Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41551 Fragen gestellt, davon sind 13 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


Hey Klopfer,

ich werde mir diese Woche einen neuen PC kaufen, bin mir jedoch noch nicht ganz sicher, ob die eingebaute Grafikkarte reichen wird (Nvidia Geforce GT640 3GB).

Gegebenenfalls habe ich dann vor, bei Zeiten noch eine bessere Grafikkarte nachzurüsten (Nvidia Geforce GTX660).

Weißt du, ob sowas so einfach möglich ist? Kann man jede Grafikkarte in jeden PC einbauen, oder besteht die Möglichkeit, dass die dann nicht genug Strom kriegt, oder sogar garnicht ins Gehäuse passt?
Du musst durchaus aufpassen, wie viel Platz du zwischen Grafikkartenslot und den Laufwerksaufhängungen hast. So eine GTX660 kann schon mal über 25 Zentimeter lang sein, bei kleinen Gehäusen kann es wirklich passieren, dass die Platine nicht reinpasst.
Was Strom angeht, sollte das Netzteil für die neue Grafikkarte nicht zu schwach sein (mit 500 Watt bist du bestimmt auf der sicheren Seite). Große Grafikkarten brauchen zwei Stromstecker, aber entsprechende Adapter liegen oft bei.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Der Autor des unglaublichen Machwerks "Die Abenteuer des Stefon Rudel" glaubt aber an seinen Erfolg. Siehe nachstehenden Link: Link
Ob's in Gross-Umstadt ne Nervenheilanstalt gibt...
Ja, der Knabe war ganz schön aktiv bei seiner Eigenwerbung. O_o Wundert mich da eigentlich, dass das Buch dafür doch recht wenig Reaktionen bekommen hat.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du eigentlich "Little Brother" von Cory Doctorow (Gebe zu den Namen musste ich googlen ^^) gelesen? Hab ich für die Uni vor mir.

Falls nicht, ist auf seiner Seite als E-Book downzuloaden. Hat im Impressum auch einige interessante Ansichten zum Urheberrecht/Kopierschutz
Nein, hab ich nicht gelesen. Ich lad es mir mal runter. smile.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, ich finde deine Kolumnen wirklich außerordentlich gelungen. Ich würde gerne mal wissen, wie viel Zeit du etwa in eine Kolumne investierst und wie viel Recherche du etwa betreibst.
Das ist unterschiedlich und hängt vom Thema ab. Manchmal ist es so, dass ich im Laufe von drei, vier Monaten zufällig so viel über ein Thema lese, dass daraus eine Kolumne wird. Manchmal kommt die Idee sehr spontan, dann fange ich erst an zu recherchieren. Wenn es ums Fernsehen geht oder so, dauert die Recherche oft nicht länger als ein, zwei Tage. Bei komplexeren Themen können sitze ich da auch schon mal deutlich länger. Es gab auch schon mal Gelegenheiten, da habe ich mir extra Bücher besorgt und die über ein, zwei Wochen verteilt gelesen. Die Kolumne über die Lebensmittel hat etwa zwei, drei Monate gedauert, weil sie zwischendurch auch mal wieder in der Schublade lag, dann kam die Pferdefleischsache und so weiter. Die Idee für die Kinderbuchkolumne ist auch etwa 3, 4 Monate alt, geschrieben wurde sie aber innerhalb von zwei Tagen. Ich finde es aber auch sehr wichtig, dass ich einen fertig geglaubten Text ein, zwei Wochen weglegen und ihn dann nochmal durcharbeiten kann, weil mir dann oft einige Sachen einfallen, die mir beim ersten Mal nicht in den Sinn kamen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Die Kolumne zu den Lebensmitteln ist sehr gut. Besonders bei Gentechnik, Pferdefleisch und Formschinken kann ich nur zustimmen. Allerdings hab ich auch ein paar Anmerkungen. Bezieht sich die Kritik an Bio nur auf Pflanzen? Das ist berechtigt, allerdings finde ich, dass es bei tierischen Produkten anders ist. Da schmeckt das Fleisch nicht nur besser, sondern auch die Lebensumstände der Tiere sind (unter vorschriftsmäßigen Bedingungen) besser. Daher achte ich auch darauf Bioeier (wo es leider auch nicht mit rechten Dingen zugeht) etc. zu kaufen. Weiter zum Glutamat. Ich vertrage es, aber da ich mich bewusst ohne Glutamat und Hefeextrakt ernähre, schmecke ich es einfach extrem raus (auch wenn ich es nicht vermute, wie zu Gast bei Freunden etc.) und es schmeckt mir nicht. Ich verzichte aber auch aus dem Grund darauf, dass Glutamat ein wichtiger Neurotransmitter ist und unter anderem im Verdacht steht Alzheimer auszulösen und bei etwas, dass man nicht in der Nahrung haben muss und das leicht zu umgehen ist, kann man solche Verdachte mal beachten. Wobei ich ohnehin finde, dass es eine Schweinerei ist, dass in jedem Fertiggericht ganz viel von dem Zeug reingeschmissen wird, damit das wenigstens nach ein bisschen was schmeckt anstatt mit richtigen, "teureren" Gewürzen zu verfeinern.
Zu Biofleisch hab ich gar nichts geschrieben. Wenn du etwas nicht isst, weil es dir nicht schmeckt, dann brauchst du keine anderen Rechtfertigungen. (Dieser Alzheimer-Verdacht wegen Glutamat ist wissenschaftlich absolut unbelegt. Das ist als Behauptung nicht ernster zu nehmen als Autismus durch Impfungen.)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du bei bewußt (und wohl auch verdient) negativen Rezensionen wie zu dem Buch in deinem neuen Update manchmal die Sorge, damit die Verkaufszahlen der Werke zu erhöhen?
Nicht wirklich, ich glaube nämlich nicht, dass da mehr als 3, 4 Euro zusätzlich zusammenkommen und irgendeine Extra-Motivation darstellen könnten, noch mehr von dem Müll zu produzieren. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hallo Klopfer,

im Zusammenhang mit deiner neuen Lästerei wollte ich dich fragen, ob du das Buch "Das Muschelessen" kennst. Das durfte ich vor kurzem lesen, weil es in Sachsen zur Pflichtlektüre gehört. Ich war ziemlich geschockt, weil es für mich nur eine Moral beinhielt oder nur einen Zweck verfolgte: Mir beizubringen, dass gedruckte Texte auch Scheiße sein können. Ich weiß einfach nicht, warum genau dieses Buch, welches den Leser anscheinend einfach nur beleidigen will, eine größere Gedeutung haben sollte.
Ich meine: das Muschelessen ist absichtlich schmerzhaft geschrieben, damit man dann in seinen Qualen da irgendetwas hineininterpretiert...
Wie kann sich ein Buch durchsetzen und zur Pflichtlektüre an sächsischen Gymnasien werden, wenn es sich mit aller Kraft dagegen wehrt, dem Leser als angenehm oder unterhaltsam (neben den ganzen Interpretationssachen usw.) in Erinnerung zu bleiben? Es hat ja schon einen Sinn, wenn beispielsweise Bilder oder Lieder "dissonant" sind, aber ein Buch muss ja nicht nur aus Interpretationssachen bestehen, sondern auch (meistens) eine Handlung aufweisen und den Leser dazu motivieren, es nicht nach ein paar Seiten wegzulegen.

Ich glaube ja, dass ein paar schwarze Koffer dafür gesorgt haben, dass das Buch im Lehrplan auftaucht und sich seit dem keiner mehr im Ministerium an das Buch herantraut.

(Auf Seite 2 hat sich bei dem Satz "aber die Frau am anderen Ende lädt den Bengel sofort zu sich sein." anscheinend ein S eingeschlichen. Psst.)
Ich kenne das Buch gar nicht, hab noch nie davon gehört. kratz.gif Scheint wohl auch besser zu sein...
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Oh, und in dem Preußler-Satz ist ein "einfach" zuviel smile.gif
Korrigiert.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopferli,

Die Pippi heißt aber Pfefferminza, nicht Pfefferminz :O
Nö, hab extra noch mal im Buch nachgeguckt.
In der Serie hieß sie Schokominza statt Pfefferminz, kann es sein, dass du es damit verwechselst?
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Gibt es irgendwann mal wieder neue Fundsachen? 24 Wochen sind doch unverschämt lang oder?
Ja, bald.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich weiß nicht genau, aber ich schätze mal, das Twitter deine Seite dazu bringt, richtig langsam zu laden. Wenn ich eine Seite aufrufe, dauert es meistens ein paar Sekunden, bis ich wieder etwas machen kann. Dabei baut sich langsam das Twitter-Ding links auf, während in der Statusleiste angezeigt wird, dass eine Seite mit Twitter-Domain geladen wird. (Benutze Google Chrome)

Keine Ahnung, ob man etwas dagegen tun kann, wollte es aber mal erwähnen. Ich weiß aber auch nicht, ob es wirklich an Twitter liegt, aber das vermute ich doch stark. ^^
Ich weiß. Aber im Moment kann ich das nicht auf asynchrones Laden umstellen, das geht erst beim neuen KW.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wann wäscht eigentlich mal jemand diesem nordkoreanischen Pummelchen den Kopf, damit es endlich aufhört, den dritten Weltkrieg anzuzetteln?....
Gehörst du auch zu denen, die sich ernsthaft Sorgen machen, dass Nordkorea es so weit treiben könnte?
Ich glaube nicht, dass Nordkorea tatsächlich Krieg anfangen wird, vielleicht werden aber die Südkoreaner nervös. Die ganze Welt guckt jetzt auf China. Die haben langsam auch die Schnauze voll davon, dass der Bursche ständig Krawall in ihrem Hinterhof macht, also hoffen jetzt alle, dass die Chinesen ihm mal einen Klapps auf den Hinterkopf geben.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Irgendwie kapier ich diesen Spruch nicht: "Every time you sneeze, the numbers in your head advance by one." - George Carlin

Steh ich da einfach nur auf der Leitung? Erklärungen find ich dafür auch nirgends... o___ö
Weißt du, wie man den Spruch interpretieren soll?
Soweit ich weiß, ist das nur Teil einer längeren Nummer von ihm. Für sich alleine macht der Satz gar keinen Sinn.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Guten Abend Christian,

sag mal, bist du eig. politisch aktiv?

Wenn ich fragen darf, welche Partei käme für dich am ehesten infrage?

Hoffe auf eine Antwort und hoffe inständig, dass es weder die CDU, FDP noch die Linken sind rolleyes.gif
Richtig politisch aktiv zu sein, ist sehr zeitaufwändig, das kann ich mir nicht erlauben.

Ich fühle mich derzeit von keiner Partei vertreten. Ich kann jedenfalls nicht behaupten, dass mich bei den Grünen oder der SPD weniger stören würde als bei den Linken oder der FDP. Die Piraten wissen anscheinend selbst nicht, ob sie politischen Erfolg haben wollen, weil zu vielen von ihnen die Art, wie irgendeine Entscheidung zustande kommt, viel wichtiger ist, als dass überhaupt eine Entscheidung kommt und welche das dann ist. Das finde ich bei denen besonders traurig, weil ich durchaus Hoffnungen in sie gesetzt habe. (Ich hab im Piratenforum geschmökert und kam nicht über das Kopfschütteln hinaus, dass da tatsächlich viele lieber mit Basisdemokratie, Liquid Feedback und so Kram untergehen wollen, als den Wählern tatsächlich mal zu sagen, wofür sie ihre Stimme abgeben sollen.)
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Das hier kommt mir doch sehr bekannt vor. Vielleicht Stoff für eine neue Lästerei ala Original und Fälschung?

Link
Hm, deutsche Fernsehfilme sind leider meistens sogar für Lästereien zu öde. O_o
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wann hast du die Liste, welche Lustigen Taschenbücher du besitzt, zum letzten Mal aktualisiert?

Liebe Grüße
Kitschi
Schon zu lange her. ^^; Die ist nicht aktuell, die letzte große Lieferung ist noch nicht verzeichnet.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ach, Klopfer ich brauch mal deine Hilfe. Hab mich total in ein Mädchen verguckt. Wir sind auch befreundet und so, aber ich trau mich einfach nicht, sie anzusprechen oder anzuschreiben und rede mir ein, dass sie nichts von mir wissen will, oder ich ihr auf die Nerven gehe. Sie sagt zwar, dass ich sie nicht nerve und vielleicht stimmt das auch.

Ich hab keine Ahnung was ich jetzt machen soll. Hast du irgendeinen Rat?
Ich kann dir da keinen rechten Rat geben. Wenn sie keinerlei Signale aussendet, dass sie auch an dir mehr als nur freundschaftlich interessiert sein könnte, dann sag lieber nichts.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Achja, immer wenn ich an Veganer denke werd ich an diesen herzallerliebsten Menschen auf tumblr erinnert: http://vegan-because-fuck-you.tumblr.com/ Ist er nicht süß? :3

(Und ja, ich bin mir im klaren das nicht jeder Veganer so ist, aber es gibt genug die genau so denken und das ist echt krank. Nein, es ist kein Trollblog).
Und er ist weg? fragehasi.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich missbrauche das Formular einfach mal dafür um dir zu befehlen dass du gefälligst Patches zum Verkauft anbieten solltest. Am liebsten das Hasengarde-Logo und das Hasen an die Macht-Stickermotiv. Sei so gut!
Bitte smile.gif
Ist bisher finanziell einfach nicht so sinnvoll. Ordentliche Patches kosten ja auch nicht wenig in der Herstellung, und ich sehe bisher wenig Kunden dafür. Bringt ja nun auch wenig, wenn ich da hundert Euro für Patches ausgebe und dann bloß fünf Stück verkaufe.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Guten Abend,
da ich dieses Jahr mal wieder die Leipziger Buchmesse besucht habe, wollte ich dich mal fragen, ob du auf irgendeiner ähnlichen Veranstaltung mit deinen Büchern vertreten bist oder mal sein wirst?
Ich würde mich jedenfalls freuen, wenn es eine Gelegenheit gäbe Buch und Autogramm persönlich abzustauben (nenn' mich altmodisch, aber ich bestelle nicht gerne via Internet, obwohl ich vermutlich irgendwann nicht mehr drum herum komme, mir deine Bücher zu zulegen.)
Vielleicht bin ich im nächsten Jahr mal als Besucher auf der LBM, ein eigener Stand wäre ja illusorisch (kostet ja Tausende Euro). Im September bin ich wieder als Besucher auf der Connichi in Kassel.
Im Mai ist die Lesung in Düsseldorf, weitere Lesungstermine sind bisher nicht geplant.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von der in diesem Artikel geäußerten Meinung?
Bin kein Fan von Schäuble, aber der Artikel war Quark.
Erst einmal ist es unredlich, die Arbeitslosenzahlen zu präsentieren, um zu beweisen, dass der Soli nichts gebracht hätte. Da fehlen schlicht und einfach die Vergleichswerte; wir wissen nicht, wie die Arbeitslosenzahlen ohne Soli aussehen würden. Der Grund für die hohen Arbeitslosenzahlen liegt ja woanders.
Aber diesen Taschenspielertrick brauchte der Autor, um eine Basis für seinen Artikel zu haben. Dass sich evtl. alle EU-Bürger an der Eurorettung direkt beteiligen müssten, ist für ihn ein Soli, und da der Soli seiner Meinung nach ja nichts bringt, bringt das auf EU-Ebene wohl auch nichts. Nur: Wir hängen so oder so drin in der Eurorettung. Entweder indirekt über Steuerzahlungen, oder direkt über eine Abgabe auf unser Kontovermögen. Insofern hat Schäuble kaum eine andere Wahl; würde er nicht die Bankkunden direkt abschöpfen wollen, wäre das Geschrei wieder groß, dass diejenigen, die von der Krise profitieren wollten, wieder nichts beitragen. (Das sollte man ja nicht vergessen: Ein Großteil der Kunden zyprischer Banken hatte sein Geld ja eben deswegen dort, weil die hohe Renditen versprachen, da sie mit griechischen Anleihen spekulierten.)
Ich halte eine politische Union Europas nicht für eine tolle Idee, aber Schäuble hat nicht unrecht, wenn er sagt, dass das nur über eine Krise geschehen könnte. Wenn alles okay ist, wollen die Leute den Status Quo behalten. Natürlich braucht man eine Krise, um sie zu vereinen.
"Er fragt nicht, ob es eine Einheit Europas ohne EU geben könne." Das wäre auch eine sehr blöde Frage. Eine Einheit Europas ohne EU wäre nur dann möglich, wenn ein Land alle anderen erobert. Denn wenn die EU scheitert, ist die Idee erst einmal für lange Zeit verbrannt, und jeder Anstoß einer neuen Union auf politischer Ebene würde mit dem Hinweis auf die gescheiterte EU abgewürgt werden. Die UNO wäre nicht entstanden, wenn es nicht den 2. Weltkrieg als globale Krise gegeben hätte, die einen Neuversuch nach dem gescheiterten Völkerbund gerechtfertigt hätte.
"Er fragt auch nicht, ob all die Krisen des Euro nicht doch vielleicht an der Fehlkonstruktion der Währung liegen, weil man verschiedene Volkswirtschaften nicht ohne Zwang über einen Leisten scheren kann." Der Euro ist jetzt nun mal da, auch Schäuble kann nur mit dem arbeiten, was er hat, und nicht mit dem, was vielleicht besser gewesen wäre.
So, dann wird darüber geredet, dass die Griechen sich nicht daran halten, was sie versprochen haben. Und daraus wird wieder ein Strick für Schäuble gedreht, ohne tatsächlich zu sagen, was er denn nach Meinung des Autors hätte tun sollen.

Am Ende wird dann heraufbeschworen, dass es eine furchtbare Diktatur wird und wir alle verdammt sind, bis wir uns auflehnen. Spätestens nach dem Arabischen Frühling sollte man sich immer fragen: Aber was kommt nach der Revolution?
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer, ich bin seit ein paar Stunden nicht mehr Single. Freust du dich für mich und gratulierst mir? biggrin.gif
Herzlichen Glückwunsch. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hälst du eigentlich vom neuen Versuch, die NPD zu verbieten?
Ganz abgesehen davon, dass das Verfahren mit einer Wahrscheinlichkeit von 80% vom BVerfG kassiert wird und vor dem EuGH nicht einmal den Hauch einer Chance hat, bin ich sowieso der Ansicht, dass in unserem Land auch Arschlöcher ein Recht auf ihre Meinung haben. Wie siehst du das?
Ich bin skeptisch, was das bringen soll. Die Gesinnung der Anhänger ist weiterhin da, und wenn sich die Politik nach einem Verbot selbst feiert, wie toll sie sich gegen die Nazi-Ideologie behauptet hat, dann lügen sich all die Leute in die Tasche. Von der politischen Macht ist die NPD weit entfernt, aber sie bietet immerhin ein Sammelbecken, wo man - wenn denn die entsprechenden Behörden geneigt wären, es zu tun - anfangen kann, Verbindung in die rechte Szene zu verfolgen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Es spricht vermutlich nicht unbedingt für meinen PC, wenn ich mit der Wii U schneller im Netz unterwegs bin, oder? ^^"

<- ja, die Frage ist passenderweise mit dem Pad der Konsole getippt, was den Zeitgewinn beim Surfen wieder relativiert xD
Irgendwie nicht, aber vielleicht liegt es an anderen Faktoren? Lahmt vielleicht einfach die Verbindung wegen WLAN oder so?
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum erforschen wir Menschen nicht einfach, Erdöl zu synthetisieren, anstatt uns auf alternative Energien zu konzentrieren? Das würde doch all unsere Probleme lösen und auch den Spritpreis senken. Außerdem will ich nicht, dass mein geliebter Ottomotor stirbt!
Was sagst du dazu?
Das Problem bei der Synthese ist wohl, mehr Energie herauszubekommen als man für die Synthese aufwendet. kratz.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Nuff! Ist dir eigentlich aufgefallen, dass auf der Startseite bei den Linkpartnern der Link zu "Nightflash" tot ist, und dass das der Linksabbiegerblog auch nicht mehr sehr aktiv zu sein scheint?^^
Danke für den Hinweis, ich hab sie rausgenommen. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Link

ROFL die ist doch dumm wie Kamelscheiße, oder?

Ich fand die Fragen allgemein etwas dürftig gestern. Fast genauso schlimm war ja die Bruchrechnenaufgabe!
1/2*1/2:1/2+1/2-1/2

Ich mein, * 0,5 und :0,5 kürzen sich gegenseitig weg, ebenso wie +0,5-0,5
Selbst wenn man keine Bruchrechnung kann, sollte man sehen, was sich da so alles weg kürzt.
Die Frau hat mich echt irre gemacht. Und in ihrer zweiten Sendung macht sie auch noch ihre Tochter runter, das fand ich auch richtig beschissen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39374
Hach ja... Aber wir sind nicht alle so biggrin.gif Irgendwann ist jeder über seine radikale Phase hinüber. Kann zwar verstehen, dass man es nicht mag nach dem Fleischessen jemanden zu küssen, mach ich auch nicht, aber wenn die werte Dame Fleisch essen will, dann soll sie es tun. Und das aus dem Mund eines Veganers.
Ach und nur so nebenbei: Veganer schaffen sich viel lieber Feindbilder in den eigenen Reihen biggrin.gif
MfG TrashTalker
Ist ja wie bei Star-Trek-Fans. biggrin.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Link

Was denkst du darüber?
Hm, ich muss sagen, ich halte das auch eher für eine historische Kuriosität. Die Behauptung, dass es im Vatikan Kinder gäbe, würde ich gerne belegt sehen; im Vatikan selbst leben ja fast nur Geistliche und die Schweizergarde; ich hab nirgendwo etwas gefunden, dass die Familien der Offiziere auch dort wohnen würden. Selbst die Angestellten wohnen außerhalb.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39365

Ist zwar keine Frage an Klopfer, aber: darf ich dich heiraten? *__*
Bin froh, so eine realistische Einschätzung gelesen zu haben, sie spricht mir aus der Seele.
Leider neigen wohl einige Veganer zum Missionieren, wie ich auch schon feststellen durfte. Ich hatte ein Exemplar, welches mir erklären wollte, das Fleisch das Blut sauer macht und zur Regulierung des pH-Wertes dann Calcium aus den Knochen abgebaut wird. facepalm.gif

Alibifrage an Klopfer: du als zukünftiger Weltherrscher, kannst du nicht Petrus mal sagen, er soll den ganzen Schnee für Weihnachten sparen und nicht jetzt so raushauen? ;___;
Du kennst doch das Kompetenzgerangel: Petrus schickt mich zu Frau Holle, die schickt mich wieder zurück...
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39359

Der Traum ist schon ziemlich real. Zumindest hier in Tokio werben sie ständig für ein Smartphone (glaube es war Samsung) mit dem man sowohl seinen Kühlschrank als auch die Klimaanlage in der Wohnung steuern kann. wink.gif

Alibifrage: Was hälst du von AKB 48?^^
Was will man beim Kühlschrank steuern? fragehasi.gif Den stellt man doch normalerweise einmal ein und fertig. kratz.gif

Über die Mädels kann ich nichts sagen, ich kenn nichts von denen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39331
Das höre ich jetzt eher selten, aber danke biggrin.gif
Pornos sind halt einfach Unterhaltung, wenn auch nicht immer in der Form, wie es wohl beabsichtigt ist (mal ehrlich, viele Pornos sind eher unfreiwillig komisch als geil^^), und wenn man mir meine Unterhaltung wegnehmen will, werde ich grantig. Den Schützenvereinen nehmen sie ja auch nicht die Waffen weg, weil mal ein Verrückter mit 'nem Jagdgewehr seine Frau abgemurkst hat :/ Ergo: gleiches Recht für alle, Finger weg von meiner Unterhaltung!^^
Und nein, vergeben bin ich nicht wink.gif
LG Ricarda
Oha, da kommen jetzt die Angebote... o_o
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Link

Interessant, womit Google Rathäuser verknüpft, oder? ^^
Wenn's halt passt. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Еiпеs wоllте iсн маl wissеп:

Капп dеiп Frаg-dеп-Наsеп мiт Uпiсоdе uмgенеп?
Ja, seit zwei oder drei Jahren.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
"wenn ein 200-mbyte-download 20 kbyte vor schluss hängt und seit ner halben stunde nicht weitergehen will... grrr..."

Der Linux-User kennt dafür "wget -c". Der Apple-User könnte dafür auch "wget -c" nutzen, ist dafür aber wahrscheinlich zu blöd.
Der Windows-Nuter ist aber im Arsch.
Per wget -c kann man aber nicht bei Diensten wie Share-Online.biz herunterladen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39358
Hab's dir per E-Mail geschickt. ^^

Und ich sehe gerade etwas überrascht, dass seit gestern Nachmittag schon über 30 neue Fragen hier bei FdH ausstehen. oO
Diskussionsansturm der Fleischfresser und Vegetarier/Veganer?
Exakt.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39374
Das gibts ja echt öfter... Ich war das Arschloch, weil ich nicht akzeptieren wollte, dass sie meine Lebensweise (Zeit lassen, keine Hektik (außer, wenn unabdingbar) nicht akzeptiert. Von wegen Toleranz für andere, "mach was ich will oder hau ab!"
Kann's sein, dass es so was echt oft gibt? (Nicht nur auf Frauen bezogen)
Ja, das gibt es oft.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39346
Lieber Fragesteller und Gerne-Überzeuger-andere-Menschen, bitte sei so konsequent und hör auf Tofuwürstchen und Tofuschnitzel zu essen. Du hast dich bewusst dafür entschieden Würstchen und Schnitzel von deinem Speieseplan zu streichen, also brauchst du auch keine Tofuwürstchen, die nacht Fleisch schmecken und sich anfühlen. Das ist nämlich verdammt scheinheilig. (Kauft man diesen Mist nämlich, gibt man durchaus zu, DASS man Würstchen und Schnitzel doch vermisst).
Ganz davon abgesehen, dass Tofu in seiner Naturform viel besser schmeckt und Soja es im allgemeinen nicht verdient hat, in irgendeinen Fleischersatz vergewaltigt, sprich verwandelt zu werden.
Denk bitte darüber nach, wenn du diese Produkete kaufst, um deine Gier nach Dingen, die du doch in ihrer Reinform gar nicht essen willst, zu stillen.

Mit freundlichen Grüßen,
Fleischkonsument
Tofu soll schmecken? O_o Seit wann?
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39372

Fleisch kein großer Anteil des CO2-Ausstoßes?!? Ähm... bitte informieren, bevor man bullshit schreibt!
http://www.veggiday.de/klimawandel/treibhausgase/15-statistische-werte.html
In Texas machen die Kühe einen riesigen Anteil des Ausstoßes aus und diese Massen an Tieren wären nicht notwendig.

Zum einen kann man Windräder und Solaranlagen auf Dächer bauen, zum anderen spricht niemand dem Menschen das Recht zu leben ab, sondern will nur dafür sorgen, dass wir nicht derartigen Raubbau an unserem Planeten und unseren "Nachbarn" den Tieren betreiben.
Es gibt für fast alles Alternativen, die schonender wären, aber sie sind teurer und die Firmen scheuen diese Kosten wegen ihrer maximalen Profite.

Mir geht die Hutschnur hoch, wenn ich jemanden so reden höre wie dich, der sich das alles einfach hindreht, dass der Mensch das ja so machen MUSS und keine Alternative hat... Da fällt einem nichts mehr zu ein.
Ich würde große Windräder nicht auf Dächer bauen. unsure.gif Die müssen im Boden verankert sein, da wirken enorme Kräfte, wenn so ein starker Wind kommt und dran zerrt.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39370 Hm. Da bin ich ja froh dass beide beteiligten Parteien sehr introvertiert sind. Da entwickelt sich außerhalb des Internets recht wenig.
Hm, kann von Vorteil sein. Aber wenn man sich trotzdem auseinander lebt, könnte es dennoch schwierig werden.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39363

Das finde ich sogar ziemlich großartig. Ich bin ebenfalls der Ansicht, dass der Mensch als Allesfresser nicht zwangsläufig auf Fleisch verzichten sollte, aber als ethisch denkendes Wesen sich Gedanken über die Haltung der Tiere machen sollte.

Hühner find ich generell witzig, aber in der Großstadt ist das nichts mit der Haltung, zumal mir das in meinem aktuellen Leben auch zu nervig wäre und ich die vermutlich auch nicht schlachten könnte. xD

@Klopfer haste du schon mal gesehen, wie ein Tier geschlachtet wurde? Ich mal irgendwann im Kleinkindalter in Frankreich. War ebenfalls ein Huhn^^
Live noch nicht. Ich hab es bloß im Fernsehen diverse Male gesehen. Einmal war es auch ein Huhn, das wurde von Bundeswehrsoldaten beim Überlebenstraining mal einfach so auf einem Baumstumpf hingerichtet, damit die was zu essen haben.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39362

Ich mag kein Wild^^
Der geschmackliche Unterschied ist für mich mindestens so krass wie zu Sojaprodukten und dann kann ich auch ganz drauf verzichten^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39361

Über was ähnliches hab ich gerade gestern mit meiner Freundin geredet...

Oft ist auch das Problem, dass die Kinder zu früh(mit 5) eingeschult werden und dann noch gar nicht bereit sind, sich so stark zu konzentrieren, wie es oft gefordert wird.

Ich denke auch nicht, dass die Kinder dafür zu doof sind, aber wenn ich so an meine Zeit zurückdenke... Ich hab alles mögliche gemacht, aber der Unterricht hat mich nie wirklich interessiert, bis es dann in der 5. Klasse klick gemacht hat und ich von Mittelmaß in der neuen Schule dann in der Leistung stark nach oben gekommen bin. Ich denke ich war so ein typischer "Jungen-Spätzünder" xD

Wie warst du denn so in der Grundschule?
(War das noch in der DDR? Ich meine mal was in den Texten gelesen zu haben.)
Die ersten 4 Klassen waren in der DDR. (Grundschule in Brandenburg geht bis zur 6. Klasse.) Ich war bis auf Sport immer sehr gut. Fast nur Einsen, ein paar Zweien.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39360

Da gebe ich dir vollkommen recht, aber in meinen Augen ist das ein Problem der übertrieben steigenden Mieten und gleichzeitig sinkender Löhne. Vor 30 Jahren wurde ja so kalkuliert, dass man 20-30% seines Gehalts für die Miete und 20-30% für Essen ausgibt.

Heutzutage sinds 30-50% für Miete und 15-30% für Essen oder so... Da bleibt halt echt nicht mehr viel, weshalb ich auch verstehen kann, wenn man deswegen keine Abstriche machen will, da man sich für das bisschen Geld oft schon den Arsch aufreißt.

Ob man für Essen mehr zahlen KANN oder es gerne tun würde, finde ich sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe.

Strom halte ich aktuell für viel zu teuer... Das kann sich niemand leisten, der viel mit elektronischen Geräten arbeitet. Bei der Abzocke bin ich inzwischen auch nicht mehr bereit mehr zu zahlen, obwohl ich jahrelang so einen Öko-Stromtarif hatte.
Es sind sicher zwei verschiedene Paar Schuhe, ob man mehr zahlen will oder mehr zahlen kann. Aber wenn irgendein Umfragefutzi wissen will, ob man mehr für Lebensmittel ausgeben würde, sollte man schon den realistischen Maßstab anlegen.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39359

Ich glaube, das Verhalten ist auch vielfach anerzogen.
Ich arbeite unter anderem mit mehreren Robotern, die über ein Windows-System gesteuert werden - sehr angenehm für Mitarbeiter, die sich wenig mit dem "Computerzeugs" auskennen.
Wenn da ein Fehler auftritt, öffnet sich ein Popup-Fenster mit detaillierter Fehlerbeschreibung, dem Hinweis, dass der Fehler protokolliert wird und einer Kurzanweisung, was nun zu tun ist. Und was tun die meisten meiner Kollegen? Instinktiv wird das Fenster geschlossen und entweder versucht das Problem von selbst zu lösen oder es wird nach Hilfe gerufen, weil man ja keine Ahnung hat. Auf die nachfrage, was da als Fehler stand, kommt immer: Keine Ahnung, habe ich weggeklickt/nicht gelesen/nicht verstanden.
Und warum? Meist bekommt man als Antwort: Mache ich immer so. Ist zu Hause doch das gleiche, wenn man AGBs zustimmen muss oder Werbung über Popups kommt. Sowas liest kein Mensch.

Und mich regt es auf.
So, das musste jetzt mal raus.
Ja, nur nicht in dich reinfressen, sonst platzt dir irgendwann der Kopf. Oder du läufst Amok. In jedem Fall: ungesund. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39374
Stimmt auffallend!
Witzig wurde es, als nicht sie, sondern ihre beste Freundin mir dann auf den Sack ging, indem sie mir predigte, was ich fürn Schwein bin, und das, während sie mitten in der Nacht bei mir anrief, um mich zu bestrafen (das Mädel ist verstrahlt).
Sie war für derlei Logik nicht empfänglich und meinte nur, so was gutes, wie meine Ex würde mir nie wieder passieren, und ich sie nicht verdient hätte. Als ich darauf erwiederte, dass ich, ihrer These folgend, dass ich sie nicht verdient hätte, allein der Gerechtigkeit halber hätte Schluss machen sollen, war sie vollkommen außer sich. Der Spaß hat ca 1 Woche gedauert, dann habe ich meine Fritz.Box und mein Handy so eingestellt, nachts erst gar keine Anrufe mehr entgegen zu nehmen.

Hast du so was mal erlebt?
Nein. O_o Fast immer war ich ja der, der sitzen gelassen wurde. ^^;
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39361

Ich wäre ja schon zufrieden, wenn die Kinder nach der Grundschule wenigstens vernünftig schreiben und lesen könnten.
Da will man ja schon gar keine überzogenen Wünsche äußern in Bezug auf Fachwissen, wenn es bereits an den Grundlagen scheitert. Ich weiß nicht, was sich alles in den letzten zehn Jahren in den Grundschulen verändert hat, aber gut ist das, was dabei herauskam bestimmt nicht.
Ich bin (zum Glück) kein Lehrer, habe aber einen in der Familie und was ich da teilweise lese, ist wirklich erschreckend.

Wenn ich da an meine Schulzeit denke, die ein paar Jahre zurückliegt (*hüstel*), kommen mir da wirklich Zweifel. Bei uns konnte jeder vernünftig lesen und schreiben, als es in die weiterführenden Schulen ging. Ich rede nicht davon, dass wir nie etwas falsch schrieben oder beim Lesen von zusammengesetzten Wörtern manchmal sehr eigenartige Betonungen zu falschen Bedeutungen führten. Aber wir haben den Kontext eines Textes in der Regel verstanden und niemand musste ewig rätseln, was ein von uns geschriebenes Wort eigentlich bedeuten soll.
Und ja, selbst eine solide Basis an Fachwissen hatten wir mitbekommen.

Mir tun die Kinder leid, die jetzt so eine Schuldbildung mitbekommen und dann in den weiterführenden Schulen plötzlich mit (teilweise) kaum zu bewältigenden Hürden konfrontiert werden.
Die Frage ist nur, woran liegt es? Ich glaube nicht, dass die Lehrer auf einmal kollektiv keinen Bock mehr haben, Kindern etwas beizubringen. Ich gehe auch nicht davon aus, der Gr0ßteil der Eltern ein Interesse daran hat, ihre Sprösslinge zu Schulversagern zu machen.
Also entweder war vielleicht der 15. (Rahmen-)Lehrplanwechsel in 12 Jahren zu viel des Guten oder ich verkläre die Vergangenheit und früher war alles genauso scheiße.
Klopfer, hilf!
Es liegt wohl auch daran, dass von Lehrern heute viel mehr erwartet wird, Kinder auch zu erziehen bzw. elterliche Versäumnisse bei der Erziehung auszubügeln. Selbst wenn da bloß drei oder vier solcher Fälle in einer Klasse sind, reicht das ja, um den Lernfortschritt der ganzen Klasse zu bremsen. Außerdem ist es tatsächlich auch die Frage der Sprachen. Wenn die Hälfte der Kinder kaum Deutsch spricht und der Anpassungsdruck auch nicht da ist, dass sie es schnell lernen, werden sie bei einem in Deutsch gehaltenen Unterricht naturgemäß schnell frustriert sein und langsam in den Lernfortschritten.
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39362
Wenn das der Großteil der Menschen machen würde, gabs in drei Tagen kein Wild mehr, wenn man so an den Fleischkonsum denkt...
Und Rehburger schmeckt bestimmt nicht. ^^
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39364
Wenn man also ein Ei isst, isst man damit die Periode des Huhns

Meine Fresse, kann man das vielleicht noch ekliger ausdrücken???
Willst du das unbedingt? fragehasi.gif
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#39374
Ich tröste meinen Freund durch viiiiel Sex über das Fleisch hinweg biggrin.gif Vielleicht hat sie das zu wenig gemacht? zunge.gif
Aber nee, ehrlicherweise hätte sie Schluss machen müssen - wenn sie damit nicht leben kann - statt zu warten, bis du es tust.
Ist ja häufig so, dass man lieber den Partner irgendwie quält, damit der Schluss macht und man nicht selbst als der Böse dasteht. ^^;
0
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren