Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41551 Fragen gestellt, davon sind 13 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


http://pimf.eu/

Was hälst du davon?
Öh... ich weiß nicht. kratz.gif Die Figuren zu präsentieren ist ja ganz schön, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass da etwas fehlt, wenn der Schöpfer erzählt, dass er sich Geschichten um den Pimf ausgedacht hat und die Figur so entstanden ist, aber dann keine einzige der Geschichten auf der Seite ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11394 Berechtigtes Interesse gibt es doch auch, wenn du nicht krank bist. biggrin.gif Aber vielen Dank für die Antwort...ich wurde mal verstanden! victory.gif
Dann mal weiterhin gutes Genesen!
Danke! ^_^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
11438 Fragen beantwortet... wie machst du das? Mir wird schon schlecht wenn ich die Fragen nur lese.
Viele Pausen. ^^ Dann geht das.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11438
lol, dass die arbeit nicht schwer ist ist klar, aber sie ist nervig und scheiße. ich würde das nicht jahrelang machen, nicht mal um die welt zu retten (abgesehn davon, dass ich das wohl kaum könnte=)) und sonst will aich auch keiner opfern leuten an den arsch zu kriechen um was zu verändern, vor allem weil es jahre und jahre braucht und mabn es in seiner freizeit machen muss (von der politik kann man ja erst IRGENDWANN mal leben außer man hat irgendeinen mächtigen mentor) deshalb sibnd das zu einem guten teil so unfähige deppen, wenn man sein leben jahrelang mit sowas zubringt verliert man wohl ein bissi das gefühl für die realität. trotzdem: nicht alle in einen topff werfen, ich kann nur von österreich sprechen und da gibts ein paar die sind eigentlich ok=)
Es nervt mich halt einfach, wenn irgendwelche Leute schimpfen, nur weil man fordert, dass die Politiker ihre Arbeit anständig erledigen. In so ziemlich jedem anderen Job würde man achtkantig rausfliegen, wenn man große Fehler macht, aber in der Politik fällt man ab einer gewissen Position anscheinend nach oben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Und wie soll man die geignetsten Leute finden? Irgendwer muss das entscheiden. Und da niemand völlig rational ist, gibt es halt keine Möglichkeit, ohne das Ganze klarzukommen.
Ein Casting? Bewerbungsgespräche? Eignungstests?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11436
schade, weltuntergang wäre doch was diskutierungswürdiges..
Meinst du? kratz.gif Redest du gerne über den Tod? wink.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11426

ach du übernimmst das einfach so? darum gehts ja gerade, wenn man politiker werden will dann muss man jahre und jahre die ganze zeit kontakte sammeln, netze spinnen etc. und DES schert halt leider nur leute die macht wollen. die allerallermeisten politiker die dann spitzenposten kriegen sind schon in ihrer jugend in parteien aktiv, die kriegen solche posten nicht einfach so angeboten, es gibt natürlich auch ausnahmen aber die sind auf irgendeine andere weise halbwegs bekannt geworden zb mit bekannten prozessen oder sie waren schon lange in der wirtschaft präsent. jedenfalls ist es jede menge (teils sehr nervige) vorarbeit politiker/in zu werden und der allgemeinheit ist diese (logischerweise) einfach zu dumm.
Und das ist das Problem: Politiker kriegen kein Amt, weil sie dafür geeignet sind, sondern weil das die Belohnung fürs Arschlecken, Katzbuckeln und Einschleimen ist. Die Arbeit, die sie eigentlich erledigen sollen? Pah, auch nicht schwerer als das, was Hinz und Kunz jeden Tag in ihren normalen Berufen erledigen. Aber die meiste Zeit wenden die Politiker doch für diesen Schwachsinn auf, mit dem sie ihren leckeren Posten gekriegt haben: Fresse zeigen, wem in den Arsch kriechen, Wahlkreis besuchen und sich feiern lassen. Sorry, wenn sich mein Mitleid mit dem Politikerpack in Grenzen hält.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
magst du kleine kinder so bis 4 jahre?
Hab noch keine gegessen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11430
aber iwas war 2012 mit den mayas...o.O
Da endet ein Kalenderzyklus, nix weiter. Die Maya haben auch Daten angegeben, die später liegen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11422
ohmy.gif Jetzt sag's mir!
Ich find die erschreckend bescheuert. Ist das so schwer zu erraten?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
haste dir auch mal die anderen videos von alligatoah angeguggt?
Nein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11422
Wie darf ich dieses aufgequollene Auge interpretieren?
So wie urx.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
...du bist heute irgendwie nicht ganz so gut drauf, oder?^^
Nein, ich bin muffelig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11428 Aber sie sind fröhlich und haben Spaß!
Noch ein Grund mehr, sie nicht zu mögen. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
denkst du, wir werden 2012 alle sterben?
(da endet der maya-kalender und die welt geht unter biggrin.gif)
Nein, da endet der Maya-Kalender nicht. Unser Kalender endete schließlich auch nicht 999.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wenn du Ruthe kennst dann doch sicher auch Falk oder? (couchkartoffelsalat.de) Errinert ein wenig an die Comics von Moers, sie sind ebensowenig an Niveau oder Geschmack gebunden, noch in irgendeiner Weise würdeerhaltend^^
Ja, kenn ich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum magst du keine Besoffenen? sad.gif
Die stinken und sind oft laut. Und sie kotzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du ein (Gratis-)Tool das PDF Dateien in Word Dokumente extrahieren kann?
Nein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
warum maulst du die ganze zeit über politiker ab? sie sind definitiv nicht perfekt, aber es ist zum beispiel auch für einen sehr ambitionierten minister wirklich schwer, irgendwelche verbesserungen oder reformen durchzudrücken, weil im büro ein haufen von leuten sitzt, die seit vielen jahren den job machen und einfach wissen wie das abläuft und wie sie die eigenen interessen durchsetzen können. außerdem ist es bei den politikern ähnlich wie bei den lehrern, jeder beschwert sich über sie (bei lehrern dass sie eh sowenig machen und soviel urlaub haben und bei politikern, dass sie zuviel verdienen) aber sich selbst engagieren und diese jobs machen will eigentlich keiner... aus guten gründen. natürlich stimmt es, dass die politik einfach nicht gut funktioniert allerdings liegt das zum guten teil auch an der wirtschaft, die einen enormen einfluss hat, und daran, dass sich leider nur leute die gerne macht haben aufraffen diesen ziemlich anstrengenden und undankbaren job zu machen, obwohl es eigentlich jedem von uns auch frei steht, sich politisch zu engagiern.
Ach, keiner möchte diese Jobs machen? Ich sag dir was: Ich übernehme morgen sofort den Posten des Bundeswirtschaftsministers, wenn man ihn mir anbietet. Ehrlich. Oder MdB, falls es kleiner gehen soll. Ich bin mir da nicht zu fein. Allerdings wird dann auch einiges anders gemacht werden als bisher.
Ich kenn den Alltag eines Ministers. Da ist so viel Bullshit ohne tatsächlichen Nutzen bei, das glaubt man überhaupt nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11410
Bei Armen geht mehr in den Konsum, weil sie sich Sparquoten gar nicht leisten können, und natürlich sind sie leichter zu beeinflussen, Dinge zu kaufen, die ihenn vorgaukeln, doch ein normales Leben z haben. Letztendlich sind die Gebrüder Albrecht die reichsten Deutschen, und nicht der Deutschland-Chef von Rolex, weil am unteren Ende insgesamt mehr Umsatz gemacht wird, allein aufgrund der Masse.
Du mußt dich mal von dem Irrglauben befreien, daß hinter konservativer, neoliberaler Politik keine Denkfabriken stehen, die das genauso im Blick haben, wie es Schramm darstellt. Bertelsmannstiftung ist so ein Sauhaufen.
Selbst wenn die Sparquoten bei Ärmeren geringer sind, so ist der Geldbetrag doch bei Nicht-Armen höher (zwischen reich und arm gibt's schließlich noch jede Menge Leute, wollen wir ja nicht vergessen). Leute mit einem mittleren Einkommen sind den Unternehmen viel lieber, weil sie mehr Geld ausgeben. Sie wollen diese mittleren Einkommen nur nicht selber zahlen müssen.
Und zu dem "Irrglauben": Leck mich. Ich hab nie geglaubt, dass es keine neoliberalen Denkfabriken gibt, aber ich bin auch Realist. Weißt du, was passiert, wenn einer von Bertelsmann zum Bildungsministerium geht und sagt: "Wir brauchen mehr Bekloppte"? Derjenige dort wird sagen: "Hau ab, du Schmock. Ich hab schon so genug Arbeit um die Ohren mit dem knappen Budget, gestressten Lehrern und Vorstellungen der Regierung, ohne dass ich mich um deinen Dreck kümmern muss." Und wenn das so stimmen würde mit den tollen Armen und Blöden - warum waren die Werbezeiten bei "Ich bin ein Star" kaum ausgebucht, als das noch jeder fälschlich für Unterschichtenfernsehen gehalten hat?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11416

Ich kenn mich mit diesem Thema nicht sonderlich aus, aber wird nicht jedes gespendete Blutbeutelchen auf HIV getestet? Dann mpsste man doch nur etwas mehr ausfiltern - das dürfte doch kein problem sein?!
Da man halt glaubt, dass Schwule oft ihre Sexualpartner testen und ein HIV-Test erst einige Wochen nach Ansteckung ein positives Ergebnis liefern kann, erscheint den Leuten das Risiko zu groß.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.youtube.com/watch?v=OmYHtevvLO4
Autsch.

Typisch Möchtegern-Hauptschul-Gangster!
"Sag mal ein Wort, dass sich reimt!"
urx.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11420
waere es dann nicht klueger cannabis zu legalisieren? ich meine konsumiert wird es sowieso auch mit verbot, aber das "geflenne", wie du es nennst ueber die kriminalisierung wuerde aufhoeren. die meisten leute wuerden doch genauso jammern wenn man ihnen ihre drogen wegnimmt wie zb alkohol. wobei es doch aus medizinischer sich relativ klar ist welche droge da die schlimmeren auswirkungen hat.
Wat interessieren mich die medizinischen Hintergründe? Alkohol kann man auch als Genussmittel konsumieren. Cannabis wird eigentlich von den meisten nur konsumiert, um der Realität zu entfliehen und sich mal richtig locker zu machen. (Wer es aus medizinischen Gründen braucht, kriegt's auch auf Rezept.) Ist für mich kein guter Grund, das generell zu legalisieren, nur weil einige Leute noch nicht drauf gekommen sind, zur Entspannung mal richtig zu masturbieren.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11403
was haelst du davon alkohol zu kriminalisieren? besoffene sind wesentlich nerviger als bekiffte weil die bleiben meistens zuhause, da bekommst DU gar nix von mit ^^
Klar bekomme ich was davon mit, weil die ganzen Kiffköppe daheim ins Internet gehen und überall flennen, dass ihre Drogen illegal sind.
Alkohol zu kriminalisieren wäre gefährlich. Siehe Prohibition.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum schreibt man Firmenkürzel wie GmbH oder KG ohne Bindestrich hinter dem Firmennamen? Wenn man nun einen Artikel hat, der sich explizit auf das letzte Substantiv im Kürzel von KG bezieht, würde ich logischerweise davon ausgehen, dass alle Teile des Namens mit dem Kürzel mit Bindestrichen verbunden werden sollten. Allerdings habe cih so etwas noch nie in dieser Form gesehen. Wie ist es richtig und warum gerade so?
Firmennamen gelten als Eigennamen, und es hat sich halt eingebürgert, dass man solche Kürzel wie GmbH, AG oder KG nicht mit Bindestrich anschließt. Grammatisch gesehen gelten sie als Nebenkerne der Phrase.
Prinzipiell sollte man sich immer sagen, dass unsere Rechtschreibung mindestens genauso oft auf reiner Gewohnheit basiert wie auf logischen Regeln. Daher gibt's sehr oft eben keine bessere Antwort als: "Es ist eben so!"
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11386

Ich meinte eigentlich den "Geek-Code" ^^
Der Geek-Code eines Geeks beschreibt einfach seine Vorlieben und die Stärken dieser Vorlieben. Hier gibt's einen Generator dafür.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11399
DANKE! Ich bin so froh, dass es wenigstens ein paar Leute mit dieser Erkenntnis gibt die das auch noch ankotzt.
^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Es wird doch immer nach Gleichstellung gefragt, warum wird dann schwules Blut nicht gespendet?
Weil die Realität nun mal nicht so schön heiapopeia politisch korrekt ist. Männliche Homosexuelle sind eine besondere Risikogruppe für HIV-Infektionen, weil sie statistisch gesehen häufiger ihre Sexualpartner wechseln (liegt wohl daran, dass die Partner beide Männer sind, die beide gerne mal unverbindlichen Sex haben, weil sie keine Angst um ihren Ruf haben) und weil Männer sich leichter mit HIV anstecken, wenn sie von einem infizierten Mann in den Hintern gepoppt werden oder sein Sperma schlucken, als wenn sie ihren Lümmel in die Körperöffnungen einer mit HIV infizierten Frau stecken. Das ist medizinisch tatsächlich so und lässt sich auch durch Empörung nicht ändern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum schiessen derzeit eigentlich viele SPD Leute Böcke? Möchten die wirklich unter die FDP oder Grüne in Sachen Stimmen?
Die SPD weiß nicht, wie sie sich positionieren soll. Einerseits will sie in die Mitte, um möglichst viele Leute anzusprechen, andererseits will sie links niemanden verlieren. Im Endeffekt weiß dann sowieso keiner mehr, wofür die SPD eigentlich steht; und wenn die SPD in der Regierung auch sowieso jeden Scheiß mitmacht, den die CDU vortanzt (man wehrt sich zwar zunächst scheinbar zwei Wochen lang und stimmt dann doch "mit Bauchschmerzen" zu), fragt sich selbst jemand, der diese Politik gut findet, warum er quasi CDU light wählen soll, wenn er auch die richtige CDU wählen kann.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Play gedrückt halten. Ferner empfehle ich, nächstes Mal die Anleitung mit auszuleihen.
Das war wohl die Antwort auf #11384?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Verteilst du Internet-Viren? Ich hab jetzt die Grippe. sad.gif
Sorry. O_o Vielleicht sollte ich auf die Startseite schreiben, dass man die Seite nur mit Kondom besuchen darf.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was sagst du zu solchen Dingen?
Ich find's zum Heulen. Wenn man mit seinem beschränkten Wissen auch noch Schaden anrichten kann, ist das schon kriminell. Solche Ereignisse sind Rechtsbeugung.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM

Wow, was hälste davon?
Ich musste schmunzeln, aber was Georg Schramm sagt, ist natürlich zum großen Teil Müll. Wenn sich Leute selbstverliebt in ihrem eigenen Intellekt wälzen, als wenn sie nie pupsen würden oder nie über dumme Witze lachen würden, kommt da irgendwie immer nichts wirklich Kluges raus.
Dass Hauptschulen scheiße sind, ist natürlich richtig. Aber dass blöde Menschen herangezüchtet werden würden, damit sie einfach nur dummes Kommerzvieh sind und jeden Müll kaufen, ergibt natürlich keinen Sinn, weil ungebildete Menschen tendenziell gar nicht so viel Kohle haben, um wirklich interessant für die meisten Firmen zu sein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11388
Gegenfrage: warum sollte ich NICHT? Und warum liegt da Stroh?
Weil es albern ist? kratz.gif
Und Stroh liegt da, weil es auf einem Bauernhof gedreht wurde (siehe "Die megageile Kükenfarm")
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11253
Widerspricht das nicht dem "A Cat is fine, too"-Meme?
Memes sind ja keine Handlungsmaximen, sondern Insiderwitze.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wirst du dir das heutige galileo mystery angucken? biggrin.gif
Nein. Bin schlafen gegangen. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11383
weil am 22.12.2012 laut Akte X die Aliens kommen *g*

Warum dürfen kleinen 9-Jährige mich abends um 22 Uhr in der Woche nerven, während ich in dem Alter schon lange schlafen musste?
Weil die Eltern scheiße sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich hab grade bei dieser Seite, die du verlinkt hast, wo der Computer anhand von Fragen die Person rausfindet, an die man denkt, an dich gedacht... Und er hat es erraten.
Macht es dich stolz, in einer solchen Datenbank zu sein?
Ist zwar nicht Wikipedia, aber schon ganz nett. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
was hälst du von dem text? http://www.alligatoah.de/kinoindex_raub.htm
Ist nicht schlecht, ich hab sehr gegrinst. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hälst du davon, Cannabis in Deutschland zu legalisieren?
Nicht viel. Hanf-Hippies sind nervig, und daher find ich es schon ganz schön, wenn man sie etwas piesacken kann. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
kennst du den film spawn?
Nicht gesehen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11399
Gut gesprochen Hasinator.
Abgesehen davno, sind da nichtmal die Hälfte der Betroffenen wählen gegangen, was mit großer Wahrscheinlichkeit auch mit der geringen Wählbarkeit der Parteien zu tun hat ... ich wünsche keiner der Parteien das sie an die Macht kommen, trotzdem gehe ich zu jeder Wahl und mache Kreuzchen und das macht mich irgendwie traurig ...
Ja, es ist eigentlich zum Verzweifeln. Es wird ja immer gerne behauptet, die Leute wären politikverdrossen, oder dass sich Jugendliche nicht für Politik interessieren würden. Stimmt überhaupt nicht, die meisten sind nur von den Politikern angekotzt und glauben nicht an deren Problemlösungsfähigkeiten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Meine Katze war drei Jahre lang verschwunden und ist jetzt wieder aufgetaucht. Was glaubst du wo sie solange war und was sie gemacht hat?
Vermutlich hat sie ein eigenes Geschäft aufgemacht (LOLCats interactive?) und war auf dem Weg in die finanzielle Sorglosigkeit, aber die Wirtschaftskrise hat sie ruiniert und nun musste sie wieder in alte Abhängigkeitsverhältnisse flüchten.
Oder sie hat sich irgendwo für drei Jahre als Göttin anbeten lassen und ist abgehauen, als man sie nun opfern wollte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#4946 nun "dieses pack" ist zur bundestagswahl 05 (laut wikipedia) von ca 32,8 mio wahlberechtigten gewählt worden. und wenn man den umfragen glauben darf hätte diese koalition auch 09 die mehrheit im bundestag - wenn sie denn wollen. wie kommt das zustande, wenn du nicht sämtliche dieser wähler für verrückt erklären willst? wahlfälschung? illuminati?
klar läuft in diesem land ne menge schief, milliarden werden ins nichts verschleudert und das die vorschläge des herrn Schäuble zum umbau des grundgesetzes nicht ganz sauber sind ist auch klar. aber meckern wir da nicht auf ziemlich hohem niveau? es geht darum die politischen rahmenbedingungen für über 80 millionen menschen zu schaffen, und die sind sich, zwischen Flensburg und München weiß gott nicht immer einig. je größer der zu verwaltende apparat ist, desto größer sind langfristig die "reibungsverluste". das hat sich in den letzten 2000 jahren menschheitsgeschichte recht gut gezeigt. menschen ändern sich nicht wink.gif. das soll nicht heißen das ich dem ganzen zuschauen will, nein aber wer etwas bewegen will, der muss sich zuerst selbst bewegen.
Ich weiß nicht, ob du so einen Wahlzettel schon einmal gesehen hast, aber da kann man nicht ankreuzen, für welche Koalition man stimmt. Ich wette, 25 Millionen von den 32 Millionen haben sich keine Große Koalition gewünscht. Außerdem verkennst du total, dass die meisten Leute nicht für etwas stimmen, sondern gegen etwas anderes. Wer für die SPD oder die Grünen gestimmt hatte, wollte damit oft einfach nur Schwarz-Gelb verhindern, und umgekehrt sah es bei CDU/CSU und FDP genauso aus (nur halt im Verhindern einer weiteren Rot-Grünen-Regierung). Wer beide Lager nicht mochte, wählte dann halt die Linken oder eine der kleineren Parteien. Oder er blieb daheim. Ich glaube auch nicht, dass jetzt so viele Wähler sagen: "Ich wähle SPD, damit es wieder eine Große Koalition gibt."
Was mich ankotzt, sind nicht irgendwelche "Reibungsverluste", die daher kommen, dass man sich zwischen Bodensee und Nord-Ostsee-Kanal öfters mal uneinig ist. Mich kotzen Gesetzesvorschläge an, die eine absolute Unkenntnis der neuen Medien offenbaren. Mich kotzen Gesetzesvorschläge an, die dauernd vom Bundesverfassungsgericht einkassiert werden müssen, weil unserer hochverehrten Regierungsgilde mal kurz entfallen ist, wie unser Grundgesetz aussieht. Mich kotzen Minister an, die besseres Wissen von Experten und Studienergebnisse missachten, nur weil sie ihrem persönlichen Gusto widersprechen, und somit absolut unsinnige Regelungen einführen. Mich kotzt Unfähigkeit an. Und mich kotzt an, dass es in dieser Parteienlandschaft eben nicht möglich ist, sich in die Führungsriege einer Partei zu ordnen, wenn man nicht kräftig Ärsche leckt und zu allem Ja und Amen sagt, was die Eminenzen wollen. Glaubst du, in der CDU hätte jemand Chancen, der sagt: "Die Terrorgefahr wird übertrieben"?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du Leute, die z.B. auf die Frage "Entschuldigen Sie, könnten Sie mir bitte sagen wie spät es ist?" nur mit sowas wie "Ja" oder "Ich kann" antworten, anstatt mit der Uhrzeit rauszurücken?
Ich finde solche Leute bestimmt. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hälst du eigentlich von Comics?
Einerseits das ganze Marvelzeugs (oder ähnliches) und sowas wies von einheimischen Comiczeichnern wie Ruthe oder Flix produziert wird?
Ich find Comics gut, sind ein schönes Medium. Zu Superheldencomics hab ich bisher nicht so den Zugang gefunden. Die Cartoons von Ruthe, Sauer und Flix find ich gut, die längeren Comics von Flix hab ich bisher nicht gelesen. Das "Kleine Arschloch" fand ich auch sehr lustig, auch wenn das natürlich sehr 80er/90er ist und im neuen Jahrtausend nicht so gut passt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Könntest du hier mal kurz 'nen kleinen "/b/ Beginner's Guide" reinschreiben, so mit den wichtigsten Memes, Ausdrücken, Verhaltensweisen etc.?
(Ach ne, warte, es müsste (/b/ Newfag's Guide" heißen, oder?)
Nein. O_o Die besseren Anlaufstellen dafür sind wohl die Encyclopedia Dramatica, Wikichan oder das LurkMore-Wiki.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, mein Freund, hier war mal eine Zeit lang die Rede von so einem Orakel, der Personen erraten kann..
Weißt du was ich meine? Hast du zufällig den Link für mich? Über die Suche finde ich nichts..
Danke =)
Akinator
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11381 Nanu? Ich denke du antwortest nicht auf diese Frage?

#11362 Könnte man nicht so argumentieren, dass Gewalt und Brutalität in Büchern nur so weit gehen kann, wie sie die kindliche Seele bereits kennt? Damit fällt der "Lehrplan des Bösen" ja weg. Und althergebrachte Brettspiele haben zwar auch eingeschränkte Aktionsmöglichkeiten, aber dieses ist bereits so stark instrumentalisiert, dass ein Kind diese Tätigkeit nicht mit dem echten Leben in Verbindung bringt, während Computerspiele nunmal alles direkt zeigen und gerade Kinder nehmen neue Handlungsstrategien vor allem durch das Beobachten anderer Menschen auf. Und als menschengleich werden die Hauptcharaktere der meisten PC-Spiele ja entworfen. Man sollte also wirklich mal anerkennen, dass Jugendschutzfreigaben von Computerspielen sinnvoll sind.

Achja, hast du ungefähr eine Ahnung wieviele Personen dir hier regelmäßig Fragen stellen? Also anteilig betrachtet.
Ich war krank, also nehme ich an, dass es ein berechtigtes Interesse an meinem Zustand gibt.

Du könntest so argumentieren, aber ich würde dir nicht glauben. Denn das würde heißen, dass ein Kind mit gewalttätigen Beschreibungen in Büchern nichts anfangen könnte und auf Sätze wie "Das Schwert durchtrennte seinen Hals mühelos, und als der Kopf zu Boden viel und mit weit aufgerissenen Augen den Schrecken des Todes zeigte, spritzte das Blut in einer Fontäne aus dem Stumpf zwischen seinen Schultern" total verständnislos reagiert. Wir reden ja hier nicht von Zweijährigen. Bücher regen doch angeblich die Fantasie an, also warum sollen wir die Fantasie der Kinder unterschätzen? Außerdem ist es auch eine Beleidigung der Intelligenz von Kindern, wenn man annimmt, dass sie Handlungen aus Computerspielen als Anleitungen für das reale Leben verstehen. Kinder sind nicht blöd, und Studien haben eindeutig gezeigt, dass Kinder klar zwischen Realität und der Fiktion in Computerspielen unterscheiden können.
Gegen Jugendschutzfreigaben von Computerspielen habe ich auch nichts. Ich würde einem Sechsjährigen ganz sicher nicht GTA 4 vorsetzen. Aber das würde ich machen, weil Kinder diese visuellen Reize noch nicht vollständig intellektuell verarbeiten können und daher verstört werden könnten (oder zu nervigen Arschlöchern, die dann ihre Spielkameraden damit nerven, GTA nachzuspielen, so wie wir halt früher Filme nachgespielt haben); nicht etwa, weil ich Angst hätte, dass aus dem Kind ein Psychopath wird, welches die Sachen aus dem Spiel in echt ausprobieren will und Nutten abschießen möchte. Diese "Anleitung fürs Leben"-Argumentation ist einfach nur blöd, und das regt mich auf.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du, dass die Jugend heutzutage viel zu beeinflussbar ist?
Ne Freundin von mir sagte vor einigen Monaten noch, sie wird NIEMALS kiffen...
und jetzt hatse das Lied "wir kiffen" gehört und is auf die idee gekommen es einfach mal auszuprobieren...
Ich mein... als nächstes hörtse "ba-ba-banküberfall" und kommt auf die idee es einfach mal auszuprobieren...
Ich glaube, dass deine Freundin schon ein ganz großer Sonderfall ist. O_o
Ob Menschen generell beeinflussbarer sind... Hm, ich bezweifle das irgendwie, schon weil Menschen ja immer beeinflussbar waren. Heutzutage gibt's dank der Medien aber mehr Quellen, von denen sich Menschen beeinflussen lassen können. Da eine Beeinflussung ja eher den Menschen auffällt, die nicht in diese Richtung beeinflusst wurden, und es nun so viele verschiedene Richtungen gibt, kommt es einem vielleicht heutzutage so vor, dass die Menschen beeinflussbarer sind. Vor zweihundert Jahren saß man in seinem Dorf und wurde dann nur von einem oder zwei Leuten beeinflusst, und weil es allen um einem herum genauso ging, fühlte man sich ganz schön gefestigt in seinen Überzeugungen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren