Klopfers Blog

Kategorie: Persönliches

Ich fand heute im Briefkasten einen Brief von der Polizei, in dem ich freundlich gebeten wurde, doch bitte Informationen zu dem Kellereinbruch von vor einigen Tagen anzugeben, den ich angezeigt hätte.

Ich so: "Hä, Kellereinbruch? Ich war seit Wochen nicht in meinem Keller."

Und so erfuhr ich über einen Brief von der Polizei, dass mein Keller aufgebrochen wurde und seit Tagen offen stand. Einige Kisten wurden durchwühlt, aber offenbar nichts geklaut.

Das Haus, in dem ich lebe, hat mehrere Aufgänge, der Keller ist aber durchgehend unter dem ganzen Gebäude. Man kann sich da einen langen Gang vorstellen, von dem kleine Gänge abgehen, an denen jeweils sechs Kellerverschläge sind. Nur die Kellertür und die Türen zu den einzelnen Verschlägen sind abgeschlossen. Aber trotzdem wurden nur fünf von sechs Kellerverschlägen in dem kleinen Gang aufgebrochen, zu dem auch meiner gehört. :gaaah: (Ich weiß nicht, ob der letzte Verschlag deswegen nicht geöffnet wurde, weil da noch zusätzlich eine Kette das Ding verschloss. Allerdings hatten auch andere Ketten, und da wurde trotzdem geöffnet.)

Kurz: Ich bin heute etwas angepisst. :voodoo:

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Angsthase Klopfer

Veröffentlicht am 28. Mai 2014 um 18:30 Uhr in der Kategorie "Persönliches"
Dieser Eintrag wurde bisher 79 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Rakshiir
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist immer nett wenn man über den Weg sowas mitbekommt.

Aber einfach rauslassen, Emotionen aufstauen ist ungesund

1
Geschrieben am
qwzt
Kommentar melden Link zum Kommentar

Immerhin wurde wohl nichts gestohlen.
Aber natürlich trotzdem ärgerlich.

1
Geschrieben am
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Blöde ist, dass die Einbrecher diese Ösen an Rahmen und Tür, wo man das Vorhängeschloss einfädelt, offenbar mit einem Bolzenschneider aufgeknippst haben. Jetzt gibt's also außer einer Kette keine Möglichkeit, die Verschläge abzusperren.

1
Geschrieben am
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das kenne ich leider auch von anderen Einbrüchen, der Sachschaden ist höher als der Wert, den man hätte erbeuten können. Nur leider zahlen die Einbrecher ja selten ihren Sachschaden...

1
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mir wurde mal das Seitenfenster von Auto eingeschlagen, um an das Navi zu kommen, das ich dort vergessen hatte.

Aber zum Beweis, daß es Gerechtigkeit gibt, kam dann der Umstand, daß ich ein neues Navi bei Ebay gekauft habe. Bei Abholung habe ich fest gestellt, daß mein zu Hause und alle meine Freunde schon eingespeichert waren. Da habe ich sofort die polizei gerufen...

Der Idiot hatte leider nicht genug Geld um den Sachschaden zu zahlen. Ergo: Selbst wenn man sie fängt, bleibt man auf dem Schaden sitzen...

4
Geschrieben am
(Geändert am 4. November 2022 um 23:59 Uhr)
Ze-em
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei mir zu Hause wurde zum Glück noch nicht eingebrochen.
Aber als im Büro Einbrecher waren, fehlte nichts. Nur wir brauchten fast einen ganzen Tag um die Küche wieder benutzbar zu machen.

0
Geschrieben am
qwzt
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei uns wurde mal eingebrochen als wir in Ungarn Urlaub gemacht haben. Dort wurde eigentlich auch nichts gestohlen, eigentlich nur der Geldbeutel meiner Mutter, da war aber kein Geld drin. Das einzige Problem war, dass dort ihr Führerschein drin war und wir den neu beantragen mussten. Dazu musste der Einbruch angezeigt werden und sich vor Ort mit den ungarischen Behörden rumschlagen hat über einen Tag gekostet. Und zurück in Deutschland konnte mit dem ungarischen Polizeibericht natürlich auch niemand was anfangen...

0
Geschrieben am
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

War eben noch mal unten und hab den Keller mit einer Kette verschlossen. Dabei ist mir aufgefallen, dass doch etwas geklaut wurde, nämlich ein alter Einkaufstrolley ohne Tasche. Vermissen werde ich den nicht, aber es ist seltsam, dass nur der geklaut wurde. Eine Bosch-Bohrmaschine z.B. wurde nicht angetastet.

0
Geschrieben am
(Geändert am 5. November 2022 um 16:20 Uhr)
Gast (unregistriert)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mir wurde auch mal durch die Seitescheibe die Geldbörse gestohlen.
2 Tage später war sie, ohne Bargeld aber sonst vollständig, in meinem Briefkasten

0
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Spannende Müllentsorgung.

@Gast
Immerhin. Der größte Aufwand ist ja doch alle Ausweise, Karten etc. wiederzubeschaffen.

0
Geschrieben am
pretium
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die haben vermutlich das neue Update gesucht.

1
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@pretium: Wenn Klopfer anfängt, die Updates im Keller aufzubewahren, wird da ab jetzt regelmäßig eingebrochen...

2
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich dachte immer die Witze werden im Keller aufbewahrt. Immerhin geht man doch zum Lachen in den Keller, oder etwa nicht?

Aber was machen dann die Updates da?

1
Geschrieben am
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ZRUF Willst du damit sagen, dass die Updates nicht lustig sind?

1
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

@the_vertigo

Nur wenn Klopfer sie im Keller geschrieben hat ^^

1
Geschrieben am
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

Für schlechte Zeiten eingelagert.
...
Ich hoffe, von denen wurde keins geklaut!

2
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wird wahrscheinlich sogar so sein. Ich meine, das sind doch aktuell schlechte Zeiten, wenn in den Keller eingebrochen wurde...

Und noch immer kein Update! :angsthasi:

2
Geschrieben am
Schmierige Woschd
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Klopfer: Gaaanz falsch !

Da war sicher das Fabergé-Ei von Omma Emmi und die Goldmünzensammlung von Onkel Heinrich drin versteckt.

Das Bernsteinzimmer nicht zu vergessen !!

1
Geschrieben am
Kpt.Duplo (unregistriert)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Schaden der durch den Einbruch entsteht ist meist das schlimmste aber auch das verloren gegangene Sicherheitsgefühl ist nicht zu unterschätzen.

Bei unserem Twingo wurd einmal ein Loch in den Tank gebohrt um Sprit zu klauen. Der Dieb hat so einen Schaden von 500€ verursacht um an Benzin im Wert von 30€ zu kommen. Das nächste mal wurde nicht nur die Seitenscheibe sondern die ganze linke Seite zerdeppert. Geklaut wurde ein Kasten Bier für 12€ aus dem Kofferraum... Das ganze endete in einem Totalschaden für den Twingo. Bin ich ein schlechter Mensch wenn ich den Tätern einen langsamen qualvollen Tod wünsche?

1
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

In was für Gegenden wohnt ihr denn alle?
Mir wurde bisher (zum Glück) nur Mal das Fahrrad vor der Haustür bei meinen Eltern geklaut. Aber eingebrochen ist weder in mein Auto noch in die Wohnung noch nie jemand.

Und das Fahrrad war versichert. So habe ich nach 7 Jahren ein neues Fahrrad für lau bekommen. Hat mich also sogar am Ende vor allem Zeit gekostet.

1
Geschrieben am
Der Elch
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dir bleibt aber auch nichts erspart!

Was ist eigentlich aus dem letzten Einbruch geworden? Hat sich das im Sande verlaufen?
Kann mir auch gut vorstellen, dass dir das erstmal wieder hoch kam, ist ja schon ein wenig retraumatisierend.

1
Geschrieben am


Freiwillige Angabe

Smilies + Codes

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein, um nicht vom Spamfilter zensiert zu werden.