Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41122 Fragen gestellt, davon sind 0 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#10669
Wieso denn?
Ich weiß nicht so recht. Hormonschwankungen? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du diese Frage schon gelöscht, oder habe ich nur vergessen sie abzuschicken?
Also: WoW wird vier Jahre alt. Gratulierst du? (Ich nicht, obwohl Blizzard eigentlich Glückwünsche dafür verdient hätte, dass sich der Müll so lange am Markt halten konnte!!!)
Ich gratuliere nie einer Software. doofguck.gif WoW ist ja kein schlechtes Spiel, da hat Blizzard schon ganz gut gearbeitet, aber den Geburtstag von Spielen zu feiern, finde ich sehr albern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von den Menschen, die Bettlern, welche sitzend auf der Straße eingepennt sind, in die offenen Hände kacken? Würdest du dies eventuell selbst tun, wenn du einen schlechten Tag hattest, oder fändest du es moralisch verwerflich?
urx.gif Igitt. Du bist mir unheimlich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10664
Meine Mutter sagt immer "Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen." Und damit hat sie recht. Nimms nicht so schwer, Klopfer smile.gif
Gehts dir jetzt besser?
Nö, ich bin motzig. Aber sowieso schon seit Tagen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10662
Was genau sind eigentlich Ports? Und wie kann man die einstellen, dass z. B. BitTorrent richtig abgeht?
Um's mal lax auszudrücken: Ports sind quasi die Ein- und Ausgangstüren für den Netzverkehr des Computers. HTTP-Verbindungen (für Webseiten) gehen über Port 80, Port 25 ist für Mail usw.
Wenn Bittorrent nicht so richtig in die Gänge kommt, liegt's meistens am Router, den man benutzt und der die meisten Ports aus Sicherheitsgründen standardmäßig sperrt. Wie man diese Ports freigeben kann, steht in der Bedienungsanleitung deines Routers. Und welche Ports freigegeben werden müssen, sollte dir die Bittorrent-Seite sagen, von der du die Software hast.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10665
Uuuh, ausgefallener Plan! Warum bringst du zur Feier des Tages nicht mal das nächste Update? wink.gif
Weil's nicht fertig ist und ich länger als einen Tag dafür brauchen würde. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10665
Und was wünscht du dir für dein neues Lebensjahr? fragehasi.gif
Eine zuverlässige Einnahmequelle, von der ich leben kann. X_x
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du was besonderes für deinen Geburtstag geplant? smile.gif
Ich wollte ausschlafen. kratz.gif Das war's dann soweit mit meinen Plänen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10659
Wirtschafsbeziehungen? Was ist ein Wirtschaf? Ein Schaf mit eigener Gaststätte? Der Lebensraum schafophiler Parasiten? Möchtest du das auf die Welt ausdehnen - der Kampf, der zwischen den Parasiten entbrennt, wenn zwei Wirtschafe sich so nahe kommen, dass man zwischen ihnen wechseln kann, als Sinnbild der Rohstoffkriege? wink.gif
Mann, bist du lustig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10656
Ich würd dem gerne was hinzufügen: Hitlers Wirtschaft basierte auf einer Schuldenpolitik: Er hat Geld verliehen, was er nicht hatte. Im Prinzip hatte er eigentlich VOR, das zu tun, was der Fragesteller da so beschrieben hatte. Hitler hatte eine riesige Schuldenpolitik aufgebaut und einzig und allein diese hat ihn gezwungen, so früh in den Krieg zu ziehen, sodass er nicht optimalst vorbereitet war. Er hatte vor, die Schulden durch das Geld zu bezahlen, was er durch Ausbeuten der unterdrückten Länder bekommen hätte, hätte Deutschland gewonnen. Dies war jedoch daher alles zum Scheitern verurteilt und hat daher nicht geklappt. So ham wirs im Geschichtslk letztes Halbjahr gelernt smile.gif
Ja, so gut wie alle Kriege werden seit langer Zeit so geplant, dass für die Kriegsführung Schulden gemacht werden und diese Schulden dann von den unterlegenen Gegnern bezahlt werden sollen. (Da hat sich Hitler überhaupt nicht von anderen unterschieden.) Das Problem ist halt, dass das nicht so richtig funktioniert, schon weil der unterlegene Gegner selbst so schwach ist, dass er das kaum bezahlen kann. :/
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Mein Leben hasst mich! ;_;
Normalerweise hab' ich nie irgendwelche Probleme mit dem Download von Serien, aber gerade heute an meinem Geburtstag läuft alles schief. Zuerst find' ich keinen Downloadlink für Netload/Rapidshare, dann keine Subs, dann ladet der Netload-Link (den ich dann doch gefunden hab) plötzlich extrem langsam (sonst ziemlich schnell), und dann wollt ich noch den Tipp von dir ausprobieren, neue Serienfolgen immer als Torrent herunterzuladen, doch die hatten trotz mehreren tausend Seeders/Leechers alle eine Geschwindigkeit im B/s-Bereich.
Warum läuft bei mir Grundsätzlich immer alles schief?
Glaubst du, es gibt Leute, die das Unglück anziehen? Oo
Herzlichen Glückwunsch erstmal und vollstes Beileid. :/
Vielleicht hilft's ja, deine Porteinstellungen zu überprüfen?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wieso bist du heute eigentlich nicht in der Uni, sondern beantwortest die ganze Zeit fragen? smile.gif
Hab heute keine Vorlesung. Morgen steht die letzte Klausur vor den Ferien an, also lerne ich nebenbei.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10651 Ein Beispiel? Spanien zB hat von der Eroberung des von unterlegen Naturvölkern besiedelten Amerika einen Riesengewinn gemacht. Ein anderes Beispiel ist Zentralafrika mit den ganzen Diamanten etc. Man darf halt nur kein Problem damit haben, die Bevölkerung den Bach runtergehen zu lassen
Das waren aber auch keine Kriege gegen richtig organisierte Staaten mit organisiertem Widerstand, die Kolonialmächte sind ja über die Eingeborenen einfach nur drübergewalzt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Zitat: "Was ist mit der deutschen Auto-Industrie? Sollen wir Porsche, Mercedes, BMW und Volkswagen alle hassen, weil die ihre Umweltverpester in alle Welt verkaufen und wir dann andere Länder dafür schelten können, dass bei ihnen die Luft so schlecht ist?"

Autos haben immerhin noch einen Gewissen zivilen Nutzen, oder? Klar, mir einem Auto kann ich auch Menschen überfahren, aber das ist ja nicht der prmäre Verwendugszweck. Mit einer Pistole allerdings kann ich nur schießen. Die Dinger sind ganz speziell darauf ausgelegt, Menschen zu töten und haben (bis auf die Jagd, die wir aber heutzutage nicht mehr zum Überleben benötigen) keinen anderen Zweck. Also sollte man doch vielleicht darüber nachdenken, ob die paar tausend Arbeitsplätze wirklich Millionen von Toten wert sind. Natürlich würden sich auch ohne die Waffenindustrie immer noch die Leute die Köpfe einschlagen, aber eben nicht mit Panzern, Raketen und Bomben. Oftmals werden von den "soo präzisen" Bomben haufenweise Zivilisten getötet und ganze Landstriche sind nach den Angriffen verwüstet und auch Jahre danach nicht mehr bewohnbar(siehe Hiroshima).
Hiroshima ist nicht mehr bewohnbar? Sollte man mal den Millionen Menschen erzählen, die dort leben. wink.gif Außerdem war der Atombombenabwurf auf Hiroshima wahrscheinlich (trotz aller Grausamkeit) doch notwendig, um Japan zur Kapitulation zu treiben und eine für beide Seiten blutigere Invasion zu vermeiden. (Dass Kernwaffen präzise wären, hat übrigens nie jemand behauptet.)

Ich sehe natürlich deine Argumentation und stimme zu, dass der zivile Nutzen von Waffen begrenzt ist. Allerdings hat eine Pistole nicht nur den einen Zweck, Leute zu erschießen, eine Pistole (und so ziemlich jede Waffe) dient auch der Abschreckung. Und auch wenn du's vielleicht nicht magst: Abschreckung hat vermutlich ebenso Kriege verhindert wie aktive Wirtschaftsbeziehungen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10647
http://www.google.de/corporate/tech.html
Ich bin immer wieder überrascht, wie viel man schreiben kann, ohne etwas zu sagen. Eine Erklärung ist das nämlich auch nicht. Websiteoutlook gibt meinen PageRank z.B. mit 3 an. Nur: Woher kommt dieser PageRank? Worauf ist der bezogen? Wenn ich "Klopfer" in Google eingebe, ist Klopfers Web das erste Suchergebnis. Bei "Durchblick" ist es das zweite Ergebnis. Wenn ich nach "Hase" suche, ist Klopfers Web vermutlich auf Platz 8000 oder so, trotz des hohen PageRanks. Der PageRank sagt irgendwie gar nix aus.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10636
Ich studiere Chemie. Aber ich stelle zur Finanzierung meines Studiums Drogen her, ist ungefährlicher. wink.gif
Ach wie schön. smile.gif Dann tust du ja nebenbei auch noch was für die Jugend.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich bin nicht wirklich gut informiert über unsere Geschichte, aber hat das dritte Reich nicht sehr großen Finanziellen Profit daraus gezogen, andere Länder zu überfallen und die Dort lebende Bevölkerung finanziell auszubeuten?
Nein, finanziell hat der deutsche Staat überhaupt nicht profitiert. Einzelfirmen haben ganz gut gelebt, aber das Haushaltsdefizit Deutschlands wurde immer gigantischer. Schon lange vor dem Krieg gab die Hitler-Regierung Geld mit vollen Händen für Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen und die Rüstung aus, obwohl sie die Kohle gar nicht hatte. War ein ziemlich gewaltiger Schuldenberg, und der wurde während des Krieges nur noch größer.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10645
Wieso sind Kolonien ein Verlustgeschäft? Dann können wir mit Klopfers Island ja gar nix anfangen =/
Ich mein wenn man die Leute schön unterdrückt und ausbeutet, so richtig auf alte Sklaventradition ist das doch sehr wohl profitabel ^^
Sklaverei ist ja heutzutage nicht mehr so modern, und man muss den Leuten dort ja auch erst mal die Zivilisation beibringen. Das kostet. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10650

Hmm, das mit der Zechprellerei der Türkei find ich interessant. Hab mal im Internet gesucht, aber nur gefunden, dass Griechenland auch keine Lust hat die Panzer zu bezahlen. Hast du bezüglich der Türkei grad Quellen parat?
Ah, okay, dann hab ich das vermutlich verwechselt, dann war's Griechenland und nicht die Türkei.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Der Irakkrieg wurde ja auch nicht geführt um Öl zu fördern. Jedenfalls nicht vorrangig. ich wollt' damit auch nicht sagen das es Unsinn ist das niemand von einem Krieg profitiert, jedenfalls nicht auf Dauer, sondern das es -zumindest theoretisch- möglich wäre Profit herauszuschlagen.
Aber es gibt wohl wichtigere/bessere Dinge zu besprechen als den Sinn und Zweck von Kriegen smile.gif
Ich bezweifle halt, dass das heute auch noch theoretisch möglich ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Zitat:
"Daher ist im Endeffekt ein Krieg für die kämpfenden Länder nie profitabel"

Das kann man ja nun so auch nicht sagen. Es kommt schließlich darauf an um was gekämpft wird. Geht es um Ressourcen kann ein Krieg sehr profitabel sein. Nur um meinen Senf abgegeben zu haben wink.gif
Nenn mal ein Beispiel aus der realen Welt, wo der Staat wirklich von den eroberten Ressourcen so profitiert hat, dass er die Kosten für den Krieg wieder rein holte? (Mal davon abgesehen, dass die Ressourcen selbst ja dann eher von Privatunternehmen ausgebeutet werden und der Profit daher nicht zu 100% vom Staat zur Kriegsschuldentilgung aufgewendet werden kann.) Ich glaube, das ist zumindest in den letzten 500 Jahren nicht mehr passiert... kratz.gif Die USA hat ja auch so viel Kohle im Irakkrieg versenkt, dass die Steuereinnahmen aus den Ölgeschäften amerikanischer Firmen im Irak die Schulden in Jahrhunderten nicht bezahlen können, und Öl ist heutzutage wohl (noch) der wichtigste Rohstoff, um den es überhaupt Kriege geben kann. Krieg ist scheißteuer, das bezahlt man nicht einfach so mit ein paar Hektolitern Öl.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wann kommt denn wieder ein neute teil von "leute mit durchblick" smile.gif
Vielleicht beim nächsten Update.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10645
Da muss ich wiedersprechen. Krieg im eigenen Land ist ein Verlustgeschäft (lahmliegende Wirtschaft, zerstörte Infrastruktur usw.), Krieg im Ausland, insbesondere gegen technologisch hoffnungslos unterlegene Gegner ist durchaus profitabel - insbesondere für die WAffenindustrie und alle damit verkoppelten Industrien. Dementsprechend verdient Deutschland auch prächtig mit an den Kriegen dieser Welt (als einer der größten Waffenexporteure).
Das ist alles richtig schön zynisch, erst verkaufen wir "bösen Menschen" Waffen und dann verurteilen wir sie öffentlich dafür, dass sie diese einsetzen.
Was hältst du diesbezüglich von der Idee, weltweit sämtliche Rüstungsunternehmen aufzulösen und deren gesamtes Vermögen in die Bildung und Wissenschaft zu investieren? Die ganze Hochtechnologie, die sonst in den Waffen verschwendetwird, kann man dann auch sinnvoll (z.B. zum Bau eines überdimensionalen, völlig nutzlosen intergalaktischen Raumschiffes) nutzen.
Ein Krieg ist NUR für die Rüstungsindustrie (und die Firmen, die Verbandsmaterial herstellen) profitabel, aber daraus abzuleiten: "Oh ja, Krieg im Ausland ist profitabel", ist eine absolut falsche Schlussfolgerung. Denn das, was die Rüstungsfirma verdient, bezahlt ja der kriegführende Staat. Daher ist im Endeffekt ein Krieg für die kämpfenden Länder nie profitabel. (Manchmal sind Waffenverkäufe selbst für die Rüstungsfirmen nicht profitabel. Die Türkei Griechenland hat z.B. die Leopard-2-Panzer, die sie es bekommen hat, nicht bezahlt. Der Hersteller der Panzer ist daher auch in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.)

Und das Geflenne darüber, dass Deutschland als einer der größten Waffenexporteure von Kriegen woanders profitiert, finde ich eher heuchlerisch. Erstens: Selbst wenn Deutschland keine Waffen verkaufen würde, würden die Leute sich dort trotzdem noch die Köpfe einschlagen. Die bekämpfen sich ja nun nicht nur deswegen, weil sie die Waffen dazu haben. Zweitens: Normalerweise flennt doch jeder wegen ein paar tausend Leuten, die in Deutschland keine Handys oder Röhrenfernseher mehr herstellen dürfen. Warum dann aber indirekt gewünscht wird, dass all die Arbeiter in der Rüstungsindustrie auf die Straße gesetzt werden sollen, verstehe ich irgendwie nicht. Die müssen doch auch ihre Familien ernähren. Wenn die "bösen Menschen" sowieso Geld für den Mist ausgeben, dann soll das Geld wenigstens dafür eingesetzt werden, hier Arbeitsplätze zu erhalten. Was ist mit der deutschen Auto-Industrie? Sollen wir Porsche, Mercedes, BMW und Volkswagen alle hassen, weil die ihre Umweltverpester in alle Welt verkaufen und wir dann andere Länder dafür schelten können, dass bei ihnen die Luft so schlecht ist?
Die Auflösung von Rüstungsunternehmen halte ich eher für eine schlechte Idee. Zum einen sind in vielen Gegenden die aufgerüsteten Armeen, die sich gegenüber stehen, der einzige Grund, warum sich die Leute noch nicht an die Gurgel gesprungen sind, zum anderen kann die dort entwickelte Technik auch oft zu zivilen Zwecken eingesetzt werden (man denke nur an die Raumfahrt, die ohne das Engagement der Wehrmacht in Sachen Raketentechnik viel länger auf sich hätte warten lassen).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10643
Bist du immernoch sauer auf das Ossi-Hasser-Kind?
Ich bin sauer auf Ossi-Hasser. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie oft suchst du bei Google nach "Klopfer" um nachzusehen wo Klopfers-Web im Ranking steht?
Ganz selten mal. Ich verstehe sowieso nicht, wie das Ranking nun endgültig berechnet wird, das hängt doch alles von dem Suchbegriff ab. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10640
Und wenn du ihr einen schwarzen Balken über die Augen legst?
Ich hab ihr davon erzählt, aber sie hat bisher nichts dazu gesagt. Also vorerst keine Fotos.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10617
Aber die Erbfeinde hätten den Krieg doch begonnen...
...das wäre total unprofitabel! Warum dann überhaupt Krieg?
Krieg lohnt sich ja finanziell auch nicht. Krieg führt man, weil man um sein Überleben kämpft, oder um seinen Status zu halten bzw. zu verbessern. Ansonsten sind Kriege (wie Kolonien) ein Verlustgeschäft.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Heißt es "ich habe das programm eingeschalten" oder "das programm eingeschaltet?".
und heißt es "In unserem Haus wurde eingebrochen" oder "hat man eingebrochen?"
"Ich habe das Programm eingeschaltet."
Und beim zweiten Satz geht beides, das eine ist halt im Passiv formuliert, das zweite im Aktiv.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was haben die Wessi's gegen uns? schnueff.gif ... Ich versteh das gar nicht ... So würd mir das ja nicht viel ausmachen, aber als ich mit meinen zarten 14 Jahren mal zwei Freundinnen da unten besuchen war, amüsierten sich die beiden prächtig über meine Herkunft ... das tat mir dann doch irgendwo weh ...
Die haben bestimmt Minderwertigkeitskomplexe, die sie so kompensieren wollen. Ich weiß auch nicht, was man gegen das Sächsische hat. Es gab Zeiten, da wollte man gerne so reden, da war das total in Mode.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10637
ja natürlich gibt es lange Töne die er halten muss. Aber es geht auch viel mehr darum dass er mit so viel Gefühl und Emotionen singt und das Beste: er lächelt beim singen. Das sieht man nicht mehr oft.....leider.....
Ich finde es schön wenn Männer etwas wirklich mit leidenschaft tun und das auch zeigen. Ich finds schade dass leider viele denken das wäre nicht männlich schnueff.gif
Na ja, aber das hat ja nun weniger mit seinem Gesangstalent zu tun, sondern mit seinem Auftreten. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kann es sein das Germanistikstudenten so ziemlich die ärmsten Leute auf der Welt sind? Müssen sich durch ihr Studium quälen und haben dann kein Berufsfeld in dem spziell Germanisten arbeiten.
Na ja, wir müssen uns mit den Philosophie- und Kunstgeschichtsstudenten um die Almosen prügeln. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10627 Mach mal ein Foto von ihr. Sie ist der heimliche Star des Fragebereichs wink.gif
O_o Sie ist viel zu schüchtern für Fotos.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10616 Worüber redet sie denn sonst so?
#10625
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Macht Dir das Studieren eigentlich überhaupt noch Spaß? Ich meine, denkst Du Dir nicht auch manchmal: "Mensch, hätte ich doch bloß 'ne Ausbildung zum Wurst- und Fleischereifachverkäufer gemacht, anstatt zu studieren!"?
Ich überlege nämlich gerade, ob ich im Sommer ein Studium anfagen sollte...
Nu ja, meine Gedanken drehen sich nicht gerade um Wurst- und Fleischereifachverkäuferlehren, aber so in die Richtung geht's schon. Allerdings ist ein Studium wohl doch besser, am besten in Schwindelfächern wie Jura oder BWL, damit man Beziehungen knüpfen kann, die man im späteren Berufsleben ausbeuten kann. Kenntnisse und Fähigkeiten sind nämlich leider absolut unwichtig für großen beruflichen Erfolg.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10620
Musik is nich so dein Ding oda??? ohmy.gif
Was hattest du damals für ne Note in Musik und hattest du das Fach überhaupt? Spielst du ein Instrument??? ^^
Nö, nicht so wirklich. Hab ich aber auch immer gesagt. schulterzuck.gif Aber was hat das damit zu tun? kratz.gif Gibt's in den Liedern, die du meinst, irgendwelche Stellen, bei denen der Sänger lange einen Ton halten müsste oder mit großer Energie singt?
In Musik hatte ich immer so 2 oder 3... kratz.gif Und ich spiel kein Instrument.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10635
ich hab chemie-lk.
denkst du jetzt, ich baue bomben? fragehasi.gif
Machst du's nicht? huh.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10619
Nimm Chemie!
Wirkt das nicht verdächtig? Ich meine, man könnte auf den Gedanken kommen, dass er/sie Bomben bauen will. fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10631
Schön wenn er dir helfen kann ^^
Hmm ich glaub Essbares ist nix, ich denk mir aber noch irgendwas aus :3
biggrin.gif Playboy, Penthouse...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ach ja, bei uns schneit's wie bekloppt! Bei dir auch?
Es wechselte heute häufig zwischen Schnee und Regen, aber jetzt ist es trocken.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10631
Apropos Schnuffel: Warum machst du nicht einen Klopfer-Klingelton? Vielleicht kommt dann ein bisschen Anstand und Intellekt in die Ghettos! biggrin.gif
Dafür brauch ich aber musikalisches Talent. unsure.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10626
Was glaubst du wohl wie ich drauf gekommen bin, dass ich dir genau den nicht (nochmal) schenken will? xD
Ah ja, du warst das also. biggrin.gif Der Schnuffel sitzt jetzt neben meinem PC und passt auf den Drucker auf.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10625
Magst du deswegen sie so gerne? Ihr scheint euch ja prima zu ergänzen.
Ja, sie quasselt mich nicht dauernd voll. Ist schön. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10612
hast du den witz weggemacht oder besteht der witz nur aus diesen punkten? Oo
Ich hab da nix weggemacht. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie findest du Counterstrike? Und wie findest du Clans? Clans sind doch wohl für'n ...
Ich hab's nie gespielt. kratz.gif Die Clans kommen mir als Außenstehendem aber etwas arg elitär vor.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10571
Hast du die Ente denn überhaupt noch?
Ja, die sitzt immer noch auf dem Wannenrand.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10614
Jop smile.gif Wenn du mich schon dazu bringst, hier täglich vorbeizuschneien und zu gucken, obs was Neues gibt, sollte ich auch an deinen Geburtstag denken xD und wenn mir nichts besseres einfällt, wird es am Ende noch ein Schnufel o_o
Achja es ist unhöflich, mit einer Gegenfrage zu antworten xD
Einen Schnuffel hab ich schon zu Weihnachten geschenkt bekommen. biggrin.gif
Also wenn du mich so fragst... Immer noch Marzipan-Fioretto oder Mozartkugeln. sabber.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10616
Worüber redet sie denn?
Über nix eigentlich. kratz.gif Ist wohl sehr schüchtern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich fahre im Sommer nach Berlin. Wirst du mir zuwinken?
Das würdest du doch eh nicht sehen, wenn ich das daheim mache. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10563 ich erriner dich dran und wehe das wird nix....
Was dann? angsthasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du es nicht auch erschreckend, was so ein kleiner Bindestrich, oder auch ein Komma, ein Punkt, alles so anrichten kann? Besonders das Fehlen!

Ich habe zum Beispiel folgendem Satz einen Bindestrich geklaut (hier ist er: -):
Psychatrie ist kein schönes Wort, doch es ist allemal schöner als Toll oder Irrenhaus.

Grässlich, nicht wahr?
Die Resultate sind nicht immer schön, aber wenn du damit so ein riesiges Problem hast, hast du eventuell eine Zwangsstörung. fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren