Kategorie: Lästereien

Nuff! Ich grüße das Volk. 059.gif

Die Medien haben sich in den letzten Jahren schwer daran abgearbeitet, wie furchtbar Facebook und andere soziale Netze vergiftet wären von Hate Speech. Das ist so ein schweres Problem, dass ich es selbst noch nie auf Facebook gesehen habe, aber die Öffentlichkeit (die das zum größten Teil auch selbst nicht mitbekommen hat) wurde mit Leichtigkeit überzeugt, dass das eine mittlere Katastrophe wäre. Facebook hat inzwischen das Beschwerdeteam, welches sich all die gemeldeten Beiträge angucken und Facebook vor drölfzig Milliarden Euro Bußgeld bewahren muss, sehr aufgestockt und sogar mal der Presse vorgeführt, aber das ist nicht die einzige Methode, mit der Facebook sich selbst vom ultimativen Bösen, nämlich unartigen Wörtern und Bildern, reinwaschen will. Denn Facebook verhindert auch automatisiert durch simple Algorithmen, dass Schmutz und Schande überhaupt hochgeladen werden. Zumindest tut Facebook so, wie ich kürzlich durch Zufall feststellte. Und noch mal für die Suchmaschinen: Facebook.

20170717165000_0.jpg

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Das ist ja wohl das Letzte!

Thumbnail

Autorentipp

Veröffentlicht vor 2 Stunden und 55 Minuten
Das ist der neueste von 84 Einträgen in Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie
Thumbnail

Die Bachelorette - Staffel 4 Episode 1

TV-Sendung – Lästerei veröffentlicht vor 4 Wochen und einem Tag
Auf RTL sucht wieder eine junge Frau unter 20 Kerlen ihren Traumtypen - und den Ruhm. Klopfer hat sich das mal angeschaut. [mehr]
Thumbnail

Couponing Extrem

TV-Sendung – Lästerei veröffentlicht vor 3 Monaten und 3 Wochen
Klopfer nimmt sich die amerikanische Reality-Einkaufsdoku Couponing Extrem vor, die mit Reality dann doch nicht so viel zu tun hat. [mehr]
Thumbnail

Verloren im Neuland - Wie Deutschland im Netz verliert

Kolumne veröffentlicht vor 4 Monaten und 2 Wochen
Klopfer macht sich Gedanken darüber, wieso es kaum große, internationale Internetunternehmen aus Deutschland geben kann. [mehr]
Thumbnail

Nackte Tatsachen - Prominente und ihre Nacktfotos

Kolumne veröffentlicht vor 4 Monaten und 2 Wochen
Klopfer macht sich Gedanken über Nacktfotos von Prominenten und wie bescheuert Medien und Gesellschaft reagieren, wenn diese an die Öffentlichkeit gelangen [mehr]
Dieser Text kann nur von Premiummitgliedern gelesen werden.
Premium

Letzte beantwortete Frage

Beantwortet vor 10 Stunden und 33 Minuten

#43701
Musiker hier. Kann die Ausführung vom Klopferator unterschreiben und sogar noch etwas erweitern:
Nicht nur die Songstrukturen gleichen sich, sondern auch die Akkordstrukturen. Meistens sind es fast schon klischeehafte Akkordbewegungen, welche jeder kennt und somit jeder im Ohr hat, dazu...

Neueste Fundsache

Neueste Fundsache
Veröffentlicht vor 7 Monaten und einer Woche

Pläsanterie des Tages

Ein armer Holzfäller will ein paar Äste von einem Baum entfernen, der über ein Flussufer ragt. Dabei fällt ihm seine Axt ins Wasser. Er fängt an, bitterlich zu weinen, bis schließlich der Flussgeist auftaucht.
"Warum weinst du?", fragt der Flussgeist den völlig aufgelösten Mann.
"Meine Axt ist in den Fluss gefallen, und ich bin zu arm, mir eine neue zu kaufen. Aber ohne Axt kann ich meine Frau und mich nicht ernähren!", schluchzt der Holzfäller.
Da taucht der Flussgeist unter und kommt kurze Zeit später mit einer goldenen Axt an die Oberfläche: "Ist dies deine Axt?"
Der Holzfäller schüttelt den Kopf, und der Flussgeist verschwindet wieder. Als er wieder auftaucht, hält er eine silberne Axt in der Hand: "Ist dies deine Axt?"
Der Holzfäller schüttelt erneut den Kopf, und wieder taucht der Flussgeist ab. Schließlich hält er eine eiserne Axt in der Hand: "Ist dies deine Axt?"
Der Holzfäller ruft erfreut: "Ja, das ist sie!"
Tief beeindruckt von seiner Ehrlichkeit überreicht der Flussgeist dem Holzfäller auch die anderen beiden Äxte, und der Mann geht frohgemut nach Hause.

Einige Monate später geht der Holzfäller mit seiner Frau am Flussufer spazieren, und die Frau rutscht aus und fällt ins Wasser, ohne wieder aufzutauchen. Der Mann setzt sich betrübt ans Ufer und weint wieder bitterlich. Da taucht wieder der Flussgeist auf.
"Warum weinst du denn wieder?", fragte der Flussgeist.
"Meine Frau ist in den Fluss gefallen!", klagt der Holzfäller.
Der Flussgeist nickt und verschwindet kurz, um bald darauf wieder mit Jennifer Lawrence auf dem Arm aufzutauchen: "Ist dies deine Frau?"
"Ja", ruft der Holzfäller begeistert.
Das Gesicht des Flussgeistes verfinstert sich: "Du lügst! Dafür werde ich dich verfluchen!"
"Bitte, lass mich erklären!", ruft der Holzfäller. "Das ist ein Missverständnis! Wenn ich gesagt hätte, dass es nicht meine Frau ist, wärst du erneut untergetaucht und mit Selena Gomez wiedergekommen. Und dann hätte ich wieder gesagt, dass es nicht meine Frau ist, und du wärst wieder abgetaucht und hättest mir schließlich meine Frau gebracht. Und wenn ich dann ja gesagt hätte, hättest du mir alle drei Frauen gegeben, und ich bin zu arm, um so viele Mäuler zu stopfen!"

Perlen aus dem Klopfer-Archiv

Thumbnail

Biste was, haste was

Kolumne veröffentlicht vor 7 Jahren und 7 Monaten
Mitte November 2009 gab einem die Boulevardpresse wieder einmal die Gelegenheit, über die verrückten Exzesse der Reichen und Berühmten... [mehr]
Thumbnail

Leute mit Durchblick - Teil 35

23 Fragen vom 29. Februar 2008
Klopfer lästert ganz gemein über Aufklärungsfragen