Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 40380 Fragen gestellt, davon ist 1 Frage noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#38702 22, Student, NRW (studiere in Niedersachsen), von Diskos wird mir schlecht, Misanthrop, Heide. Close enough?
Klingt ja fast nach einem Treffer. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Mir ist zu Ohren gekommen, dass das Buch "Feuchtgebiete" verfilmt werden soll.
Was sagst du dazu und vor allem:
Würde es eine Lästerei dazu geben?
Ich weiß nicht, wie einige Szenen aus dem Buch da verfilmt werden sollen, ohne dass der Film Jugendverbot kriegt. ^^;
Lästerei... Joah, mal sehen, wenn ich ihn kriege.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du eigentlich die Seite Kickstarter.com?

Was hältst du von der Idee?
Ja, kenne ich. Hab bei Kickstarter auch das Double-Fine-Adventure unterstützt.

Die Crowdfunding-Idee als solche ist gar nicht schlecht, aber auch nicht das Allheilmittel für alle Finanzierungsschwierigkeiten. Es funktioniert sicher ganz gut, wenn man ein Buch, einen Film, ein Event oder ein sonstiges Kunstwerk finanzieren will. Als kontinuierliches Geschäftsmodell ist es aber nicht geeignet. Eine Spielefirma kann ein Spiel per Crowdfunding finanzieren, vielleicht zwei. Aber danach ist der Reiz des Neuen weg, die Unterstützer werden immer weniger und man muss sich doch andere Geldquellen suchen. Wenn Double Fine noch einmal ein Spiel über Kickstarter finanzieren will, kommt sicher weniger Geld zusammen als die 3,3 Mio. Dollar, damit muss man dann halt rechnen.
Ich glaube auch, dass es noch einen ganz großen Kater geben wird, sobald die ersten großen Projekte scheitern, die erfolgreich finanziert wurden, und die Unterstützer ohne Gegenleistung dastehen. Ich wette z.B. darauf, dass die LIFX-Leute ganz entsetzlich auf die Schnauze fallen werden. Mit Photoshop eine Illustration einer ganz tollen LED-Birne zu machen ist ja eine andere Sache, als sie tatsächlich zu bauen und zu produzieren. (Der Sinn ist mir eh schleierhaft; warum will man jede Birne einzeln mit einem IPhone steuern können?) Der Prototyp wirkt klobig, scheint - dem Demovideo nach - nicht wirklich hell zu sein und es muss sich noch zeigen, ob die Hitze, die ja nicht zuletzt durch die WLAN-Technik darin entsteht, tatsächlich effektiv abgeleitet werden kann, um eine halbwegs vertretbare Lebensdauer gewährleisten zu können. Und der größte Faktor: Glaubt echt jemand, dass man für 1,3 Millionen Dollar eine Lampe produktionsreif kriegt, ohne dabei Patentschwierigkeiten mit Osram und anderen Leuchtmittelherstellern zu kriegen, die so ein Budget vermutlich innerhalb einer Woche allein für Forschung und Entwicklung verbraten und sicherlich selbst schon technologisch in ihren Laboren weiter sind als diese Amateure? Das wird noch der größte Hemmschuh gerade für die technologischen Kickstarter-Projekte sein. Das 3D-Drucker-Projekt hat ja nun auch schon Kickstarter selbst eine Klage eingebracht.
Mein Fazit lautet also: Crowdfunding ist für Einzelprojekte außerhalb der Technik ganz gut, aber kein nachhaltiges Finanzierungsmodell.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Leider aus Thüringen aber ICH MELDE MICH!!! ^^
Aha, solche Jungs gibt es also überall - außer in Südniedersachsen. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfi<3 ich habe mal ein Lied für dich geschrieben, zwar nicht mein Bestes, aber weisst du, wie schwer es ist, über sowas ein Lied zu schreiben? biggrin.gif
Teile es einfach mal mit dir und der Welt

Lange Ohren,
kurze Beine mit Füssen.
Wenn du sie quälst,
dann wirst du büssen.
Doch keiner will ihnen etwas Schlimmes,
denn schlussendlich stimmt es

Es sind die Hasen,
die unsere Welt erhellen,
wie sie auf dem Rasen
rum hüpfen und rennen
Ich liebe es so sehr,
ihnen zu zusehen.
Ich wünsche mir,
sie könnten uns verstehen.

Einmal kam ein Hase zu mir.
Er folge mir bis zu meiner Tür.
Seine Augen schauten mir traurig an,
wer will behaupten,
dass er da nein sagen kann?
Mit ihm gingen die Jahre rum,
nun, plötzlich viel er leblos um.


Es sind die Hasen,
die unsere Welt erhellen,
wie sie auf dem Rasen
rum hüpfen und rennen
Ich liebe es so sehr,
ihnen zu zusehen.
Ich wünsche mir,
sie könnten uns verstehen.


Und wenn jemand sagt,
dass er Hasen nicht mag,
kann ich das nicht verstehen,
sie sind doch für jeden was.
Wenn man sie lebend nicht will,
dann doch wenigstens auf dem Grill.
Hasen habe ich echt zum essen gern,
sie zu essen liegt da nicht fern.


Wer mehr von mir Lesen(vermutlich auch bald hören) will, kann dies auf Namaleoj.blogspot.ch machen(neeeeein das soll doch keine Werbung sein)

Nun zu meiner Frage: Findest du nicht auch, dass es viel zu wenige Lieder über Hasen gibt?
Die letzte Strophe gefällt mir nicht. schnueff.gif

Es könnte viel mehr Lieder über Hasen geben, davon bin ich überzeugt!
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702 Allein schon die Aussagen "weltoffen, tolerant" und "konservativ" widersprechen sich doch.. Wenn du auch überzeugte Kommunisten akzeptiert hättest und wenn ich nicht weit weg wohnen würde, hätte ich mich jetzt gemeldet. xD
Kommt ja drauf an, in welchen Dingen konservativ. ^^; Man kann ja tolerant anderen gegenüber sein, aber für sich selbst total spießige Vorstellungen haben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kann mir die Prüfung entzogen werden (nachtraglich ) wenn ich in ein stehbecken schmettere ?
Welche Prüfung, wenn du was wo machst? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Man kann ja von Ray halten was mit will, aber hier beschreibt er die Friendzone, die ja hier auch schon öfter mal Thema war, ganz gut^^:
Link
Kann jetzt allerdings nicht behaupten, dass ich das Lied sonderlich gelungen finde. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bei uns im Kino kam neulich ein Twilight-Marathon (allo 5 Filme in Folge). Wäre doch eigentlich was für dich gewesen, oder? >biggrin.gif
Ich hätte vermutlich meine Klappe nicht halten können und wäre von den Twilight-Fangirls erschlagen worden. Nein danke. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich hadere schon länger das hier zu fragen, aber da ich dich und deine Leser ehrlicher als jede Beratungsstelle halte, nehme ich mir mal ein Herz.

Ich hatte nie einen Plan, was ich später studiere könnte, da, trotz Talents, was "Kreatives" für mich nie in Frage kam. Vor zirka einem Jahr aber habe ich endlich ein Studium gefunden, dass mich tatsächlich interessiert: Industrial Design. Als ich die Beschreibung habe, war es mir zum ersten mal so, als hätte ich meinen Traumberuf gefunden. Aber: Jetzt, nachdem das ganze etwas gesackt ist, ich mir die Anforderungen angesehen und die Meinungen anderer "künstlerischer" Leutchen eingeholt habe, bin ich am zweifeln.

Mir wurde mehr oder minder vermittelt, dass das Studium a) komplett überrannt ist und b) eher darauf ausgelegt ist, versnobt irgendwelche Möbelstücke zusammenzuklöppeln die kein Mensch braucht.

Den ersten Teil finde ich jetzt nicht so tragisch, erhöht aber die Wahrscheinlichkeit, kläglich durch die Prüfung zu rasseln (es werden pro Studienjahr nur 16 Leute angenommen. Laut Gerüchten am liebsten die, die in ihr Kinderbettchen ein Bündel Geld und ein Fläschen Vitamin-B gelegt bekommen haben.)

Der zweite ist so ziemlich mein Horroszenario schlechthin. Ich würde später gerne in die Richtung ökologisches Design, bzw. Cradle to Cradle gehen, und das ist so gar nicht was ich mir darunter erwarte.
Mich hat Industrial Design deswegen interessiert, weil ich damit etwas "Nützliches" machen kann. Wenn das nicht der Fall ist, bring mir das Studium auch nichts.

Meine zweite Wahl wäre Mediendesign, aber das ist nunmal etwas völlig anderes. Die ganze Öko-Sache könnte ich mir damit auch abschminken.


Darum frag ich hier jetzt, ganz schüchtern und ängstlich um Rat. ._.

(PS: Ich weiß übrigens, wie naiv und bescheuert die ganze Öko-Geschichte klingt. Aber irgendwie zieht es mich dorthin. Könnte aber auch daran liegen, dass ich unbewusst dem Hipster-Hype anheim gefallen bin. Ich weiß es nicht..)
Vielleicht könntest du dich ja erst mal bei anderen Einrichtungen umschauen, wie deren "Industrial Design"-Studiengänge ausgerichtet sind? Vielleicht bieten andere Hochschulen diesen Studiengang in einer Form an, die dir mehr zusagt.
Im Endeffekt wird dir aber niemand vorschreiben, dass du nach dem Studium Möbel für Snobs zusammenbaust, auch wenn du das im Studium ganz toll gelernt haben solltest. Was du im Studium lernen wirst, ist sicherlich, dir selbst eigenständig Kenntnisse anzueignen, und wenn du schon weißt, in welche Richtung du dann gehen willst, kannst du deinen Lernprozess ja entsprechend anpassen. Wenn du deinen Abschluss hast, steht dir frei, dann Ökodesign zu machen. Du musst dir ja dann eh einen Job oder eine Nische suchen, um Geld zu verdienen. Es gibt eher wenig Studenten, die die Uni mit ihrem Abschluss verlassen und sagen: Ich bin jetzt haargenau auf diesen einen Beruf festgelegt. (Die meisten fühlen sich vermutlich eher verunsichert und wissen nicht mal, ob sie auf irgendeinen Beruf wirklich ausreichend vorbereitet sind.) Wichtig ist, was du daraus machst.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer

Wie war die Lesung? Ist alles so gelaufen, wie du es wolltest oder musstest du an irgendeiner Stelle improvisieren oder so? wink.gif
Ach ja: Wie viele Leute waren eigentlich anwesend und wird es einen Mitschnitt zu sehen geben?
Das hab ich ja mittlerweile in einem eigenen Blogeintrag beantwortet, denke ich. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du dich schon mal bei Wer wird Millionär beworben?
Hm, schon gute zehn Mal. Wurde aber nie zum Casting eingeladen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Im deutschen heißt es doch DNS und nicht DNA, oder? Ist ja die Abkürzung von "Desoxyribonukleinsäure" - und nicht "-acid"...
Warum machen das aber alle Synchronisationen und auch deutsche Texter dann falsch?
Weil DNA besser auf die Lippenbewegungen passt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer: Hilf mal Lars Golenia von Fern-gesehen wie man mit ständig nach updates fragenden Fans klarkommt, wenn jemand erfahrung damit hat, dann du^^
Wenn ich herausfinde, wie man damit klarkommt, tu ich das. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702 Ist Münster nah genug?
Und um auch den Hasen was zu fragen: Mit was für Mathe-Teilgebieten hast du dich so im Studium rumgeschlagen? Raten würde ich Grundlagen von LinA und Analysis, sowie Numerik und/oder Stochastik und vermutlich Berechenbarkeitstheorie, aber hast du dich vielleicht auch mal in ein Seminar zur Gruppentheorie oder Höheren Algebra geschlichen oder sowas?
Hm, ist ein bisschen schwer zu beantworten, weil ich nicht weiß, wie weit du die Grundlagen fasst und was für dich höhere Algebra ist.
Wir hatten in Mathe selbst natürlich Lineare Algebra, Graphentheorie, Boolesche Algebra, Algebraische Strukturen (also Gruppen, Ringe, Körper), Analysis mit Reihen, Folgen, Differenzial- und Integralrechnung (inklusive Riemann-Integral usw.) und Wahrscheinlichkeitsrechnung (jetzt nur so grob beim Durchblättern meines alten Hefters).

Was Berechenbarkeit usw. angeht, war das dann Thema der "Grundlagen der Programmierung"- und "Theoretische Informatik"-Veranstaltungen.

Die Mathe-Vorlesungen und -Übungen waren (mitsamt den Hausaufgaben) aber so intensiv, dass keiner von uns große Lust hatte, sich dann noch freiwillig in die Vorlesungen für die richtigen Mathematiker zu setzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Leute wie diese Fragestellerin sind genau der Grund, wieso wir Atheisten so verhasst sind. Mir wäre es vollkommen egal, ob mein Freund Atheist oder Christ (oder eine andere Religion) ist, solange er seinen Glauben für sich alleine ausübt. Wieso MUSS es unbedingt ein Atheist sein? Damit ihr den ganzen Tag zusammen auf der Couch rumhocken und euch darüber entrüsten könnt, wie einfältig diese Plebejer doch sind, und wie ihr ihnen kognitiv und intellektuell überlegen seid? GO BACK TO REDDIT.
Ich schätze, es geht eher darum, dass man später bei einer evtl. Hochzeit nicht darüber diskutieren muss, ob man sich auch kirchlich trauen lässt und der atheistische Partner sich dafür ggf. taufen lassen muss. Auch was Kindererziehung etc. angeht, lauert da ja eventuell ein gewisses Konfliktpotenzial.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38670 Ich hab die Prüfung mit 1,7 bestanden smile.gif!

Jetzt können wir weiterarbeiten, ich denke aber wir benutzen erst einmal die alte Software, die irgendwie funktioniert hat und schauen dann mal weiter.

Was ich auf jeden Fall machen will ist zu versuchen, dem Kabelsalat Herr zu werden, vielleicht erkennt man das auf diesem Foto: Link

Meine Idee ist den Arduino (die rote Platine) mit Hilfe der vorgebohrten Schraublöcher und Abstandshaltern unter der Sensorplatine zu platzieren. Das gibt dann viel kürzere Kabel.

Da deine Lesung gerade läuft: Ich hoffe du hast viel Spaß smile.gif!
Ich gratuliere! ^^

Habt ihr Probleme mit den Signallaufzeiten? Ansonsten... Wenn es funktioniert, warum ändern? ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wahrscheinlich wird mein werter Nachbar Nico Lauß zum 6. Dezember so nett sein und mir eines deiner Bücher bescheren. Meine Frage ist nun welches deiner ohnehin sicher grandiosen Meisterwerke du am besten findest.
Puh... Klingt ein bisschen abgedroschen, aber es ist wirklich so, als wenn man jemanden fragt, welches seiner Kinder er am liebsten hat. "Sexpanzer und Babytod" und "Braindead Love 1" sind sicherlich für diejenigen am interessantesten, die möglichst viel lesen wollen, was noch nicht auf der Website steht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38707
Informatik. Ist also schon was ziemlich anderes als Biologie smile.gif
Aber deshalb hatte ich ja gesagt, sie sollte sich ältere Biologiestudenten suchen, vielleicht hilft ihr das weiter und sie sieht etwas Licht am Ende des Tunnels. wink.gif

Wünsche ihr auf jeden Fall noch viel Erfolg, was immer sie letztendlich macht smile.gif
^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
In Teilen fühle ich mich beschrieben. Aber Punkte wie Toleranz und das Unbehagen bei Menschen sind meines Erachtens nach nicht komplett vereinbar.

Und Konservatismus finde ich zumeist unerträglich.

Und in welchen Belangen konservativ?
Vermutlich kein Partnertausch oder sowas? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du davon? Link

Liebe Grüße
Kitschi
schnueff.gif Das ist ein Skandal! motz.gif Todesstrafe für den Täter! fluch.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kann ich dir die alten Teenie Zeitschriften von meiner Schwester schicken? Vielleicht kannst du aus der ein oder anderen noch was machen biggrin.gif
Ja bitte! Allerdings geht mein Scanner gerade nicht, also schicke die bitte an folgende Adresse, da kann ich die auch einscannen:
Christian Schmidt
Landsberger Allee 217B
13055 Berlin

Danke! ^_^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702

hier, hier *wink* *spring*

wohne aber in nordhessen...
Sind ja gut verteilt über Deutschland... biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
hallo klopfer,

ich wollte mal wissen welche mangas von dir übersetzt sind, für zukünftige investitionen wink.gif

gruss mo
Selbst übersetze ich keine Mangas (höchstens vergessene Sprechblasen), aber die Serien, deren Übersetzungen ich redaktionell betreue oder betreut habe, stehen ständig aktualisiert unter Über mich, etwas weiter unten auf der Seite. Im Moment habe ich "Mirai Nikki", "Kyokai no Rinne", "Shakugan no Shana", "Shiki" und "07-Ghost" am Wickel.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wo du hier schon teilweise Schriebtipps gibst: Wieviel wörtliche Rede verträgt eine Geschichte? Gibts da Obergrnzen, sollte man das möglichst vermeiden, muss man da noch etwas bestimmtes beachten?
Kommt immer auf den Stil und die Situation an. Man kann auch eine Geschichte nur in wörtlicher Rede erzählen, allerdings muss man halt immer darauf achten, dass man keine Handlungen beschreibt, die im Moment des Sprechens ablaufen. Wenn sich jemand gerade ein Glas Cola eingießt, darf er nicht sagen, dass er sich gerade ein Glas Cola eingießt. Man ist schließlich nicht bei "K11 - Kommissare im Einsatz", wo alles, was getan wird, noch mal beschrieben wird, damit die Hausfrau beim Bügeln es noch mitbekommt, ohne auf den Bildschirm gucken zu müssen.
Wenn ansonsten nichts passiert, kann auch viel wörtliche Rede drin sein, ab und zu sollte man das aber vielleicht auflockern. Vielleicht ein Reh, was vorbeispringt und kurz die Aufmerksamkeit der Sprecher auf sich lenkt oder so etwas.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey hast du gewusst das die Durchblick.ch Seite eingestellt wurde?? Wirst du dennoch weiter fragen rausziehen von anderen Seiten dieser Art?
#37142 ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38706
Danke das du das sagst, ich hatte vor, mir morgen so die Sackhaare zu entfernen.

Was ist als Hase deine Meinung zu Karnickeln?
Kaninchen sind toll. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
20121122155703.jpg

für was brauchst du denn eine Knarre?
Für Fotos. ^^ (Die Fotos mache ich natürlich mit einer Kamera, aber ich fand, als Requisit könnte ich sicher irgendwann mal eine Pistole gebrauchen.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer. (:
Ich schreibe seit einiger Zeit Lieder, doch leider mangelt es mir noch an qualifiziertem Feedback, gerade was die Texte angeht, weil eigentlich fast nur Menschen, die ich kenne sich die Lieder anhören und eigentlich immer nur positives Feedback geben. Ich bin mir halt nicht so sicher, wie ernst ich das dann nehmen kann.
Außerdem wüsste ich schon gern, was eines meiner Idole von meinen Ergüssen hält. (:

Link <- Ich würde mich sehr über einen Kommentar von dir freuen. (Ich weiß aber, das ich nicht der großartigste Sänger bin. ): )

Ansonsten weiter so, Klopfer. Und danke, dass du mich nun schon seit 6 Jahren unterhälst, bitte hör nie damit auf. Und sobald ich Geld verdiene kannst du dir sicher sein, dass einiges davon bei dir ins Haus flattert (in welcher Form auch immer). (:

Liebe Grüße
Werwi
Das Lied ist gut, find's auch nicht schlecht gesungen. ^^ Ich hab nur ein kleines Verständnisproblem, was den Inhalt angeht: Du willst sie nicht verlieren, sie heult herum und will dich nicht gehen lassen - warum zur Hölle ist es dann das letzte Mal, dass ihr euch seht? ^^; Warum müsst ihr überhaupt Schluss machen?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702

Hihi, ich bin 19, Studentin und hab seit 3 Jahren GENAU so einen! Also er passt wirklich perfekt auf die Beschreibung. Der Haken: Ich geb ihn nicht her. wink.gif
Bestimmt kommt die Frage eh, also stell ich sie mal: Dreier mit zwei Frauen? Also so als Hilfe für diejenige, die ihn nicht haben kann? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Ich kann mich damit voll Idenifizieren Nur wohne ich leider im Ruhrgebiet sad.gif (und das dürfte wohl aus dem Rahmen fallen)
PS: Klopfer Sie sind nicht schewer zu finden als andere auch (ernsthaft wer lernt seine Freundin/Freund) in einer discothek oder beim Saufen kennen) nur kommen die wenigsten Menschen damit klar, dass man sie am liebsten nicht sieht, oder einfach ab und zu gerne seine Ruhe vor ihnen hat.
Sie sind schwerer zu finden, weil sie eben nicht so kontaktfreudig sind und sich daher nicht so in das Bewusstsein anderer drängen. Ich kenn das von mir selbst.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38695

Ich kann gut verstehen, dass du noch an ihm hängst und ihn wiederhaben willst, aber wenn er das nicht mitmachen will, dann solltest du in deinem eigenen Interesse eine lange Kontaktpause einlegen. 2-3 Monate ohne jeglichen Kontakt mit Phasen der Ruhe und Phasen wo du aktiv Zeit mit Freunden und vllt auch neuen Bekannten verbringst. Ob du da jemand neues kennenlernst oder einfach merkst, dass es auch viele nette andere Menschen gibt, die dir das geben können, was du brauchst, ist ja egal.

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Kraft und Erfolg!
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702

Musste schon lachen, aber bis auf den letzten Punkt erfülle ich alle Forderungen. Leider glücklich vergeben, aber es gibt "uns" bestimmt auch mit deinem letzten Wunsch wink.gif

(Ok, Südniedersachsen krieg ich auch nicht hin als Hamburger^^)
Aber ist ja immerhin nicht gaaaanz so weit entfernt wie Friedrichshafen oder so. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38697 Dankeschön, werd ich drauf achten smile.gif
^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38703 Aber die Menschenwürde ist nun mal §1 und die freie Meinungsäußerung weniger wert. ^^
Ich bin allerdings der Meinung, dass die Mehrzahl der Beleidigungen die Menschenwürde überhaupt nicht beeinträchtigt. Wenn ich einen Politiker als krummen Hund bezeichne, dann juckt das seine Menschenwürde überhaupt nicht. Wenn ich einen Abmahnanwalt als Arschloch bezeichne, wird seine Würde dadurch auch nicht beeinträchtigt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702 Südniedersachsen? Also fast schon Süddänemark. Ansonsten passt das schon. Du kannst ihr mal meine Kontaktdaten schicken.

Phönix
Hab ihre gar nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38685
Heh, du hast damit eine seit ca. 4 Monaten andauernde Debatte beendet biggrin.gif (Jaja, ich hab kein Leben... :'D)
Ihr habt in 4 Monaten niemanden sonst gefunden, der euch die Frage beantworten konnte? O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Verständlich, ich passe immerhin richtig gut ins Muster, wohne nur leider überhaupt nicht in Südniedersachsen...nicht mal in Niedersachsen oder irgendeinem anderen Sachsen...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Schade, aber Niedersachsen liegt etwas weit ab.
Trotzdem noch viel Erfolg beim Suchen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Wenn jetzt alle nach einem Partner suchen, probier ich es auch mal.
Ich bin 24, Programmierer und suche eine Frau die intelligent ist, in meiner Nähe wohnt (Westniederbayern), Atheistin ist, nicht gerne in Diskos oder einen Trinken geht, gleichzeitig weltoffen, tolerant aber konservativ ist und die Gesellschaft nahezu aller Menschen auf Dauer unerträglich findet.
Ich meine das Ernst. Es ist total schwierig so eine zu finden, denn wo soll man da suchen.
Ich glaube, solche Frauen sind noch seltener als solche Männer. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Zum Thema Let's Plays, in speziellem Gronkh (weiter unten):
Ich gucke Let's Plays ganz einfach deswegen, weil ich auch privat den Leuten einfach gerne beim spielen über die Schulter schaue. Aber ich denke mal LPs sind eh einer dieser extremen Sachen, entweder mag man es total oder man findets stinklangweilig.

Und was Gronkh angeht: ultralangweilig und anstrengend von meiner Warte aus. Gibt zehntausend bessere Let's Player. Noch unsympathischer wurde er mir dann, als er auf meinen Blog kam und mich angeschissen hat warum ich denn überall verbreiten würde, dass er doof und langweilig ist. Ich war erstmal total verwirrt und hab ihn gefragt was er meinte, bis er dann irgendwann damit rausgerückt ist, dass er auf Facebook einen Eintrag von mir zu einem öffentlichen Thema zu Let’s Playern gelesen hat (in dem ich geschrieben hatte, das ich Gronkh langweilig und nicht sehr lustig finde).
Fassen wir also zusammen: er liest EINEN (!) Beitrag über ihn, der nicht total positiv ausfällt auf Facebook, sucht sich danach meinen Youtubekanal raus (den ich auf FB öffentlich habe), gelangt über diesen Youtubekanal dann auf meinen Blog (der ganze 27 Leser hatte zu der Zeit...wow) und scheißt mich kleines Bloggerweib dann zusammen, was mir denn eigentlich einfallen lassen würde meine eigene Meinung zu sagen.
Sorry, für jemanden der wohl schon über 40 ist (dementsprechend mit Kritik eigentlich umgehen sollte), momentan etwas um die 780.000 Abbonnenten auf Youtube hat und eigentlich ständig unter die Nase gerieben bekommt das er der beste deutsche Let’s Player überhaupt ist, ist diese Geschichte einfach nur ultra erbärmlich.

Und falls mir jemand jetzt unterstellt das ich mir das jetzt nur einfallen hab lassen: meinen Blog gibt es zwar nicht mehr, aber ich hab ihn als Back-Up auf meinen Rechner. Die Kommentare sollten da auch dabei sein. Die ganze Geschichte ist wirklich so passiert und ich komm immer noch nicht drüber weg, was der für einen Aufwand gemacht hat um mir einen „reinzuwürgen“ ^^
Klingt ja nicht sehr reif. O_o
Ich krieg ja auch öfters mal mit, dass jemand meine Sachen nicht leiden kann, aber ich mach mir dann doch nicht die Arbeit, mich mit diesen Leuten auf deren Blogs zu streiten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Fehlt eigentlich nur noch, dass man keinen Facebook-Account hat. *hust* Da sprech ich (als Kerl) aus Erfahrung...
Google+? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Was mit "konservativ" gemeint ist sollte sie glaub ich einwenig weiter ausführen, in dem Kontext (da "weltoffen" und "tolerant" ja eher im Widerspruch steht zu konservativ im weltanschaulichen Sinne^^).
Studentin aus Süd-Niedersachsen? Ich wette einen Drink es ist Hildesheim! biggrin.gif
Ich bin gespannt auf die Antwort. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Ist leider recht weit weg von mir^^ Aber hast recht, so jemanden finden ist wirklich nicht ganz so leicht.
Jupp. Es wird sicher einige von dieser Sorte geben, aber Kontakt mit ihnen aufzunehmen... ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
Ich hab so einen gefunden victory.gif
Es gibt sie wirklich!
Erträgt er dich noch? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38702
*Wink*
Wenn man jetzt noch damit klarkäme, dass ich ein Nerd bin der ausschließlich vorm Rechner sitzt oder liest... und sein Geld per... Zweifelhafter, aber nicht illegaler und niemanden schadener Methoden im Internet verdient, dann bin ich exakt so^-^

Mach eine Partnerbörse auf, Klopfer biggrin.gif
Jetzt bin ich neugierig: Womit verdienst du dein Geld? Masturbierst du vor der Kamera oder so? kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38684

Ja, der dritte Teil war unfassbar hässlich biggrin.gif Aber der Humor war immer noch klasse.

Ja, ich meinte eher nicht am selben Tag. Ich kann ja nun leider nicht zu Lesung, aber wenn du mal nen Fantreffen irgendwo an einem Samstag oder so veranstalten würdest, würd ich auch mal für ein Wochenende in die Hauptstadt fahren. Vielleicht musst du es nur früh genug ankünden^^ Oder mal in einem Blogeintrag fragen, wie groß denn das Interesse wäre.
Na ja, das Fragen in einem Blogeintrag bringt irgendwie nichts. 90 Prozent der Kommentare sind dann von Leuten, denen Berlin zu weit weg ist, und von den restlichen Leuten, die Interesse ankündigen, tauchen mindestens 80 Prozent nicht auf, weil sie es vergessen, sie an dem Tag keine Zeit haben oder das Horoskop es für eine schlechte Idee hält.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38679
Der Herr Papula hat da wundervolle Bücher zu geschrieben. (die ihren Preis echt wert sind!)
Ich habe Mathe im Maschinenbaustudium nur dadurch geschafft! wink.gif
Hab die noch nie gesehen, aber jetzt interessiert mich einfach mal, was die so gut macht (im Vergleich zu anderen Mathebüchern). smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38704 Europageld. Also der Kram der jetzt gerade noch gilt.
Nicht viel davon, wie ich höre. :p
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38704
es waren 1 oder 2 cent. Ich dachte, die kannst du entbehren....
LG
Daisy
o_o Da hast du allerdings recht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren