Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41553 Fragen gestellt, davon sind 15 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#28252
eigentlich klingt französisch nicht so^^ ich bin Französin, ich musses wissen XD ich denke, dass der Spruch daher rührt, dass Französisch sehr weich klingt, da man alle Worte möglichst in einem ausspricht und aneinander reiht^^
es hat mal irgendjemand behauptet, Französisch klinge immer nach Sex und fand sich wahnsinnig lustig dabei, seit dem scheint das die allgemeine Meinung zu sein XD
Französisch ist für mich furchtbar, weil man da so vieles anders ausspricht als man es schreibt. biggrin.gif Da hab ich wenig Assoziationen mit Sex.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28249
Pah :|

In Konstanz ist der Rhein noch blau,
bei Mannheim wird er grau;
da fließt der Neckar in den Rhein,
die alte Schwabensau.
Der Rhein ist mal an einer Stelle wirklich blau? huh.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28242
Accusativus cum Infinitivo hatte ich in der dritten Woche, das participium coniunctum am Ende des 2. Jahres, Ablativus absolutus vor kurzem, die Tempora bis zur Mitte des zweiten, Passiv am Ende des zweiten, Prädikatsnomen in der Mitte des ersten, Relativpronomen Mitte erstes, und jetzt hab ich keinen Bock mehr. Hoffe, ihr seid über meinen Lernstand jetzt in Kenntnis.
MfG

P.S.: Klopfer, wer bin ich und woher komme ich?
Der Weihnachtsmann? Vom Nordpol?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28231
Das sagt unser Lehrer auch immer, wie diese Vollidioten von Autoren posse und prodesse in die Mitte packen konnten. Wir hatten vorher halt Partizipien, ipse, idem, ire, etc. Auch noch den abl. abs., participium coniunctum, Prädikatsnomen und das ganze Zeug, Tempora, Genus verbi, demnächst noch den Konjunktiv... Ach ja, Klopfer:
Lateinunterricht ist auch sowas wie Geschichtsunterricht, nur eben mit Inhalten, die was mit Latein zu tun haben.
Und man kann ihn sich sparen, wenn man in Geschichte aufpasst. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Oh großer, weiser Klopfer. Wenn du an die Macht kommst, müssen deine Untertanen dann auch ihr Geld für die Griechen verschleudern oder werden bei dir die Steuereinnahmen nur für dein eigenes Volk gebraucht?
Die Griechen müssten dafür schon entsprechende Gegenleistungen bringen - die sträflich vernachlässigte deutsche Kolonialpolitik könnte so einen kleinen Schub bekommen mit eigenen Inseln im Mittelmeer. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28256
Du hast ja Informatik abgeschlossen (und kommst dir nicht ganz " ausgelernt" vor, gell?)Und studierst Germanistik, also eine Geisteswissenschaft. Womit würdest du sagen kommt man weiter im Leben?
Informatiker gibt es ja recht viele.
Ich könnte mir aber auch nicht vorstellen mit Forschungen zu gemeinsamen Wurzeln von Sprachen/ den Proszessen im Gehirn, die bei erlernen von Sprachen ablaufen u.ä. Geld zu verdienen. Zumal ich gar nicht wüsste an wen man sich für so eine Arbeit wenden müsste.
Abgeschlossen hab ich es nicht, hab ja keine Diplomarbeit geschrieben.

Ich weiß nicht, womit ich weiter kommen werde. Es ist aber so, dass Kommunikation allgemein einen immer höheren Stellenwert einnehmen wird. Das ist sowohl gut für Informatiker (schließlich findet ein Großteil der Kommunikation über IT-Systeme statt) als auch für Linguisten, da diese Kommunikation darauf analysieren können, ob sie tatsächlich das bewirkt, was sie bewirken soll. Werbeagenturen sollten sich z.B. unbedingt jemanden holen, der in Sprache bewandert ist, um zu schauen, ob z.B. ein Text nicht unbewusst Signale gibt, die den Leser negativ beeinflussen, oder ob z.B. Formen und Bedienelemente auf Internetseiten tatsächlich verständlich sind für nicht eingeweihte Nutzer. Da tritt man rasch in Fettnäpfchen (auf viele Dinge achtet man ja selbst nicht), und das kann z.B. ein entsprechend geschulter Linguist verhindern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28229
Ob das so immer stimmt mag ich jetzt aber bezweifeln. Ne Freundin spricht auch Deutsch und Russisch obwohl sie Russisch zu 95% nur mit einem Elternteil spricht. Und sie spricht es sehr gut.
Dass eine Sprache abgelehnt wird, heißt ja nicht unbedingt, dass die Sprachkompetenz zwingend schlechter sein muss, sondern nur, dass die andere Sprache stark bevorzugt wird.
Außerdem hängt es stark davon ab, wie deine Freundin aufgewachsen ist. Wenn sie in ihrer jüngsten Kindheit quasi fast nur mit ihren Eltern zu tun hatte und daher eine direkte Umwelt hatte, bei der die beiden Sprachanteile quasi gleich auf die Personen verteilt waren, mit denen sie zu tun hatte (eben den Eltern), dann wirkt sich das eben auch aus.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28229
Wer sagt dass eine Sprache zur Kommunikation da ist? Sie ist auch zur Überlieferung da, und da sind historische Sprachen extrem wichtig.
Und wie kommst du auf die Idee, dass Überlieferungen keine Art der Kommunikation wären? huh.gif

Natürlich sind historische Sprachen da wichtig. Aber wie viele Leute lernen Latein, weil sie unbedingt historische Schriften im Original lesen wollen?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28257
Rekursion? L O L!!!

Ja, das ist einem Orgasmus nahe :-D
Und, gekommen? ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28223 Weil ich sehr häufig vergesse den Namen drunter zu schreiben. Du wolltest doch schon lange ein System machen wo das immer geht. Zudem hast du nicht auf die Frage geantwortet.
Hab nie gesagt, dass ich sowas machen wollte. huh.gif Die Fragen sollten immer anonym bleiben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28228 Und zeigt sie uns die jetzt?
Anscheinend nicht. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28226 Nur doof wenn der Freund direkt daneben sitzt oder?
Es gab auch Angebote ohne Freund daneben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28222 Nein aber du willst ja nicht nett zu mir sein.
Ich bin wahnsinnig nett. Aber nicht doof.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
hi klopfer. du hast doch in irgendeiner antwort zu ner frage geschrieben, dass so in der nächsten Woche mal ein Update kommt. ich will jetzt ja nich nerven, aber ist das nich schon etwas länger als ne woche hersmile.gif
ich sag das nur weil ich mich wirklich riesig über n neues update freuen würdesmile.gif
Ja, hatte einige Sachen wieder weggeschmissen, weil sie mir doch nicht gut genug erschienen. Aber langsam kommt der Rest vom Update zusammen. (N Teil ist ja schon da.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28234
Was zum Henker hast du gegen Hippies? Und außerdem muffen Dreads. Ich bin empört!
Die machen was? o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28221 Eine Edele Gesinnung darf man doch nicht verurteilen!
JoeTheCleaner
Warum nicht? doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28249
Du elende, ahnungslose, nichtswürdige (etc) Subkreatur, hör sofort auf mein schönes Mannheim zu beleidigen motz.gif fluch.gif Mannheim ist die schönste Stadt, die wo gibt >.<

(Ist natürlich an den Frageersteller gerichtet, nicht an Klopfer)
Ist irgendwie amüsant. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28080
Also ne Bekannte aus Karlsruhe sagt auch "viertel Acht" oder "dreiviertel Acht". Sollte Baden sein. Ne freundin aus Bayern verwendet das auch!
Also doch verbreiteter als gedacht. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28243

jep...aber langsam krieg ich bedenken, ob ich überhaupt t1-2 bin...
Das erfährst du ja rechtzeitig. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28150
Wir setzen aber Preise fest!
biggrin.gif Kapitalist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28221
@phoenix: Würde nie auf die Idee kommen, dir Wasser zu reichen. Du hast es auf den Knien vor mir dort aufzulecken, wo ich es hingeschüttet habe.
O_o Ich hoffe, du zwängst dich dabei nicht in Lederklamotten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28237
die lebenden sterben aber auch irgendwann, dann hat man die organe seines eigenen Kindes verschwendet.

neee Klopfer, dass find ich nicht schön.
Wieso soll es eine Verschwendung sein, wenn sie einem anderen Menschen noch ein paar Jahre oder Jahrzehnte Leben schenken? Ist es nicht eher Verschwendung, diese Organe dann einfach zu verbuddeln bzw. zu verbrennen, obwohl sie noch helfen könnten?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28247
An den OP:
Eigentlich gehen die Leute hier doch immer den anderen Parteien auf den Leim. Die regieren schließlich, und zwar ziemlich inkompetent.
Jeder FDP-Wähler läßt mehr Logik bei seiner Entscheidung vermissen, als du es hier Wählern der Linken unterstellst.
Ich denke aber, selbst viele bisherige FDP-Wähler haben mittlerweile echt Bauchschmerzen bei ihrem Kreuzchen. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28250
Da schon Marx das Primat der Ökonomie betont hat, ist das natürlich eine Kernkompetenz, denn alles andere fusst ja darauf.
Wie man wirtschaftlich gleiche Konzeopte bei Linken und NPD finden kann, erschliesst sich mir nicht. Halte ich für ein Wahrnehmungsproblem.
Marx zu lesen reicht aber nicht aus, um Kompetenz in der Wirtschaftspolitik zu haben. Der Großteil der Linken war nie Unternehmer, wird nie Unternehmer sein und hat kein Verständnis für Unternehmer und deren Bedürfnisse. Zudem kommt da noch bei vielen ein Unvermögen, unter Unternehmern etwas anderes als große, üble Ausbeuter zu verstehen und daran zu denken, dass eben auch der kleine Handwerker um die Ecke und der Computerhändler zwei Blocks weiter dazu gehören.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28256
Am Ende zählt einen Abschluß haben mehr als das was gelernt wurde.

Die reale Praxis erweist sich denn doch als viel pragmatischer als die Theorie, so ist eine komplett durchdesignte Anwendung in der Praxis schon wegen der sich ständig ändernden Kundenwünsche ein Wunschtraum.
Das kritisiere ich ja eben, dass der Abschluss überhaupt etwas zählt. Der Abschluss sagt ja mal gar nichts aus über die Eignung zum Informatiker.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28247
Kommt es eigentlich nur mir so vor, dass beinahe alle, die linksgerichtete Organisationen sofort mit den Rechtsextremen bzw. -radikalen in einen Topf werfen aus den alten Bundesländern stammen? Ich will dem OP jetzt nichts unterstellen, aber das ist so meine Beobachtung der letzten Jahre.
Sind das Überreste des alten Feindbildes Kommunismus, das über Jahrzehnte hinweg propagiert wurde und mit dem neuen Feindbild des überall lauernden Aufblitzen der rechten Szene verschmilzt?
Das ist durchaus möglich, dass da immer so eine lang herangezüchtete Angst vor dem Kommunismus hervor bricht. Ist nur halt eben schwer, so etwas zu durchbrechen, wenn einem nie so deutlich gemacht wurde, dass man selbst auch Opfer von Propaganda ist, so wie die auf der anderen Seite.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28244
aber der freundin solls egal sein, dass sein schwanz schon in anderen drin war, oder wie? huh.gif
Sie soll vermutlich dankbar sein, dass sich der Herr erniedrigt, sie zu besteigen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28214
das wollt ich mit meiner aussage eigentlich bezwecken^^
ja, find ich auch.
Okay. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28222
Ist's JoeTheCleaner?
Nein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Darf ich dich in meinem Facebook-Status zitieren? biggrin.gif
Öhm, klar?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28229
Mit dieser toten Sprache können Medizinier und Anwälte weltweit mit nur wenigen Worten sich exakter unterhalten als andere Fremdsprachenlerner, nutzlos ist Latein also kaum.
Nur weil sie einen Konsens gefunden haben, was bestimmte Wörter heißen sollen. Das ist ja nun keine innewohnende Qualität des Lateinischen. Zudem benutzen sie dabei nicht wirklich die Sprache, sie benutzen nur feste Vokabeln. Ärzte reden nicht auf Latein miteinander, ebenso wenig wie Anwälte. Die Erwähnung eines Ulcus duodeni macht aus einem Satz keinen lateinischen Satz.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28237
Klar, aber das werden die religiösen Heinis alle anders sehen - und nicht nur diese! Wäre so ein Ansatz für unseren kommenden Führer deutscher Nationen nicht ein Schnitt ins eigene Fleisch?
Och, die werden sich dran gewöhnen. Die meisten Leichen werden doch eh verbrannt vor dem Verbuddeln, da ist es doch sowieso schnurz, ob da nun alles in der Kiste liegt oder nicht. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28234
Hast du was gegen Kiffer und/oder Hippies? : D Ach was nur ein Scherz, wer kann schon was gegen so liebe Leute haben? : D
Die sind doch nich unbedingt lieb. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28256

Wichtig ist ja nur, dass du jetzt zufrieden bist mit deiner Wahl. ;-)
Talente hast du ja viele.
Och, ich find's ganz schön, dass ich quasi beide Seiten kenne (Technik-/Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften). Ob ich dann tatsächlich nachhaltig damit überleben kann, wird sich zeigen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28216
Der lustigste Eintrag heute. biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif
^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28248
Schade, dass deine Profs so waren. Meine bringen sehr praxisnahe Dinge bei und mit was für Problemen man sich in der Zukunft rumschlägt, wohin der Trend geht (System on Chips, Externspeicher, Algorithm Engineering, viel Forschung end verbunden mit Praxis). Vielleicht hilfts auch, dass ich an der Uni arbeite. wink.gif
Aber es gibt auch bei uns den ein oder anderen, bei dem nicht ganz so viel lernt. Andererseits: die Stellenangebote bei der Ct sind nicht die ganze Fahnenstange. ;D
Diese Dinge hatten wir so in der Mitte des Studiums, aber das löste sich am Ende total auf. Die Mittel für praxisnahe Dinge waren aber auch begrenzt, weil man für einen neuen Informatikcampus quasi das Budget der nächsten zehn Jahre verplant hatte und ohne Sponsoring durch die Industrie eben kein Geld da war.

Das mag sein, dass die Stellenanzeigen da nicht die ganze Fahnenstange sind - aber ich muss ehrlich sagen, dass meine Interessen auch nicht für die ganze Fahnenstange reichen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28159
Es war ja nur seit dem Untergang des Römischen Reiches bis zur Industrialisierung die LINGUA FRANCA in Europa. Aber mit der Industrialisierung ist sie natürlich sofort gestorben, weder in der Medizin noch in der Biologie noch in irgendwelchen anderen Wissenschaften oder gar im Alltagsleben tut man heutzutage lateinische Begriffe verwenden, gell?^^
Eine Sprache gilt dann als tot, wenn es keine Muttersprachler mehr gibt, also keine natürliche Sprachentwicklung mehr stattfinden kann. Latein war schon im Mittelalter tot, auch wenn es als Gelehrtensprache verwendet wurde.
Die Begriffe in der Wissenschaft sind aber für mich kein Argument für die Sprache, denn das sind nur feste Phrasen, für die man sie nicht beherrschen muss. Wer Wörter wie Hard Disk, USB-Stick oder Marketing in den Mund nimmt, muss schließlich auch kein Englisch können.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28199
Auf Hochdeutsch: Er kommt aus Hockenheim in der Nähe von Mannheim.
Und ich kommt aus Stutensee in der Nähe von Karlsruhe (tiefstes Baden, tiefer gehts nemma) und bei uns sagt fast jeder viertel acht un dreiviertel acht.

Und bei euch heißt der Kurfürstendamm ja au nur Kuhdamm, also sag nix gegen unsere Abkürzungen.^^
Der heißt nicht Kuhdamm, sondern Ku'damm. zunge.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Also ich habe mir den Spamschutz mal angeschaut. Schaut auf den ersten Blick ok aus. Ich nehme an, du parst den Wert aus dem Hidden Feld. Wenn ja, machst du es über Requests oder beim Abschicken mit erneutem Laden der Seite?

Nebenbei: Umlaute, kein UTF-8? Du machst mich traurig.
Das versteckte Feld ist eigentlich nur dafür da, um mitgeloggt zu werden, falls der Spamschutz anspringt. Es ermöglicht mir den Vergleich zwischen den Feldern, die laut Aufforderung angeklickt werden sollen, und denen, die vom Spamschutz erwartet wurden. Eigentlich arbeitet der Spamschutz mit Sessions.

UTF-8 ist einer der Hauptgründe für den anstehenden Umbau von Klopfers Web. Du darfst nicht vergessen, dass die Seite hier im Kern zehn Jahre alt ist, und vor zehn Jahren war UTF-8 noch nicht allgemein einsetzbar.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28142
Doch, eigentlich schon, französisch klingt so.^^
Und ich wohn' direkt an der Grenze zu Frankreich, ich muss es wissen.^^
O_o Also ich hab da nie diese Assoziation.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wenn du der Herrscher der Erde wärst, wie würdest du dich nennen? Kaiser, König, Tenno, Shogun, Präsident, Khan, Herr, Vater, Gott...
Klopferator. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28153
Warum? Wenn man mal von den eindeutig rechten Programmpunkten absieht ähneln sich die Parteien eigentlich in überraschend vielen Punkten. Zum Beispiel ihre Meinung zu wirtschaftlichen Dingen.
Das sind aber nicht wirklich ihre Kernkompetenzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28199
"Monnem" nennen die Badenser (ja, Badenser!) ihr hässliches Mannheim. Warst du schonmal in dieser Katastrophe, die sich Stadt schimpft?
Ich war bisher noch nie in B-W.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28188
Ich wollte es nicht gleich erwähnen, da es keinen Einfluss auf deine Antwort haben sollte, aber wie du dir sicher denken kannst studiere ich Informatik. Schade, dass es dir keinen Spaß gemacht hat. Doof ist natürlich, dass du so weit warst und dann am Ende nichts dafür bekommen hast.
Das Problem gegen Ende hin war eigentlich, dass ich nicht das Gefühl hatte, dass das Studium mir etwas beibringt, womit ich meinen Lebensunterhalt bestreiten könnte. Im Wesentlichen war es so, dass am Ende in den Veranstaltungen Dinge gepaukt wurden, die so eine Art Schoßkinder der Profs waren (wie z.B. selbst erfundene Spezifizierungssprachen, die niemand sonst einsetzt), und die Sachen, die tatsächlich in der Welt da draußen wichtig sind, musste ich mir am Abend im Selbststudium beibringen. Ich hatte das Gefühl, dass das Informatikdiplom eine Mogelpackung ist, da die Anforderungen in den Stellenanzeigen (z.B. in der c't) zumeist nichts mit dem zu tun haben, was in einem Informatikstudium behandelt wird.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28153
Wieso soll diese Kombination bizarr sein? Die haben doch viele Gemeinsamkeiten in ihren Programmen, besonders wenn es um Fundamentalopposition oder irrsinnige, unrealistische Forderungen geht, mit denen man die Bürger verarschen will.

Ist es nicht viel schlimmer, dass viel zu viele leute in diesem Land immer wieder den Versprechungen von Parteien wie Linke oder NPD auf den Leim gehen?
Ich bin mit dem Programm der Linken in dem Bundesland nicht vertraut, aber angesichts der Regierungsbeteiligung der Linken in anderen Bundesländern bezweifle ich, dass dort etwas von Fundamentalopposition steht (in Hessen waren die Linken ja prinzipiell auch bereit, eine rotgrüne Minderheitenregierung zu tolerieren).

Und alle Parteien versprechen irrsinnige, unrealistische Dinge. Wenn's danach ginge, könnte man gar keine Partei wählen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie bist'e eig. auf die idee mit der seite gekommen?
#28108
#28191
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was sind die lustigsten zweideutigen Wörter und Phrasen, die du kennst? smile.gif
kratz.gif Also auf Anhieb fällt mir da nichts ein (außer "Pflaumensaft" ), weil so etwas mir eher in passenden Situationen in den Sinn kommt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wie stehst du zu folgender einstellung eines kumpels: Ich hol mir keine nicht-jungfräuliche Freundin, wenn ichs mir ihr treib ist ja die gewissheit da, das da schon einmal jemand da drinwar, das ist doch eklig...

mal abgesehn vom etwas kranken ansatz und der tatsache, dass sich sein potenzieller beutekreis immer weiter reduzieren wird, je älter er wird...was denkst du davon?
Wenn man sich ständig Gedanken darüber macht, mit wem der Partner schon alles rumgemacht hat, wird man irgendwann wahnsinnig. Ich kann nachvollziehen, dass man etwas vorsichtig wird, wenn der Partner sehr viele Sexualpartner hatte (weil das natürlich Bedenken wegen der Gesundheit, Treue und Perspektive für die Zukunft der Beziehung wecken kann), aber bei halbwegs normalen Verhältnissen sollte nur zählen, mit wem der Partner jetzt schläft. Außerdem ist das erste Mal bei vielen Leuten eh scheiße, da ist es wohl besser, nicht der erste, sondern der beste Liebhaber zu sein. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28168

danke, angst ist wech ö.ö...möp
Warst du der mit der Bundifrage?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#28207
na also diese sachen hab ich in meinen 1 1/2 jahren, die ich jetzt latein hab schon gelernt biggrin.gif
Irgendwie wird das so eine Art Latinum-Schwanzvergleich, ne? biggrin.gif "Ich lerne das im dritten Jahr." "Ich hatte das schon im ersten Halbjahr!" "Und das andere hatte ich nach anderthalb Jahren!" XD
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren