Schließen

Diese Seite benutzt Cookies, um die Bedienung zu verbessern. Wie diese verwendet werden, kannst du in der Datenschutzerklärung nachlesen.

www.klopfers-web.de · www.hasinator.de
www.leute-mit-durchblick.de · www.hasanova.de

 

Tweets von @klopfersweb

Klopfers Web bei

Klopfers Web bei

Klopfer bei

Flattr this
Was ist Flattr?

Besucher:
15740371
In den letzten 24 Stunden:
3962

© 2015 Christian Schmidt

User:

Passwort:

Anzeige
Das Buch zu Klopfers Web

Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?
(Einstellung wird für ein Jahr gespeichert)

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 38778 Fragen gestellt, davon ist 1 Frage noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes


Hast Du eigentlich am Freitag/Sonntag den String-Emil bei "Die 25" auf RTL gesehen?

Nein, aber wenn ich höre, dass er dabei war, tut es mir gar nicht leid, die Sendung verpasst zu haben. biggrin.gif

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40388
Ernsthaft? Ich schreib an den Texten für die nie länger als zwanzig Minuten, egal wie lang. 3€ pro Text * drei Texte/Stunde = 9€/Stunde. Reicht doch. Ich meine, seien wir ehrlich - die zahlen schlecht? Kriegen sie auch keine guten Texte. Abgelehnt wurde trotzdem noch nie was. Wer gute Qualität will, kann ja den Autoren gezielt Aufträge geben, aber dafür kassieren die meisten Autoren auch entsprechend.
Wer als Schüler was dazuverdienen will, der kann sich da eigentlich schon mal umgucken, sollte aber auch nicht mehr als das Minimum an Arbeit in die Texte stecken, dann isses nämlich wirklich Ausbeutung.

O_o Wie schrottig sind die Texte dann bitte?

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40393
Gratis und Illegal?

Selbst wenn ich etwas wüsste (was ich nicht tu), dürfte ich das nicht schreiben. ^^

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40394
Hast du eigentlich schon kroatiscche Kuna? Ich verbringe wahrscheinlich die nächsten 6 Monate da unten und könnte sicherlich etwas Kleingeld über die Grenze schmuggeln.^^

Nein, ich hab glaube ich nur altes jugoslawisches Geld. ^^ Wäre also super, wenn du da was ranschaffen könntest! ^^

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Liebe Leute, könnt ihr euch nicht eine andere Seite suchen, auf der ihr euch nach Herzenslust wegen dem Thema "Fleischsalat" kloppen könnt?? (Kleiner Tipp am Rande an all jene, die den kleinen Wortwitz da oben nicht verstanden haben: Das ewige Gezanke und "vollspammen" von FdH wegen >>Mettbrötchen vs. Zimmerbotanik anknabbern<< nervt mittlerweile echt gewaltig...). Eigentlich les ich FdH echt gern, aber so langsam vergeht mir die Lust, wenn mich in jeder zweiten Frage "Veganer! - Nein! Doch! Oooh!" anspringt und Klopfer hat auch schon mehrmals durchblicken lassen, dass ihm das zu viel wird...

Jo.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40384
Ich knüpfe einfach mal hier an: Warum muss man sich eigentlich immer totlabern? Eine gute Freundin von mir ist Veganerin, ich esse gerne mal Fleisch (seit neuestem weiß ich auch wos herkommt) und wir kommen trotzdem miteinander klar, sie kann mal einen Abend zum Essen vorbei kommen, ich werde versuchen, wenn ich an meinem Geburtstag wieder ein kleines Buffet mache was für sie bereit zu halten. Ist vielleicht mehr Organisation, aber man kommt miteinander zurecht. Ich werd auch nicht doof angeblufft, weil ich Salami und Hühnerschnitzel in meinem Kühlschrank vorrätig halte.
Ich hoffe ja einfach darauf dass die Menschen mal darauf kommen, dass jeder nach seinem eigenem Wissen und Gewissen leben sollte.
Wobei ich auch begeistert wäre, wenn gesunde Lebensmittel (aka Obst und Gemüse und bla) mal nicht um einiges teurer währen als Fleisch(und sei es zusammen geklebt.)

Jupp, gutes Gemüse und Obst ist wirklich ziemlich teuer. :/ Das frisst immer n beachtlichen Teil des Lebensmittelbudgets.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40369 Es geht dabei um Straffreiheit. Die nach Versteuerung ist schon teurer als die normale Steuer.

Mit "teurer" meinte ich nicht nur finanziell teurer.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Kannst du schwedische Kronen gebrauchen? Habe von den Besuchen bei meinen Eltern noch ein Fünf-Kronen-Stück und verschiedene Ein-Kronen-Stücke übrig.

Liebe Grüße
Kitschi

Hm, ein Fünf-Kronen-Stück habe ich noch nicht. ^^

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40355
Klopfer, kennst du eine gute Seite, auf der ich solche Serien schauen kann (Am besten mit deutschem Untertitel) ?

Gratis und legal? Nee.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40389
Schon mal versucht 20kg vor dir in der Luft zu halten? Die meisten Menschen schaffen da kaum 20 Sekunden, soweit ich weiß. Ist jetzt keine Veganismusfrage mehr, sondern eine Sportfrage. wink.gif
MfG TrashTalker_sXe

Das hat trotzdem nicht viel mit Ausdauer zu tun. Die Leistung eines Sprinters sagt ja auch wenig darüber aus, wie er sich in einem Marathon schlagen würde.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40381
Lecker hören sich auch die fleischhaltigen Mensagerichte an (wenn man Fleisch mag), scheisse schmecken sie aber immer. Das liegt an der Mensa, nicht am Veganismus. Das wollte ich mit "lecker anhören" sagen.

Tja, in einigen Mensen wird nicht vernünftig gekocht. Aber die würden dann halt jedes Gericht ruinieren, egal ob vegan oder nicht.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40378
Ist seit 2012 Rekordhalter im Halten von 20kg. Über eine Minute. Kann hier jetzt langsam mal das Thema Veganismus vorbei sein?
MfG TrashTalker_sXe

Eine Minute ist ja nun keine Ausdauer. XD Aber das Thema ist echt durch.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Was hältst du von seiten wie textbroker.de? Kann man die bedenkenlos benutzen?

Ich halte nichts davon, weil die Autoren ganz mies bezahlt werden. 1000 Wörter sind zwei Seiten, da kann man je nach Inhalt und Rechercheaufwand schon recht lang dran sitzen. Für einen professionellen Text höchster Qualität kriegt man bei textbroker.de als Autor 4 Cent pro Wort. Die Tarifempfehlung des Deutschen Journalisten-Verbands ist für Online-Texte 12 Cent pro Zeichen! Selbst wenn man selbst nur ein Viertel davon verlangt, kommt man auf eine deutlich höhere Vergütung als bei textbroker.de. Auf Stunden umgerechnet liegt man da unter dem McDonalds-Stundenlohn, und das für einen individuell erstellten Text in Profi-Qualität.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40355
Tu es, aber warte, bis alle Folgen da sind. Die Cliffhanger sind zu unschön.

Alibi-Frage in der Hoffnung, sie wurde noch nicht gestellt: Deine Reaktion auf den 12. Doktor (Also nicht die John Hurt-Geschichte, sondern Peter Capaldi, den richtigen)?

Ich find's durchaus spannend, inwieweit das die Dynamik zwischen dem Doktor und seinem Companion ändert. Donna, Amy und Clara sind/waren zwar nicht verliebt in ihn, aber gerade die letzten beiden waren/sind ja recht flirtend. Wäre interessant zu sehen, ob das beibehalten wird, wenn der Doktor optisch 30-40 Jahre älter wirkt.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40378
Solche sinnlosen Wettbewerbe, wo man solche Titel erwerben kann, sind aber was völlig anderes als wirkliche, tägliche und lebenslange körperliche Arbeit.

Jo.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40330
Okay, das wundert mich dann doch, wo gehen die dort eingesetzten Bahner dann mittags Essen? :O

Keine Ahnung, vielleicht kriegen sie Gutscheine für verbilligtes Essen in den Restaurants? kratz.gif

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40372

Das ist jetzt wirklich Quatsch, es gibt viele pflanzliche Öle und Produkte, die sehr Energiereich sind und einen lange satt halten. Selbst gemachte Brötchen mit ordentlich Margarine und salat/Tofu Belag halten mich wesentlich länger satt als ein normales Brötchen mit Marmelade oder Sirup.

Der Energiegehalt hat mit der Sättigung nicht viel zu tun. Und Brötchen sind eh nur dafür da, die Zeiten zwischen den Mahlzeiten zu überbrücken. biggrin.gif Ein dickes Steak gibt dir auf jeden Fall mehr Energie als ein gleich großes Stück Broccolilasagne.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40369 Ja, das is fraglich. Genauso fraglich ist die Möglichkeit Strafen im Zusammenhang mit Steuerhinterziehung, sollte man sie nicht zahlen können (zuerst wird sowieso mal alles gepfändet was geht, aber meistens gehört lustigerweise alles der Frau oder einer Stiftung wink.gif ) einfach abzusitzen. Nicht nur die Strafe wohl gemerkt, sondern den geschuldeten Betrag. Paar Monate einsitzen, keine Schulden mehr, keine Strafe und man lebt schön mit dem hinterzogenen Geld. Wunderbare Bananenrepublik ^^

Ja, das finde ich auch sehr fragwürdig. Sicherlich könnte man auch mal gucken, inwieweit man dieses Schlupfloch der Stiftungen stopfen könnte. Aber dafür fehlt dann wohl auch der politische Wille.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40372 Finde ich amüsant, dass mir jetzt mein Pro-Fleisch-Argument (von Salat allein werd ich nicht satt, Tofuzeug schmeckt mir nicht, daher ess ich Fleisch) gerade von einem Veganer vorgehalten wird... biggrin.gif

Hab da mal ne Frage: ich fange demnächst einen neuen Nebenjob an und musste feststellen, dass sich da seit Anfang des Jahres einiges geändert hat. Dass die Verdienstobergrenze auf 450 € erhöht wurde, finde ich erstmal gut, auch wenn ich als Studi sowieso weit darunter liege. Ich darf/soll nun entscheiden, ob ich in die Rentenkasse einzahlen oder einen Antrag auf Befreiung von der Rentenversicherungspflicht stellen will. Was ist jeweils der Vorteil? Ist es so, dass ich im ersten Fall jetzt etwas weniger Lohn bekomme (was dann in die Rentenkasse fließt), aber später mehr/früher Rente bekomme und im zweiten Fall den Anteil sofort ausgezahlt bekomme? Lohnt sich das Einzahlen überhaupt oder sind das später dann nur ein paar Cent? Es ist nun nicht so, dass ich auf jeden Cent jetzt sofort angewiesen bin (das ist sicher bei den Menschen so, die nur für gering arbeiten, aber nicht in erster Linie studieren), aber ich gehe ja gerade arbeiten um jetzt mein Studium und sonstige Kosten bezahlen zu können. unsure.gif Meine Kommilitonen kennen sich da auch nicht so aus, wir sind halt alle NaWis und haben von WiSo keine Ahnung. doofguck.gif Und wieso wird Frau v. d. Leyen für diese Neuregelung kritisiert? Ich will keine Lanze für die CDU brechen, aber Wahlfreiheit finde ich erstmal gut und wer nur ans schnelle Geld denkt und nicht einzahlt ist doch dann selbst schuld?

Finde ich super, dass du ernsthafte Fragen immer ebenso ernst beantwortest! FdH ist toll!

Wenn du in die Rentenkasse einzahlst, hast du natürlich erst einmal weniger, aber dafür ne höhere Rente später.
Das Problem an der ganzen Sache ist, dass für die Rentenberechnung auch die Zahl der Beitragsjahre eine Rolle spielt. Das heißt, wer sich jetzt befreien lässt, kann das womöglich nur ausgleichen, wenn er später überdurchschnittlich gut verdient. Natürlich ist das irgendwo belanglos, wenn man sowieso sein ganzes Leben lang nichts verdient und die Rente dann am Ende eh so gering ist, dass man zusätzliche Stütze beantragen muss.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40379

Es sind teilweise Gerichte, die ich so auch ähnlich mache, also Chili sin Carne usw., was ziemlich jedem meiner Freunde schmeckt. Also im Allgemeinen hat es da wirklich Sachen, die sich lecker anhören! smile.gif

Lecker anhören... biggrin.gif

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40357
Und wo war die FDP???

Ich muss ja ehrlich sagen, dass die FDP bei mir raus kam, knapp gefolgt von CDU/CSU.

Wie du schon selbst sagest, die Bayern haben Strukturhilfen sinnvoll eingesetzt, und nun blühen dank der CSU dort die Landschaften. Berlin setzt diese Hilfen sinnbefreit ein, und nun muss man immer mehr Geld rein stecken... Scheiß SPD!

FDP? Etwa gleichauf mit der NPD.

Bayern hat und hatte ganz andere Voraussetzungen (schon allein dadurch, dass sie von den Amis besetzt waren), profitierte stark von den Vertriebenen und Flüchtlingen aus dem Osten. Der CSU den Löwenanteil der Verantwortung für den Aufschwung Bayerns zuzusprechen, halte ich für Quatsch. Bayern ist Schwierigkeitsstufe leicht, Berlin ist schwer. (Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen-Anhalt sind vermutlich Nightmare.)
Und um noch ein bisschen Realität hineinzubringen:
A) München ist SPD-regiert. biggrin.gif
B) Berlin war von 1991 bis 1999 CDU-regiert, die CDU ist auch derzeit wieder an der Regierung beteiligt. Und wenn du glaubst, dass es Berlin zu CDU-Zeiten besser ging, hast du dich geschnitten. Hat seinen Grund, warum die Brandenburger schon damals keine Länderfusion wollten.
C) Die CDU hat ja auch in den nördlichen Bundesländern Regierungsverantwortung oder zumindest mal gehabt. Da haben sich die Landschaften auch geweigert zu blühen.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40367
Bei PETA gibt es extra eine Broschüre mit ganz ganz vielen veganen, billigen und einfachen Gerichten, die für Mensen konzipiert sind, mit Rezept bzw. Mengenangaben für 50, 100 etc. Personen. Die sind wirklich ganz einfach und kommen meist völlig ohne Ersatzprodukte aus. Gerade bei Mensen, die zwei vegetarische Gerichte anbieten, wäre es wirklich kein Problem, eines davon vegan zu machen, und bei Mensen, die nur ein vegetarisches anbieten, zwei- oder dreimal die Woche dieses vegan zubereiten und anonsten vielleicht die Tagessuppe. Ich hab das mit der Logistik zuerst auch gedacht, aber es ist wirklich nicht so.

Und wie schmeckt's?

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40372
biggrin.gif
Der stärkste Mann Deutschlands ist Veganer. wink.gif
http://de.wikipedia.org/wiki/Patrik_Baboumian

Wie sieht's mit seiner Ausdauer aus?

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Haste mal Doctor Who gesehen? Will demnächst mal anfangen, grade die ersten (neuen) staffeln sollen ja echt gut sein^^

Und wie siehts mit Sherlock aus?

btw: Du bist beschte Hase!

Ja, ich hab alle Folgen seit 2005 und warte gespannt auf das 50-Jahre-Special. smile.gif Ist wirklich eine gute Serie, aber selbst bei Fans gehen die Meinungen auch gerne mal auseinander, welche Staffel oder welcher Doktor nun besonders gelungen ist. Mir fehlt bei den früheren Staffeln oft mal der rote Faden und die Folgen sind gelegentlich etwas beliebig (Monster der Woche und so), andere finden gerade die früheren Staffeln besser geschrieben.

Sherlock mag ich auch, allerdings bin ich immer noch nicht dazu gekommen, die zweite Staffel zu gucken. X_x

Danke! blush.gif

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Hallo Klopfer,
es kommt unerwartet, aber ich hab mal ne Frage: Eine Freundin von mir schaut sich gerne die Twillight-Filme an. Alle auch mehrfach. Denkst du, dass man ihr dein Braindead Love schenken kann oder wäre das zu fies? Habs leider noch nicht gelesen^^ Ist natürlich schwer, da du sie nicht kennst, aber du kennst immerhin dein Buch. Entsprechend weißt du ja, ob es eher eine spielerische Satire ist oder bitterböses Zerreißen.
Grüßle Felix (mit den Weihnachtskarten, du erinnerst dich?)

Ich denke, das sollte kein Problem sein. "Braindead Love" hat viele Anspielungen auf Twilight, aber zumindest in meiner Vorstellung ist es keine echte Verarsche oder ein Angriff. Ich habe Elemente von Twilight genommen und etwas anders interpretiert, aber das sollte keine Gefühle verletzen, zumal die Charaktere dann doch merklich anders sind als ihre direkten oder indirekten Vorbilder aus Twilight. smile.gif

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Hallo Hasenfürst was denkst du eigentlich darüber das die Deutsche Regierung Steuer-CDs illegal kauft ?

Ich bin gespalten...
Ich kann mich erinnern, als die erste Steuer-CD gekauft wurde, erzählte man stolz, dass man bestätigt hätte, was da drauf ist, aber die Betroffenen das noch gar nicht wüssten. Das heißt, man kam darauf, ohne bei den Betroffenen Hausdurchsuchungen zu machen, und wir wissen, dass die Schweizer den deutschen Behörden damals auch keine Auskunft gegeben haben. Da stellt sich mir natürlich die Frage: Wozu brauchten die die Steuer-CD, wenn sie offenbar schon alle Mittel in der Hand haben, um Leute zu überprüfen? Zudem ist es ja ein offenes Geheimnis, dass Steuerfahnder von ihren Chefs häufig dazu angehalten werden, nicht allzu genau bei den Millionären hinzugucken, weil man die nicht aus dem Landkreis vertreiben will oder weil die einfach so gut befreundet mit der lokalen Politprominenz sind. Wenn diese absichtliche Blindheit weg wäre, könnte man sicher auch kräftig Geld kassieren ohne diese CDs. Um entsprechende Verdächtige zu finden, würde es ja manchmal reichen, durch ein Nobelviertel zu laufen und die Klingelschilder abzuschreiben.
Ich find's durchaus etwas fragwürdig, dass jemand Kopien von Daten seines Arbeitgebers zieht und dann damit steuerfrei zum Millionär wird. Im Endeffekt macht sich der Staat damit ja zum Hehler und umgeht so einige Beschränkungen der staatlichen Macht, die man ja mit Grund eingeführt hat.
Auf der anderen Seite sind die Steuer-CDs sehr gut dafür geeignet, die Leute aufzuscheuchen. Allein diejenigen, die aus Angst vor ihren Namen auf den CDs ihre Steuern freiwillig nachzahlen, holen die Kosten ja mehrfach wieder rein. Im Prinzip könnten die Finanzverwaltungen zwei, drei Mal im Jahr ankündigen, sie hätten wieder eine CD mit Daten von *Schweizer Bank hier einfügen* angekauft, um dann auf die Selbstanzeigen zu warten. Da wäre es sogar egal, ob sie dann tatsächlich immer eine CD gekauft haben. Dummerweise scheinen diese CDs also doch notwendig zu sein, um Leute daran zu erinnern, dass sie ihren fairen Anteil leisten müssen. Die CDs sind ein Beleg dafür, dass man vielen Leuten eben nicht vertrauen kann, und solange diese Leute alles dafür tun, dieses Misstrauen zu bestätigen, kann ich auch nachvollziehen, dass man diese CDs haben will.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Hey Hasenfürst warum achst du nicht mal was zum vor letzten Star Trek Film ich finde der hat so viel logisches Potenzial für Humor ?

Ich hab die Befürchtung, dass Lästereien über ST-Filme zu nerdig werden könnten. (Muss auch sagen, dass der vorletzte Film besser war als die davor, insofern würde sich dann auch die Frage stellen, warum der und nicht Insurrection oder Nemesis?)

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40337 Da du den Wochenrückblick ja eher selten pünktlich schafst. Mach doch den Rückblick am Dienstag und der kommt eben manchmal schon am Montag

Oder ich verzöger ihn so lange nach hinten, bis der Plan wieder stimmt. zunge.gif

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40330
Danke, Veganer können also sieben Mal in der Woche Salat essen, davon wird man natürlich immer satt, ein kaltes Steak ist aber doof biggrin.gif
Und ja, so schaut die Realität in meiner Kantine wirklich aus.

Veganer sind Hunger gewohnt. biggrin.gif Und ich denke, manche Jobs schafft man als Veganer auch nicht, weil man dafür mehr Kalorien braucht.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40345
Genau meine Meinung, nur frage ich mich auch, ob das Geschehen so "groß" Schlagzeile gemacht hätte, wenn der Mann eine illegale Waffe benutzt hätte.
Grund dafür ist einfach, dass ich öfters von einigen lokalen, bewaffneten Straftaten hörte, die weitaus schlimmer waren. Aber ins Abendfernsehen schafften die es nie - Als würde man nur darauf warten, dass ein Sportschütze die Tat begeht.

In vielen "Dokumentationen" (z.B. "Waffen sind mein Leben*") werden, wie in dem Artikel, auch andere Amokläufe aufgezählt: Erfurt, Winnenden. Dass es noch einen in Emsdetten gab und danach noch wer mit Axt und Molotov Cocktails Amok lief, wird dann einfach mal untergraben.
Es ist ja allgemein richtig, darüber zu diskutieren, wie man solche Taten in Zukunft verhindert, aber dann soll man doch bitte nicht wie in der "Killerspiel"-Debatte vorgehen.

*: Ich könnte über diese "Dokumentation" eine zehnseitige Lästerei verfassen, in der ich wohl sämtliche "Fakten" wiederlegen kann. Bitte nicht diese Doku befürworten, sonst mach ich das wirklich ;-)

So, nachdem ich mich grad ein wenig hineingesteigert hab (sorry!), eine Alibifrage:
Wie reagierst du, wenn du nen Text verfasst, auf Rechtschreibfehler prüfst, veröffendlichst und nach einer Woche diesen einen, richtig schlimmen Fehler bemerkst?
Sag jetzt nicht einfach "Den fehler korrigieren" - das konnt ich bei meiner letzten Frage auch nicht ;-)

Ich sage: "Verdammte Scheiße!", und dann nehme ich mir vor, dass ich beim nächsten Mal auf so einen Fehler besonders achte. Ist ja bei meinen Büchern auch so, dass da einige Fehlerchen durchgerutscht sind, deswegen werden die auf der Website auch aufgelistet. Irgendwann werden die Fehler auch korrigiert, aber wenn ich gerade 200 Stück bestellt habe, muss ich mit den Fehlern leben, bis alles abverkauft ist. ^^;

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Huhu,
Ich hab vor 2 Wochen angefangen mit der Serie "Attack on Titan" und Fieber jetzt schon der 22. Folge entgegen, wie findest du die Serie?^^

Bisher nicht gesehen. ^^;

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40349 Naja in Österreich ist das ja eigentlich üblich. Bei Steuerhinterziehung hat man die Möglichkeit der Selbstanzeige, jedoch muss man auch den hinterzogenen Betrag innerhalb einer gewissen Frist einbezahlen, damit diese Selbstanzeige strafbefreiend ist. So einfach zu sagen "ja ich wars. jetzt könnts mir nix mehr tun" isses dann ja nicht.
Außerdem muss die Selbstanzeige erfolgen BEVOR jemand anderes auf die Hinterziehung drauf kommt, sprich vor einer etwaigen Prüfung. Ob das jetzt unbedingt in den Verfassungsrang erhoben werden muss is aber fraglich...

Ist in Deutschland auch nicht groß anders, aber ich finde es nicht fair. Wenn jemand sich anzeigt, weil er Schiss hat, dass sein Name auf irgendwelchen Steuer-CDs sein könnte, sollte es für ihn trotzdem teurer sein als seine ursprüngliche Steuerschuld. Sonst gibt man den ehrlichen Steuerzahlern einfach ein verdammt mieses Signal.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40332
Ich könnte mir vorstellen, dass Patrick Stewart es bewusst so ausgesprochen hat. In der Serie ist es ja ein Eigenname. Zudem weiß Patrick Stewart als Schauspieler, wie man mit Sprache arbeitet, und wenn die Aussprache von "data" Ende der 80er tatsächlich noch näher am lateinischen Ursprung lag und er es bewusst anders ausspricht, ist die Wirkung auf den Zuschauer natürlich größer.
Dafür hab ich allerdings keinen Beweis, ist nur so eine Theorie^^

Alibifrage: guckst du dir englischsprachige Serien/Filme lieber auf deutsch oder auf englisch an?

Wenn ich Serien auf Deutsch kennengelernt habe, gucke ich sie lieber auf Deutsch. Ansonsten gucke ich sie auf Englisch. Filme sind mir meistens auf Deutsch lieber. Einige englische Dialekte (so ein breites Schottisch zum Beispiel) sind auch schwer zu verstehen, da wünschte ich mir gelegentlich zumindest Untertitel.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40340
Wow, dann gibt es an deiner Uni also eine vegetarische Mensa, schön für die Vegetarier dort.^^ An den meisten Unis gibt es das aber nicht. An meiner Uni gibt es in der Mensa von fünf Gerichten jeweils ein vegetarisches, und vegan ist das nie, trotz vieler Briefe. Nein, das gerade ist kein Argument für den vegetarischen Tag, aber eine Auskotz-Frage. biggrin.gif

Das mit den veganen Gerichten könnte tatsächlich aus logistischen Gründen schwer zu machen sein, kann ich mir vorstellen. Schließlich müsste man dann zu vielem, wo Tierprodukte drin sind, noch entsprechende Alternativen vorhalten.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Wenn ich die Nummerierung der Blogeinträge unter /blog richtig interpretiere, näherst du dich ja schon der 1000er-Marke. Wird es dann ein 1000. Blogpost-Special geben? biggrin.gif

So ganz haut es nicht hin, weil ich am Anfang einige Blogeinträge zu Testzwecken erstellt und wieder gelöscht habe. Die niedrigste ID bei den Blogeinträgen ist derzeit die 18, glaub ich. ^^; Und dann sind zwischendurch noch einige Blogeinträge immer mal wieder gelöscht worden aus den unterschiedlichsten Gründen. kratz.gif Im Moment sind es 957 Blogeinträge; ich befürchte, wenn wir wirklich beim 1000. ankommen, merke ich es nicht mal. O_o

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Link
ROFL

So schreibt eine Studentin, ah ja. urx.gif Ich glaube, wir sollten doch aufhören, jedem Gymnasiasten ein Abiturzeugnis zu geben, der sich nicht ausdrücklich dagegen wehrt. ^^;

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Wirst du auch eine Lästerei zu dem Fifty-Shades-of-Grey-Film machen?

Wenn er mir dann geschickt wird, mal sehen. ^^; Sind aber noch mindestens anderthalb Jahre bis dahin.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Der japanische Regisseur und Oscar-Preisträger Hayao Miyazaki will keine Filme mehr drehen. Gründe nannte der 72-Jährige nicht. Miyazaki feierte mit seinen Animationsfilmen wie "Das wandelnde Schloss" und "Prinzessin Mononoke" weltweit Erfolge. Für "Chihiros Reise ins Zauberland" gewann er 2002 den Goldenen Bären bei der Berlinale und 2003 einen Oscar. Bei den Filmfestspielen in Venedig ist er gegenwärtig mit dem Beitrag "The Wind Rises" im Wettbewerb vertreten.

Stand: 02.09.2013, 08:21 Uhr

Hmm also ich wünsche ihm einen schönen Ruhestand ^_^ Aber traurig macht einen das doch irgendwie ;_; Einige der Filme gehören zu meinen absoluten Lieblingen.
Wie fandest Du die Filme von Miyazaki?

Ich hab nicht alle gesehen, aber die, die ich kenne, fand ich sehr gut gemacht. smile.gif Ich glaube, Chihiro war mein Lieblingsfilm von ihm. Den Rücktritt hatte er ja schon lange angekündigt, ich wünsch ihm alles Gute. ^^ Hat viel geleistet, darf sich jetzt auch gerne ausruhen.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Hallo Klopfer,
ich habe eine kleine Deutschfrage... Es geht um die Kommasetzung.
Wie wäre der Satz richtig?
Man sagt, es würde dem Trainer, der es gefangen hat, Freude bringen.
Man sagt es würde, dem Trainer der es gefangen hat, Freude bringen.
Man sagt, es würde dem Trainer, der es gefangen hat Freude bringen.
Oder gibt es gar mehrere richtige Lösungen?

Ja, es geht um Pokemon, aber worüber man sich um 4 Uhr morgens halt unterhält...

Schonmal danke. biggrin.gif

Die erste Variante ist richtig.
Man sagt, es würde dem Trainer , der es gefangen hat, Freude bringen.
Der grüne Teilsatz ist ein einleitender Hauptsatz, danach folgt blau ein weiterer Hauptsatz. Gleichrangige Hauptsätze werden mit Komma getrennt, wenn kein verbindendes Wort wie "und" oder "oder" steht. In dem blauen Teilsatz ist ein Nebensatz (violett) eingeschoben worden, und Nebensätze trennt man mit Komma vom Hauptsatz ab. smile.gif Warum jemand nach "würde" ein Komma setzen möchte, kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. ^^;

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Hast du noch Bedarf an tschechischen Kronen? Hab vom Urlaub noch ein Set mitgebracht... Forint hast du ja schon alle, wenn ich die früheren Fragen richtig lese, sonst könnte ich da auch noch eine (gefundene) 20 Lipa-Münze anbieten smile.gif

^^ Nehm ich gerne! Ich hab an tschechischen Kronen nur ein paar, aber kein komplettes Set.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40268
Dieses ganze "bedrückt" tun müssen während man durch diesen riesigen Bau läuft und dabei genau zu wissen, dass dafür vermutlich Milliarden ausgegeben worden, die man auch locker den Opfern des Holocaust hätte geben können, fand ich schon arg heuchlerisch. Dann sind in dem Museum selber viele Betonpfeiler, die stark an das Holocaustmahnmahl in Berlin erinnern, die sollen irgendwie depressiv wirken aber jeden mit Verstand machen sie nur gereizt und wütend weil sie so sinnlos sind. Ständig wird darauf aufmerksam gemacht, dass das Judentum mehr ist als das 3.Reich, aber schon alleine die Tatsache der Existenz des Museums soll aufgrund seiner Pracht das Judentum offenbar aufwerten. Und weil dies ohne Holocaust nie gebaut worden wäre, kann sich ein Jude nach einer Besichtigung bloß beleidigt fühlen.

Der Bau ist in Form eines gesprengten Davidsterns von Liebeskind designed worden, aber man hat sich dafür entschieden das Judentum darzustellen. Vermittelt wird dem Besucher aber nicht das Judentum an sich sondern die offenbar persönliche Schuld, die wir jetzt als Deutsche gefälligst alle zu tragen haben. Dieses Museum schafft weder was es erreichen will, noch was es zu erreichen gilt. Es ist einfach nur ein weiterer Moloch deutscher Gehirnwäsche und bevor man es besucht sollte man sich fragen ob man ein Museum besichtigen muss in dem es um Menschen wie du und ich gehen soll, dass aber nur gebaut wurde weil einem ganz bestimmten, stark dezimierten, rein zufällig zusammengesetztem Personenkreis unvorstellbares Unrecht zugefügt wurde.

Ich kann keinen anderen Zweck des Museums erkennen außer uns allen Schuldgefühle einzuhämmern. Um mir veraltete Küchenutensilien anzuschauen ist ein Bau von solcher Herkunft und Geschichte ganz sicher der falsche Ort-leider, denn mit deerlei zusammenhangsschwachen Belanglosigkeiten haben sie den Bau üppig bestückt.

angsthasi.gif Du machst einem nicht gerade Lust, sich das mal anzuschauen.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

In 20 Jahren haben wir mit den ganzen Altbausanierungen in Deutschland ein Asbest-Reloaded! Wieviel kostet die Sanierung des ICC noch gleich? 2 Milliarden sind knapp kalkuliert... und man hat noch nicht einmal angefangen!

Ist ja nicht so, dass solide modernisiert werden würde in den Kiezen. Es kommen meist mangelhaft getestete Dämmschäume oft aus der Spraydose zum Einsatz!

Abreißen und in Massivbauweise aus Holz, Stein/Beton neu bauen ist die einzige modernisierung die langfristig tragend und wirtschaftlich ist-und mind. die Hälfte der werkelnden Bauarbeiter weiß das heute schon und reiben sich die Hände in Erwartung an hochbezahlte Folgeaufträge für die Sondermüllentsorgung. Die Bauherren selber designen bloß herum und wissen heute schon, dass in 3 Jahren jemand anders ihren Mist an den Hacken haben wird. Niemand trägt Verantwortung für diesen Mist, aber zahlen dürfens die Mieter mit ihrem Geld UND ihrer Gesundheit, wenn ihnen die Zimmerdecke schon unterm Arsch weggammelt!

Das ist sowieso totaler Quatsch, dass die Dämmung der Wände so gefördert und gefordert wird, schließlich geht darüber gar nicht so viel Wärme verloren. Dazu kommen der negative Einfluss aufs Raumklima und die Brandgefahr.
Das ist aber wieder ein Beispiel von Gesetzgebung im Namen der Umwelt, die absolut bescheuert ist, aber unter anderem deswegen nicht korrigiert wird, weil der Politiker Angst hat, dann als Umweltsau zu gelten.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40266

Ich hab hier auch schon gejammert, also fühle ich mich angesprochen, lieber OP. smile.gif

Ich kenne diese Seite jetzt schon seit 5 Jahren. In solch einer Zeit baut man einfach ein gewisses Vertrauen in eine Person auf, auch wenn man sie real nicht kennt.
Ich weiß von Klopfer, dass er mit vielen Dingen selbst zu kämpfen hatte und er dich, im Gegensatz zu Durchblick und Co., ernst nimmt und nicht halbherzig abspeist wie andere es tun würden. Wenn du dir die Kummerkasten-Antworten durchliest siehst du, dass Klopfer sein möglichstes gibt, hilfreich, einfühlsam, aber eben auch ehrlich zu sein.
Ich glaube gerade dieser letzte Punkt macht es aus. Es gibt ganz Wenige die dir tatsächlich zuhören und nicht versuchen dich mit Beschwichtigungen abzuwimmeln weil es einfacher ist.


Womit mal wieder bewiesen ist: Klopfer, du bist ein toller Typ.
Meine Arbeitskraft für dein Imperium hast du. wink.gif


Achja: Ich hab tatsächlich keine Freunde im Sitcom-BFF-Sinn (auch wenn ich es mir Wünschen würde). Es sind eher Bekanntschaft-"Freundschaften", für welche ich dann meist diese Rolle des ehrlichen Zuhörers übernehme. Wenn ich dann mal verdammt traurig über mein Leben/einsam bin und mir klar wird, dass es niemanden in meinem Leben gibt den es interessiert, ist es schön zu wissen, dass man zumindest hier die Möglichkeit hat etwas zu schreiben.


Hier noch eine Alibi-Frage um den vorherigen Absatz zu vertuschen:
Was hat dich in letzter Zeit glücklich gemacht/geflashed?

Es tut mir immer leid, wenn ich keine rechten Ratschläge geben kann, aber vielleicht hilft es ja zu wissen, dass man mit diesen Problemen nicht alleine ist, kein Freak, der das nicht hinkriegt, was alle anderen offenbar problemlos schaffen. smile.gif

In der letzten Zeit... Hm... kratz.gif So wirklich glücklich hat mich nichts gemacht. angsthasi.gif Ich hab mich über einige Dinge gefreut, aber es war jetzt kein Moment, bei dem ich sagen würde, dass ich wirklich glücklich und zufrieden mit mir und der Welt war.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Heute startete der Wahl-o-mat! Welche Top 5, oder von mir aus Top 3, hat er bei dir ausgespuckt? smile.gif

Ist schon ein paar Tage her, dass ich den Test gemacht habe, aber ich glaube, vorne waren die Linken und die Piraten, danach DIE PARTEI und die Grünen. Dann kam die SPD. Auf dem letzten Platz war die CDU/CSU, noch hinter der NPD.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Könntest du mal was zur euro oder Grichenlandkrise machen?

Hm, weiß nicht, ob man da einen amüsanten Blickwinkel finden kann. kratz.gif

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Huh Klopfer, wie findest du denn so die letzte Anime-Saison mit Titeln wie Attack on Titan, Danganronpa und Free!(was ja ganz bestimmt was für dich ist :>)?

Ich hab keine davon bisher gesehen. X_x Lenka hatte mir begeistert von Attack on Titan erzählt, aber ich hatte noch keine Gelegenheit, mir das anzugucken.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40319

Im Kunstunterricht hab ich gelernt, dass aufgrund der Schrecken im Krieg danach erstmal nur noch voellig abstrakt gemalt wurde. Um die Dinge nicht darstellen zu muessen.

Also da lief die Argumentation genau andersrum O_o.. Aber der Blick in die Vergangenheit ist sowieso immer sehr selektiv.

Jupp.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

#40322
Um ehrlich zu sein fand ich den Film gar nicht übel. Mal was anderes als das typische Hollywood-Drecks-Helden-Zeugs. Abgesehen von ein paar Nebenerzählungen bleibt der Streifen überraschend nah an der Vorlage und schauspielerisch ist das mit das beste, was ich vom deutschsprachigen Kino seit langem gesehen habe. Natürlich erklärt das immer noch nicht, warum dieses durchschnittliche Ekelwerk als Vorbild für die emanzipatiorische (oder so ähnlich) Entwicklung gesehen wird...

Alibi-Frage: Wann erscheinen deine neuen Bücher, sprich Sexpanzer & Babytod 2 und Braindead Love 2?

Weiß ich noch nicht.
Von Braindead Love 2 existieren bisher nur ein grober Handlungsverlauf und einige Dialoge, bei Sexpanzer und Babytod 2 ist es eine Herausforderung, die ganzen Infos in thematisch einigermaßen passende Kapitel zusammenzufassen. (Bei Teil 1 hatte ich 4 Seiten an Notizen. Bei Teil 2 bin ich mittlerweile bei 10 Seiten nur an Notizen; umso mehr muss ich dabei rangieren, um bei den Kapiteln jeweils einen thematischen roten Faden beizubehalten.)

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Ich surfe gerade ein wenig auf gutefrage.net herum, und kann einfach nicht wegschauen, so grauenhaft ist das.
Ich habe gerade komplett meine Hoffnung in die (deutschsprachige) Menschheit verloren.

Das schlimme ist ja, dass nicht nur die Fragen, sondern auch die Antworten an Dummheit kaum zu übertreffen sind.

Frage hab ich eigentlich keine. Außer vielleicht: Kannst du mich aufmuntern?

Ich fürchte nicht, die englischsprachige Menschheit ist sogar noch schlimmer.
Ich bin aber wirklich immer wieder überrascht, wie dumm viele Menschen sind. Es gibt so Situationen, in denen man Leute beobachten kann, bei denen anscheinend kein einziges Neuron im Hirn feuert, und die dementsprechend Dinge nicht kapieren, über ich nicht mal bewusst nachdenken muss. Das sind dann die Schwachmaten, die z.B. im Saturn nach DVDs von Filmen fragen, die erst nächste Woche im Kino starten.

Wenigstens kann man sich immer sagen, dass die Leute früher genauso blöd waren, aber weniger Gelegenheit hatten, sich zu entlarven.

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren

Hallo Klopfer,
in Anbetracht der ganzen NSA-Überwachungs-sonstwas-Skandale wollte ich dich mal nach deiner Fachmeinung fragen. Bald sind ja Wahlen und ich würde gerne wissen welche Parteien (noch) wählbar sind, wenn man den Blick auf diese ganzen Geschichten wirft. Also im Sinne von, dass die Politiker nicht sagen "würde bei uns nie passieren" und sich heimlich ins Fäustchen lachen, oder einfach alles verheimlichen. Ich werde jetzt Mal wählen gehen und würde einfach gerne wissen, ob sich die Parteien, die mir sympatisch sind auch in dem Sinne lohnen würden, weil mir dieses geheuchelte etwas so zum kotzen ist. Ich hoffe du verstehst was ich meine und antwortest bevors zu spät ist wink.gif

Puh, im Prinzip kannst du schon mal alle herausnehmen, die spätestens seit 2001 Regierungsverantwortung im Bund hatten, denn die haben alle solche Spitzelmaßnahmen mitgetragen. (Eigentlich läuft das Bespitzeln ja schon viel länger, seit dem Beginn des Kalten Kriegs. Aber das sind dieselben Parteien.)
Bei den anderen wären die halt interessant, die den Privatsphäre-Aspekt über den Sicherheits-Aspekt stellen. Ob die sich dann aber auch daran halten würden, wenn sie Regierungsverantwortung haben, ist wiederum eine ganz andere Sache. (Ich kann z.B. durchaus nachvollziehen, wenn einige Leute in der Sache Bauchschmerzen haben, was die Linken angeht, aufgrund der Geschichte der Partei. Das heißt allerdings auch nicht, dass dieser Blick auf die Vergangenheit eine realistische Voraussage des Verhaltens der Partei gestatten würde, wenn sie jetzt in Regierungsverantwortung käme. Vielleicht wären sie ja gerade deswegen besonders widerspenstig.)

Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren