Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41122 Fragen gestellt, davon sind 0 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


NAT d- c++ u-- a--- L w t+
Was ist der genaue Unterschied zwischen NErds und Geeks(und Otakus du warst doch in japan)
Kennst du den Geek Code? (Das erste n steht bei mir für NERD, da ich glaub ich kein geek sonder eher nerd bin^^)
Den Unterschied zwischen Geeks und Nerds hab ich ja schon angesprochen, daher sag ich dazu nichts weiter. Otakus sind im eigentlichen Sinne Fanatiker, die nun wirklich nur für ihr Hobby leben. (Heutzutage benutzen das viele für normale Manga- und Anime-Fans, aber eigentlich ist es eine schwere Beleidigung.)
Den Geek Code kenn ich, aber mir ist der irgendwie zu nerdig. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11333
Du machst dir ja auch eher einen Kopf, wie man die Linke kritisieren kann, statt die echten Verantwortlichen zu prügeln.
Fakt sollte doch eher sein, auch bei kleinen die Unschuldsvermutung gelten zu lassen. Wie war das in Amiland, wo man Gefängnisse privatisiert hat und dann Richter schmiert, Unschuldige zu verurteilen, um sie voll zu kriegen.
Ich teile nach allen Seiten aus. Ich glaube, keiner kann mir rechtmäßig unterstellen, dass ich Unternehmern, Managern, Bankiers und Politikern in den Hintern kriechen würde, die kriegen auch ihre Prügel ab. Und du wirst ja wohl kaum behaupten, dass es bei den Linken nix zu kritisieren gäbe. (Und ja: Ich denke, diese Kritik sollte sich die Linke auch dann zu Herzen nehmen, wenn sie Grund hat, andere zu kritisieren.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
freust du dich das jetzt endlich die neue dr house staffel läuft?
Och ja, schon. Die Werbung wird wieder nerven. :/
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ach Klopferle, du armer Kerl angsthasi.gif Gings dir wirklich so schlecht? Ich hätte DOCH ein Teepaket schicken sollen oder sowas... Vielleicht ein Klopfer-Army-Süppchenkoch-Vorlese-Und-Händchenhalt-Grippesondereinsatzkommando? wink.gif
Hoffentlich bist du bald wieder ganz gesund! *knuddel*
Ohne Klopfereien sind die Tage doch ganz schön langweilig, und ich glaube, da kann ich für alle sprechen! smile.gif
Hattest du auch ohne Klopfer Army jemanden, der sich um dich gekümmert hat? ó_ò
Meine Mutter hatte mir Tee gemacht und so. War also schon ganz okay.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kannst du mir als /b/-bewandter mensch sagen, was es mit den "Post ends in #[...]"-Threads auf sich hat?
Ist halt nur so ein albernes Spielchen, was die ID-Nummer der Postings betrifft. Irgendwie muss man sich ja die Zeit vertreiben, bis die nächste ID kommt, die auf 00000 endet.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11305
"(in der fünften oder sechsten Klasse, jedenfalls noch in der Grundschule)"

Ging die Grundschule im Osten nicht nur bis zur 4. Klasse? oO
Bildung = Ländersache. "Im Osten" kann man daher so nicht sagen, da gibt's sechs Bundesländer. (Zu DDR-Zeiten gab's keine Unterteilung zwischen Grundschulen und weiterführenden Schulen). In Berlin und Brandenburg geht die Grundschule jedenfalls bis zur sechsten Klasse.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11256
Wäre es nicht besser wenn auf dem dritten Bild ein Häsin ist?
Das wäre ja gleich noch viel vorzüglicher! zufrieden.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopfer, was heißt eigentlich "nandeo" auf Deutsch?
Mfg Lukas
Als ein Wort gibt's das im Japanischen meines Wissens gar nicht. Ohne die Schriftzeichen könnte man nur raten. "Nan de" ist umgangssprachlich "Warum?", aber im Endeffekt kann ich dazu so nix sagen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11345 Hatte Marx also doch recht?
Marx hatte in vielen Dingen recht. Ich finde ja nun nicht, dass alles verstaatlicht werden soll (Privatunternehmen und Konkurrenzkampf haben ihre gute Berechtigung), aber es geht nun mal nicht, dass große Unternehmen ihre Verluste dem Staat und somit dem Steuerzahler aufbürden, aber die Gewinne privatisiert sind. Wenn AGs verstaatlicht werden, sollten die Anteile an die Steuerzahler gegeben werden, so dass die auch Anspruch auf Dividenden usw. hätten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11339 Mach's doch jetzt und teile uns das Ergebnis mit.
Ha, die Japaner sind Spaßvögel. Da kommt von der Aussprache her gar nicht "Christian" raus. biggrin.gif
Erstes Kanji: kyô (lehren, unterrichten, lernen)
Zweites Kanji: to (zu Fuß, Begleiter; leer, nutzlos)
Insgesamt: Kyôto
Bedeutung: Gläubiger, Anhänger einer Religion.
Ich mag die Ironie darin. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer,
wäre sowas
http://www.pcgames.de/aid,677308/Volontariat-bei-PC-Action-PC-Games-Playx-und-X3-Bewerben-Sie-sich-jetzt/PC/News/
eigentlich was für dich?
Interessant wäre es schon, aber ich bin kein sonderlich guter Computerspieler. Ich spiel gerne, aber nicht gut. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du die Geburtsjahre der Webmates entfernt, damit man dir keine Verbreitung von Kinderpornogafie nachweisen kann?
Kinderpornografie sowieso nicht. Jugendpornografie ist das auch nicht (selbst bei denen, die unter 18 sind), aber es gibt so einige Moralnazis, die dann gleich überall petzen gehen müssen, weil *keuch* DA EINE SIEBZEHNJÄHRIGE IHREN BAUCHNABEL ZEIGT! SKANDAL!
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11323 Ist es nicht eher das Spielerlebnis an sich als die Motivation der Programmierer, die jugendschutz.net hier infrage stellen?
Diese starken Einschränkungen, denen ein PC-Spiel zwangsläufig unterworfen ist, sind halt nur ein weiterer Grund, warum solche Spiele schädlich sind.
Diese Einschränkungen sind ja keine spezielle Beschränkung für Computerspiele. Märchen als Literatur funktionieren auch nur mit diesen Rollenverteilungen. Brettspiele funktionieren auch nur mit den eingeschränkten Handlungsmöglichkeiten. Actionfilme und Abenteuerromane funktionieren auch nur, weil für die Hauptfiguren eine Lebensgefahr konstruiert wird (eben über gefährliche Settings wie Krieg oder diktatorische Staaten). Bei Computerspielen plötzlich so zu tun, als wäre das böse, was bei den anderen Medien seit Jahrhunderten anerkannt wird, ist scheinheilig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11278 Willst du damit sagen, dass du die Tätigkeiten Schäubles mit denen der Nazis gleich setzt?
Nein. Die Tätigkeiten Schäubles sind eine Teilmenge der Tätigkeiten der Nazis. Schäuble will bestimmt keine Juden jagen. Aber die Überwachung der Bevölkerung riecht doch stark nach Gestapo.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Gib mal "Train à grande vitesse" in den Google Übersetzer ein^^
Ich weiß, dass es schneller Zug heißt aber dort ist das Ergebnis sehr hilfreich für Leute, die es nicht wissen.
Autsch. Das ist fundsachenwürdig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11304
Ein Fall für die Army?
Die würden aus Rache vermutlich die Staatsanwaltschaften auf mich hetzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,609886,00.html
Wollten wir nicht alle schon mal Arschkriecher sein? biggrin.gif
Süß. Bei einigen Leuten sollte man den Flur so einrichten, damit Besucher schon mal eine mentale Vorbereitung bekommen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11337
Laut Spiegel-Online leben 2,1 Mio. Kinder in Deutschland in Alkoholikerfamilien! Da das Geld für die Kinder bestimmt ist, finde ich die Gutschein-Idee immer noch besser. Richtige Alkoholiker werden das Geld sehr wahrscheinlich eher für Alkohol ausgeben, anstatt ihren Kindern ein vernünftiges Essen zu kochen. (Mal abgesehen davon, dass viele das sowieso nicht könnten!)
Ich hab mal gehört, dass die Beschränkungen solcher Gutscheine von einigen Leuten umgangen werden, indem man von dem Geld wahnsinnig viele Wasserflaschen kauft, die auskippt und zurückbringt und dann das Pfandgeld für Alkohol ausgibt. Das ist natürlich enorme Verschwendung, aber Alkoholiker werden wohl durch solche Gutscheine nicht davon überzeugt, mehr für ihre Kinder zu tun. Wenn jemand keinen Stock hat, schlägt er halt mit der Hand, so ist das nun mal.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Sagst du "Zimt und Zucker" oder "Zucker und Zimt"? Ich sag immer "Zucker und Zimt" und werd dann komisch angeguckt, weil sonst alle "Zimt und Zucker" sagen. Dabei ist das doch faktisch falsch, weil es mehr Zucker als Zimt ist. Wie siehst du das?
Ich sag "Zucker und Zimt", ich finde, das klingt besser. Die Reihenfolge dürfte von der Bedeutung her egal sein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
JuSchG = Jugendschutzgesetz?
Ja.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11346
Ich dachte immer, dass wäre ungefähr dasselbe. Wo liegt denn dann der Unterschied zwischen Geek und Nerd?
Die Definitionen unterscheiden sich natürlich oft, je nachdem, wen man fragt. Geeks haben zumeist technische Interessen und Fähigkeiten und können Dinge erledigen. Geeks sind die Leute, die man in der Schule auslacht, aber unter denen man später arbeitet. Geeks haben ein hohes Maß an Selbstironie und sind daher cool.
Nerds sind große Fans von irgendwas (was nicht unbedingt nützlich im realen Leben sein muss), hängen sich mental da voll rein, aber wirklich erreichen können sie so nichts. (Es gibt z.B. Fantasy-Nerds, aber keine Fantasy-Geeks. Es kann zwar Geeks geben, die auch auf Fantasy stehen, aber zu Geeks werden sie nicht durch ihre Liebe zu Fantasy. Außerdem gibt's z.B. Linux-Nerds und Linux-Geeks. Linux-Nerds sind meistens die, die total aggressiv auf Kritik reagieren, weil sie einerseits wissen, dass die Kritik zustimmt, aber andererseits auch nicht die Fähigkeiten haben, um die Kritikpunkte auszuräumen oder zumindest dran zu arbeiten.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum finden die meisten Menschen schwule Männer eklig oder zumindest suspekt, aber lesbische Frauen total scharf? o0
Nun ja, da musst du auch nen Unterschied zwischen Lesben im Film (oder auf Fotos) und Lesben im richtigen Leben machen.
Lesben in Theorie und Praxis
Auf der linken Seite sieht man was Hübsches, und das gleich zweimal. Kein Wunder, dass alle sowas mögen.
Bei Kerlen... nun ja, die sind ja eigentlich fast immer hässlich, haarig und bäh.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11263
Klar, ich wollt dir einfach nur ein paar Vorschläge geben. Rede dir ruhig alles von der Seele, was dir dazu einfällt. Achso, bevor ichs vergess: Herzlichen Glückwunsch das duu wieder mehr oder weniger gesund bist smile.gif
Danke. biggrin.gif Ich hoffe mal, nächste Woche hoppel ich wieder unbeschwert herum.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, da du immer so tolle Definitionen auf Lager hast: Wie würdest du Pervers definieren?^^
Pervers ist jemand, dessen (zumeist sexuelle) Vorlieben so stark von meinen abweichen, dass sie mich zum Kotzen bringen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11342 Siehst du dich selbst als Nerd an?^^
Nein. Als Geek vielleicht, als Nerd nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hälst du von olle Westerwelles Spruch mit der DDR light?
Er ist ein Idiot. (Gut, wussten wir vorher.)
Im Kaiserreich wurde auch verstaatlicht (Eisenbahn z.B.). Und das war für Industrie und Handel eine gute Zeit und auch kein Grundübel.
Was wäre denn die Alternative? Vermutlich Gesetze, die eine Aufteilung eines Konzerns zur Pflicht machen, bevor er zu groß wird, um ihn pleite gehen zu lassen. Ich wette, das findet Westerwelle dann auch scheiße.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wann wurdest du das letzte Mal nach nem neuen Update gefragt?
Ich verdräng das.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Denkst du es ist moralisch vertretbar/verständlich/in Ordnung, einen Kerl, der meine Mutter verarscht hat (beziehungsmäßig) auf sehr böse Art und Weise zu vermöbeln?
Kommt auf das Verarschen an. Fremdgehen? Da ist eine Vermöbelung zwar verständlich, aber wohl nicht in Ordnung. Finanziell ausgenommen? Verständlich und in Ordnung. Allerdings wohl in allen Fällen nicht vertretbar. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11341 Wieso hast du 4 Rechner?
Ich werf meine alten PCs nicht weg, daher hab ich so viel. (Eigentlich hab ich fünf... Einen Pentium IV Tower, einen alten Pentium 500, der nicht mehr benutzt wird, dessen Towergehäuse aber gebraucht wird, weil nur die beiden Tower zusammen genug Fläche oben haben, um meinen Dokumentenkorb halten zu können, einen alten Acer-Laptop von Herbst 2002 mit kaputtem Akku (benutz ich noch für ein bissel Webseitenentwicklung; ein neuer Akku würde aber mehr kosten als der Rechner heute noch wert ist), meinen HP-Laptop von 2005, den ich als Hauptrechner benutze und dann als neuesten mein Acer Aspire One Netbook, das ich in die Uni mitnehme.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Würdest du dir Produkte von Apple kaufen, wenn sie billiger wären?
Ich hatte mal vor einer ganzen Weile mit einem MacMini geliebäugelt, einfach so zum rumspielen und testen. Allerdings hab ich mir das Geld dann doch gespart und heute sind die Dinger total veraltet. Wenn da was Neues kommen würde und ich es mir leisten könnte, würde ich mir eventuell einen holen als Fünftrechner. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11276
NOCH NICHT!
pass ja auf,dass du sie nicht ansteckst! D:
Ich weiß nicht mal, wo ich mich angesteckt hab. urx.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
in dein Buch bekam ich eine widmung mit einem stempelabdruck das ein kanji abbildet
was bedeutet dieses?
Öh... also es soll "Christian" dabei herauskommen (von der Aussprache her). Die Bedeutung hab ich nie nachgeschaut. Ich nehm's mir immer vor, aber mein Kanjilexikon ist fünf Meter entfernt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du etwa krank? :O

(war ne Weile nicht da biggrin.gif)
tozey.gif Ja.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11237
Also wenn hier jemand Missfelder unterstellt, daß er ja die Wahrheit gesagt hat, dann ist er genauso durch den Wind. In diesem Land erhalten 7 Mio Menschen stattliche Stützen von ALG über Hartz IV bos zur Lohnaufstockung (also arm trotz 48 h-Job) Und da darf dieser Typ, der ja auch schon mal die Behandlung älterer Patienten für überflüssig hielt, diese Menschengruppe im Ziel von Clement abklassifizieren und in Schubladen stecken und dann noch Beifall kriegen? Welches Menschenbild haben wir denn in diesem Land. Anstatt den Leuten Arbeit zu besorgen, verspottet man sie auch noch.

Brüderchen, ich wünsche ja deinen Lesern sonst nichts schlechtes, aber die IQ-Sperre unterbieten da einige. Vielleicht sollten sie in 3-5 Jahren, wenn sie aus der Schule kommen, aufpassen, daß sie nicht selbst auf dem Abstellgleis landen. Es erwischt viel mehr Leute aus dem "Mittelstand" als man glaubt.
Im "Freitag" war zu Missfelder schön angemerkt, daß selbst wenn HartzIV-Empfänger Alkohol und Tabak konsumieren (für 15 ? mehr kommt man sicher durch den Monat), sie wenigstens was für den Biinnenkonsum tun. Frau Schaeffer ist nicht mal bereit, 5,9 Milliarden ihres Vermögens in die Rettung ihrer eigene Frima, die aufgrund ihrer Entscheidungen Probleme hat, zu investieren, obwohl ihr mit den verbleibenen 100 Mio immer noch 7000 ? pro Tag zum Leben bleiben würde, bis sie 90 ist.

Wer ist also der Schmarotzer?
Du weißt doch von Kurt Beck, wie man Arbeit kriegt: Haare waschen, Bart abrasieren, fertig. biggrin.gif

Das mit Frau Schaeffer stellst du dir auch ein bisschen zu einfach vor. Die hat die 5,9 Milliarden ja auch nicht auf ihrem Girokonto. Das ist größtenteils gebunden in Firmenanteilen usw. Die kann sie gar nicht alle verkaufen. Erstens würde der Kurs stark absinken, und der Wert wäre dahin, und zweitens nimmt die Dinger in diesem Wirtschaftsklima keiner so massenhaft ab. Wenn ich eine Firma hätte, die zwar 500 Millionen wert wäre, aber 500 Millionen Schulden hat, und mir dann einer sagt: "Ja, du hast doch 500 Millionen, dann bezahle mal", würde mir das auch schwer fallen. Ich könnte meinen Gläubigern dann nur direkt meine Firma geben, aber die wollen die ja auch nicht. Ich stimme dir zwar zu, was die Misswirtschaft angeht, und ich fänd's toll, wenn die Verantwortlichen dafür die Brieftaschen zücken müssten, aber ich sehe auch, dass die nicht so viel Geld parat haben, sondern nur Werte - schon weil die ja selbst ihr Geld wieder investiert haben, um mehr draus zu machen. Viel anderes als Enteignen geht da gar nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11249
Am Ende muß man sich fragen, was ist leichter zu verschmerzen:
1. Wen es etwas nicht gibt, was man sich leisten könnte (unsere Cousine ist jetzt in den Westen gezogen und vermißt Bautzner Senf, Kati-Mehl etc, mir in Bonn fehlt z.B. Bambina-Schokolade oder häufigere Puhdys-Konzerte in der Nähe), wie eben damals Südfrüchte (wobei die manchmal auch nur für Weihnachten gelagert wurden, und die Sachsen kriegten eh nichts ab, da wohnten die meisten ja schon in Berlin)
2. oder wenn man sich etwas, was es gibt, nicht leisten kann, und eben dann auch keinen Ersatz (ja ide Wohlstandsjünglinge wie auch unsere Regierenden können sich das nicht vorstellen, der Andrang bei den Tafeln beweist es), wobei das gerade bei Lebensmitteln schon empfindlich sein kann. (trotz Sarazzin)
Am Ende isses gehupft wie gesprungen. Ob ich nun was nicht hab, weil es das nicht gibt, oder ob ich es nicht hab, weil mir die Kohle fehlt: Ich hab's dann halt nicht. Und oft passiert ja die erste Sache, weil weiter oben die zweite Sache passiert ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11279
Dabei war "In Bruges" wirklich der tollste Film des letzten Jahres.
Wenn du das sagst.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11291
Ist ja wohl kein Argument.

Wenn jemand schon Support für sein Office braucht, dann macht es wohl keinen Unterschied, ob MS Office oder OpenOffice. Die unterscheiden sich nämlich nicht so sehr. (außer der eingebauten PDF-Erzeugung bei OO)
Und wenn jemand für BS Hilfe braucht, dann braucht er immer Hilfe, weil er einfach sowas wie Dateien und Filesystem nicht versteht.

Daß der Privatanwender sich leichter mit MS tut ist evtl verständlich, aber wenn ich schon einen IT-Support habe, dann kennt der sich auch mit Linux/Unix aus, denn Datenbank- oder Webserver für Intranet unter Windows betreiben ist doch krank.

Alle großen Firmen, für die ich tätig bin, haben Unix- oder Linux-Kisten für sowas.

Am Ende wollen die doch bloß alle ihr Solitär spielen.
Du stellst dir das viel zu einfach vor. Mal ganz davon abgesehen, dass OpenOffice und MS Office sich doch genug unterscheiden, um Bedienprobleme hervorzurufen (manche Leute haben ja schon Probleme, sobald die Farben etwas anders sind), gibt es ja auch noch die internen Prüfverfahren in vielen Firmen. Softwareupdates zum Beispiel werden da zuerst ausgiebig getestet, bevor man sie auf alle betreffenden Rechner einspielt. Neben den Updates von Microsoft dann auch noch die von OpenOffice und der entsprechenden Linux-Distro durchzutesten, erhöht den Arbeitsaufwand schon um einiges. Das hat nichts damit zu tun, dass die Software schlecht wäre - ähnlich sieht's bei Firmen aus, die nur Unix-Derivate und freie Software einsetzen: Sobald neue Software dazu kommt, erhöht sich der Aufwand, gerade auch bei neuen Betriebssystemen. Und es ist einfach verschwendete Arbeitszeit, wenn du zwei Programme supporten musst, die beide die gleiche Aufgabe haben.

Und Linux für Server zu administrieren ist was anderes als Linux für den Desktop zu administrieren. Auf Linuxservern lässt du die Serversoftware laufen, aber den ganzen anderen Kram nicht, den man auf einem Desktopsystem hat. Und wenn jemand auch noch so toll dabei ist, den Apache und eine SQL-Datenbank auf einem Linux-Webserver zu administrieren, so sagt das überhaupt nichts darüber aus, ob er auf dem Linuxsystem eines Netbooks Probleme mit WLAN, Audio, Flashplayer oder sonstige Wehwehchen ausräumen kann. Das ist dann nämlich eine ganz andere Baustelle. (Dummerweise begreifen viele Linux-Fans nicht, warum der Erfolg von Linux als Serversystem überhaupt keine Relevanz als Argument hat, Linux auf dem Desktop einzusetzen.)

Dazu kommt noch eventuell speziell programmierte Software, die dann eigens auf Linux portiert werden muss. Sobald das dann z.B. auf angeschlossene Hardware zugreifen muss, ist das unter Linux gleich ein ganz neues Projekt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11320
Die Geschichte ist die, daß die Dame im Vorjahr bei einem Streik mitgemacht hat. Der Filialleiter hat dann irgendwann die Nichtteilnehmer mit eienr Einladung zu einer Feier belohnt und dabei geäußert, man solle doch mal sehen, wie man die loswerden kann.

Dann hat eben diese Verkäuferin 2 Pfandbons, die jemand verloren hat, gefunden und ins Büro gelegt. (Es ist irgendwie fraglich, warum sie die nicht einlösen durfte) Als sie dann selbst Bonn in dieser Höhe mal einlöste, (und bei den festen Pfandpreisen ist das durchaus möglich), stand zufällig ihre Vorgesetzte hinter ihr und die Kassiererin, die von den zurückgelegten Bons gar nicht gewußt haben kann, wollte auch bemerkt haben, daß es die Bons aus dem Büro seien.
Die Schweinerei dabei ist, daß man als Bänker Millionen veruntreuen darf, ohne überhaupt Konsequenzen ziehen zu müssen, während als Arbeitnehmer nur der Verdacht, denn bewiesen ist natürlich nichts, ausreicht.
Der eigentliche Skandal dabei ist, daß die Richterin, die dieses Urteil fällte, selbst Seminare für die Wirtschaft gibt zu Frage, wie man Kündigungsschutz umgehen kann oder unliebsame Mitarbeiter loswird.
Ich find's immer etwas kindisch, mit dem Argument zu kommen: "Die Kleinen hängt man, und die Großen lässt man laufen." Nenn mich zynisch, aber für mich ist es dann gerechter, mehr Große zu hängen, anstatt mehr Kleine laufen zu lassen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11235
Die haben am Weltaidstag auch ihr Publikum aufgeklärt, also könnte deine Version Jugendschutz etwas zu streng sein wink.gif
Wenn die ihr Publikum am Weltaidstag in Sachen Sex aufgeklärt haben, war das bestimmt nur sowas wie: "Steckt nie eure Geschlechtsteile ineinander!" und "Lutscht nie gegenseitig an euren Genitalien!"
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Also da ich Morgens meist Hitradio Rtl höre und da immer die Angela und ihr Mann kommen hab ich ne Grammatik frage xD.
Also die Sendung wird immer angekündigt mit der Kanzler und ihr Mann müsste das net heißen die Kanzlerin und ihr Mann heißen ? Oder gibt es keine Weiblichen Dienstgrade im Amt wie bei der Bundeswehr ?

grüße F0rc3r
(email [email protected])
Die im Radio machen Witze. Angela Merkel ist natürlich die Bundeskanzlerin und wird auch mit "Frau Bundeskanzlerin" angeredet. Allerdings ist sie gleichzeitig auch Bundeskanzler. Das liegt daran, dass "Bundeskanzler" ein generisches Maskulinum besitzt und daher nicht ausschließlich für männliche Amtsträger reserviert ist (es gibt kaum ausschließlich männliche Berufsbezeichnungen - das ist Feministen allerdings zu hoch).
Also: Angela Merkel ist der achte Bundeskanzler und die erste Bundeskanzlerin.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wegen Frage 11327
das Nutella, der Nuttella, die Nuttella?
#3152
#3155
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
hey klopfer.. zieh nach essen da gibt es genug frauen. was hälst du davon ? ^^
Es ist nicht so, dass hier keine Frauen rumlaufen würden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Oh je ... Jetzt sinds 106 unbeantwortete Fragen und ich steuer auch noch eine sinnlose hinzu. Denkst du, dass du das bewältigen kannst? Was passiert wohl, wenn du mal 2 Wochen im Urlaub bist?
Achja ... Gute Besserung =)
Dann muss ich nochmal zwei Wochen ranhängen, um die Fragen zu beantworten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist es eigentlich die Grippe oder der Grippe oder das Grippe?
Im Nominativ "die Grippe". Das hast du nicht ernsthaft wissen wollen, oder?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11264 ich habe auch gippe und was mach ich jetzt dagegen?

PS: das mit den kästchen is ja anstrengend
Ins Bett, auskurieren.

Besser als nix.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich hätte auch eine Frage.(Verzeihung,wenn diese Frage schon gestellt wurde,doch meine Krankheit(perpetuus putidus)lässtes nicht zu,dass ich nachsehe).

Deine Seite ist ja erst ab 110 IQ-Punkten freigegeben.Wenn man nun einen geringeren IQ hat,was passiert dann?
Das Gleiche, was mit einem 12jährigen passiert, der einen Schulmädchenreport guckt. Nüscht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11203
obwohl ich mich warscheinlich als völligen dummkopf outen werde...
is das nicht eig. rufschändung für die programmierer und spielefirmen?
Ich glaub, die Firmen und Programmierer werden nicht bestreiten, dass sie vereinfachte Modelle, traditionelle Rollenstrukturen und oft etwas beschränkte Problemlösungsstrategien benutzen. Das ist halt aus technischen und spielmechanischen Gründen auch gar nicht anders möglich. Ein Strategiespiel wie Panzer General funktioniert (wie eben auch Schach) nun mal nicht mit Diplomatie, da müssen gewisse Einschränkungen der Handlungsmöglichkeiten gemacht werden. Super Mario Brothers funktioniert auch nicht mit einer anderen Rollenverteilung. "Grünkernverkäuferin Peach wird mit dem Rowdie Bowser konfrontiert. Wir spielen Klempner Mario, wie er gerade Pause macht und ein Wurstbrötchen verspeist, während Peach als emanzipierte Frau die Sache mit Bowser ausdiskutiert und ihm seine eigene Verletzlichkeit vor Augen führt." ES GEHT NICHT!
Das Bekloppte an der Jugendschutz.net-Darstellung ist ja nicht, dass sie die Mechanismen erkannt haben, sondern dass sie glauben, die Spielemacher würden diese Mechanismen aus purer Bosheit benutzen und nicht, weil sie einfach notwendig für das Spielerlebnis sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du tot?
Buhuuu! *noch mehr spuk*
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du schon von der "Kassiererin Emmely" gehört? Was meinst du dazu? Und wurde irgendwo bekannt warum sie grad Pfandbons für 1,30euro geklaut hat?
Ich bin irgendwie gespalten bei der Sache. Einerseits ist es natürlich behämmert, wegen des Einlösens von Pfandbons jemanden zu feuern. Andererseits... ich kann verstehen, dass ein Arbeitgeber jemanden nicht beschäftigen will, dem er nicht traut. Außerdem glaube ich nicht, dass wir die ganze Geschichte gehört haben. Wenn er sie wegen so einer Lappalie feuert, dann gab es im Hintergrund sicherlich irgendwie anderen Stress, und diese Pfandsache war ein willkommener Vorwand, um sie rauszuwerfen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du gestorben? Es warten (mit meiner) jetzt 98 Fragen auf ihre Beantwortung wink.gif
Nein, ich bin... ach was soll's... Ja, ich bin tot. Buhuuu! *spuk*
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren