Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41081 Fragen gestellt, davon sind 83 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#15729
Um deine Lieblingsfernsehsendungen abzusetzen. Muahahahaha *böse lach*
o_o Wie gut, dass ich mich langsam vom Fernsehen verabschiede.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15725
wäre es nicht einfach einen versuch deinerseits wert die petition an prominenter stelle auf deiner homepage zu unterstützen?

schlimmer als den scheiß durchzuziehen kann die politik es doch auch nicht mehr machen wink.gif
Ich werde sie demnächst mal erwähnen, ok?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15721
Stichwort Gewaltenteilung:
Findest du, dass die Voraussetzung für eine stabile Demokratie schon mit der Gründung der BRD nicht erfüllt wurden, einfach aus dem Grund, dass die Legislative so eng mit der Exekutive verwoben ist? Ich weiß jetzt nicht, wie das in anderen Ländern ist, aber hier ist die Legislative doch mehr oder weniger ne Marionette, die von der Exekutive (der Regierung, wenn ich mich nicht irre^^) gesagt bekommt, was man abgestimmt werden soll.
Vom Papier her ist die Gewaltenteilung absolut gegeben, da ja die Regierung als Exekutive nicht dem Bundestag (und dem Bundesrat) vorschreiben kann, wie er abstimmen soll. Natürlich gibt's durch den (eigentlich verbotenen) Fraktionszwang und der Tendenz, dass eine Partei, die an der Regierung beteiligt ist, im Parlament für die Vorhaben der Partei stimmen wird, eine gewisse Verknüpfung, aber die lässt sich wohl leider kaum vermeiden. Man kann eine Regierung ja nicht aus Mitgliedern von Parteien bilden, die nicht ins Parlament gewählt wurden. Das ist ein prinzipielles Problem, das in jeder parlamentarischen Demokratie existiert. Dass sowas funktionieren kann, merkt man auch daran, dass es eben doch Gesetzesvorhaben gibt, die im Parlament scheitern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15727
Der Weihnachtsmann, der Hausmeister, Freunde, süße Häschen, Einbrecher, Jesus, Stasi, CIA, FBI, BND, NATO, BMW. Alles möglich
Warum sollten die mir beim Fernsehen zugucken wollen. fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15722
Aber du hast geschrieben "Ich guck dann immer fern, bis ich _umfalle_. o_o" zunge.gif
Weil "umkippen" und "umfallen" ja so ziemlich gleichartig benutzt werden kann. zunge.gif ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15720
Kameras?
Wer sollte hier Kameras in meiner Wohnung verstecken?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15719 angst? naja ich mag das geräusch nicht unbedingt wenn man auf eine vollgesogene zecke drauftritt doofguck.gif
und nicht jeder hat zeit/lust den ganzen sommer lang 2 bis 3 mal die katze nach zecken abzusuchen und zu entfernen. (ob die katze das dann will ist jedesmal noch eine andere sache. ich habe immer noch spuren anderslautender bekundungen des blöden viehs biggrin.gif)

hat klopfer schonmal ne böse zecke gehabt?
Nein, ich hatte noch keine. Auch keine liebe Zecke. kratz.gif Aber ich weiß von einer Freundin, wie es ist, dauernd ne Miezekatze nach Zecken absuchen zu müssen. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15718
es kam bis zum jetzigen zeitpunkt noch nicht vor, dass die für eine verbindliche anhörung im ausschuss benötigten 50000 zeichner binnen 3 wochen zusammenkamen. da die petition aber jetzt nur knapp 6 stunden alt ist und bereits fast 5000 unterstützer gefunden hat ist es nich unwarscheinlich, dass diese hürde dieses mal genommen wird.

so könnte man den politikern wenigstens einmal ins gesicht sagen lassen, dass ihre politik nicht erwünscht ist.
Tja... nur ob sie dann drauf hören. :/
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15709 was ist die golden week?


#15711 und bei allen anderen völkern (franzosen, spaniern, engländern/angel-sachsen) ist es andersherum? also die sprache nach dem volk benannt?
1. Die "Golden Week" ist ne kurze Zeit im April und Mai, in der es mehrere gesetzliche Feiertage in Japan gibt. (29. April und 3.-5. Mai) Die Japaner nutzen das aus, indem sie die paar restlichen Tage dazwischen auch noch frei nehmen und so Zeit für einen Kurzurlaub haben.

2. Ja, genau.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15717
Hör auf! Dafür hab ich heute noch ne 1 gekriegt, aber wenn ich mir das von dir anhöre raff ich garnix mehr.
Ok. zensur.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15716
1. Ja, bei Klopfers Web TV zunge.gif
2. Im Sitzen kann man nicht umfallen wink.gif
Aber umkippen. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15707 ich als ossi kenne mich ja wohl mit mauern aus! und um bayern loszuwerden bau ich gerne eigenhändig eine ums ländle rum zufrieden.gif

#15695 unsere katze hat sich, trotz häufigem freigang nie "aufgehängt". aber frag mal deinen tierarzt. es gibt auch ein, gut funktionierendes, öl das du dem tier ins genick schmierst und das dann für eine saison das viehzeug fern hält. riecht zwar etwas streng, aber immer noch angenehmer als vollgesogene zecken in der wohnung biggrin.gif


zur eigentlichen frage an kloper: hälst du das prinzip der gewaltenteilung (judikative, exekutive, legislative) für eine grundlegende vorraussetzung für einen dauerhaft stabilen und demokratischen staat?
Ich halte es für eine grundlegende Voraussetzung für einen demokratischen Staat. Spätestens sobald er von der Gewaltenteilung abkommt, wird der Staat undemokratisch. Stabil sind Staaten sowieso nie unbegrenzt, irgendwann zersetzt die Politik den Staat von innen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15716

STALKER! Hast du jetzt Angst? :O
Nein. o_o Mir kann hier kein Fremder beim Fernsehgucken zuschauen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15695
DIe Angst vor Zecken ist total überzogen, kauf für 5 ? ne Zeckenzange und kontrollier einfach regelmäßig smile.gif
Ja, das Überprüfen lässt sich ja beim Schmusen mit der Mieze eh erledigen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
würdest du unter umständen die leser deiner seite dazu ermuntern die petition gegen das geplante zensurgesetz zu zeichnen?

http://tinyurl.com/dceu73
Unter Umständen schon... aber hat der Bundestag jemals auf eine e-Petition gehört?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15708
Naja, ich suche ja erstmal die Schnittpunkte mit der X-Achse und dann bilde ich das Integral. Aus deiner Antwort schließe ich, dass man Aufleiten muss, um eine Stammfunktion zu bilden, mit der man dann das Integral bildet, richtig?
Du bildest die Stammfunktion F und rechnest dann F(x2) - F(x1), wobei x1 und x2 die Intervallgrenzen sind, zwischen denen du den Flächeninhalt haben willst. Grob gesagt ist das alles.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15683
Ich habe dich noch nicht im Stehen fernsehen sehen.
Im Sitzen schon? huh.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15708
Ich kann zwar auch nur sehr begrenzt helfen bei der ungenauen Fragestellung, aber bei z. B. einer Funktion f(x), die wohl die häufigste ist, geht es um die Variable x. Wäre es dagegen f(z), müsste z aufgeleitet werden usw.

So, hab getan, was ich als Mathe-LKler bei dieser Fragestellung tun konnte. zufrieden.gif

#15710
Vielleicht war das ja der Wink mit dem Zaunpfahl oder der gut gemeinte Rat: ''Denk lieber nicht zu viel...'' doofguck.gif
Ich weiß nicht mal, was mit "aufleiten" gemeint ist, das Wort haben wir nie benutzt im Matheunterricht (weder an der Schule noch in der Uni).

"Denk lieber nicht zu viel"? Hm, darüber muss ich nachdenken.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wieviel euros bekommst du jetzt so mit deinen neuen werbebannern im monat?
Reicht es schon um die Weltherrschaft zu kaufen?
Wenn man die nicht gerade für 8,50 Euro kaufen kann, nein. sad.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15705
"Mozart Österreicher"
Leopold Mozart war aus Augsburg, also aus Schwaben. Also kann Mozart kein Ösi gewesen sein
Okay, du gehst nach dem Papi. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Sag mal...was hälst du von der Idee, vollkommen besoffen zu ner Freundin zu laufen und ihr gerade raus in's Gesicht zu sagen das man si fi...äähm...mit ihr schlafen wollen würde?^^
Nicht sehr erfolgversprechend, gell?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Das große Problem bei dieser Österreich/Deutschland Debatte ist, dass viele Leute das Ganze vom heutigen Standpunkt aussehen, also die "Trennung" der beiden Staaten als was völlig normales.

Geht man aber zurück in der Geschichte, als es noch viele einzelne deutsche Staaten gab, also z.B. Preußen, Sachsen, Bayern, Württemberg und eben auch Österreich, erkennt man, dass das für die Leute damals eben nicht normal ist, Österreich als "nicht-deutschen" Staat zu verstehen. Es war aber nun mal so, dass die beiden mächtigsten deutschen Staaten Preußen und Österreich waren.
Die Monarchen der damaligen Zeit (also so um 1870) waren nicht wirklich angetan von einem Gesamtdeutschem Reich, weil sie um ihre Macht fürchteten. Die einzigen, die das wollten, war das Volk und später auch Bismarck. Letzterer hatte einen so großen Einfluss auf den preußischen König und damit auch genug Macht, die anderen deutschen Fürsten in ein Deutsches Reich unter preußischer Führung zu "zwingen". Dabei wollte er aber Österreich aussen vor lassen, weil er um seinen eigenen Einfluß fürchtete, sollte Preußen nicht mehr die Vormachtsstellung im Reich inne haben. Einige deutsch-östereichische Patrioten wollten ihn dafür sogar ermorden, um einen "Gesamtdeutschen" Staat zu erreichen.
Vor diesem Hintergrund ist es auch nicht verwunderlich, dass nach dem 1.WK und auch bei Hitlers Machtübernahme die Östereicher einem Beitritt nicht abgeneigt waren. Man sah sich damals zwar als Östereicher, aber nur so, wie sich andere als Preuße oder Bayer sahen, man war trotzdem Deutscher.

Was meinst du dazu?
Ja, darauf habe ich ja angespielt. "Deutsch" ist ein Oberbegriff für Franken, Sachsen, Bayern, Thüringer, Preußen und auch für die Österreicher. Alle sind Deutsche. Wir sind so ziemlich das einzige Volk, das nach seiner Sprache benannt ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
urx.gif Niemals! Wie kannst du es wagen, auch nur darüber nachzudenken?
Wenn ich jetzt nur noch wüsste, worauf sich das bezieht... doofguck.gif (Leute, ich kann keine Gedanken lesen, also benutzt bitte wenigstens die "Auf diese Frage reagieren"-Funktion.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Guten Morgen Klopfer^_^ kannst du mir zufällig sagen, obs ratsam ist, während der Golden Week nach Japan zu reisen?
wär echt nett, weil wenn ja, dann würd ich nächstes Jahr meinen Dad begleiten^^
Ich war noch nie während der Golden Week in Japan. unsure.gif Aber Japan selbst ist ja eigentlich immer ne Reise wert.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hallo, Klopfer!

Weisst du, wo man bei der Integralrechnung aufleiten muss? Ich bin da grad etwas unsicher... unsure.gif
Aufleiten? Meinst du damit das Bilden der Stammfunktion? Und was meinst du mit "wo"? O_o Ich meine, die Stammfunktion zu bilden muss ja ziemlich am Anfang passieren, schließlich besteht die Rechnung selbst ja draus, mit der Stammfunktion zu rechnen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15684
Vorschlag angenommen! Dann ziehen wir noch ne Mauer drum.... biggrin.gif
Na ob die Leute mit dem größten Know-How in Sachen Grenzmauer Lust haben, uns ihre Kenntnisse zur Verfügung zu stellen...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wow, tolle Ladeanzeige bei den Fragen! Selber gemacht?
Ja, dauerte auch nicht lange. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15697 joah aber der mitn Studiern is auch ned nur bei Deutschen, da wollma alle ned egal welches Land (bis auf das eigene)^^
hmm ob das mit dem sich nicht als Deutsche sehen erst seit "kurzem" ist kann ich ned beurteilen bin selber noch jünger, da müsste man einen Zeitzeugen fragen. Und das sich viele Österreicher als Deutsche nach dem Zusammenschluss gefühlt haben hat sicher auch sehr mit der Politik, Gesellschaft und der Propaganda zu tun, weil da hatte man es ja auch nicht so mit der Meinungsfreiheit...
natürlich kann es aber auch eine Kriegsfolge sein, dass sich die Österreicher von den Deutschen so abgrenzen. Um zum einem die lukrativerer Opferrolle zu übernehmen aber imo auch großteils um die Eigenständigkeit des Staates und des Volkes hervorzuheben was ja auch bei anderen Staatentrennungen zu sehen ist
wahrscheinlich ist es ein Zusammenschluss mehrerer Gründe und im Endeffekt is eh wuarscht!
Aja und Hitler war genauso wie Mozart Österreicher^^
Schönen Tag no!
Schönen Montag. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15678
Dann müsste man doch auch Teile der schweizer Bevölkerung zu dieser Ethnie zählen. Oder seh ich das falsch?
Ja, sind se ja auch. biggrin.gif Deutschschweizer sind Deutsche. *einfach mal vereinnahm* ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15690
Ich hab Vorhaut gelesen, bin ich nun pervers?
Jupp. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist es normal, einen erotischen Traum mit jemandem zu haben, den man nur online kennt und noch nie gesehen hatß (Was war das denn für ein scheiß, die hatte ja noch nit einmal ein Gesicht unsure.gif )
O_o Woher willst du dann wissen, dass es diese Person war?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15699
Ich habe bei eben diesem Beispiel gelernt, dass ich erst ab 40 Metern Entfernung anhalten soll, bei allem, was drunter ist, soll ich weiterfahren. Die Gelbphase ist auch abgestimmt auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit, so dass man noch drüberkommt, wenn man weiterfährt, wenn die Ampel zum Beispiel 35 Meter vor einem auf gelb springt. Mit diesem Verhalten habe ich am Samstag auch meine praktische Prüfung bestanden. Außerdem wird es hier und hier als richtig angezeigt.
Wie gut, dass hier immer Leute mitlesen, die helfen können. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15689
pass auf, dass du mit dem ausspruch keine rechtlichen probleme mit dem guten herrn denger bekommst, der verwendet ihn nämlich auch in seiner in meinen augen sehr guten umsetzung des alten testamets =) auf jeden fall schöner zu lesen als das original xD
Ich kenn das Buch zwar (vor 15 Jahren oder so gelesen), aber rechtliche Probleme kann ich mir mit nem Spruch nicht einhandeln. ^^ (Ach, das war nur so ein Aufhänger, um Werbung für das Buch zu machen? Ach so...)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
ich hab mal eine frage zur führerscheinprüfung man lernt als faustformel für den bremsweg (v/10)²
für eine gefahrenbremsung das gleiche nocheinmal durch 2.
und als reaktionsweg 3*(v/10).
bei einer normalen bremsung kommt man für 50km/h auf 40meter bei einer gefahrbremsung auf 27.5meter.

nun soll ich aber bei einer geschwindigkeit von 50km/h wenn ich weiter als 10 meter weg ist und auf gelb umspringt anhalten wie soll das bitte funktionieren??
Bei 10 Metern ist das unrealistisch, schon weil dir eventuell jemand hinten reinrauschen könnte, aber es kommt wohl auch auf die örtlichen Gegebenheiten an. Wenn du siehst, dass 100 Meter vor dir ne Ampel ist, kannst du deine Geschwindigkeit ja schon etwas reduzieren.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15691
Der währe sogar unter den Top 2,
Was wäre denn das andere? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15688
ich glaub nicht, dass das sonderlich viel mit dem Krieg zu tun gehabt hat weil die Schweizer "mögen" die Deutschen ja auch nicht sonderlich meines Wissens nach.
Wobei ich nicht mögen auch relativ finde, großteils ist das ja nur Konkurrenzdenken, vor allem beim Sport wenns da zum Duell kommt werden halt in Österreich die Siege gegen Deutschland groß gefeiert. Aber was jetzt wirklich Integration betrifft sind den Österreichern die Deutschen glaub ich willkommener. Glaub der Hauptgrund ist das man in Österreich und in Deutschland sich gegenseitig einfacher beleidigen kann ohne großes Trara auszulösen, weil wenn man etwas gegen zB: Türken sagt ist man schnell der Nazi aber untereinander ist man nur der depperte Ösi oder der depperte Piefke! In Österreich und Deutschland wird ja auch in den Medien ohne Probleme das Amerikanische Volk zu 90 % als fette Idioten dargestellt.
Die Schweizer sind seit 700 Jahren miteinander verbunden und seit über 350 Jahren vom Hl. Röm. Reich getrennt. Das kann man ja nun nicht vergleichen mit einem Umschwenken der Meinung innerhalb von einem Jahrzehnt. Das Gefühl der Deutschen, ein Volk zu sein, ist ja viel jünger als der Bund der Eidgenossen.
Die Deutschen sind den Österreichern wohl als Urlauber willkommen... aber schon wenn's darum geht, sie in Österreich studieren zu lassen, gibt's Stunk. Dieses gegenseitige Necken ist ja auch schon älter ("Piefke" ist ja eigentlich der österreichische Kosename für die Preußen); diese Ablehnung, sich selbst als Deutsche zu sehen, ist dagegen jünger.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Markennamen mal außen vorgelassen:

Sollte man das Wort "Gold" oder "Medium" nach Dreiser (ist eine Mineralwassermarke) mit einem Bindestrich zusammenschreiben oder beschreibt das Wort danach nur mehr das bestimmte Dreiser? Bei Sion-Kölsch würde ich trotz des Markennamens, es imemr so schreiben, da es nun aml ein Kölsch von Sion ist. Noch was: Kann man sagen das Kartoffel-Spezial? (Z.B. auf einer Speisekarte.)
Du meinst also sowas wie "Dreiser Gold" oder sowas? Das mit Bindestrich zu verbinden, würde keinen Sinn machen, da es ja kein Gold der Marke Dreiser ist, sondern lumpiges Mineralwasser.
Kartoffel-Spezial? Kann man schreiben, ja... (Was soll eigentlich diese Faszination mit Bindestrichen? O_o )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Soll ich meinem Kater ein Anti-Zecken-Halsband kaufen?
Ich hab Angst dass er in Büschen oder so hängen bleibt.angsthasi.gif
Dann zwing ihm lieber kein Halsband auf. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15666
Wenn es Videos und Musik sind, dann ist die Alternative zu Super 2009 noch Quick Media Converter.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum hast du dein Informatikstudium abgebrochen (ausser wegen dem blöden Prof)? Das hat doch auch allgemein ne hohe Abbrecherquote, oder?
Ich war desillusioniert. In den letzten Semestern gab's nichts, was irgendwas mit der Praxis zu tun hatte. Die Profs waren eher damit beschäftigt, uns ihre selbst erfundenen Methoden und Sprachen beizubringen, die außerhalb der Uni kein Schwein benutzte, anstatt uns z.B. was über Entwurfsmuster zu erzählen oder uns UML einzutrichtern. In den Seminaren lief's so ab, dass man dauernd 20-Minuten-Vorträge von Kommilitonen hörte, die natürlich nicht sehr in die Tiefe gehen konnten. Nach nem Vortrag über IPv6 weiß man natürlich immer noch kaum was über IPv6, und selbst anwenden kann man das dann noch nicht. Ebenso wenig wie bei PHP und MySQL in Verbindung mit WML (was mein Thema für ein Projekt und einen Vortrag dazu war) - meine Mitstudenten konnten nachher auch nicht besser PHP, MySQL oder WML als vorher. Ganz toll war auch ein Vortrag über Sicherheit im Internet, wo uns erzählt wurde, dass es Möglichkeiten gibt, den Endbenutzern quasi nur Screenshots der besuchten Webseiten zu übermitteln; aber ohne uns zu sagen, wie man das denn nun wirklich praktisch umsetzt und welche Dinge man dabei beachten muss.
Man streifte alles mal oberflächlich, aber im Endeffekt hätte man das Gleiche auch durch das Lesen einer c't-Ausgabe erreichen können. Und das lief halt in den späteren Semestern dauernd ab, außer in den Seminaren zur theoretischen Informatik und zum Design von Schaltkreisen.
Was ich wirklich einsetzen wollte, musste ich mir dann doch selbstständig in meiner Freizeit aneignen, und niemand an der Uni fragte das ab. Meine Bildung hatte also mit den Univeranstaltungen selbst kaum mehr was zu tun. Ich hatte einfach nicht mehr das Gefühl, dass das Studium mir irgendwelche berufsrelevanten Kenntnisse bringen würde.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kriegst du auch Geld fuer die Werbung wenn mein Browser diese blockt?
Nein. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15688
Weil in der 1. Republik einfach niemand daran geglaubt hat, dass das "kleine Österreich" alleine überlebensfähig wäre.
Ach komm, sei ehrlich. Europa liegt in Trümmern, gerade ist der schlimmste Krieg, der je auf der Erde wütete, zu Ende gegangen, und Deutsche wie Österreicher müssen sich mit ihrer Scham und zum großen Teil auch mit ihrer Schuld herumschlagen. Und du willst mir sagen, dass die Österreicher damals nicht dankbar den Knochen aufgenommen haben, die ihre Regierung ihnen hingeworfen hat, und ihr Gewissen beruhigt haben mit den Gedanken: "Stimmt! Wir waren es gar nicht selbst! Die Deutschen haben uns dazu gebracht! Wir sind selbst Opfer! Die Deutschen sind schuld an unserem jetzigen Unglück!"?
Das wäre echt unnatürlich. So ziemlich jeder hat Rechtfertigungen und Entschuldigungen gesucht, warum er so und nicht anders handelte. Und Österreich hatte halt ne richtig dufte Entschuldigung. Ich vermute, wenn man jeden Österreicher fragte, was seiner Meinung nach gegen einen Zusammenschluss von Österreich und Deutschland spräche, würde am Ende ein Hinweis auf den Zweiten Weltkrieg unter den Top 10 der Gründe sein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Angeblich verstehen die da auch Deutsch wink.gif
Hmm... ich wollte das Land lebend wieder verlassen, deswegen wäre mir eine weniger biblisch angehauchte Botschaft lieber wink.gif
Oder reicht es wenn ich da einfach an strategisch günstigen Stellen Hasen aussetze?
So als Vorhut der Army? biggrin.gif
xD
Wenn du welche dabei hast. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopferm

ich werde im Sommer jetzt wohl für 2 Wochen nach Israel fliegen. Hast du irgendwelche Tipps für mich wie ich deine Botschaft da verbreiten kann. Oder um das vorher abzuklären, was genau ist deine Botschaft?
xD
Öhm... Da es bisher keine hebräische Übersetzung der Seite gibt, dürfte das schwierig werden. Die Botschaft? Hm... um es biblisch zu formulieren: "Ich bin der Hase, dein Boss. Du sollst keine anderen Bosse haben neben mir..." biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15687
Das ist eine offizielle Erklärung, die mit der Entwicklung des österreichen Nationalbewusstseins in der Bevölkerung wenig zu tun hat.
Ach nicht? Komisch, wie kommt's denn dann, dass die Österreicher vorher gejubelt haben und heute alles Deutsche doof finden (übertrieben gesprochen)? Muss ja wohl doch irgendwie mit dem Krieg zu tun haben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15685
Ja, weiß ich. Aber zu behaupten, dass dies deshalb entstanden ist, um sich vom Dritten Reich zu distanzieren und eine Opferrolle einzunehmen, halte ich für Schwachsinn.
"Die seit dem 27. April 1945 wieder bestehende Republik Österreich machte ausschließlich das Deutsche Reich bzw. Deutschland für die Verbrechen des Nationalsozialismus verantwortlich. Österreich sah sich in Übereinstimmung mit der Moskauer Erklärung der Alliierten von 1943 als erstes Opfer der Hitlerschen Aggressionspolitik und lehnte daher jede Mitverantwortung für das NS-Regime ab."
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15681
Es gab zu der Zeit weder Österreich noch Deutschland. Oo
Deutschland gab's so nicht, aber es gab immerhin das Erzherzogtum Österreich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15682
Ich glaube, es ist berechtigt zu sagen, dass du absolut keine Ahnung von österreichischem Nationalbewusstsein hast. Du sagst selbst, du warst noch nie in Öösterreich. Und hast du schonmal einen Österreicher getroffen?
Ja, hab ich. Und nu?
Tatsache ist: Die Österreicher waren begeistert von der Vereinigung 1938. Seit dem Auseinanderbrechen des Vielvölkerstaates nach dem Ende des Ersten Weltkriegs war der Wunsch nach Vereinigung mit Deutschland sehr relevant geworden, es wurde ihnen nur unmittelbar nachher nicht von den Siegermächten erlaubt. Als Hitler dann für den Anschluss sorgte, war das so ganz toll für Österreich. Der Anteil an NSDAP-Mitgliedern war in den österreichischen Gebieten auch so hoch wie nirgendwo anders im Reich. Natürlich waren die Österreicher stolz auf Österreich, und? Preußen waren stolz auf Preußen, Bayern stolz auf Bayern usw., und sie konnten trotzdem gleichzeitig stolze Deutsche sein. Das wirkliche "Wir sind ganz anders und wir wollen nie mit den da oben vereinigt sein", das kam so erst nach dem Zweiten Weltkrieg in Mode. Dollfuß hatte sich zwar gegen den Anschluss gewehrt (klar, sein Faschismus hatte eine andere Prägung als der in Deutschland), aber man sollte nicht denken, dass in Österreich generell eine ablehnende Stimmung gegen die Vereinigung mit Deutschland bestand.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#15674
Bayern gehört im Grunde genommen ja auch eher zu Österreich als zu Deutschland. Oo
Ich glaub, viele Bayern wären lieber ganz eigenständig, anstatt zu Deutschland oder Österreich zu gehören. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich kann nicht einschlafen, hast du da vielleicht einen nützlchen Tipp?
Ich guck dann immer fern, bis ich umfalle. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren