Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41122 Fragen gestellt, davon sind 0 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


Klopfer, html hilfe?
Also ich hab ne Seite, auf der ich mehrere Tabellen nebeneinander mache, aber wenn ich mehr als die Bildschirmweite hinzufüge, kommt diese vertikale Scrollbar. Wie krieg ich die Tabellen dazu dass die sich praktisch untereinander anordnen, wenn ich mehr dazumache als der Bildschirm das erlaubt?
Wenn es wirklich mehrere Tabellen sind (und nicht einfach eine Tabelle mit mehr Spalten), würde ich jede Tabelle in ein div packen, und den divs per CSS Breite und die Angabe "float:left" mitgeben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
"So, und da wir das jetzt geklärt haben, schleicht zu den Taschen eurer Eltern, holt ihre Geldbörsen heraus und schickt mir das bunte Papier darin in einem kleinen Briefumschlag, den ihr mit einer 58-Cent-Briefmarke beklebt. Vielen Dank!"

Falls du dich wunderst, warum du nichts (mehr) bekommst, es sind mittlerweile 60 Cent Porto. Und du wunderst dich über das Wegbrechen von Einnahmen in Millionenhöhe :p
Da kam ja eh nie was. schnueff.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich habe schon öfters gehört, dass 1939 in Polen einmarschiert wurde, weil eine Staatspleite bevorstand. Inwiefern konnte eine Invasion Abhilfe leisten, noch dazu wo ein Krieg die Staatskasse extrem belastet?
Ich hab davon auch gehört, aber ich bin etwas skeptisch, ob die Staatspleite tatsächlich ganz so akut bevorstand (auch wenn der Reichsbankpräsident bis 1939, Hjalmar Schacht, diese Meinung wohl vertrat). Die Annexion Österreichs hat mit all dem Gold der österreichischen Zentralbank sicherlich mehr handfeste Vorteile gebracht als die Invasion Polens, auch wenn die Banken der besetzten Länder dazu gezwungen wurden, Kredite an Deutschland zu vergeben. (Da sind wir übrigens den Griechen unzweifelhaft einen dicken Packen Geld schuldig.) Allerdings wirkte die Kriegswirtschaft in Deutschland sowieso verschleiernd für die Außenwelt, was die Finanzlage anging.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hallo Klopfer, ich wollte mal nachfragen, weil du ja auch in der Branche tätig bist, ob du Mangaka in/um Rostock, MV, kennst. Ich habe nämlich eine Idee für einen Manga, kann aber absolut nicht zeichnen, weshalb ich mich gerne mit jemandem treffen würde, der zeichnen kann, aber absolut keine Idee hat.
Nein, keine Ahnung. Eventuell hast du Glück, wenn du auf Animexx jemanden suchst. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, ich glaube irgendwie dass die Mehrheit deiner Besucher lügt. Wenn ich mich so durchlese behauptet jeder 2e hochbegabt zu sein ("Mathe Abi Prüfung 15 Punkte ohne eine Nanosekunde nur ins Heft zu sehen!"), kann ja sein dass hier 1 oder 2 hochbegabte rumrennen, aber ich (selbst vor der Abi Prüfung stehend (noch 8 Monate)) kenne keinen einzigen aus meiner Klasse oder aus den Paralellklassen der nicht für Mathe oder andere Fächer lernt, die einen mehr und die anderen weniger, aber es gibt bei uns keinen einzigen der nicht mindestens einen Tag vorbereitung für einzelne Klausuren benötigt (und die, die einen Tag vorher lernen sind dann auch nicht unbedingt hochbegabt, sondern haben einfach nur ein bewundernswertes Interesse für die jeweiligen Fächer).
Von daher: Liebe Besucher, bitte keine einschüchternden Geschichten vom Einsteinschen Supergenie erzählen der im Unterricht schläft und trotzdem volle Punktzahl erreicht. Das deprimiert Leute die so was nicht können (vorallem behaupte ich mal dass zu sowas nur maximal 1% der Bevölkerung fähig ist, und bei allem Respekt Klopfer, aber ich glaube kaum dass jeder dieser 1% extrem hochbegabten deine Seite kennen... auch wenn es wünschenswert wäre ^^) und wirkt nach genauerem hinterfragen schlichtweg lächerlich und arogant. Also einfach mal ehrlich sein, es wirkt viel bewundernswerter wenn man die Wahrheit erzählt und sagt dass man sich ne Woche lang (ich sag ja, es gibt Leute die lernen schnell und kriegen es schnell in den Kopf, aber Leute die OHNE EINMAL ZU LERNEN volle Punktzahl erreichen gibts nur mit ner SEHR geringen Wahrscheinlichkeit) den Arsch aufgerissen hat. Das beweist Durchsetzungswillen und Ausdauer.

Btw., was hälst du eigentlich von der These von Hirnforscher Gerald Hüther, dass wir eigentlich alle hochbegabt wären? Ich mein, ich konnte z.B. mit 6 Monaten bereits reden und mit 4 Jahren multiplizieren, irgendwie hat sich Mathe aber über die Jahre zu einem Hassfach entwickelt und mittlerweile hab ich wieder Interesse fürs Fach .,.
Ich halte nichts von der Theorie, weil sie rein von der semantischen Logik her Quatsch ist. Wenn alle hochbegabt wären, woran macht man dann die Höhe der Begabung fest? Das ist doch nur sinnvoll, wenn man ein Vergleichsniveau hat.
Deine persönliche Einstellung muss ja nichts mit einer Begabung zu tun haben. Es gibt auch Frauen, die fantastisch blasen können, aber es nicht gerne machen. wink.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hallo Klopfer ähm, ich meine "Heil dir mein Imperator" ;-) ... die auf G+ tätigen Schindluder sind auf ein Kondomkochbuch gestoßen, aus Japan und fragten freundlichst um eine Übersetzung ... schau mal hier http://www.schindluder.net/5614/nix-besonderes-nur-ein-kondom-kochbuch/

mit freundlichen Grüßen Rico
Die Übersetzung für die Rezeptseite:
*Zubereitung*

1. Vorbereitung des Sushimaterials
[Bild]
Avokado in Scheiben schneiden.

2. Sushireis zubereiten
[Bild]
Zum frisch gekochten Reis Sushi-Essig hinzufügen und mit dem Reislöffel vermengen, als wenn man den Reis damit schneiden wolle.

3. Den Sushireis kneten
[Bild]
Zur Vorbereitung den Essigreis fest in kleine Nigiribällchen kneten.

4. Ins Kondom füllen
[Bild]
Den Reis, Avokado und Lachs hübsch und schichtweise ins Kondom füllen.

5. Kondom pressen
[Bild]
Die Öffnung zubinden und das Kondom von oben leicht mit den Händen in Form drücken.

6. Mayonnaise hinzufügen
Nach Belieben mit Mayonnaise essen.

1.1. (Neujahr)
Das Kondom-Sushi, das ich von klein auf bei meiner Oma bekam.
Damals vor so etlichen Jahren war ich sehr wild drauf und ließ mit meinen Freunden jede Nacht die Motorräder rollen.
Erwachsene sind doch schließlich alle Heuchler, aber heutzutage bin ich auch ein Mitläufer.
Und da ich es jetzt sagen kann: Danke an meine Oma
R.I.P.

Japanisches Traditionsessen, mit dem auch er sich erleichtert fühlen kann.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist Klopfer-Web eig. bei der VG-Wort angemeldet?
Ich bin angemeldet, ja. Deswegen gibt's bei so gut wie allen Kolumnen, Lästereien und Erklärtexten sowie bei vielen längeren Blogeinträgen VG-Wort-Zählpixel. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
https://twitter.com/amanbatheja/status/514528755713196032

Nun bin ich irgendwie gespannt darauf wie du deinen Senf dazu abgeben würdest.
Weiß gar nicht, was sie haben, es stimmt doch. ohmy.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Und noch einen Artikel für dich. Deine Meinung?

Manchmal frage ich mich, was man so alles an Drogen auf diesen Kongressen reicht. Oder sind die schon als menschenverachtende Arschgeigen geboren?
Ich glaube, das sind einfach Leute, die nie wirklich mal vom Leben gefickt wurden, ohne dass sie etwas dafür konnten. Und schließlich kriegen sie dann einen Größenwahn.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du eigentlich schon den hier?
Er hat auch einen Blog. Ich muss gestehen, dass ich mir seinen Schwachsinn nicht komplett gegönnt habe...
Wieder so ein Betrüger. biggrin.gif Ich würde ja gerne wissen, was die Super-Schweiz ist, aber diesem Typen Geld in den Rachen werfen... neee! ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Falls du dir mal wieder sagst "Ich würde mich heute gerne über paranoide Menschen und ihre Verschwörungstheorien aufregen" kann ich dir diese Seite empfehlen, die sich eher auf naturwissenschaftliche NonSens-Theorien spezialisiert hat^^:

http://kurierdeswissens.de/index.html
Ach je, ist schon wieder so einer aus dem Nest des Irrsinns geschlüpft? urx.gif Ich hoffe, er ist ein Reichsbürger, der würde in diesen Kreis passen, auch wenn niemand das Loch füllen kann, das Axel Stoll hinterließ.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich freu mich ja schon auf das Herbstupdate smile.gif

Wirst du darin (oder i-wann unabhängig davon) auch mal über die (nicht-erlangte) Unabhängigkeit Schottlands schreiben? Oder wäre das vll etwas für die "Klopfer erklärt die Welt"-Kategorie? Mich würde deine Sichtweise darauf und die Erklärung davon interessieren.
Ich hatte eine Kolumne angefangen, die sich generell mit den ganzen Abspaltungswünschen beschäftigte, aber ich war dann nicht zufrieden damit. Vielleicht versuche ich es noch einmal.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#41387
Dazu muss man allerdings anmerken, dass Streifenpolizisten in unserer bananenrepublik nur noch mit Schuss- und Stichhemmenden Überziehwesten auf Streife gehen (Zivilpolizisten haben Unterziehwesten).
Diese Westen decken allerdings nur den Oberkörper ab, der in knapp 100% aller Messerangriffe das Hauptziel ist.
Es gibt auch erweiterungen, die sowohl den Schulterbereich, als auch den Halsbereich abdecken. Diese Erweiterungen habe ich bis jetzt allerdings nur beim Frankfurter Ordnungsamt gesehen.
(my two cents)

Gruß,
U-Bahn
Keine Ahnung, ob das überall so ist, Polizei ist ja Ländersache. Allerdings reagieren die hier ja etwas komisch, wenn man ihnen mal testweise unters Hemd packen will.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Gibt es ein Buch, von dem du sagen kannst, dass es dich besonders geprägt hat?
Ich glaube nicht, ich hab ja ziemlich viel gelesen, da wird ein Buch allein wohl nicht extrem viel wichtiger gewesen sein als andere. Seit ich "Still: Die Kraft der Introvertierten" von Susan Cain gelesen habe, bin ich allerdings mehr mit mir im Reinen als vorher, insofern ist das wohl ein Buch, aus dem ich viel für mein persönliches Selbstwertgefühl schöpfen konnte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Angesichts von nur je einer Stimme Mehrheit in Thüringen für rot-rot-grün und CDU-SPD, könntest du dir vorstellen, daß in den nächsten fünf Jahren das Thema Große Koalition (CDU+Linke) in's Gespräch kommt?
Wenn's ins Gespräch kommt, wird es sofort totgetrampelt und hätte wohl eh keine Chance. Auf Länderebene und höher sind die Differenzen über die Ausgestaltung der Politik zu unterschiedlich und die persönlichen Vorbehalte zu groß. Viele Anhänger der CDU sind gedanklich noch mitten im Kalten Krieg und total eingenommen von der anti-roten Propaganda dieser Zeit, viele Anhänger der Linke halten die CDUler für menschenfeindliche, unmoralische Handlanger des Raubtierkapitalismus.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hallo Klopfer,
ich habe im Blog bereits mitbekommen dass du ziemlich beschäftigt bist im Moment und so wohl eher nicht die Zeit für eine längere "Textanalyse" übrig hast. Trotzdem möchte ich diesen Artikel hier mal in den Raum stellen: http://aesirsports.de/2014/02/die-11-groessten-luegen-der-mainstream-ernaehrung/ Einerseits interessiert mich deine Meinung dazu, andererseits sagt ja vielleicht auch einer von den anderen Fragestellern was dazu.
Meh. Ich find's immer schon abschreckend, wenn jemand bei solchen Sachen immer eine Bösartigkeit unterstellt, so in der Art von "XYZ verdummt das Volk gezielt!!!11einself", anstatt einfach mal davon auszugehen, dass der Großteil mit ehrlichen Irrtümern erklärt werden kann. Einige dieser "Lügen" hab ich da zum ersten Mal gelesen, und auch beim Rest muss ich ernsthaft suchen, wie viele Sachen davon wirklich vehement gepredigt werden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was für Figuren lagerst du in deiner Vitrine? smile.gif
Und weil ich keinen Bock auf Twitter habe und gegen die protestieren will, exakt 141 Zeichen.
Öhm... im Wesentlichen Figuren aus Oh! My Goddess, Inu Yasha, Shakugan no Shana, Chobits, Sailor Moon... dazu ein paar nach Figuren von Range Murata, zwei Bunnygirls und ein paar Loli-Gashapon-Figuren.
Dazu die Neuanschaffungen, die im entsprechenden Album in der Bildergalerie auf der Seite zu sehen sind. ^^

Ich hab noch ein paar Super-Sonico-Figuren, aber für die hab ich derzeit noch keinen Platz.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was ist eigentlich "Netzneutralität"? Im entsprechenden Wikipedia-Artikel geht es irgendwie nur darum, dass z.B. mobile Datenverbindungen vom Netzbetreiber mehr Bandbreite bekommen als einfache Telefongespräche (oder so), was 1. logisch erscheint und 2. doch völlig egal ist, solange man jederzeit einwandfrei telefonieren kann. Ich musste jedenfalls noch nie auf eine Telefonverbindung warten, weil jemand anders gerade mit 4G unterwegs war. hm.gif Ich höre den Begriff in letzter Zeit aber so oft als politisches Buzzword, dass doch noch mehr dahinterstecken muss?
Es geht darum, dass bei Netzneutralität kein Dienst oder keine Seite gezielt gegen Bezahlung bevorzugt wird. Um es konkreter zu machen: Es gibt die (nicht unbegründete) Befürchtung, dass viele Dienste oder Websites von den Providern gezielt ausgebremst werden, wenn diese nicht ordentlich zahlen. Stell dir vor, dass man mit T-Online als Provider zwar Filme per Netflix ordentlich gucken kann (weil Netflix dafür gezahlt hat), aber nicht per Amazon Prime oder gar Youtube, weil Amazon und Google nicht bei T-Online gute Datenraten buchen wollten. Oder noch extremer: Provider könnten NUR für zahlende Websites/Dienste ordentliche Bandbreiten anbieten, während alle anderen (z.B. normale Websites wie diese hier) über diesen Provider nur mit alter Modem-Geschwindigkeit durch die Leitung geschoben wird.

Das ist keine vage Befürchtung, in den USA gab es bereits den Fall, dass der Internetprovider Comcast künstlich die Bandbreite von Netflix-Kunden reduziert hat, bis Netflix noch einmal extra an Comcast zahlte.

Die Provider erzählen natürlich gerne, dass sie das Geld dann in den Netzausbau stecken würden, aber es zeigt sich, dass der Netzausbau eher gefördert wird, wenn sie tatsächlich gezwungen werden, sämtlichen Datenverkehr so gut wie möglich durchzuleiten, nicht nur den, für den sie doppelt kassiert haben (vom Kunden und vom Internetdienst).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du schon das Video zu Nicki Minajs Lied "Anaconda" gesehen? Wenn ja, was hältst du davon?
Als Porno enttäuschend. Die Musik ist mittelprächtig, es passiert nichts und die Weiber sind zu dick angezogen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#41382
Wie werden Menstruations-Cups hier mit Scherzartikeln in Verbindung gebracht? Ich benutze Einen und das seit inzwischen 7 Perioden. Ich bin sehr zufrieden mit dem Teil und würde freiwillig nicht zu Tampons zurückwechseln.
Ein Einlauf-Kit ist ja auch kein Scherzartikel, aber ich kann schon nachvollziehen, wenn es ein bisschen merkwürdig in den Vorschlägen von Amazon wirkt. schulterzuck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du das rudimentäre
http://de.stefon-rudels.wikia.com/wiki/
ist ja durch deinen Anstoß entstanden wink.gif
Da gehören aber mehr Rechtschreibfehler rein.
Das Phänomen "Stefón Rudel" metastasiert. biggrin.gif Ist ja nicht viel drin, aber ich glaube, es ist auch schwierig, aus dem Buch tatsächlich kohärente Konzepte herauszuziehen, die man in einen Lexikontext gießen könnte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du eigentlich von folgender Idee:

Um wählen zu dürfen, muss man vorher einen Test bestehen. Nicht unbedingt ein IQ-Test, oder irgendeine andere Art von Intelligenztest, sondern eher einer, der das Allgemeinwissen und die politische Bildung prüft. Wie zum Beispiel das ganze politische System aufgebaut ist, was genau man da eigentlich wählt, welche Kompetenzen das gewählte Organ besitzt, etc.

Damit die Wahlbeteiligung nicht allzu stark in den Keller sinkt, ist die Ablegung dieses Tests verpflichtend, Nichtteilnahme wird mit einer Verwaltungsstrafe belegt, die sich mit jedem Mal erhöht.

Glaubst du das wäre undemokratisch? Oder im Gegenteil sogar der Demokratie förderlich?
Ich fänd's zumindest gut, wenn jeder zur Erlangung des passiven Wahlrechts quasi den Staatsbürgerschaftstest bestehen müsste.
Ob eine Wahlpflicht (wie in Australien) gut oder schlecht wäre, wage ich nicht zu beurteilen; es könnte ja sein, dass diejenigen, die gegen ihren Willen zur Wahl gezwungen werden, dann aus Trotz radikale Parteien wählen. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Würde eine palästinensisch-israelische Einstaatenlösung zu mehr oder weniger Gewalt führen als der gegenwärtige Zustand?
Das ist das Problem: Israel als demokratischer Staat KANN keine Einstaatenlösung akzeptieren. Der Knackpunkt ist, dass die Palästinenser einen beträchlichen Bevölkerungsanteil stellen würden und somit durch die Wahlen eine gewisse politische Macht erlangen würden. Nun ist Israel ausdrücklich als Staat der Juden gegründet worden, in dem sie sich eben nicht mehr von anderen etwas sagen lassen müssen. (Deswegen ist der beste Führungsjob im öffentlichen Dienst, den ein Palästinenser in Israel kriegen kann, der als Chef einer Straßenfegerbrigade, alles darüber wird schwierig.) Sollte es aber zu dem Punkt kommen, dass ein Palästinenser in Israel in ein führendes politisches Amt gewählt werden würde, müsste Israel den zentralen Punkt aufgeben, auf dem überhaupt die Existenzberechtigung des ganzen Staates fußt. Eine Einstaatenlösung mit den Palästinensern ist für Israel daher überhaupt nicht machbar. Man kann sich vorstellen, dass es da nicht friedlich zugehen würde.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Boah, ich hab (aus aktuellem Anlass) mal wieder so nen Hals - dieser verstärkt grassierende staatlich-linkssozialistische Kontrollwahn geht mir langsam aber sicher auf den Keks! motz.gif Buchpreisbindung und GEMA, also legale Kartellwirtschaft inkl. künstlich hoch gehaltener Preise, GEZ (wobei die noch das geringste Übel ist, wenn man sich die Alternative ansieht), jetzt das mit Uber und Airbnb, die als das Böse schlechthin gelten und akut die Taxiunternehmen und Hotelwirtschaft gefährden sollen, und nicht zuletzt die Frauenquote - warum muss jeder Scheiß staatlich reguliert werden, anstatt dringendere Probleme anzupacken (deren es ja genug gibt)? Das ist doch alles Lesbosozialismus in Reinform! motz.gif Die Hand wird immer schön aufgehalten, wenn es was zu holen gibt, aber bei jeder Innovation sind Staat und Gesetzgeber lahm wie sonstwas und kriegen es nicht auf die Reihe, zeitnah und effizient akzeptable rechtliche Rahmenbedingungen zu schaffen, ohne jede neue Geschäftsidee erstmal gleich zu verbieten (siehe Uber & Co). facepalm.gif Nix gegen kleine regulatorische Eingriffe als ausgleichende Maßnahme, um z.B. Banken nicht jeden Scheiß durchgehen zu lassen, aber langsam frag ich mich, was für ne Planwirtschaft das eigentlich bei uns werden soll bzw. ist?
Hm, ich hab keinen Blog, aber über solche Aufregerthemen ließe sich gut bloggen, fällt mir gerade auf...oder besser nicht, da mach ich mich ja zur Zielscheibe in der Blogosphäre. ohmy.gif
Das, was du verlinkt hast, hat nix mit der Buchpreisbindung zu tun (die ich übrigens für richtig halte), sondern mit der undurchsichtigen Umsatzsteuerpolitik.
Aber sonst: Ja, es gibt zu viel Regulierung. In manchen Bereichen gibt's dagegen zu wenig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum meint eine Stadtbücherei, einen Account bei Twitter, oder eine Imbissbude, einen bei Facebook zu benötigen?
Weil in modernen Marketing-Unterlagen die Wichtigkeit einer ausgefeilten Social-Media-Strategie betont wird? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Habe in der letzten Zeit kaum News mitgekriegt - sind die Russen jetzt eigentlich offiziell in die Ukraine einmarschiert? Ist das nicht theoretisch das Gleiche wie mit den Deutschen anno 1939, nur ohne Radiosender? wink.gif ("Ich klingel nur mal kurz beim Nachbarn und bitte um Ruhe")
Sie haben offiziell die Krim besetzt, aber sind bisher nur inoffiziell im Osten der Ukraine beim Bürgerkrieg dabei. Aber es hatte so dieses "Deutschland besetzt das Sudetenland, um die Sudetendeutschen vor den Tschechen zu beschützen"-Feeling, das stimmt schon.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#41322
Inzwischen bin ich zwar Ü-25 - aber ich war auch mal U-20 nick.gif

Wenn sie dir gefällt, frag sie doch einfach, ob sie mit dir etwas Trinken gehen mag oder so. Sicherlich ist dieser Tipp immer einfacher gegeben als durchgeführt... Wenn sie dich grundlegend gut findet, dann wird sie dein Interesse nicht von Vornherein auflaufen lassen. Zumindest war das bei mir so.

Hat sie evtl. Interessen oder Hobbies, die sich mit deinen Decken oder kannst du ihr u.U. bei anderen Dingen helfen? So kannst du langsam mehr Zeit mit ihr verbringen und ihr näher kommen ohne gleich mit der Tür ins Haus zu fallen bzw. dein Mut nicht so groß ist.

Solltest du viel Mut haben, kannst du auch zu ihr gehen und einfach sagen "Ich finde dich sympathisch (oder interessant) und würde dich gerne näher kennen lernen. Wollen wir mal einen Kaffee/Tee/Cola/etc. trinken gehen und quatschen?"

Mein Problem bestand immer im ersten Satz. Wenn der sich irgendwie aus der Situation ergab, konnte ich auch mit Fremden über fast alles Reden.
Vermutlich zu spät für den Betroffenen, aber vielleicht hilft es ja trotzdem jemandem. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du "Nana und Kaoru"?

Im Vergleich zu "Shades of Grey" kommt mir der Manga realistischer als das Zeug vor, das du hier vorgestellt hast. nick.gif

Schade, dass es um den Manga keinen Hype gab/gibt, sondern nur um dieses seltsame Buch heul.gif
Hab den ersten Band gelesen und fand ihn okay, aber weil ich eh noch einen Stapel ungelesener Mangas hier zu liegen habe, hab ich ihn nicht weiter gekauft. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du denn eigentlich hiervon?

Ich sags einmal so: Ich persönlich konnte den Text nur überfliegen, weil ich das Geflenne von der Alten nicht ausgehalten habe. Verfickte Heuchlerin.
Find's auch scheiße. Sie hat sich einen Beruf ausgesucht und heult jetzt rum, dass ihre Kunden von ihr erwartet haben, dass sie den Job macht, für den sie bezahlt wurde, als wenn die schuld daran wären, dass sie da steht und ihre Beine für Geld breitmacht.
Geht mir genauso aufn Sack wie diese dussligen Ex-Porno-Sternchen, die jahrelang freiwillig vor ner Kamera gevögelt haben und später rumheulen, wie schlimm das doch angeblich gewesen ist. Und es sind komischerweise nie irgendwelche Ausländerinnen, die unter zwielichtigen Umständen nach Deutschland gelockt und zu dieser Arbeit gezwungen wurden, sondern Frauen, die im vollsten Bewusstsein gesagt haben: "Ich will mit Ficken Geld verdienen, weil mir alles andere zu anstrengend ist." Man kann den Kuchen nicht gleichzeitig essen und ihn behalten wollen, aber nur weil's um Sex geht, tun die so, als sollte man mit ihnen Mitleid haben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer.

Du hast ja auch schon von den Berliner Asylbewerbern geschrieben. Hier ist doch mal ein guter Ansatz des Berliner Senats, den Leuten die deutschen Tugenden beizubringen. Wie man sich hier zu verhalten hat, wenn man etwas erreichen will.
http://taz.de/Oranienplatz-Fluechtlinge/!145116/
Lügen, betrügen und nicht zu seinen mündlichen Aussagen stehen.
Anders kommt man in der Politik offenbar zu nix.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#41437 Und woher weißt du zu ca. 80%, dass ich zwischen 16 und 25 Jahre alt und männlich bin und ein Gymnasium besucht habe?! doofguck.gif (Stimmt nämlich.) Womöglich bin ich sogar weiß und cis-gender! ohmy.gif
Ich hab euch mal gefragt vor irrsinnig langer Zeit. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie anonym ist fdh eigentlich wirklich? Werden beim Eintragen einer Frage IP (--> Standort), OS, Browsertyp, etc. gespeichert und erlauben dir somit (theoretisch) Rückschlüsse über den Fragesteller? Kleiner Test: mit welchem Browser bin ich gerade unterwegs? wink.gif
Ein Datensatz von FdH umfasst: die Frage, die Antwort, ob sie sichtbar ist, die Fragezeit, die Antwortzeit, die Fragennummer und die IP-Adresse des Fragenden, damit ich notfalls Spammer sperren kann. Browser, Betriebssystem und der ganze Schnulli interessieren mich gar nicht. ^^ Ich könnte also höchstens rausfinden, welcher dein Provider ist, beim Standort kann's schon schwierig werden. Diverse Tools finden meine eigene IP-Adresse mal in Berlin, mal in Kassel, oft genug aber pauschal in KABEL, weil ich über Kabel Deutschland ins Netz gehe.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#41389
Man kann es auch so sehen: Das Ansteckungsrisiko per Bluttransfusion ist mittlerweile so gering, obwohl der Ausschluss von Männern, die sexuellen Kontakt mit anderen Männern haben, gar nicht sicher durchgesetzt werden KANN. Was auch immer manch einer gern behauptet: Man sieht es den Leuten eben nicht an und muss sich auf ihre Aussagen verlassen. Und wenn man bedenkt, wie viele Männer eine homosexuelle Erfahrung aufgrund der herrschenden Tabus und Klischees kaum sich selbst eingestehen könne, geschweige denn anderen... Es gibt schwule und bisexuelle Spender. Garantiert. Trotzdem ist die Ansteckungsquote so gering. Was sagt das über die Risikogruppen aus?
Dass Jesus ihretwegen weint. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du generell von PETA?
Ich bin ihnen dankbar, dass sie öfter mal weibliche Prominente dazu bringen, sich nackig zu machen, aber ansonsten sind sie mir zu radikal, zu menschenfeindlich, zu konfrontativ und in gewissen Dingen arg unlogisch. Wenn in den PETA-Tierheimen in den USA mehr Tiere umgebracht und weniger vermittelt werden als in den normalen Tierheimen, dann fällt es mir schwer, in PETA die Krone der Tierschutzbemühungen zu sehen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Möchtest du vielleicht mal über "I spit on your grave" ablästern? Gibts auf yt den Film :X
Wird schwierig, weil das wieder ein Köder für den Jugendschutz ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#41373
Dies ist weniger eine Frage als eine Lobpreisung:
Ich bewundere nicht nur deine allgemeine Sachkenntnis, wie auch deinen Hang zur Zynik und Satire, sondern vor allem deine Fähigkeit im entscheidenden Moment auf das richtige Mittel zurückzugreifen.
Danke! ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://de.webfail.com/4a7c1db0700

krass, oder?
So ein Schwachkopf.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#41375
Als Archäologiestudentin: Tatsächlich ist das bis heute ungeklärt. Für einen religiösen Hintergrund spricht aber, dass Tiere hier genau so wie Menschen gefunden wurden, ohne Verzehrsspuren. ee
Ansonsten würde mir erst mal keine andere Erklärung einfallen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du schon die "menage a troi" comics? Ich glaube die könnten dir gefallen...

http://www.ma3comic.com/strips-ma3/room_for_two_more_%28vol1%29
Öh... jetzt bin ich gespannt, wieso du das meinst. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
War Frontal (mit Kienzle und Hauser) qualitativ besser als Frontal21, oder waren meine Ansprüche als Jugendlicher niedriger (das einzige Politmagazin, das ich mir heutzutage noch antun kann, ist trotz Nichtbayerntum "quer")?
Ich bin mit Frontal21 nie warm geworden, muss ich sagen. Frontal hingegen hab ich regelmäßig geguckt. Das sagt wohl alles, oder?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum neigen Fremdbiographien (auch historische) zu einer wohlwollenderen Darstellung der betrachteten Person als andere Publikationen?
Vielleicht kommt es daher, dass man ein größeres Verständnis für die Taten und Denkweisen einer Person entwickelt, wenn man sich viel mit ihr beschäftigt und versucht, den Menschen hinter der historischen Persönlichkeit fassbar zu machen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du eigentlich mal "Meine Jahre mit die Ärzte" von Hagen gelesen? Wenn ja, glaubst du was da drin steht oder brauchte er einfach nur Geld (wenn man mal der Reaktion von Farin glauben darf biggrin.gif )?
Ich hab darin jedenfalls nichts gelesen, was ich unglaubwürdig fand. Klar, Farin wird manche Dinge anders gesehen/interpretiert haben als Hagen, aber ich kann mich an nichts erinnern, was ich für zu weit hergeholt halte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Verwendest du einen der "SMS-Ersatz" Messenger? Und könntest du einen besonderen empfehlen (gerade im Hinblick auf Datenschutz und "behalten" der eigenen SMS), unabhängig davon, ob/welchen du benutzt?

Danke schonmal smile.gif
Ich benutze WhatsApp, weil das halt fast jeder benutzt. (SMS schreib ich fast gar nicht mehr, weil mein Provider die viel zu teuer gemacht hat.)
Wenn es um Datensicherheit geht, wäre wohl Threema die beste Wahl, die versuchen wenigstens, alles sicher zu machen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Die Frage klingt jetzt vermutlich lächerlich, aber ich meine die tatsächlich ernst, daher würde ich mich über eine ernste Antwort freuen:
Ich verdiene recht gut in meinem Job und erfülle mir selbst so ziemlich alle Wünsche, die ich mir mit Geld kaufen kann... Einen Teil des Geldes spare ich natürlich, aber beim Rest stelle ich mir, so doof das klingen mag, die Frage, wofür ich das ausgeben soll. Noch mehr Wohlstandsschrott brauche ich nicht, große Anschaffungen habe ich selten und spenden will ich nicht, ich hätte ja schon gern was für das Geld. (Das muss nicht immer was Materielles sein, habe bspw. mal was von deinem Wunschzettel gekauft, weil ich die Website echt toll finde.)
Nun also die Frage: Was machen? Wofür würdest du Geld ausgeben, wenn du welches "übrig" hättest?
Puh... Ich würde vermutlich wieder mal irgendwohin verreisen, wenn mir nichts zum Kaufen einfiele. Ein bisschen von der Welt sehen, Horizonte erweitern und so.
Ansonsten würde ich es für etwas ausgeben, womit ich was Neues lernen oder erschaffen könnte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey,

Ich hab gerade festgestellt, dass ich seit dem Update von Firefox auf die neueste Version deine Tweets nicht mehr sehen kann. Hast du (oder sonst jemand) das selbe Problem oder liegt's an mir?
Ich hoffe, das Problem hat sich inzwischen erledigt?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du von der Situation in der amerikanischen Stadt Ferguson gehört? Wenn ja, was denkst du darüber?
Ich hab das Gefühl, dass sich da beide Seiten extrem aufgeheizt haben. Ganz besonders übel ist natürlich, dass es ja anscheinend keine Seltenheit ist, dass amerikanische Polizisten mal eben Schwarze über den Haufen schießen, als wenn die keine anderen Techniken lernen würden, um heikle Situationen zu entschärfen. Und auf beiden Seiten wurde auf jede Gewalt mit noch härterer Gegengewalt reagiert. Das hätte wirklich nicht sein müssen, aber es zeigt, wie instabil der soziale Frieden manchmal sein kann.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Überarbeite mal den Jugendschutz. Inzwischen müssen die kleinen Racker 60 Cent Briefmarken verwenden.
Und inzwischen 62. Die Post ist gierig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://fernsehkritik.tv/blog/2014/08/schertzbolde-und-sommerloch/

Er ist merkbefreit, oder?
Wenn er so weitermacht, wird er in den nächsten drei Jahren Insolvenz anmelden. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was denkst du über men'S rights activism?
Ich glaube, bei jedem Geschlecht hat man gewisse Vor- und gewisse Nachteile, und in bestimmten Situationen werden Frauen diskriminiert, in anderen Situationen Männer. Wenn wir daran arbeiten, die systematische Diskriminierung von Frauen zu reduzieren, ist es unumgänglich, auch die systematische Diskriminierung von Männern zu bekämpfen. Ich find's auch doof, wenn dann angeblich so emanzipierte Frauen es ins Lächerliche ziehen, wenn Männer auf Situationen hinweisen, in denen sie aufgrund ihres Geschlechts benachteiligt werden. (Sorgerecht, Strafmaß bei Verurteilungen, Gewalt in Beziehungen usw.)
Die Männerrechtsbewegung muss aber auch sehr aufpassen, dass sie nicht von irgendwelchen radikalen Frauenhassern vereinnahmt werden (so wie die Frauenrechtsbewegung schon von Feminazis vergiftet wurde), und es gibt derzeit viele Anzeichen, dass das schon im Gange ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was sagst du zu diesem offenen Brief von Autoren an Amazon ?
Weißt du zufällig, ob sie in dem Artikel diesen Douglas Preston meinen, der immer so coole Sci-Fi- und Technothriller schreibt? unsure.gif
Ja, dieser Douglas Preston ist gemeint.
Ich find's auch scheiße, dass Amazon einfach die Auslieferung von Büchern einer Verlagsgruppe künstlich verlangsamt, um höhere Rabatte durchzudrücken. Allerdings sollten sich die Autoren auch fragen, ob sie von ihren Verlagen so fair behandelt werden, was die Erlöse aus den E-Books angeht, da liegt nämlich auch einiges im Argen.
Was die Sache selbst angeht, ist Amazon übrigens nicht wirklich anders als die traditionellen Buchhändler: Viele Verlage werden auch in Deutschland von den großen Buchhandelsketten wie Thalia ganz schön unter Druck gesetzt, um höhere Buchhandelsrabatte zu akzeptieren.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren