Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41125 Fragen gestellt, davon sind 3 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#12537
Stimmt, die deutsche 2-Euro-Münze ist eindeutig die schirchste von allen. Oo
Am schlimmsten finde ich die 10-Jahre-Euro-Prägung, die jetzt alle Euroländer rausgebracht haben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12534
meinem Freund nach zu urteilen der eine ähnliche Angewohnheit entwickelt hatt ja XD
Solange er sich nicht mit dem Hund streiten musste... biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12537
Ja, die Bundesländerserie IST sehr hübsch. Wurde aber auch erst 2006 eingeführt... Ich hab hier auf meinem Fensterbrett eine wirklich sehr schöne 5-DM-Sonderprägung rumliegen, wenn ich meine Digicam finde, mach ich mal ein Foto...
Ich mag am Euro, dass man halt oft Münzen aus anderen Ländern bekommt. Für jemanden wie mich, der aus finanziellen Gründen nur wenig gereist ist, ist sowas quasi ein Reiseersatz.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12536
Welche Blogs meinst du den damit, also die du nicht magst?
Spreeblick, Basicthinking, Wirres.net... Das sind so typische Beispiele.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12535
Hm, komisch. Vielleicht haben sie irgendwas geändert, ist ja auch schon länger her, dass i8ch das ausprobiert habe... Ändert aber nichts daran, dass ich DM ästhetisch ansprechender fand biggrin.gif
Ich find die fette Henne auf den Eurostücken nicht sonderlich schick, aber die Bundesländerserie bei den 2-Euro-Münzen z.B. finde ich sehr hübsch.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12532
eBaum's zum Beispiel?
Auch, aber in erster Linie denk ich da an deutsche Webseiten, die auch auf diese eBaum-Art arbeiten. Außerdem gibt's ja auch noch bekannte Blogs, die ich auch eher langweilig finde, aber die Lieblinge des deutschen Internets sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12530
Vielleicht ist das Papier anders (z.B. dünner) oder so, ich habs jedenfalls mit 10 Mark und 10 Euro selbst ausprobiert, als der Euro noch relativ neu war...
Hm, ich hab noch einen kassenfrischen 5-Mark-Schein, und wenn ich ihn mit einem kassenfrischen 50-Euro-Schein vergleiche (bankfrische 5-Euro-Scheine landen nie bei mir ^^; ), wirkt der Euroschein eher dicker. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12531
haha ja kann man so sagen, ich vermisse den wie er sich wenn ich KH gezockt habe auf mein Arsch gelegt hatt XD
Du warst sicher bequem. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12529
Okay, wir müssen das anders verpacken. Du musst dich eben abreagieren, indem du die in ihrem Kuhkaff lässt, weil du ansonsten durch die fehlenden Einnahmen so frustriert wärst, dass du an deiner Uni mit einer Wasserpistole Amoklaufen würdest?
kratz.gif Das wäre eine Möglichkeit.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12529
nieder mit den Nichtgläubigen x__x
stört es dich auch wenn sachen von dir nicht zu kenntniss genommen werden bzw von bestimmten personen (bezieht sich jetzt nur auf dein Schaffen)
Es stört mich dann, wenn ich den Vergleich zu anderen Seiten ziehe, die weitaus mehr Besucher haben, obwohl sie qualitativ (meiner Meinung nach) nicht gerade glänzen. :/
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12526
habe ich ja XD nur das der genau so verfressen war wies Frauchen ^^°
^^; Gleich und gleich gesellt sich gern, ne?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12523
Also ich fand die 5-Mark-Scheine toll... Und mir gefallen die DM-Noten und auch das DM-Hartgeld einfach besser als der Euro. Außerdem hat es Markscheinen nichts ausgemacht, wenn sie das eine oder andere Mal mitgewaschen wurden, die Euros verlieren recht schnell ihre Konsistenz und/oder Farbe dadurch...
Die Euros stammen aus den gleichen Druckereien, die sind da nicht groß anders als die DM-Scheine. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12525
Sie lesen weder deine Website noch dein Buch, und deine Klamotten kaufen sie auch nicht. Überzeugt?
Okay, das sind gute Gründe. Aber wirkt das nicht etwas... äh... egozentrisch?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12522
Hier haste den Wikipedia-Artikel. Er wirkt nicht nur so, es ist einer...
Klingt jedenfalls nicht nach einem Film, den ich mir angucken will.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12521 du deckst als genialer undercoverjournalist, der du nunmal bist, einen hochbrisanten skandal mit verstrickungen mehrerer bundespolitiker auf, der rest erledigt sich dann von selbst.
und zuletzt wartet deine army ja immer noch auf ihren ersten einsatz :-/
Wenn ich so daran denke, womit die Bundespolitiker ganz offen durchkommen, dürfte so etwas keinen großen Einfluss mehr haben. urx.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12520

mich hatt mein Hund immer beim essen angestarrt und wenn ich mich so drann erinnere traue ich Tieren auch das zählen zu +___+ ( meine bissen)
Du hättest ihm auch was geben sollen. urx.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12516
Aber du hast doch gute Gründe, die restlichen Einwohner dazulassen, da könnte dir also auch keiner einen Strick draus drehen biggrin.gif
Die guten Gründe wären?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12519

Wolltest du dir nicht mal ne Gitarre kaufen?
Nein. Andere wollten, dass ich mir eine Gitarre kaufe.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12500
Gabs aber bei 5 D-Mark auch... (Ich will die D-Mark zurück O.o)
Ja, aber die 5-Mark-Scheine waren nicht sooo beliebt.
(Warum? Bringt keine Vorteile. Und höhere Preisstabilität hättest du auch nicht.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12487
Zum verfilmten Drogentrip: Haste "Fear and Loathing in Las Vegas" gesehen?
Nein, aber viele Gilliam-Filme wirken auch wie Drogentrips, daher würde mich die Assoziation nicht überraschen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12454 lernen verkehrsünder durch bußgelder?

du solltest eine firma analog zu jugendschutz.net gründen die durch "aufdeckung" und "abmahnung" solcher "verbrechen" ihr geld verdient gründen biggrin.gif
Ich denke, so einige Verkehrssünder fühlen sich schon sehr getroffen, wenn es an ihre Brieftasche geht oder sie gar für einige Zeit nicht mehr fahren dürfen. Ob sie dann aus Überzeugung vorsichtiger fahren oder aus Angst, ist ja dann erst mal egal.

Und wer sorgt für die politischen Grundlagen dafür? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12513
Das is mir auch in meiner ersten Philo (Philo-Nebenfach) aufgefallen, das zwar Philosophen sagen, dass man eigentlich immer nur von sich ausgehen kann, trotzdem versuchen viele die ultimative Wahrheit zu finden ... und sprechen Tieren dabei auch nur die kleinste Form der Sprache ab, da hab ich mich schon ziemlich über die eine Dozentin aufgeregt ... ich finde es doof zu sagen, nur weil Hunde zum Beispiel kein Konzept von einem Bankangestellten haben (is schliesslich ein Konzept aus "unserer" Welt) deshalb können sie keine Sprache haben (war so in etwa das Argument ... sie können ja trotzdem Konzepte von Dingen haben die sie betreffen.

Vorhin habe ich mit meinem MEerschweinchen gespielt und echt überlegt ob sie "weiß" das ich sie anschaue oder ob sowas nicht erkennen kann.
Tiere kommunizieren natürlich miteinander. Ob man das jetzt Sprache nennen will oder nicht, es ist schon ziemlich komisch, ihnen so etwas vehement absprechen zu wollen. Außerdem muss ja ein Tier verstehen, was es essen kann und was nicht und welche Wesen für es gefährlich sein können und welche nicht. Und vermutlich haben Wirbeltiere aufgrund ihres ähnlichen Körperbaus schon einen Eindruck davon, ob wir sie angucken oder nicht. Katzen mögen es ja z.B. nicht, wenn man sie anstarrt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12515 Das ist aber schade.
Vermutlich hab ich auch kein musikalisches Talent, insofern ist das wohl besser so. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Magst du kleine Kinder? Ich nicht!
Kommt drauf an, wie die Kinder sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
ich wollt nie bestreiten, dass du ne schlechte Allgemeinbildung hast, aber manch abstruse Fragen lassen einen doch sicher intensiver nachdenken oder? und ALLES kann man ja gar nicht wissen oder? dann würde das Gehirn doch sicher völlig überlastet sein... he mir fällt grad auf, dass das die 4. Frage in Folge ist wo ich den gleichen Sicherheitscode klicken muss...
Ich merke mir ja nicht, was ich alles vergesse, insofern mache ich mir auch keine großen Gedanken darüber. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12396
Nö, da kämen keine Einwände, ist doch offensichtlich: Die anderen 49999 Einwohner lesen weder deine Website noch dein Buch biggrin.gif
Aber andere, die nicht da wohnen, könnten meine Rettungsaktion bewerten. Merkt man doch auch jetzt, wie persönlich betroffen sich viele von den Morden in Winnenden fühlen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum spielst du eigentlich kein Instrument? zunge.gif
Ich hab mich nie groß für Musik interessiert, ehrlich gesagt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du nicht auch, dass sich Christian Pfeiffer in der aktuellen Debatte mal differenzierter als sonst äußert? Auch wenn er immer noch viel Schwachsinn verzapft.
Als Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=rQrmvlew7bY&feature=related
Ich denke einfach, dass er mit seiner zurückgeschraubten Ausdrucksweise höhere Chancen sieht, seine Ziele durchzusetzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12510
Das Problem, das ich auch bei vielen Philosophen (bzw. P-Studenten ^^) sehe, sie sind der Meinung das sie objektiv "urteilen" und und alles von aussen betrachten, dies ist aber einfach nicht möglich solange man die Menschen betrachtet, da du, wie ich annehme, ein Mensch bist, bist du auch innerhalb des Systems und solange du das bist kannst du gar nicht, so sehr du es auch versuchst, objektiv sein. Zumindest was solche, wie von dir gestellt Fragen angeht.
Jupp. Jeder Mensch ist subjektiv.
Im Informatikstudium haben wir in der ersten Woche (von einem philosophisch sehr interessierten Prof) gelernt: "Man selbst ist das Maß aller Dinge." Man kann nie hundertprozentig wissen, was andere denken, erwarten und glauben, und wird immer eigene Standpunkte irgendwie einfließen lassen, das lässt sich gar nicht vermeiden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
meinst du, dass deine Allgemeinbildung schon stark gestiegen ist durch die Beantwortung der Fragen hier? Oder vergisst du das einfach ganz schnell wieder? ich mein nach Fotos von Mädels zu fragen, die das irgendwo in ner Frage mal geschrieben haben, vergisste ja auch nie XD
Ich hab schon ein bisschen gelernt, aber ich würde es nicht als wirklich starken Anstieg meiner Allgemeinbildung bezeichnen, weil ich vorher schon eine gute Allgemeinbildung hatte.

Vergesse ich wohl, aber ich werd schnell dran erinnert. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
12509 GET
wtf!?
/b/-Tards gibt's halt überall...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12502
Bis jetzt war ich der Überzeugung, dass die Wahrheit unteilbar ist und es nicht mehrere Wahrheiten gibt. Das es dabei tausende verschiedener möglicher Standpunkte gibt, ist dabei klar, aber nur einer von ihnen ist richtig.In einer Diskussion meistens sogar gar keiner, sondern nur einer, der der Wahrheit am nächsten kommt. Das Schwierige ist es, zu diesem einem, richtigem Standpunkt zu gelangen oder ihm wenigstens nahe zu kommen. Und so mein ich das auch mit Gut und Böse: Natürlich sieht jeder alles aus einem anderen Blickwinkel und bewertet es deshalb unterschiedlich, aber es gibt schlussendlich nur eine richtige Wertung, zu der man kommt, indem man es aus allen vernünftigen (Nein, "Gott-will-es-so" gehört nicht dazu^^)Blickwinkel betrachtet und dann den "Durchschnittswert" berechnet. Das das in realen Situationen fast immer verdammt schwer ist, ist auch klar. Hmm, aber da muss ich nochmal drüber schlafen.
BTW: Noch viel Spaß beim Beantworten der andren Fragen biggrin.gif , ehrlich gesagt könnte ich das nicht, besonders bei den richtig sinnlosen Fragen.
Echte Wahrheiten gibt's nach meiner Erfahrung nicht, wenn es um solche philosophischen Dinge geht. Selbst wenn man etwas von allen Seiten betrachtet, kann jede Person noch verschiedene Gewichtungen auf die einzelnen Erkenntnisse anwenden, um zu einem Ergebnis zu kommen. Deswegen zanken sich Leute wohl auch leichter aufgrund unterschiedlicher Überzeugungen als aufgrund irgendwelcher materiellen Dinge.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12450
Das ist Paschto. Keine Ahnung, was der Satz bedeutet, aber ich denke diese Feststellung dürfte dem Fragesteller weiterhelfen.

12509 GET
Okay.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi. Hab dich grad per Strg-F in der Liste der Grimme Online Nominierungen unter allen Namen deiner Website gesucht. Hab ich dich ernsthaft übersehen, spinnt die Liste oder hat dich wirklich kein Leser angemeldet? Sollte dich keiner angemeldet haben, bestätige es bitte denn dann mach ich es, sobald ich deine Antwort habe. Ansonsten.. hab ich wohl Augen wie ein Lachs.
Die Seite steht anscheinend noch nicht drin. unsure.gif Es dürften schon einige angemeldet haben, aber die haben die Liste noch nicht aktualisiert (ist vom 10. März, und ich ab früh am 11. März den Eintrag im Aktuellen geschrieben).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was machst du gerade?
Fragen beantworten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12497
In Ungarn hat man auch die 1- und 2-Forintstücke abgeschafft...und trotzdem hab ich kiloweise Geld hier liegen im Wert von 3 Bieren *lacht*

Achso, noch ne Frage an Klopfer:
Mir fällt gerade keine ein. Hilf mir mal, Klopfer^^
Da war keine Frage. zunge.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was sagst du dazu, dass unser oberster Paranoiker Wolfgang Schäuble gerade das Bundesverfassungsgericht kritisiert hat, dass es sich in seine wohldurchdachten und immer korrekten Gesetzesvorhaben einmischt? (hier der Link der Meldung: http://www.heise.de/newsticker/Schaeuble-kritisiert-Bundesverfassungsgericht--/meldung/134394)
War mir klar. Der Mann ist eine absolute Schande für sein Amt und sollte schleunigst abgesetzt werden. Ihn nicht zu feuern, ist der größte Fehler der Merkel.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12498
Demnach kann ich also, wenn ich einen Artikel vor das zusammengesetzte Substantiv-Wortgebilde setze, dieses mit Bindestrichen schreiben, wohingegen ein Rezept (untereinandergeführte Auflistung) ohne Bidnestriche auskommt?
Du musst darauf achten, dass du den Sinn dabei nicht veränderst. Ein Fünf-Jahre-Gefängnis impliziert etwas anderes als 5 Jahre Gefängnis(strafe).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12495
Naja, du beziehst den Nutzen nur auf das Funktionieren einer Gesellschaft. Ich finde es da sinnvoller den Nutzen auf jede Person einzeln zu beziehen, denn dadurch kann man auch ganze Gesellschaften in gut und böse einteilen, z.B. wenn mehr Menschen unter einer Gesellschaft leiden, als welche davon profitieren, ist es für mich eine "böse" Gesellschaft. Und durch die Definition sind gut und böse nicht mehr kulturabhängig. Und du hast die Frage nur teilweise beantwortet.^^
Das ist wieder so eine absolut subjektive Bewertung. Siehe z.B. Saddam Hussein: Er war (meiner Meinung nach) ein Drecksack, aber unter seiner Herrschaft ging's den Irakern besser, weil er dafür gesorgt hat, dass die religiösen Spannungen nicht zu einem Bürgerkrieg ausarten. Ob jemand von einer Gesellschaft profitiert oder nicht, hängt oft allein vom Standpunkt ab. Auch Leibeigene oder Sklaven könnten als Profiteure einiger Gesellschaften gewertet, z.B. weil sie sozial abgesichert sind und von ihren Herren vor fremden Einwirkungen geschützt werden. Oder nimm den Tibet-Konflikt: Alle prügeln auf China ein, obwohl China die Tibeter aus einer feudalen Gesellschaft befreit hat, in der Sklaverei noch zum Alltag gehörte. Sie haben für Modernisierung und Bildung gesorgt, und hierzulande wird so getan, als hätten sie das Paradies zerstört.
Gut und böse sind Wertungen. Wertungen sind immer subjektiv.

Ich weiß nicht, was du sonst noch von meiner Antwort erwartet hast. "Kannst du mich erleuchten?" oder "Stimmst du mir zu?" - ich denke, beide Fragen habe ich beantwortet.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12499
Ich wusste, dass diese Frage kommt. Ich find's richtig, dass die den weg haben wollen. Vernünftige, seriöse Leute würden sowas nicht machen.
Er hat sich das sicher nicht ausgedacht. Sollte er gefeuert werden, nur weil er sich nicht geweigert hat, als sein Chef sagte: "Mach mal die Werbung für die Serie"?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12486
Ich meine zusätzlich zu den Münzen, nicht stattdessen.
Was sollte das bringen? Wäre doch nur höherer Aufwand.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12479
PRaktisch Print-wirkt verfilmt, nur ein bisschen anders! Aber ich find' das schon richtig!
Was?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Heißt es "100-Euro-Geldstrafe" oder "100 Euro Geldstrafe"? Ich tendiere zum ersteren, da man zwar ein Zahlenwort hat, das sich auf Euro bezieht und eben diese bestimmte Menge hundert angibt, aber eben Geldstrafe der letzte Teil des Wortgebildes ist und man insofern Bidnestriche benutzen müsste. Ich weiß, dass wenn man diesen Fall nun im Adjektivbereich, also z.B "der 50 Kilo schwere Rucksack", betrachtet, komischerweise dort auch die Bidnestriche imemr fehlen. Wäre es denn falsch sie doch zu setzen?
Ist beides richtig. 100-Euro-Geldstrafe ist einfach eine Art zusammengesetztes Substantiv und kann benutzt werden, wenn man generell über Geldstrafen zu 100 Euro redet, also eine Art Kategorisierung der Geldstrafen vornimmt. 100 Euro Geldstrafe ist dagegen so ähnlich wie 5 Jahre Gefängnis oder 100 Gramm Mehl, es wird also durch die 100 Euro ein Maß der Geldstrafe angegeben.
Was den Rucksack angeht, wären Bindestriche falsch. Die 50 Kilo bestimmen das Adjektiv "schwer" näher (also das Maß der Schwere, wenn man es analog zu den 100 Euro Geldstrafe sieht), und konjugierte Adjektive verbindet man üblicherweise nicht mit Substantiven per Bindestrich, da man sie auch als getrennte Wörter wahrnimmt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12486
wie willst du denn dann alle beträge bezahlen können?
In Finnland, der Niederlande und Belgien hat man bestimmt, dass Preise im Einzelhandel auf- oder abgerundet werden auf die nächsten Vielfachen von 5 Cent. Auch Australien hat 1- und 2-Cent-Münzen vor längerer Zeit abgeschafft.
Eine generelle Teuerung gibt's dadurch nicht, weil die Händler lieber die Schwellenpreise aufrecht erhalten (also lieber x,95, wenn sie x,99 nicht mehr machen können).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12495

Für mich klingt die Theorie des Kumpels verdammt nach Rousseau. Nur leider scheint er dabei Rousseaus Theorie von "gut" und die Art, wie ihn die Gesellschaft verdirbt nicht ganz verstanden zu haben.
Aber da fällt mir grad ein: Was hältst du eigentlich von der Theorie, dass die Erziehung eines Menschen im Laufe seiner Entwicklung im Vergleich zu angeborenen Verhaltensmustern immer mehr in den Hintergrund tritt? Ich meine mich da an irgendwelche Zwillingsuntersuchungen zu erinnern. Zufall oder Beweis für die Hinfälligkeit von Erziehung?
Hab davon bisher nie gehört, ich glaub's auch nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Moin, ein Kumpel von mir meint, dass jeder Mensch "gut" geboren wird u. erst durch die Kultur "böse" werden kann, seitdem die so ein komisches Buch im Ethik-Unterricht gelesen haben. Ich dagegen sehe das nicht so, man braucht sich imho nur ansehen, wie Kinder werden, wenn sie Anti-Autoritär "erzogen" werden: Man erklärt ihnen, was richtig und was falsch ist, lässt sie dann aber machen was sie wollen, weil man glaubt, sie würden allein durch Argumente auch das tun; Damit fahren die aber mit Vollspeed gegen die Wand, die Kinder werden kleine, asoziale Tyrannen, die nur sich selber sehen(ja, ich weiß, Ausnahmen gibt es immer). Wenn dagegen Menschen von Geburt an "gut" sein sollen, wie sollen sie dann "böse" werden, indem sie einfach alles machen lässt, was sie wollen? Daran, dass sie einfach nicht wissen, was richtig und was falsch ist, kann es nicht liegen, da ihre Eltern ihnen das erklärt haben. Also scheint es sie einfach nur nicht zu interessieren, da sie lieber einfach machen, wozu sie Lust haben.
Also scheint eher das Gegenteil der Fall zu sein: Die meisten Menschen werden nur dann verantwortungsvoll u. "gut", wenn man sie in jungen Jahren dazu zwingt.
Auch frage ich mich noch, woher der erste "böse" Mensch dann her kam, denn sonst würde es ja eigtl. keine bösen Menschen geben;
Und zum Schluss finde ich es auch einfach unplausibel: Warum sollten menschliche Characktereigenschaften in jeglicher Hinsicht variieren, aus in dieser?
Seine Argumente waren dagegen imho ziemliches Theorycrafting(kA ob man das Wort auch außerhalb von Spielen benutzt, aber mir fällt sonst nichts ein, was es mit einem Wort ausdrückt):
"Die Definition des Wortes "Böse" wird erst durch die Zivilisation gegeben" und Konsorten:
Das seh ich nicht so, Böse und Gut haben zwar viele Grauzonen, aber imho bedeuten sie immer dasselbe, auch wenn bestimmte Zivilisationen sich bestimmte Sachen schönreden/schlechtreden(Der Satz gefällt mir nicht,weil man ihn schnell falsch verstehen kann, wen man möchte, aber ich weiß nicht, wie ichs anders ausdrücken soll, aber ich hoff mal, du verstehst, was ich meine).
Was ungefähr mit "gut" und "böse" gemeint ist, solltest du hoffentlich wissen.
Kannst du mich erleuchten, großer Führerhase? Oder stimmst du mir zu?
doofguck.gif Ich weiß nicht, worauf ich jetzt genau antworten soll. Ich halte beide Sichtweisen für falsch.
"Gut" und "böse" werden durch die gesellschaftlichen Normen festgelegt, es sind Wertungen. Ein Neugeborenes hat keine Ahnung von diesen Dingen und wird von seiner Umwelt geprägt.
Einen allgemein gültigen Begriff von "gut" und "böse" würde ich verneinen. Im Endeffekt hängt es immer davon ab, wie die entsprechende Gesellschaft das Verhalten einschätzt; ob es ihr nützt oder nicht. Manche Verhaltensweisen sind natürlich wichtig für das Funktionieren von größeren sozialen Gruppen - wenn alle sich gegenseitig umbringen und beklauen, können sie nicht von der Gemeinschaft profitieren. Allerdings können Gesellschaften durchaus funktionieren, wenn solche Prinzipien nur eingeschränkt gelten (etwa in Kulturen mit Sklaverei, wo es keine große Sache ist, wenn man seinen Sklaven umbringt, um seine anderen Sklaven anzutreiben). Einen absoluten, allgemein gültigen Maßstab, was gut und was böse ist, gibt es nicht. Man kann das nur im Zusammenhang mit den in seiner eigenen Gesellschaft geltenden und vermittelten Normen bewerten, ist dabei aber nicht objektiv.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
haha krigs nich gesendet^^
O_o Weißt du, wie man Mails versendet?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12484
des is 2 jahre alt^^
(extra altes)wehe des landet hier drin!
doofguck.gif Da ist gar kein Bild.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12479
"... dass Michael Marx nicht mehr öffentlich als Journalist moderiert. Er hat seine Glaubwürdigkeit verspielt, als Journalist ist er nicht mehr tragbar."
Ich glaub es hackt, nich dass ich den Kerl mögen würde, aber sämtliche Bild-Journalisten sind seit Jahrzehnten untragbar und streuen nur Falschmeldungen und wegen sonem Blödsinn den jeder normale Mensch als solchen identifizieren kann, regen die sich auf? Ziemlich hirnrissig find ich..
Und um hier noch ne Frage reinzubringen: Du nicht auch? biggrin.gif

(Übrigends bin ich FÜR Trennlinien wink.gif )
Die ganze Aufregung ist sehr übertrieben, ja.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#12481
Aber wer garnicht wählt, hilft meiner Meinung nach den Rechts - und linksextremen parteien... Deshlab sollte man überhaupt wählen gehen, auch wenn die Wahlprogramme einen nicht unbedingt ansprechen...
Dummerweise hilft man dann den Parteien, deren Wahlprogramme einen nicht ansprechen. Mit den rechts- oder linksradikalen Parteien will eh niemand zusammenarbeiten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren