Klopfers Blog


Nach Kategorie filtern:


So, wieder hat eine Woche hoffnungsvoll begonnen, und mal wieder war es ziemlich kalt. *frostbeule ist*

Sicher hat jeder schon mal diese Tempo-Taschentuchwerbung gesehen, in der der Vater sich wagemutig auf's Eis wagt, um seinem Sprössling eine Wegwerfrotzfahne zu geben, und sich dabei an diesem Taschentuch festhalten muss, um nicht auf die Fresse zu fliegen. Interessehalber haben meine Mutter und ich das mal ausprobiert und so wie in der Werbung an einem Tempo-Tuch gezogen. Ergebnis: Hätten wir auf Eis gestanden, wären wir beide auf unseren Hinterteilen gelandet. Das Taschentuch hält nicht einmal leichten Zug aus, ungeachtet der 4 Lagen, die ja für eine sagenhafte Reißfestigkeit sorgen sollen. Ein nachfolgender Test mit einem stinknormalen Notizzettel (1 Lage) bescheinigte diesem aber immerhin eine hervorragende Reißfestigkeit.

Vorhin hab ich den ersten Teil des DDR-Specials von Kalkofes Mattscheibe geguckt. Ich hab mich mal wieder köstlich amüsiert, aber ein bissel schimpfen muss ich trotzdem: Kalkhöfer, du fauler Sack, du hast teilweise alte Aufnahmen alter Mattscheiben recycelt, und in mindestens einem Fall das nochmal gespielt, was du schon 2001 in der ARD-Sendung "Kalkofe!" gebracht hast, wortwörtlich! Tststs, so unkreativ biste doch nicht, war das echt nötig?

Auch in Frankreich sind jetzt an vielen Schulen Verbote für allzu freizügige Kleidung ausgesprochen worden. So ist es den jungen Mädels weder erlaubt, ihren Bauchnabel zu zeigen, noch Stringtangas zu tragen. Eine Direktorin meinte dazu: "Ich akzeptiere Mädchen, die ihren Bauchnabel zeigen. Allerdings nicht an einer Schule." Ist echt eine super Aussage. Etwa vergleichbar mit der eines Naziskins, der sagt: "Ich hab nichts gegen Neger. Solang sie in Afrika bleiben."
Meine Meinung dazu: Schulen sind wie jede öffentliche Einrichtung ein Spiegel der Gesellschaft. Es ist in der Öffentlichkeit bei Mädchen in, seinen Körper zu zeigen, und damit muss man also auch in der Schule rechnen. Wenn ein Lehrer mit den Reizen seiner Schülerinnen nicht klarkommt, hat er den falschen Beruf. Wenn man den Schülern vorschriebe, welche Kleidung sie nicht tragen dürften, müsste man im Gegenzug auch den Lehrern so einige Modeverbrechen verbieten. Aber nein, da gibt's ja gleich einen Aufschrei der Gewerkschaft.
In Deutschland machte so ein Fall ja richtige Schlagzeilen. Aber angesichts eines miserablen Ergebnisses bei der PISA-Studie haben wir verdammt nochmal dringendere Probleme als den Bauchnabel von 12jährigen.

Kleine Anmerkung mal zwischendurch: Um hier genug Material zum Kommentieren zu finden, schaue ich inzwischen auch amerikanische News-Seiten durch. Und es ist irgendwie erschütternd: Fast alle Meldungen dort drehen sich um die USA. Die übrige Welt scheint da ein vergleichsweise kleiner Fleck zu sein (wer sich jetzt unsicher ist: Schau ruhig in einen Atlas, die USA sind weitaus kleiner als der Rest der Welt), allerdings erklärt das auch, warum viele Amerikaner wirklich keinen Schimmer haben, was eigentlich in diesen fremden Ländern mit den exotischen Namen vorgeht. Nur doof, dass sie einen Präsidenten haben, der sich neue Länder nur merken kann, wenn er sie bombardieren lässt.

Der Viva-Videotext vermeldete, dass der Rapper 50 Cent jetzt wohl anscheinend aus dem Spotlight der Rapgemeinde geschoben wird, weil er für den Erfolg eines Labelkollegen sein eigenes Album um 4 Monate verschieben soll. Eh... Hallo, Spotlight der Rapgemeinde? Ich hab nichtmal richtig mitgekriegt, dass die Knallcharge gerappt hat?
Um mal so darzulegen, wie ich mir das so vorstelle bei diesen harten Rappern aus den amerikanischen Ghettos:
1. Man muss nicht rappen können. Fällt eh keiner Sau auf. Und wenn du wie 50 Cent nichmal deine Oberlippe richtig bewegen willst (könnte ja etwas Coolness flöten gehen) und sowieso kein Wort klar artikuliert rauskommt, wird noch klarer, dass es eigentlich nur um irgendein Weibchen geht, was irgendwas singt, und man selber stottert irgendwelche Scheiße, die sich darum dreht, dass man die ganzen Mothafuckaz killt und die Bitchez sich drum reißen, den dicken fetten Schwanz im Mund zu haben.

2. Man muss ein echt böser Kerl sein. Dafür gibt es zwei Wege. Der eine ist: Du vögelst 14jährige Mädchen. (wie R Kelly, ja)
Die meisten Rapper (schwul?) nehmen den anderen Weg: Du wirst ein echter Gangster. Du knallst deine Feinde auf der Straße ab, verkaufst Crack an Kindergartenkinder und wäschst dir nach dem Pinkeln nicht die Hände, wofür du natürlich die Hälfte deines Lebens im Knast sitzt. Dabei ist nicht wichtig, ob du das wirklich gemacht hast. Die Leute müssen einfach dran glauben. Deswegen sagt 50 Cent, er habe 9 Narben wegen Schusswunden und längere Zeit im Knast gesessen. Die Narben will er aber keinem zeigen, und im Bau gehangen hat er nur kurz wegen eines Drogendelikts. Wahrscheinlich war er da noch die kleine Geliebte eines großen Sodomiten namens Bubba.

3. Im Video schart man hundert nuttige Tänzerinnen nackig um sich herum, damit die Leute was zum Gucken haben und man selber was zum Grabschen. Dummerweise hat 50 Cent das nicht verstanden und nuschelte selber: "Ich hab das gemacht, damit ich selber was zum Anschauen hab, während die Fans das Video wegen mir anschauen."
Man sieht: 50 Cent ist ne Pussy. (Etwa so wie Moses P vom Rödelheim Hartreim Projekt... Die Ghettos von Rödelheim, yo man...) Und er wird wahrscheinlich verdienterweise wieder in der Gosse landen, wo er hoffentlich lernt, sich noch was Herausfordernderes als Unterhemden und schusssichere Westen über seine Hühnerbrust zu ziehen. Bewusst mitbekommen hab ich (außer dem Making-Of des besagten Videos) von ihm überhaupt noch nix. Und ich denke, dass da auch nix kommen wird.

Die Telekom will mindestens 35000 Telefonzellen abbauen. Ich würde mich nicht wundern, wenn die Verbrechensrate danach steigt, denn es können zwar weniger öffentliche Telefone beschädigt werden, aber andererseits findet Superman dann keine Umkleidekabine mehr.

Wie der Videotext von RTL vermeldet, sucht der Halbbruder von Gerhard Schröder wieder mal einen Job, da er als Hausmeister eines Thermalbades die Probezeit nicht überstanden hatte.
Jetzt warte ich darauf, dass der RTL-Videotext nach und nach auch die Stellengesuche der 4,3 Mio anderen Arbeitslosen veröffentlicht. (Denn jetzt mal ehrlich: der arbeitslose Bruder des SPD-Bundeskanzlers kann sicher problemlos eine Stelle als Propagandawerkzeug der CDU bekommen. Da haben's die anderen deutlich schwerer.)

So, da es jetzt ja auch schon höchste Zeit für den Tageseintrag ist, sag ich nur noch: Bis zum nächsten Mal! ^^


Keine Angst wegen dem Titel, das war nur ein Liedtext, der mir grad so eingefallen ist, als ich drüber nachdachte, was für ein Titel wohl sonntags zu einem Eintrag passt.

Heute war es ja richtig frostig. Selbst meine Mutter, die sonst bei dem unmöglichsten Wetter das Fenster aufreißt und total kälteresistent ist, stapfte dick eingemummelt durch die Wohnung.
Eigentlich sollte doch erst Herbst sein, oder? Ich kann mich erinnern, dass ich vor einigen Jahren im Oktober noch mit T-Shirt durch die Gegend laufen konnte.
Was sagt uns das? Vergesst die globale Erwärmung, es kommt eine neue Eiszeit, jawoll! PANIK!

Inzwischen hab ich rausgefunden, was Promi-Matratze Jenny Elvers für ein Problem mit Dieter Bohlens neuem Buch hat: Dieter Bohlen erwähnt darin, dass sie zwischendurch mal all ihr Geld verjubelt hatte und nicht wusste, wie sie auch nur ihren Kühlschrank füllen sollte. Super Grundlage für eine einstweilige Verfügung.

Die Chinesen stehen allem Anschein nach kurz davor, einen Menschen ins All zu schicken. Damit wäre China das dritte Land, welches ihre Bürger aus eigener Kraft in den Orbit schießen kann. Ein genauer Starttermin ist noch nicht bekannt, er wird allerdings allgemein im Oktober vermutet. Wenn wir nix hören, ging's dann wohl eventuell schief.
Die weitergehenden Pläne der Chinesen beinhalten auch eine bemannte Mondlandung.
Das erinnert mich an einen Witz aus DDR-Zeiten. Das Zentralkomitee der SED tagt gerade, da geht die Tür auf und einer der Anzugträger stürmt in den Saal. "Die Russen sind auf dem Mars gelandet!!!" Ungläubige Stille. Schließlich winkt einer ganz schüchtern und fragt mit leiser Hoffnung: "Alle?"

Bleiben wir doch mal im Weltall: Die NASA hatte ja zunächst angekündigt, die Shuttle-Flüge im nächsten Frühjahr wieder aufzunehmen, musste dann jedoch den Termin auf September 2004 verschieben. Unterdessen haben die Russen, die die ISS ganz allein versorgen müssen, die Amis um mehr finanzielle Unterstützung gebeten, die Starts sind schließlich nicht billig.
Die Antwort der Amis war sinngemäß: "Leckt uns am Arsch." Ganz ehrlich: Da krieg ich das Kotzen! Da werden für einen verfickten Krieg, irgendwelche Suchtrupps und eine US-Gestapo ohne mit der Wimper zu zucken Milliarden US-Dollar ausgegeben, aber wenn es darum geht, eine wissenschaftliche, nichtmilitärische Forschungsstation im All zu unterhalten, entdeckt die amerikanische Führungsriege ihren Geiz.

So, da ich grad nix weiter zu kommentieren hab, beende ich diesen Eintrag. Bis morgen!


Hallo.
Gestern wurde es ja nix mehr mit einem weiteren Eintrag, aber das macht ja wohl eh nix. smile.gif

Gestern ist mir übrigens nach dem Aufstehen aufgefallen, dass RTL2 offenbar am besten weiß, wie man den Tag der deutschen Einheit begeht. Am Morgen liefen gleich drei Katastrophenfilme hintereinander, und am Nachmittag kam noch "Die Wüste lebt". Danke, RTL2, das war sehr subtil. tozey.gif

Dieter Bohlen hat sich erstaunt gezeigt über die einstweilige Verfügung von Jenny Elvers gegen sein neues Buch. "Nur weil ich sage, dass ich sie nicht nackt auf den Bauch gebunden haben will - das muss doch jeder verstehen." Ja, das versteh ich wirklich, ich will die auch nich da haben. (Und zwar nicht nur, weil dort bereits Estefania sitzen würde (was sie nicht tut (und hier mach ich noch ne Klammer auf, damit ich noch eine mehr schließen kann))). Die 200.000 Exemplare, die es in den Handel geschafft haben, dürfen noch verkauft werden, es ist aber wohl schon fast überall ausverkauft. Bei ebay gab es bis vorhin noch ein paar davon für 20 Euro Festpreis, inzwischen sind die Gebote in den freien Auktionen teilweise bei über 200 Euro angelangt.
Ich wünschte, ich hätte welche gekauft. $_$

Roy (von Siegfried und Roy) ist bei einer Show in Las Vegas von einem Tiger angegriffen worden und schwebte in Lebensgefahr. Ich wünsche ihm gute Besserung, aber ich warne gleichzeitig: Bei diesen bunten glitzernden Tuntenfummeln ist es ja kein Wunder, wenn die sensiblen Tiere aggressiv werden.

Die Getränkeindustrie will jetzt bei CDU/CSU und FDP betteln, damit die im Bundesrat gegen das Dosenpfand einschreiten. Super Idee. Erinnert sich noch einer von den Typen dran, dass das Dosenpfandgesetz noch unter der Kohl-Regierung verabschiedet wurde, und zwar mit großem Jubel der jetzigen CDU-Parteivorsitzenden Angela "Miss Griff" Merkel (und die Industrie wirklich ein Jahrzehnt Zeit hatte, sich ein Rücknahmesystem zu überlegen)?
(Merkel forderte damals übrigens auch noch Preise von 5 Mark für den Liter Benzin. Heute darf man sie nicht mehr dran erinnern. Vielleicht sitzt die Frisur ja zu eng.)

George W. Bush hat ein Liebesgedicht für seine Ehefrau geschrieben, die mal eben in Russland einkaufen war. Und was soll ich sagen: Ich hab echt nichts Besseres erwartet.
"Roses are red, violets are blue,
oh my lump in the bed, I miss you.
The distance, my dear, has been such a barrier,
next time you want an adventure, just land on a carrier."
(Rosen sind rot, Veilchen sind blau,
Oh Beule im Bett, ich vermisse dich.
Die Entfernung, meine Liebe, war so eine Barriere,
Wenn du das nächste Mal ein Abenteuer willst, land auf nem Flugzeugträger.
Sorry, die Übersetzung reimt sich nicht, aber ich wollte durch eine ungenaue Übersetzung nicht die Erhabenheit der präsidialen Wortwahl stören.)

Eine Expertengruppe hat von der städtischen Regierung Tokios gefordert, diejenigen Läden in den Vergnügungsvierteln zu ächten, die von Schulmädchen benutzte Accessoires (insbesondere Höschen) verkaufen, weil die Mädels damit Geld verdienen, was sie in der Nähe gleich wieder verjubeln und damit zum Ziel von Kriminellen werden könnten.
Jetzt muss ich sagen, dass ich mir Sorgen machen würde, ob dann die (ihrer Einnahmequelle beraubten) Schulmädchen dann nicht anfangen, seriöse Geschäftsleute auszurauben.

Paul McCartneys Schafböcke sind so ausgehungert nach Sex, dass sie anfangen, die weiblichen Nachbarschäfchen sexuell zu belästigen. Nun ja... Warum sollten Schafe anders sein als so einige Menschen?

Cheerleader der Universität von Scranton werden nicht mit Hilfe von Alkohol dazu gezwungen, sexuelle Handlungen am Basketballteam der Uni vorzunehmen. Die Universitätsleitung bestreitet die Vorwürfe eines derartigen Initiationsrituals, die in einem anonymen Brief aufgestellt wurden, der wohl von einem Elternteil eines Jung-Cheerleaders stammten.
Ich hab meine Bewerbung für das Basketballteam von Scranton sofort zurückgezogen.

Ein Doktor in Newark (Ohio) wird verklagt, weil er einer Patientin den Anus zugenäht haben soll. Ich wäre ja dafür, dass man das mit ihm auch macht, wenn er schuldig sein sollte. Dann kann er nämlich wirklich keinen Scheiß mehr machen.

Ein englischer Farmer ist am Donnerstag vor Gericht freigesprochen worden. Seine schwangere Frau hatte ihn dabei erwischt, wie er sie mit dem Familienhund betrogen hatte, wie er sagte, als "Akt der Frustration nach 6 Jahren Ehe". Seine Frau kann mit soviel Tierliebe nichts anfangen und möchte sich scheiden lassen. Ich frag mich, wer von beiden dann den Hund bekommt.

Diesen Sonntag will ein selbsternannter "psychologischer Illusionist" in einer britischen Live-TV-Sendung russisches Roulette spielen. Er wird mehrfach den Abzug betätigen, während er die Knarre gegen seinen Kopf hält, und will dabei spüren, in welcher Kammer des Colts die Patrone steckt. Diese möchte er harmlos in die Luft feuern.
Die Sendung wird mit mehrsekündiger Verzögerung ausgestrahlt, falls seine Intuition ihn täuscht und er sich die Birne wegballert. In diesem Fall wird der Bildschirm schwarz und eine Texteinblendung wird dem Zuschauer erklären, was ihm da grad entgangen ist.
Jetzt mal ehrlich: ich fand schon die Glücksritter-Show auf RTL ziemlich bescheuert und auch teilweise geschmacklos, aber das hier schlägt dem Fass die Krone ins Gesicht.

Die neue Miss Tibet kann sich wahrscheinlich trotz eines Preisgelds von ca. 100000 Rupien nicht wirklich über ihren Titel freuen - denn sie war die einzige Kandidatin.
Während im letzten Jahr immerhin noch vier Kandidatinnen auftauchten, sind nun wohl viele potentielle Damen verunsichert durch die Proteste von konservativen Gruppen, die darin einen Affront gegen die tibetische Kultur sehen. Schade, denn eine schlechte Figur machen die Mädels bestimmt nicht.

So, das war's für dieses Mal! *winke*

PS: Nein, ich schick keine Exemplare von noch nicht veröffentlichten Mangas raus (schon weil ich die ja selber nicht mehr hab). Sorry Silence.


... allein der weite Weg entschuldigt Euer Säumen.

Mit diesem kulturschwangeren Zitat wollte ich nur darauf eingehen, dass diesmal wieder ne ein wenig längere Pause bei den Einträgen entstanden ist.

Der gestrige Tag war mal wieder nicht wesentlich ereignisreich.
Ich hab Inu Yasha 11 textlich abgeschlossen und abgeschickt, und bei der Gelegenheit hab ich auch einen weiteren Brief versendet, der vorher als "unzureichend frankiert" zurückkam. Grund: Er war teilweise 21mm dick, und 20mm wären die Obergrenze für 1,44 Euro gewesen. Ein bissel Toleranz könnte die Post ja auch mal beweisen, ich hab immerhin Briefmarken für 1,45 Euro raufgeklebt. dry.gif
Abends hab ich dann mal wieder telefoniert, und ich stelle fest: Für längere Telefonate ist es arg unbequem in meinem Drehstuhl, ich lümmel dann lieber im Bett.

Dieter Bohlens Buch, was schon ausgeliefert in den Kellern der Händler lagert, wird jetzt wieder zurückgerufen. Grund sind einstweilige Verfügungen von Eva Hermann, Jens Riewa, Jenny Elvers und Thomas Anders. Nun hab ich zwar ausgiebig gehört, was dem Anders vorgeworfen wurde, aber was hat der Bohlen denn über die anderen drei Nasen gesagt? Falls ihr was wisst, schreibt es bitte in den Kommentaren.

Heute ist ja der Tag der deutschen Einheit. Gestern durfte man sich deswegen wieder in Talkshows von einigen Leuten anhören, dass Ossis faul, dumm und immer nur am meckern seien. Ist es nicht schön, dass die deutsche Einheit auch in den Köpfen vollzogen worden ist? *sarkastisch* Ich wäre jedenfalls dafür, diejenigen, die so dämlich pauschalisieren, einfach mal mit Betonschuhen in der Nordsee zu versenken. Gibt dann bestimmt auch wieder ein paar freie Arbeitsplätze.

Der CIA hat jetzt bekanntgegeben, dass er im Irak keine Massenvernichtungswaffen gefunden hat. Wirklich überraschend ist das nicht, schließlich war erstens vorher ja schon klar, dass es keine stichhaltigen Beweise gab, zweitens kam seit dem Beginn des Irakkrieges keine bestätigte Meldung zu Chemie- oder Biowaffenfunden über den Ticker, und drittens war der CIA vom Irakkrieg ja auch nicht so begeistert.
Jetzt warte ich nur noch auf den Gegenbericht der amerikanischen Regierung, die dann bekanntgibt, dass es ja doch dort irgendwo Massenvernichtungswaffen geben muss, weil George W. Bush nachts Stimmen hört, die seiner Meinung nach von Gott stammen. Und Gott lügt ja nicht.
Unterdessen sind die Leute im Senat nicht wirklich begeistert. Vor allem, da diese Gruppe, die nach den Waffen sucht, jetzt noch für weitere 6-9 Monate suchen will und dafür schlappe 600 Millionen Dollar haben will. (Was machen die Typen eigentlich mit der Kohle? Heuern die Edelnutten an, die dann im Wüstensand graben dürfen?) Außerdem sind laut einer Umfrage jetzt schon 53% der Amerikaner der Meinung, dass der Irakkrieg unnötig war. (Nun gut, das sind all die, die Bush nicht gewählt haben...)
Wladimir "Ras" Putin hat übrigens mal einen schönen Satz gesagt: "Wenn ich die Amerikaner wäre, hätte ich schon längst Massenvernichtungswaffen gefunden. wink.gif "

Weiter mit Politik: Man hat Arnold Schwarzenegger vorgeworfen, er hätte in einem Interview 1975 gesagt, er würde Hitler bewundern, weil er es als "kleiner Mann ohne Bildung an die Macht" geschafft hat. Nun ja, selbst wenn er das gesagt hat: Na und? Bemerkenswert ist diese Leistung durchaus (egal was er draus gemacht hat), wenngleich ich den Mitgliedern vieler Regierungen auch heute noch keine Bildung unterstellen würde.

Courtney Love liegt wahrscheinlich mit einer Überdosis Drogen im Krankenhaus. An sich nicht so erwähnenswert, das hab ich mir schon immer gedacht, dass die olle Schlampe da irgendwann wegen so etwas hinkommt. Aber da gibt's ja noch den Manga, den eine Japanerin auf Wunsch des amerikanischen Mangaverlags Tokyopop zeichnen soll. Ich glaube, mit einer "ich geb mir den goldenen Schuss"-Szene am Ende wird der bestimmt genau das Richtige für irgendwelche Mädels, die mit Sailor Moon gerade aufgehört haben.

Der Literaturnobelpreis wurde an irgendeinen südamerikanischen Schreiberling namens Coetzee verliehen. Prompt entblödeten sich einige Agenturen nicht, dem Hanser- und dem Fischer-Verlag, die seine Hauptwerke in Deutschland veröffentlichen, in Zukunft blendende Verkaufszahlen zu bescheinigen. Aber hallo, wer von euch hat denn schon mal ein Buch gelesen, nur weil der Schreiber den Nobelpreis bekommen hat? Kennt überhaupt ein Normalsterblicher die Namen der Leute aus dem Kopf, die in den letzten 10 Jahren den Literaturnobelpreis gewonnen haben?
Das Beste am Preis ist die Kohle, die man dafür einstreicht (immerhin 1,1 Mio Euro), aber ich seh sie keineswegs als Auszeichnung für lesenswerte Literatur. Eher find ich die Begründungen der Nobelpreiskommission schon immer entsetzlich abschreckend, denn regelmäßig geht der Preis an irgendwelche Betroffenheitsautoren, die davon erzählen, wie im Slum nebenan die Leute vor Hunger verrecken und wie grausam diese durch und durch kommerzielle Welt doch ist.

Eigentlich wollte ich ja noch was zu einem Hamburger Geschäft schreiben, was eine Mischung zwischen Friseursalon und Reisebüro sein soll und sich "CutnCruise" nennt. Aber dann merkte ich, dass ich mich beim Namen verlesen hatte und der gar nicht so versaut ist, wie ich zuerst dachte.

Vielleicht kommt ja heut Abend noch genug für einen zweiten Eintrag zusammen. Bis denn!


Wie ich es vorausgesehen habe, ist der Monatswechsel ohne große Probleme vollzogen worden. Preiset mich! biggrin.gif

Was war heute so in meinem Leben los? Hm, eigentlich mal wieder nix. Mein Leben eignet sich absolut nicht zum Verfilmen, es ist fast so langweilig wie der Titanic-Film.

Die internationale Musikbranche hat erneut verkündet, dass ihre Umsätze gesunken sind: natürlich dank der immer weiter um sich greifenden Musikpiraterie. Liebe Leute bei den Plattenfirmen, es ist ja so bequem, auf irgendwelche anderen zu zeigen, bei denen ihr nicht mal genau sagen könnt, wie viele es sind, aber ihr solltet euch mal selbst an die Nase fassen. Was habt ihr den Leuten denn in diesem Jahr so Kaufenswertes präsentiert?
(Persönliche Bilanz: Ich hab mir Anfang des Jahres 50 CD-Rohlinge gekauft, die jetzt fast aufgebraucht sind. Kein einziger dieser Rohlinge wurde zur Erstellung einer Audio-CD benutzt.)

In Großbritannien haben eineiige Zwillinge denselben Mann geheiratet. Die eine der beiden Damen ehelichte besagten Mann 1980. Vor kurzem wurde diese Ehe geschieden, weil er und ihre Zwillingsschwester eine Affäre hatten, die sie nun per Heirat legitimieren. Wenigstens braucht er sich nicht an eine andere Schwiegermutter gewöhnen.

So, und weil heut wirklich nicht viel passiert ist, war's das auch für den ersten Oktober-Eintrag! Schreibt Kommentare. Bitte.


So, es ist wieder mal soweit: Der Monatswechsel steht ganz kurz bevor, und es besteht die Hoffnung, dass er wie immer ohne größere Probleme über die Bühne geht. So, das musste mal gesagt werden.

Ich hab heute von Amazon das neue Album der Die Ärzte bekommen, betitelt: Geräusch. Vielleicht wisst ihr ja, dass es ein Doppelalbum ist. Und ich gestehe es: Ich hab's nicht gepackt, es mir am Stück anzuhören. Und beim ersten Durchhören der ersten CD und der ersten Tracks der zweiten sind mir auch keine besonderen Höhepunkte im Gedächtnis geblieben. Guter Ärzte-Stoff, aber ich hoffe, dass ich doch noch einige Songs mit Ohrwurmqualität finde. Wär ja sonst superschade.
Ach ja, bei Rockbar-Code funktioniert nicht. Kann auch daran liegen, dass darauf ein Zeichen ist, welches aussieht wie ein g oder eine 9, aber wohl keins von beidem ist, denn in beiden Fällen wurde mir angezeigt: "Der Code ist falsch". Scheiße. schnueff.gif

Ansonsten hab ich bis eben an der Manga-Datenbank gearbeitet, die irgendwann mal auf der Animestreet-Seite öffentlich gemacht werden soll. Es ist sehr aufwendig, die ganzen Einträge zu machen, und bisher bin ich nur bei EMA auf einen halbwegs brauchbaren Füllstand gekommen. Carlsen und Planet Manga stehen noch aus, und das wird eine Qual, an deren Ende ich wahrscheinlich nur noch ISBN sehe und langsam wahnsinnig werde. Ich freu mich schon drauf. urx.gif

Tony Blair hat in einer Rede von seinen Parteikollegen gesagt, dass er zwar akzeptiere, wenn diese nicht so begeistert davon wären, wie er den Irakkrieg mit vom Zaun gebrochen hat, aber sie mögen doch bitte verstehen, warum er dies getan hat. Sorry, Idiot Blair, eben weil man das nicht so recht nachvollziehen kann, sind doch die Leute nicht so begeistert.

Ex-Telekom-Chef Ron Sommer hatte das Handelsblatt verklagt, weil sie sein Persönlichkeitsrecht verletzt hätten. Das Blatt hatte ihn in einer Fotomontage auf einem bröckelnden T gezeigt und dabei sein Gesicht etwas gestreckt, was Ronnie gar nicht mochte, da es ihn "unvorteilhaft erscheinen ließe". Der Bundesgerichtshof entschied nun, dass er das hinnehmen muss. In den früheren Instanzen bekam Ron Sommer Recht, allerdings war es ja nur eine Frage der Zeit, bis die Sache vor ein Gericht getragen wird, in dem mindestens ein Richter selbst T-Aktien besitzt und demensprechend ein viel längeres Gesicht hatte als Ron Sommer auf der Fotomontage.

Super Schlagzeile: Daniel Küblböck (ja, den hab ich lange nicht erwähnt) denkt an die Zeit nach dem Ruhm (also denkt er an die Gegenwart?). Inzwischen versuche er nur noch, seinen Arsch zu retten, da er nicht als Verlierer dastehen wolle. (Na ja, ich betrachte ihn als Furunkel, nicht als Verlierer.)
In Thailand fänden ihn dagegen alle super, und dort wäre seine Platte gleich in die Charts gekommen und deswegen will er dort auf Promotour gehen. Sorry, Kübi, aber in der thailändischen Karaoke-Bar, in der ich während des Forentreffens war, konnte ich einen Eindruck der musikalischen Kultur Thailands gewinnen. Der einzige Zweck, den Musik da zu haben scheint, ist das Erschrecken kleiner Kinder, damit die sich verängstigt in den Betten verstecken, wo große dicke behaarte nackte Ausländer auf sie warten.
Auf keinen Fall möchte Küblböck aber wieder als Kinderpfleger arbeiten. Lieber wäre er Guru in Indien oder Weltreisender oder "Weltraumpilot" (der redet wie ein Fünfjähriger), oder er könnte doch der Nationalmannschaft aushelfen. (Haben wir ne Nationalmannschaft im Auf-Den-Sack-Gehen?) Zu diesen Berufswünschen sag ich mal gar nichts, toppen kann ich den Humorgehalt der Sätze sowieso nicht mehr.

Zum Abschluss noch einen Gruß an Stefan Effenberg, über den ich heute mindestens 5 Mal lesen musste: "Effenberg heimlich geschieden".
5 Mal. War ja wirklich supergeheim.

Okay, das war's für heute. Schreibt Kommentare und schickt mir Geld und Nacktfotos.


Ja, ich sing das Lied halt gern, auch wenn ich's nicht kann. biggrin.gif

Ich bin heute mit vergleichsweise wenig Schlaf ausgekommen. Bis etwa 5 Uhr früh hab ich einen (schon überfälligen) Artikel fertig geschrieben und Bilder dafür gesucht, und schon um halb 12 war ich dann wieder wach. Und das ohne Koffein-Zufuhr! ^^
Ich hab mich heute auch mal wieder aus dem Haus getraut, weil ich zur Post musste. Normalerweise müsste man dort immer eine Nummer ziehen, um in den Genuss der Aufmerksamkeit der Schalterknechte zu kommen, jedoch ist dieser kleine unscheinbare Automat, aus dem man die Nummern zieht und der - fest im Boden verankert - immer im Weg steht, seit Anfang letzter Woche kaputt. Die Post war ja noch nie besonders für Geschwindigkeit bekannt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es den Angestellten so gut gefällt, wenn sich die Kunden um ihren Platz in der Warteschlange kloppen.

Mein Weg führte mich dann weiter zum ProMarkt. Halt, es ist gar kein ProMarkt mehr, denn aus irgendeinem mir unerfindlichen Grund schmücken seit einigen Tagen die ehemals schwarzgelben Stellen große rotgelbe MAKROMARKT-Schilder. Sieht nicht wirklich toll aus wegen dem mangelnden Kontrast und erinnert irgendwie an einen Schnellimbiss - einen Fernseher mit Senf und Ketchup, bitte.

Als ich wieder nach Hause latschte, wurde ich fast von Radfahrern über meinen Haufen gefahren. Da ist nun schon ein Radweg, und dann fahren immer noch einige auf dem Bürgersteig. Sollte man in solchen Fällen nicht spontane Exekutionen in Verbindung mit Selbstjustiz erlauben? Ich wär dafür.

So, was bewegte denn heute eigentlich die Welt?

Naddel hat gesagt, dass sie das Moderieren und Schauspielern nicht wirklich klasse findet, sondern sich eher einen Job als Altenpflegerin vorstellen könnte. Nur zu verständlich, mit ihren Patienten würde sie ja schon mal verbinden, dass sie auch diverse künstliche Körperteile hat. Außerdem traut man ihr nicht zu, zusammenhängende Sätze zu formulieren. Passt also perfekt.

Eine kleine schottische Whisky-Distille stellte fest, dass sie offenbar in den Blickpunkt des Interesses amerikanischer Behörden rückte, die sich mit der Ermittlung von Herstellern von Massenvernichtungswaffen beschäftigte. Nun ja, angesichts eines Präsidenten, der Alkoholiker ist, verwundert das nicht wirklich.

Drei 13jährige Schülerinnen der teuersten und renommiertesten Privatschule Westaustraliens sind dabei erwischt worden, ein selbst gedrehtes Pornovideo, in dem Schüler dieser Schule mitspielten, an männliche Kameraden zu verkaufen. Jungs sind auf dem Video nicht zu sehen, es existiere aber ein Foto, welches wohl auf derselben Party aufgenommen wurde, auf dem eines der Mädels Sex mit einem Typen hat. Einfach empörend: In dem entsprechenden Newsartikel sind überhaupt keine Bilder gewesen. *hmpf*

Eine britische Gesellschaft für sexuelle Gesundheit hat ein 16seitiges Büchlein für Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren herausgebracht. Prompt liefen jede Menge Erwachsene Sturm, denn in diesem Büchlein sind detaillierte Diagramme, wie weibliche Genitalien stimuliert werden können. Ein Cartoon zeigt ein junges Mädchen, was sich in der Badewanne streichelt.
Jetzt mag es zwar etwas zu früh sein, Kinder an die Selbstbefriedigung heranzuführen, aber ich befürchte, dass dieser Aufschrei der Empörung jetzt bei den Kindern, die es schon gelesen haben, den Eindruck erwecken könnte, Masturbation an sich sei etwas böses. Ich beneide die Erziehungswissenschaftler dort jedenfalls nicht.

Und wieder Sex (sorry, das liegt an der Newsseite, die ich dieses Mal geplündert hab, um Material zu sammeln): In den USA werden 7 fünfzehnjährige Teenies wegen Herstellens von Kinderpornographie angeklagt, weil sie sich selbst beim Sex gefilmt haben. Sorry, es ist klar, dass man gegen Kindesmissbrauch vorgehen muss, aber sowas zu verfolgen, ist doch echt beknackt.

So, das reicht jetzt aber auch für diese Ausgabe von Klopfers Gedanken zur weltweiten Nachrichtenlage und der eigenen Existenz, es ist auch schon wieder viel zu spät...
Also, bis zum nächsten Mal! ^^


Kategorie: Persönliches

Und das tat der Herr dann wirklich. Also dieser Herr, der jetzt diese Zeilen schreibt, oder einfacher: ich.
Ich hab heute neben diversen Telefonaten und dem üblichen Surfen im Netz lediglich eins gemacht: Civilization III gespielt und den nichtsnützigen Nachbarvölkern gezeigt, wo der Frosch die Locken hat.
In einem der Telefonate erwähnte ich übrigens, dass ich nachts öfter davon träume, König eines Landes zu sein und es zu Ruhm und Größe zu führen. Meine Gesprächspartnerin musste daraufhin verdutzt lachen und führte meine Träume auf einen Minderwertigkeitskomplex zurück.
Mag sein, aber ich wäre ein toller König. Bestimmt.

Die erste Meldung, die ich heute früh vernahm, war natürlich die vom italienweiten Stromausfall. Am Nachmittag wurde dann klar, dass Italien, Frankreich und die Schweiz ganz nach Kindergartenmanier mit dem Finger aufeinander zeigten und sagten: Der da ist schuld.
(Nun möchte ich sagen: In Italien ist der Strom ausgefallen, also muss doch da ein gravierender Mangel gewesen sein, denn eigentlich sollte es ja nicht soooo üblich sein, dass ein landesweites Stromnetz ausfällt, sobald nix mehr aus dem Ausland kommt, oder?)

So, da heute ja so überhaupt nix mehr passiert ist, muss ich diesen Eintrag auch leider schon beenden.
Sorry, dass er etwas verspätet kommt, und einen schönen Montag! ^^


Ja, die Titel werden immer blöder, ich geb's ja zu.
Ich denke grad darüber nach, wie vielschichtig die Beziehungen zwischen Menschen sein können. Momentan bin ich eher schlecht gelaunt, weil mir eine Person etwas übel nimmt, was sie nur interessieren dürfte, wenn sie an einer Beziehung mit mir interessiert wäre, was sie nach eigenem Bekunden nicht ist. Ich nehm mir diesen gewissen Punkt selber übel, aber schon irgendwie merkwürdig, dass ich ne Treue-Verpflichtung eingehen soll, ohne etwas zurückzubekommen... kratz.gif

Nun ja, egal, kommen wir zu den Nachrichten aus aller Welt.
Ein Saudi-Araber hat an einem Tag gleich vier Frauen geheiratet. Er tat dies, weil seine Ex-Frau ihm vorwarf, es würde sich nie wieder eine Frau an ihn binden wollen. Die Flitterwochen will er in der Heimat seiner Ex verbringen.
Rache ist süß, sagt man. Aber dafür gleich 4 Schwiegermütter in Kauf nehmen?

In den USA ist jetzt ein zweiter Jugendlicher verhaftet worden, der eine Variante des Blaster/Lovesan-Virus verbreitet haben soll. Ist ja schön, dass die Amis jetzt langsam ihre Schüler in den Knast stecken, aber wie wär's denn mal mit dem Typen, der die Originalversion programmiert hat, mit der die weitaus meisten Rechner infiziert wurden?

Eine russische Rakete hat den ersten Satelliten Nigerias ins All gebracht. Nun bin ich zwar ein Fan von Raumfahrt, aber ich denke, dass ich gerade in Afrika eher Geld für die flächendeckende Einführung von Wasserklosetts ausgeben würde, als einen Satelliten zu bauen.

Franz Müntefering nannte die 6 SPD-MdBs, die im Parlament gegen die Gesundheitsreform votiert haben, feige und kleinkariert. Man müsse mit ihnen ein ernstes Wort reden.
Jetzt möchte ich dem Herrn Müntefering mal ans Herz legen, das Grundgesetz zu lesen. Artikel 38 sagt über Mitglieder des Bundestages, dass diese nicht an Weisungen gebunden sind und einzig ihrem Gewissen verantwortlich sind. Eigentlich sollte man meinen, dass ein Vollzeitpolitiker davon schon mal gehört haben müsste.

Danken möchte ich nun dem Sat1-Videotext, der die weltbewegende Meldung brachte, dass Tom Cruise es irgendwo mal so eilig hatte, seine Blase zu entleeren, dass er versehentlich aufs Damenklo stürmte. Vielen Dank, das war unheimlich interessant. (Habt ihr echt nix anderes zum Schreiben gefunden, Leute?)

So, das war's für heute, bis denn! ^^


Ich hatte ja eigentlich gehofft, euch heute mit einer aufregenderen Episode aus meinem Leben zu erfreuen, die sich von der Öde des letzten Eintrags abhebt. Aber nein, zu früh gefreut.
Auch heute war nichts Weltbewegendes los. Ich hab die neue Manga Power als Belegexemplar bekommen, einer Freundin geholfen, den Lovesan-Virus loszuwerden, den ihr Computer sich einfing, weil der Vater Updates für Schrott hält, und ansonsten viele Taschentücher vollgeschnaubt. *schneuz*

Ich hab mich allerdings toll amüsiert, als ich heute bei uboot.com diverse Profile und ihre Gästebücher angeschaut habe. Da waren zum Beispiel die hunderttausenden Bi-Mädchen, die merkwürdigerweise immer ein Bild von einem Pornosternchen im Profil haben und zufällig "gerade eher auf Mädels stehen". Haha, Fake lässt grüßen. Dass sich dort angeblich viele 12-14jährige Girlies gern Partner zum Poppen suchen, sorgt sicherlich auch bei vielen Leuten für Begeisterung. Durchaus putzig waren ebenfalls die inzestuösen Eltern, die davon prahlen, ihre 10- und 12-jährigen Töchter zu vögeln und dafür auch gern andere zu Gruppensexparties einladen. Das BKA liest wahrscheinlich schon mit. Happy Gerichtsverhandlung.
Aber am aller niedlichsten find ich ja die netten Begrüßungs- und Verabschiedungsfloskeln, die sich da Bekannte in die Gästebücher schreiben. Da wimmelt es von *lutsch*, *anpopp*, *ausleck*, *anpiss*, *fick, *zunge reinsteck*, Bussi auf Pussy, Kuss auf den Schwanz usw. Ich muss mir da immer unwillkürlich vorstellen, wie sowas dann in real aussieht, am Bahnhof oder am Flughafen, wenn die sich dann mal verabreden.

Also gut, kommen wir zu den Ereignissen in der restlichen Welt.

Dieter Bohlen hat Thomas Anders vorgeworfen, von ihm beschissen worden zu sein. Ich glaub, es wäre ganz reizvoll zu wissen, ob Millionen Leute sich jetzt in Buchform äußern wollen, weil sie sich von Modern Talking beschissen fühlen, weil viele Lieder so gleich klingen.

Das britische Gesundheitsministerium hat den Schulen E-Mails mit Anweisungen geschickt, wie die für die Schulspeisung gelieferten Möhren zu essen seien. Offenbar trauen die Engländer ihren Sprösslingen noch weniger zu als wir unseren. Andererseits: Bei uboot.com registrierte Leute würden sich die Möhre wahrscheinlich in diverse Öffnungen importieren, statt sie ordnungsgemäß zu essen. Igitt.

Gwyneth Paltrow hat in einem New Yorker Sexshop angeblich 5 Vibratoren gekauft, die seien jedoch nicht für sie, sondern für die Junggesellen-Abschiedsparty einer Freundin gewesen. Ich glaub ihr. Selbst mir fällt nicht ein, wo sich eine einzige Frau fünf Vibratoren auf einmal hinstecken könnte.

So, jetzt reicht's aber auch, der Eintrag ist ja richtig versaut im Vergleich zu den anderen, passt gar nicht zu mir. smile.gif