Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41552 Fragen gestellt, davon sind 14 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


Es ist halb sechs Uhr morgens! Wie du sicher sehen kannst, ich hab jetzt den Versuch nach 7,5 Stunden aufgegeben einzuschlafen, deshalb frag ich mich was macht Meister Klopfer wenn er nicht einschlafen kann???
Fernsehen, bis ich dann doch müde werd. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von dem Film "Religulous" ?
Ich bin der Meinung es wurde langsam mal Zeit das so ein Film erschienen ist.
Ich hoffe es gibt nach dem Film keinen Anschlag auf Bill Maher ... es gibt sicher einige die ziemlich gereizt auf den Film reagieren.
#14418
Vielleicht hilft ihm ja, dass er sich mit mehreren Religionen beschäftigt hat. Hätte er nur Moslems aufs Korn genommen, wäre er sicher in größerer Gefahr.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14652
Das stimmt aber nicht. Das würde nur stimmen, wenn ich nur mit ja oder nein antworten könnte. Ich sage aber: "Das kann ich nicht wissen, nciht mal tendenziell und treff deshalb keine Aussage darüber" oder kürzer "Die Frage ist belanglos."
Gerade bei den Äpfeln zeigt sich das doch: Selbst, wenn man weiß, wie Äpfel schmecken, kann man durchaus ne neutrale Meinung dazu haben. Ich find z.B. Wasser weder lecker noch widerlich. Und gerade in solchen Gebieten, die mit Wissenschaft nichts mehr zu tun haben (also das ganze transzendentale Zeugs wie eben Gott) gibt es kaum binäre Entscheidungsmöglichkeiten. Das ist schließlich keine Mathe, in der ne Lösung nur richtig oder falsch sein kann...
Die Frage lautet ja nicht, ob es einen Gott gibt, sondern ob du an Gott glaubst. Und man sollte eigentlich schon wissen, ob man glaubt. kratz.gif
Es ist halt wie mit der Frage, ob man irgendeinen Prominenten mag. Wie soll man ihn mögen, wenn man ihn nicht kennt? Wenn man auf die Frage mit "nein" antwortet, weil man den Prominenten nicht kennt, dann ist das doch vollkommen korrekt. Das Gegenüber mag den Eindruck bekommen, dass du dem Prominenten ablehnend gegenüber stehst, aber dann interpretiert er die Antwort falsch, denn die Frage hast du ja im Wortsinn richtig beantwortet.
Man könnte die Glaubensfrage ja auch so formulieren: Würde dir etwas fehlen ohne Gott? Und das ist eine Frage, die auch Agnostiker eindeutig beantworten können sollten. Es geht nämlich nicht um Gott bei der Frage, sondern um die Person.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14611
So wie ich das verstanden habe, beginnt sie nicht nur "für uns" erst beim Urknall. Die Dimension "Zeit" ist erst mit dem Urknall entstanden. "Vor" dem Urknall ist nicht nur unmöglich zu messen, es ist sogar "falsch" danach zu fragen, weil es einfach kein "davor" gibt. Das ist ungefähr so, als würde man fragen, warum was bei natürlichen Zahlen zwischen der 1 und der 2 liegt.
Mir scheint, du hast nicht so ganz verstanden, was ich ausdrücken wollte. Mir ging es darum: Wenn ein Universum sich in einem Big Crunch zusammenzieht, so dass dann alle Energie in einem Punkt vereint ist, hört die Zeit auf. Wenn diese Konzentration dann wieder explodiert, startet die Zeit von vorn. Wenn man so einen Verlauf als Theorie annimmt, dann gibt es natürlich eine Zeit irgendwann vor dem Urknall (nämlich bis zum Zusammenziehen aller Energie zu einem Punkt) und eine Zeit nach dem Urknall (ab der rapiden Expansion), aber dazwischen kann man keine Zeit feststellen und daher auch keine Kontinuität zwischen der Zeit vor dem Urknall und der Zeit nach dem Urknall sehen.
Man hat also die Zahlen 1 und 2 und weiß, dass die 2 nach der 1 kommt, aber man kann nicht sagen, wie viele (reelle) Zahlen zwischen 1 und 2 kommen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14648
Ich finds eher traurig, dass du Agnostikern hier dauernd unterstellst, sie wären unentschlossen und feige. Man kann als Agnostiker durchaus gleichzeitig Atheist oder Theist sein, das schließt sich nicht aus (hab ich auch schon mal geschrieben) und das ist nebenbei auch die anerkannte Definiton von Agnostizismus. Und selbst, wenn jemand n unentschlossener Agnostiker ist (also sich nciht auf eine der beiden Alternativen festlegt, weil es eben für beide keine Indizien gibt), hat das noch lange nichts mit Angst zu tun, sondern eher mit Rationalismus. Wenn dich jemand fragt, ob du glaubst, ob Äpfel Obst sind oder nicht und du nie n Apfel gesehen hast und keinerlei Möglichkeiten, etwas über Äpfel heruaszufinden, entscheidest du dich also für eine Alternative und nennst die ängstlich, die einfach sagen "keine Ahnung, woher soll ich das wissen?"?
Tschuldigung, aber das kommt mir gerade ziemlich engstirnig vor und sieht nach Schwarz-Weiß-Denken aus.
Okay, ich nehme die Sache mit dem Apfel mal auf: Wenn du nicht weißt, was Äpfel sind, kannst du nicht sagen, dass dir Äpfel schmecken. Also bist du kein Apfelliebhaber. Du findest vielleicht die Leute blöd, die auch keine Apfelliebhaber sind und behaupten, Äpfel würden bestimmt scheiße schmecken, obwohl sie selbst nie einen gegessen haben. Aber irgendwie sitzt du ja doch mit ihnen in einem Boot. Du kannst nicht sagen, dass du ein Apfelfreund wärst.
Diese Sache sehe ich deswegen schwarzweiß, weil sie meiner Meinung nach schwarzweiß ist. Glaubst du an Gott? Wenn du nicht ja sagst, bist du für mich ein Atheist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du gleich zwei Werbekunden an Bord gezogen?
Ich hab mich bei so einem Werbedienstleister angemeldet, wo man sich quasi bei den Betreibern der Kampagnen bewerben kann. Bei Vodafone und Adultshop wurde man sofort freigeschaltet, aber es gibt noch offene Bewerbungen für zwei weitere Werbekunden. Wie viel dann im Endeffekt dabei herauskommt, weiß ich nicht. Mit einfachen Klicks krieg ich jedenfalls nix, also brauch ich mir wohl auch keinen Kopp um angeblichen Klickbetrug machen.
Viele Firmen wollen aber gar keine Kampagnen bei Leuten, die ein bisschen deftiger schreiben, also fallen viele schon mal weg, die eigentlich passen würden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wenn andere mich fragen, was ein Agnostizist ist, und ich keine große Lust habe, es zu erklären, dann sag ich auch immer einfach "ne Abwandlung des Atheismus". Es ist letztlich imho eine Kleinigkeit, nur gibt es ja leider diese Atheisten, die wiederum behaupten, es würde unter keinen Umständen Gott geben(eigentlich ist das auch mWn die Definition des Atheismus). Und zu denen möchten wir nicht gezählt werden.
Na ja, aber das ist wie bei Christen, da gibt's auch solche und solche.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Der Sinn, der hinter dem Agnostizismus steht, ist einfach, dass wir nicht die letzten Fragen des Seins (Gibt es einen Gott? Was passiert nach dem Tod? Wenn es keinen Gott gibt, wie ist unsere Welt dann entstanden?) klären werden können. Wer behauptet, zweifelsfrei zu wissen, ob es Gott gibt, der lügt. Natürlich, in bestimmten Szenarien wäre es hochwahrscheinlich (wenn z.B. "Gott" sich zeigen würde und allerlei Sachen anstellt; aber selbst dann kann man nicht sicher sein, dass es doch eine andre Erklärung gibt) , aber, und das ist das Wichtigste, nicht einmal das ist nach dem derzeitigem Wissensstand auch nur ansatzweise gegeben (außer, man glaubt Herrn Todoroff). Das die meisten (einschließlich mir) dabei wie Atheisten handeln, ist irrelevant, da man, nach dem wissenschaftlichen Prinzip von Ockhams Rasiermesser, bei zwei gleichwahrscheinlichen Theorien, nach dem handelt, mit welchem es sich einfacher arbeiten lässt.
Wenn es sich um Fragen handelt, die wir eh nicht beantworten können, ist der Sinn, unentschlossen zu sein, ja eher begrenzt. Ich hab ja nichts gegen Agnostiker. Aber dass sie sich zwischen Atheisten und Gläubigen stellen wollen, als wenn sie Angst davor hätten, zu Atheisten gezählt zu werden, das finde ich doch eher traurig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Gibt es einen Spruch, oder Sprüche, die du gar nicht ausstehen kannst?

Es stimmt zwar: "Trau keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast" (ja, ich weiß unter "Zahlenspielereien" ist er auch zu finden, aber du benutzt ihn anders), aber mittlerweile hasse ich den Spruch regelrecht, weil ihn jeder meint altklug in Foren oder in Newskommentaren zu benutzen. -> Soll dort einfach nur unterstellen, dass der Gesprächspartner saublöd und absolut naiv ist.
"Die Ausnahme bestätigt die Regel" kann ich nicht ausstehen, wird nämlich auch immer falsch benutzt. Da wird immer so getan, als wenn eine Behauptung durch etwas gestützt wird, was der Behauptung widerspricht, als wenn man sich gar nicht um den Widerspruch kümmern müsste. Der Spruch ist ja eigentlich anders gemeint.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was würdest du machen wenn du morgen/heute haufenweise Fächer hättest in denen du geprüft wirst aber keinen Plan hast >.<
Noch versuchen, mir möglichst viel ins Kurzzeitgedächtnis reinzukippen. urx.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Suchst du immer noch oder schon wieder Material für Klopfer Lästert? Auf die Gefahr hin, dass der Stapel an zu bearbeitenden Büchern und DVDs schon viel zu groß ist, möchte ich bitte noch "Knowing" hinzufügen.
Komme gerade aus dem Kino und der Film passt eindeutig in die "Krieg der Welten"-Kategorie. Noch dazu unglaublich berechenbar und lächerlich von der ersten bis zur letzten Szene.
Dürfte vermutlich noch zu neu sein für KL. unsure.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Gehen dir "Die Ludolfs" (du weisst schon, die 4 Brüder vom Schrottplatz) grad in den Medien auch so tierisch auf den Sack?
Die Ludolfs selbst weniger, die scheinen ja ziemlich harmlos zu sein und können ja nix dafür, aber ich verstehe den Hype nicht. Die Sendung ist ziemlich langweilig, daher kapiere ich die Faszination nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hättest du nicht Lust einen
"Zufall"-Button bei den Kolumnen einzubauen? ich kann mich nämlich oft net entscheiden welche ich lesen will...
Wäre vielleicht ein Gimmick nach dem Neudesign.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14608 also sport ist von der definition her alles was einem schweißperlen verursacht und man sich im prinzip schenken könnte? huh.gif
(schach kann man sich im prinzip zwar schenken weil größeren mehrwert aber ins schwitzen kommt man eher weniger; die arbeit im stahlwerk versurcht zwar schweißperlen aber kann man sich zwecks brötchenerwerbs nicht schenken ==> beides kein sport)
Ja, das kommt so in etwa hin. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14631
das wasser wäsrig ist liegt möglicherweise in der natur der sache (ich kann mich da aber auch irren).
wenn man das dann als gepimptes wasser ansieht ändert sich die betrachtungsweise von halbleer auf halbvoll :>
Ich denke dann eher an Abwaschwasser... unsure.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14614
magst du auch keine normalen ohrringe? fragehasi.gif
Die sind okay, allerdings macht das Knabbern an Ohrläppchen mehr Spaß, wenn sie nicht drin sind. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14627 Das ist so nicht ganz richtig, etwa gehören die Makkabäerbücher nicht zur Lutherbibel.
Du meinst die Apokryphen? Ich hab aber eine Bibel von 1933 in der Lutherübersetzung, herausgegeben von der evangelischen Kirche, und da sind die Apokryphen drin.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14621

Klasse,wenn dann ein Freund von mir bezweifelt,dass mein IQ wirklich >110 beträgt,sag ich,ich hab deine Erlaubnis!biggrin.gif

Zu der noch nicht gestellten Frage:Wollte eigentlich nur mal gucken,was dann passiert...^^
Hm,ob dann alle deine Fans gespannt vor dem PC sitzen und unbedingt diese Frage erwischen wollen?^^
Ich befürchte das mal ganz stark. urx.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14630
Wenn du meinst, dass jeder Mensch als Atheist geboren wird, wie sollen dann die Religionen und der Gottglaube allgemein entstanden sein?
Wenn man etwas älter ist, aus seiner steinzeitlichen Hütte heraustritt und nach einigen Tagen sieht, wie der Himmel grollt und ein Blitz in den Baum vor der Hütte einschlägt und ihn in Brand setzt, dann kann man sich das erstmal nicht anders erklären als mit einer höheren Macht, die Blitze schmeißt. Und dann fragt man sich, warum diese höhere Macht wütend sein könnte und Blitze schmeißt. Dann fällt einem vielleicht ein, dass man am Vorabend irgendwas anders gemacht hat als sonst, und leitet dann so ab, dass es diese Tätigkeit war, über die diese höhere Macht wütend ist. Und ebenso läuft das dann mit positiven Sachen. Dass man viel Glück bei der Jagd hat, bringt man auch in Verbindung mit einer höheren Macht, und das könnte dann daran liegen, dass gestern Abend versehentlich eine Keule Fleisch verbrannt ist, weil niemand aufgepasst hat. So könnten dann Tieropfer entstehen. Als steinzeitlicher Mensch (und auch noch später) sind die Möglichkeiten begrenzt, mit denen man seine Umwelt erforschen und gewisse Phänomene erklären kann, insofern ist es da kein Wunder, dass man irgendwie darauf kommt, dass diese Phänomene durch einen Gott verursacht werden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14632
Ist ja eigentlich auch völlig sinnlos, sich zu Ostern was zu schenken.

Wusstest du, dass es jetzt Corel Paint Shop Pro X kostenlos gibt?
Nein, wusste ich nicht. doofguck.gif Die 7er-Version von Paint Shop Pro (noch von Jasc, nicht von Corel) hatte ich ganz lieb gewonnen, aber danach eroberte Photoshop mein Grafikherz.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14617

Versteh ich ja auch nicht xD Ich wollte nur erläutern warum wir trotz der Erlösung noch Sünder sind. Wenn wir keine Sünder wären wär die Kreuzigung ja umsonst gewesen. Also geht Gott auf Nummer sicher und erfindet die Erbsünde biggrin.gif
Ah! Man erfindet also eigens ein Problem, damit die Leute die Lösung kaufen, die man dafür anbietet? Ist ja richtig kapitalistisch. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du ein Lebensmotto?
Eigentlich nicht. Es gibt zwar lustige Sprüche, denen ich beipflichten würde, aber es ist nicht so, als würde ich gezielt nach denen leben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14622
Schraubenzieher reinhauen (Sollte sauber sein^^), Wasser rauslaufen lassen und dann versuchen entlang einer Bruchline den Schraubenzieher nochmal reinzuhauen, dan Spaltet sich das Ding quasi schon von selbst auf...

M.M.n. viel zu viel Arbeit für etwas, was man auch in der Tüte kaufen kann(die bekommt man ohne Werkzeug auf biggrin.gif)
Vor fünf Jahren hatten meine Freundin und ich versucht, so ein Ding aufzukriegen, und dabei haben wir einen Schraubenzieher geschrottet. Die Nuss war echt hart. X_x
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14614
Ist keine Haut, sondern Knorpel biggrin.gif
Und eigentlich mehr wie ein Ohrring... Gibt's bei euch eigentlich was zu Ostern? Also Schokolade oder kleine Geschenke?
Aber du hast doch Haut über dem Knorpel, oder nicht? kratz.gif
Dieses Jahr gab's offiziell nix (außer ein paar Süßigkeiten im Schrank). Sonst halt immer ein paar Schokoladenosterhasen, Marzipaneier (oder Ü-Eier), gefärbte Hühnereier und sowas. Materielle Geschenke, die nicht zum Mampfen waren, sind bei uns in der Familie zu Ostern nicht üblich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie findest du Orangensaft mit Mineralwasser?
N bisschen wässrig, oder? kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Agnostiker zu sein ist definitiv mehr als nur "nicht glauben". Atheisten meinen es gäbe keinen Gott, während Agnostiker zwar nicht glauben und nicht wissen, aber die Möglichkeit der Existenz nicht als nicht gegeben hinstellen. Es hat nur keine Relevanz und ist auch nicht nachweisbar.
Sie verneinen eben nicht die Existenz eines Energiewesens, dass tolle Sachen kann.
Da unterscheiden sich unsere Definitionen. Ich meine, jeder Mensch wird als Atheist geboren. Ein Baby kann sich aber keine bewussten Gedanken um einen Gott machen. Es kann nicht "meinen, es gäbe keinen Gott". Nach meiner Definition, die allein auf dem Glauben oder dem Nichtglauben an Gott beruht, sind Agnostiker einfach eine Art Atheisten. (Douglas Adams bezeichnete sich mal als radikalen Atheisten, um sich von den Agnostikern abzugrenzen.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.youtube.com/watch?v=OZdOr8T-RMo wat sachste dazu? wink.gif
urx.gif Ist ja widerlich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer,

Findest du auch, dass die Kirche Judas heilig sprechen sollte? Weil ohne seinen Verrat wäre Jesus nie gekreuzigt werden können (Kein Kreuz mehr) und es hätte ergo auch keine Auferstehung geben können. Also hat die Kirche ihre Jetztige Form doch eigendlich Judas zuzuschreiben, oder?
Es gibt sogar christliche Kleinkirchen, in denen Judas verehrt wird, weil er Jesus als Einziger verstanden hätte und ihm bei der Erfüllung seiner Aufgabe geholfen hätte. Bei den großen Kirchen kommt der Gedanke aber nicht ganz so gut an. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Stützen sich die Katholiken und die Evangelen auf die gleiche Bibel?
Ja. Die Kanonisierung war lange vor Luther abgeschlossen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du das Spiel "Hoppladi Hopplada" von Zoch?Da muss man sich Hasen erwürfeln.
Nein, kenn ich nicht. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14592

leicht muskellöse kerle, die aber immer noch schlank sind, sind wohlgeformt. und manche sind in der hose sehr sexy. du kannst doch nicht einfach gegenteiliges behaupten.
Ich finde sie nicht wohlgeformt oder sexy. unsure.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
hi Klopfer,
was würdest du einer guten Freundin antun die eigentlich vor vier Stunden bei dir aufkreuzen wollte um fürs Abi zu lernen und Crepe zu essen, und nicht ans Handy geht?

PS: Ich ess den Scheiß jetzt selber...so zufrieden.gif
Den Scheiß selber essen? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du paraplüsch?
Ja. Ist süß.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie zur Hölle krieg ich die dämliche Kokosnuss auf, die hier vor mir auf dem Tisch liegt?
If you had a hammer...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14528

Hm...Nja,dann bin ich ein Freak,solange ich deine Seite weuterhin beaugapfeln darf...biggrin.gif

#15000
Worum meinst du,wird es in dieser Frage gehen?biggrin.gif
Darfst du. biggrin.gif

Vermutlich wird es irgendwas sein, was mich diese Frage löschen lässt. urx.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14592 alle kerle AUSSER klopfer natürlich zufrieden.gif
Danke. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hälst du von diesem Spiel?

http://leonkoehler.mybrute.com/
Muss ich das ausprobieren? (Komisch, sowas ähnliches gab's 2001 schon mal... O_o )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14572

Er hat die Menschen in dem Sinne nicht "erlöst", er hat lediglich dafür gesorgt, dass sie vergeben werden. Darum kommen auch alle bösen Evas und Adams in den Himmel smile.gif Sünde ist es trotzdem^^ (lass dir das von einem logisch denkenden Christen sagen, wir sind selten! biggrin.gif)
Ich verstehe aber immer noch nicht, warum das Sünde sein soll. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bei mir in der Klasse ist so ein Typ, der mich aufs übelste beschimpft. Ich bin ja nicht so empfindlich, was das betrifft, aber was der zum Teil zu mir sagt... zensur.gif
Es hilft nichts, zu petzen,sowie zurückzuschnauzen oder ihn einfach zu ignorieren. Er macht einfach weiter. Jetzt weiß ich nicht: Soll ich ihm einfach eins aufs Maul hauen? Ich hab zwar nur mehr gute 13 Wochen mit ihm, aber ich bin so kurz vorm explodieren.
Ich weiß ja nichtmal, was er gegen mich hat. schnueff.gif

Was würdest du in so einem Fall machen? fragehasi.gif
Wäre es möglich, heimlich in seinen Rucksack zu pinkeln? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14593
Warst du nach dem Text auch so geschockt?
Ich finde es schon krass, dass Leben zerstört werden, weil sie eine Spammail bekommen haben. Sind die technischen Möglichkeiten wirklich so ausgefeilt?
Würde ja zur Friede-Freude-Eierkuchen-Republik passen das zu ignorieren.
Leben werden schon allein durch den Verdacht zerstört, mit KiPo oder Kindesmissbrauch etwas zu tun haben. Deswegen trauen sich viele Männer ja nicht mal mehr, irgendwo allein mit nem Kind zu sein, weil sie Angst haben müssen, dass das in eine Hexenjagd ausartet. Vor zehn Jahren war es sogar noch so, dass auch ein Ermittlungsverfahren gegen die eröffnet wurde, die Internetseiten mit KiPo bei den Behörden meldeten (was die Bereitschaft zur Meldung natürlich nicht gerade erhöhte).
Die technischen Möglichkeiten, die da im Text beschrieben werden, sind gar nicht einmal so wahnsinnig fortschrittlich, diese Methoden kann man schon seit vielen Jahren einsetzen; die entsprechenden Kreise hatten also auch jede Zeit der Welt, alles zu verfeinern und zu optimieren. Das sind auch keine obskuren oder geheimnisvollen Techniken, nicht einmal offene Geheimnisse unter Internetexperten. So wie Autoexperten wissen, dass alte Ladas gerne rosten, so wissen einigermaßen versierte Internetleute zumindest grob, dass solche Dinge möglich sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14585
Hm naja... aber mit 13? Spielt man da nicht noch mit Pokemon und putzigen Tierchen und... ja okay, die Jugend ist versaut, schon verstanden ohmy.gif

#14599

Aber guck doch mal:
sexy goth
Das is doch sexy biggrin.gif

Ich bekomm am Freitag mein Helix gestochen (sowas hier: klick)
Freust du dich für mich? Bzw was hälst du von Ohrenpiercings?
Öhm... also ich wollte mit 13 schon ganz gerne Ferkelkram mit Mädels treiben. unsure.gif Und da war ich auch nicht alleine.

Ich selbst mag Piercings nicht so. Wenn andere sie mögen, sei es ihnen gegönnt, aber ich find undurchstochene Haut einfach schöner.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wo unten irgendwas von Kunstfiguren stand:

Was hältst du von Olm in seiner Rolle als Luise Koschinsky?
Ganz lustig. Als Iff find ich ihn aber noch lustiger.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
gibt es einen unterschied zwischen der bedeutung der wörter "kriegen" und "bekommen"?
Nun ja, man kann "bekommen" z.B. auch in der Phrase "Fisch bekommt mir nicht" verwenden, wo etwas ganz anderes heißt; und "kriegen" bedeutete ursprünglich, dass man etwas erstritten, erkämpft hat (die Verwandschaft zu "Krieg" sieht man ja noch), aber im Wesentlichen sind sie im Sinne von "etwas erlangen" heutzutage bedeutungsgleich. Die Konnotation erscheint mir etwas anders, "bekommen" klingt in meinen Ohren etwas gehobener als "kriegen".
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14597
Zur Frage:
Also mit Atomen war beim Urknall noch gar nichts. Dafür war es da viel zu heiß. Beim Urknall hatte man die komplette vierdimensionale Raumzeit in einem Punkt konzentriert und verdammt viel Energie dadrin. Und dann haben sich die Dimensionen schlagartig ausgedehnt. Nach einer "Ursache" oder etwas, was "vor dem Urknall" war, kann man gar nicht fragen, weil es ein "vorher" gar nicht gab. Die Zeit ist erst mit dem Urknall entstanden.
So ist zumindest - wenn ich das richtig verstanden habe - das momentane Verständnis des Urknalls.
Ja, das stimmt soweit. Zeit definiert sich durch Veränderungen, aber da wir keinerlei Veränderungen "vor" dem Urknall messen können (und zwar für immer), gilt natürlich, dass die Zeit für uns erst mit dem Urknall beginnt und es kein "vor dem Urknall" gibt. Allerdings gibt es natürlich trotzdem Theorien, wie es zu so einer Zusammenballung von Energie kommen kann (wie z.B. ein Big Crunch).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Schau dir das mal an! Hab ich im Stern entdeckt - Ich war schockiert!
ohmy.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du Twitter genau dumm/sinnlos wie ich? Ich meine, als würden MySpace und Co nicht schon reichen ...
Ich verstehe Twitter nicht so recht. Mitteilungen auf 140 Zeichen zu begrenzen könnte ich bei anderen Blogs ja auch, also füllt Twitter eigentlich eine Lücke, die gar nicht existierte. kratz.gif
Immerhin nutzt jemand jetzt Twitter, um mittels einem an seinem Bürostuhl angeschlossenen Gassensor der Welt mitzuteilen, wann er zuletzt gefurzt hat.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
*hehe*
Ich bin auch total unsportlich, hab aber jezt DEN perfekten Sport für mich gefunden! xD
Ich lerne Segelfliegen! Wäre das nicht was? Das ganze Wochenende schön in der Sonne liegen und ab und zu mal ne Platzrunde drehen... Ich finds toll! xD
Allerdings hättest du dann wenig Zeit für neue Updates - also lieber doch nicht! xD

Hier musste ich übrigens heute morgen an dich denken! xD Süß ne? biggrin.gif
Das ist dann aber kein richtiger Sport. biggrin.gif (So wie Schach, ist auch kein richtiger Sport. XD )

Knuffig. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
liebe grüße aus kanada smile.gif
warst du schon einmal dort?
Oh, lieben Gruß zurück! ^^
Ich war leider noch nie in Kanada, würde aber gerne mal hin. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14532 danke jetzt hab ich ihn auch...
www.youtube.com/watch?v=7SCt8JPAkgU biggrin.gif
biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#14584
Da muss ich widersprechen. Diese ganzen "Beweise" der Unmöglichkeit Gottes mit Paradoxa usw. sind völlig sinnlos, weil sie die Bedeutung des Begriffes "Allmacht" außer Acht lassen.
Wenn es einen allmächtigen Gott gibt, dann kann er alles, auch außerhalb der Grenzen der Logik. Die Antwort auf die Frage "Wie kann ein Gott einen Stein erschaffen, den er nicht mehr heben kann?" lauten dann ganz simpel:
Indem er es tut. Danach ist er weiterhin allmächtig (er kann auch den Stein jederzeit anheben), aber er kann den Stein dennoch nicht heben. Jemand der allmächtig ist, kann auch gleichzeitig existieren und nicht existieren, er kann vollkommen schwarz und vollkommen weiß sein usw.. Seinen Möglichkeiten sind durch Logik keinerlei Grenzen gesetzt (so wie auch durch nichts anderes - es sei denn, er will es so).
Und genau wegen dieser Eigenschaft der Allmacht, die Grenzen der Logik zu sprengen, sind jegliche Versuche, die Existenz eines Gottes zu beweisen, zu widerlegen oder auch nur Hinweise für eine der beiden Möglichkeiten zu finden hinfällig und nutzlos (zumal ja auch die Möglichkeit existiert, dass beides zugleich wahr ist - oder keines von beidem).
Deshalb sind auch sowohl die Aussagen "(Ich glaube) Gott existiert." und das Gegenstück irrelevant und beliebig wählbar. Man kann in diesem Fall nicht mal mit Wahrscheinlichkeiten argumentieren.
Und damit zum letzten Punkt: Agnostizismus ist nicht "Atheismus von Leuten, die es nciht wagen, dass offen zuzugeben". Es ist eben die Ansicht, dass man nichts über die eventuelle Existenz eines Gottes aussagen kann und deshalb keine der beiden Meinungen annimmt (was btw. nicht heißt, dass man nicht z.B. den Atheismus bevorzugen kann - die Aussage "Ich weiß nicht/kann nicht wissen, ob es einen Gott gibt" ist ja kein Widerspruch zu "Ich glaube (nicht) an einen Gott.").
Ich hab leider den Eindruck, dass viele Leute (eben auch Atheisten und auch du in gewisser Weise, Klopfer) in der Hinsicht zu dogmatisch denken.
Gott ist also allmächtig, aber den Stein kann er dann trotzdem nicht hochheben? Sorry, aber das wirkt auf mich wie eine sehr bemühte nachträgliche Rechtfertigung, ungefähr so wie bei Star Wars, wenn irgendein armer Autor drei Seiten Grütze schreiben muss, nur weil George Lucas im ersten Film einen Fehler gemacht hat und das irgendwie nachträglich als plausibel hingestellt werden soll. Diese Argumentation erlaubt keinen Erkenntnisgewinn, und daher ist sie absolut unnütz.
Und deine Ansicht von Agnostizismus ist für mich einfach nur Quatsch. Entweder man glaubt an Gott oder man glaubt nicht an Gott. Nicht an Gott zu glauben, ist etwas anderes als zu glauben, dass es keinen Gott gibt. Es gibt Atheisten, die nicht an Gott glauben und glauben, dass es keinen Gott gibt. Es gibt auch Atheisten, die nicht an Gott glauben und sagen, dass sie einfach nicht wissen, ob es Gott gibt. Die nennen sich dann zwar gerne Agnostiker, aber sie sind doch Atheisten. Glauben und nicht glauben ist wie schwanger zu sein und nicht schwanger zu sein. Ob ich nun die Möglichkeit offen lasse, schwanger werden zu können, ändert nichts an der Tatsache, dass ich momentan entweder schwanger oder nicht schwanger bin und nicht irgendwo dazwischen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren