Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41079 Fragen gestellt, davon sind 81 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#43176

Wenn Du jetzt schon so auf Kleinigkeiten reagierst, wirst Du sicher mal ein despotischer Herrscher. Sei streng aber nie ein Tyrann. Außer es passt Dir gerade in den Kram 😄

Der Admiral
Du hast ja keine Ahnung, wie ich reagieren werde. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43184
Ok... Habe den ganzen Kram über ihn übersprungen, aber ich habe vor den paar Kommentaren hier bei FDH noch nie von dem Typen gehört...

Ich weiß, dass mein Youtube-Konsum sehr eingegrenzt ist, aber bei einer solchen Bekanntheit, hätte ich erwartet, dass irgendein Bekannter mal was davon erzählt... oder schämt man sich den zu gucken?

@Klopfer woher hast du von ihm erfahren?
Krautchan. unsure.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43182
Ich habe die Aussage zwar nicht getroffen, aber zumindest die letzten Olympiaveranstaltungen scheinen genau darauf hinauszulaufen.

Ein Beispiel das ich auf die Schnelle gefunden habe, wäre dieses hier:
http://www.nolympia.de/2012/04/was-ist-der-wahre-preis-der-olympischen-spiele-in-london/ (mit Quelle zum Guardian)

Hier wäre sonst noch ein "kleiner" Zusatzvertrag zum eigentlichen Vertragsdokument, wo so lächerliche Forderungen drin stehen, dass während der gesamten Olympiaveranstaltung keine anderen größeren Messen oder sonstige Veranstaltungen abgehalten werden dürfen, da sie Einfluss auf die erfolgreiche Ausrichtung von Olympia haben könnten. (III.14.a)
https://stillmed.olympic.org/Documents/Host_city_elections/Host_City_Contract_Principles.pdf

Ansonsten kann ich nur von den Informationen sprechen, die ich vor der Wahl gesammelt und noch im Kopf habe.
Soweit ich mich erinnere, sollte es eine Schnellspur für die Olympia-Bosse und Sportler geben, die für normalen Straßenverkehr gesperrt ist, damit sie ja nicht warten müssen. Eventuell sollten auch Sportler darüber gefahren werden, aber da die wahrscheinlich eh irgendwo in Stadionnähe untergebracht worden wären, wäre das wohl irrelevant gewesen.
Warst du mal in Hamburg? Eine Straße durch die halbe City hindurch zu sperren würde hier zu einem Verkehrschaos sondergleichen führen. Und das wäre ja nicht für einen Tag, sondern gleich für mehrere oder sogar Wochen.
Daneben sollte die Stadt die Unterbringung der Chefetage von Olympia in den teuersten Hotels bezahlen.

Natürlich haben die Parteien damit geworben ganz viel in die Infrastruktur zu investieren, aber die ist in Hamburg in der Nähe des Stadtkerns ziemlich gut. Ein paar Straßen müssen natürlich immer repariert werden, aber da hätte Olympia auch nichts dran geändert.
Was passiert wäre, dass all die gut funktionierenden Bahnhöfe noch einmal aufgehübscht worden wären, während anschließend kein Geld mehr für weiter entfernte Bahnhöfe vorhanden gewesen wäre, die tatsächlich mal Reparaturen benötigen.
Hamburg quillt schon jetzt ständig über und zu normalen Messen oder sonstigen Veranstaltungen (wie Radrennen *gähn*) kriegt man kaum noch Hotelzimmer. Zu Olympia wäre das einfach nur der Wahnsinn geworden.

Die direkten Auswirkungen wären enorme Mietpreiserhöhungen wie in London gewesen, da ausländische Investoren größeres Interesse an Hamburg gehabt hätten, was zum Aufkauf, Renovierung und teurer Wieder/Weitervermietung geführt hätte.
Hamburg ist jetzt schon kaum bezahlbar. Selbst meine Kollegen, die gut verdienen(selbst noch Teilzeitstudent), zahlen zwischen 40 und 50% ihres Einkommens für die Wohnung, nur weil sie in der Nähe der Arbeit wohnen wollen. Das sind immerhin meist so 800-1000€ für 2 bis 2,5 Zimmer.

Umgekehrt hätte Olympia nur der Hotel- und Werbebranche viel gebracht.
Wenn man mal den "yay, Sportereignis" Faktor weglässt und sich mit den nackten Zahlen befasst, kann man eigentlich nicht dafür sein.
Danke für den Beitrag. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43184
Er hat ja mittlerweile selbst gesagt, dass er wusste, dass das passieren wird und er mit dem Blick auf das ganze Mitleid und die Kreise die das ziehen wird, trotzdem mitgemacht hat. Zumindest war auch offensichtlich, dass er damit gerechnet hat, da er ja die Sounddatei mit seinem "brechenen Hetz Also insofern hält sich mein Mitleid in Grenzen.
Davon abgesehen hat er sie ja nie in Echt gesehen und angesichts der Tatsache, dass er eigentlich jeder Frau mit der er so schreibt, nach 2 Tagen die ewige Liebe gesteht...
Man siehe sich nur mal an, wo die ganze Sache mit BabyChrizzy geendet ist.
Na ja, ich find's trotzdem nicht so prall. Man kann sicherlich aufzählen, wie blöd er sich da verhalten hat, und man muss auch kein großes Mitleid haben, aber in Ordnung finde ich es generell nicht, jemandem absichtlich Hoffnung in Sachen Liebe zu machen, um ihn dann lächerlich zu machen. Das ist einfach nur Scheiße.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopfer! Wie sieht eigentlich ein ganz normaler Tag in Deinem Leben aus? LG! smile.gif
Hm, im Moment wieder ziemlich ungesund, weil mein Tagesrhythmus wieder ziemlich daneben ist. (Das gibt sich dann in einigen Tagen wieder, aber dann ändern sich die Zeiten halt. biggrin.gif)
Im Moment steh ich so gegen 15 Uhr auf (ich höre schon die Buhrufe), esse was und les nebenbei Zeitung, schau nach Mails, schaue nach, was es neues an Kommentaren auf KW gibt, durchwühle die ganzen Nachrichtenseiten (und dann die Teenie-Seiten biggrin.gif), mach mir Stichpunkte für Ideen für KW und so. Dann schau ich auf allerlei Technik-/Programmier-/Designplattformen, was ich so für KW mopsen kann oder wo ich Sicherheitsupdates machen muss. Das dauert dann schon ne ganze Weile. Derzeit mach ich dann auch so am frühen Abend die Fotos für den Adventscomic.
Zwischen 17.30 und 19.30 läuft bei mir dann im Fernsehen RTL Nitro ("M.A.S.H." und "Ein Käfig voller Helden"), danach RBB mit der Abendschau und der Tagesschau. (Nebenbei schau ich immer mal wieder nach neuen Nachrichten.) Neben der Tagesschau guck ich dann bei meinen Bankkonten nach, ob zum Beispiel Geld eingegangen ist für Bestellungen, die ich dann z.B. für den Versand am nächsten Tag vorbereiten muss.
Ab 20.30 Uhr beginnt dann tatsächlich die Phase, in der ich dann bezahlte Arbeit erledige oder für KW schreibe, Comics vorbereite oder programmiere. Das geht dann meistens so bis 3 oder vier Uhr. Wenn ich dann noch Kraft hab, spiel ich ein, zwei Stunden, bis ich dann so gegen 6-7 Uhr früh ins Bettchen falle. ^^;

Wie gesagt, die Aufsteh- und Insbettgeh-Zeiten ändern sich, aber die wirklich ernsthafte Arbeit mach ich meistens wirklich dann, wenn es draußen dunkel ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43182
Ich hätte ja nicht gedacht dass das Thema Olympia (für Hamburg) solche Wellen schlägt. Ursprünglich hatte ich das mal nur als ein BEISPIEL erwähnt bezgl. Ablehnungen der Bevökerung im Bezug auf Volksentscheide.
Aber gut, wie gesagt, sehe ich weniger die Probleme , sondern mehr die Vorteile die wir haben, da gerade der damit verbundene Ausbau der Infrastruktur eine feine Sache für Hamburg wäre, in Form von Straßenbau und Wohnungsbau.
Insgesamt finde ichs auch immer ein wenig verwerflich wenn man solche Dinge immer nur an wirtschaftlichen Aspekten zu beziffern bei denen man sagen kann "goil, wir ne Mille mehr verdient (dank Olympia)"!
Vieles sollte vielleicht einfach mal als Investition betrachtet werden und nicht als reine Kosten.
Von eine Autobahn in den Hafen rein würden ganz schön viele auf Dauer profitieren.
Und mal ehrlich: Müssen wir wirklich davon ausgehen das die INfrastruktur die direkt für Olympia gebaut wird, später nicht genutzt wird? Also Sportstätten?
Ach, jetzt habe ich mich auch verrannt in das Thema 1b38f9e2.gif
Wäre überhaupt ein Standort in Deutschland geeignet für Olympia? Nach heutigen Maßstäben?fragehasi.gif
Investitionen sollen doch wirtschaftlichen Gewinn bringen. kratz.gif Also muss man doch auf den Nutzen achten. doofguck.gif Ich sehe jetzt nicht wirklich, wie Olympia wesentlich den Wohnungsbau befördern soll, aber es ist halt wirklich schwer einzuschätzen, welchen Nutzen welche Maßnahmen bringen werden.
Deutschland ist sicherlich noch in einer besseren Position als z.B. Brasilien, weil die Bevölkerung relativ wohlhabend und sportbegeistert ist, allerdings muss man sich auch fragen, ob tatsächlich in Hamburg derzeit so ein Mangel an Sportstätten ist, dass neue Sportstätten ausgelastet werden würden. Schwimmbäder sind z.B. so eine heikle Sache, weil die ziemlich teuer im Unterhalt sind, aber anscheinend nur Spaßbäder heutzutage eine realistische Chance haben, genug Leute anzuziehen (wenn überhaupt). Mit reinen Wettkampfbahnen wird's vielleicht nicht möglich sein, sie wirtschaftlich nach Olympia zu betreiben.
Rein von der Infrastruktur her wären in Deutschland wohl die Großstädte und Ballungsräume noch am ehesten geeignet, aber ich kann jeden verstehen, der sagt: "Das lohnt sich nicht."
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kannst du eigentlich sehen, von wo aus leute auf deine Seite zugreifen und wenn ja was sind so die interessantesten/überraschendsten Länder?
Na ja, ich hab Google Analytics, aber da viele dieses nette "Diese Seite verwendet Cookies"-Dingens ignorieren und nicht auf "Kapiert" klicken (oder die Analytics-Sachen anderweitig blockieren), ist es wohl nicht ganz so aussagekräftig, wie es sein könnte.
Es sind recht viele Länder dabei, aber meist nur mit sehr wenigen Besuchern, sodass das meistens kaum ins Gewicht fällt. Wirklich überrascht hat mich eigentlich nur, dass in der Länder-Rangliste mehr Besucher aus Südafrika kommen als aus dem Vereinigten Königreich. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43166

Also, nach ein paar Tagen des in mich Gehens, kann ich nun endlich anfangen. Die unheimlichen Mysterien des Rainer Winkler, oder auch die immer unwahrscheinlichere Verkettung von Haidern.

Wer ist Rainer? Rainer ist ein kleiner fränkischer Bauernjunge, wenn mans genau nimmt. Aus einem 48 Einwohner Dorf im mittelfränkischen Altschauerberg im Markt Emskirchen.
Als Rainers Vater noch lebte, gings der Familie eigentlich ganz gut. Viel Geld war nie da, aber sie lebten in ihrem Haus da, hatten Essen und angenehme Weihnachten. Aber gerade weil sie nicht viel Geld hatten, kam dem Vater auch kein Internet ins Haus.
Doch kurz nach seinem Tod, im Jahre 2011, erblickte der zu dem Zeitpunkt 22jährige Rainer dann das glänzende, warme Licht des Internets. Und da Rainer im wahrsten Sinne des Wortes ein Sonderschulversager ist, scheint er auch keinen Internetführerschein zu besitzen. Du weißt worauf ich hinaus will? Er ist intellektuell nicht in der Lage, da irgendwas zu differenzieren. Für ihn wurde das zu einer seiner eh grade beschädigten (durch den Tod des Vaters) Realität, die für ihn angenehmer war als das echte Leben. Die Mutter Ramona zog auch kurz nach dem Tod von Rudi Winkler aus, weil sie einen neuen Freund hatte, die Schwester verließ auch bald darauf Rainer. Im Zuge seiner bald folgenden Internetaktivitäten wollten sie dann beide nichts mehr mit ihm zu tun haben. Durch seine allgemeine Infantilität und sein Unvermögen, sich neue Dinge in geeigneter Weise zu erlernen, sie gewinnbringend einzusetzen, verfällt das geerbte Haus immer weiter, der Putz von nahezu allen Wänden ist runter, die Decke mit Spraydosen verziert, Löcher in Wänden und Türen, es ist eine Bauruine. Dennoch fantasiert Rainer von Mauern um die sog. Drachenschanze, einer Methalle und einem japanischen Badezimmer.
Rainer Winkler ist jemand, der das absolute Gegenteil seiner Selbstwahrnehmung ist. "Obwohl ich ein sehr fetter Mensch bin, bin ich ein sehr fitter Mensch" = "Ich schnaufe schon, wenn ich die Treppe in den Keller hinuntergehe." "Ich bin ein sehr friedfertiger Mensch."="Fick dich und stirb in einem Feuer du Untermensch!"
Rainer Winkler ist so jemand, dem es nicht auffällt, dass er seit 3 Jahren keinen Strom bezahlt, dem der Strom abgestellt wird, weil er 15.000 Euro Schulden angehäuft hat. Daraufhin einen Spendenstream ankündigt, bei dem er 25.000 Euro einnehmen will, für "Strmo Haus und bißhen bseren BC" (sic!). Der ein "Ansage" Video an seinen Stormanbieter macht. Und das beim Verkauf von völlig überteuerten Postern eingenommene Geld lieber in Mangas und Käsemakkaroni investiert. Und sich "Film mit Hot Dog" anguckt.
Das ist nun nur die Spitze des Eisbergs und das betrifft nur seinen Charakter. Ich könnte noch erwähnen, dass er jeder weiblichen Person nach 48 Stunden ungefragt Pimmelbilder schickt, oder in seinen Videos verbreitet, er hätte eine Freundin ("Babe, nicht jetzt").
Er ist so jemand, der Leute angreift, die zu seinem Haus kommen, der behauptet, das Land um das Dorf herum würde ihm gehören. Er greift vorbeifahrende Autos an und verletzt dabei Menschen. Er wirft mit Äxten. Gleichzeitig betreibt er einen Posterstand an seinem Haus, wo er im GIMP gezeichnete Poster für 15€ verkauft, sowie mit alten Batterien und benutzten Teelichtern gefüllte Posterrollen als "Drachenbox". Schon sinnbildlich, denn sowohl im Drachen selbst als auch in seinen Videos steckt nicht als Müll.

Eine wunderbare Überleitung um uns die Videos des "Drachenlord" anzuschauen. Denn auch wenn er noch so ein Arschloch und Widerling ist, vielleicht rechtfertigt seine Videoqualität ja auch das ganze Drama?
Die Antwort ist so einfach wie wenig überraschend: Nein.

Denn als zu Beginn noch recht belanglose und faktisch falsche Videos über nordische Mythologie und Meddl-schonres gemacht wurden, eingerahmt von einem illustren Programm aus Headbanger-fideos und Industrial-Tanz, wurde unser Rainer immer mehr wie eine Motte vom Licht großer YouTuber angezogen. Im Stil von Leuten wie iBlali oder LeFloid fing er halt irgendwann auch an, immer privatere Details in seiner geistigen Umnachtung zu erzählen und so wurde er immer mehr und mehr zum Gespött. Als das kulminierte natürlich weiter und nachdem dann das berühmte "Traut euch, kommt zu mir! Altschauerberg 8, 91448 Emskirchen! Traut euch! Ich brügel die Scheiße so aus euch raus, dass ihr nie wieder aufsteht!" entstand, kannte der Hass wohl kein Halten mehr.
Auch in seinen Videos ging es nur noch um die Haider, die immer mehr zu werden schienen und um die Lügengerüste, die er sich gebaut hat (->Stichwort "Selbstständiger Schichtarbeiter der 8, aber auch 50 Euro die Stunde verdienen will, wenn er will").
Da nun auch sein ganzer Content nur noch aus Haiderbezogenen Videos besteht, außer dem Format "Frag Drache" (Selbsterklärend) und "Time of Metal", in dem er englische Liedtitel falsch vorliest ("The Eagle cries" wird zu "Der Adler kreist"[und nun sag mir nicht, dass du da nicht spontan grinsen musstest]), wird es wohl Zeit, sich dem dritten großen Dreieck des Triforce of the Drachengame zu widmen, den sogenannten "Haidern".

Ah ja, die Haider. Ich könnte erstmal von einigen Aktionen erzählen, wie dem Feuerwehreinsatz im Livestream, dem fingierten Heiratsantrag im Livestream, die unzähligen Ragequits im Livestream, gar nicht zu sprechen von den unzähligen guten und auch weniger guten Aktionen direkt bei ihm im Echtleben. Und ja, da gibt es Spasten, gewaltige. Die ihn körperlich Angreifen, die ihn mit Eiern bewerfen. Aber es gibt auch die, die er fast überfährt und die, denen er Äxte hinterher wirft, anstatt ruhig zu bleiben und souverän zu reagieren.
Es gibt diese großen Haider im "Game", wie Regenbogenschaf, Dorian, Heribert Breidsamer, Drache Nervt und so weiter. Was immer vergessen wird, bevor diese Leute Rainer verarscht haben, haben sie versucht ihm zu helfen. Sie haben ihm Ratschläge gegeben oder versucht, ihn zur Löschung seinen Accounts zu bewegen. Aber Rainer ist nunmal ein arroganter Hurensohn, der immer alles besser weiß als andere. Er hat sich eingeredet "Unbesiegt" zu sein und das ist eben auch der springende Punkt bei all dem: Er sucht es sich ja selbst aus. Er könnte sich einfach aus dem Internet zurück ziehen, aber er will nicht "Besiegt" werden. Ein Großteil seiner Persönlichkeit besteht einfach aus diesem Hate, aus seiner Reaktion darauf. Ohne das wäre er gar nichts mehr.

Dazu kommt, dass die Haider aus dem gesamten Deutschsprachigen Raum dorthin pilgern und dabei oft schöne Szenen entstehen. Wenn Leute von der Küste sich mit Leuten aus Zürich treffen und gemeinsam mit Leuten aus Wien im Roten Herz ein Bier trinken und sich dabei über Rainer amüsieren, hat das ganze einen wunderschönen Effekt wie ich finde.

Abschließend kann man also sagen, dass Rainers Faszination ausmacht, dass er dieses unfassbar schwer zu beschreibende, psychische Wrack ist, was er bewusst weiter provoziert, um eben seine eigene Realität vom großen Youtubestar aufrechterhalten zu können. Rainer ist an einem Punkt der Realitätsverweigerung, wo er entweder stationäre Hilfe braucht, oder eben nie mehr aus diesem Höllenkarussel herauskommt. Er ist der ultimative Sozialporno des 21. Jahrhunderts, er ist im Internet, immer verfügbar, dezentralisiert, und jeder kann in bestimmten Graden mitmachen. Du kannst kommentieren, archivieren, beobachten, analysieren oder zu ihm fahren und Mett generieren. Es zieht sich durch alle Schichten. Mein 26jähriger Küchenhelfer-Bruder kennt ihn ebenso, wie mein 16jähriger Gymnasiast-Bruder. Ich diskutiere mit Jura und Psychologiestudenten über ihn. Eltern fahren mit ihrem Kindern zum Drachen.
Und all das in Echt. Das, was uns das Fernsehen nicht liefern konnte. Und der einziger, der den Stecker ziehen könnte, wäre Rainer. Und Rainer wird es ohne Druck von Außen nicht tun.
Die Frage, um die sich alles dreht, ist also: Was muss noch passieren, bis es endet?
Das treibt dich an, dabei zu sein. Das ganze ist so absurd, ich kanns nicht in Worte fassen. Amerikaner sitzen am 2.8. im Livestream zusammen mit ihren Müttern und feiern den Geburtstag vom Drachenlord. Das ihm der Strom abgestellt wurde, hat ihn nicht verschwinden lassen, und jetzt hat FUNK eine Doku über ihn gedreht. Es ist so eine Scheißespirale die immer weiter wächst und bei der man sich fragt, wann sie endlich kollabiert.

Sind bestimmt mehr als 2 Seiten, aber ich konnte nicht anders sad.gif Tut mir Leid, Klopfer.

t. Level 100 Haider.
Klingt ein bisschen wie eine Soft-Version von Christian Weston Chandler. biggrin.gif (Ich muss aber sagen, dass ich diese Heiratssache im Livestream mit Erdbeerchen echt zu gemein fand.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43135 Wo ist das Problem an sich mit Solarzellen im Straßenbelag (mal abgesehn vom offensichtlichen Optimierungsbedarf) ?
Es gibt mehrere Probleme, die das zu einer Verschwendung machen.
1. Ein Solarpanel, welches flach auf dem Boden liegt (selbst ohne extradickes Glas, damit Autos drüber fahren können), erzeugt etwa 30% weniger Strom als eines, welches auf einem Dach in die Richtung der Bahn der Sonne am Himmel geneigt ist. Das ist ein fundamentales Effizienzproblem, denn selbst wenn man die Effizienz von Solarzellen erhöht, wären sie immer noch wesentlich effizienter auf einem Dach.
2. Es gibt mechanische Herausforderungen. Das Glas muss ziemlich dick sein, wenn es die Belastungen durch viele Autos aushalten soll. (Je dicker das Glas, desto geringer auch die Ausbeute.) Gleichzeitig wird es aber ganz automatisch zerkratzen mit der Zeit, wenn z.B. kleine Steinchen in den Reifenprofilen hängen und über die Bahn kratzen (was wiederum die Durchlässigkeit für das Licht beeinträchtigt), die Verbindungen zwischen den Panelen müssen dauerhaft wasserdicht sein (trotz der Belastung an den Rändern, wenn wie auf einer Wippe Autos drüber fahren), auch weil sonst bei Kälte Wasser eindringen, gefrieren und so Lücken vergrößern kann. Dann ist die Frage: Wie kann man die Reibung so hoch wie bei Asphalt machen, sodass die Autos keine wesentlich verlängerten Bremswege haben, ohne gleichzeitig die optische Durchlässigkeit des Glases zu sehr zu beeinträchtigen. Das kann man vielleicht(!) lösen. Wird aber teuer.
3. Infrastruktur: Es reichen ja nicht nur die Zellen, man muss neben der Straße auch noch entsprechende Gräben für Kabel, Elektrik etc. buddeln, die diese Zellen anbinden. Auch das muss alles winterfest und diebstahlgesichert gemacht werden. Zudem wird das Zeug auch warm werden, wenn die Sonne im Sommer mal eine Weile voll raufknallt. Auf einem Dach ist das kein großes Problem, da zirkuliert die Luft um die Solarzellen, aber unter der Erde ist das schwierig. Auch darum wird man sich kümmern müssen, um die Lebensdauer nicht zu verringern.
4. Die Lage am Boden: Es fahren Autos drüber. Da wo ein Auto ist, wird kein Strom erzeugt. Auf Dächern fahren keine Autos. Da ist ein Solarpanel besser aufgehoben. Laub wird auf Dächern auch weniger sein. Schnee ist sowohl auf der Straße als auch auf dem Dach ein Problem, da nehmen die sich nicht viel. Manche schlagen vor, in die Solarzellen Heizelemente zu packen, damit die Schnee schmelzen, aber das ist Quatsch. Man braucht mehr Energie, um ein Kilo Eis bei 0°C zu einem Kilo Wasser bei 0°C zu schmelzen, als es einfach beiseite zu schieben, so viel können die Solarzellen (gerade im Winter) nicht leisten.
5. Die Lebensdauer: Bei Solarpanelen geht man von einer Lebensdauer von 20 bis 30 Jahren aus. Gehen wir mal optimistisch davon aus, dass das für die in der Straße auch gilt. Sie wären aber rein in der Produktion schon deutlich teurer als Asphalt, müssten aber ihre ganzen Kosten für Produktion, Installation und die nötige Wartung (da es ja elektrische Anlagen sind, ist der Wartungsaufwand höher) innerhalb von 30 Jahren einspielen. Dave vom EEVblog hatte mal spaßeshalber ausgerechnet, wie viel der Solar-Radweg, der in Holland gebaut wurde pro Jahr einbringen würde, wenn man seinen Strom verkauft, anhand der Daten, die die Betreiber dieses Radwegs zur Verfügung stellten. Er kam auf einen Wert von etwa 10 Euro pro Quadratmeter pro Jahr. Man kann davon ausgehen, dass so ein Quadratmeter Solarzellenstraße über 30 Jahre deutlich mehr als 300 Euro kostet.
Ergo: Das Geld wäre für eine normale Straße besser angelegt, selbst wenn man die Straße dann noch überdacht und dann Solarzellen auf dieses Dach packt. Man würde dann deutlich mehr Strom bei deutlich geringeren Produktionskosten und weniger Wartungsaufwand haben.

EEVblog und Thunterf00t haben jeweils mehrere Videos darüber auf Youtube gemacht (einfach mal nach "Solar Roadways" suchen), sind ganz interessant, wenn auch teilweise sehr mathematisch.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43125 Ich will jetzt nicht unbedingt widersprechen, aber wo sind belastbare Daten, die eine Prognose über den Einfluss der Olympiade auf die Wirtschaft seriös treffen können, bzw. wo findet man Daten, die den Satz belegen "Olympia hat sich bisher noch überhaupt NIE gelohnt".
Klaatu Barada Nikto, Hilf Hase Hilf! (Oder frag den Fragesteller.)
Es ist natürlich schwer, den Nutzen genau zu beziffern (zumal man nie so recht sagen kann, ob Effekte, die man als Langzeitnutzen von Olympischen Spielen verrechnet, nicht auch ohne diese Spiele aufgetreten wären). Laut diesem Artikel gibt es manche Beispiele, in denen am Ende ein Plus das Ergebnis war, aber oft hängt es eben auch davon ab, ob die dafür extra gebauten Sportstätten danach auch noch von der einheimischen Bevölkerung genug genutzt werden (können), um ihre Kosten nach und nach einzuspielen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Sag mal, sind die Celepedia-Artikel nicht so beknackt, dass du damit quasi eine eigene Rubrik füllen könntest? Das muss doch eine Fundgrube sein.
Im Prinzip schon, ich hab da nur etwas Angst, dass da schnell Übersättigung eintritt, zumal die "Artikel" ja meistens auch nicht länger als 8 Sätze sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43165
Würde aber gerne mal sehen, wie dir Bügelwäsche interessanter erscheint als was zu schreiben. Bringe nächstes Mal welche mit.
Die kannst du dann auch gerne wieder zurückbringen. Ich bin's ja nicht, der sich von Bügelwäsche ablenken lässt. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43173 - dann solltest du die vielleicht mal zurückgeben, bevor er sie noch vermisst!
Er kann sich ja melden, wenn er sie braucht. angsthasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43133 Komisch ist, dass ich gerade bei PC eher selten erlebe, dass, wie du suggerierst, berechtigte Kritik niedergeschossen wird. Vielmehr wird Widerspruch, etwa zu einer Ansicht über eine Gruppe, direkt als political correctness abgetan und die Argumente gleich ignoriert. Das scheint auch eher der heute gewöhnlichen Gebrauchsweise des Begriffs zu entsprechen (Wikipedia). Das heißt dem Grunde nach meint die Bezeichnung etwas, das der Definition nach schlecht wäre, wird aber häufig an Stellen verwendet, um die Debatte zu beenden.
Ein Beispiel wäre also, dass du sagst: "Na ja, ich finde, wer sich davon unterdrückt fühlt, dass andere ein Kopftuch tragen, ist schon ein bisschen empfindlich." Und dein Gegenüber antwortet "Ach ich hab die verdammte liberal-hasische political correctness satt." So kenne ich den Begriff. Das wäre aber genau konträr zu dem was du schreibst, oder?
Meinung dazu? animaatjes-onion-51066.gif
Es gibt sicherlich Leute, die Political Correctness so weit fassen. Kann man auch tun. Aber das ist ja nicht die Political Correctness, die die meisten Leute wirklich stört. Political Correctness hat heute oft den Anspruch zu erziehen und unerwünschte Meinungsäußerungen zu unterdrücken, gesellschaftlich zu ächten und zu verhindern. Sie ist dann also nicht länger ein Ausdruck eigener Überzeugung, sondern der Versuch, den Ausdruck anderer Überzeugungen zu behindern. Wenn jemand sagt: "Ich mag das Wort Negerkuss nicht, weil da drin das Wort Neger vorkommt", dann ist das noch eine recht harmlose Form von Political Correctness, obwohl das auch schon einen gewissen Ton vorgibt. Daraus dann aber zu machen: "Niemand sollte das Wort Negerkuss benutzen", das ist dann eine Political Correctness, die andere in ihren Rechten beschneidet. Und so etwas kann ja auch indirekt passieren, indem man implizit immer andeutet, dass jemand, der "Negerkuss" sagt, durch die Verwendung des Wortes "Neger" seinen Rassismus zum Ausdruck bringt und Schwarze für minderwertige Untermenschen hält, was in der Gesellschaft natürlich verpönt ist. Das ist eben die Gefahr von Political Correctness, weil jeder, der sie befördert, klare Vorstellungen davon hat, was unerwünscht ist (zumindest, sobald er es hört), und somit automatisch die Adressaten in klare Gruppen einteilt, die einander konträr gegenüberstehen, obwohl sie sich in ihren Haltungen vielleicht eigentlich gar nicht so unähnlich sind.

Dass man heute so aggressiv auf Political Correctness reagiert, ist tatsächlich nur eine Abwehrreaktion, weil man gebranntes Kind ist und mit der PC-Keule in der Vergangenheit einfach viel Porzellan zerschlagen wurde.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von der Sache mit dem Mädchen in Freiburg? Glaubst du dass der Fall das Fass zum überlaufen bringt? Ich bin sehr traurig deswegen.
Ist schon sehr übel, was da passiert ist. Und ich kann dieses ganze Gezerre von links und rechts nicht leiden, um die Sache zu instrumentalisieren. Man muss natürlich eine Debatte führen, wie viel Kriminalität wir mit massenhafter Einwanderung ins Land holen (komisch, dass jetzt Kriminalisten aus dem Busch kommen und behaupten, die Zuwanderer wären ja nicht so kriminell, obwohl in den offiziellen Kriminalstatistiken was anderes steht), aber man kann jetzt auch nicht so tun, als wäre das jetzt ein typischer Kriminalfall (ob jetzt von Migranten oder generell) und eine Indikation für die allgemeinen Haltungen von Bevölkerungsgruppen in Deutschland.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43175

Ich hab das auch letztes Jahr schon gedacht aber ich war damals noch so schüchtern. Außerdem war ich nicht so aktiv bei FdH oder im Commentbereich.

Der Admiral
Tse, und dann eeewig später vorholen. schnueff.gif Nächstes Jahr wird das anders werden, so! ha!.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43172 mal den Vögeln doch wenigstens Augen. Das kriegst Du doch sicher hin, Klopfer? Dann glaubt auch sicher jeder, das es Absicht war 😅

Der Admiral
Aber es soll doch nur eine Weihnachtsmütze sein. heul.gif

(Erstaunlich, dass solche Deutungen jetzt rauskommen, obwohl das schon letztes Jahr im Dezember zu sehen war. kratz.gif )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43172
Ich dachte eher an ein stark übergewichtiges Pin-Up-Girl, das beide Beine in die Luft streckt :angshasi:
animaatjes-onion-31737.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43157
Jep, beim lasern ist ja alles dein eigener Körper powackel.gif
Na ja, manche sagen, ich hätte die Augen meines Vaters. unsure.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Warum trägt der Hase die Weihnachtsmütze so, als säßen ihm zwei Vögel auf dem Kopf?

Der Admiral
Weil ich nicht besser malen kann. angsthasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Gibts eigentlich einen Rabatt wenn man alle deine Bücher auf einmal in Print-Form kaufen will? animaatjes-onion-51066.gif
Nein, ich darf keinen Rabatt anbieten, da es eine gesetzliche Buchpreisbindung gibt und ich eine dicke Strafe zu erwarten hätte, wenn ich dagegen verstoße.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was ist der Hintergrund hierzu?
Der Hintergrund ist (kurz gesagt) der, dass durch die Snowden-Enthüllungen herauskam, dass der Bundesnachrichtendienst der amerikanischen NSA beim Ausschnüffeln geholfen hat und so aber auch Bundesbürger ausgespäht hat, was ihm nicht erlaubt ist. Der BND hat sich am Netzknoten DE-CIX in Frankfurt am Main (ist nach Datendurchsatz der größte der Welt) angekoppelt und kopiert da fröhlich den Datenverkehr. Der durch Grundrechte geschützte Anteil sollte dabei automatisch ausgefiltert werden, aber das funktioniert nicht hundertprozentig. Die NSA hat nun dem BND eine riesige Liste mit Stichwörtern, IP-Adressen, Koordinaten, E-Mailadressen etc. (sogenannte Selektoren) gegeben, nach der der BND seine abgeschöpften Daten durchsuchen und deren Ergebnisse an die Amerikaner weiterleiten sollte. Es wurde dabei nicht sehr sorgfältig geprüft, ob mit den Selektoren Daten angefordert werden, die der BND gar nicht herausgeben oder eigentlich erst recht nicht haben dürfte. Es geht dabei nicht nur um Abhörmaßnahmen wegen Terrorismusverhinderung, sondern z.B. auch um Industriespionage gegen deutsche Firmen oder Ausspähung deutscher Behörden. Der Bundestag wurde über diese Sachen nicht informiert; die Regierung wohl auch nur eher unvollständig.
Deswegen gibt's einen Untersuchungssausschuss des Bundestags, der aber nach Kräften von den Geheimdienstlern torpediert wird; auch die Liste dieser NSA-Selektoren wird immer noch zurückgehalten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Zu deinem Tweet letztens (bin nicht bei Twitter): wo stehen wir gesellschaftlich, wenn man Mädchen/Frauen jetzt schon auf komischen Klatsch- und Tratsch-Seiten per Anleitung beibringen muss, wie man sich richtig die versiffte Muschi abwischt? fragehasi.gif
Der Trend geht halt eindeutig dahin, Menschen allgemein und Frauen im Besonderen zu infantilisieren. nick.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich habe hier und da gelesen, dass du den ein oder anderen Podcast kennst. Hörst du denn bestimmte Podcasts regelmäßig?
Nur einen, den Spieleveteranen-Podcast. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43156
Hä? Das macht keinen Sinn, denn wenn man sich für Amazon Student anmeldet, ist das Probejahr ja automatisch dabei. Ich (aus #43144) habs halt gerade angemeldet (also noch kostenlos) und kann jedenfalls inzwischen bestätigen, dass eine erkleckliche Anzahl Filme & Serien inklusive sind. Natürlich ist das Angebot darüber hinaus noch viel größer, aber dafür muss man dann extra zahlen.Leider auch für ältere Filme, mit denen heute kein müder Cent mehr verdient wird. 1b38f9e2.gif Hätte gerne mal wieder "Unheimliche Begegnung der 3. Art" aus den 70ern geschaut...
Meinetwegen könnte Amazon viel mehr ältere Filme und Serien mit reinnehmen. nick.gif Stattdessen haben sie in den letzten Monaten angefangen, irgendwelchen Scheiß (von Youtube oder anderen Seiten?) mit reinzunehmen, der die Suchergebnisse und Empfehlungen vollmüllt. Wenn ich nach "Asterix" suche, krieg ich deswegen unter anderem ein 3-Sekunden-Video präsentiert, wo jemand vormacht, wie man "Asterix" betont. Irgendwelche Let's-Plays und "Wie mach ich eine billige Deadpool--Maske aus Pappe"-Videos sind auch dabei. Das ist etwas, was mich derzeit an Prime Video richtig ärgert.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42035
Hast du Interesse an einer weit ausholenden, allumfassenden Erklärung, wo die Faszination des Rainer .W liegt, und warum so viele sich seinem Bann nicht entziehen können? biggrin.gif
t. Lvl 100 Haider
Versuch es unter zwei Seiten zu halten, okay? ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du eigentlich ein extra Büro bzw. Arbeitszimmer so als Freiberufler/Selbstständiger? Oder arbeitest du direkt aus deiner Wohnung heraus? Wenn letzteres zutrifft: wie schaffst du es, dich zur Arbeit zu motivieren, wenn sie beispielsweise dröge ist und der Stapel Bügelwäsche interessanter scheint? Zu Hause gibt es ja irgendwie immer viel Ablenkung, wenn man Unliebes wegschieben will 154218d4.gif
Nein, ich hab kein Büro/Arbeitszimmer, ich mach wirklich alles daheim.
Das mit der Motivation ist schon ziemlich schwierig. Ohne Deadlines würde ich wohl gar nichts hinkriegen (auf meinem Kalender datiere ich die Abgabetermine immer vor, damit ich mich dann wirklich rechtzeitig ransetze). Aber irgendwann wird auch das schlechte Gewissen zu groß, wenn man sich die ganze Zeit ablenkt und seine Arbeit nicht macht. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wusste gar nicht, dass es jetzt einen Film über dich gibt:
http://www.n-tv.de/leute/dvd/Bunny-und-sein-Killerding-Was-sonst-article19145976.html

Klingt vielversprechend:
"Sein Körper beginnt wilde Verrenkungen. Haare sprießen aus seiner Haut. Werden dichter. Und zack: Nein, kein Werwolf. Ein echter Hase ist aus ihm geworden. Mit Schlappohren und Stummelschwänzchen. Hinten. Vorn sieht es vielmehr danach aus, als ob sein Penis durch einen Baseballschläger ersetzt wurde. "Muschi", raunzt das Wer-Bunny - und verschwindet."

Schon gesehen?
onionbunnyplz.gif Oh wow, den muss ich mir besorgen! Danke für den Tipp! greatjobplz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43156

Aber wenn der andere doch dasselbe sagt fragehasi.gif

Jetzt fühl ich mich angepampt sad.gif
Ich hab dich nicht angepampt, aber wenn du's nicht hast, obwohl Amazon selbst sagt, dass es dabei ist (und einer hier das auch bestätigt), dann hast du wohl Pech gehabt und zu früh diese Probemitgliedschaft abgeschlossen. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Spielst du (nachdem du Europa Universalis III gespielt hast) auch EU IV?
Habe es seit kurzem und kann nur wenige Stunden dafür aufbringen, aber finde es trotzdem recht hart, obwohl ich eigentlich dachte das man es mit England etwas leichter haben müsste. Vll. bin ich auch einfach zu doof.
Ja, das spiel ich auch, ich find's aber ehrlich gesagt weniger gelungen als EU III, deswegen hab ich mir da bislang auch keine Add-Ons besorgt.
Es ist schon ziemlich schwer (wie typisch für Spiele dieser Firma), aber ich find's absolut in Ordnung, wenn man dann schummelt, wenn es einem dafür mehr Spaß macht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von diesem Beitrag. Ich hab' gehört an irgendeiner Uni sollen Muslime ihre Mitstudenten daran gehindert haben, die Bibliothek dort zu betreten, weil Muslime gerade darin gebetet haben.
Das mit der Uni stimmt, das war in Stuttgart. Und an der TU Dortmund wurde vor einiger Zeit der "Raum der Stille" geschlossen, weil die Muslime ihn erobert haben und eigene Regeln aufstellten.

Zu dem Artikel selbst: Na ja, ich finde, wer sich davon unterdrückt fühlt, dass andere ein Kopftuch tragen, ist schon ein bisschen empfindlich. Da muss man nicht so wahnsinnig krakeelen und davon reden, dass seine Rechte verletzt werden, da macht man sich ebenso lächerlich wie die Moslems, die sich darüber beschweren, dass sie in einem Laden vll. Alkohol verkaufen oder Frauen bedienen müssten.

Etwas anderes wäre es in meinen Augen bei einer Vollverschleierung wie bei Niqab, Burka oder Bushiya, das sollte wirklich im Öffentlichen Dienst verboten und auch sonst deutlich abgelehnt werden. (In die meisten Banken darf man ja auch nicht mit aufgesetztem Motorradhelm rein.) In unserer Kultur gilt es nun mal als unhöflich, sein Gesicht zu verstecken (es sei denn, man ist entstellt und schämt sich deswegen), wer das grundlos tut, gilt nicht als vertrauenswürdig. ("Gesicht zeigen" ist nicht umsonst eine Redewendung.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43156 #41355

Seid mir nicht böse aber auf der Homepage von Amazon steht was anderes. Vielleicht war das vor nem Jahr so aber selbst wenn, passt Amazon die Verträge immer zu Gunsten des Abonnenten an. Da kann man jetzt ewig herum diskutieren, Fakt ist nunmal, das es zwischen der Probe und dem normalen Abo, auch bei Studenten keinen Unterschied im Umfang gibt.

Sollte einem selbst da mal was auffallen, dann sollte man einfach mal selbst bei Amazon nachfragen, statt hier Behauptungen in den Raum zu werfen, die Klopfer oder jemand anderes nun mal nicht beantworten kann.
Joah, wenn man bei seiner Probemitgliedschaft was vermisst, obwohl es auf der Amazon-Seite selbst angepriesen wird, dann wär das wohl eher ein Versäumnis bei Amazon.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43153
Ja, Türkei, aber Personal und Ärzte waren alle deutsch. Erfinde keine Ausreden, Klopfer!
O_o Wieso machen die so eine Klinik in der Türkei auf? Könnten die nicht in Deutschland viel mehr Geld verdienen?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43156
Eventuell haben sie den Passus vor kurzem geändert und bestehende Gratis-Mitgliedschaften wurden nicht nachträglich umgestellt, weil ich mich bei meinem Gratisjahr ebenfalls nicht dran erinnern kann.

Inzwischen habe ich das Premiumjahr jetzt 2 Jahre in Bezahlform und meine Freundin schaut da auch selten was drüber. An meine Serien komme ich auch ohne diese ganzen Seiten, aber Netflix ist ganz nett. Das teilen wir uns mit meiner Schwester, da kann man viel Geld sparen smile.gif
Ich fürchte ja, dass ich um Netflix irgendwann auch nicht mehr herumkomme wegen Star Trek. 1b38f9e2.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43152
hui ja, irgendwie habe ich die Antwort nicht mitbekommen. Das wurde unter Vollnarkose gemacht, alles andere wäre für mich auch nicht in Frage gekommen xD
Von der OP habe ich also wenig mitbekommen. Danach war ich noch ein paar Tage im Krankenhaus und musste Cortisonsalbe direkt aufs Auge schmieren, das war etwas unangenehm. Generell war mein Auge extrem in Mitleidenschaft gezogen, weil ja über den gesamten OP-Zeitraum mit Klammern mein Auge komplett aufgerissen wurde.

Das hat auch eine Weile gedauert, bis das nicht mehr weh getan hat. Insgesamt war es aber eine gute Entscheidung, da ich jetzt mit Brille 90-100% und ohne 50% Sehleistung habe. Das macht die Bildschirmarbeit wesentlich angenehmer und da ich so jung war/bin und scheinbar ein ganz umgängliches Immunsystem, muss ich auch kein Cortison nehmen. Bisher gibt es keine Abstoßungsschwierigkeiten smile.gif
Das mit dem Cortison war aber wegen der Hornhaut-OP, nicht wegen des Laserns, oder? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43149

Ich hatte mein Gratis-Studentenjahr bis vor 2 Wochen, da waren Filme etc nicht dabei. Bei Student per se glaube ich schon, aber nicht, wenn du das Gratis Probejahr nimmst.
Dann hast du offenbar Pech gehabt?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43144 Ich meine gelesen zu haben, dass Prime Video bei der Prime Student Probemitgliedschaft noch nicht dabei ist, erst bei der bezahlten Prime Student Mitgliedschaft. Bei Prime Music gilt eventuell das gleiche.
Wie gesagt, Amazon sagt auf der Seite was anderes...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du Welle:Erdball? Die kommen nämlich von hier und ich bin doch immer wieder erstaunt, das unser beschauliches Weserbergland sowas zustande kriegt.
Apropos, warst du schonmal im Weserbergland? Im Echten, so zwischen Minden und Hameln? In meinen Augen immer noch eine der schönsten Ecken die ich in Deutschland gesehen hab.
Hab sie bis eben nicht gekannt, allerdings ist so Elektropop-Musik nicht ganz mein Geschmack.

Nein, da war ich bisher nicht, aber würde ich mir gerne mal anschauen. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43152
Anderer Bernd hier!

Meine Mutter hat sich ziemlich günstig in der Türkei in einer deutschen Klinik die Augen lasern lassen. 700€ inklusive Anreise + Führung durch Istanbul, Operation und Aufenthalt. Dauerte nur 5 Sekunden und das ganze ist jetzt 3 Jahre her, keine Probleme.
Sie wäre sonst vermutlich heute nich mehr in der Lage Auto zu fahren.
Wenn du magst frag ich sie welche Klinik und schreib dir dann ne Mail, falls du dir das mal angucken willst.
Ich weiß, 700 sind ein echter Brocken, aber das kann man sich ja ansparen vielleicht, und es is ja wirklich ne Investition.
Oje, Türkei? angsthasi.gif
Ich hätte vielleicht davon erfahren sollen, bevor ich dauernd Witze über Erdoğan gemacht hab. 154218d4.gif

"Soso, Herr Klopfer, Sie beleidigen also unseren Präsidenten? Yussuf, stell den Laser auf Gravieren! 70bff581.gif"
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43139
Deine Bahncard müsste doch 1 Jahr gültig sein und wenn du schon nach 4 Monaten im Plus bist, ist doch alles ok.

Ich selber ärgere mich extrem über meine letzte Verlängerung, weil die Bahn halt behauptet, dass ich nicht am Schalter gekündigt hätte und wie will man das beweisen, wenn man vergessen hat, sich das schriftlich geben zu lassen.

Nun hab ich die Bahncard ein Jahr länger und fahre nur 2-4x im Jahr Bahn (Hin- und Rückfahrten zusammengerechnet)

@Klopfer:
Hast du eigtl mal überlegt dir die Augen lasern zu lassen? Ich habe und dabei wurde ein Keratokonus festgestellt (einseitig) und nun habe ich die Hornhaut einer netten (aber leider toten) Spenderin im linken Auge.
Kommt von dir die Frage #41992, bei der auf meine Gegenfrage nie geantwortet wurde? 4d6161fd.gif wink.gif XD.gif
Ansonsten gilt immer noch am meisten Punkt 1 von #20786. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43144 Wow, danke für die ausführliche Antwort! smile.gif
Ja, inzwischen hab ich auch rausgefunden, dass doch ne ganze Menge Filme und Serien inklusive sind, sehr nice! Allerdings hat es ein bisschen was von Grabbeltisch bei Saturn, die wirklich guten Filme bzw. solche, die ich noch nicht gesehen habe (auch ältere) kosten natürlich extra. :/ Immerhin muss ich jetzt viele meiner DVDs nicht mal mehr ausm Schrank holen. biggrin.gif (Die kostenlose Musik hab ich allerdings immer noch nicht gefunden.)
Schon gesehen? Schulmädchen-Report ist auch inklusive! sabber2.gif

Warum hast du dir denn die Box und den Stick geholt?
Beim Schulmädchen-Report aber nur ein paar Teile, ne? Teil 2, 3 und 13 oder so? kratz.gif Waren zumindest die, die ich da entdeckt hab. XD
Ich muss mal schauen bei den Prime-Filmen... Wolf of Wall Street wollte ich mir z.B. mal anschauen, aber das war zumindest zwischendurch nicht mehr bei Prime drin, aber dann irgendwann wieder doch... Die Hunger-Games-Filme pendeln auch immer wieder zwischen Prime und Nicht-Prime. ^^;
Zur Musik: Mal bei den Kategorien den Weg gewählt: Amazon Music -> Prime Musik- Jetzt streamen? Da sollte zumindest eine Seite kommen, auf der dir Prime-Musikempfehlungen gegeben werden...

Die Box hab ich damals beim Start bestellt, weil ich neugierig war und sie für Prime-Mitglieder früher und billiger zu kriegen war. Und den Stick hab ich dann geholt, weil der a) auch für Prime-Mitglieder deutlich billiger war und b) ich dachte, wenn ich andere Leute besuche, kann ich den da einstöpseln und wir können so Filme gucken. Hab dann aber eh immer verpeilt, den mitzunehmen. 154218d4.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43142
damit man auf Punksitzungen ihre Höschen bewundern kann.

Musste ob des Tippfehlers schmunzeln. biggrin.gif
zunge.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43144

Ich kanns beantworten, ich habs selber. Nee, ist beim kostenlosen Jahr nicht dabei, das ist wirklich nur Versand. Aber danach gibt es ja 3 Jahre für 50%, und da ist dann alles dabei.
Amazon sagt, es wäre da schon dabei:
20161129004635_0.png
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43131- "stinky cameltoe" ... also manche stehen drauf... Du auch, werter Imperator? :>
Nee... ich würd auch, wenn mir Mädels getragene Unterwäsche schicken, durchaus geschmeichelt sein von der Geste, aber masturbationstechnisch würd mir das nichts bringen, weil das Schnuppern daran mich nicht anheizt. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wer hat an der Uhr gedreht?
Ich weiß nicht, aber ich plädiere dafür: Paulchen, Paulchen, mach doch weiter! Jag das Männchen auf die Leiter! Säg und pinsle bunt die Wände, treibe Scherze ohne Ende! Machst ja manchmal schlimme Sachen, über die wir trotzdem lachen, denn du bist, wir kennen dich, doch nur Farb' und Pinselstrich! tanz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopfer! smile.gif

Was denkst du eigentlich über diese ganze "pizzagate" Sache? Ziemlich schräg, oder?

Ich weiß nicht ganz, was ich davon halten soll.. doofguck.gif
Ich hab mir gar nicht so viel davon angeguckt, aber ich weiß auch nicht so recht, was ich davon halten soll. doofguck.gif
Manche Mails lesen sich wirklich etwas merkwürdig, aber da weiß ich nicht, ob ich da einfach schon durch die Erklärungsversuche vorgeprägt bin und mir das deswegen komisch vorkommt... tropf.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Du hast doch Amazon Prime und FireTV, oder? Ich hab mich durch die aktuelle Rabattwoche mal verlocken lassen und mir jetzt nen reduzierten FireTV-Stick sowie eine Amazon Student-Mitgliedschaft gegönnt (erstmal 1 Jahr gratis), aber welche Vorteile habe ich denn jetzt genau? Irgendwie ist das echt unübersichtlich bei Amazon... hm.gif
- Prime-Versand: is klar, wobei ich den schon immer Beschiss fand, da selbst der normale Versand zu mir schon immer 1 bis max. 3 Tage gebraucht hat und quasi schon immer kostenlos war, da ich meistens über 29 € bestelle und/oder ein Buch dabei ist. Egal, geschenkter Gaul und so.
- Prime Filme und Serien: ist anscheinend nicht dabei bzw. kostet extra, allerdings müssen wohl auch die normalen Prime-Kunden für die meisten Inhalte extra zahlen ("Prime Video" oder so). Beschiss? Ich weiß nicht... unsure.gif
- Prime Music: abgespeckter Streamingdienst ist wohl inklusive (die Vollversion nennt sich "Music Unlimited"), aber wo finde ich den? Nutzt du den? Ich komme jedes Mal auf eine Streamingseite, wo ich, egal was ich anklicke, aufgefordert werde, Unlimited zu kaufen. Mega unübersichtlich. hm.gif
- 10% Rabatt auf ausgewählten Krempel, den eigentlich kein Mensch braucht. hm.gif Bringt Prime sonst noch was?
- TV-Stick: für die Filme und Serien siehe oben (?), die diversen Mediatheken (ARD/ZDF/...) nutze ich natürlich, Spiele wohl eher weniger. Werde ich auf dem Teil Kodi/XMBC installieren können?
Da mein TV zwar HDTV, aber kein SmartTV ist, dachte ich, ich könnte das Teil mit dem Stick ein bisschen upgraden. Kann man denn wenigstens das Bild vom Handy/Tablet drahtlos auf den TV kriegen damit?
Zudem kriege ich nur eine Handvoll ÖR-Sender über DVBT rein (kein Kabelanschluss, würde sich auch finanziell nicht lohnen, und DVBT-Empfang ist eher so mittel) da hätte ich schon gerne ein wenig mehr Content über Internet-TV. Auf der anderen Seite glaubst du gar nicht, wie wenig ich die ganzen Hartz4-WerbePrivatsender vermisse. biggrin.gif Ist der TV-Stick für mich das Richtige?
Hm, also laut Werbung müsste Prime Video doch dabei sein bei Amazon Student? fragehasi.gif Ich muss sagen: Auf dem PC guck ich die Prime-Videos selten durch, weil ich da die Navigation beim Fire TV gelungener finde (da gibt es eigene Prime-Bereiche). Aber es gibt ja auch auf der Amazon-Seite die Unterkategorie "Prime Video", da kannst du schauen, was alles dabei sein sollte. Teste mal: "Zurück in die Zukunft" ist bei Prime kostenlos anzuschauen, das solltest du ohne zu zahlen abspielen können. Es sind schon ganz schön viele Filme und Serien in Prime inbegriffen; es wechselt auch gelegentlich (am Anfang war z.B. "Eine schrecklich nette Familie" dabei, nun nicht mehr; inzwischen sind aber z.B. auch viele Filme von Spencer und Hill bei Prime dabei). Ich hab noch nie was extra für Amazon Video gezahlt und kann mich trotzdem ewig lange unterhalten lassen mit den Sachen, die bei Prime dabei sind (auch wenn ich mir noch viele Sachen wünschen würde; die sind aber tw. nicht mal bei den Kaufvideos dabei).
- Seit dieses Music Unlimited gestartet ist, ist das wirklich entsetzlich unübersichtlich geworden. Ich hab z.B. ein paar Beatles-Alben, die ich mit Prime streamen kann, und das kann ich auch immer noch, aber es ist echt schwer, noch richtig was zu finden. Das liegt auch daran, dass Amazon in vielen Ansichten (auch im Video-Bereich) nicht mehr dieses "Prime"-Banner in der Ecke vom Cover einblendet.
- Den Rabatt benutz ich auch nie, manchmal greif ich aber schon zu, wenn man als Prime-Mitglied früher bei Blitzangeboten zuschlagen kann.

Kodi kann man installieren, man kann auch diverse andere Clients für Mediaserver installieren. Ich hab es selbst nicht gemacht, aber es gibt genug Anleitungen dafür im Netz, dafür muss man das Teil nicht mal jailbreaken.

Es gibt so einige tw. offizielle, tw. inoffizielle Apps, mit denen man gut auf die Mediatheken der ÖR-Sender und einiger privater Sender (ProSiebenSat1-Gruppe, DMAX, Servus TV usw.) zugreifen kann, manche bieten auch Live-TV.

Ob der Stick immer noch was für dich ist, musst du selbst entscheiden. Ich bin zufrieden mit meinem Fire TV; den Stick hab ich zwar auch, aber den hab ich bislang noch nicht benutzt. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://9gag.com/gag/aERqwzN

Ich musste an dich denken, bin ich jetzt böse?
Ja. Aber ich bin das gewohnt. kratz.gif
Ich bin ein bisschen erstaunt, dass das gerade wieder so hochkocht. Die Suicide Bunnies sind über 10 Jahre alt. tropf.gif

Zwei Bände davon kamen auch in Deutschland als "Häschen-Harakiri" raus... Ich bekam mal welche (oder mind. eins) geschenkt, aber ich find die nicht mehr... (doofe Umzüge schnueff.gif )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Findest du sowas hier verwerflich?
Nö. Wer tanzen will, soll das tun, auch als Kind und meinetwegen auch an der Stange. schulterzuck.gif
Natürlich hat Tanz (ob an der Stange oder nicht) eine gewisse sexuelle Komponente, daher eben auch das Zitat: Tanzen ist der vertikale Ausdruck eines horizontalen Verlangens. Aber das heißt ja eigentlich nur, dass der Zuschauer gefordert ist zu erkennen: "Hey, das ist ein Kind, was da tanzt, das will mich nicht zum Vögeln animieren, sondern hat einfach Spaß an der Bewegung", und sich dann entsprechend zu verhalten. Wenn da jemand einen Konflikt gegen seine innere Geilheit ausfechten muss, sollte man das nicht den Kindern anlasten und ihnen nicht eine sportliche Betätigung verbieten, nur weil die irgendwem zu "sexy" sein könnte. Lassen wir den Kindern doch ihren Spaß, geschützt werden vor Triebtätern müssen sie doch so oder so.
Ich find ja auch die Aufregung über so einen Kindertanz immer ein bisschen verlogen, wenn sie aus einer Gesellschaft kommt, die auf der anderen Seite keine Probleme hat, Achtjährige als Funkenmariechen in ultrakurzen Kleidchen tanzen zu lassen, damit man auf Prunksitzungen ihre Höschen bewundern kann.
Wir können uns nicht beschweren, dass die Kinder immer fetter werden, und auf der anderen Seite dafür sorgen, dass die sportlichen Betätigungen für die Kinder eingeschränkt werden, weil irgendjemand unschöne Gedanken haben könnte. Tanz ist pfui, bei Ballett und Gymnastik tragen sie so hautenge Anzüge, bei Volleyball tragen sie so kurze Hosen... am Ende bliebe gar nichts mehr übrig. Wir sollten Erwachsenenprobleme nicht zu Kinderproblemen machen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey,
das Bild von impfen-nein-danke.de triffts doch ganz gut, oder was denkst du darüber?
071.gif Oh ja... Ist denen das nicht aufgefallen, wie das interpretiert werden kann? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren