Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41552 Fragen gestellt, davon sind 14 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#8977
"Ein leichtfüßiger, kommunistischer Schwanzlutscher wie Obama wird Amerika nicht großartig schaden."

Ziemlich redneck. Und meine Kumpanen bei den Kommentaren sagen dann, der Typ sei super, endlich ein Rocker mit Eiern!
Ist ohne Zweifel ein blöder Kommentar. Aber ich hab ohnehin das Gefühl, dass selbst so einige CDU-Politiker in den USA als Hippies und Kommunisten gelten würden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Fotografierst du gerne?
Ja. Hätte auch gerne eine digitale Spiegelreflexkamera. Und ein paar nackte Models. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie stehst du zu der Piratenpartei?
Viele ihrer Forderungen finde ich richtig und gut, allerdings fehlt mir dann doch im Parteiprogramm das Bemühen um die Rechte der Künstler, für ihre Arbeit entlohnt zu werden. Wenn jemand fordert, dass alles privat frei kopierbar sein soll (ohne Beschränkung auf eine Höchstzahl von Kopien und ohne ein Verbot von Kopien von Privatkopien), der sorgt damit zwar dafür, dass Informationen und Werke überall frei zugänglich sind, aber den Künstlern selbst gegenüber ist das trotzdem unfair. Die haben auch finanzielle Verpflichtungen, die können nicht einfach sagen: "Ja, ist toll, dass alle meine Musik hören/meine Bilder angucken/meine Texte lesen, weil das ganz tolle Werbung für mich ist", und damit ihren Vermieter oder Supermarktbetreiber beruhigen. Es muss zumindest rechtliche Möglichkeiten für Künstler geben, die Verbreitung ihrer Werke einzuschränken. Denn die kriegen auch von ihren Verlegern kein Geld, wenn die Verleger die Sachen nicht loswerden, weil nur ein Exemplar gekauft wird und von diesem Exemplar dann zigtausend Kopien gemacht werden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey was ist wenn in Hessen die Piratenpartei an die Macht kommt? Arrrrrr biggrin.gif
Ich glaube, dann friert die Hölle zu. O_o Leute über 50 wählen die ja nicht, und ohne die alten Leute gewinnt man heute keine Wahlen mehr, sind ja so viele.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was ist Google Adsense? Und warum hat man dich da rausgeschmissen?
Google AdSense ist der Werbedienst von Google. Falls du keinen Adblocker benutzt, sind dir vermutlich auch mal diese kleinen Werbebanner auf diversen Seiten aufgefallen, unter denen "Ads by Google" stand. Ich war da mal angemeldet, hab mehrere hundert Euro im Monat verdient, und dann wurde ich kurz vor Monatsende (und direkt nach einem Update) wegen angeblichem Klickbetrug rausgeworfen. Ich hab gar keinen Klickbetrug gemacht (und wie oft meine Besucher auf Banner klicken, kann ich ja nicht kontrollieren), aber die wollten ihren Vorwurf auch nicht beweisen, weil ihre Logs geheim wären. Das Resultat war: Ich hab 250 Euro nicht bekommen, die für den entsprechenden Monat bereits aufgelaufen waren, und ich kann auch nicht mehr bei AdSense mitmachen. Ich vermute mal, nach dem Update auf meiner Seite sind einfach die Klickzahlen auf die Banner ganz schnell angestiegen (weil ja dann auch mehr Besucher kommen), und das hat bei denen automatisch dafür gesorgt, dass ich gekickt wurde.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.laut.de/vorlaut/feature/20781/index.htm

... was sagt man dazu?
(letztes Drittel des Interviews)
Zu welchem Punkt genau? Das letzte Drittel erwähnt so einige verschiedene Punkte. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, warum kannst du dich nicht bei google adsense eintragen? Ich meine im hinterkopf zu haben dass sie dich mal rausgeschmissen hätten, aber kannst du dich da nicht nochmal bewerben???
Nein. Sie waren so nett, in der Mail mit der Sperrmitteilung zu erwähnen, dass die Sperre auf Lebenszeit gilt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Denkst du, dass in Hessen SPD zusammen mit den Grünen und den Linken eine Chance gegen CDU und FDP haben?
(Thorsten Schäfer-Gümbel hat die Zusammenarbeit schließlich ausdrücklich nicht ausgeschlossen)
Rein rechnerisch wäre das eventuell möglich... allerdings bezweifle ich, dass die sich so zusammenraufen können.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich muss für meine Deutsch-Maturprüfung 5 Bücher individuell lesen. Kannst du mir welche empfehlen?
Müssen es fünf Bücher von deutschsprachigen Autoren sein? kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8972
Süß-sauer, oder was?
kratz.gif Offenbar hast du weitaus mehr Erfahrung als ich, wenn du beim Schänden eines Schafes eine Süß-sauer-Assoziation hast.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8968
ohmy.gif Da hast du aber auch nicht großartig überlegt. Ein minderjähriges Schaf ...

... Kühe sind in Hessen viel weiter verbreitet!
Eben deswegen würde ein Schaf viel exotischer wirken! ohmy.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8968
Ich hab grad "Hasenwahl" gelesen O.o
Meine Gehirnwäsche funktioniert. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wann bist du heut morgen aufgestanden? =)
Kurz vor 13 Uhr. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du noch die alten Black-Isle-RPGs wie Baldurs Gate und Konsorten? Und wenn ja, wie findest du sie, und, schon mal gespielt?
Ich hatte von Baldur's Gate mal eine Demo gespielt, aber das war meine einzige direkte Erfahrung mit den Spielen des Studios. Insofern kann ich die gar nicht beurteilen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie geht die Hessenwahl aus? Schäfer-Gümbel oder Roland Koch?
Ich befürchte, Roland Koch wird gewinnen. Die SPD hat so viel verbockt im Vorfeld, das könnte sie höchstens wieder aufholen, wenn Roland Koch öffentlich unter dem Jubel seiner Parteikollegen ein minderjähriges Schaf schändete und dabei "Heil Satanas!" riefe.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich frage mich gerade, was du wohl von "The Bunny Suicide" hältst kratz.gif
Ich hatte den ersten Band irgendwann zum Geburtstag geschenkt bekommen. ^^ Ich musste sogar lachen. angsthasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8951
Denkst du daran? biggrin.gif
o_o Ich weiß nicht mal, wie ich das genau präsentieren soll. Passt ja eigentlich wenig zur Seite.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8870
Wie möchtest du dich denn eigenständig machen?
Oder ist das nur so ein Wunschgedanke, den iwie jeder von uns hegt und pflegt? biggrin.gif
Nun ja, Autor bin ich schon, ein Gewerbe als Webdesigner und -programmierer hab ich auch schon angemeldet... Mein Problem ist nur, dass ich ganz schlecht darin bin, mich gut zu verkaufen und Kunden zu kriegen. Ansonsten könnte ich sofort loslegen. (Ne Webseite für den Webdesignkram werde ich voraussichtlich in meinen Semesterferien basteln.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8949
War das jetzt ironisch?
Nein, ich hab wirklich gelogen bei dem Text. o_o Ich mach zwar beides ab und zu, aber nicht unbedingt in der Priorität wie genannt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wirst du jetzt, wo es das Konjunkturpaket II gibt, auch täglich eine Currywurst mit Mayo und ohne Pommes essen, so wie der Guido das gesagt hat?
Ich möchte erst einmal das Anforderungsformular für meinen Anteil am Konjunkturpaket haben. Aber ich glaube, selbst dann beschränke ich mich auf deutsche Möhren, weil ich sonst zu fett werde.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was soll an dieser Basicthinking-seite gut sein?
nur weil n paar gelangweilte Leute ne Blogseite aufmachen und über Unnützes schreiben, is das echt NICHTS besonderes...
Daher, Klopfer, Mein Respekt, du hast in etwa genausoviele Besucher wie die "erfolgreichsten" nur dass du wirklich was zu sagen hast, und auch noch alles allein organisierst.
ich ziehe meinen Hut vor dir!
lg Wiesel
Basicthinking wurde zwar auch allein aufgezogen (erst jetzt machen das wohl mehrere), aber ich fand es ehrlich gesagt auch stinklangweilig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Denkst du nicht auch, dass viele berühmte und wegen ihrer Schönheit beweunderten Schauspielerinnen in Wahrheit und ungeschminkt sogar eher hässlich sind, die Visagisten etc. aber wahre Wunder bewirkt haben?
Ich würde sie nicht unbedingt hässlich nennen, die sehen dann halt normal aus wie Lieschen Müller von nebenan. Oft ist es halt so, dass gerade die ganze Schminke, die beim Film raufgeklatscht wird, gar nicht gut für die Haut ist, daher sehen die Schauspielerinnen ungeschminkt dann oft pickelig aus. Ich denke, das sollte eine Beruhigung sein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wenn du Hunger hast, haust du dir dann auch immer ein paar Pfannen in die Eier? biggrin.gif (Toller Witz, ne)
Ja, toller Witz. Und ich hab ihn in den Fragen auch erst drei Mal gehabt (und bisher immer gelöscht...)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kannst du verstehen, dass es für Frauen manchmal ganz schön frustrierend ist, einem bestimmten Schönheitsideal nachzueifern, dass man nie erreichen kann? Klar, bei Männern gibts das auch, aber nicht so stark denke ich.
Jeder von uns eifert hoffentlich irgendwelchen Idealen nach, die man doch nie erreicht (so verbessert man sich schließlich). Bei Schönheitsidealen ist das aber insofern bedenklich, als dass so ein sinnloses Nacheifern natürlich einen enormen psychischen Druck aufbaut, der nicht abgebaut werden kann, solange man versucht, seine Gene zu überlisten. Ich glaube, da ist es dann besser, sich ein realistischeres Vorbild zu suchen. Die meisten Jungs sehen das mit der Schönheit bei Mädels sowieso lockerer als man oft glaubt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
in 8937
passt der kommentar iwie nicht zur zitierten frage...was hat jogi löw mit joints zu tun?
Ich hab die Zahl jetzt korrigiert. Manchmal vergesse ich zu überprüfen, ob der Fragesteller die richtige Frage referenziert hat.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Das ist jetzt nicht wahr, oder? Ich dachte, wir leben in einer Demokratie, die durch Meinungsfreiheit glänzt? Und in Art. 5, Abs. 1 GG steht wortwörtlich "[...]Eine Zensur findet nicht statt."
Nach Vorratsdatenspeicherung, Onlinedursuchung, Rasterfahndung, biometrischen Personalausweisen, RFID-Chips in Reisepässen etc. pp. kommt jetzt das? Ich möchte echt wissen, wo das noch hinführen soll, den gläsernen Bürger hat unsere Regierung doch schon, was will sie mehr?
Das ist wirklich eine furchtbare Entwicklung, und überall dort, wo Kinderpornographie als Vorwand für Netzzensur benutzt wurde, wurde die Zensur schließlich auch für andere Zwecke verwendet. Und wenn man z.B. bei den dänischen Filterlisten herausfindet, dass die meisten der angeblich kinderpornographischen Seiten gar keine KiPo enthalten, dann ist das extrem bedenklich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du schon Twilight gesehn? Wenn ja, wie fandest du ihn? smile.gif
Nein, hab ich nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
denkst du das die sprachliche entwicklung im deutschen auch irgendwann an einem punkt ankommt in dem die persnalpronomen nicht mehr ausgesprochen werdern, wie beispielsweise im spanischem?
Ich weiß nicht, wohin die Entwicklung des Deutschen geht, aber in mittlerer Zukunft sehe ich das eigentlich nicht. Die Verwendung von Personalpronomen im Deutschen verstärkte sich ja auch, nachdem die Konjugation vereinfacht wurde und man an den Verbendungen nicht mehr eindeutig sehen konnte, von welcher Person gesprochen wurde. Ob man diese Funktion so einfach aufgeben würde, bezweifle ich zumindest für die nächsten paar hundert Jahre.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Würdest du bei akuter Langeweile eine Erklärung zur mittelhochdeutschen Grammatik schreiben?
Bzw. wie hast du bei deinen Einführungen gelernt, dass du jetzt alles noch so gut im Kopf hast? Oder guckst du nach? wink.gif
Die Skripte und Bücher die wir haben sind ganz schrecklich und mir graut es vor meiner Zwischenprüfung...
Nein, würde ich wohl nicht. ^^; Bin ja schließlich kein Experte dafür. Ich hatte zwei Semester über Sprachgeschichte und ein Semester über die mittelhochdeutsche Sprache (mit kleinen Einschüben über das Germanische und das Althochdeutsche), mehr nicht. ^^;
Ich merke mir die Grundzüge, damit ich weiß, wo ich nachgucken muss. (Ich wusste also, dass "ward" als Form von "werden" etwas mit den Ablautklassen der starken Verben zu tun hat. Da konnte ich dann ganz schnell in einer Tabelle der Ablautklassen gucken, wo "werden" reingehört.) Mir hilft dabei, dass ich die sprachliche Entwicklung einfach spannend finde. Wenn man sich vorstellt, dass wir zwar die Sprache vor fünfhundert Jahren einigermaßen gut verstehen können, aber die vor etwas über tausend Jahren so gut wie gar nicht (die Merseburger Zaubersprüche fallen mir da besonders ein, weil das der erste althochdeutsche Text ist, den ich gelesen hab), hat sich ja wahnsinnig viel geändert, und dass es bei diesen Änderungen aber gewisse Regelmäßigkeiten gibt, finde ich faszinierend.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Das mit -ûmes, -âmes und -êmes kannte ich vorher noch nicht, kannst du mir da Literatur empfehlen? Vielleicht auch online? Wikipedia ist da nur sehr wenig informativ o.o
Puh, ich hatte das eigentlich auch nur im Seminar... Über Google hab ich auf die Schnelle folgende PDFs gefunden: Konjugation starker Verben im Althochdeutschen Konjugation schwacher Verben im Althochdeutschen
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8950
Doch zunge.gif
Aber nicht jetzt. O_o Morgen vielleicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8941

Erklärst du uns die anderen Klassen auch noch? biggrin.gif
urx.gif Will bestimmt keiner wissen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
du masturbierst also wenn dir langweilig ist ?
und am liebsten liest du?
Nein. Ich hab gelogen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ja natürlich meine ich die 1. Person Plura, war ein Fehler von mir, sorry ^^
Irgendwie kann ich mir kaum vorstellen, dass diese Endung so einfach verschwunden ist, wenn die ähnliche Form auch in romanischen erhalten geblieben ist. Es ist schon komisch.
Meinst du nicht auch, dass wir in der Reihe der germanischen Sprachen eine Sonderstellung einnehmen neben dem Isländischen? Immerhin haben wir die Deklintaionen beibehalten und viele urgermanische Eigenheiten. Ich finde wir sollten stolz darauf sein ^^
So richtig kann man halt nie sagen, warum etwas passiert ist, da bleiben nur Vermutungen. Aber wir wissen, dass es passiert ist.
Germanische Sprachen unterscheiden sich aber auch in den Akzentverhältnissen von den romanischen Sprachen (und Griechisch und Latein), insofern schlug -amês sowieso irgendwie aus der Art, weil ein langer Vokal in der letzten Silbe von mehrsilbigen Wörtern im Deutschen ja doch irgendwie ungewöhnlich ist. biggrin.gif
Jede Sprache hat ihre Besonderheiten. ^^ Ich finde, Deutsch ist eine sehr schöne Sprache, und gewisse Dinge klingen im Deutschen besser als etwa im Englischen. Wenn man sich aber anschaut, was sich alles in den letzten 1000 Jahren unserer Sprache verändert hat, ist man irgendwie viel gelassener, was heutige Sprachwandelprozesse angeht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8945
die mit dem narrativen Liebesmotiv
kratz.gif Hö? Ich erinnere mich nicht an die.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8944
Inwiefern isses blöd, bei seiner Steuererklärung ehrlich zu sein?
Gehört bei vielen ja anscheinend zum guten Ton, bei den Steuern zu bescheißen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
wieso hast du meine frage gelöscht? =(((( hab mir soviel mühe gegeben
tozey.gif Woher soll ich wissen, welches deine Frage war?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du manchmal keine Angst, auf dieser Website zu viel Privates preiszugeben? Also Informationen über dich, die einmal "gegen dich verwendet werden könnten". Natürlich jetzt nicht rechtlich gemeint.
Ich weiß nicht, inwiefern man die Informationen gegen mich verwenden könnte. Ich verstoße ja gegen keine Gesetze. Ich bin sogar bei meiner Steuererklärung ehrlich (auch wenn's blöd ist). Also kann mich keiner bei Behörden verpetzen. Und was sonst andere denken, ist mir wurst.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Danke für die Erklärung der Verbform "würde", das klingt einleuchtend. Wenn ich bei Wikipedia rumstöber, dann seh ich, dass es damals im Althochdeutschen die Endung -mes für die 2. Person Plural gab, aber ich frag mich, wie die so derartig schnell verschwinden konnte? Selbst die romanischen Sprachen gehen mit dem ursprünglichen -mus nicht so unverantwortlich rum und es ist - wenn auch einer leicht weiterentwickelten Form - immer noch vorhanden. Wieso ist das Deutsche da anders und hat die Endung -en übernommen? Ist es eine Weiterentwicklung, oder hat man da die 3. Person Plural übernommen?
Du meinst die 1. Person Plural, oder? (In der 2. Person Plural war es -et.) Warum die Endungen -amês, -emês und -umês so schnell verschwunden sind, kann natürlich keiner so genau sagen. Im Zuge der Nebensilbenabschwächung hätten sie alle zu -emes werden sollen, stattdessen hat man aber den einfachen Infinitiv in dieser Form benutzt. Das war vermutlich in der gesprochenen Sprache schon länger üblich und ist überhaupt nicht unverantwortlich.
Deutsch basiert anders als die romanischen Sprachen nicht auf dem Lateinischen, und in den germanischen Sprachen wurde die alte Endung in der 1. Person Plural überall vereinfacht (im Altnordischen war es z.B. noch -im oder -um, im Gotischen war es -am... heutzutage gibt's sowas in keiner germanischen Sprache mehr, die sind anscheinend alle etwa zur gleichen Zeit auf den Trichter gekommen, die Endungen zu vereinfachen).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
So ich habe jetzt alle 157 Seiten gelesen.

Ganz nett was du so denkst und wie du antwortest.

Bin ich jetzt verrückt?
Nein, aber vermutlich sehr gelangweilt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie kann man sich die Form "ward" erklären? Woher leitet sie sich ab? Ich denke mal es ist aus dem Präteritum Indikativ, aber wie kommt das -d dahin? Ist es ein Relikt aus dem Mittelhochdeutschen oder so was?
Das -d ist da, weil es von "werden" kommt, und wie du siehst, ist im Stamm ein d. "werden" ist ein starkes Verb der Klasse IIIb, und bei Verben dieser Klasse wurde in der Sprachentwicklung beim Präteritum im Singular aus dem Stammvokal ein a (ich ward), im Plural ein u (wir wurden). Beim Wechsel zum Neuhochdeutschen fand ein Ausgleich statt (hier nach dem Plural). Statt "ich wurd" heißt es nun aber "ich wurde", weil das -e vermutlich analog zu "ich würde" (Konjunktiv) rangehängt wurde.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
mein freund war gestern abend ohne mich feiern und hat mit ner bekannten von ihm rumgeknutscht. meine umwelt versteht nicht, warum ich mich darüber aufrege, schließlich sei es ja nur ein kuss gewesen. kannst wenigstens du verstehen, warum mich das verletzt und gleichzeitig ne möderische wut in mir hervorruft?
Natürlich kann ich das verstehen. O_o Einfach so rumknutschen gibt's in einer Beziehung nicht, da zeigt sich schon eine Rücksichtslosigkeit gegenüber dem Partner.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8914
Gut, dann muss ich nur noch meinem Bruder einreden, dass er unbedingt dein Buch braucht biggrin.gif
biggrin.gif Das schaffst du bestimmt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#4484
Hast du da besondere Gründe dafür oder gefällt dir die Sportart an sich einfach nicht, ohne dass es dafür spezielle Gründe gibt?
Ich bin generell kein Sportfan, insofern mag ich Eishockey genauso wenig wie Dressurreiten, Synchronschwimmen, Tennis, Biathlon, Weitsprung und so weiter.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8903
Ich find's gut. Besser, man erklärt Kindern, wie man sich einen Joint dreht, als dass sie versuchen, das Zeug zu schniefen und dran ersticken.
Was wäre so schlimm daran? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#8903
Och, so ungewöhnlich ist das garnicht. In einem Aufklärungsbuch dass wir mal in der 2. oder 3. bekommen haben, stand zum Thema HIV-Ansteckung auch drinnen, man soll immer nur sein eigenes Drogenbesteck verwenden. Oo
Wer fremdes Drogenbesteck benutzt, der benutzt auch fremde Finger zum Popeln. Bäh.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Mal eine Frage an dich, weil du dich bestimmt damit auskennst. welche Vorkehrungen sollte man treffen um bei selbstgeschriebene Texten, die man ins Internet stellt, im Zweifelsfall beweisen zu können, dass sie von einem selbst stammen. Weil ich manchmal die paranoia habe, dass irgendjemand meine Texte klauen könnte die ich in Foren/etc. veröffentliche.
Rechtlich wirksam beweisen kannst du das eigentlich nur mit einem Notar oder Rechtsanwalt. Die Billigvariante, dir die Texte selbst per Post zuzuschicken (damit der Poststempel als Datumsbeweis gilt), hat rechtlich leider keine besondere Gültigkeit.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie hast du deine Website so bekannt gemacht? Also am Anfang? Sobald man eine bestimmte Anzahl an Besuchern hat, verbreitet sich die Seite sowieso von selbst. Aber wie hast du die ersten 100 Leute erreicht?
Die ersten hundert Leute waren gar nicht entscheidend. Ich hatte ganz am Anfang meine Seite in diverse Regionalportale (Seiten aus Potsdam usw.) eingetragen, außerdem bei jedem Gästebucheintrag meine Adresse angegeben, in Foren die Webseitenadresse in die Signatur gepackt...
Dass die Seite bekannt wurde, war aber nicht direkt mein Verdienst. Das passierte ja erst, als irgendwer in einem beliebten Chat oder Forum auf LmD verwies und plötzlich jede Menge Leute auf das Forum bzw. dann auf Klopfers Web kamen, als ich LmD dorthin verlagert hatte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du eine Freundin?
Momentan leider nicht. Wer was dran ändern will, kann mich gerne darauf ansprechen, aber ansonsten kann man sich das schenken.

Ist auch ne Art und Weise sich ne Freundin zu suchen x) Würdest du auf so ein Angebot echt eingehen bzw drüber nachdenken? o.o
Man müsste sich halt erst mal kennenlernen und so, bevor man überhaupt wirklich dran denken kann, was miteinander anzufangen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du vom Atomstrom?
Ist leider notwendig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren