Klopfers Blog


Nach Kategorie filtern:


Nuff! Ich grüße das Volk! 059.gif

Eben habe ich in der Tagesschau gehört, dass die Katholische Kirche anlässlich des Karfreitags dazu aufgerufen hat, die Terroranschläge nicht zum Anlass zu nehmen, Angst zu verbreiten. Das finde ich gut. Skandalös fand ich jedoch das anschließende Zitat. Das Christentum stehe für Versöhnung! *japps* 8c460310.gif
Unsere tapferen deutschen Ritter sind nicht für die Befreiung Jerusalems von den Heiden gestorben, um zu versöhnen! 4d6161fd.gif Ich finde es empörend, wie das Ansehen dieser mutigen Männer mit pazifistischem Hippiegeseier in den Schmutz gezogen wird! motz.gif Der Gott Abrahams ist ein zorniger Gott, und nur mit Grausamkeit unseren Feinden gegenüber sind wir ihm nahe, denn er hat uns nach seinem Ebenbild erschaffen, jawohl! (Es gab da mal jemanden, der was anderes behauptet hatte, aber den ließ Gott dann auch zügig ans Kreuz nageln. Und gerade heute ist der Tag, an dem wir diese Erziehungsmaßnahme feiern. onioncleanplz.gif )

20160325204009_0.jpg
DEUS LO VULT

Um einen Ritter geht's übrigens wohl auch im Spiel "Salt & Sanctuary", und wenn ich nach diesem Video gehe, hat es wohl die beste deutsche Übersetzung aller Zeiten. greatjobplz.gif

Jetzt möchte ich aber an eure Güte appellieren: Eine junge Dame, die in Island studiert, braucht für ihre Masterarbeit Umfragewerte von Leuten, die derzeit oder in der Vergangenheit mal MMORPGs (wie World of Warcraft) gespielt haben. Es wäre wirklich lieb von euch, wenn ihr das hier ausfüllen könntet. smile.gif

So, ich will jetzt aber auch nicht eure Zeit stehlen. ^^ Das passiert noch früh genug, aber dazu gibt's ja auch noch einen Eintrag.


Bereits im Jahr 2011 habe ich auf das Problem von Verrätern in der Jungsgemeinschaft aufmerksam gemacht. Damals plauderten Nick bei der "Bravo Girl!" und einige gewissenlose Gesellen bei der "Mädchen" unsere tiefsten Geheimnisse aus und sorgten so dafür, dass dieser anregende Hauch des Mystischen, der uns Schwanzträger umweht, komplett ausgelöscht wurde. 1b38f9e2.gif

Und anstatt sich zu schämen, plaudert die Bravo weiterhin online unser Insiderwissen aus! 4d6161fd.gif Heute möchte ich euch einen Artikel vorstellen, in dem (angeblich) ganze fünf unserer geheimsten Geheimnisse gnadenlos entlarvt werden! gaaah.gif

20160320154316_0.png
1. Sie stellen sich Sex auch gerne direkt vor.

Zum Beispiel mit dem Mädchen, mit dem sie sich gerade unterhalten.

Äh, ja. Das ist allerdings auch ungefähr so geheim wie das Brandenburger Tor. 3eb4e7b3.gif

2. Sie bekommen in auch mal ungwollten [sic] Situationen eine Erektion.

Ist ja auch logisch - wenn man sich ständig Sex vorstellt (siehe Punkt 1). Aber sie können auch eine nächtliche Erektion bekommen.

Ja? Allerdings ist auch das so wenig geheim, dass keine Komödie über pubertierende Teenager ohne einen "Haha, der hat 'nen Steifen!"-Witz auskommt. tozey.gif

3. Sie gucken PORNOS.

Wirklich erotisch finden sie die meisten Filmchen dabei nicht mal. Aber schließlich gucken die anderen sie auch alle - ja, auch mal Mädels! Klassischer Fall von Gruppenzwang ...

Oder es liegt einfach daran, dass sie in dem Alter alles anschauen, was sie kriegen können, um herauszufinden, wo ihre persönlichen Vorlieben liegen. facepalm.gif Und dass Jungs Pornos (bzw. PORNOS) gucken... Ich verweise auf meinen Kommentar zu Punkt 1.

4. Sie fürchten, dass ihr Penis zu KLEIN ist.

Kein Wunder! Wer ständig Pornos guckt, bekommt ja auch völlig falsche Vorstellungen! Also: Hört einfach auf damit, Jungs! Viele Pornos gauckeln [sic] etwas vor, was weit weg von normal ist. Und ein Penis hat meistens diese Durchschnittgröße.

Wäre ein bisschen simpel, das einfach nur auf Pornos zu schieben, gell? 014.gif
Während Mädchen zwar durchaus häufig beteuern, mit Riesenlümmeln nichts anfangen zu können, sind sie dennoch ebenso fleißig dabei, über kleine Pimmel abzulästern. schulterzuck.gif Und wenn man viele Frauen fragt, welche idealen Dimensionen der Traumlümmel haben sollte, liegen die durchschnittlichen Vorlieben dann doch etwas über dem Durchschnitt (und unbefriedigender Sex wurde häufiger auf zu kleine Pimmel statt auf zu große geschoben). Und so wird's eher noch schlimmer: Jetzt müssen sich Jungs nicht nur über die Länge, sondern auch über die Dicke Gedanken machen. 04a97f13.gif

5. Sie pinkeln ins WASCHBECKEN.

Also zumindest hat jeder es mal "ausprobiert".

kratz.gif Okay, also das würde ich wirklich nie verraten. In erster Linie aber deswegen, weil es nicht stimmt. Ich hab noch nie in Waschbecken gepinkelt. angsthasi.gif Hab ich irgendwas Großes in meinem Leben verpasst, weil ich das noch nie getan hab? fragehasi.gif Wäre mein Penis jetzt größer, wenn ich es getan hätte? 8c460310.gif Typisch Bravo, vor den wichtigen Antworten schreckt ihr zurück! 4d6161fd.gif


Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

Ich habe vernommen, dass ein Berliner Student eine Auszeichnung dafür gekriegt hat, dass er sich weigerte, in seinen studentischen Arbeiten gegenderte Sprache zu benutzen. Das wirklich Interessante ist dabei nicht, dass er diesen Quatsch nicht mitmachen wollte, sondern dass ihm sogar schlechtere Noten angedroht wurden, wenn er nicht mit Binnen-I, Sternchen oder Unterstrichen hantiert. Die Kanzlei der TU Berlin beendete dann diesen Blödsinn, aber dass irgendwer tatsächlich auf die Idee kommt, man müsste Studenten wegen so etwas abwerten, lässt in mir die kalte Kotze hochsteigen.

Kalt ist in dem Zusammenhang übrigens gar nicht so unpassend, denn vor kurzem wurde auch ein "wissenschaftlicher" Aufsatz ans Licht gezerrt, in dem jemand tatsächlich was darüber schreibt, dass die Gletscherforschung feministische Aspekte ja viel zu wenig berücksichtigen würde. Der Knallkopp, der das verfasst hat, heulte dann zwar rum, dass man ihn vollkommen missverstanden hätte, aber das ist Bullshit. Ein Beispiel aus seinem Aufsatz, inwieweit alternative Sichtweisen jenseits der Naturwissenschaften in der Gletscherforschung marginalisiert werden, ist etwa die Anekdote, dass ein Forscher es gar nicht in Betracht ziehen wollte, dass Gletscher sich vielleicht deswegen bewegen, weil sie (entsprechend einem alten Volksglauben) den Fettgeruch nicht mögen, der entsteht, wenn die Menschen in der Nähe was kochen. facepalm.gif Ich wiederhole: Ein Professor findet, der Klimaforschung mangelt es an Leuten, die glauben, dass Gletscher Fettgeruch hassen. rumms.gif

Das erinnert mich an den Aufsatz, der tatsächlich letztes Jahr von einer Dozentin der Universität von London veröffentlicht wurde, wonach Kohlenstofffasern sexistisch wären, weil sie so maskulin sind. Carbonfasern sind nämlich eine homosoziale Oberfläche, eine Oberflächenerweiterung des Selbst. Und weil Behinderungen feminin sind und man mit Prothesen aus Carbon Behinderungen überwinden kann, sind sie maskulin und sexistisch. Und außerdem hat Oscar Pistorius, der mit Beinprothesen ausgestattete südafrikanische Sportler, seine Freundin abgeknallt. Wenn das kein ultimativer Beweis ist, wie furchtbar sexistisch Kohlenstofffasern sind, weiß ich ja auch nicht. frust.gif rumms.gif schuettel.gif uffarbeit.gif

Kein Wunder, wenn man sich als armer Hase nur noch an seiner Möhre festklammern will, um wenigstens ein bisschen Stabilität zu haben:

20160318202605_0.jpg
Das ist eine wunderschöne Klopfergabe von Nicole, bei der ich mich gaaanz doll bedanken will! pervplz.gif

So, jetzt fehlt nur noch die monatliche Erinnerung daran, dass ihr mich unterstützen könnt, wenn ihr z. B. über diese URL bei Amazon was bestellt. Als Osterempfehlung von Amazon gibt's zum Beispiel Minions-Parfüm für Kinder, damit sie... äh... anregender duften? angsthasi.gif Ansonsten werdet ihr auf der Suche nach Ostergeschenken vielleicht auch bei GetDigital fündig. Vorletztes Jahr hab ich zum Beispiel das hier verschenkt, und es kam (glaub ich) gar nicht sooo übel an. blush.gif

Morgen geht's indes für mich erst mal zur Leipziger Buchmesse. Bleibt artig und wir sehen uns dann später! animaatjes-onion-09769.gif


Ich gebe zu, dass ich in manchen Dingen leicht begriffsstutzig bin, zum Beispiel dann, wenn irgendeine Frau mir zeigen will, dass sie sich vorstellen kann, ihren nackten Leib an mir zu reiben. 0fbbf481.gif
Insofern bin ich ja immer dankbar, wenn fleißige Leute Handbücher herausbringen, anhand derer man Zeichen von sexuellem oder romantischem Interesse dechiffrieren und sich entsprechend verhalten kann. Nun hat aber die Online-Redaktion der "Bravo Girl!" sechs Sätze herausgesucht, die ein noch größerer Liebesbeweis als "Ich liebe dich" sein sollen. Und ich habe festgestellt, dass ich offenbar unabsichtlich ganz schön vielen Leuten meine Liebe gestanden habe. 8c460310.gif

20160316144555_0.png

Das weckt ja schon Erwartungen. Was für Sätze werden das sein? "Ich würde dir was von meinen Toffifees abgeben?" "Deinetwegen nehme ich meine Freundin nur von hinten und stelle mir vor, das wärst du?" "Ich träume nachts davon, dass du mir ins Gesicht pupst?" Nein, die wären viel zu offensichtlich! 04a97f13.gif


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

In den letzten Tagen ist mir bewusst geworden, dass ich, bevor ich irgendjemanden die Mitgliedsfunktionen von Klopfers Web testen lasse, besser auch einige Hilfe-Texte fertig haben sollte. Aber es ist wirklich gar nicht so einfach zu wissen, welche Fragen und Probleme man haben könnte, wenn man den Krempel nicht selbst designt hat. ^^; Nun ja, ich hadere immer noch etwas mit der PN-Funktion, ein bisschen kann ich darüber also noch nachdenken. Bis dahin kann ich immerhin den Entwurf der Regeln zeigen und schauen, was da für Fragen und Anmerkungen kommen.

20160313225019_3.jpg

Ich hab mich vor einigen Tagen auch mal wieder nach langer Zeit in ein Kino geschlichen und mir Disneys Zoomania angeguckt. Und ich hab mich großartig amüsiert. greatjobplz.gif Judy Hopps ist wirklich sexy knuddelig und die ganze Tierwelt ist so liebevoll dargestellt. (Natürlich ist es ein Disney-Film, also wird auch wieder einige Zeit mit Musik überbrückt... Aber wenigstens ist es Shakira, und man hat sich verkniffen, da eine deutsche Version von Helene Fischer oder so einsingen zu lassen.) Was ich nicht so dolle fand, war das Sprech-Cameo von Rüdiger Hoffmann als Faultier Flash, da gefiel mir der Sprecher im ersten Trailer etwas besser. Trotzdem: Guter Film, kann man sich gern mal angucken. 4e5dd44a.gif

Aber auch in der realen Welt gibt es gute Neuigkeiten für Hasen: Der Hasenbestand in Deutschland ist stabil! victory.gif (Danke an Anne für diese gute Nachricht!) Ich bin zuversichtlich, dass diese Entwicklung weitergeht und ein starkes Signal gegen den Antihasismus in Deutschland gesetzt wurde: Hasen gehören zu diesem Land! ha!.gif

20160313225019_2.jpg
Die wählt bestimmt grün bei so viel Naturverbundenheit.

Wenn eine Frau mit einem Baum umherfährt, könnte man auch eine gewisse Naturverbundenheit annehmen, aber die Tatsache, dass der Baum aus der lädierten Front des Autos herausragte, ließ eine Polizeistreife in Illinois vor einiger Zeit doch etwas stutzig werden. Auch dass die Airbags ausgelöst waren, ließen den Verdacht aufkommen, dass der Baum keine speziell hergestellte Sonderausstattung des Fahrzeugs waren. Die Frau, bei der ich hoffentlich nicht extra erwähnen muss, dass sie nicht nüchtern war, konnte sich auch dunkel daran erinnern, dass sie mit einem Bäumchen zusammengestoßen war, aber wusste nicht mehr, wann und wo das passiert ist. Ich vermute, das war ungefähr zur gleichen Zeit, als ein Baum zum ständigen Anblick bei der Sicht nach vorn wurde. facepalm.gif

Ebenfalls vor einiger Zeit war die thailändische Prinzessin Maha Chakri Sirindhorn bei einem Besuch in Kambodscha Auslöser für den Unmut der örtlichen Bevölkerung. Für ihren zweistündigen Besuch klotzte die lokale Regierung nämlich richtig ran und ließ für umgerechnet 36.000 Euro eine Toilette für den royalen Stuhlgang errichten. Aber ach, die Prinzessin hatte nicht mal den Anstand, sich wenigstens eine kleine Wurst abzupressen, und so blieb das opulent geschmückte Toilettenhäuschen unbenutzt. Nun haben über 60 Prozent der Bevölkerung dort keinen Zugang zu sanitären Anlagen und müssen ins Gebüsch gehen, wenn die Natur ruft, und so wäre es ja sicherlich gar nicht so abwegig, den Abort dann wenigstens für die Bürger zu öffnen. Aber nicht mit dem Provinzgouverneur: Der ließ die Toilette sogleich wieder abreißen, denn "sie ist nur für Adlige". Verdammt. Dabei sollte man meinen, dass wenigstens an diesem Ort der Prinz und der Pöbel gleich sind.

(Ich fühlte mich an eine der ersten Staffeln von Big Brother erinnert, wo als PR-Gag eines Abends Verona Feldbusch die Insassen besuchen sollte. Aber weil sie nicht wollte, dass die Kameras ihren Weg zur normalen Keramik im Container filmen, wenn sie kacken muss, wurde extra ein Dixi-Klo in den Garten gestellt. Ich glaube, das hat sie auch nicht benutzt. kratz.gif Heutzutage wäre sie vielleicht froh, wenn sie überhaupt jemand filmen wollen würde. 07baa27a.gif )

Wenn man etwas aus Pornos lernen kann, dann dass Frauen ihre Männer nur mit riesigen Penissen wollen. Das hat sich auch ein 55-jähriger Friseur im vorletzten Jahr zu Herzen genommen und ließ sich für 1.500 Dollar von einer Ärztin ein Füllmittel in den Lümmel spritzen, obwohl dieses nicht für diesen Zweck freigegeben war. Das sorgte allerdings nicht für den erhofften Liebesknüppel: Die Nudel sah verformt aus. Also ging der Mann zu einem Chirurgen, um das wieder hinzubiegen. Dass der Chirurg schon lange vorher seine Zulassung verloren hatte, ahnte der Friseur nicht. Nach dem Aufwachen aus der Narkose stellte der Mähnenbändiger fest: Nanu, da sind ja nur noch drei Zentimeter übrig. Und da fehlt Haut am Schaft. (Immerhin: Drei Zentimeter können nicht hängen...) Der Arzt beteuerte noch, das wäre normal, aber der Lümmel ist nun vollkommen ruiniert und hat praktisch keine Verkehrszulassung mehr. Die Moral ist also: Männer sollten ihre Lümmel lieber natürlich belassen, und Frauen sollten nicht so gierig sein. biggrin.gif

20160313225019_1.jpg

Ich wurde gebeten, mir mal einen Kickstarter von ein paar Programmierknechten anzuschauen, die ein kleines Würfel-und-Karten-Spiel erfunden haben. Da sieht man gut, wie sehr sich der Beruf ins Unterbewusstsein schleichen kann, denn auch in dem Spiel geht's darum, Bugs zu beseitigen (Bugs = Programmfehler). Man startet mit 64 Bugs und muss dann versuchen, sie zu reduzieren, wobei einem bestimmte Karten helfen können - oder aber auch nicht. Es sieht ganz putzig aus, vielleicht wollt ihr es euch ja auch mal anschauen und eventuell sogar unterstützen.

20160313225019_0.jpg
Ich weiß, die konnte man heute gar nicht wählen. Aber bei so einer flüchtlingsfreundlichen Politik muss die CSU in Bayern sicherlich auch Angst vor der AfD haben. biggrin.gif

So, das war es eigentlich für diesen Eintrag, aber ich möchte noch was zu den Ergebnissen der heutigen drei Landtagswahlen sagen, die derzeit so eintrudeln und riesige Wahlerfolge für die AfD bescheinigen. Ich mag die AfD nicht. Aber den Leuten, die sie gewählt haben, zu erzählen, wie blöd sie wären und dass man ans Auswandern denkt, wird nicht helfen. Gerade in Sachsen-Anhalt ist die AfD erfolgreich, dort, wo der Anteil der Armen und Geringverdiener am höchsten ist von den drei Bundesländern. Das sollte einen Hinweis geben, wer die AfD wählt und warum. Die Schere zwischen Arm und Reich wird nicht kleiner, das Vermögen der Durchschnittshaushalte schrumpft, schon jetzt gibt es viel zu wenig bezahlbaren Wohnraum für Geringverdiener. Und genau die sind es, die z.B. mit den Flüchtlingen um Wohnraum konkurrieren werden. Die Schwachen gegen die Schwächsten, und dann stellen sich gutbezahlte Promis und Berufspolitiker hin und erzählen den Schwachen, dass sie ja doof sind, wenn sie sich Sorgen um ihre Lebenssituation machen. Kein Wunder, dass die Schwachen dann Protest wählen. patsch.gif
Die Leute sind nicht in die AfD verliebt. Laut Umfragen sind selbst die AfD-Wähler nicht davon überzeugt, dass die AfD die Probleme lösen kann. Wenn sich Politiker etablierter Parteien hinstellen und sagen: "Die AfD-Wähler haben den einfachen Antworten geglaubt", ist das falsch. Die AfD-Wähler sind anscheinend nicht da hingegangen, wo es einfache Antworten gibt, die sind wohl eher da hingegangen, wo sie das Gefühl hatten, dass einige ihrer Fragen überhaupt ernstgenommen werden.
Die Wahlerfolge der AfD können sich die regierenden Parteien alle selbst als Verdienst an die Backe kleben. Wenn sie nicht seit Jahrzehnten dabei versagen würden, die Normalbevölkerung irgendwie am wirtschaftlichen Erfolg der Bundesrepublik zu beteiligen, die Aufstiegschancen aus der Unterschicht zu steigern und mehr Leuten die Möglichkeit zu geben, auch Vermögen aufzubauen, wären die Risse in der Gesellschaft nicht so groß, die jetzt durch die Flüchtlingsproblematik aufgestemmt werden. Die AfD-Wahlerfolge sind ein Weckruf, aber solange sich die etablierten Parteien weigern, endlich aufzuwachen und die soziale Ungleichheit zu verringern, und die AfD-Wähler lieber als "Dunkeldeutsche mit irrationalen Ängsten" als minderwertig abkanzeln und quasi verlorengeben, wird es immer wieder zu solchen Stimmgewinnen von Protestparteien kommen. Der Wahlerfolg der AfD ist nicht das Ende der Welt, er ist eine Hausaufgabe für die Regierungen in Bund und Ländern. Die Hausaufgabe ist jetzt nur schwerer geworden, weil man sie vorher immer auf die lange Bank geschoben hat.

So, das war mal fällig. Bis dann! animaatjes-onion-09769.gif


Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

Der Eintrag kommt sehr spät, aber ich wollte den anderen Einträgen (Hinako und den Keksen) genug Platz an der Sonne gönnen. ^^

Interessanterweise wird in den USA und in Kanada im Februar der "Black History Month" gefeiert, woraus ich schließe, dass Schwarze so wenig zur Geschichte dieser Länder beigetragen haben, dass nur der kürzeste Monat dafür angemessen war. biggrin.gif

Also, was gab es denn im kurzen Monat? Im Prinzip fast "nur" Blogeinträge, aber das muss ja nicht schlecht sein. greatjobplz.gif

20160310122426_0.jpg
Im Februar war auch Fasching, deswegen poste ich einfach mal diese Schenkelklopfer aus einer alten Frösi.
Man merkt, Fasching war in der DDR eine echt lustige Angelegenheit. Ungefähr so lustig wie heute.

Im Februar endete zunächst mal das Sailor-Moon-Eyeliner-Gewinnspiel, bei dem übrigens Sayuri gewonnen hatte. Allen anderen kann ich nur viel Glück beim nächsten Mal wünschen. nick.gif

Aber es gab zum Beispiel auch folgende Perlen:

Penislügen! - Bravo Online schrieb über die angeblich häufigsten Lügen, die Jungs über ihre Pimmel erzählen. Ich muss nicht erwähnen, dass es Quatsch war, oder?

Klopfers dritte Spielestunde - An meinem Geburtstag gab es einen Blick auf sechs Computerspiele, von denen ich die meisten nicht oder nur eingeschränkt empfehlen konnte. Ich sehe mal voraus, dass das kommende große Krebsgeschwür im Spielebereich Titel sein werden, die mit viel Mühe und rätselhaften Andeutungen eine riesige Atmosphäre aufbauen, um dann alles mit einer absolut beschissenen Auflösung zu ruinieren, die auch noch mehr Logiklöcher hat als die Matrix-Filme.

Glückwünsche, Gas und Gender - Ich hab meine Meinung in Sachen Genderkram aufgeschrieben, und viele fanden's offenbar Kacke. Ist mir aber schnurz, und das sollte euch freuen. onioncleanplz.gif

Klopfer beim Casting - Eine kleine Geschichte über einen tapferen Hasen, der ganz groß herauskommen will. 016.gif

SKANDAL! SO FRECH KOMMENTIERT EIN HASE BRAVO-SCHLAGZEILEN! - Ich kommentiere frech Bravo-Schlagzeilen. Tja. schulterzuck.gif

Bei "Frag den Hasen" gab es eine Frage über meine Sicht auf die Zukunft Europas, und die Antwort fiel ganz schön lang aus.

Ebenfalls bei FdH wurde ich gefragt, wieso die Juden so viel Abneigung erfahren, obwohl das Volk so winzig ist. Das stand insbesondere im Zusammenhang mit einer Studie, in der nach "antisemitischen Vorurteilen" in der Bevölkerung gefragt wurde. Hier ist meine Antwort.

Vielleicht interessiert manche ja auch etwas, was im Zuge einer Diskussion über den Islam, den islamischen Terrorismus und dem Drang einiger, die Verbindung zur Religion zu relativieren, geschrieben wurde.

Übrigens fand ich gestern dieses hier:

20160310155045_0.jpg
Ich kenne mich aus, und: Nein, das ist eindeutig kein Bär.

So, das war der späteste Rückblick auf den Februar ever! (Zumindest bis zu den Jahresrückblicken der Fernsehsender, die Ende November aufgezeichnet werden.) Bye! animaatjes-onion-09769.gif


Wisst ihr, was auf Klopfers Web fehlt? Nackte Weiber! pervplz.gif

Allerdings fehlt auch etwas über gesunde Ernährung. Das wird auch weiterhin so bleiben, aber wenigstens wollte ich das Ernährungsthema einmal anschneiden, und zwar mit dem ultimativen Keks-Vergleichstest! (Ultimativ ist übertrieben, weil es bloß drei verschiedene Kekse sind, aber versucht ihr mal, im Supermarkt unauffällig Kekse zu klauen, wenn ihr ein Hase seid und euer Pelz keine Taschen hat. angsthasi.gif )

20160307145656_0.jpg

Das hat mehr Relevanz fürs Leben, als viele sicherlich denken. Eine der romantischsten Liebeserklärungen ist wohl: „Diesen Menschen würde ich nicht mal rausschmeißen, wenn sie im Bett mit Keksen krümeln würde.“ Allein deswegen haben Kekse unser Augenmerk verdient, wenngleich natürlich jeder von uns weiß, dass Kekskrümel im Bett nicht mehr pieken, wenn man draufpinkelt, und somit ein recht leicht zu behebender Mangel sind.

Das Wort „Keks“ kommt vom englischen Plural „cakes“ und wurde von der Firma Bahlsen Anfang des letzten Jahrhunderts eingedeutscht, weil die Leute mit ihren lausigen Englischkenntnissen es wie „Kackes“ aussprachen. lehrer.gif Damit hätten wir den Bildungsteil hinter uns und können uns dem Gebäck selbst widmen.


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen


Sorry! Die Lästerei hier war eigentlich schon für vorgestern geplant, aber dann kam mir noch eine Abgabe dazwischen. uffarbeit.gif

Diesmal habe ich mich jedenfalls mit gleich drei Anime-DVDs beschäftigt, in denen man als Zuschauer "Freundschaft" mit einem Mädchen namens Hinako knüpft. Die ganze Sache ist ein bisschen frivol, aber pornografisch oder explizit wird es nicht, ihr müsst euch das also nicht mit geschlossenen Augen durchlesen. greatjobplz.gif

Hinako
Hinako
Hinako

Aufgrund der etwas "anderen" Machart hab ich mich dazu entschlossen, die Lästerei diesmal auch etwas anders aufzuziehen. blush.gif Bin gespannt, wie das bei euch ankommt.

Und jetzt reicht's aber mit dem Gequassel: Klickbefehl!