Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41291 Fragen gestellt, davon sind 4 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#24508

auch wir deutsche haben nich den witzigsten humor..^^
Ich find's gerade bei uns schwer zu definieren, was "deutscher Humor" sein soll. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer, wie haben dir die Spektren so gefallen? Wenn du die magst, es gab heute wieder neue, da kann ich dir eins von abzweigen.
Gruß Jonas
Fand ich spannend, also wenn du noch welche kriegst, dann... ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer,

ich würde gerne anfangen zu bloggen, möchte aber nicht wirklich gerne bei Myblog einsteigen. Gibt es noch andere kostenlose Anbieter, die du eventuell empfehlen kannst?
Ich hab mit anderen keine eigene Erfahrung. kratz.gif Asu ist bei Blogspot.com ganz zufrieden, viele benutzen auch wordpress.com.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24498

Das Zugehörigkeitsbedürfniss der Österreicher nach dem Ersten Weltkrieg kommt imho aber daher, dass wir plötzlich so klein waren (nach dem 1. WK) ,__,
Stell dir vor du musst aus nem großen Haus in ein winziges umziehen, dann schon lieber zum großen Bruder der noch Platz in der Villa hat. (kein kommentar zu dem vergleich bitte ^^ zunge.gif )

Ich hab nichts gegen Deutsche.. genausowenig gegen Italiener, Ungarn oder was weiß ich. ( nur die Franzosen mag ich nicht xP ) In 50 Jahren gibts sowieso nur mehr ein Europa..
Ich glaub nicht daran, dass das allein aus dem Auseinanderbrechen des Reiches kam. Dass Österreich irgendwie eigenständig ist, war ja sowieso eine recht junge Idee. Die Habsburger haben lange Zeit den Kaiser gestellt, und als es um die deutsche Reichseinigung ging, arbeitete Habsburg ja auch auf eine großdeutsche Lösung hin. Insofern war dieses Gefühl "Wir sind keine Deutschen" in Österreich ja gar nicht fest verankert.

Und ich denke nicht, dass ein Europa ohne Grenzen die nationalen Unterschiede wegwischen kann. Wir werden immer noch anders sein als die Franzosen, die Italiener usw. Man schaue sich auch mal im Baskenland um - die sind schon ewig und drei Tage nicht mehr unabhängig und nehmen das den umliegenden Völkern immer noch übel. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Appropos Dialekt, wie heißt das Imperfekt von anzünden? Hier (in Schwaben) sagt man zunden o_Oj
Soviel zu Vegetariern, aber wie stehts mit Tierquälern, wie mit dem netten Mann aus Litauen, der einen armen Straßenhund von einer Brücke geworfen hat, die etwa 20 meter hoch ist? Im übrigen hat der Hund überlebt, er starb erst einige Tage darauf.
Und hast du den Überblick, welche Leute öfter Fragen stellen?
Ich zündete an, du zündetest an, er zündete an, wir/sie zündeten an, ihr zündetet an. Ein ganz normales schwaches Verb. ("Imperfekt" sollte man übrigens nicht mehr benutzen, weil das für das Deutsche nicht korrekt ist.)

Ich weiß nicht, was du mit deiner Tierquälerfrage wissen wolltest? Was soll mit dem sein?

Manchmal erkenne ich IP-Adressen wieder, aber einen wirklichen Überblick habe ich nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24497

Ich habe den Hype irgendwie komplett verschlafen und konnte die Bücher also unvoreingenommen lesen, als ein Freund von mir sie mir dringend empfahl.
Nach der Lektüre muss ich sagen: Ich hab die Bücher nur zu ende gelesen, weil ich es ihm versprochen hatte.
Die Story ist plump und vorhersehbar. Den ganzen vierten Band hätte man sich zum Beispiel sparen können. Da gab es nur ein einziges überraschendes Element (Und da war die Katze schon am Anfang aus dem Sack.)
Die Hauptfiguren entwickeln sich nahezu gar nicht und bleiben stereotype, blasse Teenager.
Vielleicht liegt es daran, dass ich Träger eines Y-Chromosoms bin, aber mir ging die 5. Wiederholung davon, wie schön Edward ist, doch schon leicht auf die Nerven. Beim 10. Mal war ich schon leicht frustriert. Beim 20. Mal sollte es schon jeder kapiert haben - selbst blinde Analphabeten. Ab dem 30. Mal habe ich es dann einfach überlesen. Und das war nur der erste Band. Und ich spoiler mal etwas: Es wurde in den nachfolgenden Büchern nicht besser.
Aber ich schließe gern mit etwas Positivem: Die Bücher lesen sich extrem schnell, flüssig und einfach. Man stößt auf den über 2000 Seiten nicht ein einziges Mal auf eine komplizierte Textpassage oder einen Abschnitt, wo es erforderlich wäre mitzudenken. Es plätschert eben wie in einer Schmonzette für frühpubertierende Mädchen.

Jetzt fehlt mir nur noch ne Frage: Bist du jetzt schon Feuer und Flamme, die Bücher so schnell wie möglich zu lesen?
Kann mich kaum beherrschen. tozey.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum machen die Leute bei nase-bohren.de so viele Witze über Michael J. Fox?
Warum fragst du das nicht die Leute bei nase-bohren.de?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hälst du von diesem Interview?

1) Ich bin in keinem der beiden Netzwerke, kann mir aber "bei Schüler VZ oder Studi VZ" "hochproblematische Inhalte" kaum vorstellen. oO
2) "Ich denke, wenn jemand deutlich mehr sexuelle Fantasien und sexuelle Bedürfnisse entwickelt als er das ohne Internet in der Regel gehabt hat[...]" Woher will er wissen, welche Fantasien die betroffenen Personen ohne Internet gehabt hätten? Glaubt er, Fetische entstehen, weil man spezielle Internetseiten besucht. oO
Schlimm. Da sieht jemand neue Medien, versteht sie nicht so richtig, und da er Diplompädagoge ist, sucht er sich sein Fachgebiet aus, um darzulegen, wie schlimm das doch alles ist. Wenn dein Werkzeug ein Hammer ist, sehen alle Probleme wie Nägel aus, und wenn du Jugendtherapeut bist... Mit der Realität der jugendlichen Sexualität hat das wenig zu tun.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24508
Also ich mag Antiwitze und muss auch über ziemlich viele lachen, aber der mit den Schinken ist nun wirklich grottenschlecht.
Hm.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
"Oder wieso leiden viele Vegetarier an Mangelerscheinungen bei zB Eisen, was der Mensch hauptsächlich über Fleisch zu sich nimmt?"

DIe Mangelerscheinungen treten nur bei einer einseitigen vegetarischen oder veganen Ernährung auf. Jemand der sich nicht darüber informiert was er alles essen kann, wird irgendwann zum Arzt rennen müssen weil es ihm nicht gut geht. Aber solche Typen von Vegetariern/Veganern vorzuschieben um diese komplette Lebensart schlecht zu machen, ist genauso lächerlich und erbärmlich wie wenn Vegetarier/Veganer Omnivore als Paradebeispiel für den typischen Allesesser hinstellen der einfach nicht auf sein Fleisch verzichten kann. So langsam ist es ermüdend schon wieder eine neue Diskussion bei FdH über die "richtige" Essgewohnheit aufkommen zu sehen, nur weil jemand meint er müsse andere unbedingt beleidigen. Leute die aus moralischen Gründen darauf verzichten Fleisch zu essen und oder andere tierische Produkte zu sich zu nehmen sind keine schlechteren Menschen als die die das nicht machen und haben das gleiche Recht darauf ihre Nahrungsmittel frei wählen zu dürfen wie du. Sollte jemand ernsthaft darüber nachdenken für den Rest seines Lebens auf Fleisch und ähnliche Sachen verzichten zu wollen, dann wird sich derjenige schon genau darüber informieren was gut ist und was nicht. Aber zu sagen alle Vegetarier/Veganer würden unter Mangelerscheinungen leiden ist falsch, beleidigt die die nicht deswegen auffallen und schürt nur weiter den offensichtlichen Hass den es zwischen diesen Gruppen gibt. Muss das wirklich sein?
Ich hab sowieso das Gefühl, dass wir das alles schon mal durchgekaut haben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du schonmal Megan Fox' Daumennagel gesehen? http://news.puggal.com/wp-content/uploads/2009/06/megan-foxs-thumb-nail-2.jpg Superstrange.
Jetzt weißt du, warum der Rest von ihr nach Pornostar aussieht: damit niemand auf den Daumen achtet.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24508
Seltsamen Humor kann ich bestätigen aber das ist weniger auf Antiwitze ausgelegt sondern eine zynischere variante ähnelnd dem britischen Humor... zumindest in meinem Umfeld
Leider ist es wohl in jedem Land so dass es einen "Fips Asmussen" - um ihn nicht beim Kalkhofe namen zu nennen- gibt...
lg aus Wien
D
Zynischen Humor mag ich, aber Antiwitze... meh.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24496 wolltest du nicht mal nen eierkuchenwitz machen?

#24504 ich hab mich dann tatsächlich um 2 uhr nachts hingestellt und was gegessen. danach ins bett...und 10 minuten später hatte ich wieder hunger. mich macht das noch irre. ich werde nie satt. sad.gif was ist hier zu tun?

#24506 das heeßt aber bulette.
Eierkuchenwitze? Nee, sind mir zu flach.

Kann es sein, dass du dank Schlafstörungen zu Hungergefühlen neigst? biggrin.gif

"Dit heeßt" wink.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24507
Ha ha ha... Als wenn irgendjemand im Unterricht darauf achtet, was der Affe vorne an der Tafel (bitte nicht füttern) erzählt...
Das müsste wenn in der Grundschule drankommen, weil sonst keiner von den Schülern "richtig" drüber nachdenkt.
So ist es zumindest bei mir (Berlin), obwohl ich ein "Gymnasium" besuche. (Der wesentliche Unterschied zur Real- und Hauptschule bis zur 10. Klasse besteht darin, dass bei uns wenig bis keine Drogen auf dem Schulhof verkauft werden...)

Österreich: Na ja, solange das nicht so ausartet, wie es im "Hohlspiegel" (für die es nicht wissen: Ist eine Rubrik des "Spiegels") vor SEHR langer Zeit gezeigt wurde: Werbung für eine Fluggesellschaft mit dem Werbespruch: "Fliegen sie jetzt in ein land, wo Deutsche noch unbeliebter sind, als hier!"
Bitte nicht die Fragennummer der Frage vergessen, auf die du dich beziehst.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24491
Du kannst den zukünftigen Herrscher Deutschlands doch nicht einfach so unterdrücken ohmy.gif
Ich hätte dir dann geholfen, den Rest zu erobern, hätte Deutschland dann abgetreten und Australien eingenommen... Aber wenn du mir mit dem Unterdrücken kommst, hau ich dich weg motz.gif
Spaß biggrin.gif (Noch xD)

Leviathan
O_o Und bei so einem vermurkelten Kurs glaubst du, Erfolg haben zu können?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich weiß, das hier ist zwar "Frag den Hasen", aber: Was wolltest du deine Fans schon immer fragen?
Könnt ihr mir mal jeder 50 Euro schicken? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24505
Naja, dass Problem ist nicht, dass in Österreich eine Hand voll Deutsche sitzen, die halt gerne in einem anderen Land studieren wollen, sondern dass es inzwischen schon verdammt große Mengen sind, und man als Österreicher in manchen Studiengängen (Medzin,...) schon ziemliche probleme hat, überhaupt rein zu kommen. In manchen Studienrichtungen sitzen teilweise 75% Deutsche.
Aber selbst das wäre noch nicht mal das wirkliche Problem, wenn die deutschen Studenten dann im Land bleiben würden, um ihre erworbenen Fähigkeiten einzusetzen. Allerdings wandert der Großteil wieder zurück. Und dass das wirklich gerecht ist, kannst du mir nicht erzählen.
Die Deutschen gehen aber nicht nach Österreich, weil's dort billiger wäre. Wenn's nach Kosten gehen würde, würden sie einfach in deutsche Bundesländer gehen, wo es keine Studiengebühren gibt. Die gehen nach Österreich, weil die Anforderungen geringer sind. Und da liegt das Problem wohl am Auswahlverfahren der österreichischen Unis.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24505

Klar gibts hier Rohstoffe, HOLZ!!!! xD (so viel zum Waldsterben, in DE gibts heute inzwischen mehr Wald als im Mittelalter)

Die Frage ist nur: Wenn Bildung unser Rohstoff ist, was machen wir mit den "Flözen" geringerer Qualität?

Nicht jeder kann und nicht jeder sollte studieren, aber für solche Menschen gibt es immer weniger Arbeit...

Was tut King Klopfer dagegen, wenn er an der Macht ist?^^
Die Ausweitung der Ladenöffnungszeiten könnte was bringen. biggrin.gif Und es gibt noch genug Potenzial für die Straßenreinigung, Gebäuderenovierungen und einfachere Dienstleistungen. Wenn's nötig wird, kauf ich ne alte Kolonie und bring die erstmal mit den Leuten auf Vordermann. Das Problem ist ja nicht unbedingt, dass es für die Leute keine Arbeit gäbe, sondern dass jede Menge Firmen die entsprechenden Arbeitsplätze gestrichen haben und diese Arbeiten dann entweder liegen bleiben oder dem vorhandenen Personal aufgedrückt werden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24472
Aloha noch mal,

ich glaub meine wunderbare Freundin hat eine Anorgasmie, sprich sie kommt einfach nie, will aber auch nicht zum Gyn um sich untersuchen zu lassen (was allein schon wegen Pille wichtig wäre). Was kann ich denn nur tun? Oh unser baldiger Monarch, so antworte doch bitte, denn die herrlichkeit ist dein!
(Mann ich will doch nur vögeln...)
Ist sie vielleicht angespannt und setzt sich unter Druck? Soll ich es mal probieren? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24458
Zum Trinkgeldgeben:
Wieso? Gibt es da einen bestimmten Grund?
Interessiert mich jetzt einfach mal so. ^^
Trinkgeld ist erniedrigend. Die Japaner machen ihre Arbeit und werden dafür bezahlt. Ob diese Arbeit jetzt in einem Büro ist oder als Kellner in einem Restaurant, ist dabei egal: Jeder macht seine Arbeit (und die Ehre verlangt, dass man die Arbeit gut macht) und wird dafür auch von seinem Arbeitgeber bezahlt. Von Almosen der Kunden abhängig zu sein, das wäre einfach erniedrigend und würde sagen: "Deine Arbeit ist deinem Chef wohl nicht genug wert."
An sich würde ich mir das hier auch wünschen, allerdings muss dann natürlich auch klar sein, dass das Personal freundlich sein muss, weil es zu den Arbeitsanforderungen gehört und nicht, weil man so sein Gehalt aufbessert. Bei Schnellimbissen funktioniert das ja bei uns schon (oder gibt wer Trinkgeld bei McDonalds?), bei normalen Restaurants weiß ich es nicht. Grundvoraussetzung ist aber, dass die Gehälter der Kellner, Pagen, Friseure usw. auch hoch genug sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24497
Meine beste Freundin hat mich letztens gefragt, ob ich mit nach München will, weil da die Twilight-Schauspieler dabei waren. Preis: Irgendwo im dreistelligen Bereich. Mir langt die Tatsache, dass ich wahrscheinlich der einzige Kerl da gewesen wäre, weil ich das Gefühl habe, dass 99% der Fans weiblich sind und davon 100% abgöttisch auf den einen Kerl stehen. Hatte mit Twilight nie was am Hut und dann über 100? bezahlen, dass ich mir die Ohren abkreischen lasse...

Und meine feste Freundin musste sich schon anhören, warum sie den Film nicht sehen will, das müsse man doch... was bin ich froh, dass sie nichts für Fanatismus übrig hat, denn ich glaube, als Freund eines Mädels, was bei jedem zweiten gutaussehenden Schauspieler in Ohnmacht kippt nach 2-3 Stunden lautem Anhimmeln, wäre ich wahnsinnig...
Wie ginge es dir mit so einer Freundin? Könntest du es irgendwie tolerieren oder könnte es dir irgendwann so auf den Keks gehen, dass es eine Gefahr für die Beziehung werden könnte?
Keine Ahnung, ich hab sowas bisher nicht erleben müssen. Auf Dauer belastet das vermutlich schon eine Beziehung, gerade wenn es so ein Anhimmeln gibt. Würde schließlich wohl auch kein Mädchen tolerieren, wenn ihr Typ dauernd bei der Erwähnung einer Schauspielerin eine Geilheitsattacke bekommt und von ihr schwärmt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum ist hier dauernd von Österreichern die Rede
Sie drängen sich so in unser Bewusstsein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24508
Warum ist die erste Annahme des Fragenstellers, dass es an unserer Nationalität liegt, dass diese Witze zufällig nicht unser Ding sind?
Keine Ahnung. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24494
politisch sehr unkorrekt...
TSTSTSTS Bist du etwa ein Nazi???
Da fällt mir ein, ich muss mal meinen Bart zurechtschneiden...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24474
Nicht das ganze Österreichische zählt zu den bairischen Dialekten. Die spricht man nur in Transarlbergien, also dem Teil Österreichs, der im Tirol beginnt und im Burgenland endet. Das Vorarlbergerische ist ein hauptsächlich Alemannischer Dialekt, im Walsertal ist es jedoch auch stark vom Rätischen beeinflusst, da die Walser aus dem schweizerischen Wallis eingewandert sind.
Im übrigen sagen die meisten Österreicher nicht "gewesen" sondern "war", also ist das Präteritum beim "wichtigsten" Verb auch bei uns aktiv. *hüstel*
Wirke ich jetzt wie ein Klugscheißer?
Allgemein meint man mit den österreichischen Dialekten eben die südbairischen, der Vorarlberger Dialekt ist damit natürlich nicht gemeint. Ist wie in der Schweiz: Zum Schweizerdeutschen gehört nicht der Dialekt der Gemeinde Samnaun, weil der (trotz der Zugehörigkeit zur Schweiz) eben ein österreichischer Dialekt ist und kein alemannischer.
Ich weiß nicht so recht, was du mit dem "Rätischen" sagen willst. Die rätische Sprache selbst ist schon ausgestorben, bevor sich das Hochdeutsche überhaupt von den anderen westgermanischen Sprachen abgespaltet hat. Auf die Zugehörigkeit des Dialekts im Walsertal zum Südbairischen hat das keinen Einfluss.

Zu der Sache mit dem Präteritum: "sein" und "haben" sind da sowieso Sonderfälle, da sie sehr oft benutzt werden (unter anderem auch bei der Bildung des Plusquamperfekts) und daher vor Veränderungen gut geschützt sind. Bei der Untersuchung der Verwendung des Präteritums schaut man ja eher generell, wie die Verben verwendet werden und ob z.B. bei neueren Verben überhaupt mal das Präteritum benutzt wird.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Woher kommt denn jetzt der Spruch: "Auch Wale brauchen Bäume?"
Aus der australischen Serie "Hey Dad!"
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24507
Selbst wenn es egal ist, was man isst um gesund zu bleiben muss man berücksichtigen, dass Tiere genauso unter Qualen leiden wie Menschen.
Deswegen dürfte es eigentlich keine persönliche Entscheidung sein, denn Tiere werden gequält, egal wie sie nun leben vor ihrer Schlachtung.
Ob sie nun gezüchtet werden und brutal geschlachtet werden oder "normal" (was nie und nimmer normal ist) und dann geschlachtet werden.
Es ist ein Verbrechen einen Menschen zu töten, aber es ist kein verbrechen ein Tier zu töten.
Zudem kenne ich keinen Vegetarier der bisher Mangelerscheinungen hat. Der Mensch, so lange er sich gesund ernährt, kriegt genug Nährstoffe und ähnliches. Was du meinst sind wahrscheinlich Veganer.

Um auf die Frage mit dem Hasen zurückzukommen:
Wieso isst du keine Hasen, aber Schweine, Klopfer?
Hasen schmecken mir nicht. Ich mag Schweine, ich find sie süß, ich würde selbst auch keines töten können - aber ihr Fleisch schmeckt mir.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24487
"Zudem hat wohl ein jedes Lebewesen ein Recht auf leben, denn alle leiden gleich."
*hust*
Selten so einen Schwachsinn gehört.
Die Welt funktioniert nach dem einfachen Prinzip: "Der schwächste fliegt." Wenn der Hase mich nicht iss, ess ich ihn! War damals schon so: Wenn das Mammut den Mensch nicht killt, dann andersrum.

Und mal ehrlich, in der Wirtschaft ist es genauso, trotz unserer so genannten Zivilisiertheit.
Wer schlecht arbeitet, fliegt. Wer sich nicht zu wehren weiß fliegt. Wenn ein Tier lecker schmeckt, und zu dumm ist, sich effektiv gegen Verspeisung zu schützen, wird es halt verspeist, das ist der Lauf der Dinge.
Ich habe übrigens vor, Hasen das Jagen beizubringen.
("Der Schwächste fliegt" ist nicht das Prinzip der Natur, sondern der Titel einer Spielshow.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer, wenn jemand 2,50 Euro verleiht, und das Geld nach 3 Stunden wieder bekommt, und einschließlich Zinsen 10 Euro verlangt, wie viel % Zinsen hat er dann verlangt (für Banken berechnet, d.h. pro Jahr mit einem Jahr = 360 Tage). Stimmt das, dass die Zahl über 1700 Stellen hat?
O_o Ich werde das nicht ausrechnen. Mein Taschenrechner hat gar nicht so viele Stellen. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24496 tja das sind halt die sogenannten ANTI witze xP sry wenns bei euch in deutschland sowas nicht gibt ^^
Aso, so ein Ding in der Art wie "Sitzen zwei Uboote im Keller und stricken Atombomben"? Hab ich noch nie gemocht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24487
Natürlich ist der Mensch Allesfresser, evolutionär gesehen würde es uns sonst nicht geben. Unser Gehirn hätte sich ohne Fleisch gar nicht zu dem entwickeln können, was es heute ist.
Abgesehen davon ist unser Gebiss kein reines Pflanzenfressergebiss, sondern ne Art Mischung. Pflanzenfresser haben viel stärker auf Reibung spezialisierte Gebisse, wie zB. Kühe, Elefanten oder Pferde.

Ob man sich nun entscheidet vegetarisch zu leben, liegt ja bei selben selbst, aber die Begründung, dass Menschen Pflanzenfresser sind und Fleisch ungesund ist, halte ich für arg blödsinnig. Oder wieso leiden viele Vegetarier an Mangelerscheinungen bei zB Eisen, was der Mensch hauptsächlich über Fleisch zu sich nimmt?

Ist das nun ein Zeugnis unseres Bildungssystemes, dass solche Meinungen aufkommen können, weil Schüler unzureichend informiert und aufgeklärt werden? Ich halte die Aufklärung über den eigenen Körper und dessen Bedürfnisse für ein ganz wichtiges Thema im Biologieunterricht.
Mit reiner Schulbildung kommt man da wohl nicht weit. Irgendwie haben verdammt viele Leute immer den Drang, ihre Entscheidungen (wie z.B. über ihre Ernährung) mit irgendwelchen Argumenten zu rechtfertigen, die auf den ersten Blick eine Herabwürdigung der anderen und auf den zweiten Blick wissenschaftlicher Unsinn sind. Weil aber dieser Drang so stark ist, übernimmt man diese Argumente, obwohl man eigentlich in der Schule was anderes gelernt hat.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24474
o_O die ösis reden auch deutsch, genauso wie wir auch, nur gibt es eben wie bei uns verschiedne akzente und spezialausdrücke, so wie bei uns "frikadelle" heisst es in österreich "fleischlaberl" was es auch irgendwie besser beschreibt, ist ja wirklich nur ne fleischscheibe..biggrin.gif
aber ich finde es komisch wenn viele ausm norden sagen der südliche/bayrische dialekt is doof, man kann nicht sagen das ein dialekt doof ist, sie klingen nur unterschiedlich. ich finde den bayrischen dialekt niedlich, und ich hatte mal nen freund aus bregenz, den ich anfangs zwar überhaupt nicht verstanden habe, aber es war mir lieber als wenn einer so plattdeutsch rumnäselt, das klingt i.wie nerviger als der schlimmste bauerndialekt.
Zwischen Dialekten gibt's noch mehr Unterschiede als im Lexikon und der Phonologie. doofguck.gif

Und du merkst schon, dass du dir widersprichst?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du nicht, dass die Studenten die in einem andren Land studieren entweder ALLE Studiengebühren zahlen, oder studieren völlig gratis wird überall, aber nich so das wir deutsche nach Österreich studieren kommen dürfen und die Ösis finanzieren uns das? Ich finde das ein wenig ungerecht, die Ösis studieren bei uns ja auch nicht gratis.
Und ich finde, es sollten nur sehr begabte falls sie es sich nich leisten können, gratis studieren dürfen, denn die Idioten die 20Jahre studieren und nichts fertig bringen auszubezahlen ist doch n Witz, den Arbeitenden Leuten gegenüber. Würdest du das System in der Hinsicht ändern? Die Studenten in Österreich wollen immer nur haben und haben aber bezahlen fürs studieren wollen sie nichts und von nix kommt eben nix, da müssen sie sich auch nich wundern wenn als logische Konsequenz zB. die Hörsääle nicht immer aufn neuesten Stand sind, von welchem Geld denn bitteschön? biggrin.gif
Ausserdem würde ich das alles vereinheitlichen, so das jeder Abschluss& Titel gleichviel Wert ist und der Stoff überall genau der gleiche und ne höchstgrenze, denn hier gibt es viele die einfach sagen "Ich studiere, wieso sollte ich arbeiten gehen?"-.- beschmutzen unsren Ruf! ohmy.gif
Ich weiß nicht, was "gratis studieren" heißen soll. Niemand studiert hier gratis. doofguck.gif Selbst ohne Studiengebühren gibt's immer noch Semesterbeiträge. Und ich weiß auch nicht, was da unfair sein soll. Was jemand bezahlen muss, hängt nun mal vom Studienort ab, ist doch innerhalb Deutschlands auch so. Ich hab doch auch nichts gegen österreichische Studenten, die an meiner Uni studieren.
Und deine Ausführungen zu Dauerstudenten und Leuten, die es sich eigentlich nicht leisten können zu studieren, finde ich ehrlich gesagt scheiße. Studenten sind keine Parasiten, und die "arbeitenden Leute" können da auch einfach mal die Fresse halten und sich um ihren Kram kümmern. Ich weiß nicht, ob du es mitgekriegt hast, aber weder Deutschland noch Österreich sind besonders gut ausgestattet, was Rohstoffe angeht. Was uns in Zukunft als Ressource bleibt, sind viele gut ausgebildete Leute. Das ist also in erster Linie Aufgabe des Staates, für die gute Ausbildung zu sorgen, das ist genauso eine Investition in das Wohl des Landes wie der Bau von Straßen. Nur weil jemand Kohle hat, heißt das nicht, dass er nun geeigneter wäre für eine akademische Ausbildung als jemand, der arm ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
es ist ein uhr nachts. vor mir steht ein leerer teller, maggi und ketchup. in der küche ein halbvoller topf nudeln. ich verspüre ein hüngerchen. sollte ich noch einee portion vor dem schlafen gehen speisen? würdest du es in meiner situation tun? ich werde jetzt wohl langsam der versuchung erliegen, auch wenn nich durchaus müde bin. :>
Wer Hunger hat, muss essen. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du es nicht auch gut, wenn der Jugend klar ist wann sie was zu machen hat?
Da entwickelt man doch glatt wieder ein bisschen Verständnis für die Prügelstrafe.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24458
Danke für deine Tips.

Sind junge Japaner hilfsbereit? In Europa ist die Jugend ja eher weniger hilfsbereit...

Sind bei den grossen Schildern manchmal Hiragana dabei (die hat man ja noch relativ schnell auswendig gelernt)? Ich finde die Kanij sehen irgendwie alle gleich aus... (zumindest viele davon).

Taugen irgendwelche gratis Onlinejapanisch-Kürse für das Grundvokabular oder bin ich beraten, ein paar Kurse bei einer Sprachschule zu besuchen?

Vielen Dank noch für das hier, und dann freu ich mich schon auf Tokyo! Ich finds übrigens klasse, wie auskunftsfreudig du bist.
Ich hab alle Japaner als sehr hilfsbereit empfunden, ja. kratz.gif

Wenn Kanji da stehen, stehen meistens nicht noch mal extra die Hiragana da (außer an den großen Schildern auf Bahnsteigen, die die Stationen angeben). Da muss man sich also ein bisschen an den Radikalen der Kanji entlang hangeln.

Du kannst sicher bestimmte Dinge auch online lernen, aber bei Sachen wie der Aussprache ist es besser, wenn du einen Lehrer hast, der dich korrigieren kann.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
"Derartige Tests sollen das Publikum vor schwarzen Schafen warnen und haben daher eine gewisse Existenzberechtigung."

Wenn Tests über betrügerische Firmen, Handwerker und das ganze andere Pack warnen sollen, warum werden dann ständig alle Sachen die die Leute identifizieren könnte zensiert? Gesichter, Namen der Firmen, Logos, Autokennzeichen. Das wäre für mich interessanter, als zu wissen um wieviel oder bei was die Firma/der Techniker bescheißt. Ich denke mal, das wenn mehr Leute wüssten wer da gerade ertappt wird, die Betriebe dann nicht ständig wieder neue Kunden kriegen würden die sie abzocken könnten. Also für mich haben solche Tests mit zensiertem Krempel genauso wenig Informationsgehalt wie der Test mit den "verlorenen" 500 Euro.

P.S.: HTML richtig gemacht?
Solche Tests zeigen dir aber immerhin, worauf du achten kannst und mit welchen Tricks die schwarzen Schafe da arbeiten. Und das ist mehr wert als der Name einer konkreten Firma.

PS: Nicht ganz, das Target-Attribut musste ich verbessern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was ist deine Lieblingssorte von Rittersport?
Keine, ich mag Rittersport nicht sonderlich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Isst du an Weihnachten gerne Nüsse? Wenn ja was für welche?
Hm, höchstens mal Erdnüsse, aber ansonsten esse ich ganz selten mal was Nussiges.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich habe 2 Fragen: Bist du Preuße? (Oder besser, wärst du Preuße wenn es das Land noch gäbe?)

Kannst du diese Antideutsche Einstellung der Schweizer und Österreicher nachvollziehen? Ich sehe Österreicher als Deutsche an. Schließlich sind Hessen ja auch Deutsche.
Ja, wäre ich. doofguck.gif

Bei den Schweizern ist es vermutlich so, dass sie die Abgrenzung von den Deutschen brauchen, um ihr Nationalgefühl aufzupolstern. Immerhin pflegen die das schon ewig und drei Tage, insofern war's wohl auch nicht so tragisch, dass sie 1648 das Heilige Römische Reich verlassen haben.
Bei den Österreichern ist es zum Teil wohl ein Erbe aus der Abneigung gegen die Preußen, andererseits auch eine Art, mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges fertig zu werden. Vorher waren die Österreicher ja ganz wild darauf, als Deutsche zu gelten und fühlten sich auch ganz natürlich so. Ich kann nachvollziehen, warum sie das machen, aber etwas unehrlich finde ich das schon.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was meinst du eigentlich zu diesem (nervigen >_>") Twilight-Hype? Was hast du über die Buchserie gehört, was hälst du von ihr?
Hab mich an dich gewandt weil ich mal ne qualifizierte Meinung haben wollte.
Ich hab keine qualifizierte Meinung. Ich find den Hype nervig und das, was ich über die Story gehört habe, reizt mich nicht besonders. Wer die Bücher gerne lesen will, soll's machen, aber ich halte mich da lieber fern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hmmm, die Österreicher, die ich kenne, zeichnen sich durch einen SEHR seltsamen Humor aus: "Zwei Palatschinken kleben an der Wand, der eine heißt Rudi, der andere bleibt kleben..." Tja, ich kann damit nicht viel anfangen, vielleicht ja einer von euch *grins*
Witze über Eierkuchen sind aber auch ein schweres Metier. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey, wie ging nochmal der HTML-Code, welcher es ermöglicht, eine Website zu verlinken, so dass man einfach nur auf ein Wort (oder mehrere) klicken müsste?
Also Beispielsweise steht hier dann "Klopfers Web" und wenn man darauf klickt käme man auf die Startseite.
SelfHTML ist dein Freund.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Verstehst du den Witz? (http://pics.nase-bohren.de/mindfuck.jpg)
Würdest du ihn mir bitte erklären?
Ich hab den Link mal rausgenommen, weil Direktlinks auf Bilder bei der Seite nicht funktionieren.

Hast du den Neger auf dem Bild gesehen?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du das schon? biggrin.gif
http://www.dhl.de/de/paket/popups/packstation/superkunden_clip2.html
Ich fand es ziemlich... schräg.
Das halte ich keine halbe Minute durch. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Gibst du zu das die Action Szene in Matrix (1) allesamt Top sind?^^
Technisch? Ja. Vom Sinn her sind viele von denen total albern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum schmeißen wir Bayern nicht aus Deutschland? Und dann werde ich Herrscher Deutschlands, erkläre denen den krieg und gliedere es wieder ein. Natürlich zwinge ich denen dann meinen Willen auf.

Leviathan
huh.gif Herrscher Deutschlands, ja? Ich glaube, da muss ich dich mal ein bisschen unterdrücken. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24450 Ähm jop *schäm* Da hat wohl mein strg+c nicht ganz hingehauen biggrin.gif
http://www.southpark.de/episodenguide/folge/1108/ meinte ich natürlich.
Ergibt mehr Sinn, ja. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#24482
werd sicher nicht der einzige sein, wenn ich sag: den schlimmsten habts uns schon abgnommen..^^
Magst du Herbert Feuerstein etwa nicht? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich hab mal eine Frage an dich (warte...irgendwie logisch Oo):
Ich kann mit Animes & Mangas eigentlich allgemein nichts anfangen, und bin kein Freund japanischer Zeichenkunst. Dies liegt unter anderem daran, dass ich es irgendwie idiotisch finde, einen Comic zwar in einer indoeuropäischen Sprache, jedoch mit japanischer Leserichtung zu veröffentlichen. Die lang gezogenen, für westliche Sprachen nicht geeignete Sprechblasen helfen dabei auch nicht. Und mit dieser seltsamen schwarz-grau-weißen Kolorierung kann ich auch nichts anfangen.
jetzt hab ich aber gehört, dass bei einer der allerersten deutschsprachigen Manga-Veröffentlichungen "Akira" all dies unter Mithilfe des Autors/Zeichners an den westlichen Markt angepasst wurde (Kolorierung, Leserichtung, ...). Da die Serie auch ziemlich gut sein soll, wäre ich nicht uninteressiert da mal rein zu schauen. Allerdings ist die Neuauflage wieder japanisiert worden, und nur ziemlich teuer zu erwerben.
Also, kommen wir schlussendlich doch noch zu den Fragen:
1. Glaubst du, es lohnt sich für mich, die europäisierten Versionen aufzutreiben, wenn ich Mangas normalerweise nicht mag?
2. Kennst du die kolorierte Version? Wenn ja, wie findest du sie?
3. Was hältst du allgemein davon, Mangas so zu verändern?
Die Neuauflage von Akira ist deutlich billiger als die alte Auflage, weil jeder Band der Neuauflage drei Bände der alten umfasst. kratz.gif
Ich bin kein sonderlicher Akira-Fan, das Genre ist nicht gerade mein Lieblingsbereich, also kann ich eigentlich nicht sagen, dass ich da irgendwas empfehlen würde. biggrin.gif (Ich kenne zwar andere Mangas, die gespiegelt bzw. auf westliche Leserichtung ummontiert sind, aber wenn du so viel Wert auf Farbe legst, dann wird's dünn.)
Die Kolorierung von Akira gefiel mir nicht sonderlich, in der sw-Version kann man besser Details erkennen.
Mangas nachträglich zu kolorieren, finde ich eher albern. Das treibt nur die Druckkosten und damit den Preis hoch und bringt eigentlich nicht so viel. Was die Leserichtungen angeht: Manchmal stört es, wenn die Sachen gespiegelt sind, manchmal merkt man es kaum. So einige Mangas, die ich sehr mag ("Eagle" oder die Sachen von Jiro Taniguchi), sind gespiegelt, aber ein bisschen bezweifle ich, dass die westliche Leserichtung sich wirklich so gut auf die Verkaufszahlen beim Nicht-Mangapublikum auswirkt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren