Klopfers Blog

Zurück zur Übersicht


Was glaubt ihr, welchem Computer- oder Videospiel diesmal die Schuld zugeschoben wird?
Bisher waren Tetris und Pac-Man immer im Hintergrund, vielleicht schaffen sie es diesmal ja nach vorne. Ganz ausschließen möchte ich aber auch Die Sims 2 und Dr. Kawashimas Gehirnjogging nicht (auch diese Spiele können frustrieren). Favoriten werden natürlich wieder der alte Champion Counterstrike sowie das Schwergewicht GTA IV sein - aber können sie ihre Form halten? Spannend! *_*

(Christian Pfeiffer tanzt bestimmt gerade lachend auf dem Tisch, weil er das wieder als Munition gegen Computerspiele und die USK missbrauchen kann.)

EDIT: Irgendwie kann ich bei der Berichterstattung auf N24 nur die Hände über den Kopf zusammenschlagen. "Es hätte niemand gedacht, dass so etwas hier in so einer idyllischen Kleinstadt passieren kann." Was zum Teufel haben diese Kasper eigentlich für kranke Vorstellungen von Großstädten? Glauben die, dass dort sowas an der Tagesordnung ist? Spinner.

EDIT 2: N24 wird immer geiler. Mitten im Telefongespräch mit einem Kriminologen ein Werbespot. Das sind echte Profis.

EDIT 3: Ich liebe ja auch die Informationen, die N24 von Bild Online übernimmt. Info 1: Der 17jährige Täter hat sich offenbar aus dem legalen Waffenlager seiner Eltern bedient. Info 2: Der Vater des Täters soll ein erfolgreicher Unternehmer aus dem Nachbarort sein. Ihr wisst, was das für die nächsten Tage heißt: So ein erfolgreicher Unternehmer könnte natürlich NIE ein schlechter Vater sein, es müssen einfach die neuen Medien die Schuld an dieser Tragödie tragen.
Der Täter macht's übrigens verkehrt. Er ist anscheinend immer noch auf der Flucht (würde mich aber nicht wundern, wenn man ihn tot auffindet), dabei verlangt es das Protokoll doch, dass er sich noch in der Schule sein wertloses Hirn rausballert. Sogar als "Amokläufer" ein Versager, tststs.

EDIT 4: Okay, angeblich soll er tot sein. Ich wusste es. biggrin.gif

EDIT 5: Die Polizei hat bestätigt, dass er tot ist. Offenbar ist der Täter mit dem Auto 40 Kilometer gefahren und wurde dann in der Nähe eines Supermarkts bei einem Schusswechsel getötet. Zwei Polizisten wurden verletzt, zwei Passanten getötet, insgesamt sind es also bisher 13 Tote. Ich frag mich echt, was der noch vorhatte...

EDIT 6: Inzwischen sind es wohl 16 Tote, Täter mitgerechnet.

EDIT 7: Ich find's ja großartig, wenn Experten darüber sprechen, dass die große Berichterstattung über solche Fälle einen großen Anreiz für Nachahmungstäter darstellt, die mit einem großen Knall und jeder Menge Aufmerksamkeit diese Welt verlassen wollen, und danach die Moderatoren der Nachrichtensendungen versprechen, dass sie weiter an dem Fall dran bleiben und darüber berichten werden. Herrlich. biggrin.gif
(Ja, ich bin mir der Ironie, dass ich das hier in einem Beitrag über diesen Fall schreibe, absolut bewusst.)

EDIT 8: Wie kaanji in den Kommentaren schon verewigt hat, ist diese Moderation preisverdächtig: "Die Überleitung ist schwer, aber was macht der DAX?"

EDIT 9: Ja, ja es ist soweit! Bei N24 spricht endlich jemand über Gewaltvideos und Killerspiele! victory.gif Es ist 14 Uhr, und wir sind endlich beim Kernthema!

EDIT 10: Ja, jetzt fällt denen ein, dass so etwas häufiger in kleinen Orten vorkommt, wie wir schon in den Kommentaren festgestellt haben. Ihr Fernsehfritzen lest Klopfers Web, hä? HÄ? Gebt's zu!

EDIT 11: Der Täter wird Tim K. genannt. Tim ist also der neue Bastian.

EDIT 12: Leider sind es nun 17 Tote. Eine Schülerin ist ihren Verletzungen erlegen.

EDIT 13: Sie ist anscheinend wieder auferstanden. huh.gif Aktueller Stand: 16 Tote.

Mehr zu lesen:

Thumbnail

Die Nacht ist heute länger

Veröffentlicht am 30. Juni 2015 um 15:31 Uhr in der Kategorie "Belanglose Gedanken"
Dieser Eintrag wurde bisher 10 Mal kommentiert.
Thumbnail

Wie kann man Klopfers Web unterstützen?

Text veröffentlicht im November 2017
Klopfer erzählt, wie man helfen kann, Klopfers Web zu erhalten und besser zu machen - sowohl ohne als auch mit Geldeinsatz. [mehr]

Alu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mein Favorit ist immernoch Final Fantasy VII, schließlich hat Sat.1 mal knallhart recherchiert, dass da ohne Gnade getötet wird @[email protected]
Wers nicht glaubt: Sucht mal bei Youtube nach "Final Fantasy schuld an Bluttat von Tessin?" und guckt euch das Video an...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach stimmt, das hatte ich ganz vergessen. Könnte tatsächlich ein starker Mitspieler sein.

0
Geschrieben am
Aiv
Kommentar melden Link zum Kommentar

Definitiv World of Goo!

Muss man diese sinnlose Debatte wirklich jedes Jahr aufs neue beginnen? Einen Vorteil hat es: die meisten Menschen werden inzwischen resistent gegen den Kram und schalten einfach weiter, weil sie's nicht zum 438.523 Mal hören wollen.

Naja, idyllische Kleinstädte = wenig Einwohner = weniger potentielle Amokläufer ^^

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Winnenden und Emsdetten sind relativ kleine Städte. Erfurt ist eine Großstadt, aber bisher steht's 2:1 für die Kleinstädte. biggrin.gif
(Und wenn man die Vorfälle in den USA dazu nimmt, wird das Verhältnis noch schlimmer. O_o )

Vorsicht vor Kleinstädten! Die können töten.

0
Geschrieben am
Alu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Tessin ist mit 4030 Einwohnern (Stand 31. Dez. 2007, Quelle Wikipedia)) aber auch nicht grade eine Großstadt, also stehts schon 3:1...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaube, wir sind da tatsächlich auf einer wichtigen Spur. Nicht Computerspiele sind verantwortlich für solche Bluttaten, sondern Kleinstädte! ohmy.gif

0
Geschrieben am
Tauril
Kommentar melden Link zum Kommentar

pft, wer amokläuft hat schon ganz andere probleme mit sich selbst, ginge es rein nach computer/konsolenspielen dann müsste es ja hier aussehen wie am jüngsten Tag!!

0
Geschrieben am
Xavion
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kleinstädte sind die Saat des Teufels!
Brennt sie nieder!
biggrin.gif

0
Geschrieben am
Alu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nicht zu vergessen auch Volkhoven mit 6008 Einwohnern amn 31.12.07. Ich glaube, klopfer hat recht, es liegt an den Kleinstädten... Immerhin stehts 4:1...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Littleton in den USA ist auch eine Kleinstadt. kratz.gif Und der Amoklauf an der Virginia Tech Universität fand auch in einer Kleinstadt statt. Die Massaker von Jokela und Kauhajoki in Finnland fanden ebenfalls in einem Dorf und einer Kleinstadt statt.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das liegt m.M.n. am mangelnden Alkoholkosum der Kleinstädter, in der Großstadt kommen jugendliche einfacher an frustabbauende Substanzen.

Auf den echten kleinen Dörfern sogar noch am allereinfachsten.

0
Geschrieben am
Saegge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Debatten sind mittlerweile echt krank. Und alle gehen immer auf die aller neusten Games. Aber ich tendiere mehr zur Methode "Back to the Roots". mit Mario und Sonic hat die körperliche Gewalt gegen Tiere, Pflanzen, Maschinen und dicke Menschen begonnen. In jeder Schule gibt es Pflanzen, manche haben Tiere als Masskotchen, Maschienen gibt es überall, dicke Menschen auch und überhaupt gab es nur wegen Pong Computerspiele.

Meine Meinung: VERBIETET PONG!!

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://de.wikipedia.org/wiki/Amok#Bekannte_Amokl.C3.A4ufe Man schaue sich mal die ersten Amokläufe an, was haben die 1913 gespielt? (Nochnichmal richtig Krieg...WW1 kam ja erst n Jahr später) auf ntv hat ein Psychologe wenigstens dementiert, dass Computerspiele damit nichts zu tun haben.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Er hat dementiert, dass die nichts damit zu tun haben? Öh... das ist aber schlecht. O_o

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ähhh er hat dementiert dass Computerspiele damit ETWAS zu tun haben...ich solle öfter lüften^^

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ok, das is besser. biggrin.gif

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

9 von 10 Germanistikstudenten finden es lohnend sich über die Aussagekraft doppelter Verneinungen zu streiten hahahha

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

War ja keine doppelte Verneinung. ^^;

0
Geschrieben am
Phil
Kommentar melden Link zum Kommentar

Interessant war auch, dass CNN bereits 15 Minuten vor allen anderen Sendern ein Googleearth Bild von Winnenden gezeigt hat und über den Amoklauf berichtet hat.
Erst eine gute viertelstunde später kamen dann die Meldungen im ZDF, ARD, RTL, etc.
Das hat mich persönlich schon etwas gewundert.

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da waren nur die Finger wieder schneller als das Gehirn sad.gif >> Amokläufer von Winnenden ist tot << na dann bin ich auf die "Sondersendungen" zum Thema gespannt...

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hey, das ist doch toll, die nächste PC Games DVD kann man sich schonmal sparen

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ganz klar, weil sowas in Berlin wöchentlich passiert, wird darüber nicht mehr berichtet ... also is doch ganz klar, fühlen sich ja nur Massenmörder und Verrückte von Großstädten angezogen ... und wenn die sich dann auch noch fortpflanzen und deren Kinder auch noch Computerspiele spielen ...

0
Geschrieben am
Aelyn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann mich der Diskussion nur anschließen! Ganz sicher sogar werden wieder mal Computerspiele, Fernsehen und sein Musikgeschmack daran Schuld sein, nicht mobbende Mitschüler, arglose Lehrer oder desinteressierte Eltern. Solche pauschalen Kommentare sind nicht nur albern und eine Frechheit, sondern verkennen auch die Tragik der ganzen Geschichte.
Ich komme selbst as BW und hab Freunde in dem Schulzentrum, in dem das passiert ist- was mir vorhin an Angstgedanken durch den Kopf ging, hatte sicher nichts mit PC-Spielen zu tun!

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

In Zeiten in denen jedes billige Webcamgirlie eine Gesangskarriere anstrebt und Freaks, deren Stammbaum kreisförmig ist durch die Talkshows tingeln, da wundert es mich nicht, dass ab und an ein paar Amok laufen...so kommt man schliesslich auch ins Fernsehen...zumindest posthum...

0
Geschrieben am
Lieschen
Kommentar melden Link zum Kommentar

Meine Schule ist ungefähr 15 km von Winnenden entfernt und die haben vorhin tatsächlich abgeschlossen, damit der Amokläufer nicht reinkommt, falls er in der Nähe sein sollte... und das nach der Druchsage, dass er tot sein soll.

0
Geschrieben am
EtanimonnI
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hey Klopfer,
könntest du weiterhin Edits hinzufügen? Ich habe keinen Fehrnseher und auf ein anderes Medium als ich will ich vor heute Abend in diesem Fall nicht zugreifen. Danke.
Ansonsten wurde alles wichtige zum Amoklauf gesagt.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der hat sich anscheinend 40 Kilometer entfernt eine Schießerei vor einem Supermarkt geliefert und wurde dabei erledigt. huh.gif Das ist... untypisch. Was hätte der denn sonst gemacht?

0
Geschrieben am
Phael
Kommentar melden Link zum Kommentar

w00t! Zynismus ftw!

@Kleinstädte Hey, das kann ich verstehen, wenn ich in einer Kleinstadt leben müsste, würde ich auch Amoklaufen. Oder in die nächste echte Stadt umziehen. Oo
(Lässt sich doch sicher irgendwie verbinden, oder?)

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie kommt das? Es gibt einen Amoklauf an dem Freunde zu Schaden gekommen sein könnten und man reagiert darauf, indem man bei Klopfers Web postet?

Hat die Seelensorge versagt oder ist man hier wirlich in einem derart gefestigtem sozialen Umfeld, dass man sich einfach sicher fühlt?

0
Geschrieben am
simsalabim
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Praeriebaer:
Also ich denke es gibt Menschen die sich in der KW-Community so sicher fühlen.

Kann es sein das unser Amoklauf vor dem aktuellen in Alabama führt (Toten-technisch?)? Irgendwie bringen se darüber ja nich wirklich was ...

0
Geschrieben am
O__o
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://www.youtube.com/watch?v=kWIWtrkZxUw&feature=related
Irgendwie fehlen mir da die Worte...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simsalabim: Ja, die Amis lassen nach. In Alabama waren es zehn Tote.

@O__o: Die Sendung ist eine Parodie auf diese Doku-Soaps, das ist alles fake.

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

O__o : dir ist schon klar dass das aus ner comedy-serie ist?ja?ja?ne?

0
Geschrieben am
EtanimonnI
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ihm ist das Redbul ausgegangen und da haben wir schon einen wichtigen Grund für den Amoklauf - verbietet dieses Zeug endlich!

0
Geschrieben am
EtanimonnI
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zu Edit 7
Keine Sorge, kein einziger deiner Besucher dürfte ein Amokläufer sein, wenn man so eine tolle Seite kennt wäre das dümmste was man machen könnte sich selbst um die Ecke zu bringen oder für 20 Jahre ins Gefängnis, so ganz ohne Internet und so.
Also kannste ganz entspannt weitermachen.

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich muss ja zugeben, das ich noch mehr habe als diese Seite um am Leben zu hängen ... zum Beispiel die Kuiki-Familie XD

0
Geschrieben am
sigurd
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dass die Killerspieldiskussion lächerlich ist steht ausser Frage, klar.
Aber IMHO sind die Mehrzahl der Beiträge hier, in Angesicht der Opfer und deren Angehörigen, völlig unangebracht und einfach respektlos.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wer weiß? vllt war das einer der Kandidaten, die ohne monatliches Update nicht weiterleben wollten?



ouhouh das war wohl ein wenig happig, aber im allgemeinen gilt, wer nichts hat, dem störts auch weniger wenn man ihm das wegnimmt...

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Genial XD

"Die Überleitung ist schwer, aber was macht der DAX?"

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@kaanji: Ich kann mich erinnern, bei dem V-Tech-Massaker haben die amerikanischen Medien tatsächlich geguckt, ob das eine Auswirkung auf den Dow Jones haben könnte. X_x

0
Geschrieben am
Masuru
Kommentar melden Link zum Kommentar

Meine Arbeitskollegen diskutieren gerade, ob Videospiele Auswirkungen hatten oder nicht...
Ich finds witzig...
Die eine Kollegin ist so richtig naiv^^
"Glaube schon, dass da wieder so Spiele der Auslöser waren."
xD
Herrlich...

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Hier war es wohl nur die normale regelmäßige Börsen Nachrichten, die sie bringen müssen oder so, aber schon cool wie alles andere ausgeblendet wird. Ich find halt ihre Überleitung ziemlich ... mir fällt kein gutes Wort ein ^^

@sigurd: Was genau erwartest du von uns? Das würde mich schon interessieren.

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei n-tv sind sie noch bei Vorort beiträge, jetzt sind wohl erst die letzten Schüler aus der Schule geholt worden.

0
Geschrieben am
sigurd
Kommentar melden Link zum Kommentar

@kaanji: Nix, hab nur meine Meinung geäussert. Kann ja jeder so handhaben wie er will, ich halte mich jedenfalls mit solchen Äusserungen zurück (auch wenn ich öfters mal sehr sarkastisch bin).

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Börse reagiert aber prinzipiell auf absolut alles, wenn man jetzt nicht beispielsweise eidos aktien shorten würde, wann solle man es dann tun?

0
Geschrieben am
commentario
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Täter kam aus gutem Hause, konnte also per se keine Gewaltvideos oder Gewaltspiele konsumieren, sondern wurde von Al Kaida nach dem Alabama-Anschlag aus seiner Schläferposition erweckt.

Herr Schäuble, übernehmen Sie bitte...

0
Geschrieben am
Pinky (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Edit 8 amüsierte mich. <:

In der IQ Style vor über 2 Jahren stand auch mal ein wunderbarer Kommentar dazu. Ging glaub ich um "Bowling for Columbine".

Erfurt ist zwar eine Großstadt, aber idyllisch wie eine Kleinstadt.

Ich finde, Sims 2 sollte auch mal in Erwägung gezogen werden! Wie schön man da Menschen töten kann!

Und was macht jetzt eigentlich der Dax?

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

um wie viel uhr war denn das attentat?

der Daxist heute sehr schwach krebsend in den Handel gestartet und hat ab 9 uhr innerhalb einer Stunde anständige 100 Punkte zugelegt,seitdem krebst er wieder also er tut gar nix

0
Geschrieben am
Lichking800XL
Kommentar melden Link zum Kommentar

Da wir in der Schule Laptops verwenden, spiele ich in großen Pausen und Freistunden immer Counterstrike.

Wann fange ich an in der Schule um mich zu schießen o_O

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Menschen sterben, und das wirklich Erste, woran du denkst, ist dein dummes kleines Hobby, dass du so oder so ungestört ausüben kannst, weil du volljährig und Kunde von speziellen Online-Shops bist.
Auch wenn das hier keiner zu wissen scheint: Zynismus ist keine Tugend.

0
Geschrieben am
Roob
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin ja gespannt ob der Typ einen Abschiedsbrief hinterlassen hat... oder ob da auch wieder Videos auftauchen, bei denen man dann merkt, dass er schon früher einen an der Klatsche hatte.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Magnus: Hast du dich in der Seite geirrt? huh.gif Was für ein "dummes kleines Hobby"? Und flennst du auch schön fleißig darüber, dass jeden Tag viele hundert Menschen täglich in Afrika durch Gewalt sterben?

@Präriebär: Der Notruf ging um 9.33 Uhr bei der Polizei ein.

0
Geschrieben am
Nicho
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich find's interessant, wie schnell Köln uninteressant wird...

0
Geschrieben am
manne
Kommentar melden Link zum Kommentar

das beste war das interview des psychologen
ja das er schwarzangezogen war ja daraus lässt sich ableiten das er sich mit gewaltvideos vermutlich auch spielen auseinander gesetzt hat..

vielleicht war er auch ein großer fan der (serie??) gsg 9...wir werden es wohl nie erfahren

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hab jetzt auch mal zu N24 gewechselt bei n-tv spekulieren die weder über Kleinstädte, noch über schwarze Kleidung oder Gewaltspiele ... außer ein paar der auf der Straße Befragten. Die bringen einfach nur die Infos die sie wirklich haben, das wird schnell langweilig.

0
Geschrieben am
Beryllium
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Magnus
Tut mir leid, aber es gibt fuer "Zynismus ist eine Tugend" 5 Google-Ergebnisse, fuer "Zynismus ist keine Tugend nur 4.
Die Suchmaschine ist gegen dich. :

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab mich bestimmt nicht in der Seite geirrt. Computer- und Videospiele, die, von wenigen Ausnahmen abgesehen, nichts weiter als Trash sind.
Und ja, solche Sachen bedrücken mich.
Aber du wirfst dich ja gleich in die "Haha, Menschen sind tot"-Richtung. Oder: "Das passiert, doch dauernd, das muss ich nicht ernst nehmen."

0
Geschrieben am
krabb
Kommentar melden Link zum Kommentar

mal so offtopic, weil ich gerade den web.de artikel über den amoklauf lese
ich bin auf das gestoßen:
http://magazine.web.de/de/themen/lifestyle/bildergalerien/7724506,image=2.html
stimmt das? biggrin.gif

0
Geschrieben am
sigurd
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Beryllium: bisschen kindisch, findeste nicht?

0
Geschrieben am
Nicho
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh, der, der zufällig geschwänzt hat, hat aber glück gehab o.O

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

sry ich meinte natürlich ab 10 Uhr denn um 9 beginnt erst der Handel.

Aber bei n-tv tat mir gerade der arme Nachrichtensammler von n-tv ziemlich leid. Der musste die ganzen User kommentieren die sich im Web auf irgendwlchen Seiten wie dieser hier über die Tat ausgelassen haben. Herrlich was der alles auf dem Schirm als Beispiel hatte.

Dagegen wären wir hier noch sehr zurückhaltend erschienen

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Nicho: Ja, aber irgendwie hat er jetzt Millionen Schülern eine Rechtfertigung in die Hand gegeben. O_o

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh man so viele Kommentare xD

0
Geschrieben am
Beryllium
Kommentar melden Link zum Kommentar

@sigurd
Actio-Reactio. smile.gif
Es war kein direkter Gegen-Kommentar, allerdings befindet er sich in der selben Menge. Ist also nicht injektiv, aber es ist kleine als Epsilon, das musst du mir lassen!

0
Geschrieben am
TimeOut
Kommentar melden Link zum Kommentar

Den Teaser den N24 auf ihrer Webseite hat, solltet ihr euch auch mal anschauen. wink.gif

http://www.n24.de/media/_fotos/teaser/ammokTeaser_HOME_Bilderteaser_zweispaltig.jpg

0
Geschrieben am
Flo
Kommentar melden Link zum Kommentar

NTV: ich konnte id einem Klassenkammeraden und nabarn sprechen , dieser erzählte mir dass Tim öfters mit Softair waffen gschossen hat und viele Computerspiele gespielt hat, unter anderem auch Ballerspiele!


so hamas schon wieder

0
Geschrieben am
Nicho
Kommentar melden Link zum Kommentar

juhu die gewaltforscherin ist nicht gegen pc spiele...hoffentlich wird die mal zitiert...

Die Moderatorin ist auch interessant: "Der Täter hat irgendwann nur noch gezielt um sich geschossen..."

was will sie mir damit sagen

0
Geschrieben am
sigurd
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zitat Magnus: "Und ja, solche Sachen bedrücken mich.
Aber du wirfst dich ja gleich in die "Haha, Menschen sind tot"-Richtung."
Jup, kann dir da nur zustimmen.
Mir scheints, als wenn sich hier einige Leute, die wohl ein armseliges Leben führen müssen, am Leid anderer aufgeilen. Wiederlich.

0
Geschrieben am
LosLegendos
Kommentar melden Link zum Kommentar

Herrlich wie sie der Gewaltforscherin irgendwelche Aussagen aus den Rippen leihern =D

0
Geschrieben am
Wilder_Keks
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das war an der Schule neben meiner =/ Ich wurde bevor ich heim konnte schon eine halbe Stunde von BILD Reportern ausgefragt, ob "Tim" denn Killerspiele gespielt hätte, je sowas angedeutet hätte, ob er vielleicht sogar (Zitat) "den Egoshooter World of Warcraft" spielt..

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

erzählt doch mal was über die Person @ insiders: Mich persönlich würde schon mal interressieren ob er es aus persönlichen Motiven gegen seine Mitschüler gemacht hat oder ob es wieder das aussichtslose Schulsystem war.

Wenn er sich an seinen Mitschülern rächen wollte, dann habe ich weder mit den Opfern noch mit ihm Mitleid, ja ich bin gewissermaßen ein verfechter der Selbstjustiz.

Wenn es das Schulsystem war, dann kann ich nur sagen, dass mir bisher an der Schule garnichts gefällt und dann sollte ich den feiern der für seine Rechte einsteht, und um die Opfer trauern die ohne die verkehrte Politik hätten vermieden werden können

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich verstehe gar nicht wieso einige hier nicht verstehen das es uns (mir zumindest und ich denke den meisten anderen hier auch)

In unseren Beiträgen nicht um die Menschen geht die gestorben sind, sondern was die Berichterstattung wieder daraus macht, sobald sie ihre typische "Trauer"-Phase abgeschlossen haben.
Es ist scheiß was da passiert ist, es ist Scheiße das Jugendliche die in irgendeiner Art gewaltbereit sind (egal warum) an Waffen ran kommen, es ist mehr als traurig und kaum zu glauben das soviele Menschen gestorben sind, aber darüber diskutiert man nicht, man kann darüber nicht diskutieren, über Gründe können auch nicht diskutiert werden.

Deshalb diskutieren wir über Berichterstattung.

0
Geschrieben am
Wilder_Keks
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich kannte ihn vorher nicht, aber ich hab schon viele Kommentare à la "typisch für das opfer" gehört..

0
Geschrieben am
Nicho
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Praeriebaer: du hast ja wohl nen Schaden o.O

zu 1: wenn jeder selbstjustiz vollziehen würde, bräuchten wir keinen Staat mehr

zu 2: es sind leute wie du, die die so genannten "Killerspiele" zu den Auslösern erklären

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Magnus: Du MUSST dich in der Seite geirrt haben. Ich spiel nämlich ganz selten Egoshooter. Sie sind also nicht wirklich mein Hobby. Allerdings denke ich auch, dass du wohl kaum kompetent genug bist, um über die Wirkung von Computer- und Videospiele zu urteilen, wenn du sie so scheiße findest.

Und ich hab mich nie über die Toten lustig gemacht. Du wirst hier keinen einzigen Kommentar der Art "Hurra, da sind Leute gestorben!" finden. Mein Thema ist die mediale und politische Verwertung solcher Tragödien. Und wir wissen, wie das weiter geht, wir haben das schon zwei Mal in Deutschland erlebt. Da geht's ganz schnell nicht um die Opfer, sondern darum, was man verbieten kann.

0
Geschrieben am
LosLegendos
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Praeriebaer
Ja Selbstjustiz wär schon was feines. Es gäb auch wesentlich weniger Probleme wenn alle tot sind.

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ kaanji: Hier wird aber nicht über Berichterstattung diskutiert.
lol, die gewaltexpertin sagt, das WoW ab 18 wär. häh o_O
Das ist keine Diskussion, sondern komische Sachen wiederholen.

0
Geschrieben am
Eric
Kommentar melden Link zum Kommentar

Haha, bei NTV zeigen sie die leeren Klassenräume und weil da noch Bücher rumliegen (vollkommen unverständlich -.-) sagen sie man müsste sehen dass dort eine Gewalttat passiert ist.

mfg

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Nicho: wie kommst du denn darauf, dass es leute wie mich da oben gibt, die angehört werden würden, falls sie Killerspiele verurteilten?


Ich persönlich finde die Diskussion um die Killerspiele vor allem deshalb so interessant, weil es ein Medium ist, das von 95% aller Gesetzestexter noch nie benutzt wurde und ich weiß, dass sie nur deshalb verboten werden.

Ihre Bücher über Okultische Sekten und Untergangstheorien lassen sie sich ja auch nicht wegnehmen oder?

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach ja?
Winnenden und Emsdetten sind relativ kleine Städte. Erfurt ist eine Großstadt, aber bisher steht's 2:1 für die Kleinstädte.
Ja, die Amis lassen nach. In Alabama waren es zehn Tote.

Wird Töten hier nicht zynisch zum Wettbewerb gemacht?

Und ich sehe hier wirklich keine Gedanken über die Verwertung. Alles, was ich sehe, ist: Wie dumm die bei NTV sind.

Außerdem kann ich mich auch mit Sachen auskennen, die ich scheiße finde.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Außerdem schaut der Staat bei unrechten Taten sowieso nur zu. Ich denke nicht, dass sich sonderlich viel verändern würde, wenn man die Gesetze dahingehend etwas lockern würde, dass Selbstjustiz erlaubt ist.

Das Sie nicht erlaubt ist schränkt bisher nur die Opfer in ihrer Handlungsfähigkeit ein, nie die Täter, denn die tun so oder so verbotenes wenn sie unschuldige Schlagen oder ähnliches.

0
Geschrieben am
Thearcadier (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hatte das bei mir aufm Blog schon mal aufgegriffen. Diese inflationäre Verwendung des Wortes Amok ist schlicht falsch. Amok heißt soviel wie "spontan ausrasten" und nicht erstmal ein paar Waffen aussuchen...

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

@2:1 für die Kleinstädte. << Reaktion auf die Aussage "Das sowas in einer idyllische Kleinstadt möglich ist."
Ärgert einen Halt, wenn man selbst in einer Großstadt wohnt, andauernd zu hören wie gefährlich das ist -.-

@Alabama << ein etwas fieser Hinweis um die komplett fehlende Berichterstattung über die Geschehen in Alabama, ich habe kaum etwas darüber erfahren, obwohl ich einen Nachrichtensender schaue, der alle fünf Minuten die gleichen Informationen zu dem Fall Winnenden bringt, da hätte man fünf Minuten entbehren können, für einen Bericht über Alabama.

0
Geschrieben am
Soeckchen
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich tipp auf Killzone 2.
Ist neu draußen und die Gegner tragen schwarze Kampfanzüge, daß wird der Regierung bestimmt reichen.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das nenne ich: entamerikanisierende Emanzipation

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

@kaanji -
Es geht mir nicht um den Kontext - den hab ich selber gesehen - sondern um den Ton. Wenn er hier einen Counter eingerichtet, der die Toten runterzählt, könnte man das auch als sarkastischen Kommentar verkaufen. Es ist aber etwas anderes: Nämlich die gleiche Trivialisierung, die er den Medien vorwirft. Nur in die andere Richtung: Eben nicht sentimentalisiert, sondern betont zynisch und bedeutungslos.

0
Geschrieben am
...
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mal ne Frage,
auf den ersten Blick erscheinen 17 Tote zwar viel, jedoch gibts auf ner Schule, bzw innerhalb einer Klasse doch sehr viel mehr Schüler.
Da sind diese 17 nur ein kleiner Teil.
Glaubt ihr das diese Amokläufer gezielte Opfer haben oder ballern die nur um sich und erwischen zufällig (anbetracht der Masse an solch einer Schule) nur so wenig?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Magnus: Ich aktualisiere die Opferzahlen, weil manche Leute keinen Fernseher haben und den Beitrag hier zur Information nutzen. tozey.gif

(Und ich glaub immer noch nicht, dass du wirklich traurig bist über die Toten in Afrika. Sicher, wenn sie erwähnt werden, denkst du dir: "Ja, is schon scheiße", aber eigentlich sind sie dir auch total egal. Warum man jetzt so sentimental werden soll, nur weil hier die Opfer Deutsch sprechen und nicht Swahili, kapiere ich irgendwie nicht.)

@...: Ich denke, das ist unterschiedlich. Manche dieser Täter suchen sich vielleicht gezielt die Opfer aus, andere ballern einfach um sich, ohne sich wirklich dafür zu interessieren, wen sie treffen. Eventuell wechselt es auch im Laufe der Tat.

0
Geschrieben am
yoyo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zugegeben, grausam für all die Betroffenen aus dem näheren Umfeld.

Ich höre Radio, TV ist auf Arbeit nicht so der Renner. Hier werden minütlich irgentwelche Mails vorgelesen in denen Menschen aus aller Welt (ja auch aus den USA, und die haben heut ja das gleiche Problem)ihre Meinung kundtun bzw. ihr Beileid aussprechen. Ich behaupte mal ganz frech das 90% von denen die Gelegenheit beim Schopf packen einfach mal eine Nachricht von sich selbst im Radio zu hören. Wann bietet sich einem schon die Gelegenheit so viel Anteilnahme heucheln zu können? ...

Sätze wie "Wieso muss immer erst wer sterben bis etwas passiert" oder "wieso kommt es nur zu solch einer unbegreiflichen Bluttat, einfach nicht erklärbar!"
Nicht erklärbar? So viel Naivität in unserer Gesellschaft fordert einen derartigen Aufschrei gerade zu heraus. Und wie bitteschön soll man vorher handeln? Ich will garnicht wissen wie viele Jugendliche im alter zwischen ~12-18 sich insgeheim anderen schon die Pest an den Hals gewünscht haben oder dies nachwievor tun.
Faktor x hat nun eben Demjenigen eine Waffe in die Handgedrückt und dann führte eins zum anderen. So unerwartet und einfach unbegreiflich... lächerlich!

Zu guter letzt: Mein Beileid an dessen Eltern. (Wenns sonst keiner macht)
Perfekte Eltern gibt es nicht und es mag sein das Waffen im Haus ein Risiko darstellen. "Tim" hätte sich auch Mamas Autoschlüssel krallen und ein paar Schüler überfahren können, daher relativ. Aber ich will wirklich nicht in deren Haut stecken. Eventuell beide Berufstätig, wenig Zeit führ Ihr Balg und nun die Zielscheibe der Bevölkerung. Aber das darf man natürlich nicht ans Radio schreiben, die haben meine Email eh schon längst auf ihrer "Zensurliste" wink.gif

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

vielleicht ist er auch sentimental weil er selber schüler ist und an seiner schule auch schon ein amoklauf stattfand

0
Geschrieben am
Harzer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Diese ganze Sache macht macht mich auch Traurig und naturlich bedaure ich die Tat und verurteile Sie auch...
was aber wieder kommt ist eine einfache Schublade... die meist wie folgt aussieht als Gründe für die Tat:
1. Computerspiele (weil man da das Töten lernt)
2. Filme (weil man dann realistisch sieht wies
töten aussieht)
3. Musik (weils besungen wird und man einen
Ohrwurm bekommt)
...
10. Waffen (wie konnte er nur dran kommen,
das geht eigendlich nicht)
...
15. Sekten (Gothic,Metal, Rechts, links,
unten, oben...)
...
20. Frust auf Lehrer ( Weil er nicht das Zeugniss
bekommen hat was er wollte)
21. Frust auf Mitschüler (weil sie ihn nicht
mochten)
22. kein Freundeskreis (weil alle anderen
Idioten sind)
23. Familie (weil ich nicht das bin,
was meine Eltern erwarten)
24. Stubenhocker (weil ich aus mangeldem
Freizeitangebot nichts weiß
mit mir anzufangen,
Jugendclub eingespart)
25. Liebeskummer (die Ex hat sich in einen
Mitschüler verliebt)
....
So ungefähr sieht die Liste aus was von einigen nun folgenden Begründungen der Medien (beliebig gewählt bis auf die 1-3) oder Politik. So eine Tat hat vielfältige Auslöser,
selbst wenn man die 1-3. uns wegnimmt wird es wieder passieren.
Ich denke auch man sollte mal wieder den Gemeinschaftssinn der Jugend fördern, Ausflüge, Erlebnisreisen, Jugendclubs ect. Aber dafür muss man dann halt mal nicht 10mrd. Euro in die Banken stecken, sondern mal in den Nachwuchs investieren. Das Elternhaus, ob reich oder Arm, spielt auch eine Entscheidende Rolle, entweder zu kaputt als das man den richtigen Umgang miteinander lernt oder zu heile Welt der man nicht gerecht wird...Alle Varianten dazwischen ist die Mehrheit.


0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

bedeutungslos ist es sicher nicht, wenn komplette communitys wie ein Mann zusammenstehen und vorhersehen, welchen Mist die Politik und die Nachrichtensender in den nächsten Wochen wieder verzapfen werden.

Der Politik gefällt nicht was wir hier tun, da sie uns nicht kontrollieren kann während wir als fürsprecher der Videospiele in der absoluten Überzahl sind, und das wird sie nur zu neuen Pseudothesen veranlassen.

Das Fernsehn hat mich 15 Jahre lang wirklich naiv gemacht, aber wer nichts weiß muss alles glauben.

0
Geschrieben am
Syyxc
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://www.ctrlaltdel-online.com/comic.php?d=20031215

Soviel zur medialen Verwertung des ganzen.

Sehr bezeichnend für unsere Medien ist auch, das hier, auf einer eigentlich satirischen Seite, die wohl differenzierteste und von den Argumenten her Stichfesteste Berichterstattung stattfindet....

(DAS Klopfer, ist auch der Grund warum du zu allem möglichen ausgefragt wirst)

Zur Sache ansich, mehr als die übliche Hexenjagd auf die neuen Medien und alle nicht auf Linie getrimmten Jugendlichen wird auch diesmal nicht stattfinden und die öffentliche "Debatte" darüber eh nur wieder mit den allseits bekannten Totschlagargumenten geführt werden. Also bleibt eigentlich nichts, als abzuwarten wann der Nächste loslegt.

Und nein, ich hab keine Lust was zum Täter oder auch nur den Opfern zu sagen, kenne alle nicht, kenne die Gründe nicht und bin niemandes Richter.
Diese pseudo-pietätvolle Getue was bei sowas allerseits erwartet wird, na dafür haben wir ja hier schon Leute wie Magnu. Ich liebe Leute die sofort aggressiv werden sobald jemand zu sowas mehr zu sagen hat als Betroffenheit.


P.S.: Ja, Zynismus IST eine Tugend.

P.P.S.: Wo bleibt der Verbietet-Brot-Hinweis?

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich finds auch klasse das n24 jetzt nur noch 10jährige interviewt das ist mal toller journalismus

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

von mir wird der Brotverbietenhinweis nicht kommen, habe vor die folgenden 7 Monate damit meine Brötchen zu verdienen.

0
Geschrieben am
TRAX
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mein Clan-Kollege meint grad, das GTA die Hauptschuld bekommt. Zitat "Wenn er danach noch 40km geschafft hat..." Zitatende
Ich schließ mich seiner Meinung einfach an ^^

0
Geschrieben am
Bebu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt wird berichtet das er Tischtennis gespielt hat, ich bin doch mal sehr gespannt was daraus gemacht wird.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

warten wir erstmal auf die auswertung der Blackbox (seine Festplatte) da finden wir dann Pong, Zelda und Gran Tourismo als emulator

@Buhu: die richten sich eben an ihre Zielgruppe, nur blödfür die, dass diese auch mit 16 merken wird, dass n24 ein Kindersender ist

0
Geschrieben am
Kero
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auf CNN bringen sie den Nachnamen voll ausgeschrieben...

0
Geschrieben am
Matze (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Als nächstes berichten sie sicherlich dass der Typ Heavy-Metal gehört hat, dann haben sie endgültig alle Klischees bedient oO

0
Geschrieben am
Marco
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich denke, einige hier haben absolut Recht. Natürlich ist sowas kacke, gar nicht zu verkennen. Aber oft dieses pseudomäßige "Wie konnte das nur passieren" und Mitleidsgeheuchel geht mir so dermaßen auf den Sack! Und mal ehrlich: Forschungen haben zwar ergeben, dass Computerspiele aggressiv machen...allerdings (soweit ich das letztens gelesen habe, sorry keine Quelle, aber gidf wink.gif ) grade mal ne halbe stunde bis nach dem spiel...Danach ist wieder alles normal. Und hauptsache die Politiker können die breite Masse hübsch manipulieren, damit die sie schön unterstützen. Bloß keine Freidenker fördern, sondern nur manipulieren. Deshalb höre ich auch kein Radio mehr und gucke auch kaum noch Fernsehen; es ist alles manipulativ. Daher ist es klasse, so ne super Seite wie KW zu haben, die einen über sowas informiert und wo man eine breite Masse kritisch eingestellter Leute trifft, die bereit dazu sind, das zu benutzen, was der Rest der Bevölkerung seit Anbeginn der Zeiten ausgestellt hat: Ihr Gehirn.

0
Geschrieben am
TimeOut
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Kero: Auf Bild.de ist der Nachname auch voll ausgeschrieben zu lesen, zusammen mit einem Bild.

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Sache mit dem Namen wundert mich schon die ganze Zeit auf N24 scheinen sie sich auch nicht ganz einigt zu sein, da wechseln sie es immer mal, allerdings haben sie bei Steinhäuser auch den Nachnamen angegeben, is die Frage ob sie lieber seine Familie schützen wollen oder ob er Person von öffentlichem Interesse ist, oder wie das genau bezeichnet wird.

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Augenzeugen auf N24 sind echt Helden. Kann man so einem Sender nicht die Sendeerlaubnis entiehen?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Als sie bei N24 einen Rückblick über die Sache in Emsdetten gebracht haben, haben sie auch nur "Bastian B." gesagt. Vermutlich ändern sie es wieder, sobald sie diese Tat erneut ansprechen.

0
Geschrieben am
eatyMCmeaty
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ganz klar, die Gründe sind, wie eine so richtig in einem Comment auf cnn.com geschrieben hat, dass man seine Kinder nicht mehr Schlagen darf!

0
Geschrieben am
TimeOut
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Bubu: Kannst du uns eventuell ein Beispiel oder eine Zusammenfassung geben? Haben hier auf Arbeit keinen Zugriff auf N24 im TV.

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja die haben einen 14-jährigen interviewt der seelenruhig erzählt hat, dass sein Bruder jetzt ne Zeugenaussage macht ihm selber ist nichts passiert, aber seine Freundin und sein bester Freund sind halt tot.

Dann haben die von einem völlig aus dem Kontext herausgeschnitten
Ja er hat halt Killerspiele gespielt.

Irgendwelche 5. Klässler wurden einfach interviewt
die überhaupt nicht wussten was sie gesagt haben, alles nicht sehr seriös gemacht

0
Geschrieben am
eatyMCmeaty
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also das ZDF und KIKA ( hab beim durchsappen grad LOGO erwischt biggrin.gif ) haben mit keinem Wort Computerspiele erwähnt, es ging immer um psychologische Probleme, Ausgrenzung und Druck durch die Familie, auch ging es um eine falsche Selbstwahrnehmung. Alles in allem sehr seriös.

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das sind ja auch öffentlich rechtliche Sender

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Marco: klar wird man aggressiv, wenn etwas nicht so läuft man es wollte, aber das hat überhaupt nix mit Computerspielen zu tun. Der einzige Unterschied mag sein, dass man wenn man beim Sport verliert, diese niedelage bereits in Energie umgewandelt und zum Teil augebraucht hat.

Der Bezug zu Killerspielen hingegen fehlt mir diesbezüglich ganz.

Niederlagen bei Monopoly, die ich wirklich so gut wie immer einzustecken hatte, machten mich auf Dauer aggressiv und das auch viel extremer als wenn ich gegen nen PC verlor.

0
Geschrieben am
Meiling/Daisy
Kommentar melden Link zum Kommentar

traurig das KIKA seriöser s als n 24

0
Geschrieben am
Thearcadier (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hey Klopfer und alle anderen:

Danke Euch für die Live-Betrachtung des Geschehens, ich hab nämlich auch keinen Zugriff...

0
Geschrieben am
TimeOut
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Bubu, @eatyMCmeaty: Danke. smile.gif

0
Geschrieben am
TheRod
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich freu mich schon auf die nächste Panorama-Sendung^^(gibts die eigentlich noch?^^), das ist doch deren Lieblingsthema, bei dem mit aller Seriosität berichtet wird und dabei keiner der Informationen zu eigenem Gunsten beeinflusst wird.

0
Geschrieben am
Marco
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Praeriebaer: An sich habe ich doch gesagt, dass man Computerspiele nicht so verurteilen sollte, oder? =D Wenn nicht, dann tue ich das jetzt: Mir hängt diese gesamte "Killerspiel"-Debatte zum Hals raus und die Politik sollte eher was gegen soziale Defizite machen als sich diesen Sündenbock zu suchen smile.gif

0
Geschrieben am
Trashball
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die eine im Krankenhaus ist doch nicht tot. Also "nur" 16 Tote. "Glück" gehabt.

0
Geschrieben am
Christian
Kommentar melden Link zum Kommentar

mal ne andere Frage: Kann es nicht sein, dass Amokläufer (unter anderem) ihre Taten evt. auch nur machen um ihre 15. Minuten Rum zu bekommen (Ich weiss, dass ist ziemlich makaber.) Ich meine, dass diese Tat gleich am Tag nach dem Amoklauf in den USA geschieht, ein Zufall?

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Außerdem: geschnittene Serien (vor allem japanische Animes) kosten unnötig viel Geld, da sie entsprechend der Schnitte weniger Sendezeit füllen. Ich würd efürworten die Serien wieder ganz zu zeigen und das gesparte Geld stattdessen in Jugendprojekte zu stecken, damit wäre wohl allen geholfen.

Endlich können Erwachsene sich deutsche Versionen von deutschen Versandhäusern bestellen. Der Biounterricht wäre weitaus leichter verständlich.
für ander Gründe hab ich grad keine zeit

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Christian: Ja, das ist eigentlich auch allgemein anerkannt, dass dieser Ruhm durch die Tat ein großer Faktor für Nachahmer sein dürfte.
Ob das jetzt wirklich direkt mit der Sache in Alabama zu tun hat oder ob der Täter so etwas schon länger geplant hatte, ist höchst spekulativ. So groß wurde die Schießerei in Alabama hier ja gar nicht ausgeschlachtet, eventuell ist es also nur ein Zufall.

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es ist doch mal nicht zu bestreiten, dass Video- und PC-Spiele bei MANCHEN Menschen, die sowieso schon aggressive und gewalttätige Tendenzen haben, nicht reinigend, sondern fördern wirken KÖNNEN.
PC-Spiele sind als Medium noch viel zu jung, um psychische Langzeitfolgen untersuchen zu können. Wer vor 15 Jahren mit Doom angefangen hat, ist ja auch nur die Spielmechanik, aber nicht den Beinah-Fotorealismus von heute gewöhnt.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn jemand sowieso schon aggressive und gewalttätige Tendenzen zeigt, dann wird auch ein Verbot von Computerspielen daran nichts ändern. Arschloch bleibt Arschloch, keiner wird mit Computerspielen zum Mörder, der nicht auch ohne Computerspiele morden würde.

0
Geschrieben am
Thearcadier (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Magnus
Mag sein, dem gegenüber steht dann aber ein riesengroßer Teil der heutigen Gesellschaft, der ganz problemlos damit umzugehen weiß. Außerdem: wenn man das alles konsequent zu Ende denken würde, müsste man auch Messer verbieten, dann gäbs Steak mit Salat nur noch ausm Mixer...

0
Geschrieben am
Xavion
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei N24 kam grade das er wohl doch Selbstmord begangen hat - nachdem er angeschossen wurde.

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab ja nicht gesagt, dass man PC-Spiele verbieten soll. Man soll aber auch nicht so tun, als ob PC-Spiele das Heilmittel für eine bessere Welt ("damit kann man seine Aggressionen abbauen) oder mit jeder anderen Form der Unterhaltung vergleichbar sind.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Xavion: O_o Die bei N24 haben zuerst berichtet, dass er von Polizisten erschossen wurde, dann hat er sich selbst erschossen, dann waren es wieder die Polizisten, und nun war er es wieder selbst, nachdem er angeschossen wurde? Kein Wunder, dass man so lange brauchte, um seinen Tod zu bestätigen. Die mussten Stöckchen ziehen, um zu bestimmen, wer ihn jetzt erschießen darf.

@Magnus: Warum sind sie denn nicht mit jeder anderen Form der Unterhaltung vergleichbar? Genau die gleichen Behauptungen wegen angeblicher Schädlichkeit hat man über Horrorvideos und Paintball auch verbreitet. Aber diesmal soll es wieder was ganz anderes sein?

0
Geschrieben am
Nimrod
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Magnus: Dass sich Spiele auf Menschen mit gewalttätigen und aggressiven Tendenzen auswirken, mag sein. Vielleicht hilft es ihnen auch, ihre Aggressionen abzubauen?
Aber mal davon ausgegangen, dass es sie negativ beeinflusst: Dann beeinflusst sie das wahre Leben erst recht. Wenn sie da gemobbt oder nicht ernst genommen werden wird sich das weitaus schlimmer als ein PC Spiel auswirken. Das heißt, sie brauchen im realen Leben Hilfe. PC Spiele zu verteufeln bringt da gar nichts.
Und stell dir mal vor was die sich denken, wenn die sowieso kruz vorm totalen Ausraster sind und dann noch die Berichterstattung über Amokläufe sehen. Dann gehen die komplett auf die Palme und wollen selbst diesen "Ruhm", wollen selbst noch mehr Menschen töten, als die vor ihnen. Und sie haben eine wunderbare Plattform um endlich zu zeigen, dass sie es allen gezeigt haben.

Mein Fazit: Verbietet Berichterstattungen über Amokläufe und verbietet gefährdeten Personen die Interaktion mit anderen Menschen. Denn andere Menschen könnten den Zustand der gefährdeten Person verschlimmern.

Außerdem... wer brutale PC Spiele haben will, bekommt sie dank Internet auch leicht. Also warum dort (bei den PC Spielen) ansetzen wo es keinen Sinn macht?

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dieser Typ (Carsten Händler, wer immer das ist)is ja auch ganz toll, wie er schon wieder Sachen unterstellt ...

"Es muss festgestellt werden, ob er anstatt in einen Hockeyclub zu gehen lieber alleine vor dem Computer gesessen hat und seine Gewaltspiele gespielt hat."

Und ich glaube ja, er hat nur nen schwarzen Kampfanzug getragen, weil man die in Pink so schwer bekommt -.-

0
Geschrieben am
Bebu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Leute es ist doch offensichtlich das Tischtennis ist schuld!!!!!11

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Klopfer:
Weil sie stärker als andere Medien auf Identifikation setzen - man nimmt direkt die "Täter"-Perspektive ein, und begeht Taten, die man in einem Action- oder Horror-Film nur "beobachten" würde.

Ich bin überhaupt nicht für ein Verbot von PC-Spielen und halte die aktuellen Regelungen für okay (auf jeden Fall als früher). Ich hab auch Hitman - Blood Money bei mir rumliegen. Ich habs ganz gerne gespielt, aber ich würde nie behaupten, dass es irgendeinen "Wert" hat. Ich glaube, die Gamer-Community sollte einfach mal anerkennen, dass der Großteil gerade von populären Spielen Schund ist, der auf die niedrigsten Instinkte abzielt.

0
Geschrieben am
eatyMCmeaty
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jaa, Amoklauf im Kleidchen mit langer blonder Perücke und Schminke im Gesicht biggrin.gif. Mal sehen wie lange sie dann brauchen um Kubrick als die Wurzel des Bösen anzusehen...

0
Geschrieben am
platinnitrat
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab heut Schule geschwänzt und bis jetzt durchgehend ein Buch gelesen xD Ironie ftw

0
Geschrieben am
eatyMCmeaty
Kommentar melden Link zum Kommentar

hmm schade das man nicht Editieren kann, hier etwas gutes über das "Kampfdress": http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument/11/78/dokument.html?titel=%22Und+dann+ist+er+Rambo%22&id=22328711&top=SPIEGEL&suchbegriff=&quellen=&qcrubrik=
und hier nochmal eine Sammlung: http://wissen.spiegel.de/wissen/resultset.html?clsuchbegriff=%23sig_id_liste%3D7007594&clfilter=&quellen=&fo=SPIEGEL&vl=0&cl=0&cllabel=Und+dann+ist+er+Rambo

0
Geschrieben am
Xavion
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Magnus:
Während Bücher und Filme nicht die niederen Instinkte ansprechen?
Viele der populärsten Werke dort zielen nicht auf weniger niedrige Instinkte an und sind ebensolcher "Schund".

(Mal abgesehn davon das ich es vollkommen okay finde seine "niederen Instinkte" medial zu befriedigen - besser als unterdrücken ist es allemal)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Magnus: Und was ist so schlimm daran? Mir geht's echt auf den Geist, dass immer jeder so tut, als wären niedere Instinkte prinzipiell schlecht. Diese Instinkte haben dafür gesorgt, dass wir so lange überlebt haben. Die ganze Zeit ausnahmslos mit irgendwelchem intellektuellen Kram zu füllen, ist überhaupt nicht erstrebenswert, da man den Wert der Intellektualität so gar nicht mehr erkennt.
Ist wie mit dem Sex: Wer täglich dreimal fickt, hält Sex auch für nichts Besonderes mehr.

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab auch nichts gegen anspruchslosen Spass, nur manchmal jedenfalls. Es wird dann bedenklich, wenn es nur noch um Schund geht. Ich meine, wie viele Spiele lassen sich denn als "Kunst" bezeichnen? Oder wollen mehr als nur unterhalten? Zehn vielleicht?

Und zur Abnutzung: Wer sich sein Leben lang mit Malerei beschäftigt, der wird auch kurz vor seinem Tod noch von Matisse begeistert sein. Dazu braucht er auch keine Bilder von weinenden Clowns als Kontrastprogramm.

0
Geschrieben am
Crazy_AT
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die ZDF-Reporterin, die einen "Experten" befragte, versuchte auch, die "Killerspiele mit verantwortlich zu machen. Zum Glück verstand der Experte wohl wirklich etwas davon und sagte, Dass _nicht_ die Computerspiele jemanden zum Amokläufer machen, sondern potentlielle Amokläufer eher solche Spiele mögen.
Und innerhalb von 10 Minuten waren zwei verschiedene Aussagen zu hören, ob er sich selbst erschossen hat oder von der Polizei erschossen wurde.

0
Geschrieben am
medienfreund
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde es ja immer wieder erschreckend wie sich die Aasgei.. äh, Medien, auf so ein Thema stürzen. Und hey, wessen Eltern haben nicht 16 Waffen privat im Schrank liegen? Da Du N24 angesprochen hast habe ich mal hingezappt und mir ist ob der Heuchel-Betroffenheitsmiene des Anchorman, der ja auch gern mal bei TV Total mitmischt und seines weiblichen Sidekicks fast das Mittagessen wieder begegnet. Unser aller Leben ist zu kurz um sich immer im Negativen zu suhlen. Gerade weil sich da immer so draufgestürzt wird, auch von Seiten der Politik, geht mir das mittlerweile mehr oder minder am Allerwertesten vorbei.

0
Geschrieben am
SmR
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also bei Tomb Raider ist auch noch ganz viel Archäologie dabei. xD
Sicherlich dienen vor allem sogenannte Egoshooter vor allem bzw. fast nur der Unterhaltung. Genauso sieht es aber auch mit dem Fernsehprogramm oder z.B. Kinofilmen aus. Welche Kinofilme haben denn einen "höheren" Wert? Sicher nur wenige. Also ich finde, dass man die Ideen, die in Computerspielen umgesetzt werden genauso würdigen sollte, wie die aus z.B. Filmen.
Spontan fallen mir da z.B. die BulletTime aus Max Payne ein oder z.B. Fahrenheit.
Lernen mit Unterhaltung kann man z.B. auch bei "World of Goo". Außerdem gibt es generell eine Menge Lernspiele.
Ich finde es ziemlich unangebracht Computerspiele generell als "Schund" abzutun. So gesehen müssten man, meiner Meinung nach, bei Büchern und Filmen ganz genauso verfahren. Die Märchen der Gebrüder Grimm dienten auch "nur" der Unterhaltung. Schund...

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich will mal behaupten, dass sämtliche erfolgreiche Jump n Runs eine gewisse Kunst bedurften. Der einziege Kritikpunkt der mir hierbei auffällt, ist dass grade die neuesten (Ratchet & Clank) wenig individualität zeigen. Aber es gibt auch ego shooter bei den ich über die Kunst erstaunt war MDK2 Armageddon fand ich wesentlich faszinierender als die van Gogh ausstellung. Die wiedrum war auch hochinteressant.

Meine Mom meint immer, nichts zieht sie mehr in etwas rein wie ein gutes Buch. Da wird wohl was dran sein, deshalb sind Videospiele für mich in etwa genauso schädigend wie Bücher.

0
Geschrieben am
Scuba
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Magnus

Ich könnte dir auf Anhieb wesentlich mehr als 10 spiele aufzählen, die nicht nur Kunst, sonder nauch besser sind als alles was heutzutage im fernsehen läuft. Das fängt schon mit Mario Bros und Pong an, die vom heutigen Standpunkt aus absolute Kunst sind und eine ganze Generation geprägt haben.

Außerdem, wie schon erwähnt, was ist so schlimm daran nur unterhalten zu wollen? Die meisten Bücher wollen nur Unterhalten, das Fernsehen will unterhalten, und auch deine Malerei dient doch hauptsächlich zur Unterhaltung des betrachters (mir zumindest ist Kunst die niemandem gefällt, aber eine ach-so-tolle aussage hat nichts wert)

Also jeder, der nicht ausschließlich arte und national geographic schaut, will sich unterhalten. und da sind videospiele so gut oder schlecht wie alle andern medien auch.

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

Max Payne und Fahrenheit wären auch auf meiner Liste mit Spielen gewesen, die mehr sind. Aber nicht wegen der Bullet Time.
In der Literatur und im Film gelangen die "guten Sachen" wenigstens ab und zu in den Fokus der allgemeinen Aufmerksamkeit.
Kinofilme mit höherem Wert? Tausende. Mehr als 100 in den letzten 10 Jahren.
Spiele, die mit der Wirkung auch nur im Ansatz vergleichbar sind? 10. 20 höchstens. Und das sind auch nicht die, über die man spricht.

0
Geschrieben am
commentario
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Magnus

Magnus, meinst Du denn nicht, dass man eher über die Frage diskutieren sollte, weshalb der Täter sich an einem "Waffenarsenal" der Eltern frei bedienen konnte, anstatt sich auf die Frage der Computerspielereien zu konzentrieren?

Ich bin mir sicher, dass die Opfer des heutigen Tages noch leben würden, wenn der Bengel seine Agressionen hübsch mit pseudo-realistischen Spielen abgebaut hätte.

Aber noch einmal eine These, die sowohl auf den Sendern diskutiert wurde als auch hier schon einmal vom Klopfer angerissen wurde:

Was machen die eigentlich, wenn die Berichterstattung über den Amoklauf in den USA das auslösende Element war? Wird dann endlich diese sensationsgeile Medienberichterstattuing verboten?

0
Geschrieben am
Nero
Kommentar melden Link zum Kommentar

War der erste der mit der ganzen Amokläuferei angefangen hat nich n Nirvana-Fan?

Wie mein Dad so 15-16 war, haben sich in seinem Heimatsort (schon wieder n kleiner Ort...O_o) sechs Typen umgenietet - alles Nirvana-Fans...O_o

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

BOAH 144 Kommentare xD

0
Geschrieben am
Merc
Kommentar melden Link zum Kommentar

Is ja wohl n unterschied ob isch 6 Typen selbst umnieten oder ob 1 Typ 15 andere umnietet o___O

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wollen wir jetzt noch die Tuse einbinden, die angeblich wegen Tokio Hotels "Spring Nicht" vom Dach gesprungen ist, weil sie den Text nicht vertstanden hat?

0
Geschrieben am
Magnus
Kommentar melden Link zum Kommentar

@commentario:
Ja natürlich. Ich schlage nur vor, die Frage nach Wert und Unwert von Computerspielen für später im Hinterkopf zu behalten.

0
Geschrieben am
Huskie#29
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Magnus:
Also dafür, dass du Computerspiele angeblich nicht verteufeln willst, lässt du Filme gegenüber den Spielen aber ganz schön hochleben; ohne genauere Belege deiner Behauptung es gäbe so viele Filme mit einem höheren Wert, im Gegensatz dazu aber keine Spiele. Wo genau liegt denn der große Unterschied zwischen Spiel und Film, was die reine Unterhaltung angeht? Ob du jetzt in Stirb Langsam das ganze Geballer siehst oder selbst in GTA IV zur Waffe greifst; wo ist da der Unterschied bei der Unterhaltung?
Also ich für meinen Teil wage zu bezweifeln, dass es mehr Filme mit einem "höheren Wert" gibt als Spiele..Und dass das Vermitteln höherer Werte auch weder bei Spielen, noch bei Filmen im Vordergrund steht - sondern wie schon gesagt eben die reine Unterhaltung.

0
Geschrieben am
Pinky
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Praeriebaer: Deine Mutter hat recht.
Grange-Bücher sind besonders gemein.
Auch besitze ich ca 200 Thriller. In denen gemordet/ geschlachtet/ gefoltert wird.
Und?!

Zwecks Waffen: Ich finde Sportschießen ein wenig, ähm, eigenes Hobby. Zumal es zweifelhaft ist, dass man gleich 16 Waffen benötigt, dann unfähig ist die Gefahr einzuschätzen und die Dinger wegzuschließen.

0
Geschrieben am
Elessar
Kommentar melden Link zum Kommentar

hm, manche stationen können sich selbst nicht entescheiden,was sie vermitteln wollen ...

während der nachrichten auf swr3 "als grund für den amoklauf werden so genannte ego shooter benannt..." (ohne i-welche kommentare.)

kurz nach den nachrichten: "Warum der 17-jährige den ammoklauf verübte ist absolut unklar..."

außerdem wurden shooter noch als training für den ammoklauf bezeichnet...

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gran Tourismo war wirklich mein absolutes Lieblingsgame, warum habe ich dann 4500€ für meinen Führerschein rausgehauen, wenn ich so gut trainiert war?

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finds traurig(aber nur n bisschen), dass auf Klopfers-Web sachlicher an so ein Thema rangegangen werden kann, als in den normalen Medien, wo jetzt wieder alle einen auf betroffen machen, aber insgeheim froh sind, dass mal wieder was passiert was Marktanteil bringt...

P.S.:
Klopfer, mach mal wieder nen Filmverriss^^

0
Geschrieben am
Harzer
Kommentar melden Link zum Kommentar

mal auf meinen Beitrag bezogen (ok, Quelle ist Bild-Spiegel online).Dies sagt aber schon eher aus, das hier Lebensfrust eine Rolle spielte, PC Spiele nicht die Vorbilder sind...
---------------------------------------------
Klassenkamerad berichtete gegenüber „Spiegel Online“: Tim, das Einzelkind, sei „schwer frustriert“ gewesen.

Ein ehemaliger Mitschüler gegenüber BILD.de: „Er war saumäßig schlecht, alle nannten ihn Loser. Seine Freundin hatte gerade mit ihm Schluss gemacht.“

Nachbar Michael V. (19), sagt, Tim habe in letzter Zeit deutlich an Gewicht zugelegt.

Dustin S. kannte Tim Kretschmer seit elf Jahren. „Er hat nicht viel über sich geredet.“ Im Unterricht habe er manchmal komplett weggetreten gewirkt.

Mario H., ein weiterer Klassenkamerad: „Er hat immer mit Geld um sich geworfen, um Freunde zu bekommen.“ Jedoch: „Er hat wenig Freunde gehabt.“ Was Tim gern spielte? Ballerspiele. Was er gern sah? Horrorfilme.

Nach der Klasse 10d verließ Tim vor einem Jahr die Albertville-Realschule, wo er jetzt das Blutbad anrichtete. Der Vater ist ein erfolgreicher Unternehmer, führt seit 27 Jahren einen Betrieb mit 100 Angestellten.

Der Vater soll den Sohn sehr verwöhnt haben. Er ist Mitglied in einem Schützenverein, liebt Schusswaffen. 14 davon stellte die Polizei nach dem Massaker in der Schule bei ihm zu Hause in Weiler am Stein sicher. Eine Waffe fehlte.

Tim, der Sohn, war ebenfalls von Waffen fasziniert. Er durfte mit den echten spielen! In seinem Kinderzimmer an der Wand hingen, so berichtet ein Freund, an die 30 Softair-Waffen (schießen mit leichtem Luftdruck und Plastik-Munition).

Tim schoss mit diesen Softair-Waffen auch auf Freunde! Einer sagt: „Das tat echt weh. Er hat nicht aufgehört, deswegen hatten wir alle irgendwann keinen Bock mehr auf das Spiel.“ Tim auch nicht.

Wahrscheinlich griff er sich seine Lieblingswaffe aus der Sammlung seines Vaters. Eine echte Beretta. Eine Augenzeugin berichtet aus der Schule: „Er rief: Seid ihr immer noch nicht alle tot...?“

--------------------------------------------------
Also PC-Spiele sind wohl nicht das ausschlaggebende Argument!! Eher das was man schon eher vermuten würde...Einzelgänger, unbeliebt, Freundin verlassen ect. (siehe meinen Beitrag oben)

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oh jetzt wissen wir sogar den Nachnamen^^

0
Geschrieben am
SmR
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also mich stört, dass keine bzw. kaum Filme und Gründe genannt werden bei der These, dass es wesentlich mehr Filme mit höherem Wert gibt als Computerspiele. Aber eigentlich ist das auch nicht wichtig.
Mir geht es darum ein Medium bzw. Kulturgut nicht zu verteufeln oder zu opfern, nur weil es einem selber nichts gibt.
Die traditionellen Medien und die Politik machen doch nur die Computerspiele verantwortlich, weil sie so "etwas tun" bzw. das Gefühl der Ohnmacht nehmen und dabei nur etwas opfern / einschränken, von dem sie selber nicht betroffen sind.

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei mir im Radio kam grad das er deutscher Tischtennisjugendmeister war. Das muss dieses verteufelte Tischtennis sein

0
Geschrieben am
DiddiZ
Kommentar melden Link zum Kommentar

@EtanimonnI
Kann mich da nur anschließen.
Der KW-Leser, welcher einen Amoklauf VOR dem nächsen Update macht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen ...

0
Geschrieben am
Saegge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt scheint sogar die BILD objektiver, als N24. Wie sich Zeiten ändern können o.O

0
Geschrieben am
hmm
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist das jetzt der absolute Kommentarrekord? Wow!

0
Geschrieben am
DiddiZ
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ego-Shooter als Training für Amokläufe?

Okaaay ... und wer erklärt mir jetzt wieso man bei einem Amoklauf nicht mir R nachladen kann? Und wo das Fadenkreuz plötzlich hin ist? Und wo ist die Mini-Map?
Ein doch eher unzureichendes Training ...
Trainiert eigendlich Al Kaida mir Ego Shootern? Nein? Mysteriös ... Ein Fall für Galileo Mystery^^

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ein Tischtennisjugendmeister, der unbeliebt war und ne Freundin hatte, die grade mit ihm Schluss gemacht hat.

Freunde die keine Lust mehr hatten sich vonner Softair anschießen zu lassen?

Wahrscheinlich erwartete er einfach ein wenig viel vom Leben, ich bin immernoch neidisch auf den Kerl

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

immerhin hatte er ne freundin

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@hmm: Ja, sieht so aus.

@Präriebär: Der hatte wirklich ein recht gutes Leben. Immerhin hatte er ja wenigstens mal eine Freundin. War für mich in dem Alter ein Traum.

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich spiele gerade mit dem Gedanken mir Klopfers Buch zu kaufen....die ganzen Kommentare kosten sicher Traffic ^,^

0
Geschrieben am
*ASU* (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich frage mich, warum politiker gleich nach einem verbot für videospiele schreien, statt vielleicht dafür zu sorgen, dass spiele ab 18 an minderjährige gelangen.... achja, weil es leichter umzusetzen ist.
und überhaupt finde ich, dass das deutsche nachmittags-fernsehprogramm viel schädlicher ist für labile jugendliche.
ich bin übrigens seit heute offiziell entsetzt, dass man in deutschland so einfach so einen haufen funktionierende waffen (UND munition) besitzen darf.... das war mir bisher nicht so bewusst...... in meiner rosaroten welt. O__O

0
Geschrieben am
Nero
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was ich bei solchen Menschen nicht verstehe: Wieso so viele unschuldige Menschen draufgehen lassen? O_o

Wenn "Tim" doch sowieso angefressen von seinem Leben war und unbedingt noch zum Schluss groß auffallen musste, warum gerade so?

Warum nicht mit n paar Granaten inne Zentrale von Jugendschutz.net?

Oder sich mit ner laufenden Zeitbombe ummen Bauch noch zum Abschluss an nem Politiker festkrallen?

Oder (ganz "friedlich" ) vonner Brücke springen, mit nem "Klausi, ich hatte doch Recht!"-Banner. doofguck.gif

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mittlerweile gibts sogar n Foto.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Leif: Ja, mach! biggrin.gif

@Asu: Die Morde in Erfurt, Emsdetten und jetzt in Willingen sind alle mit legal erworbenen Schusswaffen durchgeführt worden. Ist schon irgendwie toll, ne? ^^
Welcher Sportschütze braucht für seinen Sport 14-18 Waffen?

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Boah jetzt ändert sogar mtv sein programm aus akutellen anlass

0
Geschrieben am
Pinky
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es gibt so gewisse Momente, da bin ich soooo froh kein Fernsehn zu haben.

Jetzt. Zum Beispiel.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Bubu: Ist das gewollt, dass da kein Ton ist, oder ist das nur bei mir so? huh.gif
(Ich hätte es gut gefunden, wenn sie ein paar GameOne-Folgen gebracht hätten...)

0
Geschrieben am
*ASU* (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@MTV: toll, jetzt zeigen sie nur noch videos in schwarzt-weiß XD (ich würd mich als opfer leicht verarscht fühlen)
aber ton hab ich....

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

O_o Und ich hab immer noch Farbe.

0
Geschrieben am
Nicho
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mist, ich hab kein MTV -.-

was ich n bissel seltsam find:
heute hab ich im Englischunterricht zwei kurze Filme von Michael Moore gesehen:

einmal über Amokläufe und einmal über n typen der glaub ich Bauchspeicheldrüsenkrebs hatte und keine unterstützung von der Krankenkasse bekam:

ich komm nach hause:
-Amoklauf
-meine Oma hat Nierenkrebs diagnostiziert bekommen

o.O

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das mit den 14-18 Waffen kann ich nur schwer begründen, jedoch aus eigener Erfahrung, weiß ich sehr wohl, dass man es als Angelsp0rtler als gradezu unabdingbar hält mindestens 8 Angeln zu haben.

Ich war damals 12 und ich hatte nur relativ teures Material

0
Geschrieben am
*ASU* (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@klopfer: ich hatte gerade nur eine strecke von nem haufen s/w-videos erwischt.... aber farbe haben sie sonst noch XD

0
Geschrieben am
Nicho
Kommentar melden Link zum Kommentar

Warum schreibt N24 eigentlich unten in ihren Newsticker, dass die Leichen abtransportiert wurden.

Das ist doch wirklich seltsam....

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, der BW-Ministerpräsident ist schlau: "Wir stehen vor einem Amoklauf[...]". Korrekte Wortwahl ist auch etwas, das zuviel Arbeit erfordert. ôo

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Für einen Politiker ist nach dem Amoklauf, vor dem Amoklauf.

denk mal drüber nach wieso

0
Geschrieben am
Senfgnu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schieß mal in verschiedenen Klassen und geh dazu noch jagen. Wenn dein Partner das auch macht, du mal ein anderes Modell kaufst, kommst du leicht auf 18 Waffen. Das meiste werden sowieso Kleinkaliber gewesen sein, "18 Waffen" klingt halt spektakulär.

0
Geschrieben am
Lukas Heinzel (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Außerdem ist das Filmmedium auch schon fast 100 Jahre alt, Videospiele gibt es dagegen erst seit 20 Jahren und erst seit ca. 5 Jahren hat man grafische Möglichkeiten Spiele auch optisch und nicht nur spielerisch Kunst-Spiele zu produzieren.

Meine Liste von Kunst-Spielen:

1.Okami

2.Shadow of colossus

3.Ico

4.Pong

5.Super Mario Brothers

6.Conkers Bad fur Day

7.Ceville

8.Madworld

9.Killer7

10.No more Heroes

11.Metal Gear Solid

12.Half Life

13.Portal

Die Liste könnte endlos weitergehen und erst im Jahre 2100 können wir erst von einem ernsthaftem Vergleich zwischen Filmen und spielen in Kunst-Form sprechen.

0
Geschrieben am
Nudge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Diesmal bin ich nicht sicher, ob Dein Beitrag so gut war. Obwohl die Diskussion über Killerspiele einem schon auf den Keks gehen kann, hab ich eher den Eindruck, daß sich Deine Kommentatoren eher darüber lustig machen, ob dies der Auslöser war, als an die Opfer zu denken.

0
Geschrieben am
Kkessu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Evtl haben die Eltern einfach ältere Waffen nicht verkauft, als Sportschütze kauft man sich halt ab und an ne Waffe, sei es weil man nicht immer die selbe benutzen möchte oder weil die neue technisch einfach besser ist.
Der Waffenbesitz ist zwar durchaus möglich, aber wenn die Gesetze eingehalten werden, sollte kein anderer als der Besitzer Zugriff darauf haben, deswegen ist ja auch die Aufbewahrung extra geregelt.
Im Endeffekt ist es einfacher, sich eine Waffe im Ausland zu besorgen, insbesondere in Osteuropa ist es einfacher als hier an Waffen zu kommen.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Nudge: Ich finde es sogar wichtig, dass die Opfer dabei ausgeklammert werden und in der Diskussion keine Rolle spielen. Das ist eine Tragödie, mit der die Angehörigen fertig werden müssen, die brauchen ganz bestimmt keine wildfremden Menschen, die so tun, als hätten sie selbst einen Verlust erlitten.

0
Geschrieben am
eatyMCmeaty
Kommentar melden Link zum Kommentar

Haben eingentlich noch mehr das Special im ZDF gesehen? Was sagt ihr dazu?

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich glaube mtv will jetzt bis 6 uhr morgens nur noch langsame lieder spielen dann ist die nächste programmänderung

0
Geschrieben am
Kkessu
Kommentar melden Link zum Kommentar

ach ja: was haltet ihr eigentlich von der Diskussion, ob der Täter es hauptsächlich auf Frauen abgesehen hatte?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab nicht viel über die Geschlechtsstruktur seiner Opfer mitbekommen, kann also gar nix darüber sagen. unsure.gif

0
Geschrieben am
Tauril
Kommentar melden Link zum Kommentar

die Gesichter der Reporter/Psychologen/Politiker möchte ich gerne mal sehen, wenn so ein Amokläufer nur Spiele ala Barbie Ponyhof auf dem Rechner hat.

trotzdem blöde geschichte...

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wird er nicht haben, da kann man ihm doch im Nachhinein GTA schenken ... damit es Sinn macht.

0
Geschrieben am
frank
Kommentar melden Link zum Kommentar

Im ZDF heute durfte auch ein Jugendlicher berichten, dass das ja total vorhersehbar war, da der Täter Killerspiele gespielt habe...

achja.. und er hat Horrorvideos gesammelt...

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ klopfer 9 der 10 toten schüler waren mädchen aus seiner klasse

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt ist der Täter nicht nur Opfer, Killerspieler, Asozialer und sowieso ein Idiot, nein, jetzt ist er auch noch ein Antifeminist. @[email protected] Genau, hackt immer brav auf einen herum, der tot ist, der kann sich doch eh nicht mehr wehren! Dann ist das doch nicht so schlimm! Haben Reporter eigentlich keine Würde und müssen sie in jedes Stück Brot gleich eine Bäckerei assoziieren?

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wäre das Lied damals nicht als geradezu revolutionär erschienen, wäre "die perfekte Welle" von Juli allein wegen dem Tsunami um tausende Platten weniger Verkauft worden. Da wäre ich als Band sauer gewesen und nun macht MTV solche anstalten wegen einem Attentat?

Wir sollten tatsächlich mal was tun um Deutschland menschenfreundlicher zu gestalten, aber indem wir uns im Selbstmitleid verkriechen werden die vielen Tode schon badl umsonst gewesen sein

0
Geschrieben am
Nudge
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mach Dich gar nicht für die Kommentare verantwortlich, hätte es nur besser gefunden, wenn Dein Beitrag nicht gleich in die Richtung gegangen wäre. Können wir uns ja später mal unterhalten. Bis neulich.

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Politiker benötigen halt ihre Amokläufer und die Toten, um ihr Image als Menschenfreunde und Betroffene aufzubauen. Mal ehrlich, welcher Politker ist auch nur halb so betroffen, wie er tut? Keiner schaut längere Zeit in die Kamera, damit man die Wahrheit in ihren Augen nicht lesen kann, nicht etwa, damit man die Tränen nicht sehen kann. Nicht wenige werden sicherlich auch schon Gedanken hegen, den Amoklauf irgendwie für irgendeinen Wahlkampf zu benutzen.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Bubu: Wie geht das? kratz.gif Ich dachte, er hat die Schule abgeschlossen?

0
Geschrieben am
Huskie#29
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Lorol:
Du willst da gerade nicht wirklich einen Amokläufer in Schutz nehmen, welcher 15 Menschen auf dem Gewissen hat, oder? Oo

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ klopfer das weiß ich auch nicht so genau aber er hatte es wohl nur auf diese eine klasse abgesehen

0
Geschrieben am
Tikian
Kommentar melden Link zum Kommentar

Grad gelesen:
http://www.welt.de/vermischtes/article3359942/Wie-Schulen-besser-geschuetzt-werden-koennen.html

Irgendwie drehen jetzt alle hohl. Selbst Hinterbänkler wittern ihre Chance, sich profilieren zu können und Kapital aus Tragödien zu schlagen.
Wenn ich schon lese, dass Metalldetektoren vorgeschlagen werden erinnert mich das an diverse amerikanische Schulen.

Warum müssen wir den Staaten nur immer alles nachmachen (leider nur das negative)?

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Huskie: Nein, nicht wirklich. Ich verachte meine Mitmenschen zwar zutiefst, aber sie einfach mal so eben um die Ecke zu bringen, weil man seine Minderwertigkeitskomplexe umbedingt irgendwie auslasten muss, ist nicht gerade eine Art der Aggressionsbewältigung, welche ich befürworte. Allerdings ist es nicht fair einem Toten gegenüber, ihn in das schlechstmögliche Licht zu rücken, solange er es nicht verdient hat. Und -egal, was er auch immer getan hat- ein wenig Würde sollte jedme Toten bleiben, besonders kurz nach seiner Existenz als Toter.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das negative? wie zum Beispiel den ganzen Tag vor KW zu verbringen, in der Hoffnung, dass wir mit unseren Presseanalysen mal in irgendeiner Zeitung oder Fernsehn auftauchen?

Ich find das positiv

0
Geschrieben am
Huskie#29
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nunja, solche Unterstellungen à la "Frauenfeindlich" etc. sind zwar in der Tat unnötig, trotzdem denke ich nicht, dass dieser Mensch es nicht verdient hätte, schlecht über ihn zu denken (solange es für diese Denkweise Gründe gibt); sonderlich viel Stoff um positiv über ihn zu denken gibt er uns nach so einer Tat ja nicht gerade. ohmy.gif

0
Geschrieben am
Tikian
Kommentar melden Link zum Kommentar

KW ist aber kein amerikanisches Phänomen ;-)

Und natürlich ist das überaus positiv *schleim*

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe deinen Eintrag auch mal für mich frei interpretiert, in dem ich aus den Staaten, einfach unsere Politiker machte und somit konnte man sich das alles mal hinbiegen und ich konnte sagen, was ich sagen wollte.

Wir sind alle gierig nach Aufmerksamkeit

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es bringt mich doch immer wieder zum Schmunzeln, wenn ich Beiträge deiner Natur lese, Huskie, egal, ob nun in Nachrichten oder in Blogs wie diesem. Gerne scheint man nach solch einer Tat das vorherige Leben des Täters (ich sage bewusst NICHT Opfer!) bis auf seine Killerspielmanie und seine Sucht nach FFVII stillschweigend als inexistent zu erklären und hebt nur noch ein- oder zweimal kurz hervor, was für ein lieber Kerl er doch war. Ansonsten ist er aber der böser Hexer von nebenan, der im Keller bösen Okkulten nachging und seine Mitschüler erschoss, da er sonst nicht seinen Platz neben dem Oberbonzen der Hölle einnehmen kann.
Ich erwähne noch einmal ausdrücklich, dass ich kein Freund von Amokläufen bin, allerdings gehe ich lieber differenzierter an so etwas heran als mich von einer Seite einlullen zu lassen.

0
Geschrieben am
Huskie#29
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du missverstehst mich aber Lorol^^ Ich will nur sagen, dass ich nicht denke, dass ein Amokläufer ein völlig feiner Kerl war. Sicher, es gibt genügend Faktoren die ihn zur Tat trieben und zu diesem Menschen gemacht haben(wie eben auch bei den anderen Amokläufern), aber letztendlich war er nunmal dieser Mensch, welchem ich keine freundliche Persönlichkeit zuschreiben möchte.
Außerdem scheinst du zu denken, dass ich einer dieser Menschen bin, die "Killerspiele" verteufeln und Musik-, Film- und Spielgeschmack für solch eine Tat bzw. Persönlichkeitsentwicklung verantwortlich machen; was aber dem genauen Gegenteil meiner Ansichten entspricht, da so etwas völliger Schwachsinn ist. Ich hoffe mal, mein Standpunkt ist jetzt etwas deutlicher; bin grad nicht so gut drauf und leicht unkonzentriert und denke mal das kann schon passieren das ich jetzt etwas wirr schreibe. >_>

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

... was dazu führte, dass ich deinen Standpunkt missverstand. Ich entschuldge mich. Nien, cih denke auch nciht, dass du die bösen, großen Killerspiele und Horrofilme zu den Auslösern eines solchen Amoklaufes zählst (hey, ich LIEBE Spiele wie MadWorld, Halo und sonstige, blutigere Spiele und mein Lieblingsfilm ist Braindead, was jetzt, liebe Psychologen? zunge.gif ). Trotzdem hast du nicht ganz Recht, wenn du ihm keine gute Persönlichkeit zusprechen kannst. Ich würde eher von einer devianten oder negativ gekippten Persönlichkeit sprechen. Zudem sollte man die Gründe seiner Tat in der Umgebung suchen, ist sie es doch, die Amokläufer erst zu Amokläufern macht. Kein Mensch, der in einer Umgebung lebt, die ihm gefällt, läuft Amok. Okay, es sind auch nicht nur die anderen Schuld, Selbstbeherrschung ftw, aber irgendwann ist das Fass doch zum Überlaufen gebracht und dann kennt man nur noch eines; Rache. Und Rache ist eine bemitleidenswerte, aber nichtsdestotrotz niedere und primitve Eigenschaft der menschlichen Psyche.

0
Geschrieben am
Huskie#29
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, genau^^ Mitschüler, Eltern und eben allgemein Umfeld und Lebensumstände sind dafür verantwortlich; und was die Persönlichkeit angeht hast du meiner Meinung nach insofern Recht, das er bestimmt nicht als Amokläufer geboren wurde, sondern eben wie schon gesagt das Umfeld für eine negative Persönlichkeitsveränderung verantwortlich war. Ich denke mal, damit haben wir das "geklärt" wink.gif

0
Geschrieben am
Andre
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finds einfach schön, dass jemand das schreibt, was ich denke.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bisher haben m.M.n. statistisch gesehen viel mehr Schüler, die ein einigermaßen gutes Leben führten Attentate vernommen, als diese, mit denen man selbst nach der Tat noch Mitleid gehabt hätte, da sie wirklich gehänselte Außenseiter waren.

Ich wundere mich auch ernsthaft, warum ich nie davon hörte, dass ein Azubi seinen Lehrherrn umbringt, ich hab in meiner Ausbildung dieses Zeitweise für die Beste Idee gehalten, die mir je kam.

Ich konnte mich nie zu sowas durchringen, die Frage ist, was entscheidet den Attentäter von allen anderen die sowas nie tum würden?

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das bleibt zu hoffen. Allerdings glaube ich kaum, dass man diese neutrale Ansicht der Dinge besonders gut verteilen kann. Viele der Heuchler, die sich Menschen nennen, tuen einen auf Mitfühlend und sprechen wildfremden Menschen ihr Mitleid aus, ohne überhaupt m ANsatz deren Schmerz verstehen zu können. Wenn du diesen Leuten also sagst, dass es vielleicht die zu Bemitleidenden waren, die im Endeffekt zum Amoklauf geführt haben, solltest du sehr schnell sehr weit rennen! 8} Menschen mögen es nicht, wenn man ihnen Futter für die Befriedigung ihres Gewissens wegnimmt und man den Bösen Satanisten als das wahre Opfer darstellt (was er natürlich NICHT in dem Sinne ist!).

0
Geschrieben am
Marco
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Tauril: Wenn die nur sowas finden, kommen die Medien mit Trick 17: Man schenkt dem Grab des Täters eine neuausgabe GTA 4 und betrauert ihn, dass er nichtmal seine Lieblingsspiele spielen durfte! biggrin.gif

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Stellt sich die Frage; Fand der Täter sein Umfeld auch so doll wie wir? Klar, für einen Aussenseiter mag sich das dolle anhören, Vadder ist Chef von einer Firma und schleppt genug Geld für 20 PS3s nach Hause. Und doch muss es dem Täter nicht gefallen haben, wie sein Umfeld aufgebaut war. Wir als Aussenstehende haben weder die Mittel noch das RECHT, uns irgendwie über seine soziale Umgebung zu äußern. Denn es ist selten so, wie es öberflächlich gezeigt wird. Ich kenne viele, deren Eltern total nett und freundlich sind, wenn Besuch da ist, aber ihre Kinder zum Teil schlagen oder radikal unter Druck setzen, wenn sie mit den Kindern alleine sind.
Was unterscheidet einen Attentätern von demjenigen, der sich sowas vorstellt? Der Grad der Ernsthaftigkeit und wieviel ihn noch am Leben hält. Wenn es mehr als 50% ist, was er am Leben hasst, dann wird er vermutlich eher amoklaufen als jene, die mit 70% ihres Lebens zufrieden sind. EGal, ie beschissen jemand sein Leben findet; Dass er es nicht beendet hat ist Beweis dafür, dass es für ihn mehr gutes als schlechtes gibt.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Er hat auf jedenfall den Medien und den Politikern derartig den Rücken mit der Aktion gestärkt, er hat die Rentenkassen durch seinen Tod besser bestückt als er es lebend je hätte schaffen können...

0
Geschrieben am
Andre
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wahr gesprochen Lorol.

0
Geschrieben am
DarkYoshi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Diese (mittlerweile) 214 Kommentare machen deutlich:
Du solltest ab einer bestimmten Kommentarzahl Seiten einführen, sodass man sich da durchblättern kann...

Ich habe mir natürlich nicht alles durchgelesen, aber Super Mario war wohl einer der ersten, welcher Gewalt in Videospielen in Form einer Person ausgeübt hat. Anderen auf den Kopf gesprungen. Mit Feuerbällen geschossen.

Pervers, nicht wahr?

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich denke vielmehr, dass der einzige Grund warum wir alle noch leben, ein verdammter Hormonfehler namens Selbsterhaltungstrieb ist. Prozentual zu denken, dass man wenn man sein Leben toll findet am Leben bleibt oder umgekehrt haut für mich nicht hin, dann wäre wohl jeder tod, der mal echten krankhaften Liebeskummer hatte.

0
Geschrieben am
Tree (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schönes aktuelles Lied zu dem Thema
http://blip.tv/file/1762744/

wird gerade auf allen Videoplatformen gelöscht... ^^

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

oh man noch mehr Kommentare, ob die wohl jemand alle gelesen hat?

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wahre Worte, Yoshi. An der Wii ist scrollen ohen Balken a pain in the ass, aber ich schweife ab.
Mario war allerdings nicht so realistisch, im Gegenteil, sein Realitätsgehalt entspricht ungefähr dem eines Halo oder FFVII... Warte mal, das sind ja auch Killerspiele! O.o Ist Mario jetzt auch ein Killerspiel? Ich meine, wie der mit Feuerbällen herumballert und herumlaufenden braunen Knubbeln ohne ersichtlichen Grund auf den Kopf springt, um ihnen das Genick zu brechen... Ich bin dafür, Mario die Jugendfreigabe zu entziehen!
Mal ehrlich, es gibt einen Unterschied zwischen Gewalt in 8bit und dem heutigen Maß an Gewalt.

0
Geschrieben am
Huskie#29
Kommentar melden Link zum Kommentar

@NamE
Ja, ich hab alle gelesen und verfolge sie immer noch.^^
*unnecessary comment*

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das fand ich auch mal wirklich gut das Lied, dabei verabscheue ich das Genre mittlerweile zunehmend

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nicht wenige Menschen bringen sich bei starkem Liebeskummer um, da die Grenze die 50%-Marke übersteigt. Und es ist klar, dass der Selbsterhaltungstrieb in diese Skala mit einfließt un einen großen Teil der "Ich-will-leben"-Fraktion ausmacht. Aber irgendwann kann dich alle Selbsterhaltung nicht retten.

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mist ich dachte ich wäre die einzige xD

Welches Lied ? Ich wills auch wissen^^

0
Geschrieben am
Huskie#29
Kommentar melden Link zum Kommentar

@NamE
http://blip.tv/file/1762744/
Das Lied.^^
Und hey, die einzige bist du immer noch, und ich halt der einzige. (Vielleicht.^^)

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

nein ich habs gelesen, weil ich schon lese seits den 1. kommi gab

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja ich eben auch.. Ich glaub dieser Beitrag hat die meisten Kommentare hier ^^ oh man^^

0
Geschrieben am
Gir!
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich les auch schon seit dem ersten Kommentar mit und schaue nebnher NTV während ich alle paar Minuten auf F5 drücke. ^^

0
Geschrieben am
engeltr
Kommentar melden Link zum Kommentar

Haha, ich hab auch alle gelesen biggrin.gif

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Weil wir ja alle nix besseres zu tun haben biggrin.gif

Ich seh schon die Beiträge werden sich noch vedoppeln oder verdreifachen..^^

Vorallem ich glaube hier wird sachlicher Diskutiert als wo anderes über "diesem Vorfall" ^^

0
Geschrieben am
W00TSTOCK
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bald kommt SternTV. Darauf bin ich jetzt echt gespannt. Haben die beim Thema Killerspielen mitgemischt?

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

das hat uns zumindest der arme n-tv internetrecherchierer vor Augen gehalten. Muss schon ein peinlicher Moment gewesensein, als ihm bewusst wurde, dass er grad aller Welt so einen Satz gezeigt hat wie: Ja, dann erschieß dich halt selber du Penner...

naja leider habe ichs nicht mehr wortwörtlich im Kopf, er wollte aber eigt. die große Anteilnahme in Chatrooms zeigen und die Art der Insiderinfos darstellen.

0
Geschrieben am
Jonny
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also... ich hab grad innerhalb von knapp einer Stunde alle Kommentare gelesen und möchte mal "kurz" meine Story erzählen.
Ich bin 21 Jahre alt.
Von der 2ten Klasse bis zu 8ten Klasse wurde ich in der Schule dauerhaft gemobbt. Dann bin ich sitzen gebilben, was mir sehr geholfen hat.
Mittlerweile habe ich meine Ausbildung als Chemielaborant abegeschlossen und hab einen Arbeitsplatz.

Seit meinem 12ten Lebensjahr spiele ich sogtu wie jedes erdenkliche "Ballerspiel" was es gibt. Ich muss sagen das mir viele nicht gefallen weil sie nur sinnlos sind, aber die weite mehr Zahl gefällt mir.

Ich bin seit mehrern Jahren in einem Schützenverein und trainiere dort auch das schießen mit echten Waffen.

Warum habe ich keinen Amokläuf gestartet? Ganz einfach: Meine Eltern haben mich gut erzogen und ab der 8ten Klasse 2 Verion hatte ich auch einen Freundeskreis der mich auf gefangen hat.
Ich bezeiche mich selber hinundwieder als lebendes Beispiel das es nicht an PC-Spielen liegt.
@Magnus: Mittlerweile hat jeder verstanden das du keine PC-"Gewalt"-Spiele magst, aber geb uns doch einfach mal eine Liste mit hunderten Filmen, wie du sagst, "mit höherm Wert". Ich gucke selber gerne viele Filme und kann das absolut nicht bestätigen. Es ist zugegeben schwiriger ein anspruchvolles Spiel zu kreieren als einen Film, aber deine Verhältnissmäßigkeit ist nicht ganz angebracht.

Ich hab von der Tat als erstes in 1Live gehört, danach auf google.de/news gelesen, aber nach der Schlagzeile "Der stille Killer von ...." hab ich schon nicht mehr weiter gelesen.
Deswegen danke ich hier allen für ihre (wenn auch leicht zynischen) Bericht erstattung.

Es gibt in der Tat nichts schlimmeres als alles auf Videospiele zu fixieren.
Es sind nicht die Spiele, sondern die Gesellschaft die zu solchen Taten führen.

Man könnte fast sagen dass alle die, die "Tim" ausgeschlossen haben die eigentlichen Täter sind.

Zu den Waffen: Aufgrund dessen das ich mehrere Lehrgänge in der Richung besucht habe weiß ich das die Vorschriften zur Lagerung von Waffen in Deutschland die extremsten der Welt sind. Abgesehen von den Briten, die sämtliche Waffen in Privathaushalten verboten haben.

So Far
MfG Jonny

0
Geschrieben am
icke
Kommentar melden Link zum Kommentar

Immer wenn so ein Massaker passiert, wo irgendein Durchgeknallter in mit Schusswaffen durch die Gegend eiert und Leute abknallt, frage ich mich, wie das in Deutschland möglich ist. Wie kann man so etwas zulassen? Langsam müsste da mal gründlich durchgegriffen werden um so etwas zu verhindern.
Allerdings bin ich Realist genug zu erkennen, dass man Menschen nicht einfach in den Kopf schauen kann, ob sie möglicherweise durchdrehen können. Um uns also wirkungsvoll zu schützen, müssen wohl ein paar Einschränkungen für die Allgemeinheit in Kauf genommen werden. So ist das nunmal, in dieser Welt gibt es nichts umsonst. Sicherheit hat immer einen Preis.
Deshalb fordere ich eine strikte gesetzliche Regelung, die solche Taten verhindert. Und wie macht man das am effektivsten? Richtig, man verbietet einfach jeglichen privaten Besitz von Schusswaffen! Es dürfen in den Privathäusern einfach keine solchen Massenmordinstrumente vorhanden sein. Warum muss man so etwas auch zu Hause haben? Schützenverein? Die können die Dinger auch in einem großen Tresor verwahren. Polizisten/Soldaten/Sicherheitskreäfte? Warum sollten die so etwas in ihrer Freizeit brauchen? Jäger? Es gibt zu jedem Jagdrevier ein offizielles Forstamt. Da kann man die Flinten auch sicher verwahren.


Achja, falls jemand bis zur Hälfte des Beitrages dachte, ich möchte Spiele und Filme verbieten, der ist zu oft von weichgespültem Mainstreamlobbyismus umgeben. wink.gif

0
Geschrieben am
Bubu
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich lese auch seit dem ersten kommentar mit und möchte mich einfach mal für diese sachliche diskussion bedanken sowas findet man nicht alle tage

0
Geschrieben am
cempasuchil
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was mich ja wundert, ist, dass bisher noch niemand Hitman die Schuld geben wollte- dabei ist das eines der wenigen Spiele, bei denen es wirklich das Ziel ist, Leute umzubringen. Und dafür kommt man dann auch noch in die Zeitung!

Oh, ich seh grad, er hat CS gespielt...

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

In England darf man dafür mit nem Panzer vor den Buckingham Palace fahren, die zählen also nicht.


Fakt ist doch, dass jeder der in Deutschland eine Waffe will, auch eine bekommt, egal ob erlaubt oder nicht.

0
Geschrieben am
W00TSTOCK
Kommentar melden Link zum Kommentar

Er hat CounterStrike gespielt. Jetzt kommt das wieder hoch!

0
Geschrieben am
Dragoner
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hallo erstmal, ist ne tolle Seite hier.

Meine Eltern sind auch schon vom Fernseher vergiftet, sie glauben auch dass man durch Computerspiele zum Amokläufer wird und nicht wie ich mit Brot.
Und nach jedem Bericht über WoW, Counterstrike und andere Spiele kommen sie in mein Zimmer und nerven mich zu, was ich da spiele -.-

0
Geschrieben am
Jonny
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also... ich hab grad innerhalb von knapp einer Stunde alle Kommentare gelesen und möchte mal "kurz" meine Story erzählen.
Ich bin 21 Jahre alt.
Von der 2ten Klasse bis zu 8ten Klasse wurde ich in der Schule dauerhaft gemobbt. Dann bin ich sitzen gebilben, was mir sehr geholfen hat.
Mittlerweile habe ich meine Ausbildung als Chemielaborant abegeschlossen und hab einen Arbeitsplatz.

Seit meinem 12ten Lebensjahr spiele ich sogtu wie jedes erdenkliche "Ballerspiel" was es gibt. Ich muss sagen das mir viele nicht gefallen weil sie nur sinnlos sind, aber die weite mehr Zahl gefällt mir.

Ich bin seit mehrern Jahren in einem Schützenverein und trainiere dort auch das schießen mit echten Waffen.

Warum habe ich keinen Amokläuf gestartet? Ganz einfach: Meine Eltern haben mich gut erzogen und ab der 8ten Klasse 2 Verion hatte ich auch einen Freundeskreis der mich auf gefangen hat.
Ich bezeiche mich selber hinundwieder als lebendes Beispiel das es nicht an PC-Spielen liegt.
@Magnus: Mittlerweile hat jeder verstanden das du keine PC-"Gewalt"-Spiele magst, aber geb uns doch einfach mal eine Liste mit hunderten Filmen, wie du sagst, "mit höherm Wert". Ich gucke selber gerne viele Filme und kann das absolut nicht bestätigen. Es ist zugegeben schwiriger ein anspruchvolles Spiel zu kreieren als einen Film, aber deine Verhältnissmäßigkeit ist nicht ganz angebracht.

Ich hab von der Tat als erstes in 1Live gehört, danach auf google.de/news gelesen, aber nach der Schlagzeile "Der stille Killer von ...." hab ich schon nicht mehr weiter gelesen.
Deswegen danke ich hier allen für ihre (wenn auch leicht zynischen) Bericht erstattung.

Es gibt in der Tat nichts schlimmeres als alles auf Videospiele zu fixieren.
Es sind nicht die Spiele, sondern die Gesellschaft die zu solchen Taten führen.

Man könnte fast sagen dass alle die, die "Tim" ausgeschlossen haben die eigentlichen Täter sind.

Zu den Waffen: Aufgrund dessen das ich mehrere Lehrgänge in der Richung besucht habe weiß ich das die Vorschriften zur Lagerung von Waffen in Deutschland die extremsten der Welt sind. Abgesehen von den Briten, die sämtliche Waffen in Privathaushalten verboten haben.

So Far
MfG Jonny

0
Geschrieben am
Kkessu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin gegen ein generelles Waffenverbot, vor allem deshalb, weil hier nicht die Besitzer die Täter waren, sondern andere.
Allerdings würde ich bei unsachgemäßer aufbewahrung die Besitzer für alle Folgen so haftbar machen als wenn sie die Taten selber begangen hätten, sprich in diesem Fall wäre der Vater wegen Mord in 16 Fällen dran.

0
Geschrieben am
Gir!
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Zwei die grade bei SternTV sind, sind auch nur Attention-Whores ... (Der Typ davon ist auch noch so ein ätzender Hopper)

0
Geschrieben am
Scipio
Kommentar melden Link zum Kommentar

Günni Jauch erwähnte gerade, dass der Typ gern Counter Strike gespielt hat oO Klopfer, der erste Einfall ist immernoch der beste

0
Geschrieben am
Darkyoshi
Kommentar melden Link zum Kommentar

N24 ist genial, im Ticker schreiben sie den Namen nun aus: Tim Kretschmar (das ist öffentlich zugängliche Information, also beschuldigt mich dafür bitte nicht).

Lustig, CS ist scheinbar immer das erste Spiel, welches bei solch einer Situation beschuldigt wird..

0
Geschrieben am
Jonny
Kommentar melden Link zum Kommentar

Entschludigung das ich meine Beitrag zweilmal gesendet hab war keine Absicht.

@Praeriebaer: Cool, das wusste ich noch garnicht. Muss ich umbedingt mal ausprobieren ;-)

@Kkessu: Das generelle Waffenverbot in Britanien klappt auch nicht wirklich wie die sich das Vorgestellt haben, es gibt da schon illegale Fabriken zum umrüsten von Schreckschusswaffen auf echte Waffen.^^ Wie schon Praeriebaer gesagt hat: Wer eine Waffe will bekommt sie auch.

0
Geschrieben am
Gir!
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was ist eigentlich dieses nebulöse "Geheimsignal" das der Direktor durch die Lautsprecher gegeben haben soll? o_0

0
Geschrieben am
Tauril
Kommentar melden Link zum Kommentar

Frau Koma kommt

drehste Koma um haste Amok

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde keine passenden Worte deswegen versuch ich es mit Sarkasmus:

Womit sollte man ein solch sinnbefreites, brutales, und gradezu unendlich brutales Ballerspiel sonst huldigen?

Ich denke aber, dass für cs bereits genug Werbung gemacht wurde und es so langsam wirklich neben Tetris in den "werd ich niemals wegschmeißen aber höchstens alle 10 Jahre mal wieder 1 Monat Spielen Schrank gestellt gehört.

WoW ist der neue Ego-shooter, wie wir ja nun wissen hahaha


@Jonny: Panzer zählen in England als normale Kettenfahrzeuge, sofern sie Ketten haben, desweegen dürfen sie nur nicht auf der Autobahn fahren sosnt aber überall, ein (ich glaub deutscher) nutzt das dort aus und fährt mit seinem arsenal in der gegend rum

0
Geschrieben am
Gir!
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie clever ...

Es läuft grade Torchwood also muss SternTV
leider warten ^^

0
Geschrieben am
Christian
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bezüglich generelles Waffenverbot, muss ich 2 Dinge anmerkern.

1. Wäre ich zwar für ein solches Verbot (nicht ers seit Heute, ich denke einfach das Schusswaffen nicht in einen Haushalt gehören) ABER,

2. muss ich da jemanden zitieren (leider weiss ich nicht wer diesen Spruch gesagt hat):

wer seine Freiheit zu Gunsten seiner Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren, und hat beides nicht verdient.

Womit ich sagen will, man müsste So vieles Verbieten, um in einer "sicheren" Welt zu leben (man kann ja auch jemanden mit nem Küchenmesser umbringen), dass man irgendwann in einem Staat lebt, in dem ALLES verboten wäre.... Das wäre nun gar nicht nach meinem Geschmack


und zum Schluss noch:

Danke für diese Niveauvolle Diskussion an alle die sich beteilig(t)en, danke Klopfer für deine tolle Seite (*schleim*)

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei Plasberg (Hart aber fair) gehen sie mal wieder drauf ein, auf CS... haben aber dieses mal einen Computerspielexperten vom WDR (eins Live) und einen 19jährigen Schüler eingeladen, die anders als die Politiker nicht mit Verboten argumentieren (und das als WDR-Redakteur, der ist immerhin im selben Sender wie Plasberg), der 19jährige Schüler sagte sogar, dass JEDER seiner Schüler schon Counterstrike gespielt hat. Und gerade sagt der WDR-Redakteur: "Ich habe das Gefühl, dass die Politiker echt darauf hoffen "hoffentlich hat der Counter Strike gespielt, dann brauchen wir nicht anders zu argumentieren"... smile.gif

0
Geschrieben am
Reptil
Kommentar melden Link zum Kommentar

hm, nachdem ich vor ca 2 stunden meinen kommentar doch nicht abgeschickt hatte, weil ich dachte, über das thema sei alles gasagt.....
zunächst mal ein freundliches hallo zu denjenigen, die dinge sagen wie "die waren täter sind die mitschüler ect" ... ich kann mein leben ähnlich zusammenfassen wie jonny, auch ich wurde bis zur 8. klasse gemobbt, bis ich sitzen geblieben bin und in eine bessere klasse kam. auch ich darf mich mit dem waffengesetz auseinandersetzen, wenn auch nicht auf grund von schusswaffen, aber ich mache schwertkampf und habe daher auch das ein oder andere exemplar daheim. trozdem bin auch ich nicht durchgedreht... warum? wegen dem besseren elternhaus? der besseren umgebung? wer von uns kann das ernsthaft beurteilen? ich bin der meinung, egal wie beschissen es einem geht.... so abzutreten ist eine nicht nur verabscheuungswürdig, es ist auch feige. denn er hatte die wahl ob er tötet oder nicht, und er hatte die wahl, ob er leben will oder nciht. seine opfer hatten diese wahl nciht.
nun noch einmal genauer zu dem thema waffen: ich weiß nciht genau, wie viele verschiedene waffengattungen es im sportschützen bereich gibt, aber soweit ich weiß, darf man mit dem entsprechenden schein je eine waffe jeder größe zuhause haben. anders verhhält es sich mit schwarzpulverwaffen, da ist nur die menge des pulvers begrenzt.. die gesetzeslage sieht vor, dass ale waffen sicher verwahrt werden müssen, und zwar in einem safe... das heißt der schütze hätte allein per gesetz keinen zugang zu den waffen haben dürfen. wärenwaffen in privaten haushalten gennerell verboten, hätte er sich die waffe anderweitig besorgt, das wäre auch nicht illegaler gewesen als so... zumal ihm das vermutlich eh relativ egal war. was denke ich wichtig ist...diese gewalttaten wurden afaik noch nie von jemandem begangen, der gewohnt war verantwortungsvoll mit wafen umzugehen. nicht kai war im schützenverein, sondern sein vater.. im falle erfurts war der täter aus dem verein geflogen wenn cih mich recht erinnere... fazit: ein gennerelles waffenverbot würde genau die falschen trefen...

grüße

0
Geschrieben am
Chris
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt geb ich vor dem Schlafen gehen doch noch meinen Senf dazu:

Ich denke, den meisten Menschen dürfte klar sein, dass weder ein Spieleverbot Abhilfe schaffen wird, noch die Einführung noch schärferer Regeln.

Egal, an welcher Stelle man der Gesellschaft die Schuld gibt - sei es beim Mobbing durch die Mitschüler, bei der Vernachlässigung durch die Eltern oder bei denen, die den Leuten kein Verantwortungsgefühl in Bezug auf Waffen beibringen - es dürfte klar werden, dass die Lösung dort zu suchen ist.
Das Problem hierbei ist für klar denkende Menschen aber auch nicht der Ansatzpunkt der Lösung, sondern die Umsetzung. Und die wird nie wirklich gelingen, weil einfach zu viele Pole gegensteuern.

In diesem Sinne bin ich schon gespannt darauf, wie lange sich die Politiker noch hinter Gewaltspielen und Ähnlichem verschanzen, bevor jemand wenigstens auf die Idee kommt, die Anzahl an Schulpsychologen auf eine sinnvolle zu bringen und wünsche dem ganzen Board eine gute Nacht.

0
Geschrieben am
Marle
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Es muss festgestellt werden, ob er anstatt in einen Hockeyclub zu gehen lieber alleine vor dem Computer gesessen hat und seine Gewaltspiele gespielt hat."

Ich krieg ja schon wieder n' Hals.

"Keiner hat sich um ihn gekümmert, uns als Gesellschaft gehen solche Leute sowieso am Arsch vorbei aber wie KANN er es wagen, kein lieber, braver, gehorsamer Bürger zu sein und
Freizeitaktivitäten nachzugehen, die von uns ordentlichen Leuten so nicht vorgesehen sind??!"

Diese verfickte Guteleute-Einstellung. Wundert mich gar nicht, wenn dann einer rumballert.

(Bevor hier Proteste kommen: Ich verurteile das auch. Menschen abschießen = böse, da streit ich gar nicht rum. Ich sag nur, es wundert mich nicht.)

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Marle: Ist ja auch blödsinn, er war im Tischtennisverein, war da dt. Meister im Jugendbereich, er hat Softair gespielt. Er hatte letztes Jahr seinen Schulabschluss und hatte eine Ausbildung... und Hockey ist ja nun auch kein harmloses Hobby. Also ein "typischer" Jugendlicher (nach Politikerdefinitio) der nur am PC sitzt war er nicht.

0
Geschrieben am
Praeriebaer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jesus, der Vollhonk meinte als vorletzte Worte angeblich: Verurteile sie nicht, denn sie wissen nicht was sie tun aber als letzte Worte: Gott mein Gott warum hast du mich verlassen.

Naja wodrauf ich hinaus will ist, dass auch wenn er seinen Opfern nicht die Wahl zwischen leben und sterben gelassen hatte, so hatte er vllt. nur die Wahl zwischen nem beschissenem weiterleben und dem Tod. Da würde ich auch nicht einsehen warum derart sinnlose Arschlochexistenzen auf der Erde weiter leben dürfen, während ich als anständiger Junge alleine sterben muss.

Aber wie gesagt, ich glaube so mieß war sein leben garnicht und wenn nicht bald doch noch enge Freunde sich hinstellen und sagen was ihn wirklich dazu gebracht hat, dann werden wirs wohl nie erfahrn

0
Geschrieben am
Lukas Heinzel
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wieso denkst du denn dass du anständig bist?

Versteh mich nicht falsch , ich verurteile die Tat des Typen aufs Schärfste aber ich denke dass wenn du später vor Gott stehst deine Sünden nicht aufgewogen werden und "Amoklauf" mehr Jahre in der Hölle als z.B. lästern,mobben oder lügen bringt.


0
Geschrieben am
Falschmünzer
Kommentar melden Link zum Kommentar

So denn eine moralisch omnipotente Instanz namens "Gott" existiert, die weiterhin weite Teile der Gesellschaft davon abhängt sich eigene Moralvorstellungen zu schaffen...

0
Geschrieben am
Vorhautverengung (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vielleicht haben aber auch die Klingeltöne von Jamba zum Amklauf geführt. Wenn ich die Werbung in der Glotze sehe, komme ich auch total agro drauf. Ich spiele dann schnell ein Ballerspiel am PC, um die penetranten Melodien aus meinem Hirn zu bekommen. Danach geht es wieder.

0
Geschrieben am
Jonny
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Praeriebaer: Jesus war kein vollhonk ;-)
Ich gestehe hier und jetzt das ich Christlich bin. Allerdings glaub ich nicht an die Existenz von Gott, sondern nur an die Lehren (nicht alle, aber die meisten), da diese ein angenehmes ziwschenmenschliches Leben. Hier hat Jesus auch mit seinen Gleichungen gut Arbeit geleistet ;-)
Anmerkung: Bitte jetzt keine Diskussion darüber wie viele Kriege und Tote die Bibel gekostet hat.

@Vorhautverengung: Ich stimme dir zu. Da werde auch immer aggressiv.

@Retil: Du hast genau verstanden was ich sagen wollte (nicht das es ein anderer nicht verstanden hätte).

Und ich hab gerade DIE Meldung in den SWR3 0600 Nachrichten gehört: "Der Amokläufer aus Wit.. wurde anscheinend von seinen MItschüler gemobbt und die Lehrer sollen ihn ignoriert haben. Die Polizei untersucht wärend dessen den PC..."

ENDLICH! JA!

Lasst uns gemeinsam hoffen das die Medien es endlich begreifen!

Grüße

0
Geschrieben am
DarthBane
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich verstehe nicht, wieso bei jedem amoklauf der PC untersucht werden muß. mal davon abgesehn machen das die bullen sowieso nie, die laden das ding eh nur bei privaten firmen ab und lassen arbeiten, damit sie weiter linke "terroristen" jagen können.

0
Geschrieben am
yoyo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Frau Herman, wenn das mal keine Gelegenheit ist sich nochmal bei Herrn Kerner zu versuchen?
Meldet euch beim Ersten und tut euch zusammen - Hart aber Fair läd Herrn Pfeiffer ein und Regeln gibt es keine. Ausgänge auch nicht... 8h Sondersendung ohne Werbung.
Persönlich würde ich noch die katastrophengeilen SWR1 Moderatoren einbinden welche seid Stunden jeden Beitrag mit "15 unschuldige Tote, unfassbar" beginnen.

(Schaun darf ichs allerdings nicht, würde sonst ggf meinen TV kaputt machen und der kann ja nun wirklich nichts dafür)

0
Geschrieben am
Andy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Fast alles wurde schon gesagt. Die Tat ist schlimm, herzliches Beileid den Angehörigen. Was mich jedoch selber in Rage bringt, ist dass (wie hier ja auch schon zig mal diskutiert) alle wieder nur auf den "Killerspielen- bzw. filmen"wink.gif rumhacken.
Bei uns in der Schweiz hat gerade heute Morgen ein Politiker den Amoklauf wieder schamlos als Argument gegen "Killergames" angewendet: Er verlangt von den zwei grössten Detailhandels-Filialen (Coop und Migros - vielleicht kennt ihr die?) ab sofort den Verkauf von "Killergames" zu stoppen, da man so den Kindern und Familien etwas zu liebe tun würde! Na toll, da haben wirs: So lange es die Games gibt, kaufen die Eltern ihren Kindern solche: "Ups jetzt haben wir unserem 14-jährigem Joachim GTA IV gekauft". Toll war ja auch die Empörung eines Amerikaner: er meinte dank dem Game "Mad World" sei die Nintendo Wii keine familienfreundliche Konsole mehr. Aber bitte schön, so lange sich die liebe Familie dieses Game nicht zulegt bleibt die Konsole weiterhin familienfreundlich. Leben wirklich sooo viele dumme und auch manipulative Leute auf dieser Welt?

0
Geschrieben am
Andy
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nachtrag:
Ach ja: der Politiker meinte (haltet euch fest): "mediale Gewalt führt zu realer Gewalt, wie der schreckliche Amoklauf in Deutschland wieder beweist". Schamlos nicht?

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Sache mit MadWorld ist mir aus einem anderen Forum bekannt, wo sich gerade alle herzlichst darüber aufregen. Das ist zuhöchst amüsant. biggrin.gif
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Politiker dumm und einfallslos sind. Aber sie können -wenn auch in abartiger Form- Mathematik, zu sehen an dieser einfachen Gleichung:
Killerspielem = Gewalt, Gewalt = böse, AMokläufer spielt Killerspiele -> Killerspiele = Amokläuferherstelleung

Deppen.

0
Geschrieben am
akari
Kommentar melden Link zum Kommentar

oh man hier blickt man ja gar nicht mehr durch...
jedenfalls hier eine tolle überschrift:
http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=4600618/9ja3jt/index.html
lustig ist es, dass Killerspiele nur im ersten kurzen absatz angesprochen werden und der rest nichts mit der überschrift zu tun hat =)

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

So jetzt haben die Sender wieder genug Zeit sich Experten zu suchen die ihre Meinung teilen und somit der Öffentlichkeit geben, was die wollen ... sind ja schliesslich Experten die das sagen.

Was mich gestern auch etwas gestört hat war ein Beitrag der kurz vor eins aufm ZDF kam, ein älterer arte-Beitrag zum Thema, dort haben sie in Aachen die Gehirnfunktionen untersucht während ein erfahrener Spieler CS spielt und der Prof erdreistet sich zu sagen, dass man davon ausgehen muss, dass dieselben Hirnfunktionen bei realen Gewalttaten aktiv sein werden. Warum sagt er sowas? So klingt es für die meisten wie "es ist so", ich meine diese Vermutung stellt er doch an, weil es einfach mal keinerlei Real Untersuchungen dazu gibt ...

0
Geschrieben am
van-der-Waal (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Einen wunderschönen guten Morgen,

leider keine sehr schöne Sache. Aber auch einer meiner ersten Gedanken war der an "Killerspiele" und wann die Diskussion wieder los bricht. Meine erste Begegnung damit war gestern ein kleiner Abschnitt auf Spiegel.de, der mir mal wieder zeigte, wie bigott Politiker sein können:

„Bayerns früherer Ministerpräsident und langgedienter Innenminister Günther Beckstein (CSU) weist Kritik am aktuellen Waffenrecht zurück. Problem sei nicht der Gesetzestext, sondern die Tatsache, dass offenbar geltendes Recht, also die Sicherung des Waffenschranks, nicht eingehalten worden sei. In Zukunft solle man die Einhaltung der Vorschriften "verstärkt überprüfen".
Fernab dessen müsse zudem geklärt werden, ob Tim K. Killer- und Gewaltspiele auf dem Computer gespielt habe: "Nicht jeder Nutzer macht einen Amoklauf, aber ein hoher Anteil unter den Amokläufern hat Killerspiele genutzt", so Beckstein zu SPIEGEL ONLINE: "Da sollten wir nachbohren."“

Und Jugendschutzgesetze haben wir nicht? Oder werden die vielleicht nur selten eingehalten?
Sehr unterhaltsam war dann für mich gestern Nacht auch noch das "Hart aber Fair Extra". Natürlich war Herr Pfeiffer zu Gast und hat, rethorisch unfassbar geschickt im Vergleich zum Rest der Luftpumpen, die da anwesend waren, gegen "Killerspiele" gewettert. Habe darauf hin auch gleich mal an die GameStar geschrieben und um Gegenrede gebeten. Also, wendet euch alle an ein Medium eures Vertrauens und fordert zu guter, zweiseitiger Berichterstattung auf!

Viele Grüße,

0
Geschrieben am
Harzer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja und weiter gehts mal wieder...alle die Computer haben und mal counterstrike gespielt haben sind mal wieder Amokläufer..Da kenn ich also ca. 150 persönlich, ach mich nicht vergessen, spiele schon seid meinem 14 lebensjahr, bin nun 38 und tu es immer noch (auch Ego-Shooter)...Was ein schwachsinn,sorry...PC-Spiele machen keine Amokläufer...Wenn man Sich mit seinem Kind mal auseinandersetzt, das auch einen Freundeskreis hat und nicht gleich als Loser abgestempelt wird in der Schule, dann passiert das auch nicht!! Nimmt uns die PC-Spiele, aber der nächste Amoklauf kommt bestimmt und garantiert nicht deswegen!!
Die Politik sollte endlich mal Geld in die Hand nehmen für unsere Jugend, Familie besser betreuen in Medienkompetenz und nicht alles kürzen wo es geht...Den Banken brauchens nicht...


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,612826,00.html#ref=rss

0
Geschrieben am
rB
Kommentar melden Link zum Kommentar

Diesmal habe ich aber wirklich das Gefühl, dass in die Richtung gedacht wird, dass Computerspiele nicht Schuld sind. Sondern höchstens der Tropfen auf den heißen Stein.

0
Geschrieben am
Reptil
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich finds geil wie unterschiedlich die meinungen auch innerhalb einer plattform sind. 2 aktuelle artikel auf spiegel online, die sich mit den günden auseinandersetzen, einer schiebt die schuld vollständig auf pc spiele, nennt explizit crises und counterstrike und zitiert forderungen nach verboten von killerspielen und eine verschärfung des waffengesetzes. (im nächsten satz sag der gleiche mensch, das es doppelt so viele illegale waffen gibt wie legale, schärfere gesetze sind also definitiv die lösung -.- ) im anderen artikel geht es um das problem schule, es wird von mobbing und anerzogenem konkurenzdenken gesprochen. ich finds eigentlich gut, dass so mehrere mögliche seiten beleuchtet werden, unabhängig davon, dass ich den ersten artikel müll finde ;-)
und ich wollte mich noch für die rechtschreibung in meinem vorherigen kommentar entschuldigen.. das ist ja babarisch o.O

0
Geschrieben am
Leif
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmmm...wenn Computerspiele angeblich zu realer Gewalt führen...wie stehts dann mit realer Gewalt? Mir wär jetzt kein Bundeswehrsoldat bekannt, der aus Afghanistan(oder dem Kosovo oder sonst einem Krisenherd)zurückgekommen ist und plötzlich meint, dass es voll dufte wäre jetzt ein paar Menschen abzuknallen nur weil er das mal so gesehen hat. Oder Gerichtsmediziner die irgendwelche Gewaltopfer auf dem Seziertisch liegen haben, nehmen die ihr Skalpell und gehen auf ihre Kollegen los?

Eins wundert mich auch immer, sobald das Foto des Täters auftaucht: "Ein ruhiger, netter Kerl" - "war nie auffällig" "man hätte nie gedacht dass er zu so etwas fähig wäre" ...macht das nicht alle total verdächtig die nicht aussehen wie Rambo?

0
Geschrieben am
Masuru
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich habe gerade auf Spiegel ONLINE gelesen, dass viele sagen, dass er keine Freundin hatte.
Die Ermittler sagen aufgrund dessen sofort, dass die Anzahl weiblicher Opfer wahrscheinlich mit den räumlichen Umständen zu tun hatten.

Entschuldigung, aber wie blöd kann man eignetlich sein?
Schon mal den Satz "Wenn ich es nicht haben kann, so soll es niemand haben können!" gehört?
Ich sage nicht, dass es genauso wahr, doch will ich nur mal klarstellen, dass die Ermittler da sofort darauf schließen, dass es nichts mit einer angeblichen Freundin zu tun hat...

Wenn er keine hatte, kann ich mir gut vorstellen, dass der Frust, den er so über Jahre angesammelt hat einfach explodiert ist...

PS: Achja...Ich finds nett, dass diese bösen bösen Killerspiele wieder im Visier sind...
In CS und Crysis lernt man ja auch wie man beim Flüchten um sich schießt O_o"
(Manchmal glaub ich, dass mein Schwein pfeift...)

0
Geschrieben am
Lorol
Kommentar melden Link zum Kommentar

Er hat die Frauen natürlich abgeballert, da sie seine sexuellen Dränge nicht befriedigen konnte und er allgemein ein scheiß Antifeminist ist/war, der halt gerne auf Frauen herumhackt(e). Da er seine Gurke noch nie ine in Glas stecken konnte sondern immer nur über Poster von Jessica Alba o.ä. kommen musste, wollte er halt diejenigen abballern, die für seine noch-Jungfräulichkeit Schuld tragen.

Ich glaube, mein Schwein summt Mozart.

0
Geschrieben am
commentario
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gestern Abend habe ich SWR3 hören dürfen/müssen.

Ein "Gewaltpsychologe" hat da ganz klar gesagt:
- Nicht die Computerspiele fördern solche Gewalt, sondern diejenigen, die solche Gewalt befürworten tendieren logischer Weise auch zu solchen Spielen.
- Man sollte sich mal mit dem Vater unterhalten. Wer 15 oder mehr Waffen im Haus hat, weil er sich nur mit einem solchen Waffenarsenal sicher fühlt, wendet dies auch mit Sicherheit im Erziehungsstil an.

Und noch einmal ganz klar: Der Bengel hat die Opfer nicht mit Computerspielen beworfen, sondern sehr real erschossen. Also ist das Grundproblem, dass er sich ungehindert am Waffenschrank der Eltern bedienen konnte.

Ob der Vater ihm auch noch "Wenn ein Mädchen Dich nicht ranlässt, ist sie nicht gut genug für Dich" beigebracht haben könnte, wäre Spekulation - liegt aber bei einem solchen Kurzschwanzluigi nahe.

Ich werde übrigens jetzt anfangen, mich auffälliger zu benehmen - nicht, dass ich sonst des Nächtens die Polizei präventiv im Haus habe...

0
Geschrieben am
Baphomet
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://www.swr.de/-/id=116/did=4555698/pv=video/gp1=4604576/nid=98428/5959tu/index.html


Leider nicht sehr neu. Was erfahren wir daraus? Bzw. warum wird in diesem Beitrag so auf die Mathearbeit hingewiesen?..

0
Geschrieben am
Masuru
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich sagte ja nicht, dass er sie wegen sexuellem Frust getötet hat.
Mir geht es einzig allein darum, dass die Beamten das sofort ausschließen, wenn er keine Freundin hatte...

0
Geschrieben am
Baphomet
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ach ja, Nachtrag:

http://www.swr.de/nachrichten/bw/-/id=1622/nid=1622/did=4600618/mpdid=4603900/a5p5t/index.html

Eine, wie ich finde, äußerst interessante Zusammenstellung. Zu loben ist der Mut des "Schwarzwälder Boten", nur schade, dass das eine Regionalzeitung ist.

0
Geschrieben am
yoyo
Kommentar melden Link zum Kommentar

hahahaha, n1 Commentario !!

Klarer Fall von abnormalität. Keine Komasäufer? Keine Prügelei vor ner Disse? Nicht mal nen Busfahrer geschlagen oder Renter in der U-Bahn angepöbelt?
ACHTUNG - SCHNELL AUS DEM VERKEHR ZIEHEN biggrin.gif

Das Zocken ist ein Ergebniss und kein Auslöser. Wenn man Online mit wenig Aufwand viel Bestätigung finden kann liegt es doch auf der Hand das der Bub den Weg eingeschlagen hat. Wie praktisch das sich Amok-Tim den Sündenbock mitliefert ^^

Einer wir Tim würde sich hüten einem Klassenkameraden aufs Maul zu haun, der bezieht eher als das er austeilt. Liegt doch auf der Hand das man sich dann was mit mehr Überzeugungskraft suchen muss - z.B. Papis Ballermann.

Ach ja, SWR1 hat immernoch kein Alternativ-Thema gefunden. Werde den Eindruck nicht los das man versucht den Höhrer einer dramatischen Sensationsgehirnwäsche zu unterziehen O_o

0
Geschrieben am
Gir!
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich glaube, wenn ich mal Amok laufen sollte (was eher unwarscheinlich ist), würde ich mit Absicht im Vornerein nur Hello Kitty Spiele auf meinem Rechner installieren, nur um diesen Ärschen eins auszuwischen. ^^

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Er hat ja seine Tat vorher im internet bekannt geben..er meinte "er geht morgen mal gepfegt grillen.." und es wurde ja auch noch gesagt das er n Frauen hasser war, weil er nie n Mädchenschwarm war und so..

0
Geschrieben am
Crazy_AT
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ein paar Sachen sind auffällig:
Bei "normalen" Schusswaffen-Selbstmördern (solche, die nur sich erschießen, meistens in den Kopf) klappt das in ca. einem Drittel aller Fälle nicht. Noch häufiger überlebt der Selbstmörder wenigstens noch die Fahrt ins Krankenhaus.
Komischerweise aber sind _alle_ "Amokläufer" sofort und endgültig tot.
Ausserdem findet der abschließende Selbstmord niemals in der Öffentlichkeit statt, sondern man findet den/die Täter in irgendwelchen Räumen, in denen zu dem Zeitpunkt keine Zeugen waren.
Komisch...

0
Geschrieben am
disanto
Kommentar melden Link zum Kommentar

zugegeben, ich musste erst mal schlucken als ich gelesen habe wie locker flockig du darüber schreibst. und das ist deine künstlerische freiheit und ok smile.gif
ich selbst würde jetzt keine witze machen... da hört man was von einem amoklauf in irgendeiner ecke der brd und denkt.. bei uns passiert sowas eh nicht. und dann passiert das vor deiner nase (vor deiner nase ist hier nur bildlich gesprochen in wirklichkeit sinds 20km weiter gewesen)

trotzdem finde ich die diskussion die nun wieder um ballerspiele losgetreten wird sinnlos

17% aller Amokläufer spielen Counter-Strike.
100% aller Amokläufer essen Brot.

VERBIETET DAS BROT!!

Auch all die anderen Diskussionen die uns ins Haus stehen.. dürfen Sportschützen ihre waffen Zuhause lagern? brauchen wir bessere gesetze? wie hätte das verhindert werden können? bringen wir den menschen in usnerer umgebung zu wenig aufmerksamkeit entgegen?

Heute ist nicht danach zu fragen, was die Sicherheitsbehörden womöglich besser hätten machen können. Diese GEsellschaft macht gerade mal wieder die Erfahrung, auch mit solch furchtbaren Verbrechen leben zu müssen. Kein Staat der Welt, kein politisches System, keine Sicherheitspolitik kann daran im PRinzip etwas ändern.

An diesem Tag müssen wir bereits wieder nach vorne blicken und das tun, was jetzt getan werden kann.

Auszüge aus der STZ Ausgabe 59

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das hat ein Polizist eben so erklärt:

"Bei Amokläufern haben wir das Problem, dass diese nur aufhören zu morden, wenn a. entweder die Munition ausgeht oder b. er von der Polizei außer gefecht gesetzt wurde oder c. sich selbst umgebracht hat."

0
Geschrieben am
Baphomet
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dabei wissen wir doch alle nach gründlichem Training durch Counterstrike und Crysis: wenn die Munition ausgeht, ab in den Nahkampf mit gezücktem Messer. ;-)

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

hab ich grad in nem Bericht gelesen: "Tod aus Spaß"
Derzeit werten Ermittler die Festplatte von K.'s PC aus. Darauf hätten sich auch Spiele wie "Counterstrike" befunden. Zudem habe die Polizei im Zimmer des 17-Jährigen Gewalt- aber auch Unterhaltungsfilme gefunden. Interessant erscheinen in diesem Zusammenhang, dass auch Aufzeichnungen mit Titeln wie "Tod aus Spaß" gefunden worden seien..

Erstaunlicherweise kommt das "Wort" Counterstrike da ziemlich oft vor, öfters als Mobbing. Hm

0
Geschrieben am
Baphomet
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dabei wissen wir doch alle nach gründlichem Training durch Counterstrike und Crysis: wenn die Munition ausgeht, ab in den Nahkampf mit gezücktem Messer. ;-)

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Oder man nimmt nen 100 Health wenn man verletzt wird..jaja kenn wir schon alles..

Ich weiss ja nich..aber ich "mag" diese Diskussion biggrin.gif

0
Geschrieben am
jübi
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Weiter seien auf dem Computer des Amokläufers auch Pornobilder gefunden worden."
aus einem internetbericht des SWR

kommentar: ähm.... ist das jetzt unnormal? bin ich vllt jetzt auch kandidat um amok zu laufen? oder wie darf man das verstehen?

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Naja, die Munition wäre ihm sicher nicht ausgegangen, er hatte noch 250 ammo... war also anscheinend auch noch ein Cheaterschwein biggrin.gif

@Jübi: Counterstrike, Horrorfilme, Gewaltfilme, Comedyfilme, Raubkopierte Musik, Pornopics bei einem 17jährigen... man, haben die auch mal was zu melden, was man nicht bei jedem Otto-Normal-Jugendlichen zwischen Flensburg und Lindau findet? Irgendwas, das ihn als Amokläufer auszeichnet?

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was haben denn bitte Pornos mit nen Amoklauf zu tun? War er wohl eifersüchtig drauf das er das nich nachmachen konnte was er da gesehn hat oder was? Oder sind das jetzt die ausreden da man tatsächlich nicht auf diesen besagten Killerspielen zurückgreifen konnte?^^

0
Geschrieben am
Baphomet
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das ist größtenteils die Anpassung an den Sensationshunger der typischen BILD-Leser, die nun auch dazu verleitet werden sollen, sich mittels SWR & Co. zu informieren. Sie wollen wirklich alles darüber wissen? Sie bekommen es.

0
Geschrieben am
NamE
Kommentar melden Link zum Kommentar

Noch was..

Scheiße Bernd, es reicht mir. Ich habe dieses Lotterleben satt, immer das selbe - alle lachen mich aus, niemand erkennt mein Potential. Ich meine es ernst Bernd - ich habe Waffen hier, und ich werde morgen früh an meine frühere Schule gehen und mal so richtig gepflegt grillen..

Na so viel Potential, wie er schreibt, kann er ja nich gehabt haben.

0
Geschrieben am
Thearcadier (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich benutze Pornos durchaus zum Schießen und gebe erst Ruhe, wenn mein Magazin leer ist.

Sorry, den konnt ich mir jetzt nicht verkneifen^^

0
Geschrieben am
Aelyn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich möchte hier mal einen neuen Gedanken einstreuen: Habt ihr schong gehört, dass die Ankündigung per Chat angeblich ein Fake sein soll? Irgendwer hat da getrollt, ähnlich wie neulich der Namenszusatz auf Wiki beim neuen Wirtschaftsminister. Wenn das stimmen würde, wärs zwar ziemlich pietätlos, aber noch viel mehr ein Armutszeugnis für die Medien. In blinder Sensationsgier werden die Quellen eben nicht so sorgfältig geprüft...

0
Geschrieben am
Aelyn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich verweise zu dem von mir gemachten Kommentar mal auf krautchan.net, das aber offenbar schon überlastet ist. Aber dieses Bild hier ist auch recht interessant: http://i43.tinypic.com/fbmcsw.jpg

0
Geschrieben am
Replica
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also diese Ankündigung per Chat.. wer ist denn dieser Bernd? Mit dem er da geredet haben soll..
Und jetz steht auf einmal fest, dass er in psychiatrischer Behandlung war, wegen Depressionen. Mysteriös.

Außerdem sagten die grad auf RTL, er hat so-und-so-viele Kugeln verschossen und sich dann selbst erschossen.. öhm.. wurde er nicht von der Polizei erschossen oder hab ich da was nich mitbekommen? o_O

0
Geschrieben am
Baphomet
Kommentar melden Link zum Kommentar

Chat-Ankündigung faken wäre laut all den Hassern vom Schlage eines Günter Wallraff angeblich typisches Verhalten der BILD.

0
Geschrieben am
Biffsen
Kommentar melden Link zum Kommentar

Geil die Bild erklärt was Killerspiele sind:
http://www.bild.de/BILD/news/2009/03/11/winnenden/gewalt-im-game/was-ist-ein-killerspiel.html

ich packs nich.....

Ich hoffe der Link iss nich schon irgendwo erwähnt.....

0
Geschrieben am
dahoon
Kommentar melden Link zum Kommentar

Grade bei Kabel 1
"Wie sicher sind unsere Schulen? Es melden sich viel Trittbrettfahrer."

Das war die Vorschau auf die Nachrichten.. ich werd mir die Nachrichten mal ansehen... aber omg.. die melden sich.. wie schön..

0
Geschrieben am
dead_puppet (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

oh weh bin ja mal gespannt wie das so alles weiter geht. Die werden das jetzt wueder wochen, wenn nicht monatelang, ausschlachten. I bin der Meinung richtig "schuldig" in dem Sinne ist eig niemand, es ist heute nicht untypisch, scheiß Erziehung ( er scheint ja nun wirklich kein sympatischer Zeitgenosse gewesen zu sein, ich denke da stimmen mir die meisten zu).
Die Lehrer interesieren sich nen scheiß für ihn, auf grund seiner Art wird er ausgeschlossen (ok es wird auch oft ohne wirklichen Grund gemobbt, kenne ich ja selber und ein paar andere hier sicher auch, aber jo wir leben noch ö..ö)
aber nein die pöööösen "Killerspiele" (hasse den Begriff eh)
sind mal wieder der Sündenbock. Wär mein Kind dort gestorben wäre ich zum Haus der Eltern gestürmt uns hätte dem Vater von Tim zumindest deftichst eine Gescheuert, schon dafür das er anscheinend zu blöd war seine Waffen Ordnungsgemäß wegzuschließen. Das der deswegen noch nicht festgenommen wurde ist mir eh ein Rätsel, naja mal sehn wie sich das noch alles entwickelt. *so auch senf dazu gegeben*

0
Geschrieben am
Harzer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mittlerweile formiert sich im I-Net eine Gruppe und bezieht Stellung gegen die angriffe auf s.g. Killerspieler.

http://www.3dcenter.org/artikel/und-erneut-das-thema-killerspiele

Ist mal einen Blick Wert denke ich und stimme 90% dem zu was da steht, hatte das aber auch schon vorher mal geschrieben.

0
Geschrieben am
dahoon
Kommentar melden Link zum Kommentar

edit

*viele

hm... chatroom ankündigung wohl doch war.. wurde zumindest von so nem pressesprechertypen kund getan.. aber ohne bernd.. und chat wie jet ausgesprochen :S

Und bei allem Beileid für alle Betroffenen (inklusive der Eltern des Schützen) der Vater trägt definitiv ne Mitschuld, dadurch dass er die Waffe nicht ordentlich weggeschlossen hat.. ist ja nicht umsonst so gesetzlich so geregelt...

0
Geschrieben am
muzz666
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auch nett was Bild so twittert:

http://www.bildblog.de/6390/tim-k-bei-amokvz-nicht-registriert/

Sperrt sofort alle Teenager ein, die nicht ihr komplettes privat Leben im Internet der Öffentlichkeit preis geben...

0
Geschrieben am
Ascension
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich moechte etwas hinzufuegen, betreffend Politik. Die PolitikerInnen neigen dazu in blinden Aktionismus zu verfallen, soll heisen, es wird ueber weitere Massnahmen/Gesetzesaenderungen nachgedacht, sobald aussergewoehnliche und gefaehrliche Ereignisse stattfinden. Natuerlich kann man meinen, dass sie Vollpfosten sind, die hauptsaechlich nur Scheisse produzieren, aber man darf nicht vergessen, dass sie mit dem sogenannten Problem "Medien" zu kaempfen haben.

Diese projizieren, wie wir wissen, meist ein verzerrtes oder gaenzliches falsches Bild von Ereignissen und beeinflussen so massgeblich einen groesseren Teil der Bevoelkerung.

Ein Beispiel, der "BSE-Skandal". Was gab es nicht fuer eine Hysterie, die Zeitungen waren voll und mehrere fuerchteten sich sogar vor dem Konsum von Rindfleisch. Aufgrund der medialen Darstellung musste die Politik handeln und die EU beschloss ca. 2 Millionen Rinder zu schlachten. Nur um zu zeigen, dass sie etwas tun.
Das Fazit vom Ganzen: 127 Menschen starben insgesamt an BSE, laecherlich wenn man bedenkt wie viele Menschen jaehrlich allein in Deutschland im Verkehr sterben.

Aber genau das ist einer, von Medien heraufbeschworener, unsinniger Aktionismus seitens der Politik.

Weitere Beispiele waeren die neu eingefuehrten Flugvorschriften oder halt dieser aktuelle Vorfall. Auch bei Amoklaeufen regieren Politiker voellig unangemessen und beeinflusst von Medien. Sie wollen zeigen, dass etwas getan wird, unabhaengig davon, dass das was sie tun, eigentlich Bloedsinn ist.

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Den Pfeiffer hab ich ja schon lange gefressen (schon vor der Killerspieldebatte)
aber die müssen eben bei taff gut geschnitten haben oder er leidet unter Halluluzis er meinte auf die Frage ob die Killerspiele denn Schuld sind an dem Amoklauf "Nein, sonst hätten wir viel mehr Amokläufer."

0
Geschrieben am
Pete
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jop, der ist neben Günther Beckstein auch mein persönlicher Hass-Kandidat...

0
Geschrieben am
müsli
Kommentar melden Link zum Kommentar

ich weiß nicht, ob das schon in den vielen kommentaren erwähnt wurde....aber ich hab gerade im radio gehört, dass der amokläufer wohl auch wegen depressionen in behandlung war...und er hätte seine tat im internet angekündigt...

morgen finden sie dann heraus, dass er n emo war....übermorgen finden sie heraus, dass er den aus der usa kannte...dann kommt raus, dass ja eigentlich der lehrer schuld war, weil er den jungen ungerecht behandelt hat....so nimmt das alles seinen lauf...

klar ist das total schrecklich, aber was davon soll man denn jetzt noch glauben?
gestern hieß es schließlich noch, dass er total unscheinbar war und aus nem guten elternhause kam...

0
Geschrieben am
Pete
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hab gerade in der Zeit Online gelesen, dass alle Waffen bis auf die Tatwaffe in einem Waffenschrank verstaut waren. Die Beretta, die er mit zur Schule genommen hat, lag im Schlafzimmer der Eltern...

0
Geschrieben am
dead_puppet (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

ohh man ich sehe es wird wohl wieder eine Odysee der Schuldzuweisungen und Spekulationen. Ich vermute mal der Junge hatt früher zu viel Teletubbis geschaut und mit Papis Waffen handtiert @[email protected]

0
Geschrieben am
Tree
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wow gerade in dem Hart aber Fair ding gesehen wie die das gestern von mir gepostete (bereits gelöschte - hat noch irgendwer ne Quelle^°?) lied von Kaas feiern

Hätte nicht gedacht, dass er für nen Sündenbock bekannt genug ist

0
Geschrieben am
Aelyn
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ob die Nachricht Fake war oder nicht, das scheint weiterhin nicht geklärt. Krautchan.net sagt ja, Spiegel.de und unser ach-so-kluger Innenminister Rech sagen nein. Bleibt spannend. Aber da wir ja nicht einfach nur rumsitzen können, hier mal ein Vorschlag für die Front der blinden Aktionisten: (Achtung Zynismus, wer das nicht verträgt, möge bitte wegsehen)
Viele der Amokläufe fanden morgens statt, darum verbietet sofort Knoppers! Schließlich ging es auch in Winnenden morgens um halbzehn los.

0
Geschrieben am
W00TSTOCK
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Mit „Counterstrike" erreichten die Killerspiele eine neue Ebene und eroberten das Netzwerk. Während bei „Doom" die Gegner vom PC gesteuert werden, schießt der Spieler bei „Counterstrike" auf Pixel-Figuren, die von realen Personen gesteuert werden. Dadurch wird der 3D-Kampf realer, schwieriger – und taktisch! Das Spiel thematisiert den Anti-Terror-Kampf. Die Missionsziele sind neben dem Ausschalten von Gegnern die Befreiung von Geiseln und Entschärfung von Bomben." - Und zack, hier sieht man wieder, wie schlau Bild ist. Das Spiel hat gar kein Bevorzugtes Team und es gibt noch weitaus mehr als Bombe entschärfen und Geiseln befreien o.O

0
Geschrieben am
sodium carbonate
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin auch dafür, sämtliche Waffen in Privathaushalten zu verbieten.
Wenn ein frustrierter Teenie weiß, dass da eine Pistole im Schrank liegt, mit der er theoretisch hunderte von Menschen umbringen kann, kann sich schnell die fixe Idee von einem Amoklauf entwickeln. Die er ohne eine Waffe gar nicht so ohne Weiteres durchführen könnte, es ist nämlich ein erheblicher Aufwand, illegal an Waffen zu kommen- zumindest ich wüsste nicht, wo ich da mit Suchen anfangen sollte.
Natürlich, wer wirklich will, schafft auch das, aber vielleicht wäre genau das die entscheidende Hemmschwelle gewesen.

Ach zu CS und dem ganzen Scheiß, ungefähr 90% der Jungs aus meiner Stufe spielen CS und treffen sich auch manchmal zum Softair-Schießen im Wald.
Und trotzdem steht meine Schule noch.

Was ich wirklich nicht versteh: dass sogenannten "Amokläufern", die in Wirklichkeit Massenmörder sind, die viele Menschen in kurzer Zeit ermordet haben, viel mehr Verständnis entgegengebracht wird, als anderen Massenmördern.
Trägt bei Psychopathen nicht auch oft das Umfeld Schuld?
Und, können diese Psychopathen etwas für ihre perversen Störungen?


0
Geschrieben am
Pete
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ W00TSTOCK
Dass die Bild nicht so schlau ist, war ja bereits klar. Ich frage mich vielmehr, was das für Leute sein müssen, die die Bild tatsächlich kaufen und lesen, obwohl doch allgemein bekannt ist, dass da nur Stuss drin steht....

0
Geschrieben am
yo
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Pete:
Du liest doch bestimmt auch science-fiction Romane oder schaust dir science-fiction Filme an. ;]

0
Geschrieben am
Bernd (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bernd ist nur die deutsche Bezeichnung der Anons von Krautchan. Auf der Seite ist Übrigens zu lesen das der Text gefaked wurde. wink.gif

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Joa, jeder ist Bernd wink.gif

Also was ich interessant finde: Anscheinend haben die BILD-Redakteure mal bei der ComputerBILD Spiele nachgefragt und die haben gesagt: "in der deutschen Version von Counter Strike gibts kein Blut"... vielleicht hätte das der WDR gestern auch machen sollen, jeder Computerspieler weiss, dass es nur in der Amiversion blut gibt und das hat dann der Computerspieler sogar noch herausgestellt.

0
Geschrieben am
Pete
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ yo
Klar, aber ich möchte mich damit nicht informieren....^^

0
Geschrieben am
Baphomet
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich weiß ja nicht, wer von euch alles RTL Aktuell geschaut hat. Manipulativ ist der Sender, das muss man ihm lassen (ich meine das "Interview" mit einem Jugendlichen, wobei auf einem schätzungsweise 20-Zoll-Monitor das Hauptmenü von Counterstrike zu sehen war).

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"grillen gehen"? "Bernd"? Okay, das ist eindeutig Krautchan. biggrin.gif

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Seit wann werden auf ...chan Seiten denn Amok-Meldungen gebracht? Ich dachte, da kann man Pics von leicht bis nicht bekleideten Animegirlies finden biggrin.gif

0
Geschrieben am
Replica
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was genau iss'n Krautchan eigentlich? Kann mir das einer eklären? ^^
Würde mich schon interessieren, ob Fake oder nich.
; )

0
Geschrieben am
Tribal
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Video von Kaas hab ich auch nirgendwo mehr gefunden. Allerdings ist der nächste Sündenbock von der Bild und der Polizei gefunden worden.

www.bild.de/BILD/news/2009/03/12/winnenden/video-amok-zahltag/polizei-ermittelt-gegen-rapper-kaas.html

Naja, die erwähnten Parralelen findet man wohl zu jeden Amoklauf. Ich stimm schon zu das dass "Timing" für die Single nicht schlecht ist, allerdings glaube ich kaum das es von vornherein so geplant war.

Naja, die Süddeutsche geht zumindestens inzwischen differenzierter an das Thema heran und erwähnt auch das die Communitys sich mehr Sorgen um die Debatte als um die Tat selber machen, was an sich wohl nicht zu verleugnen ist.

www.sueddeutsche.de/panorama/799/461425/text/


0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Replica: Krautchan.net ist momentan offline, aber um es mal einfach zu sagen: Krautchan ist eine deutsche Version von www.4chan.org
Auf solchen Imageboards postet man halt Bilder und (zumeist zynischen, sarkastischen) Blödsinn.

0
Geschrieben am
TeilzeitBernd
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Replica

Krautchan ist ein chan. In deutsch.
Bilder von Geschmacklosigkeiten, nackten Frauen, Animes und allerlei Unsinn wird dort "diskutiert". Hänge ein ".net" dran und geh selbst hin, wenn es dich interessiert.

Das Bild ist aber definitiv Fake, ich selbst hab noch die Originalfäden gesehen.
Epischer, weltweiter Troll ist allerdings episch.

Siehe auch: http://www.action-team.us/krautchan-winningen-hoax/


Was ich mich allerdings frage ist, wie sollen Daten, die so zu dem Zeitpunkt nie existiert haben, von der Polizei gefunden worden sein?
Manipulierte Beweismittel in meinem Deutschland? Vermutlich wahrscheinlicher als ich glaube...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Polizei hat ja nun auch gesagt, dass sie auf Tims PC keinen Hinweis drauf gefunden hat (siehe Spiegel Online). Allerdings haben andere Polizisten vermutlich im Internet nach irgendwas gesucht und sich an der Nase herumführen lassen. Und weil alle schnell Ergebnisse sehen wollten, nahm man es nicht ganz so genau mit dem "Warten auf Bestätigungen".

0
Geschrieben am
makbig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Comments haben ja hier echt mal einen gewissen Tiefgang. Schön das es noch Leute gibt, die nicht alles glauben was Bild und Co zu zum Besten geben.

Hab, da auch mal ne recht gute Karikatur gefunden: www.hubbe-cartoons.de/home0.html
müsst euch aber beeeilen, gibbet nicht mehr lang.

Noch ne Anmerkung von mir: Kann es sein, dass die meisten Täter aus einem sogenannte "guten" Elternhaus kommen? Ich meine nur, genug Kohle, aber anscheinend keine Zeit für die wichtigen Dinge im Leben?

0
Geschrieben am
streichholz
Kommentar melden Link zum Kommentar

zu geil wie der innenminister den fake eintrag vorliest und sich dabei ständig verspricht und am ende "lol" erklärt

und natürlich erschreckend, wie leicht so ein fake entsteht

0
Geschrieben am
Xavion
Kommentar melden Link zum Kommentar

@makbig Was steht auf den weißen Schild links im Hintergrund? Kanns nicht lesen...

0
Geschrieben am
makbig
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn´s nachher bei mir in der Zeitung abgedruckt ist, kann ich´s Dir sagen. Ansonsten keine Ahnung.

0
Geschrieben am
Heiko
Kommentar melden Link zum Kommentar

Auf MTV kam ein kleiner Tease á la: "Aufgrund der Geschehnisse haben wir unserer Programm eingestellt" und dann liefen Musikvideos...
Das erst sowas passieren muss damit MTV auch mal Musik spielt...

Auf fand ich einen "Experten" (kann ich das via IHK Abschluss werden?) sehr gut, der über die Sicherheitsrichtlinien von Schulen sprach. Da kamen Sätze wie "Schultüren müssten mit Sperren ausgerüstet werden, die nur mit speziellen Chipkarten zu öffnen sind". Ein Hoch auf die RFID- Entwicklung.

Was allerdings wirklich Sinn macht sind Alarmübungen, vergleichbar mit einem Feueralarm und bessere Schulungen von Lehrern. Auch Eltern sollten nicht verschont werden. Das ist ein Gesellschaftliches Resultat, nichts anderes. Ich warte nur auf den ersten Ratgeber "Wie ich es schaffe, dass meine Kinder nicht Amok laufen" oder "Wo verstecke ich den Schlüssel zum Waffendepot".

Nichts desto trotz: Die Familien der Betroffenen, die Kids selbst und die Polizisten tun mir leid.
Wir wanken in seltsame Zeiten...

0
Geschrieben am
Gintoki
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zitat Magnus: "Und ja, solche Sachen bedrücken mich.
Aber du wirfst dich ja gleich in die "Haha, Menschen sind tot"-Richtung."

Zitat sigurd: "Jup, kann dir da nur zustimmen.
Mir scheints, als wenn sich hier einige Leute, die wohl ein armseliges Leben führen müssen, am Leid anderer aufgeilen. Wiederlich"

Da stimme ich euch beiden vollkommen zu. Bei allem Respekt, Klopfer, dieses Mal hast du die Grenze zur Geschmackslosigkeit eindeutig überschritten (auch wenn's nicht immer erst gemeint war). Du solltest dir über deinen Einfluss auf die Meinungbildung deiner Leser im Klaren sein.

0
Geschrieben am
Gintoki
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zitat Magnus: "Und ja, solche Sachen bedrücken mich.
Aber du wirfst dich ja gleich in die "Haha, Menschen sind tot"-Richtung."

Zitat sigurd: "Jup, kann dir da nur zustimmen.
Mir scheints, als wenn sich hier einige Leute, die wohl ein armseliges Leben führen müssen, am Leid anderer aufgeilen. Wiederlich"

Da stimme ich euch beiden vollkommen zu. Bei allem Respekt, Klopfer, dieses Mal hast du die Grenze zur Geschmackslosigkeit eindeutig überschritten (auch wenn's nicht immer erst gemeint war). Du solltest dir über deinen Einfluss auf die Meinungbildung deiner Leser im Klaren sein.

0
Geschrieben am
Bernd
Kommentar melden Link zum Kommentar

GTFO Moralfag!

Ganz ehrlich, mir sind die toten und deren Familien schei* egal. Jeden Tag verrecken zehntausende weil se nix zu fressen haben oder sic an dem was sie haben vergiften.
Interessiert mich das? Interessiert es dich? Eben nicht.
Ist auch besser so, bei dem Gedanken wird man nur verrückt oder depressiv.

Klopfer weiß das seine Leser normal denkende Menschen sind die sich selbst eine Meinung bilden können, auch wenn er mal was leicht "böses" schreibt.

0
Geschrieben am
Tobias
Kommentar melden Link zum Kommentar

an meinen Vorposter...
ich weiß net es fällt mir nichts besseres ein als *mimimi*

die art der berichterstattung ist nicht (mitunter) geschmacklos?! die fotos in der bild oder ähnlichen zeitschriften?! die fotomontagen und das ganze gerüchte verbreiten?! also ich weiß net aber irgendwie ist dieser pseudo wir müssen nun alle traurig sein gedanke echt ätzend...

so far

0
Geschrieben am
Gintoki
Kommentar melden Link zum Kommentar

Erst einmal sorry für den Doppelpost da oben, ich hatte kleine Probleme mit dem Server.

@ Bernd

Es geht überhaupt nicht darum, dass ich Anteilnahme von wildfremden Personen an Todesfällen fordern würde. Das entspricht keiner unserer Aussagen und nicht unserer Intention.

Aber wenn man so ein Massaker verharmlost, indem man sich darüber lustig macht und den Videospielen auch noch offensichtlich die Priorität vor den Menschenleben zukommen lässt und diese auch noch unterordnet, dann ist das eine vollkommen andere Sache und meiner Meinung nach völlig daneben.

Das ist pure Ignoranz und Destruktivität.

Und wenn du nicht erkennst, dass Klopfer als Meinungsbildender eine wichtige Rolle einnimmt und viele seiner Leser sich, sorry, blind an ihm orientieren, dann kann ich auch nichts an deiner Ansicht ändern.

0
Geschrieben am
Tobias
Kommentar melden Link zum Kommentar

sry da oben in dem post meinte ich net Bernd sondern Gintoki

und Gintoki du meinst bild is nicht meinungsbildender? ausserdem empfinde ich nicht das sich hier wer über die opfer lustig macht, eher über die diskussion die nun wieder aufbrandet

so far

0
Geschrieben am
dead_puppet (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Gintoki

die jenigen die es "verharmlosen" sind die Medien die ihn ja quasi als Helden hinstellen (siehe BILD)
Das Hilft den Familien erst recht nicht, im Gegenteil. Ihr tut ja so als ob jemand hier rumgehüpft und "hurra n paar spaken weniger aufer Welt" gerufen hatt ö..ö wenn wir für euch alle so arschig sind kommt doch nicht vorbei.

@ Bernd kann dir nur zustimmen wer alt bzw intelligent genug ist diese Seite zu besuchen wird sich ja wohl eine eigene Meinung bilden können ö..ö

ich finde die ganzen reiserischen Artikel und Berichte viel schlimmer und entwürdigender für die Ofper als das was hier bisher geschrieben wurde.
thx an Klopfwer und alle die konstruktive Kommis abgegeben haben ihr seid defintiv besser als jede Nachrichtensendung.

0
Geschrieben am
Heiko
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich muss da nochmal was korrigieren. Einem psychisch labilen Menschen ein "Killerspiel" spielen zu lassen, halte ich doch für grenzwertig.
Denn es besteht dabei die Gefahr, das andere Schaltkreise aktiviert werden, als der Spaßfaktor oder ein strategisches Spielverhalten, wie es bei CS nunmal erforderlich ist.

Das macht das Killerspiel an sich jedoch nicht schlimmer, aber das kann immerhin ein weiterer Tropfen sein, um den Stein zu höhlen.

Ein jeder kann wohl unterschreiben, dass CS auch nichts für Kinder ist. Warum sollte es dann etwas für einen Jugendlichen mit einem Kindsgemüt sein?

cheers

0
Geschrieben am
Kkessu
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ Gintoki
Warum sollten die Spiele vor den Menschen Priorität haben? Bist du etwa naiv genug zu glauben, das ein generelles Verbot von solchen Spielen das ganze hätte verhindern können?
Zum Thema Meinungsbildner: Ist dir bereits aufgefallen, das das hier ne Satireseite ist? Wenn jemand hier alles buchstabengetreu interpretiert ohne beachtung der Tatsache, des es Dinge wie Ironie gibt, ist ihm wohl ohnehin nicht mehr zu helfen, insofern sollte jeder erkennen können, das es hier nicht um eine Verharmlosung der Tat an sich geht, sondern um eine Kritik an der Berichterstattung durch kommerzielle Medien.

0
Geschrieben am
TRAX
Kommentar melden Link zum Kommentar

ja, und hät er trackmania gespielt hät er alle opfer platt gefahren.

aus meiner sicht war der typ halt ein arschloch, den keiner leiden konnte, der halt jahrelang gemobbt wurde, der sich auch mit papas geld keine freunde kaufen konnte, dessen einziges hobby knarren waren und als ihm dann am ende noch die freundin den laufpass gab, durchgedreht ist.

tja, hat er wohl die barreta in papas nachttisch liegen sehn, hat sich gedacht "jetzt mobb ich mal fies zurück" und gleichzeitig mit den mädels abgerechnet... alle sin allem: sein ganz privater judgement day


mfg

0
Geschrieben am
Jonny
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gintoki: Geh mal bitte einmal auf die Startseite dieser Website und lies dir den großen Kasten mit dem Hasentotenkopf drinnen durch. Danke.

@Heiko: Computerspiele können in der Tat bei labilen Menschen den letzten Kick geben, allerdings fällt eine solche Person schon vorher durch sein aggressives Verhalten auf. Unser Idiot (ich bezeiche ihn ganz bewusst so) von Mittwoch war auf andere Weise labil, so das mit einem "Killer"-spiel bei ihn auch nichts geändert hat.

@TRAX: So weit ich das mitbekommen hab war sein einziges Hobby Tischtennis... (und Ballerspiele Muahahaha)

Grüße

0
Geschrieben am
Jonny
Kommentar melden Link zum Kommentar

EDIT
....andere Weise labil, so dass mit einem "Killer"-spiel sich bei ihm auch nichts gändert hätte.

Ich bin irgendwie noch nicht ganz Wach^^

0
Geschrieben am
yoyo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Vorweg: Wo liegt denn aktuell der Kommentarrekord? ^^

Ach was, der Eintrag war echt und nun fürchtet der Chat um sein unscheinbares Darsein. Wer will denn auch in so eine "Werbung"... fazit: löschen
(Gleich mal dagegen steuern, eventuell hab ich ja recht ^^ )

Was Klopfers angesprochener Einfluss angeht: Ich kann nur von mir sprechen wenn ich sage das ich gerne vorbei schaue. Weil ich schon geschmacklich vielen Schriften sympathisiere. Allerdings beeinflusst das nicht meine Meinung. Ich lese hier zur reinen Unterhaltung und spaß am lesen selbst. Sollte Klopfer dem ein oder anderen einen neuen Blickwinkel auf die Geschehnisse aufzeigen so ist das nicht unbedingt negativ auf zu nehmen. Lasse mir auch gerne weitere Perspektiven aufzeigen, will ja nicht mit Scheuklappen rumlaufen. Dh aber nicht das ich deswegen gleich meine "Richtung" ändere. wink.gif

(Das geht sicher vielen so und Mitläufer wird man aber überall finden. Das kann man hier auch nicht verhindern schließlich ist die Seite jedem zugänglich. Eine Blumenwelt zu predigen wäre deswegen quatsch und Klopfer würde damit seine Zielgruppe verlieren zunge.gif )

Geschmacklos hin oder her: Es tut mir leid um die Opfer und betroffenen aber auch ich halte das TamTam für viel zu übertrieben. Soll die Polizei wühlen und ihre Arbeit machen - präsentiert wird das Ergebniss. Was interessieren mich heulende Dorfbewohner und Sensationsgeile Radiomoderatoren (Ok, zugegeben, die hab ich auf dem Kicker).
All die aufgepuschte Dramatig geht mir auch aufn Sack. Entweder es betrifft mich all das Leid auf dem Planeten oder nicht, aber diese Gelegenheisheulerrei nervt.
Hat wer eine Kerze für die Opfer des USA-Amokläufers aufgestellt? Nein? waren das keine Menschen? Ach so ja, weit weg...

0
Geschrieben am
TRAX
Kommentar melden Link zum Kommentar

hmm, sein hobby war tischtennis? hätte er seinen opfer dann nicht mit dem schläger den schädel spalten müssen? wie soll den die presse gegen tischtennis polemisieren? oder sieht so ein chinesischer schläfer aus?

0
Geschrieben am
Miri
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habe vorhin auch gehört das wieder Counter Strike schuld sein soll. Mag ja sein, dass das auf einen kranken Geist schlechten Einfluss hat. Aber nur weil man es spielt, muss man davon ja nicht direkt nen Killer werden und Amokläufe planen. Egal was so einen kranken Geist beeinflusst... nichts tut ihm gut. Und nicht nur CS -.-

0
Geschrieben am
TomTorres
Kommentar melden Link zum Kommentar

Irgendwie wundert es mich das noch niemand drauf gekommen ist dass er auch bestimmt noch böse Musik gehört hat. die sollen mal noch ein bissle bei Youtube und Co suchen dann merken sie bestimmt auch dass er sich nach einer bösen Band oder Musikprojekt benannt hat...
naja was den auch sei ich geh jetzt erstmal ne runde Quake spielen ( für alle Reporter und Co die keine Ahnung haben und das hier lesen das ist ein ganz böses Killerspiel, und dazu sitz ich ganz in schwarz gekleidet vorm PC und hör auch noch böse Musik)

0
Geschrieben am
TomTorres
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nachtrag:
es gibt noch ein paar schlimme zusammenhänge bei den ganzen Amokläufe ( und nein ich spreche nicht von Computerspielen) und zwar alle Amokläufer haben meines Wissens nach Unterwäsche getragen, ich mein bei diesem Punkt muss einem Ja Klar werden das Unterwäsche offensichtlich böse sein muss und verboten gehört, des weitern hatten alle Amokläufer und alle anderen Verbrecher dieser Welt auch Eltern... sprich die sollte man gleich mit verbieten....

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Zusammenhänge:

- Alle Amokläufer sind Männer... Männer verbieten (Feministenmeinung)
- Alle Amokläufer sind jugendliche... Jugendliche verbieten (Rentnermeinung)
- Alle Amokläufer sind gescheitert... Loser verbieten (Jura-Student-Meinung)
- Alle Amokläufer glauben an Darwin (ich schieß mal, wer nicht entkommt, wurde halt selektiert)... Evolutionstheorie verbieten (Kreationisten-Meinung)
- Alle Amokläufer besitzen Computer... Computer verbieten (Schreibmaschinenherstellermeinung)
- Alle Amokläufer hatten Waffen... Waffen verbieten (Pazifistenmeinung)
- Alle Amokläufer hören geklaute Musik... geklaute Musik verbieten (RIAA-Meinung)

- Alle Amokläufer waren Mitglied beim örtlichen Schützenverein... NEIN, die können wir doch nich verbieten, die tun doch nicht mal was, auch wenn die weder mit ihren Waffen Verbrecher jagen noch Tiere jagen... sondern nur aus Spaß ballern... (Politiker-Meinung)

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was mir noch einfällt:

Alle Amokläufer besuchten eine Schule - Schulen verbieten (Rote Khmer Meinung)

Was mir auffällt, wenn ich mir die angeblichen Ursachen und was dagegen gemacht wurde anschaue:

Erfurt-Ursachen: Schlechtes Schulsystem (nie geändert seitdem) und Computerspiele (USK verschärft) und böse Filme (RTL 2 schneidet Animes)

Emsstetten-Ursachen: Mobbing (nur einige Psychologen eingestellt), schlecht in der Schule (nichts geändert), Computerspiele (USK weiter verschärft, Verbot von "Killerspielen" gefordert)

Winningen-Ursachen: Depression (Krankenkassen sparen nebenbei am Patienten), Computerspiele (wieder Verbot gefordert)...

fällt nur mir auf, dass alles das, wo die Politiker etwas nachhaltig verändern könnten (nämlich ein besseres Schulsystem, Umgang mit psychischen Erkrankungen, Verhinderung von Mobbing) NICHTS getan wird, zumindest nichts positives, statt in die Länder zu schauen, wo komischerweise keine Amokläufe stattfinden und sich zu fragen: Wieso nicht, verschlimmert man es nur noch, erhöht noch die Aussschussrate und den Druck auf die Schüler (G8)... und da, wo die Politiker leicht was tun könnten, aber es keine nachhaltige Verbesserung gibt (Verbot irgendwelcher Medien) ist man schnell??

Und da wundern sich die Politiker, dass die Jugendlichen ihren Sprüchen nicht mehr glauben?

0
Geschrieben am
Kkessu
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dazu gabs einen schönen Spruch, witzigerweise bei Hart aber Fair, allerdings ahuptsächlich in Bezug auf Psychologen:
Verbote kosten nichts, Psychologen schon.

0
Geschrieben am
Ms_Mary_Lou
Kommentar melden Link zum Kommentar

OH
MEIN
GOTT!!! >_<

Ich hab die Diskussion hier sehr interessiert verfolgt, hatte aber bis jetzt nicht das Bedürfnis mich zu beteiligen, aber nach dem ich mir die Wortkotze des Galileospreches eben angehört habe, kann ich nicht aufhören mich darüber aufzuregen >_<

Es ging natürlich um unser allerliebstes und aktuellstes Thema "Killerspiele"
Ich hab reingeguckt als ein Lehrer einer Schule, in der es früher anderen Amoklauf gab (kp, welche)zu GC geschickt wurde, um sich die ganzen potenziellen Amokläufer mal anzugucken
Der hat sich furchtbar angestellt, wollte nach kurzer Zeit weg, es war ihm zu voll, zu laut etc. (Was erwartet er von einer Messe?!)
Aber da ging es einigermaßen noch mit dem Sprecher, bis sie einen Geek gezeigt haben, der irgendeinen Shooter gespielt hat (der in Deutschland verboten ist) und ihn dazu ausgefragt haben
Da hat der Sprecher sowas gesagt wie "Hier entscheidet (Name vergessen) über Leben und Tod. Tag für Tag. " AAARGH! >_<
Und dann ging's weiter: man hat ihn gezeitgt, wie er vor dem PC raucht, Cola trinkt und Pizza frisst und das natürlich auch kommentiert, so in etwa "Bei desem Hobby ist an gesunde Ernährung gar nicht zu denken, man isst was grad da ist, Hauptsache es stört das Spiel nicht" und seine Mutter zu deiser Essgewohnheiten befragt....
Acha, das ist natürlich auch entscheidend, wenn es darum geht, ob man durch Ego-Shooter zum Amokläufer wird -.-
Galileo musste sich natürlich den größten Vollspast holen, der sowas erzählt wie, dass es total Spaß macht einfach wahllos Leute abzuschlachten und sie auf verschiedene Art und Weise niederzumetzeln etc. pp.
Dann haben sie den besagten Lehrer dazugeholt, der sich das Spiel hat von dem Typen erklären lassen, da ich aber ganz schnell auf Klo rennen musste, um zu kotzen, konnte ich mir den Beitrag LEIDER nicht zu Ende angucken -__-

LIEBES GALILEO-TEAM:
Ich fand, eure Themen sind mit der Zeit wirklich immer beschissener und langweiliger geworden (Aber hey, vll will ja jemand wissen, wie die perfekte Bratpfanne sein muss?!) U__U
ABER man konnte eure Sendung immer mal wieder einschalten, wenn man etwas Pause für's Gehirn brauchte,
aber bei DIESEM Niveau, der dem der BILD in nichts nachsteht, werde ich eure Sendung für immer und ewig boykottieren!!!!!!!!!!! >XO

puuuh, so jetzt ist es raus...V___V
Wenn ihr euch meinen (sehr unzureichend)beschriebenen Beitrag angucken wollt, dann klickt morgen hier drauf (heute ist das Video noch nicht online)

http://www.prosieben.de/wissen/multimedia/videos/artikel/50096/

Ps. Klopfer ich bin schon seit über 3 Jahren ein treuer Fan deiner Seite, du bist der Größte ;D

0
Geschrieben am
SaschaP (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habs auch gesehen, und fragte mich nur:

Wo ist die These der Geschichte? Wieso kommt ihr jetzt mit Computersucht, was doch nix zu tun hat mit Killerspielen, man mag von denen vielleicht leichter eingenommen werden, aber man kann auch süchtig nach Pong werden.

Und vor allem: was hat Computersucht mit diesem Amoklauf zu tun, ich kenne Leute, die nahe an der Computersucht sind, aber die wollen dann lieber in ihrer virtuellen Welt sein denn im realen Leben irgendwelche Attentate vollziehen. Wenn die was aufregt, gehen sie ins Netz, belabern, trollen, spielen Spiele und schlafen vor der Tastatur ein. Und gehen nicht in eine Schule zum schießen.

0
Geschrieben am
Mikey
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann mich meinem Vorredner nur anschließen!!!

Kein PC Spiel hat mich jemals so wütend gemacht wie dieser Beitrag!!!!
Da wurde nichts recherchiert, da wurden einfach nur doofheiten in die Welt geworfen... Am geilsten war echt der Lehrer, er möchte wissen warum so eine Fazination von solchen spielen ausgeht, aber auf die Idee eins mal zu spielen kommt er nicht!!!!!!

0
Geschrieben am
kaanji
Kommentar melden Link zum Kommentar

Dieser Beitrag kam vor einiger Zeit schonmal ... wenn ich mich recht erinnere haben sie bei dieser Ausstrahlung aber geschnitten (der Lehrer war übrigens aus der Erfurter Schule).

Als ich den Beitrag das letzte Mal gesehen habe, hatte der Junge gemeint, das ihn diese Sache mit den brennenden Leuten und so besonders am Anfang gefesselt hat, dann war es aber doch mehr die Taktik ... also zumindest in voller Länge war der Beitrag sogar erträglich, da wurde er aber nicht angekündigt mit "Was sind Kilelrspiele" sondern der Lehrer wollte halt mal in die Welt des Robert S.reinschauen und versuchen sich etwas in die Denkweise reinzufühlen, er hatte dann auch das eine Spiel für ein paar Minuten angespielt und dabei festgestellt, dass sein Adrenalinspiegel nach oben ging und er ziemlich in der Welt drin war und das hat ihm Angst gemacht, trotzdem konnte er sich wieder lösen ...

0
Geschrieben am
Xaerdys
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://andypsilon.blogger.de/stories/1360323/

Ich mache das nur selten, doch dieses Mal verweise ich mal auf mein eigenes Blog. Ich habe keine Lust, das alles abzutippen.
Letztlich passiert mal wieder nicht anderes als die Suche nach einem passenden Schuldigen.

0
Geschrieben am
Großgeneral Dynas
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Zu diesem Zeitpunkt muss sich Tim K. bereits in seine eigene Welt zurückgezogen verabschiedet haben. Eine virtuelle Welt, in der er jeden Tag in den Krieg zog und mit jedem, der ihm dumm kam, kurzen Prozess machte. Mit Killerspielen wie "Counterstrike" oder "Far Cry 2" beamte sich in seine eigene Realität, hier war er Herr über Leben und Tod. Er, der blasse Junge mit der Brille, den die Mitschüler im echten Leben "Riesenbaby" nannten, und keine Freundin gefunden hatte." (BamS, 15.03 /S. 16)

Dass Musterbeispiel eines typischen BILD Kommentars zu diesem Thema... In etwa so vorhersehbar wie dass Amen in der Kirche -.-'

Kann sich die Klopfer Army nicht mal um dieses Schundblatt kümmern ^^

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist doch super. Ich bin blass, trag ne Brille, hab Killerspiele im Schrank, Pornos auf der Festplatte und finde keine Freundin.
Wenn's nach der Bild geht, bin ich der evilste Motherfucker im Kiez.

0
Geschrieben am
Tobias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Lest mal den aktuellen Spiegel
Ich finde den Artikel dadrin ganz gut.

0
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jetzt wird gegen den Vater wegen fahrlässiger Tötung ermittelt!
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,613619,00.html

Irgendwie kann ich dazu nur sagen: Richtig so! Denn wer seine Waffen offen rumliegen lässt und dem Sohn irgendwie auch noch deutlich über 100 Schuss Munition einzupacken, der hat auch selbst nicht alle Steine auf der Schleuder! Bin ja mal gespannt was dabei rauskommt.

0
Geschrieben am
Reami
Kommentar melden Link zum Kommentar

In meiner Klasse ist ein Tim K. O_O
Von dem habe ich nämlich von dem Amokfall gehört. Er warnte uns vor Namenskürzeln.

In der Vorlesung am Freitag war dann auch Online-Advertising das Thema. Egoshooter sind mit 89% ganz schön beliebt bei Spielern. Platz 2 war Strategie mit ca. 30% (can't remember). (Mehrfachnennungen waren wohl erlaubt)

Wieso bin ich nicht gleich auf diese Seite gekommen? ;_; Jetzt les ich die 300 Kommentare auch nicht mehr. Menno ...

0
Geschrieben am
Ms_Mary_Lou
Kommentar melden Link zum Kommentar

http://www.bildblog.de/6413/wie-bild-den-amoklauf-in-szene-setzt/

Endlich sagt jemand mal was Vernünftiges und merkt, wie gefährlich die ganze Berichterstattung über den Fall ist

0
Geschrieben am
Satan
Kommentar melden Link zum Kommentar

Anlässlich deiner Kolumne muss ich dir mal recht geben. Da es dort keine Kommentarfunktion gibt tu ich das hier. Ich seh das genauso, diese ganze Heuchelei find ich sowas von zum kotzen. Ich soll hier heulen um 17 Menschen die ich nicht kenne, aber wenn täglich hunderte Menschen verhungern (und das ist ein weitaus schmerzvollerer und langwierigerer Tod als erschossen zu werden) sagt mir keiner, dass ich deswegen heulen soll.
Grade was die Berichterstattung betrifft, wundert mich echt dass da nichts passiert. Was kann schlimmer für eine Mutter sein deren Kind gerade erschossen worden ist, als von irgendwelchen Kameras und Reporterärschen ausgefragt zu werden wie sie sich jetzt wohl fühlt.
Und grade das Ausfragen von Kindern und Jugenlichen die ihn "angeblich" kannten find ich sowas von krank.
Also, sprichst mir mal wieder aus der Seele, und auch die andere Kolumne fetzt, gut gelungenes Update, hab glatt mal Werbung für dich gemacht ^^

Satan

0
Geschrieben am
CK
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mal ein Kommentar zu deiner Kolumne dieses Thema betreffend - mit dem letzten Absatz sprichst du mir aus der Seele, vielen Dank. Alle Leute geben sich betroffen und finden das ja alles so furchtbar; da muss dann jeder Beitrag im TV, jede Sondersendung geguckt werden, da muss drüber diskutiert werden etc. pp.
Ich finde es schlimm, was da passiert ist. Es ist immer traurig, wenn Menschen umkommen, egal, wo und wie und wann. Aber um Himmels Willen, muss denn deshalb ICH, die von diesem Ort vorher noch nicht einmal was gehört hatte, geschweige denn dort jemanden kennt (oder jemanden, der mit einem der Opfer verwandt/bekannt ist), mich trauernd zeigen? Warum wird mir von der Presse (und meinen Mitmenschen) suggeriert, ich sei kalt und herzlos, nur weil ich nicht mit hängenden Mundwinkeln schwarz gekleidet (mal übertrieben gesagt) rumlaufe? Das hat mich auch in der Vergangenheit schon immer genervt. Es ist schlimm, aber ich bin nun mal nicht persönlich betroffen, und Körper und Seele mit negativen Empfindungen belasten, das mache ich dann, wenn es mich auch selbst betrifft.
Und über dieses Ausschlachten in der Presse muss man ja nun mal gar nicht reden. Wunderbar, zeigt den nächsten potentiellen Tätern gleich, dass sie, wenn sie so was machen, endlich die Beachtung finden, die sie vorher nie erhalten haben. Das ist ja so rein gaaaaaar keine Motivation.
Oh man.

0
Geschrieben am
Sven
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kommentar zur zugehörigen Kolummne: Amen!

0
Geschrieben am
Adi
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich weiß ein wenig spät... und ich muss zugeben ab den 170. Kommentar hab ich nich mehr weitergelesen, also bitte bessert mich aus ^^

Wurde hier schon erwähnt dass er auch PORNOS aufn PC hatte? Ich mein in Wien in der unglaublichen Qualitätszeitung "Heute" ( täglich frisch und gratis in jeder U-Bahn Station ) wurde erwähnt : Der Grund für diese Tat is noch nicht festgestellt worden, jedoch wurden auf "Tim's"
PC Pornos und Killerspiele gefunden...

Hell YEAH!!! Ich kann meine Wut darüber dass der Pornostar einen größeren Prügel als ich habe auch nur dadurch kompensieren in dem ich mir eine Waffe aus Papa's Arsenal nehme ( natürlich is die größer als der Pimmel vom Pornostar) und Leuten ins Gesicht spritzen mit Leuten ins gesicht SCHIESSEN verwechsle ( deswegen warscheinlich die hohe Mädchenanzahl bei den Opfern )

Mfg

0
Geschrieben am
Freddie
Kommentar melden Link zum Kommentar

hat schon jemand Marylin Manson als Kernproblem ausgemacht?
ist in Amerika immer noch ein Dauerrenner als Grundschuld.

0
Geschrieben am
kekskind
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ihr raffts alle nicht oder? (falls ich irgendwas wiederhole, weist mich bitte drauf hin... is noch früh am morgen.)

Klar haben die Killerspiele was damit zu tun. Es ist doch verrückterweise immer so, dass Amokläufer derartige Spiele spielen. Und ihr wusstet es alle schon, bevor irgendwer auf N24 was sagen konnte. Seltsame Welt!

Es gibt Menschen - mich zum Beispiel - die findet es widerlich und völlig blödsinnig, ihre ohnehin knappe Zeit damit zu verbringen, virtuell Menschen abzuknallen. Aber ich kann mich damit arrangieren, dass sowas (auch für normale Menschen) entspannend sein kann. Ist noch niemand auf die Idee gekommen, dass für potentielle Mörder (und der Kerl hatte wohl schon länger nen Hau weg?!) so Spiele interessant sind WEIL er da Menschen abknallen kann ... nicht umgekehrt? Kein Mensch wird einfach nur zum Mörder, weils im PC-Spiel Spaß macht. Das ist Unfug.

Der einzige Weg, der aus dieser Situation rausführt, sind sehr viel strengere Waffengesetze. Und diese ganzen bescheuerten Schützenvereine müssen härtere Auflagen bekommen. Amokläufe wird es dadurch auch noch weiter geben. Soziopathen gab es immer und wird es immer geben. Und jetzt nach dem "Warum" zu fragen, ist ne Ecke zu spät.

0
Geschrieben am
Scuba
Kommentar melden Link zum Kommentar

Das Thema ist zwar schon älter und der letzte Beitrag ist auch schon ein paar Tage her, aber ich möchte das nicht als letztes Wort so stehen lassen.

"Killerspiele" haben NICHTS damit zu tun. Und da der Zusammenhang , wie von Kekskind ja selber gesagt, nicht kausal ist (also Killerpieler=Amokläufer) sondern höchstens umgekehrt (Also Amokläufer=Killerspieler), ergibt sich noch nicht mal eine statistische Rechtfertigung dieser Annahme. Von den Millionen Menschen, die in Deutschland solche Spiele spielen, laufen 0,0000001% Amok. Die selbe statistische Warscheinlichkeit dürfte sich auch finden lassen, wenn man z.B. leute mit roten Schuhen zu den Amokläufern in Bezug setzt. Und Kekskinds Aussage:"Es gibt Menschen - mich zum Beispiel - die findet es widerlich und völlig blödsinnig, ihre ohnehin knappe Zeit damit zu verbringen, virtuell Menschen abzuknallen." Zeugt von einer Arroganz und einer Intoleranz, die in jeder Diskussion fehl am Platze ist. Ich mag auch kein Fussball, aber ich finde mich damit ab das es Leute gibt dies mögen und versuche denen nicht den Spaß an der Sache zu vermiesen.
Ich habe Fertig.

0
Geschrieben am
Ak_Teren
Kommentar melden Link zum Kommentar

Worüber sich hier noch keiner Gedanken gemacht hat ist die Tatsache, das es eben KEIN Amoklauf war.
Ein Amoklauf ist per Definition eine Affekttat.
Geplante Bluttaten, wie die von Winnenden, Littleton und co sind daher eher als geplanter Massenmord zu bezeichnen
*Klugscheissermode aus*

0
Geschrieben am
XY
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kann man sich nicht auf die Teletubbies einigen? Neues Medium + Außerordendlich Gehirnzellen aufweichend,und die Diskussion hier lassen?

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Ak_Teren: Erwähnt wurde das bereits, und das war auch der Grund, warum ich "Amokläufer" in Anführungsstrichen geschrieben hab. Allerdings gibt's auch bisher keine richtigen Hinweise darauf, dass Tim K. seine Tat groß im Voraus geplant hätte, also würde ich in diesem Fall den Begriff "Amoklauf" nicht grundsätzlich ausschließen.

0
Geschrieben am
_-Spiegelfechter-_
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wow, das ganze ist jetzt mehr als einen Monat her, aber manche Dinge erfahre ich erst hier auf klopfers-web. Zum Beispiel das mit dem Mobbing, oder dass er von seiner Freundin verlassen wurde. Da hatten die Medien wohl die richtige Richtung eingeschlagen, sind dann aber nur wieder auf ihrem alten Mantra "Killerspiele" hängen geblieben.
Irgendwie finde ich das ziemlich ärgerlich.

0
Geschrieben am
Haplo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nun ja,
Mr. Offensichtlich:
* "Killerspiele" sind nicht schuld.

* Deutschland sowieso schon das Land auf Gottes Erde, wo man am allerschwersten an Waffen rankommt. Das einer, der nen psychischen Knack hat, das umgeht, in dem er sich die Waffe von einem lizensierten Verwandten holt is doch einfach nur unfair !! Wer tut sowas??

* Schlimme Ereignisse ziehen Medienaufmerksamkeit. Medien verdienen Geld wenn viele Leute zugucken & kaufen. Medien polarisieren & emotonalisieren deshalb. Politiker sehen dies. Politiker dann unter Zugzwang. Denn wenn Politiker nicht Senf dazu gibt und so AUSSIEHT als ob er die Lösung aller Probleme hat, dann Politiker versinkt in Versenckung und Karriere vorbei. Also Politiker IRGENDWAS macht, meistens bewährte Dinge, die früher schonmal Wahl gerettet haben. Play it save - Methode.

* Mobbing und sexueller Frust schlimm. Hab ich selber erlebt und lebe weiterhin damit. Für mich der eheste Grund, weil ich nicht-vergebender Bastard mir über die Jahre einen Sack voll Wut angefressen habe, in dem ich Sonnensysteme aufheben könnte.

* Pornos? Nein, nicht die Pornos wegnehmen! Ihr glaubt ihr habt Amokläufe gesehen? Wartet bis ihr Jugendlichen ihr pornographisches Material verbieten wollt!

Mr. Arschloch:
* Kümmert mich keinen Deut. Massacre in USA, Amoklauf in Deutschland (wenn auch ziemlich nah bei mir dran) - piepegal. Ich kannte niemanden, hat keinen Einfluss auf mein Leben.

Ach übrigens: Als das mit dem "Es sind immer die Stillen, die gemobbt werden und es einfach wegstecken." in meiner Klasse diskutiert wurde.
Ratet zu wem sich alle umgedreht haben?
Jup.
Zu mir.
Ich konnte die geistige Checkliste sehen: Was wissen wir wircklich von dem Typ, den wir erst 1 Jahr kennen?
Killerspiele? Check.
Pornos? Bestimmt. Check.
War der nicht mal im Schützenverein? Check.
Ruhiger Typ, keine Freundin, frustriert in der Schule?
Checkcheckcheck.

Meine Lehrerin (eine Öko-Hippy-Mauerblume) war total baff. Wir unterhielten uns da alle total unschockiert drüber. Von wegen "Wenn ich das mache vorher Ponyhof installieren - LOL."

Nunja. In meinem heutigen sozialen Umfeld bin ich gefordert, habe eine Zukunft, eine Job und muss zwar mit Idioten arbeiten, die ich manchmal aus kurzer Distanz liquidieren will, aber hopsgehen will ich nur seltenst und es ist erstaunlich was Respekt, ein Freundeskreis und eine (perfekt) intakte Familie alles abfangen können.

Aber kauft sowas mal für Steuergelder.

0
Geschrieben am
Haplo
Kommentar melden Link zum Kommentar

Korrelationen sind keine Kaussalitäten.

Heisst: Zufällig zusammenfalledende Ereignisse sind keine Zusammenhänge.
Gefährlich:
Ohrfeige - Backe tut weh - ist beides ^^.

1969: Weltwirtschaftskrise. Alle dachten bis dahin das hohe Arbeitslosigkeit immer mit niedriger Inflation einhergeht. Es war ein etablierter kausaler Zusammenhang. D.h. es war bis dahin immer gemeinsam aufgetreten. Ähnlich wie bei der Ohrfeige.
Stellt euch mal vor, wie alle ganz böse auf die Schnauze gefallen sind, als sich rausstellte: Nix da Kausalität - Korrellation !

Jetzt: Killerspiele - Amoklauf.
Oder: Mobbing + Keine Freundin - Amoklauf.

Selber Fehler wie vor 40 Jahren. Bis das wieder alle kapiert haben.
Kleine Frage: Wenn bei einem BWL-Theoriethema, was an sich harmlos ist, Wallstreet-Broker ums Leben kommen, was passiert, wenn sich jemand beim Amoklauf-Thema irrt ??

0
Geschrieben am
lea
Kommentar melden Link zum Kommentar

was du schreibst, finde ich lustig & interessant. ich würde gerne mal einfach so mit dir "reden", schreib mir doch einfach mal. &#9829;

0
Geschrieben am

Es können zu diesem Eintrag derzeit keine neuen Kommentare abgegeben werden.