Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41656 Fragen gestellt, davon sind 31 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


Klopfer, um was geht es bei dieser NetNeutrality-Sache?
Ich hatte das Grundprinzip schon in #41452 erklärt. smile.gif
Obama hatte 2015 Regeln eingeführt, die die Netzneutralität in den USA sicherstellen sollten, allerdings war mit dem Regierungswechsel klar, dass diese nicht mehr lange Bestand haben würden. Der von Trump neu eingesetzte Chef der FCC (US-Regulierungsbehörde für Kommunikationsmittel und -wege) hat dann erwartungsgemäß auch dran gearbeitet, dass die Netzneutralität nicht mehr gesetzlich gefordert wird.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43976
Und Björn ist so viel besser?

Liebe Grüße
Kitschi
Hat immerhin nicht so den Ballast wie "Bernd". biggrin.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43976
Und genau deswegen nennt die heute Show ihm Bernd.
Zählt das schon als Mobbing, wenn sie einen Bernd Bernd nennen? 014.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43979 #43978 hmpf hatte gerade nen 504 Gateway Timeout beim einstellen der Nachricht. Ich vermute lag am parallelen login mitm Handy :-/

@Problem mit dem FF: Hat sich erledigt, habs in der Bahn scheinbar einfach nicht gesehen und mit meinen Wurstfingern nicht getroffen.

@Streamer: Eben noch schnell nachgeschaut mit "stream kohle" bei google und direkt als ersten Treffern einen unlustigen Deppen mit >260k Followern gefunden, der als Maximalspende 125€ hatte. Also ein paar Hundert pro längerem Stream dürften bekanntere Streamer schon machen.
Wie kommen unlustige Deppen an 260k Follower? angsthasi.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43966 Seine Geldstrafen wegen Volksverhetzung abarbeiten, ansonsten den ganzen Tag irgendwelche Chemtrails beobachten und mit seien Säuferkumpels vorm Lidl hängen und saufen. Ab und an kommt sein Reichsbürgerkumpel Tiks vorbei und sie versuchen gemeinsam Flugscheibenantriebe nach den Plänen von Axel Stoll zu basteln. Ohja und natürlich als Rechtsbeistand von Dingo (Dennis Ingo Schulz aka TTA) fungieren.
Womit arbeitet der die Geldstrafen wohl ab? Für welche produktive Arbeit könnte man so einen Mario einsetzen? kratz.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43979
So bis zu 2000€ pro Stream sind für nen populären Streamer drin. Durchschnitt sind so 100€. Hardwarerat hat netto zwischen 60 und 300€ raus für ne gute Stunde Hardwarefragen beantworten. Bei ca. 600 Zuschauern.
Ich bin offenbar in der falschen Branche. 154218d4.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43978 - back etwas. Ehrlich, Backen verbindet Freude (wer mag denn bitte nicht Kekse und Kuchen?) und Selbst-gemachtes. Kostet auch nicht allzu viel, selbst wenn du etwas gehobeneres backst. Ich bspw. mache immer Mürbeteig mit geriebenen Mandeln drin - die Kekse sind echt lecker und bisher hat jeder so getan, als ob er sich darüber freut - vielleicht haben sie sich sogar ernsthaft gefreut, weiß nicht. biggrin.gif
Meine Mama hat schon einige Kilo Plätzchen gebacken, wenn ich ihr da auch noch welche überreiche, wird das wohl eher nicht die gewünschte Wirkung haben. (Ich bin ziemlich sicher, dass sie mich grinsend fragen würde, was der Quatsch soll und ob ich ihre Abnehmbemühungen torpedieren will.) ^^;
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hallo großer Hasinator,

ich hab heute vom System eine PN bekommen, dass mein Premium-Status abläuft.
Hab natürlich gleich einen neuen bestellt, musste mich dazu aber erst mal umständlich dahin durchwursteln.
Wäre es nicht im Sinne zur Verbesserung der Kundenzufriedenheit und Unterstützung der eigenen Faulheit direkt einen Link zum Bestellformular in diese automatische Benachrichtigung zu packen?
Du hast vollkommen recht!
Ich hatte an einigen anderen Stellen zuletzt derartige Links eingefügt (wenn man z.B. einen Beitrag anklickt, den man mangels Berechtigung gar nicht lesen kann), aber diese Mitteilung hatte ich gar nicht mehr auf dem Radar. 154218d4.gif Danke für den Hinweis!
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich möchte einen Raspberry Pi verschenken (ohne selbst große Ahnung davon zu haben), vermutlich zumindest mit Stromkabel und ggf. noch ein bisschen weiteres Zubehör. Hast du das schon mal gemacht und kannst etwas empfehlen? Der Beschenkte möchte sich ein bisschen in Hausautomatiesierung eindenken, hat aber bislang auch noch nicht mit Pis gearbeitet. Und gibt es außer über Amazon eine andere Möglichkeit, die Teile dann so zu bestellen, dass du auch etwas davon hast?
Also was Smart Homes und so was angeht, hab ich leider gar keine Erfahrung. Im diesjährigen c't-Sonderheft zum Raspberry Pi war ein Schwerpunkt zu dem Thema drin, aber das hab ich mir nicht besorgt.
Aber hier gibt es sicherlich andere Leser, die da schon firm sind? Was könnt ihr empfehlen?

Leider ist Amazon wohl die einzige Möglichkeit, mir dabei auch nebenbei was Gutes zu tun. unsure.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43974 wenn ich mir so die ganzen streamer anschaue, müsstest du dein Ziel wesentlich höher ansetzen um gierig über zu kommen xD
Wie viel kriegen die so? biggrin.gif (Hab mir diese Streams nie angeguckt, haben die da auch so einen Live-Spendenbalken aktiv?)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey klopfer, wollte meine jährliche premium Unterstützung gerade erneuern und habe dabei festgestellt, dass ich mit dem Firefox auf Android in der mobilen und desktop Ansicht keine select Elemente im key Kauf Menü sehe. Ich mache es gleich von zuhause aus, aber wenn du mal Zeit hast, lässt sich das ja vielleicht fixen smile.gif

Alibi Frage: hast du schon alle Geschenke? Bist du durchaus der Weihnachtstyp oder lässt du das fest über dich ergehen und ignorierst es lieber?
Öha? Ich hab deswegen grad mal den Firefox auf meinem Android-Handy installiert und das Formular ausprobiert, und ich sehe da alles so, wie es sein sollte? (Die Radio-Buttons bei der Auswahl der Codes sind etwas blass und schlecht zu sehen, aber sonst...) Kannst du mir vll. einen Screenshot schicken? Hast du irgendwelche Erweiterungen aktiv, die da reingrätschen könnten?

Ich hab noch gar keine Geschenke. Erstens krieg ich erst nächste Woche Geld für so was, zweitens wünschen sich die, die ich beschenken soll, alle nichts. Und da ist es auch doof, wenn man denen eine Freude machen will, aber eigentlich nur was falsch machen kann und sie dann unter Druck setzt, Freude über Sachen zu zeigen, die ihnen gar keine Freude machen. angsthasi.gif Also werden wir uns alle wohl gegenseitig gar nichts schenken. Ich mag eigentlich voll dieses Weihnachtsgefühl und besteh auch auf nem geschmückten Baum und so, aber zumindest was Geschenke angeht, kann ich das nicht wirklich ausleben. :/
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Auch Maria sei schließlich eine Teenagerin gewesen, als Josef mit ihr ein Kind zeugte, argumentierte Jim Zeigler, republikanischer Rechnungsprüfer von Alabama.

Was hälst du von der Ausrede?
In der Sache hat er recht, aber Moore wurde ja wohl vorgeworfen, minderjährige Mädchen bedrängt oder sexuell genötigt zu haben? Da wäre also das Thema verfehlt, denk ich. kratz.gif

Ich find nichts Verwerfliches dabei, minderjährige, aber geschlechtsreife Leute attraktiv zu finden, das ist ja einfach von der Natur so gewollt, deswegen treten ja Geschlechtsmerkmale in der Pubertät auch so zutage, um Partner anzulocken. Es gibt ja kein Tier, bei dem nach Eintreten der Paarungsreife noch ein paar Jahre mit der Paarung gewartet wird, insofern finde ich es immer ein bisschen albern, wenn allein schon das Eingeständnis der Existenz von sexueller Anziehung in dem Alter beim Menschen mit Pädophilie vermengt wird, denn das ist es ja nicht. Aber gerade auch junge Menschen dann zu sexuellen Handlungen zu drängen oder unter Ausnutzung der Autorität eines Erwachsenen zu manipulieren, das ist schäbig.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Der Mann heißt Bernd Höcke!
Niemand will freiwillig Bernd heißen, ich tu ihm einen Gefallen! ohmy.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43967 Wer ist denn Björn Höcke? Ich dachte immer, der heißt Bernd. biggrin.gif
Das behauptet er, aber wer glaubt ihm schon? 014.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
So sehr wie du gerade wieder zu Weihnachten auf deinen Finanziellen Engpass hinweist würde mich mal interessieren ob du dich das ganze Jahr von Nudeln mit Ketchup ernähren musst, oder ob dein Engpass daher rührt das du nur Steaks und Hummer zu dir nimmst wink.gif

Was würdest du von der Idee halten es wie Wikipedia zu machen und zu Weihnachten einen Spendenaufruf mit Liveticker zu installieren. Müssen ja nicht gerade 8 Mio. € eingetrieben werden wink.gif
Igitt, Hummer. biggrin.gif
In den letzten Jahren sind meine Einnahmen aus der Verlagsarbeit sehr gesunken. Vor einigen Jahren hatte ich noch gut 1800 Euro brutto im Monat, inzwischen liegt das eher so bei der Hälfte. Im ersten Halbjahr 2017 hatte ich sogar nur etwa 320 Euro brutto im Monat, das ist natürlich extrem wenig. Meine Fixkosten für Miete, Sozialversicherungen, Verpflegung, Kommunikation, Domainkosten etc. sind aber recht konstant (was ich an Sozialversicherungsbeiträgen weniger zahlen muss aufgrund des geringeren Verdiensts, wird meist durch Mietsteigerungen wieder ausgeglichen) und liegen etwa bei 800 Euro monatlich, das ist also schon auf Kante genäht. Wenn dann halt noch zusätzliche Ausgaben für Schuhe und Kleidung dazukommen, wird es sehr eng. Zum Glück mag ich Nudeln mit Tomatensoße. 154218d4.gif Im Moment sieht es für die nächsten Monate wieder etwas entspannter aus, weil zwischendurch doch mal wieder mehr Aufträge vom Verlag kamen, aber die zahlen auch erst mit einem Monat Verzögerung, das macht's auch nicht einfacher. Ab März sieht's dagegen auch wieder eher mau aus, mal sehen, ob sich bis dahin noch was ergibt.

Bei so einem Fortschrittsbalken oder einer Spendenampel wie bei Fernsehkritik.tv wüsste ich jetzt auf Anhieb nicht, wo ich das Ziel ansetzen sollte. Klar würde ich mir wünschen, dass ich die besagten Fixkosten komplett mit den Einnahmen dieser Seite decken könnte, aber wäre das jetzt unverschämt, das so festzulegen, auch wenn im besagten Monat die Arbeit an den Mangas dafür ausreicht? ... Ich hab das Gefühl, ich mach mir zu viel Gedanken, ob ich zu gierig rüberkomme. angsthasi.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kannst du die derzeitige Aufruhe zum Thema "Jerusalem ist Hauptstadt von Isreal" mal erklären. Ich hatte bisher angenommen Jerusalem wäre die Hauptstadt und auch Wikipedia bestätigt das. Was also ist da jetzt neu und warum ist das ein (neuer) Grund sich gegenseitig mit Raketen zu beschießen?
Das israelische Jerusalem-Gesetz, das die Stadt zur Hauptstadt macht, sagt gleichzeitig, dass die Stadt unteilbar und vollständig Hauptstadt Israels ist. Das widerspricht allerdings den UN-Resolutionen, die Ostjerusalem (welches muslimischer geprägt ist) als Hauptstadt eines Palästinenserstaates vorsehen.
Die meisten westlichen Länder haben deswegen ihre Botschaften in anderen israelischen Städten, um nicht in der muslimischen Welt und gerade auch bei den Palästinensern den Eindruck zu erwecken, dass sie diese israelische Sicht auf Jerusalem als unteilbarer Stadt ebenfalls vertreten. Die Befürchtung dabei ist nämlich, dass die Palästinenser so ein Verhalten als Anzeichen sehen könnten, dass sie bei Verhandlungen sowieso im Nachteil sind (weil nicht nur Israel, sondern auch die westlichen Länder gegen sie sind), und sich deswegen komplett daraus zurückziehen und lieber mit Terrorismus und sonstigen kriegerischen Mitteln versuchen, ihren Anspruch auf Ostjerusalem und die Palästinensergebiete durchzusetzen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich habe vor Kurzem mal über den modernen Verkehr nachgedacht. Straßenverkehr natürlich - was dachtest du denn!

Und dabei gemerkt, dass wenn man das Unmögliche versucht und den ganz unvoreingenommen betrachten will... dann ist das einfach nur beängstigend. Für jeden Mist gibt es Sicherheitsregeln noch und nöcher, aber mit atemberaubender Geschwindigkeit wenige Meter und noch weniger Sekunden von einem Crash entfernt zu sein ist irgendwie nötig. Und normal.

Dass da nicht noch viel mehr passiert ist ein Wunder.

Hast du dir da auch mal Gedanken drüber gemacht? Mich würde die Perspektive eines Nichtfahrers interessieren.
Es funktioniert ja erstaunlich gut, weil sich die meisten dann eben doch ganz gut in so einen Verkehrsfluss einordnen können und die relative Geschwindigkeit der unmittelbar umgebenden Verkehrsteilnehmer auf der Straße recht gering und somit noch gut zu bewältigen ist. Das ist schon beeindruckend, beängstigend finde ich das so nicht - auch wenn ich die Vorstellung, dass ich es selbst machen müsste, recht furchteinflößend finde. Hab ja selbst keine Erfahrung damit. Wenn ich mich da rausnehme, bewundere ich eigentlich nur die Anpassungsfähigkeit der Leute und wie gut sich solche Systeme ganz natürlich selbst organisieren können, solange da kein Idiot ist, der unbedingt seinen eigenen Kopf durchsetzen will.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43919 sehr überspitzt formuliert, aber ich glaube im Grunde hast du Recht. Und sich dann wundern, dass die Arbeiter AfD wählen, weil die den Leuten das Gefühl geben, dass sie ernst genommen werden.
Kein Wunder, dass sich viele von der Politik abgehängt fühlen, wenn sie sich überhaupt nicht mit den Problemen identifizieren, die da "gelöst" werden.
Ich finde die Arbiüeit, die da gemacht wird, total wichtig. Minderheiten schützen, Flüchtlinge aufnehmen, globale Ungerechtigkeiten verkleinern. Aber man sollte eben nicht vergessen, dass es auch aderes gibt. Und zuhören haben die meisten Politiker ja eh verlernt.
Der Sigmar Gabriel hatte ja 2016 bei/nach einem Treffen mit normalen Leuten gesagt, die Unionsparteien hätten in der Flüchtlingskrise den Eindruck vermittelt, dass für die Flüchtlinge alles getan wird, aber nicht für die Einheimischen, weswegen man für die jetzt auch mal Geld in die Hand nehmen sollte. Das war gar nicht verkehrt (einer der wenigen Sachen, wo ich ihm zustimme), aber Politik und Medien waren ja so was von empört, wie der Mann es wagen kann, Flüchtlinge und Einheimische gegeneinander auszuspielen! (Ist ja eine Lieblingsstrategie von Linken, mit diesem Vorwurf dieses Problem gleich gar nicht anzusprechen und lösen zu müssen, obwohl klar ist, dass gerade MIgranten und Einheimische mit geringen Einkommen um die gleichen begrenzten Ressourcen konkurrieren und das gar nichts mit "gegeneinander ausspielen" zu tun hat, wenn man darauf hinweist.)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43930 mich stört das auch voll. Wenn man abnimmt, sind zwar alle schnell um die Gesundheit besorgt, viel mehr als bei Übergewicht, aber als Normalgewichtiger Mensch ständig als hässlich und fett bezeichnet zu werden ist schon unschön.
Ich als Frau hab lange gebraucht um mit meinem Körper klarzukommen, bin absolut normalgewichtig. Es sind ja nicht nur anzeigen fürs Abnehmen. Auch die ganzen "sowas kannst du nicht tragen..." etc posts.
Als Frau bist du eben nur ejn guter Mensch wenn du alles für einen top geformten Körper tust.
"Do you want cake or a thigh gap?" Hab ich scho auf vielen "Motivationspostern" etc gelesen. Als ob das 1. Schön und 2. Für jede Hüftform möglich wäre...
Fat acceptance find ich auch nicht super. Aber man kann ja auf Gesundheitsrisiken hinweisen ohne Leute fertig zu machen. Geht beim Rauchen ja irgendwie auch.
Vor allem finde ich sollte die Diskussion sich weniger darum drehen, was jetzt schön ist oder nicht. Ob man schön ist oder nicht sollte mit das Unwichtigste an einer Person sein.
Na ja, das ist wohl etwas unrealistisch. Attraktivität ist - auch wenn es kaum einer zugeben mag - ein wichtiger Faktor für den Erfolg im Umgang mit anderen Menschen. Ob die Attraktivität aus dem Aussehen oder dem Status kommt, ist natürlich auch geschlechtsabhängig, aber im Prinzip wird sich kaum jemand davon befreien können.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43956
Ich bin einer smile.gif
Das Levitieren von Supraleitern funktioniert nur, wenn die in ein genügend starkes Magnetfeld gesetzt werden (stark genug, um das Gewicht des Supraleiters und allem, was da dran gebaut ist, zu heben). Das der Erde reicht nicht aus- mal abgesehen davon, dass das ganze nur an den Polen funktionieren sollte, weil nur da das magnetische Feld annähernd senkrecht auf dem Boden steht. Wer das nicht glaubt, soll sich einen Neodymmagneten schnappen und zum Nordpol fliegen. Wenn die also nicht einen Magneten in ein zweites konventionelles Flugzeug schnallen und damit unter ihrem Fluggerät herfliegen, wird das nichts (der Supraleiter selbst erzeugt ja erstmal kein Magnetfeld, der erzeugt nur ein gleich starkes Gegenmagnetfeld, wenn er in eins gesteckt wird, damit er effektiv magnetfeldfrei bleibt). Mal ganz abgesehen davon, dass supraleitendes Plasma an und für sich auch zeimlich an den Haaren herbeigezogen ist (für Supraleitung braucht es bislang noch ein Kristallgitter).
Also leider kein Levitieren mit Supraleitern im Erdmagnetfeld.
Das Tieftemperatur-Hochdruck-Quechsilberplasma ergibt auch nicht viel mehr Sinn - In einem Plasma ist zumindest ein Teil der Elektronen von den Atomen gelöst. Die ziehen sich ziemlich stark an, und wollen eigentlich wieder rekombinieren. Das wird nicht besser dadurch, dass das ganze stark komprimiert sein soll. Sprich da müsste man richtig Energie rein stecken, um das Plasma daran zu hindern, einfach wieder zu normaler Materie zu werden. Das beist sich ein wenig mit der tiefen Temperatur (wobei -123 °C noch über Flüssigstickstofftemperatur liegt, so richtig tief ist das auch nicht). Abstoßen sollte der Supraleiter allerdings auch nichts - zumindest wüsste ich nicht warum wink.gif Der Teil zum Antrieb ist so vage, der lässt sich leider nicht zerreißen - was das Methan da zu suchen hat, würde mich aber echt interessieren. Und Mach 9 ist für drei Raketentriebwerke und ein Flugzeug, das ja angeblich fast levitiert, nicht viel - um in ein Orbit zu kommen, braucht es etwa 8 km/s, das sind etwa Mach 23.
Alibi-Frage: Wo/wie informierst du dich zu den Themen, über die du so schreibst (mal abgesehen von den Lästereien und ähnlichem)?
Zu der Abstoßung: So wie es in dem ursprünglichen Artikel angedeutet wird, müsste der Supraleiter ja ein enormes Magnetfeld aufbauen. Nun sind aber nicht nur Supraleiter diamagnetisch, sondern auch Lebewesen, deswegen kann man ja Frösche im Magnetfeld schweben lassen. Von daher würde ich vermuten, dass ein extremes Magnetfeld (z.B. von einem Supraleiter) auch ein entgegengesetztes Magnetfeld in den Menschen in der Nähe induzieren würde, was zu einer Abstoßung führen müsste, wenn ich jetzt nicht komplett auf dem Holzweg bin. kratz.gif

Wo ich mich informiere? Wenn's nicht in Büchern in meinem Regal steht, gehe ich für grobe Überblicke erst mal bei Wikipedia durch, guck mir da auch die Quellen an, recherchiere in Zeitschriften, eventuell auch wissenschaftlichen Aufsätzen... Konkret kann ich gar keine Quelle nennen, da ich mir die themenabhängig neu zusammensuche.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, was hältst du von den Argumenten in diesem Thread?
Was für ein Pimmelkopf.
Ich stimme zwar zu, dass es ein Fehler gewesen wäre, wenn Großbritannien nach Dünkirchen Frieden mit dem 3. Reich geschlossen hätte, aber ein Großteil der Argumentation ist Stuss.
Bomber Harris ist natürlich kein Held und die Bombardierung Dresdens hat den Krieg auch nicht verkürzt. Somit ist der Zweck, für den auch in dem Thread argumentiert wird, überhaupt nicht erreicht worden, vielmehr könnte man sogar überlegen, ob es den Krieg nicht eher noch verlängerte.
Dass Deutschland Millionen Zivilisten ermordet hat, spielte für die britische Politik in der Zeit nicht wirklich eine Rolle, da auch das Ausmaß gar nicht bekannt war. Das kann sich Britannien dann auch nicht im Nachhinein als Verdienst an die Backe kleben.
Dass England korrekterweise für ein ungeeintes Europa eintreten müsste, weil das sonst von Nachteil für die Inselaffen wäre, ist Quark. Natürlich hat GB auch mal profitiert, wenn sich auf dem Kontinent welche zankten. Aber GB hat auch profitiert, wenn sie sich nicht gezankt haben und GB mit eingebunden war, wie eben lange Zeit bei der EU. (Kurz nach dem Krieg wurde sogar eine politische Einheit zwischen GB und Frankreich ins Gespräch gebracht - und zwar von britischer Seite.)
Im Endeffekt ist es auch müßig, irgendwelche konkreten Vorhersagen zu machen, wie sich die Geschichte entwickelt hätte, wenn Deutschland und GB damals Frieden geschlossen hätten.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43951
Vielleicht noch als kleine Ergänzung von einem langjährigen Samsas-Traum-Hörer: Alexander Kaschte, der Kopf hinter der Gruppe, stand zumindest zeitweise dem Linksradikalismus äußerst nahe, was man vor allem bei den Liedern seines Nebenprojekts Weena Morloch gut erkennen kann - etwa bei Stammheim (Kampf) oder z.T. auch bei Herz und Faust. Gerade unter diesen Umständen erübrigt sich die Nazi-Diskussion sehr schnell; auch heute sind die Statements von Kaschte noch deutlich im linken Spektrum verortet. Ansonsten stimmt das, was in #43955 gesagt wurde. Das entsprechende Album "Poesie: Friedrichs Geschichte" hat durch seinen Beitrag zur Aufarbeitung der NS-Zeit regen Zuspruch erfahren und wurde laut Aussage Kaschtes sogar bereits von einigen Lehrern im Geschichtsunterricht eingesetzt.
04a97f13.gif
Aber nicht von Bernd Höcke, oder? biggrin.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43958 Ja, nicht wahr? Dieses pöse pöse eBay aber auch, da behindern die doch einfach den armen Bürjermeester von Berlin und Präsident von Preußen in Personalunion dabei ein liebevolles toitsches Weib zu finden, dass auch nochn Haufen Kohle dafür abdrückt von Mario geschwängert zu werden. Ich wette da musste er sich erstmal bei deinen Kumpels aufm Aldi Parkplatz (beim Penny bei hm um der Ecke hat er Grundstücksverbot, seit er den Marktleiter beleidigt hat, der etwas dagegen hatte, dass Mario und seine säuferkumpel vorm eingang gesessen und gesoffen haben) bei Hackepeter und Dosenbier ausweinen und dann wird er Rechnungen schreiben und von eBay Milliarden Dollar verlangen
Was macht der eigentlich den ganzen Tag, wenn er nicht grad Chemtrails am Himmel dokumentiert? kratz.gif Der wird ja wohl nicht in irgendwelche Arbeitsvermittlungsmaßnahmen gesteckt werden.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43960 Wenn Du in den Gatestone Artikel schaust, dann zitieren die aber jedes mal eien seriöse Quelle, deutsche Zeitschriften wie die Rheinische Post oder dne Spiegel. Ist ja mehr so ein Meta-Artikel, der mehrere andere Artikel zusammengetragen hat. Ob man daraus dieselben Schlüsse zieht, sei mal dahingestellt, aber journalistisch sauber gemacht ist es. Man kann aber auch oft in den Artikel lesen, dass die Polizei Verstärkung angefordert hat und mit Tränengas die Sache wieder unter Kontrolle bekommen hat. Da kann man jetzt nicht Mangelnde Härte der Reaktion vorwerfen. Was sollen sie denn tun? Auf die Leute schießen? Wir sind doch nicht in den USA.
Das Problem steckt doch nicht bei der Exekutive, und vielleihct sogar weniger bei der Legislative, als vielmehr bei den Gerichten. Die Polizei kann Leute einsammeln und aufschrieben, aber Richter müssen Urteile fällen. Da habe ich vielleicht eine etwas konservative Haltung, aber Angriffe auf Polizisten müssen geahndet werden, schnell und hart. Alle Gewalt geht vom Staate aus, das ist wichtig für die öffentliche Ordnung. Das ist meiner Meinung nach auch die Pflicht jeden Richters, das durchzusetzen. Sonst machen die einen was sie wollen und die anderen gründen Milizen, um sich zu verteidigen. Wenn die Bürger das Vertrauen verlieren, dass der Staat sie schützt, wenn es brenzelig wird oder zumindest alles tut, um ein geschehenes Unrecht zu verfolgen, dann wird es ganz schnell ganz düster.
Da sehe ich uns nicht, aber es sind oft nur wenige Schritte, die zwischen einem stabilen und einem instabilen Zustand liegen.
Hab letztens irgendwo einen Artikel gelesen, wonach es gar nicht illegal wäre, hierzulande eine Bürgerwehr zu gründen. kratz.gif Hab mir da auch gedacht: "Hoffentlich lesen nicht die falschen Leute so was."
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43956 So geheim ist das aber auch wieder nicht - schon 1986 wurden die B-2 auf dem Foto offiziell als Kauf angekündigt - Zeitlich wäre es also auch nur angemessen gewesen, die B-2 mit den tollen neuen Technologien (zumindest zum Tarnkappen) nachzurüsten - und hängt ja offiziell auch mit "Aurora" zusammen.
Und dann 9 G mit Crew? Soviel Einwegpiloten werden die nicht einmal in Amerika finden, die dürften spätestens beim landen matschig werden (auch in der Luft noch "bremsen" wäre ja negatives Beschleunigen)
Dass das ne Menge Stuss ist, dürfte klar sein - aber eine zweiminütige Recherche? Ich hatte etwas mehr erwartet. Und sowas bekommt womöglich noch Geld aus dem VG-Wort Topf...
Recherche lohnt sich halt nicht, fürchte ich. kratz.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Meinst du auch, wir gehen in der Zeit zurück zu längst überholten Ansichten?

Die Reniassance der Reniassance quasi?

https://www.nzz.ch/feuilleton/die-vergangenheit-kehrt-zurueck-ld.1333142
Es ist schon erstaunlich, dass viele Ansichten wie in einem Zyklus zurückkommen. Eine gewisse Regression kann ich nicht abstreiten, auch wenn das wohl meist nicht ganz die alten Ausmaße annehmen wird und in vielen Fällen auch nur auf eher kleine (evtl. aber sehr laute) Gruppen beschränkt sein dürfte.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Mal ein kleiner Errorreport. Ich bekomme auf den Profilseiten der meisten Mitglieder seit neuestem nur noch Jahreszahlen (2017 oder 2018) als Alter angezeigt. Betrifft nur dich, mich selbst und einige wenige andere nicht. (Wobei ich mir da nicht ganz sicher bin, ob der Fehler in einigen Fällen nicht spontan verschwindet und wieder auftritt.)
Danke für den Hinweis, ich hab den Fehler korrigiert. Offenbar hatte sich eine Funktion nicht so verhalten, wie die Dokumentation es verlangt. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43959 Trump hat ja bei Twitter 3 Videos retweetet, die Migrantengewalt in Europa zeigen. Was hältst du von der Reaktion?

Ich kann immernoch nicht fassen, dass der US-Präsident das gemacht hat. biggrin.gif

#43960 Ich vermute mal, seriöse Quellen sind die taz und die Neues Deutschland, ja?

Warum verschließen die Menschen die Augen vor der Realität, die sich genau vor ihnen befindet? (Ich rede natürlich von Linken)
Es macht keinen sonderlich guten Eindruck, solche Videos zu promoten, die von Aktivistengruppen kommen, da man halt nie weiß, wie authentisch die sind und ob sie wirklich das zeigen, was behauptet wird. Zudem sind solche Videos meist eher geeignet, unmittelbare emotionale Reaktionen hervorzurufen, anstatt sachliche Betrachtungen zu fördern, insofern seh ich das schon kritisch. Auf der anderen Seite fand ich es auch nicht so super, dass die vielen Medien, die Trump kritisiert haben, auf die Botschaft "Islam bringt Gewalt in unsere Mitte" kaum eingegangen sind, die ja mit diesen Videos rübergebracht werden soll, die aber leider auch nicht ganz aus der Luft gegriffen ist.

Warum die Menschen ihre Augen vor der Realität verschließen? Egal ob links oder rechts, jeder möchte gerne, dass seine eigenen Ansichten bestätigt werden, und Menschen sind unheimlich gut darin, Dinge zu ignorieren, kleinzureden oder zu rechtfertigen, die ihren Meinungen widersprechen. Nicht überraschend und auch nicht speziell ein Problem von Linken (das gibt's überall), aber liefert natürlich Artikeln wie diesen oder Interviews wie diesen begründete Munition.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43957
Gatestone ist bekannt für ihre right-wing Ansichten und sind bereits früher damit aufgefallen, sich Sachen auszudenken und als angebliche Berichte zu veröffentlichen. Ich würde die jetzt nicht als seriöse Quelle einschätzen.
Musst du ja gar nicht. Du brauchst nur deutsche Zeitungen zu lesen. Und dass die Polizistin, die "Deutschland im Blaulicht" geschrieben hat, sich das aus den Fingern gesaugt haben soll, glaub ich auch nicht, dazu passt es einfach zu gut zu dem, was ich auch von anderen gehört habe.
Als ich damals wegen des Einbruchs bei mir zur Kripo im LKA musste, war an der Wand im Büro groß ein Schema der arabischen Clanstrukturen in Berlin, mit den Köpfen der Clans, Verbindungen untereinander und so weiter. Die werden das nicht aus Jux da dran gehabt haben. Und wenn ich in der Zeitung lese, dass mal wieder 40 Leute oder mehr mit Messern aufeinander losgegangen sind oder Krankenwagen oder Polizisten bedrängt haben, dann weiß ich schon, dass die nicht Kurt und Dieter hießen, und ich weiß auch, dass denen nicht viel passieren wird, weil sie aus der Masse heraus agieren und keiner sich traut, da mal durchzugreifen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43957 Wie schätzt du die deutsche Justiz ein?

In den USA ist es so, dass sich die Richterschaft unter Obama zu einer Aktivistengruppe umgewandelt hat, die oftmals politische Urteile verhängt und befangen ist. Glaubst du es ist bei uns auch so?
In den USA werden Richter meist gewählt, daher würde ich jetzt nicht davon ausgehen, dass Obama einen besonderen Einfluss auf die Richterschaft hatte. Meistens gewinnen dort trotzdem noch die knallharten Law-and-Order-Richter, die eher zu streng urteilen, weil "Ich greife durch gegen Kriminelle" immer noch die effektivste Wahlwerbung für den Posten ist.

In Deutschland? Na ja, Juristen sind Akademiker, und insofern sind sie nicht abgekoppelt von den oft etwas sozialromantischeren Tendenzen an den Unis, die dort verbreiteter sind als in der Normalbevölkerung. Insofern gibt's sicherlich inzwischen mehr Richter, die eher auf die Herkunft schielen und dementsprechend urteilen, gerade im Familien- und Eherecht, teilweise aber auch in anderen Kontexten, etwa bei diesem Fall in Senftenberg, wo ein Tschetschene seine Frau aus dem Fenster geschmissen und ihr dann die Kehle durchgeschnitten hat, und das Gericht der Meinung war, das wäre zwar an sich niederträchtig und somit Mord, aber als Tschetschene hätte er ja nicht wissen können, wie niederträchtig das ist, weswegen das dann nur Totschlag war. Da fragt man sich natürlich auch, was für naive Vorstellungen da von fremden Kulturen herrschen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43949 Vermute ich auch mal. Er hatte ja jetzt eine ganze tolle Idee: Er hatte bei ebay Kleinanzeigen eine Anzeige aufgegeben, dass er nen liebevolles toitsches Weib sucht, die mit ihm die Weihnachtsfeiertage und ggf Silvester verbringt, der Haken an der Sache war natürlich, dass sie dafür zahle sollte. Er hat sich wohl vorgestelt, dass die liebevollen toitschen weiber in Scharen angerannt kommen und es sich zu einer Versteigerung entwickeln würde, denn er schrieb (und nuschelte in seinem Video), dass die höchst bietende dann in den Genuss von Mario kommen würde leider hat ebay die Anzeige sehr schnell wieder gelöscht
Skandalös, da hätte sich sicherlich so manches Topmodel in der Warteschlange befunden. biggrin.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Deine Meinung hierzu?
Ja, das ist halt schon ein echtes und sehr drängendes Problem, dass Leute aus Kulturen, in denen Grenzen durch Härte vermittelt und durchgesetzt werden, mit der Kuschelpädagogik im Strafsystem total falsche Anreize kriegen, weil sie einfach nicht wirksam bestraft werden, wenn sie Regeln übertreten, und somit quasi ohne Problem die Früchte der Regelverstöße genießen können, und gleichzeitig durch eigene Härte eigene Regeln durchsetzen können.
Gebetsmühlenartig sagen selbst Migranten, dass Integration nur gelingen kann, wenn Regeln knallhart durchgesetzt werden. Die Berliner Jugendrichterin Kirsten Heisig ist auch dafür eingetreten, dass jugendliche Straftäter sofort einen Denkzettel kriegen, damit ein pädagogischer Effekt eintritt. Sie hat dann Selbstmord begangen und ob jetzt überhaupt noch jemand unter den Richtern dann dran denkt, ist zweifelhaft. Von der Politik ist da auch kein Durchgreifen zu erwarten, weil jeder in den etablierten Parteien entweder so eine verstrahlte "Piep-piep-piep-wir-ham-uns-alle-lieb"-Haltung oder Schiss hat, als Nazi zu gelten.
Das ist eine Entwicklung, die mir wirklich große Sorgen macht, gerade auch bei Berichten darüber, dass Clans versuchen, die Polizei zu unterwandern.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von diesem Text hier, besonders von der technischen Erklärung zur Funktionsweise (u.a. das mit dem Magnetfeld-Disruptor und dem quecksilber-basierendem Plasma)? Ist das überhaupt möglich oder klingt das nur toll, und in Wahrheit ist inhaltlich nichts dahinter?
https://www.mysteryblog.de/stealth-aufklaerer-tr-3b-bereits-im-einsatz-315909.html
Ich bin kein Physiker, aber das passt alles nicht zusammen. Ein Plasma mit 250.000 Atmosphären Druck, aber dann -123 Grad kalt? Bei so einem wirklich extremen Druck wäre das Plasma echt verdammt heiß. Ich weiß auch nicht, wo die Energie bei so einem Fluggerät dafür herkommen soll, oder wie die diesen Druck überhaupt erzeugen wollen. Dieses Levitieren mit Supraleitern funktioniert nur bei recht starken Magnetfeldern auf ziemlich kurze Entfernung, und das würde bei diesem Teil dann auch dafür sorgen, dass die Menschen (und anderer Kram) vom dem Supraleiter abgestoßen werden. Macht sich nicht so gut in einem Flugzeug, wenn sich das zerlegt und die Besatzung wegschleudert.
Dazu dieser Raketenantrieb. Ein Raketenmotor, der Wasserstoff und Sauerstoff einsetzt? Okay, aber was ist daran dann atomar? Methan, was da auch genannt wird, ist selber auch ein Molekül und kein Atom. Um "atomar" (also durch Kernprozesse) Energie aus diesen Ausgangsstoffen zu holen, müsste man da Kernfusionsprozesse benutzen, bei Kernspaltung würde kein Energiegewinn herauskommen. Nun ist Kernfusion für solche Zwecke eher Science-Fiction, und das schon nur am Boden, nicht in einem Flugzeug.
Ich hab auch keine Ahnung, warum der Autor dieses Video mit dem gefakten Wrackfoto da reingenommen hat. Erst mal nennt der Videomacher selber, was das eigentlich ist, und zweitens hat der Autor am Anfang geschrieben, dass das Teil 183 Meter groß sein soll (was immer das heißt), und das auf dem Foto ist eindeutig viel kleiner.
(Der Mann hat aber eh ein paar Probleme mit Maßen. 120.000 Fuß sind knapp 36 Kilometer, nicht 36.000 - was auch besser ist, denn die Erde hat einen Durchmesser von etwa 12.000 Kilometer.)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43951Hier ist es ganz wichtig, das Lied nicht als einzelnes zu betrachten. Samsas Traum haben auf ihren Alben schon immer durchgehende Geschichten erzählt, so auch hier. Es geht um die Aktion T4, also "die systematische Ermordung von mehr als 70.000 Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Behinderungen während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland von 1940 bis 1945." Im Speziellen geht es um die NS-Tötungsanstalt Hamadar. Auf dem Album wird eine Geschichte erzählt, von dem Erfassen von "Kranken" oder was die Nazis darunter verstanden (das ist der Text der dir vorgeschlagen wurde, das zweite Lied des Albums), über den Transport der Patienten in die Anstalt, ihre Behandlung dort und die Ermordung des 10.000 Patienten, die ganz groß gefeiert wurde. Es geht auber auch um die Verantwortlichen und ihre Rechtfertigungen.
Lies dir mal alle Texte von dem Album durch, dann erkennt man die Zusammenhänge schnell.
http://www.darklyrics.com/lyrics/samsastraum/poesiefriedrichsgeschichte.html#8
Ah, also war das wie so eine Art Konzeptalbum. kratz.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43951 Überleg mal, die Band nennt sich "Samsas Traum", Gregor Samsa ist der Hauptcharakter aus Kafkas "Die Verwandlung" (was vermutlich jeder irgendwann im Deutschunterrricht mal lesen musste...). Franz Kafka war Jude, dessen Schriften bei der Büpcherverbrennung mit auf der Liste standen. Warum sollte eine Rechte Band sich so nennen? Das ergibt doch gar keinen Sinn.

Alibifrage zum Thema Kafka: Klopfer, hast Du schon einen Nachlassverwalter bestimmt und dürfte er Deine unveröffentlichten Werke herausgeben?
Ich glaube, nichts von dem, was ich an unveröffentlichten Sachen auf dem Rechner hab, dürfte veröffentlichungsreif sein. Hat man ja auch bei Douglas Adams gesehen, dass das nicht unbedingt das Klügste ist, so etwas zu veröffentlichen.
Allerdings wäre ich dann eh tot und würde nichts davon merken, also würde meine Familie das dann unbedingt veröffentlichen wollen, dann wär's halt auch egal.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie sieht es eigentlich mit Projekten wie "Braindead Love 2" aus? Die letzten Fragen, die ich über die Suche gefunden habe, sind ein Jahr oder länger her. Da Teil 2 ja immer noch (wink.gif) für Frühjahr 2016 angekündigt ist und wir stark auf 2018 zusteuern würde ich gerne generell wissen, ob das Projekt noch existiert oder du kein Interesse mehr an einer Fortsetzung hast, aus welchen Gründen auch immer. Könnte ich gut verstehen; ich schreibe selbst und irgendwelche Ideen sind irgendwann einfach nicht mehr reizvoll - das soll hier alles kein Vorwurf oder Drängen sein (sowas ist bei kreativen Sachen immer falsch), sondern reines Interesse, um zu erfahren, ob/was für Buchprojekte von dir überhaupt in nächster Zeit geplant sind. smile.gif
Ich hab vor ein paar Wochen noch einen Dialog für Braindead Love 2 geschrieben, aber so richtig Kapitel hab ich noch nicht verfasst. Es ist nicht tot, aber köchelt halt so auf kleiner Flamme, bis ich mal richtig Zeit und Muße habe. Das Ende muss ich auch noch etwas umbauen, da ich die Reihe dann mit dem Band beenden will, auch wenn mal 3 oder 4 Bände geplant waren. Aber bei den Verkaufszahlen lohnt sich das halt nicht.

"Sexpanzer und Babytod 2" ist so ziemlich scheintot, weil so viele psychologische Studien nicht replizierbar sind und somit deren Erkenntnisse nicht verwertbar.

Somit bleibt derzeit nur noch ein Sammelband für Leute mit Durchblick, aber da hat meine prekäre finanzielle Lage in den letzten zwei Jahren die Bremse reingehauen, weil ich für das Layout, was ich mir vorstelle, die aktuelle Version von InDesign brauche, aber meine Einnahmen so mies waren, dass ich die zusätzlichen Kosten für das Adobe-Abo nicht stemmen konnte. X_x Mal sehen, wie sich mein Kontostand in den nächsten Monaten entwickelt, dann kommt das Projekt vielleicht endlich mal wieder voran. Ich hab auch allerlei neue Fragen dafür gesammelt, deswegen gab es keine regulären LmD-Updates.

Ein Kolumnensammelband ist in absehbarer Zeit übrigens nicht geplant. Es wären zwar wohl wieder genug Texte vorhanden, aber "Mein Weg zur Weltherrschaft" hat sich auch nicht so megagut verkauft, also ist das Interesse daran wohl eher gering.

Prinzipiell: Solange "Böses Hasi" und "Mein Weg zur Weltherrschaft" noch bei Amazon und anderen Buchhändlern gelistet werden, kann man davon ausgehen, dass ich noch ein Buch plane. Denn ich rechne damit, dass einige, die ein neues Buch kaufen würden, eventuell auch noch ein paar der alten bestellen würden, und da könnte ich dann notfalls auch nachbestellen. Wenn das dann aber erledigt ist, werde ich die Verträge für BH und MWzW kündigen, denn die kosteten die letzten Jahre etwas mehr, als sie einbrachten.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich brauch mal deine Einschätzung.
Folgendes hat mir Spotify vorgeschlagen:
http://www.songtextemania.com/sauber_songtext_samsas_traum.html
Ich kann grad nicht mehr einschätzen, ob das Kritik an was auch immer sein soll, oder ob das einfach nur Nazis sind. (vlg. K.I.Z. - Ich bin Adolf Hitler)

Google hält sich bei Informationen dazu auch eher zurück.

Viele Grüße
Samsas Traum sind keine Nazis. Der Macher der Band kommt ursprünglich nach eigener Aussage aus dem linken Spektrum, sieht sich jetzt aber weder als links noch als rechts (hat aber eine Abneigung gegen Linksradikalismus).
Das Lied kann man interpretieren, wie man möchte, zum Beispiel als ein Anprangern, dass Menschen gezwungen werden, ihre Wehwehchen zu offenbaren, aber ihnen dann nicht geholfen wird, sondern sie eher noch in den Dreck getreten werden.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was ist nun eigentlich wirklich dran am Glyphosat-Skandal (falls es überhaupt einer ist)? Laut Wikipedia weist es gegenüber anderen Herbiziden "eine geringere Mobilität, eine kürzere Lebensdauer und eine niedrigere Toxizität gegenüber Tieren auf. Dies sind für landwirtschaftlich verwendete Herbizide in der Regel wünschenswerte Eigenschaften." Über Acrylamid wurden damals ja auch viel Blödsinn erzählt, deswegen bin ich bei dem vielen Wind, der aktuell um das Thema gemacht wird, auch sehr skeptisch.
Ja, da steckt eigentlich auch nicht viel dahinter. Die International Agency for Research on Cancer (gehört zur Weltgesundheitsorganisation der UNO) hat Glyphosat als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft, auf derselben Stufe wie Handystrahlung und den Friseurberuf; aber darüber (als "krebserregend" eingestuft) liegen noch rotes Fleisch und Alkohol. Nun nimmt die IARC diese Einstufung dann vor, wenn sie einen Anhaltspunkt sieht, dass der betreffende Stoff irgendwie das Potenzial haben könnte, Krebs auszulösen. Das sagt aber nicht viel darüber aus, wie wahrscheinlich das ist. Viele andere Organisationen stufen Glyphosat nicht als krebserregend ein, weil das bei sachgemäßer Anwendung eben nicht wahrscheinlich ist. (Realistisch gesehen müssten wir dann derartige Auswirkungen schon beobachtet haben, denn Glyphosat wird ja schon lange eingesetzt.) Die Dosis macht halt das Gift, und bei Glyphosat kommt noch dazu, dass der Wirkmechanismus, der daraus ein Pflanzengift macht, bei Tieren (also auch uns) gar nicht funktioniert.
Es ist auch biologisch abbaubar, und es hat wohl auch nicht wirklich was mit Bienensterben zu tun. (Es gibt zwar eine Studie, wonach Glyphosat die Orientierungsfähigkeit von Bienen stören soll, was dazu führt, dass die länger für den Heimweg brauchen, aber ob das nun wirklich ein relevanter Beitrag zum Bienensterben ist, ist dann doch zweifelhaft; viel eher sind wohl Neonicotinoide und Milben für Bienensterben verantwortlich.)
Insofern ist das also wohl wirklich eher eine emotional geführte Kampagne, weil das halt so chemisch klingt und dann auch noch von Monsanto ist, was sowieso jeder Scheiße findet.
Man muss sich auch ins Gedächtnis rufen, dass keine kommerzielle Landwirtschaft ohne Gifte auskommt, auch der Bio-Landbau nicht. Dort dürfen aber nur natürliche Gifte benutzt werden, zum Beispiel Kupfersalze gegen Pilzbefall. Kupfer ist aber nun mal ein Schwermetall, wird nicht biologisch abgebaut und geht ins Grundwasser, was für uns und für Tiere auch nicht super ist. Die viel gescholtenen künstlichen Gifte haben meist den Vorteil, dass sie gezielter wirken können und daher oft auch nur in sehr niedrigen Dosen eingesetzt werden müssen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43948 Nun seine Frau hat ihn wohl schon lange nicht mehr ins Ehebett gelassen und er sucht schon ewig ein liebevolles toitsches Weib, dass ihn natürlich auch finanziell aushalten kann. Wer weiß schon, was der sich gerade so alles reingepfiffen hat, als er den Text geschrieben hat. Er destilliert sich sein Wasser (mit dem er alles macht) auch selbst, in so einem völlig versifften vorsintflutlichen Destillationsapparat . Ich nehme mal an, dass er dem neuen Vermieter erst einmal eine Abtretungserklärung unterschreiben musste, damit die Miete direkt von der Arge an den Vermieter gezahlt wird, denn Mario hat ja so die Angewohnheit, wegen irgendwelcher erfundenen Mängel die Miete auf 0 zu kürzen. Vermutlich wird er irgendwo untergekommen sein, wo es dem Vermieter egal ist, wie die Hütte aussieht und wer darin wohnt, Hauptsache die Miete kommt pünktlich
Da hockt er vermutlich in einer Bude, die sonst nur für Wucherpreise an Flüchtlinge vergeben wurde. kratz.gif biggrin.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43943 Achja, seine Kanäle hatte er alle gelöscht, als nen neues Verfahren anstand (glaube wieder mal Volksverhetzung), sein aktueller Kanal ist der hier: https://www.youtube.com/channel/UCiIu7RILRNmDnuzUQ3enQTA
Die Videos über die Stärkung der Fruchtbarkeit oder Samenkraft lassen bei ihm auf ein gewisses Problem schließen. kicher.gif
"Feindbomber 100 Stück mit Kraft Strahl erledigt Schweinefurt ?" Hat der Mario einen Schlaganfall gehabt? Der Titel ist ja noch mal mehr Kauderwelsch, als er sonst so absondert. kratz.gif (Bin aber schon neugierig, was er da gelötet hat. Baut er sich eine eigene Reichsflugscheibe?)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43943 Nö im Knast war er bis jetzt nicht, er hat halt mehrere Geldstrafen am laufen, eine durfte erabarbeiten, die anderen stottert er ab. Seine Familie hat ihn ja jetzt vor die Tür gesetzt und er hatte nen riesen Trara gemacht, weil ihn die Wohnungsbaugesellschaft nicht als Mieter haben wollte und die Wohnungen, die die Arge ihm angeboten hat, natürlich nichts für den Bürjermester von Berlin und preußischen Ministerpräsidenten sind.
Seine Familie hat ihn endlich rausgeschmissen? Wurde ja auch Zeit.
Irgendwo muss er ja jetzt untergekommen sein, wenn er wieder Videos macht, aber ich kann mir vorstellen, dass er für keinen Vermieter ein Wunschkandidat ist. kratz.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43942
Nun muss man allerdings dazu sagen, dass die AfD gar nicht so offen in die Spuren der NSDAP treten dürfte, wenn sie es denn wollte, da unser Grundgesetz keine Parteien gegen die FDGO erlaubt. Würde die AfD also so offen die Abschaffung der Demokratie befürworten, wie es die NSDAP ihrerzeit war, würde man sie einfach verbieten. Es bleibt also gar nichts anderes übrig, als die AfD anhand Aussagen zu überführen, die sie abseits des Parteiprogramms tätigen, die AfD wäre nämlich schön blöd Verfassungsfeindlichkeit ins Programm zu schreiben.
Hier fällt mir übrigens immer eine interessante Strategie bei der AfD auf: Die Aussagen werden immer so getätigt, dass sie gerade so irgendwie harmlos zu reden gehen, es wird der linke Mob instrumentalisiert, der (leider) auch getroffen auf jeden Scheiß reagiert, als habe die AfD gerade die Ermordung von Millionen von Juden gefordert.
Um auch eine Frage dabei zu haben: Was meinst du, würde sich die AfD verfassungsfeindlich positionieren, wenn das nicht verboten wäre?
Da ist natürlich auch die Frage, inwieweit man Aussagen einzelner Parteimitglieder auf die ganze Partei übertragen kann. Wenn man so vorgeht, dann könnten sich auch andere Parteien ganz schön warm anziehen, gerade auch auf der linken Seite.

Hm, glaub ich nicht. Ich denke, das Selbstbild der AfD insgesamt ist immer noch eher eines einer Partei, die Deutschland so bewahren will, wie man es in den stabilsten Jahren der BRD kannte, keine Rückführung ins Dritte Reich. Die Idealvorstellung der AfD ist wohl eher eine recht heimelige, aber erfolgreiche Bundesrepublik wie in den 50er bis 80er Jahren, aber ohne RAF. Ich sehe nicht wirklich, dass die AfD insgesamt das Mehrparteiensystem infrage stellt oder dass die Staatsgewalt vom Volke ausgeht oder dass die Gerichte unabhängig sein sollen oder so was. Es wird immer sehr schnell hier "rechts = Nazi" assoziiert, aber das wird der Realität genauso wenig gerecht wie "links = Stalinist".
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Tipp: wenn man bei REWE für mindestens 30€ einkauft, bekommt man aktuell ein lustiges Taschenbuch geschenkt.
Ui, danke für den Hinweis! 074.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Falls du die aktuelle Staffel von "Schwiegertochter gesucht" verfolgst: Wie ist deine Meinung zu den Kandidaten und Bewerberinnen?
Ein Trauerspiel. :D
Am normalsten sind noch Kevin und seine Kandidatinnen gewesen. Er ist etwas schüchtern und unbeholfen, aber recht sympathisch.
Die anderen wirken mehr oder weniger bescheuert.
"Hasenfan" Oliver wirkte für sein Alter wirklich extrem unreif. :tjanun: Bei der Tutti hatte ich auch nicht so den Eindruck, dass die beiden tatsächlich irgendwas verbindet, schon ganz am Anfang passte das sichtbar nicht.
Mangafan Peter ist merkwürdig. Auf der einen Seite wirkt er schon recht normal, auf der anderen Seite kommt er dann wieder recht arrogant und eingebildet rüber. (Seine Zeichenkünste und seine Einschätzung derselben werden durch eine riesige, unüberbrückbare Schlucht getrennt.) Und dazu die Frau, die ihm von Vera aufgedrückt wurde... ich glaube, die will auch bloß was von ihm, weil er halt verfügbar ist und auch etwas unkonventionell ist, aber eine echte Verbindung spüre ich da nicht. Da weiß ich auch nicht, ob sie ihm gegenüber nicht manchmal doch zu mütterlich rüberkommt.
Bei Alexander weiß ich nicht, ob der eigentlich wirklich eine Beziehung braucht oder ob er nicht vielleicht einfach nur nebenbei gelegentlich mal eine Frau da haben will, die ihm seine Hobbys verschönert und ihm ein gutes Gefühl gibt, wenn er es braucht. Er wirkt jedenfalls schon wie ein Pascha. :kratz: Hat mich jetzt jedenfalls nicht so gewundert, dass die eine Frau jetzt freiwillig abgehauen ist.
Das Wolle-Petry-Double Martin hat mich im Wesentlichen dadurch überrascht, dass er tatsächlich die meisten Kandidatinnen hatte (bzw. RTL bei fast allen anderen nur ein oder zwei Kandidatinnen durchgelassen hat), weil er ja eigentlich nicht so der Adonis ist. Irgendwie scheint auch sein Selbstbild als großer Künstler von ihm weit von der Realität entfernt zu sein. Ein Auftritt mit vielleicht 10 Leuten als Publikum, und er hat zwei Personenschützer dabei. :vogel: Der Backstagebereich von dem einen Tanzschuppen ist eine Waschküche, und er hat einen laminierten Backstagepass für seine Holde. Bei den meisten (doch deutlich raumgreifenden) Kandidatinnen versteh ich nicht, warum sie nicht schon gegangen sind, als die Mutter erzählte, dass er bloß auf schlanke und junge Frauen steht, also sonderlich helle waren die auch nicht. Und die Mutter, die immer aussieht wie in den Schminktopf gefallen, puh...
Der Gipfel ist aber natürlich Engelfreund Heiko mit seiner Familie. Sein Bruder ist noch am normalsten, wenn auch nicht der Hellste, aber Mutter und Heiko sind komplett verstrahlt. Esoterik bei 11/10 Punkten, dafür Intelligenz bei 0, aber trotzdem irrsinnig überzeugt von sich. :rumms: Die blonde Dicke, die nicht mehr dabei ist, schien auch weniger romantisch interessiert zu sein als vielmehr zu sehen wollen, wie andere sind, die so esoterisch drauf sind. Aber ich glaub nicht, dass sie so voll von der Engelpower Heikos und seiner Mama überzeugt war. Bei den anderen Frauen... keine Ahnung, bei denen wirkte es auch ein bisschen wie der letzte Versuch.

Als die Söhne im Frühjahr vorgestellt wurden, waren ja noch mehr zur Auswahl, zum Beispiel ein Österreicher (Metzger, glaub ich), der recht nett und witzig wirkte und offenbar auch nicht auf den Kopf gefallen war. Aber der ist irgendwie hinten runtergefallen, auf der RTL-Website wird er gar nicht mehr gezeigt. Bei dem hätte ich auch noch gehofft, dass da deutlich weniger Fremdschämen wäre als bei den jetzigen Kandidaten.

Was ganz nebenbei wieder aufgefallen ist: Es darf ganz selten mal jemand aufessen. :ach:
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43938 Weizengrassaft? Da muss ich immer an das Video von Mario (Heinz Kiesel) denken und an seine restlichen Kochvideos:
https://www.facebook.com/Sonnenstaatland/videos/1268054069917222/
Die haben einfach sein Video gemopst? Dit jibt Abmahnung nach Seerecht!
Wenn ich seine (Stief-?)tochter in dem Video sehe, fällt mir seine Familie ein und tut mir schrecklich leid. Der Mann ist doch schrecklich.
War der nu eigentlich im Knast gewesen in der letzten Zeit? kratz.gif Und hat er selber seine ganzen alten YT-Kanäle gelöscht oder war das Youtube selber? Weiß das wer?
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von diesen ganzen Vorwürfen irgendwelcher in der Regel linker Politiker, dass die AfD demokratie- und systemfeindlich wäre? Es lässt sich über die AfD ja vieles sagen, aber dass sie die Demokratie abschaffen will, ist mir neu. Und was soll systemfeindlich in diesem Zusammenhang eigentlich genau heißen? Deckt sich das nicht mehr oder weniger mit Demokratiefeindlichkeit?
Ich glaube, das läuft viel über Assoziation. AfD => neue NSDAP => daher antidemokratisch.
Im Programm selbst wird man aber nicht wirklich was finden, das diese Befürchtung untermauert. Einige versteigern sich ja zu der Aussage, dass die AfD antidemokratisch wäre, weil sie für mehr Volksabstimmungen ist und somit die parlamentarische Demokratie schwächen wollen würde, aber das find ich an den Haaren herbeigezogen. Ich kann zwar verstehen, wieso man unterschwellig so eine Befürchtung hegt, weil die AfD seit ihrer Gründung wirklich weit nach rechts gerutscht ist, eindeutig einige Nazis auch in einflussreichen Positionen sitzen und man sich auch nicht bemüht, sich von rechtsextremem Gedankengut zu distanzieren. Allerdings ist es auch ein bisschen Kaffeesatzleserei, wenn man der AfD jetzt unterstellen will, welche Ziele sie eigentlich hätte, wenn sie diese unterstellten Ziele nirgendwo äußert. (Bei Twitter meinte mal jemand, dass die NSDAP ja auch geheimgehalten hätte, dass sie die Demokratie abschaffen wolle, dabei stand das nicht nur in "Mein Kampf" ausdrücklich drin, sondern war auch ein deutlich beschriebenes Ziel im Parteiprogramm, das sich die Partei in den 20er Jahren gab.)
Mit Systemfeindlichkeit meinen sie vielleicht noch etwas Umfassenderes als die Demokratiefeindlichkeit, etwa das Zusammenspiel mit Grundrechten wie dem der Religionsfreiheit. Nun ist kaum ein Grundrecht in Deutschland schrankenlos (auch nicht die Religionsfreiheit) und die Äußerungen diverser AfD-Mitglieder zum Islam deute ich jetzt auch nicht so, dass dieses Grundrecht insgesamt abgeschafft werden sollte, aber da ist auch wieder viel Interpretation angesagt, weniger ein Anlehnen an das, was tatsächlich gesagt wurde. (Wobei ich wirklich denke, dass man z.B. mehr über das Problem diskutieren sollte, das der Glaser mit seinen Äußerungen zum Islam angesprochen hat, als kindergartenmäßig auf ihn einzuprügeln, nur weil sich Moslems vielleicht beleidigt fühlen könnten, weil man ihre Religion als intolerant bezeichnet hat.)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von der ganzen Sache mit AfD-Politiker Höcke und dem nachgebauten Holocaust-Mahnmal vor seinem Haus?

https://www.welt.de/kultur/article170855276/Hoecke-soll-auf-die-Knie-gehen-Ist-das-Kunst.html#Comments
Das mit dem Nachbau selber find ich einfach nur albern. Er hat vom "Denkmal der Schande in der Hauptstadt" gesprochen, also was bringt es, das Ding in einem Dorf nachzubauen? (In der ganzen Berichterstattung hat mich auch genervt, dass offenbar jeder dem Höcke einfach die Formulierung vorwirft, obwohl die für mich noch am wenigsten anstößig ist. Der Holocaust war eine Schande, das Holocaust-Mahnmal ist somit natürlich ein Denkmal der Schande. Das ist doch dafür da, uns Deutsche dran zu erinnern, was unser Volk in der Vergangenheit für ein ungeheuerliches Unrecht begangen hat. Und es ist sicherlich auch korrekt, dass andere Länder nicht so wild drauf sind, in ihre Hauptstädte Denkmäler hinzustellen, die ihre Verbrechen der Vergangenheit thematisieren. Kritikwürdig ist doch an Höckes Aussage eher, dass er so sehr dafür plädiert, weniger dran zu erinnern.)

Was aber für mich echt gar nicht geht, ist dieses "Observieren". Egal was man von Höcke hält, der Mann hat auch das Recht, dass ihm nicht einfach so nachgestellt wird.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
https://m.9gag.com/gag/av7qPEd

Sie ist bereit den Preis zu zahlen? Sie?!? Oder eher die Opfer falscher Anschuldigungen?!?
Ich hatte den Tweet gesehen, bevor die Frau ihre Tweets geschützt hat, und mir ist spontan eine sehr unflätige Beleidigung entfleucht, die man eventuell als Abkürzung von "Frau ohne Tugend, Zucht & Edelmut" interpretieren könnte.
Ist natürlich echt daneben, großzügig zu verkünden, dass man bereit ist, andere die Konsequenzen für so eine ungerechte Forderung tragen zu lassen. Fand ich aber ermutigend, dass der Widerspruch unter diesem Tweet (auch von vielen Frauen) so massiv war.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43936 Du, du, du, du hast Twilight mindestens 4 mal gesehen??? Brauchst du psychologische Hilfe?
Ist glaub ich schon zu spät, inzwischen kann ich nur noch um Zusendungen von Toblerone und Bildern nackter Frauen bitten, um die Spätfolgen abzumildern. 1b38f9e2.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43937
Weizengras Saft! Yummie! Ich hatte mal Pulver in sonner Amazon Surprise Box drinne. Das war sicher eines der traumatischsten Erlebnisse diesen Jahres. Es sah aus wie Plörre, hat gerochen wie Plörre. Wer hätte da auch ahnen können, dass es auch wie Plörre schmeckt? Glaube so schnell bin ich noch nie zum Schrank gesprintet und habe ein Lebensmittel mit Wonne und Genuss in die Mülltonne gehauen.

Hast du den Punisher gesehen oder vor, ihn noch zu gucken? Ich bin ja auch froh, dass es mal ne Hauptfigur einer Serie gibt, die nicht immer mit dem ewigen "Wir dürfen den Bösen nicht wehtun"-Blabla nervt, aber irgendwie hat die Serie meiner Ansicht nach auch verdammt viele unlogische Szenen und Schwachsinn zu bieten, dafür wird sie aber ganz schön gehyped Oo
Deswegen kauf ich mir keine Amazon-Surprise-Kisten, mit meinem Glück würde ich nur eine Jumbopackung Weizengras kriegen. 154218d4.gif

Ich bin kein Fan von diesen Marvel- oder DC-Helden-Comics (gerade wenn sie recht ernst sind) und hab daher die Punisher-Serie auch nicht auf dem Radar gehabt. Scheint ja nicht so der Knaller zu sein, also bin ich da auch eher skeptisch, ob ich sie mir noch anschauen werde.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren