Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41122 Fragen gestellt, davon sind 0 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#40431
Hey, hast du bezüglich dieser sichereren Reaktoren irgendwelche gute Quellen rumliegen? smile.gif Habe das schonmal von Bekannten gehört, aber selbst iwie nicht viel Brauchbares gefunden. Bin persönlich eben gerade wegen der Endprodukte noch ziemlich skeptisch, was "Atomstrom" angeht, aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren.

LG Sayuri
Ich hab unter #40442 einige Links. Bei einigen der sichereren Reaktoren ist z.B. die Idee, dass der Kern sowieso geschmolzen ist (eine Kernschmelze also der Normalzustand ist), sich die Spaltungsprodukte so leichter abscheiden lassen (weil sie sich anders als in den Reaktoren mit festen Brennstoffen nicht in den geschlossenen Brennstäben anreichern), der Reaktor nicht unter hohem Druck betrieben werden muss (es besteht also die Gefahr nicht, dass er platzt), und wenn etwas schief geht und die Suppe zu heiß wird, wird die Kettenreaktion automatisch langsamer (aus physikalischen Gründen) und die Schmelze fließt in entsprechend geformte Auffangbecken, sodass sie eine Form annimmt, die für die Aufrechterhaltung der Kettenreaktion möglichst ungünstig ist.
Im jetzigen abgebrannten Kernbrennstoff ist fast sämtliche Energie noch enthalten, die jetzigen Kraftwerke sind in der Hinsicht recht ineffizient. (Das liegt an den verschiedenen Uranisotopen, der größte Anteil des Urans in den Brennstäben kann bei den herkömmlichen KKWs nicht direkt verwertet werden.) Bei den zukünftigen Konzepten ist es so, dass dieses Uran quasi nebenbei durch schnelle Neutronen in Plutonium umgewandelt wird, was dann wiederum für die Energiegewinnung benutzt werden kann. Im Endeffekt kann man über 100 Mal mehr Energie aus der gleichen Menge Kernbrennstoff gewinnen als derzeit.
(Das ist ein Grund, weswegen man international nun auch häufiger überlegt, ob man überhaupt richtige Endlager für hochradioaktiven Abfall braucht, weil das, was heute noch Müll ist, eigentlich ein Rohstoff ist, der die Förderung von neuem Uran deutlich weniger notwendig machen würde. Und der so recycelte Müll hätte dann den größten Teil seiner Radioaktivität verloren, weswegen es nur noch einige hundert Jahre dauern würde, bis er die gleiche Radioaktivität wie natürliches Uranerz hätte.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40440 ok also wenn du meine Feuchtgebiete DVD durch hast, bekommst du von mir eine Barbie.
Prima. angsthasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40419
i meinem einewelt-laden gibts zitronen-thymian bonbons :3 die sind geil
Wie teuer? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40433

Hat das eine Auswirkung auf die Qualität der Drops? Und ja, im Harry Potter-Universum könnte man ihn wahrscheinlich trotzdem noch fragen. Und so, wie Dumbledore in den ersten paar Büchen - mehr habe ich nicht gelesen - beschrieben wurde, würde er darauf wohl auch noch eine ernste Antwort geben...
Das hat eine Auswirkung darauf, ob man ihn nach den Drops fragen kann. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40431
Klopfer, bitte lass Wahlplakate drucken, auf denen dieser Text steht. Wenn man sich die Sonntagsfrage anguckt, ist das ja mit Alkohol nicht zu erklären. Knapp 40% CDU/CSU? Wie viel Obrigkeit gibts denn in Deutschland?^^
Ich stimme dir vollkommen zu und weiß auch nicht so recht, ob und wen ich wählen sollte. Am ehesten würden vermutlich die Piraten passen, allerdings sind da so Dinge, wie das auch von dir genannte Grundeinkommen, was ich nicht ganz unkritisch sehe. Noch dazu ist das Wahlprogramm von denen häufig so Friede-Freude-Eierkuchen. Ich finde Ideale toll, aber leider steht nirgendwo im Programm welche Kompromisse man dafür eingehen muss.
Was mich an den Piraten auch stört, ist dieser Hang von vielen, lieber den Kopf in den Sand zu stecken, als über das eigene Vorgehen nachzudenken. Da verkackt man bei einigen Landtagswahlen deutlich, es gibt durchaus einsichtige Beiträge im Piratenforum, woran das liegt und was sich ändern muss. Aber dann gibt es eben auch Leute, denen ein Prozess wichtiger ist, als dem Wähler eine konkrete, verlässliche Antwort auf die Haltung der Partei zu geben.

Öfters kommt mal so durch: "Wir wollen Leute, die sich engagieren! Wenn du willst, dass sich die Partei für XYZ einsetzt, dann arbeite fleißig mit und wirb für dein Anliegen!" Das mag eine schöne Wunschvorstellung sein, aber sie funktioniert nicht. Die meisten Wahlberechtigten haben genug mit ihrem eigenen Leben zu tun. Die wollen eine Partei wählen, die ihren Überzeugungen schon am nächsten steht, die wollen und können sich nicht groß in der Parteiarbeit engagieren. Vor allem: Wieso sollten sie dann ausgerechnet in die Piratenpartei gehen, wenn sie mit ähnlichem Engagement in nahezu jeder anderen Partei denselben Erfolg haben könnten?
Diese Illusion, dass die Leute alle darauf brennen würden, sich selbst einzubringen, ist bei vielen Piraten noch zu stark im Kopf.
Den Piraten fehlt eine echte Vision und ein konkretes Profil, mit denen sie Wähler von sich überzeugen können.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Spielst du das neue Splinter Cell?

Ich finde es total super!
Nein, hab bisher keinen einzigen Teil der Reihe gespielt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40433

Aber nich wegen der Bonbons.

btw: Hattest du in der Uni auch Vorlesungen wo dir 1-2 Internetseiten mehr geholfen haben als die ganze veranstaltung?

Schreib morgen ne Klausur udn da haben mir echt 2 stunden youtubevideos mehr erklärt und verständlich gemacht als der dozent in mehreren wochen (Thema analoge schaltungen mit operationsverstärkern)
Das nicht, aber man kann jemanden nicht fragen, wenn er tot ist. unsure.gif

Das mit den Uni-Veranstaltungen: Jupp. Ging mir insbesondere mit einigen Seminaren so, die nicht allzu clever vorbereitet waren.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40431
Fragesteller, du redest totalen Quatsch. Du kreidest den Piraten das bedingungslose Grundeinkommen an? Das will fast jede Partei o_O Und die Danktionen für Hartz4-Empfänger wären vielleicht annehmbar, wenn sie nicht so unmenschlich wären wie momentan. Ich habe mal einen (!) Termin verpasst, weil ich krank war, und mir wurden prompt für 3 Monate 100% gestrichen, abgesehen von der Miete. Sowas heißt du gut? Sorry, aber dann hast du sie nicht mehr alle.
Wenn er ernsthaft glaubt, dass sämtliche Hartz-IV-Empfänger faule, unfähige Säcke sind, dann ist das für ihn genug Rechtfertigung für diese Haltung. Wenn man allerdings selbst Freunde und Familie in dieser Situation hat, dürften sich die Überzeugungen rasch ändern.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40431
Hättest du zu der Sache mit der Atomkraft vielleicht ein paar Quellen?
Ich hab im Freundeskreis ein paar unverbesserliche Grünenwähler, die jedes mal nen Heulkrampf bekommen, wenn jemand Atomkraft nicht für absolutes Teufelszeug hält.
Danke dir!
100 gute Antworten
Nuklearia
Kerngedanken.de
Things worse than nuclear power
Und als konkretes Konzept (inklusive Skandal bei den GreenTec-Awards): Dual Fluid Reaktor
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du davon? Link
Ich finde die Idee vom Prinzip her super!
Autsch. Das ist wieder mal so eine Idee von einem Designer, der keinen Ingenieur nach der Machbarkeit gefragt hat. Dieses Ding wäre - wenn es denn überhaupt irgendwie machbar wäre - wahnsinnig kompliziert und fehleranfällig, dazu extrem teurer als jedes heutige Smartphone. Ich halte diese "Lösung" für einen Irrweg, da sollte man seine Gedanken lieber in andere Richtungen lenken, um das Problem zu lösen, was dieses Ding lösen sollte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Willst Du nicht mal über einen Barbie-Film lästern? ;-)
Nein, dann müsste ich mir ja einen Barbie-Film angucken. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wieso schaltest du eigentlich nur maximal einen Werbebanner auf deiner Website?
Weil ich direkt mit den Werbebannern eh kein Geld verdiene. Die Banner für Amazon und GetDigital sollen euch nur an die Partnerprogramme erinnern (da krieg ich also Provision für jede Bestellung), die restlichen Banner sind Werbung für meine Bücher und Korrekturdienste. Und da glaube ich nicht, dass die Wirkung jetzt stärker wäre, wenn ich zwei Banner auf der Seite hätte statt einem.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wusstest du, dass die Grüne Jugend Straffreiheit für Inzest fordert? o.O Link
Wusste ich nicht, aber ich fänd's nicht verkehrt, zumindest zwischen Geschwistern, weil ich keinen Grund sehe, das zu kriminalisieren. Das Risiko von Gendefekten wird durch einmaligen Inzest ja nicht so wahnsinnig erhöht; wenn man sich darüber Sorgen macht, müsste man auch Schwangerschaften von Frauen über 40 verbieten oder noch eher Fortpflanzungen, bei denen jemand mit einer Erbkrankheit beteiligt ist. Und wenn da nun mal ein Geschwisterpaar scharf aufeinander ist, werden die auch ficken, egal ob das Gesetz die beiden dann gerne im Knast sehen würde.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Würdest du die Piraten wählen
Vielleicht. Allerdings wohl nicht mit beiden Stimmen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer!
Ich lese gerade den fünften Harry Potter Teil (wieder einmal^^) und darin steht folgender Satz: "Tatsächlich kriegte er allmählich Kopfschmerzen davon [...]". Für mich hört sich "kriegte" irgendwie falsch oder zumindest unschön an. Kann man das wirklich so verwenden?
Ja, kann man. Diese Konstruktionen mit "kriegen" klingen zwar immer nicht sehr elegant, aber sie sind ganz gut, wenn man sich in normaler Umgangssprache ausdrücken will, da redet man ja meist etwas freier und achtet nicht so auf die sprachliche Eleganz.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wir Schweizer verwenden ja das "ß" sowieso gar nicht, also schreiben einfach immer zwei "s". Wenn du das jetzt in einem Text liest, denkst du dann, da mache jemand einen Fehler oder merkst du gleich, dass derjenige diesen Buchstaben einfach nicht benutzt? Also stört es dich? Doofe Frage, aber interessiert mich jetzt mal, ob Deutsche, die auf Rechtschreibung Wert legen, meine Schreibweise als falsch wahrnehmen, wenn nicht gleich ersichtlich ist, dass ich aus der Schweiz bin. biggrin.gif
Es fällt in erster Linie bei Wörtern wie groß oder Maß auf. (Der Plural ist noch extremer, weil man dann etwas stutzt, ob nun Maße oder Masse gemeint ist.) Mittlerweile nehme ich dann automatisch an, dass es ein Schweizer ist, der so schreibt. Wenn jemand wirklich schlecht in der Rechtschreibung ist, macht er ja auch andere Fehler, anstatt durchgehend ß durch ss zu ersetzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40419
Dumbledore kennt Gute!
Wurde der nicht von Snape getötet? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich habe noch 1 oder 2 Münzen aus Kroatien, 20Minikuna oder wie auch immer die "cents" von den Kunas heißen.

7,5 Kuna = 1€
1 Kuna = 0,13€
1 Minikuna = 0,0013€
20 Minikuna = 0,027€

Viel wert ist das nicht, aber wenn du es sammelst...
Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen! ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40417
Mach mal bitte eine Liste, welche Dinge welcher Partei du nicht gut heißt:
So von den wichtigsten Parteien:
CDU/CSU:
FDP:
Grüne:
SPD:
Linke:
AfD:
Piraten:

Ich schreib das für mich auch mal kurz:

Ich werde FDP wählen, halte aber Dinge wie Kopf-Pauschale für Unsinn. Was ich toll finde: Die sind für Elternunabhängiges Bafög, und ihre Bildungspolitik sagt mir zu. Als Student und angehender Lehrer reicht mir das. Zusätzlich sind sie gegen die NSA.

Bei der CDU/CSU ist die Bildungspolitik nicht so toll, wie bei der FDP, und was die NSA angeht, haben die sich nicht mit Ruhm beklekkert, aber sonst, finde ich die auch gut.

Grüne: Veggie-Day?!? Steuer-Erhöhung?!? Kohle-Kraftwerke abschalten?!? Sollen wir ohne Strom leben? Sprit-Preis-Ziel 5 Mark von damals wurde noch nicht erreicht, also versuchen wir sie von der Regierung möglichst fern zu halten, damit das Ziel in weite, weite Ferne rückt. Kurz: Deppen!

SPD: Au ja, die SPD bringt viel gutes, seit ein SPD-FInanzminister in NRW ist, bekommen Angestellte des Landes kein Gehalt oder nicht genug Gehalt, weil der einen Softwarewechsel angeordnet hat, der so schwachsinnig geplant war.

LINKE: Wo soll ich anfangen?!? Keine Sankionen mehr für Hartz IV?!? Super dann brauchen die faulen Leute nichts mehr machen. Meine Frau arbeitet beim Jobcenter, und teilweise sind die so schon schlimm genug.

AfD: Raus aus dem Euro, und kaputt ist die Wirtschaft.

Piraten: Wer soll das bedingungslose Grundeinkommen finanzieren?!? Völliger Unsinn!
Zu deinen Anmerkungen nur kurz: Was die Parteien in ihr Bundeswahlprogramm zum Thema Bildungspolitik schreiben, ist doch ziemlich unwichtig. Bildung ist Ländersache; der Einfluss des Bundes auf die tatsächliche Bildungspolitik ist daher minimal. Fällt dir ein Projekt eines Bundesbildungsministers in den letzten 20 Jahren ein, was erfolgreich war? (Und ich meine jetzt tatsächlich Bildung, nicht Forschung, was ja auch zum Aufgabenbereich des Ministers gehört.)

CDU/CSU: Sehr fixiert auf Obrigkeit. Der Überwachungsstaat ist in den Augen der Schwarzen wunderbar, und da man selbst ja in Regierungsverantwortung festlegt, wer die Feinde sind, hat man selbst ja auch nichts zu befürchten. Außerdem sind sie die korruptesten Parteien, die meisten Parteispendenskandale gehen dann auch auf das Konto der C-Parteien. Die steigende Schere zwischen arm und reich stört die jetzigen CDU/CSUler nicht. Man freut sich daran, fast Exportweltmeister zu sein, obwohl weltweit Wirtschaftsexperten sagen, dass es verdammt blöd ist, sich nur darauf zu konzentrieren und die Binnennachfrage zu vernachlässigen. Sinkende Reallöhne? Ach was, was kümmert die das? Es entstehen fast nur Jobs im Niedriglohnsektor? Der Staat subventioniert durch Aufstockungen indirekt die Unternehmen, die zu geringe Löhne zahlen? Betriebe schmeißen ihr Fachpersonal raus und stellen die gleichen Leute für weniger Geld über Leiharbeitsfirmen wieder an? Alles egal, solange die Arbeitslosenzahlen schön aussehen. Und so dämmert man dann der Zukunft entgegen und tut nichts, um Deutschland fit zu machen.

FDP: Abgesehen von der Bürgerrechtssache die Partei, die anscheinend gar nichts rafft. Einerseits herumtönen: "Arbeit muss sich wieder lohnen", andererseits wehrt man sich mit Zähnen und Klauen gegen einen Mindestlohn. Gesetzesvorhaben lässt man am besten gleich von der Industrie schreiben, die eigentlich mit diesen Gesetzen reguliert werden sollten. facepalm.gif Dazu kommen gerne mal panische Warnungen vor Steuererhöhungen für Besserverdienende - obwohl die negativen Effekte von Steuererhöhungen die positiven Effekte erst bei einem sehr sehr viel höheren Steuersatz aufwiegen, was seit Jahrzehnten erwiesen ist; zudem war der Spitzensteuersatz in der Bundesrepublik die meiste Zeit deutlich höher als jetzt.

SPD: Waren mal Sozialdemokraten und setzten sich für die Rechte der Arbeitenden ein, aber das haben sie spätestens unter Schröder vollständig verlernt und wurden zur CDU light. Sie versuchen nun krampfhaft, ihre alte Rolle wiederzufinden, aber in der Führungsspitze gibt's keinen, dem man zutrauen würde zu wissen, wer August Bebel war. Insofern sehr zweifelhaft, was man von ihnen erwarten kann - und ob sie nicht wieder total einknicken, wenn sie Juniorpartner in einer Großen Koalition werden.

Grüne: Die andere Partei der Besserverdienenden, nur noch mit ein bisschen Hippiegedankentum. Brutalste Technophobie jenseits des Verstands, dafür hat man den Eindruck, dass fast jede Trulla im Vorstand ganz selbstverständlich Homöopathie, Akupunktur und per Hildegard-Orgonakkumulator aktiviertes Essen ganz dufte findet. Wenn man irgendwelche "duften" Umweltideen mal in ein Gesetz gegossen hat, schaut man nie wieder zurück, ob das jetzt tatsächlich sinnvoll war und das gebracht hat, was es sollte.

Linke: Sind oft viel zu blauäugig, der Mund verspricht leider oft auch Dinge, die die Brieftasche nicht einlösen könnte. Zudem ist in vielen Teilen der Linken eine übertriebene Abneigung gegen jede Form des Patriotismus zu sehen, weil das als Vorstufe zum Faschismus verstanden wird (und das, obwohl die sozialistischen Länder alle sehr patriotisch waren). Da wird dann schon mal gedanklich das nächste Nazi-Reich heraufbeschworen, wenn 100000 Leute beim Public Viewing der Nationalmannschaft die deutsche Fahne schwenken. Gewisse Eiapopeia-Vorstellungen von "Wir teilen alles mit den Ärmsten, dann haben wir uns alle lieb" sind in der internationalen Politik allerdings absolut fehl am Platz; die anderen sind ja nicht so lieb, daher sehe ich immer die Gefahr, dass die Linken sich außenpolitisch extrem leicht über den Tisch ziehen lassen würden, auch in der Eurokrise. (Ich hör von den Linken nur immer, dass die armen Länder mehr Hilfe kriegen sollen - dummerweise wird nie etwas darüber hinaus gesagt, welche Bedingungen im Gegenzug erfüllt werden sollten, damit die Kohle nicht einfach nur benutzt wird, dass alles so weiterlaufen kann wie bisher.)

AfD: Die haben keinen Plan von gar nichts. Von all den gehypten Parteien der letzten 20 Jahre ist die vermutlich die merkbefreiteste.

Piraten: Undurchdachte Vorstellungen zur Reformierung des Urheberrechts; Kulturflatrate etc. funktioniert halt nicht so wirklich, erst recht nicht im Verbund mit den Datenschutzvorstellungen der Piraten. Das Grundeinkommen sehe ich auch durchaus kritisch bezüglich der Realisierbarkeit; allerdings erkenne ich durchaus an, dass es ein Konzept ist, über das man nachdenken sollte, wenn man sich endlich der Erkenntnis stellt, dass Vollbeschäftigung heutzutage eine Illusion ist und gar nicht mehr erreicht werden kann, weil wir einfach nicht so viel Bedarf an Arbeitskräften haben, insbesondere was gering qualifizierte Arbeitskräfte angeht.

Was ich bei allen Parteien schlimm finde: Die Technik- und Fortschrittsfeindlichkeit der Grünen findet sich (schwächer) auch in den anderen wieder. Endgültig aus der Atomkraft auszusteigen, obwohl die zukünftigen Entwicklungen dazu führen könnten, dass sichere Reaktoren unseren Atommüll sogar reduzieren - ebenso wie unseren CO2-Ausstoß, finde ich angesichts der Verantwortung für die nachfolgenden Generationen beschämend. Wenn ich die Aussicht habe, Reaktoren bauen zu können, bei denen keine Kernschmelze auftreten kann und die dafür sorgen, dass wir Atommüll nur noch für 500 Jahre verbuddeln müssen statt für 500000 Jahre, dann verschließe ich doch nicht die Augen davor. Diese kategorische Ablehnung finde ich blöd.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40417
Wie wäre es denn mit Die PARTEI?^^
Link
Ich finde die Idee zwar nett, den Politikbetrieb satirisch auf die Schippe zu nehmen, aber mal ganz ehrlich: Wenn genug auf den Witz aufspringen würden und die wählen würden, dass die ins Parlament kommen, wüsste niemand, was man tatsächlich von ihnen zu erwarten hätte. Und für so etwas ist mir meine Stimme dann doch zu schade, so sinnlos sie sein mag.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Zu den Videogames:
Was hälsten davon:
http://www.youtube.com/watch?v=yYMGUbFMlpQ ?

O-Ton:
"Sie ist ostlich von hier entfernt, sie ist ein Loch da musst du rein!"
hammer.gif
Das Gelaber lenkt mich zu sehr ab, da krieg ich kaum einen Eindruck von diesem Spiel. o_o
("Let's play"-Videos gibt es seit über einem halben Jahrzehnt, und immer noch haben nicht alle gelernt, dass es scheiße ist, am Anfang nur irgendein blinkendes statisches Bild zu zeigen, während man irgendwelchen Kram erzählt und die Leute eigentlich nur wollen, dass man endlich zu Potte kommt, weil sie kurz vorm Amoklauf stehen, wenn sie noch weiter dieses beschissene Blinken angucken müssen? >_< )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst Du das Buch "Die 120 Tage von Sodom"?
Ich hab es nicht gelesen, wenn du das meinst? Ich weiß nur, dass es das gibt und von wem es ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wenn es deine Entscheidung wäre welcher der Kanidaten würde Budeskanzler
Da man ja dann nur die Wahl zwischen Merkel und Steinbrück hätte... Steinbrück. Da habe ich noch die leichte Hoffnung, dass so ein ähnlicher Totalausfall wie Hans-Peter Friedrich als Innenminister vermieden wird.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du vom großen "ß"?
Auf deiner Seite verwendest du ja 2 mal "SS".
Nix. Das ist so etwas wie "sitt" als künstliches Gegenteil von "durstig". Denkt sich irgendwer aus, ist nett gemeint, aber keiner wird es benutzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40410
Heute, 20:15 auf EinsFestival (wird nachts wiederholt, die haben das häufiger im Programm). Lohnt sich smile.gif
Verpass ich dauernd. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40417 Welche Partei findest du denn am wenigsten schlecht?
Kann ich auch nicht sagen. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40414

münzen: ich muss mich korrigieren 20 und 2 p sind nicht mehr auffindbar wahrscheinlich hat die meine mam genommen die sammelt nämlich auch münzen.

spiele: kennst du binding of isaac? weil an sich hat das ne ziemlich verdrehte story. ist allerdings vllt doch zu durchdacht.
darksouls ist zwar durchdacht und alles aber extrem schwer da du an nahezu allem sofort verreckst (das wort trifft es am ehesten)
sonst fällt mir nichts ein speziell nur vllt die gesamten gta teile die ansich schon lästerrei sind aber durchaus lästerrei aus deinen fähigen händen vertragen könnte.

es gibt nebenbei im englischen den angry videogame nerd der schon sehr viele n64, gb, gbc, sega, ps1 etc spiele bemängelt hat (das nicht um dich zu demotivieren nur als hinweis das es zu vielen spielen einfach schon lästereien gibt)

die Ente
Hm, ich kenn die Spiele nicht. kratz.gif

Mit dem AVGN bin ich vertraut, aber mit Konsolenspielen wollte ich mich sowieso nicht befassen, weil mir das zu kompliziert ist, da vernünftige Screenshots zu machen. (Hab ich wieder mal vor anderthalb Jahren gemerkt, als ich für einen dann doch nicht geschriebenen Eintrag über Pokémon versucht habe, Pokémon Black auf nem Emulator laufen zu lassen, damit ich Screenshots machen kann. X_x )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40419
Hab hier das Original, ohne Moderatoren-Gebabbel:
Link
Sooo süß! *_*
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40412
Hey,
dann schreib doch ne Art Benachrichtigung mit rein, wenn Du eine Frage beantwortet hast. Sonst geht bei mir manche verloren, weil ichs nach 2 Wochen vergessen hab.

Viele Grüße
Wen soll ich denn wie benachrichtigen, wenn die Fragen anonym gestellt werden? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Link

Alibifrage: Kennst du richtig gute Zitronenbrausebonbons? Die "Gute Laune Drops" von Hussel find ich super, aber die sind so teuer...
Nein, leider nicht. unsure.gif Irgendwer von den Lesern hier vielleicht?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum machst du nicht mal nen Beitrag zu Eltern im Netz
Weil das ne Verarsche ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Welche Partei findest du am Besten
Hab keinen Favoriten, jede Partei vertritt Dinge, die ich nicht gutheiße.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40400
Naja, was kann aus einem Text mit 400 Wörtern schon werden, in dem siebenmal das Wort "Schlafbekleidung" vorkommen muss? Der Punkt ist, ich schreibe das Zeug einfach runter, reiche es ein, und gehe zum nächsten Text über. Wer sich da noch mit Überarbeitungen und ewig langer Recherche aufhält, ist meiner Meinung nach selber Schuld, sorry. Ich habe ja gewisse Ansprüche an meine eigene Arbeit, aber wenn es Auftragsarbeiten sind, bekommt der Auftraggeber genau das, wofür er bezahlt. Wissen die meisten da ja auch, deswegen kommen auch nie Beschwerden. Wer gute Texte will, soll ensprechende Angebote machen. Wobei das traurigerweise den meisten gar nicht so wichtig scheint, die sind mit Schrott zufrieden, solange der Schrott ihre Webseite füllt.
Ich wüsste nicht mal, was ich da schreiben sollte. Ich finde es ja beeindruckend, wenn da jemand einfach drauflos schreiben kann, aber ich kann es nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40397
Von Balduin dem Pflanzenfresser hatte ich noch nichts gehört....
Louis und seine außerirdischen Kohlköpfe, kommt morgen auf Super RTL. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40402
oh großer hase,
welche art von spielen sind deiner meinung nach geeignet um belästert zu werden? ich wäre durchaus bereit bei nicht zu hohen summen dir manche davon zuzukommen lassen. (ich glaub du hast sogar meinen friend request in steam angenommen YaY (^_^ ) ) ich nehme mal an das die spiele nicht zu umfangreich sein sollten damit du die sachen auch in absehbarer zeit ohne vollbeschäftigung mit dem spiel belästern kannst.

anderes thema weil ichs ebenfalls gelesen hab: fehlen dir noch britische pence münzen? hab glaub noch 1, 2, 5, 10 und 20 pence die ich noch abgeben könnte. 2 pence bekommt man nebenbei nur in sauber wenn man den kassierer lieb fragt oder ihm ne waffe vor die brust hält weswegen die münze in glänzend selten im umlauf zu sehen ist <_<

die Ente
Hm, am besten geeignet sind Spiele, bei denen das Konzept und/oder die Story sehr absurd sind, die Präsentation ziemlich abwegig ist oder wo so irrsinnige Bugs drin sind, dass man sich fragt, wie zur Hölle das veröffentlicht werden konnte.
Als Beispiele: Big Rigs ist voller wahnsinniger Bugs, Klo-Manager oder Wet - The Sexy Empire sind vom Konzept her ziemlich beknackt, Biing! (eine Krankenhaussimulation mit viel nacktem Cartoon-Fleisch) ist von der Präsentation her abwegig. Ein Spiel mit einer irrsinnigen Story fällt mir gerade nicht ein, aber ein gut eignen sich auch Adventures, die total unlogisch sind, etwa das berüchtigte Rätsel in Gabriel Knight 3, bei dem man, um ein Motorrad zu kriegen, auf absurdeste Weise einen falschen Schnurrbart basteln muss, damit man sich für eine andere Person ausgeben kann, die allerdings nicht mal einen Schnurrbart hat. facepalm.gif

Zu den Münzen: Ich hab von den aktuellen britischen Münzen nur das 1-Pence-Stück, das hatte die britische Prägeanstalt mal als Probe ihrer Kunst auf der Münzenmesse in Berlin verteilt. smile.gif Wenn du die anderen erübrigen könntest, wäre das also super! ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Hasinator warum machst du eigentlich nicht mal ne Kommentar Funktion zu deinen Kolumnen ?
Kommt irgendwann, aber dauert noch. Die eigentliche Kommentarfunktion wäre ja leicht einzubauen; allerdings kommt der ganze aufwändige Kram noch dazu, der verhindern soll, dass die Funktion missbraucht wird: Spamschutz, Schutz vor Schadcode usw.
Deswegen braucht es noch einige Zeit, weil ich fürs neue Klopfers Web noch damit beschäftigt bin, die Sachen neu (und besser) zu programmieren, die schon in einer Form existieren. (Derzeit bin ich mit FdH beschäftigt.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du jemanden, der öfter beim Alexanderplatz in Berlin ist und dort jemanden, der sich dort wohl sehr oft aufhält, für etwas Geld suchen würde (mit Foto und ein paar Details, die das finden noch erleichtern)?
Oder vielleicht findet sich unter den Lesern hier jemand?
Puh, auf Anhieb fällt mir da grad keiner ein. Ist die Person einer der Punks, die da ständig herumlungern?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Schaust du den "Tatortreiniger"? Wie findest du die (Mini)serie?
Hab ich bisher nicht gesehen, auch wenn ich viel Gutes darüber gehört habe.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist es eigentlich verwerflich, wenn man von den wichtigen und großen Dingen in der Welt nichts wissen will? Ich meine, klar ist es wichtig, dass man bescheid weiß, was so los ist, aber bei all den schlechten Nachrichten heutzutage (Giftgas in Syrien, NSA spioniert die ganze Welt aus, wer die Wahrheit sagt wird verknackt.....) denke ich mir manchmal: "ach scheiß drauf, ich guck SpongeBob"
.... deine Meinung?
Die Sehnsucht kann ich schon verstehen, aber irgendwann holt es einen ja doch ein. Am wichtigsten ist es, dass man lernt, ab und zu seinen Kopf freizuräumen und sich ganz unbeschwert mit irgendwas anderem zu beschäftigen (z.B. Spongebob). Niemand verlangt von dir, dich dauernd um das Elend der Welt zu kümmern oder darüber nachzugrübeln. Das hilft weder der Welt noch dir.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40387
Apropos Doctor Who - hast du eigentlich einen Lieblingsdoctor? Und wenn ja, wen?
Den elften. ^^ Ich finde seine Entwicklung nach dem Ausscheiden der Ponds zwar nicht so dufte, aber er ist mir am meisten ans Herz gewachsen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40327
keine Frage, aber ich habe mal irgendwo gelesen (gute Quelle, ich weiß), dass man mal eine Studie zu der "über jemanden hinweg kommen" erhoben hat, und dabei herausgefunden hat, dass die Zeit nach der Trennung nur eine geringe Auswirkung hat. Viel mehr hilft es, sich neu zu verlieben (was man natürlich nicht erzwingen sollte, dann bringt das auch nicht viel). Das heißt, jemand, der nach einigen Monaten einen neuen Partner findet, den er aufrichtig liebt und mit dem er nicht nur wegen Beziehungssehnsüchten zusammen ist, im Schnitt viel mehr über den Ex-Partner hinweg ist, als jemand, der schon einige Jahre von seinem Ex-Partner getrennt ist, in der Zwischenzeit aber niemand neuen gefunden hat.

Ist jetzt wahrscheinlich für dich auch nicht mega motivierend. Ich würde 10 Monate bei einer 4jährigen Beziehung jedenfalls nicht als unnormal einschätzen. Du musst nur echt aufpassen, deine Ex-Freundin nicht zu idealisieren, und mit anderen Frauen ganz unvoreingenommen zu reden. Aber einen passenden Partner findet man wirklich nicht sehr häufig...
Ich habe auch über ein Jahr einem guten Freund, mit dem ich wegen äußerer Umstände nie wirklich zusammen war, hinterhergehangen, bis ich schließlich mit meinem jetzigen Freund zusammen gekommen bin. Und obwohl die Beziehung (15 Monate) super läuft und ich für besagten Freund meinen Partner nicht betrügen geschweige denn verlassen würde, liebe ich ihn irgendwo doch noch, aber ich hänge ihm seit ich meinen jetzigen Freund habe eben nicht mehr hinterher. Es war eine schöne Zeit, ich schätze die wenigen Male, die wir uns noch sehen, sehr, und manchmal denke ich darüber nach, was wohl gewesen wäre, wenn... Und das ist auch okay so. Ich glaube nicht, dass man je ganz aufhört, einen Menschen zu lieben, außer wenn er etwas sehr Schlimmes tut, das einen sehr verletzt und/oder zeigt, dass man sich sehr in diesem Menschen getäuscht hat.

Ich wollte jetzt übrigens auch nicht sagen, dass du zwingend einen neuen Partner brauchst, um über deine Ex hinweg zu kommen. Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg, die Sehnsucht und alles zu verarbeiten.


und um Klopfer nach dem langen Text nicht ganz außen vorzulassen: super Seite! ich finde deine Wochenrückblicke neuerdings auch klasse, liest man immer wieder gerne, und es überbrückt die Zeit zu den richtigen Updates sehr gut, imo. Und auch echt lieb, wie du dich immer um die Menschen bei fdh kümmerst. Weiter so! smile.gif
Was die Sache gleich noch mal schwieriger macht: Wenn man noch seine Wunden leckt, weil das Selbstwertgefühl wegen des Beziehungsendes noch am Boden ist, macht das auch nicht attraktiver (insbesondere, wenn man eine Frau will). Und noch schlimmer: Single-Frauen finden Kerle in Beziehungen deutlich attraktiver. Da hat man als Single-Mann gleich noch einmal schlechtere Karten. (Für Frauen in Beziehungen und für Männer ist der Beziehungsstatus einer Person egal, was die Attraktivität angeht.) Die Natur ist schon grausam, deswegen wünsch ich allen viel Glück, dass sie jemanden finden.
(In Sexpanzer & Babytod 2 beschäftigt sich ein Kapitel mit diesem Thema Single-Dasein und Balz.)

Danke fürs Lob! Ich hoffe, ich kann bald die nächste regelmäßige Rubrik starten. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopferchen, ich bräuchte mal deinen Rat...

Ich mache für das nächste halbe Jahr ein Freiwilliges Kulturelles Jahr, um mir die vollständige Fachhochschulreife zu ergattern, und im Rahmen davon muss ich ein "eigenverantwortliches Projekt" auf die Beine stellen. Ich habe das Glück, mein FKJ im kulturellen Gesellschaftshaus meiner Stadt absolvieren zu dürfen, also bieten sich schon einmal eine Menge Räumlichkeiten dafür an, da hier ständig Konzerte, Ausstellungen und anderweitige kulturelle Vorstellungen stattfinden.

Jetzt ist das Problem das Projekt selbst. Ich bin echt nicht gut in sowas, mich bammelt's ein wenig vor der Zusammenarbeit mit anderen Menschen und sowieso habe ich Angst, nichts Ordentliches zustande zu bekommen - eben weil ich einfach kein Talent für so etwas besitze.
Nach einiger Überlegung kam ich dann zu der Idee, vielleicht einfach selbst eine eigene Ausstellung zu machen. Ich zeichne nämlich selbst und möchte auch in naher Zukunft am liebsten Illustration studieren. Nun fehlt mir nur noch ein Thema (und die Bilder - oh Gott, ich sehe viele, viele schlaflose Nächte vor mir... ist eigentlich alles viel zu kurzfristig, dabei hat es gerade vor einer Woche erst begonnen.) und naja, ich dachte, ich sollte da auf etwas zurückgreifen, was ich selber gerne mag und zeichne. Und das sind nun einmal hauptsächlich Mangas.
Ich stelle mir das eigentlich ganz cool vor, wenn man daran denkt, dass Manga oft gerne als Kinderkram abgestempelt werden - das ist doch eigentlich die Gelegenheit, ein paar bombastische Bilder zu kreiieren und die Leute (wenn sie denn kommen) damit vom Gegenteil zu überzeugen. Zumal man sowas sicherlich echt nicht jeden Tag sieht.

Jetzt zu meinen Fragen: Meinst du, die Idee ist völliger Humbug? D: Und würde ich mich in gefährlichen Gebieten bewegen, wenn ich Fanarts malen würde, bzw. was müsste ich da deiner Meinung nach beachten (so mit Copyrights und so)? Ich meine, ich kann auch gut und gerne meine Originalcharaktere verwenden. Aber ich fänd's irgendwie schön unter einem coolen Fanart von, weiß nich', Fullmetal Alchemist oder so noch eine kurze Inhaltsangabe zur Story zu geben. Würde mir dafür halt so ein paar Edelsteine rausfischen wo man sagen kann "Oh, das klingt doch eigentlich sehr interessant. Überhaupt nicht nach Kindergeschichte" - weißte? Tut mir Leid für das ganze Geschwafel, aber eine fremde Meinung dazu würde mir wirklich helfen, zumal ich das ja alles noch schnell verwerfen kann, da noch nichts so richtig angefangen hat. Bleib klopferig!
Das Projekt mit der Ausstellung klingt ganz gut, ich denke, damit kannst du schon zeigen, was du auf die Beine stellen kannst. Natürlich ist da die Voraussetzung, dass deine Bilder gut genug sind.

Was das Urheberrecht angeht, ist es in Deutschland mangels Fair-Use-Regelung im Prinzip so, dass du eigentlich die Erlaubnis des Erfinders der Figuren brauchst, wenn du sie benutzen willst. Bei Manga- oder Anime-Figuren musst du aber im Allgemeinen keine Angst haben, dass dich da jemand anzeigt, insbesondere dann, wenn du damit kein Geld verdienst. Vorsichtig müsstest du dagegen besonders bei Figuren von Disney, Uderzo (Asterix) oder Ellis Kaut (Pumuckl) sein, die gehen da ganz radikal vor. Auch von den Figuren von Marvel und DC würde ich die Finger lassen. Wenn du irgendwelche Drucke oder so verkaufen willst, dann nur von deinen Originalcharakteren.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40393
Hmm also soweit ich weiß, bewegen sich Fansubsgruppen am Rande der Legalität, heißt sie werden von keiner deutschen Firma verklagt, solange diese keine Rechte hält und japanische Firmen interessieren sich entweder nicht dafür, wissen nichts davon oder finden es gut, wenn es betrieben wird.

Auf jeden Fall einfach mal ein bisschen googlen, da findet man schon was... wink.gif
Die deutschen Firmen können die Fansubgruppen nicht verklagen, weil sie die Downloadrechte für die Animes nicht haben; darum müssten sich die Japaner kümmern. Die Japaner beobachten die Fansubszene aber auch sehr genau und werden immer nervöser deswegen, weil die japanische Animeindustrie auch immer mehr abhängig von ausländischen Einnahmen ist und man bei den Fansubs ein Risiko sieht. Die meisten japanischen Publisher finden es nicht gut, aber scheuen derzeit noch die rechtlichen Schritte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40384

Klar, aber ich bin einer von den Vegetariern/Veganern, der nicht versucht Fleisch durch Grüngemüse, sondern durch pflanzliche Fette und entsprechend bearbeitete Sachen wie Tofu zu ersetzen.

Wenn ich mir eine Mahlzeit mache, überlege ich mir auch sehr genau, was Hauptteil und was Beilage ist. Gestern haben wir uns für Bratkartoffeln mit vegetarischem "Hack" entschieden. War sehr lecker, sehr sättigend und garantiert kalorienreich. xD

Ich habe letztens (nach ca. 1 Jahr vegetarisch lebend) mal wieder einen Hähnchendöner gegessen (früher mein Lieblingsdöner) und musste feststellen, dass es mir bei weitem nicht mehr so gut geschmeckt hat. Es war ok, aber viele vegetarische Sachen haben mir schon weitaus besser geschmeckt.
Is(s)t halt jeder anders.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40365
Die Meinung vertrete ich, seit in meiner Stufe jemand sein Abitur bekommen hat, der im Geschichts-LK die Äußerung "Nach dem Krieg waren die Reparationen nötig, weil so viel kaputt war!" getätigt hat. smile.gif
Es war sicher nicht das, was er gemeint hatte, aber auf eine gewisse Weise hat er damit eine Rechtfertigung für Reparationen genannt. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum machst du nicht mal regelmäßig Lästereien über Computerspiele Hasenfürst
Ich hab noch kein passendes Spiel gefunden, bei dem man gut lästern kann, ohne dass die Leser der Lästerei das Spiel kennen müssten, um die Lästerei zu verstehen. kratz.gif
Intern ist in den Lästerei-Kategorien sogar schon eine für Spiele vorhanden, aber an geeignetem Lästermaterial fehlt es halt. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast Du eigentlich am Freitag/Sonntag den String-Emil bei "Die 25" auf RTL gesehen?
Nein, aber wenn ich höre, dass er dabei war, tut es mir gar nicht leid, die Sendung verpasst zu haben. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40388
Ernsthaft? Ich schreib an den Texten für die nie länger als zwanzig Minuten, egal wie lang. 3€ pro Text * drei Texte/Stunde = 9€/Stunde. Reicht doch. Ich meine, seien wir ehrlich - die zahlen schlecht? Kriegen sie auch keine guten Texte. Abgelehnt wurde trotzdem noch nie was. Wer gute Qualität will, kann ja den Autoren gezielt Aufträge geben, aber dafür kassieren die meisten Autoren auch entsprechend.
Wer als Schüler was dazuverdienen will, der kann sich da eigentlich schon mal umgucken, sollte aber auch nicht mehr als das Minimum an Arbeit in die Texte stecken, dann isses nämlich wirklich Ausbeutung.
O_o Wie schrottig sind die Texte dann bitte?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40393
Gratis und Illegal?
Selbst wenn ich etwas wüsste (was ich nicht tu), dürfte ich das nicht schreiben. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#40394
Hast du eigentlich schon kroatiscche Kuna? Ich verbringe wahrscheinlich die nächsten 6 Monate da unten und könnte sicherlich etwas Kleingeld über die Grenze schmuggeln.^^
Nein, ich hab glaube ich nur altes jugoslawisches Geld. ^^ Wäre also super, wenn du da was ranschaffen könntest! ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren