Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41671 Fragen gestellt, davon sind 46 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#11107
Oder der Ssangyon Rodius. Der sieht doch aus wie hingekotzt, oder?
Der Rodius ist auch ganz entsetzlich, ja. Die Front sieht ja schon so kacke aus, aber beim Heck hat man den Eindruck, dass der Designer vergessen hatte, was für ein Auto er gestalten sollte, und dann einfach mit ein paar Bleistiftstrichen seinen Entwurf so geändert hat, damit aus dem Fließheck ein Kombi wird.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11106
Wie bitte? Der X6 ist doch wohl eins der schönsten Autos der letzten 10 Jahre. Ein Daihatsu Materia hätte viel besser darein gepasst! Findest du den hübscher als einen X6?
Der Materia ist auf die gleiche Art hässlich wie der Nissan Cube, aber wenigstens gibt's eine klare Linie der Hässlichkeit. Der X6 ist dagegen hässlich, weil da nix zum anderen passt.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,608186,00.html
De Spiegel hat die 10 hässlischsten Autos gekührt. Wie stehst du dazu?
Der Fiat Multipla und der Pontiac Aztek sind dabei, das ist schon mal total gerechtfertigt. Von den gezeigten find ich aber gar nicht alle so schlimm, manche sehen einfach nur belanglos aus. Der Ssangyon Actyon ist aber auch wirklich hässlich, und der BMW X6 ist auch vollkommen zu Recht auf der Liste. Was noch fehlt: der Skoda Roomster. Und der Nissan Cube ist auch keine Schönheit.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11102 Soweit ich weiss ist die Unabhängigkeitserklärung die grundlegende Basis der US-Verfassung von daher würde ich mal ganz spontan ja sagen (besonders da die Amis dazu neigen diesen speziellen Satz in allen möglichen oder unmöglichen Gegebenheiten zu rezetieren) auch wenn sie so mancher Amerikaner nicht drumm schert und sich immernoch für den einzig Intelligenten Menschen auf der Welt hält, auhc wenn es daran liegen mag das die Amis noch nicht so viel von der Welt bombadiert haben.

Und nun zu meiner Frage: Welches Land würdest du bevorzugen? Deutschland mit seinem etwas unausgegorenen Sozialstaat oder die USA mit dem uneingeschränkten aber in manchen Fällen sehr harten Kapitalismus?
Ich hab gerade mal nachgeguckt, in der US-Verfassung steht's so nicht drin. Die beschäftigt sich auch eher mit dem Aufbau des Staatswesens (wie wird der Präsident gewählt, wie ist der Kongress aufgebaut etc.).

Deutschland macht mich manchmal wahnsinnig mit seiner Bürokratie und ganz behämmerten Regeln (wie z.B. dass man keine privaten Lotterien veranstalten oder am Sonntag seinen Laden nicht öffnen darf), aber im Endeffekt bin ich doch relativ froh, dass es in Deutschland nicht ganz so leicht wie in den USA ist, unter alle Räder zu kommen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11067
Magst du Tucholski? ^^
Ich mag viele seiner Texte.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11043
Hmm... da hast du natuerlich recht mit. Trotzdem waere es doch wuenschenswert eine Art "Fair Use" zu haben. Denn viele alte Filme gibts nicht auf dem Markt und grade alte Musik ist auch schwierig zu bekommen. Ich waere bestimmt auch der erste der sich ne Musik- und Filmflatrate kauft, wenn die das ganze nicht so technisch scheisse machen wuerden (also von wegen mp3s mit Signatur und laufen nicht ueberall und man kann sie nicht umwandeln oder damit arbeiten). Du zb. gibst deine Texte hier fuer umsonst Preis, und verkaufst deine Buecher um Geld zu verdienen. Du betreibst das mit Herzblut da ist es absolut fair und nachvollziehbar, dass du nicht willst, dass andere deine Texte kopieren und schon gar nicht, dass sie sich mit fremden Federn schmuecken. Ist ja auch deine Verdienst. Aber wenn der Musikerverband in den USA (ich meine es sei so gewesen) von diesen 1-Dollarsongs von denen sie bisher 9 cent bekommen haben nun 13 cent wollen und iTunes daraufhin droht den Laden dicht zu machen, dann reg ich mich schon wieder ueber diese raffgierigen Arschloecher auf und finde es eine gewisse Genugtuung dass die an meinen Downloads nichts verdienen. Kuenstler verdienen doch hauptsaechlich ihr Geld ueber Konzerte und Merchandise. An den Songs verdienen die Plattenfirmen. Und die duerfen auch entscheiden wer gross rauskommt und wer nicht. Ich finde man sollte ihnen diese Macht nicht geben. Grade hier ist das Internet doch schoen fair, was gut ist, haelt sich, was schlecht ist bekommt gar nicht erst Beachtung. Uebrigens toll dass du so viel bei Frag den Hasen bist, deine Website hat seitdem einen ganz anderen Charme bekommen und ich glaube es aergern sich auch weniger Leute ueber die seltenen Updates oder?
Fair Use wäre etwas, was ich mir auch im deutschen Urheberrecht wünschen würde. Momentan ist man ständig in Gefahr, vor den Kadi gezerrt zu werden, wenn man für nichtkommerzielle Zwecke fremdes Material kreativ verarbeitet, sowas sollte natürlich nicht sein. Wenn jemand meine Texte kreativ verarbeitet (und damit kein Geld verdient und natürlich meinen Namen nennt), hab ich damit auch kein Problem. Und ich bin natürlich auch dafür, dass man Dinge verbreiten darf, falls es überhaupt keine Möglichkeit gibt, sie gegen Bezahlung zu bekommen (manche Filme und Musikstücke gibt's überhaupt nicht zu kaufen; und bei Fernsehsendungen ist so etwas auch sehr unwahrscheinlich - ich glaube ja nicht, dass RTL jetzt nun irgendwas entgeht, wenn man z.B. die Castings der ersten DSDS-Staffel frei kopiert).
Die geradezu perversen DRM-Maßnahmen der Musikindustrie sind momentan ja glücklicherweise auf dem Rückzug, inzwischen gibt's die MP3s ja selbst bei iTunes ohne DRM. Ist nun auch wirklich bekloppt, dass einem die Musikindustrie vorschreiben will, wo man die Stücke privat abspielt, obwohl man schon dafür bezahlt hat. Bei diesem iTunes-Streit, den du zitiert hast, war ja die Musikindustrie das Arschloch, nicht iTunes oder die Musikervereinigung. Denn die Musiker hatten absolut recht mit der Forderung, mehr an den Downloads zu verdienen, und iTunes hatte absolut recht damit, dass sie für die Lieder nicht mehr als einen Dollar verlangen können und bei den 60 oder 70 Cent, die iTunes pro Dollar an die Musikindustrie zahlt, es doch auch so möglich sein sollte, dass die Musiker selbst mehr kriegen. Die Plattenfirmen pressen die Musiker aus. Und solche Forderungen wie nach einer 95jährigen Schutzfrist für Musikwerke (für die Musiker und Musikfirmen, nicht für die Komponisten und Texter, deren Urheberrechte wie gehabt bis 70 Jahre nach dem Tod weiterlaufen) sind natürlich eine Unverschämtheit. Warum sollte ein Musiker (bzw. seine Familie und seine Plattenfirma) noch an einem Lied verdienen, welches er vor 80 Jahren gesungen hat, während vielleicht die Familie des Komponisten, der das Lied geschrieben hat, gar nichts mehr bekommt, weil dieser ein Jahr nach dem Einsingen gestorben ist? Die GEMA ist sowieso schon ein furchtbarer Haufen, weil sie sowohl die Nutzer als auch die Musiker selbst als Geiseln nimmt. (Mitglieder der GEMA müssen alle Lieder anmelden, die sie seit Beginn der GEMA-Mitgliedschaft geschrieben/gesungen haben; und sie selbst müssen GEMA-Gebühren zahlen, wenn sie Hörproben ihrer eigenen Lieder auf ihren eigenen Webseiten anbieten. Das ist doch absolut behämmert!)
Insofern find ich's in Ordnung, wenn man sich gegen allzu gierige Forderungen wehrt, gerade wenn sie nicht von den Urhebern selbst kommen, sondern von der Industrie drumherum. Allerdings muss sich auf der anderen Seite ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass Leute für ihre Arbeit auch Lohn verdient haben. Nehmen wir mal Klopfers Web: Viele wünschen sich mehr Texte bei den Updates. Wenn ich das aber täte, könnte ich zwar schneller Bücher mit Kolumnen füllen und verkaufen, aber wirklich lohnen würde sich das nicht, denn viele Leute kaufen Bücher einfach nicht, wenn sie die ganzen Texte ja schon gratis im Internet lesen können. Wenn ich also zusätzliche Arbeit in die Updates stecke, wird das gar nicht entsprechend belohnt. Dementsprechend behalte ich zusätzliche Texte für mich und pack sie dann später in Bücher, um Anreize für die zu schaffen, die sich die Bücher kaufen. Das ist natürlich schade für diejenigen, die gerne mehr bei den Updates lesen würden, aber das ist ein Dilemma, was sich irgendwie kaum lösen lässt, ohne dass die Interessen von jemandem verletzt werden.
Danke übrigens für das Frag-Den-Hasen-Lob. ^^ Ich denke auch, dass das der Seite gut getan hat und für seltene Updates auch entschädigt.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was heißt "all men are created equal" in der amerikanischen verfassung. Übersetzen kan ich das selbst aber die bedeutung versteh ich nicht ganz.
Soll heißen, dass alle Menschen gleich sind und die gleichen Rechte haben, und das von Geburt an. (Steht das überhaupt so in der US-Verfassung? Ich weiß, dass es in der Unabhängigkeitserklärung steht.)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie schaffst du es eigentlich, immer dutzende von Fragen pro Tag zu beantworten, ohne irgendwann zu sagen "Das ist mir jetzt zu viel"?
Nervt das nicht? ^^
Wenn's mir zuviel wird, mach ich Pause. Ich find's aber wichtig, mir Zeit für die Leser zu nehmen und das Gefühl zu vermitteln, dass die Seite hier mit Leidenschaft gemacht wird und ich mich auf meine Besucher freue, weil sie wichtig sind. smile.gif Wäre sehr schön, wenn die meisten Besucher auch in zehn Jahren noch Stammleser wären und mich in schwierigen Zeiten auch unterstützen. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich habe das Glück, in Chemie eine Facharbeit über 'MacGyver - Realität vs Fiktion' verfassen zu dürfen. (Mit vieeel Praxisteil, aber leider keinem Sprengstoff)
1. Frage: Bist du jetzt neidisch?
2. Frage: Hättest du es einer anderen Facharbeit vorgezogen wenn du damals eine geschrieben haben müsstest und die Wahl gehabt hättest?
Hm, Chemie war nie so meine Stärke... Allerdings wäre das wohl noch ein gutes Thema gewesen. (Zu meiner Zeit wäre es aber viel schwieriger gewesen, das zu recherchieren. ^^; Insofern bin ich nicht neidisch.)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ob er sich auswirkt oder nicht, ändert ja an der Werbung nichts. Dass es ein Wunsch von Usern war, ändert naürlich die ganzen bösen unterschwelligen unterstellungen die ich zwischen den zeilen eingebaut hatte wink.gif
Wieso tust du all dass für deine User, wenn sie dich nicht anständig entlohnen? smile.gif Bist du ein so guter Mensch?
Ja, bin ich. Ich geb mir schon Mühe, auf meine Leser einzugehen und steck da auch viel Arbeit rein.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Danke für das Beispiel mit den Murmeln, allerdings hatten wir so eine Thematik auch durchgesprochen, aber mit einer bekannten Süßigkeitenfirma wovon eine Tüte auf dem Tisch lag, einer Mineralwasserfirma und einem Autohersteller. Ist ja auch egal. Soweit waren wir auch schon. Nur ist ja die Frage was mit den 10 Euro ist. Du hast sie ja noch oder hast sie ausgegeben und wer anders hat sie. Die sind ja eben nicht weg, auch wenn unsere Murmeln an Wert verloren haben.
Meine Idee in der Diskussion war nun, dass es sich einfach an Leute verteilt hat - die zwar Bindung zum Markt haben, aber zu einseitig um ihm das Geld wieder zuzuführen - verteilt hat.
Allerdings hatte ich kein Beispiel oder Argument um es zu belegen oder zu verfestigen. Außerdem war es ja nur eine Idee.
Um zum Beispiel zurück zu kommen, du hast noch 10 Euro von mir und hast sie entweder a) ausgegeben oder b) noch in der Tasche.
Im Falle von a hat sie eben wer anders und kauft 10 Murmeln, die personifizierte Wirtschaft freut sich. Wenn Fall b eintritt schuldest du mir noch 3 Euro die du mir geben kannst und du hast 7 Euro Gewinn gemacht.
Und egal was passiert, irgendwo sind diese 10 Euro geblieben und könnten ausgegeben werden. Das ist der Punkt den wir uns nicht erklären können.

Bei der Sache mit den Jungfrauen habe ich mich auf Frage #11035 bezogen, aber #11068 hat es vortrefflich ausgedrückt.
Woher sollte ich 10 Euro von dir haben? Lies nochmal: Ich habe eine 10-Euro-Murmel von dir bekommen und dir dafür eine 7-Euro-Murmel gegeben und noch 3 Euro Schulden bei dir. Es hat überhaupt kein Bargeld den Besitzer gewechselt. Wir haben nur vorher mal den Markt für Murmeln angeguckt und gesagt: "Ja, auf dem freien Markt wäre die eine Murmel gerade 10 Euro wert und die andere 7 Euro." Im Finanzsektor werden oft Wertpapiere (quasi die Murmeln) wie Geldbeträge gehandelt, aber kein echtes Geld an sich.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie ist deine Meinung zu Eva Herrman?
Nicht sehr helle, wurde aber unfair behandelt.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11084
Ich meinte eher die Verteilung.
Muss ich da extra sagen, dass viele Projekte unsinnig sind? doofguck.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich finde der Unterschied zwischen einem Namen der für Qualität steht (ich geh jetz mal nicht von 'Fishbone' aus) und purer Werbung schon eklatant. Dass du nichts damit verdienst, tut mir Leid.
Mir fiel halt nur der Pullover mit deinem URL auf, weil er in meinen Augen nicht zu den anderen passt. Das ist jetzt irgendwie keine Frage oO
1. Auf dem Pullover ist hinten noch das Klopfer-Army-Emblem drauf, es ist also nicht pure Werbung.
2. Den Pullover gibt's auch ohne URL. Dass es den jetzt auch mit URL gibt, war ein ausdrücklicher Wunsch von Lesern.
3. Dass ich die Sachen gestalte, ist ein Service für die Besucher, weil sie danach gefragt haben. Der Werbeeffekt ist so gering, dass der sich überhaupt nicht auswirkt.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wieso fällt mir immer erst dann ein, was ich vergessen habe einzukaufen, wenn ich bereits wieder zu hause bin? geht es dir manchmal auch so?
Ja, sowas passiert.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum sollte ich Geld für einen deiner Artikel ausgeben, nur weil DEINE adresse auf diesem Artikel steht (die adresse deiner page versteht sich)
Das wäre ja so, als ob ich Jamba nochmal extra Geld dafür geben würde, nur damit sie ihre dämliche Werbung senden können. (Also z.b. 3? damit sie mich mich nerven biggrin.gif )
Wenn auf Pullovern "Fishbone" steht, haben die Leute doch auch keine Probleme, das zu kaufen und zu tragen. Ich verdien ja sowieso fast nichts an dem Zeug.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11075
Antwortest du auch manchmal drauf?
Nö.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11083
Einige meiner Kommilitonen (letzte Reihe) würden, glaube ich, nicht drauf verzichten wollen...
Die sitzen aber nicht in meinen Vorlesungen. ^^;
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Jetzt ist der Februar ja fast rum, was wird es in neuen Update von http://www.klopfer-web.de (TM) das ja in balde (C) erscheint so geben?
Das werdet ihr dann sehen. o_o
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du die rede die der imperator in folge 6 von code geass hält? Seine Rhetorik is einfach genila oder?
Nein, kenn ich leider nicht.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11077
Es ist die Übersetzung von "42" :-D. Ist doch möglich, oder? (Zumindest würde das wohl in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis oft helfen, denn die Anleitung verbleibt meist ungelesen im Karton)
*seufz* Sowas kenn ich. Auch immer wieder schön: "Der will nicht!" - "Was denn?" - "Na was ich tun will!" - "Hat der Computer was gesagt?" - "Ja, da kommt so ein doofes Fenster!" - "Und was steht drin?" - "Ja weiß ich doch nicht!" tozey.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11077 Denke ich nicht. Ich finde eher #11046 als beste Antwort, so versteht mal jeder wieso man jetzt pleite gehen kann wenn man doch auch vorher mit der gleichen Sache viel Geld gemacht hat.
Ich schreib zwischendurch an einem kleinen Wirtschaftsführer (irgendwie muss die Zeit bis zum Roman auch überbrückt werden), da erkläre ich so etwas nochmal ausführlich.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11079
Und ich hoffte schon, wir könnten dort das virtuelle Trainingsgelände für deine Privatarmee eröffnen :-(.
Ist das nicht ein Grund, in deine Zukunft zu investieren? Du bekommst es schließlich als vielfaches zurück.
Ich hab nur nix zu investieren. urx.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11050
Hey ich schick dir auch Bilder von mir, wenn du mir die Sachen aus dem Fummelshop schickst.
Mach ich nicht mehr. :/ Ich bin ja auch kein Geldscheißer, und ich muss den gleichen Preis bezahlen wie alle anderen auch.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hällst du von der Brandenburgischen-Konjunktur-Verteilung?
Ich weiß schon seit Jahren, dass es nichts bringt, Geld mit der Gießkanne übers Land zu verteilen, anstatt sich auf die Ballungsräume zu konzentrieren. Das wusste auch die Regierung schon ewig (ich hatte ja zu Schulzeiten mal einen Tag mit dem brandenburgischen Verkehrsminister verbracht, und der hatte das auch gesagt), aber da sind die politischen Zwänge gewichtiger als die sachliche Einschätzung.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11080
Puh, gut, dass ich Opera benutze. Da kann man seine Links automatisch synchronisieren lassen :-).
Würde mich stören. biggrin.gif Auf meinem Netbook, was ich in die Uni mitnehme, brauche ich meine Porno-Favoriten nicht. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11080
arbeitest du mir ein system aus?
Gibt's nicht schon genug Dienste, denen man seine Favoriten anvertrauen kann? kratz.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wieviele Spam-Mails schaffen es an deinem Filter vorbei?
So schätzungsweise 2% der Spammails kommen durch. kratz.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Du hast ja auch mehrere PC's wie Organisierst du das mit neuen Links? Hast du da ein System oder sind deine Favoriten einfach auf alle PCs verstreut?
Die sind verstreut. Ich benutze ja meistens nur einen PC zum ausgiebigen Surfen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11059
Na warum wohl? Damit du ihn au die Matte schicken kannst. Um deine Zukünftige position als Weltherrshcer zu zementieren ;-)
Ich hab doch nur ein Steam-Spiel (Portal), und das ist nicht multiplayerfähig. doofguck.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11064
Unter den Beispielen im Focus ist auch eines, daß in Bastard Assistent goes Overseas erwähnt ist. Nur ist dort der Ausgang anders, der Mann wird mit den Stühlen aufs Meer getrieben. Das deutet schon stark auf Erfindung hin.
Das mit dem Typen, der mit Ballons an seinen Stühlen in die Luft gegangen ist, stimmt sogar, auch wenn der Verlauf des Fluges irgendwie immer anders beschrieben wird. Auch deswegen vertraue ich diesen Anekdoten nicht - selbst die Storys, die stimmen, werden eventuell verfälscht.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11070
Eindeutig die beste Antwort, die du je auf eine Frage gegeben hast. oo
Danke.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von Beschneidung?
Soll ja angeblich irrsinnig viele Vorteile bringen, aber ich bin da irgendwie skeptisch. Oo
Ist eine furchtbare Sache, man sollte nicht einfach an den Genitalien rumschnippeln, wenn kein medizinischer Grund vorliegt.
Die angeblichen Vorteile sind doch behämmert. Hygiene beispielsweise: Was möchte ein Mädel lieber haben? Einen beschnittenen Typen, der sagt, sein Pimmel sei sauber, weil er beschnitten ist, oder einen unbeschnittenen Typen, der weiß, dass sein Pimmel sauber ist, weil er sich täglich wäscht?
Und diese bekloppte Statistik, wonach Beschnittene sich weniger oft mit AIDS anstecken würden: Wenn sich jemand zur AIDS-Verhütung auf seine nicht existente Vorhaut verlässt, sollte er gar nicht poppen dürfen.
Ist übrigens ein gutes Beispiel dafür, wie in eigentlich banalen Dingen Politik immer wieder reinspielt. Die WHO hatte Beschneidungen ja befürwortet (mit Hinweis auf die AIDS-Sache), aber nur deswegen, weil die Amis Druck gemacht haben, da die nicht als Freaks dastehen wollen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Liest du manchmal Spam mails?
Manchmal.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Apropos Petitionen, hast du das mitgekriegt, dass vier Regensburger Hochschulprofessoren für Theologie nach Ansicht des Regensburger Bischofs nicht mehr unterrichten sollen dürfen, weil sie eine Petition gegen die Rehabilitierung von Williamson unterschrieben haben? War es nicht irgendwann mal ein Grundgesetz, dass niemand aufgrund einer anderen Meinung benachteiligt werden darf?!
(Mein Vater, überzeugter Christ, dazu sinngemäß: "immerhin haben wir aufgehört zu foltern, jetzt benachteiligen wir nur noch so" O_o)

Und noch was: denkst du, es ist richtig, dass man, wenn man schon einen Doppelnamen hat, nicht per Heirat noch einen dritten Namen annehmen kann? Sollte es nicht jedermanns Recht sein, so viele Nachnamen haben zu können, wie er will? Ich meine, wenn man auch Karl Theodor Maria Nikolaus Johann Jakob Phillip irgendwas irgendwas Georg Sylvester Buhl-Freiherr von und zu Guttenberg (ja, das war aus dem Kopf xD) heißen darf, sollte das doch mit Nachnamen auch gehen, oder nicht? Oo
Das Grundgesetz bezieht sich ja darauf, dass der Staat die Meinungsfreiheit nicht unterdrücken darf; hier wäre es aber eine Unterdrückung durch die Kirche. Allerdings sind Unis ja staatliche Einrichtungen, insofern fände ich es schon bedenklich, wenn die Kirche so etwas bestimmen könnte. Natürlich bleibt es dem Bischof aber unbenommen, diese Einstellung zu haben. Nach meiner Meinung müsste z.B. Ursula von der Leyen Politikverbot bekommen, und die Meinung darf man mir ja auch nicht nehmen.

Ich weiß nicht so recht, wo der Sinn der vielen Nachnamen liegen soll. Bei den Vornamen beschränkt man sich ja üblicherweise immer auf einen Rufnamen. Bei den Nachnamen... also ich kann mir vorstellen, dass das auch bei amtlichen Dingen ziemlich chaotisch werden kann (irgendwann passt so ein Name nicht mehr in die Adressfenster von Briefumschlägen O_o ). Außerdem: Sind Namen wie Leutheusser-Schnarrenberger, Däubler-Gmelin und Nüsslein-Volhard nicht Mahnung genug?
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich wollte mir mit Photoshop einen schönen Desktophintergrund erstellen in dem ich deinen Klopfer Kopf einfügen würde.
1. Darf ich das?
2. Willst du den sehen wenn er fertig ist?
Meinetwegen ja.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hälst du den Chef von Trigema für vernünftig?
Wirtschaftet er deiner Meinung nach gut und ist ehrlich?
Ich find's zumindest sehr positiv, was er sagt. Er vermittelt das Bild von einem sozial verantwortlichen Unternehmer.
Ob er wirklich ehrlich ist und so wirtschaftet, kann ich natürlich nicht beurteilen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was sind die 10 häufigsten auftretenden Dinge die dich ärgern?
1. Leute, die im Weg stehen
2. Diese verdammten Blisterpacks, die man nie vernünftig aufbekommt
3. Terrorpanik
4. Kinderpornopanik
5. Leute, die zwar problemlos zig Euro im Monat für Klingeltöne ausgeben, aber für Bücher (oder andere Maßnahmen für notleidende Autoren) zu teuer sind
6. Studenten, die täglich bei Starbucks ihre Koffeinplörre kaufen und sich dann beschweren, dass sie nie Geld haben
7. Leute, die ihre Hunde vor Hauseingänge oder mitten auf den Gehweg scheißen lassen
8. Angebliche Bemühungen zur Gleichbehandlung der Geschlechter oder Rassen, die dann nur darin bestehen, dass man als weißer Mann benachteiligt wird
9. Alte Leute in öffentlichen Verkehrsmitteln, die laut von ihrem Krebs erzählen müssen
10. Dass Maoam in den Stangen immer Blöcke mit Cola-Geschmack drin hat, obwohl ich die nicht mag und stattdessen lieber Kirsche hätte
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wie bediene ich ne papiermaschine mit einem splitscreen (z.B.pm6 in zülpich )
RTFM?
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10954
Gut, freut mich biggrin.gif Wann verschickst du die Bücher? Weil wir wollten im März umziehen...
Sind unterwegs.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Da du nie eine Jungfrau hattest, helf ich mal mit ner Antwort aus:
Das ist ein Klischee. Das kommt wohl von ignoranten Deppen die sich um ihre jungfräuliche Liebste nicht anständig gekümmert haben und Diese sich verkrampft hat dann....
Und etwas "Placebo-Effekt" der sich im Kopf abspielt gehört wohl auch dazu.
Dazu kommt noch das die Guten etwas ungeschickt noch sind und nicht alles so "glatt" läuft....
Das ist ganz einfach:
(Bei netten Jungs) ist es die Ehre, dass das Mädchen ihm dieses Vertrauen entgegenbringt (Gilt natürlich nicht bei Mädchen die mit 13 betrunken in ner Gartenhütte genommen werden....)
(Bei unsicheren Jungs) gilt dein Argument.^^
(Bei ALLEN Jungs) Hey, du bist Nr.1, das kannst nur du sein, und kein anderer bei ihr je wieder. Und: ein Mädchen vergisst hren Ersten nie mehr (ausser der 13jährigen aus der Gartenhütte^^). Selbst nach 50 Jahren, wenn sie ihren Zweiten, Dritten, ... vergessen hat, dich, den Ersten, nie mehr. (Und irgendwann wird man sogar Idealisiert^^)

Ach und das Star Trek Motto spielt da wohl glaube auch noch etwas mit rein (To boldly go where no man has gone before^^)
biggrin.gif Oha, ein Wurmloch.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
keine frage, eher ne weiter antwort:
Jungfrauen minimieren zum einen das risiko verschleppter Krankheiten und sind zum teil einfach schon ganz heiß aufs ausprobieren, was den spaß erhöhen kann...auch wenn eigentlich nichts über eine erfahrene Frau geht die weiß was sie tut und dazu noch ne super trainierte beckenbodenmuskulatur hat =)
Erfahrung sagt gar nix. Man kann seine Sache auch zwanzig Jahre lang schlecht machen. wink.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#10718
Ja gut, Latein war dann doch ein blödes Beispiel. Dann eher Hebräisch oder Sanskrit.
Bringen würde es vermutlich gar nix, aber es hätte irgendwas nerdiges an sich. Ich stell mir das lustig vor in der Bahn zu sitzen und mit dem Gegenüber auf Althochdeutsch den Tag zu bequatschen. Das wäre auf jeden Fall ein netter Kontrast zu den Jugendlichen, die Internetslang in den alltäglichen Sprachgebrauch einbringen und im RL meinen, lol, rofl usw. rumkreischen zu müssen (findest du das nicht auch total ätzend?)
Ich hab bisher nicht so mitbekommen, dass die Internetsprache sooo ausgiebig im RL benutzt wird, aber andererseits ignoriere ich andere Menschen ja sowieso. biggrin.gif
Ich glaube, Mittelhochdeutsch wäre schon kompliziert genug zum Lernen. biggrin.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kannst du mit den Fingern knacken? Glaubst du, dass das ungesund ist?
Ich probier's nicht, weil das eklig ist.
Ungesund... nun ja, vieles ist ungesund. Aber eigentlich ist es ja wohl nur ein Druckausgleich.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11054
Soweit ich weiß, ist ein Kriterium zur Aufnahme in den Darwin-Awards ein zweifelsfreier Nachweis.
Kann sein das sie den allerdings aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht offen legen...
Das ist halt das Problem. Dummerweise ist halt auch die Webseite nicht sehr übersichtlich. Und wenn andere Medien über die Darwin-Awards berichten, würfeln die immer bunte Beiträge aus den verschiedensten Jahren zusammen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du es in Ordnung, wenn wir in einem Radiobeitrag die Schriftversion "in den 1940er Jahren" auch haargenau so aussprechen, also "Neunzehnvierziger Jahre"? Falls ja, ist das irgendwie intersubjektiv begründbar?
Wenn ihr das so machen wollt, warum nicht? kratz.gif Da braucht ihr ja keine Begründung oder Erlaubnis.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
mus mal vom thema abweichen XD aber du hast ja schon mitbekommen das bei dem 13 järigen Vater aus Britanien nun offen is ob er überhaupt der Vater ist, ich glaube die jungs die behaupten sie wären die Väter sind nur scharf auf das kindergeld bzw erziehungsgeld ( bzw beides) und die medien od was meinst du ? o..O
Die Jungs kriegen ja kein Kinder- oder Erziehungsgeld. Die wird vermutlich der Ruhm reizen. Ist ja Unterschicht.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11055 Wir nehmen Kredite bei den Banken auf, um das daraus gewonnene Geld den Banken zu geben?!
Ja. Sind ja nicht unbedingt die gleichen Banken.
Außerdem wird so heute Geld vermehrt. Weil Banken mehr Kredit geben dürfen, als sie eigentlich Geld haben, vermehren sie so die Geldmenge. Gib einer Bank eine Milliarde, und die kann Kredite für zig Milliarden vergeben.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
die selbe seite hatte ich auch schon durchforstet. das problem dabei ist,dass die links stark veraltet sind und die entsprechenden mods nicht auffindbar.tozey.gif
naja hab ich halt 3 euro umsonst rausgeschmissen.
trotzdem vielen dank für die schnelle hilfe smile.gif
Vielleicht kann dir ja noch wer anders helfen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#11051
Jep genau des. Verräts du auch deinen Namen?^^
Warum? doofguck.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren