Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41656 Fragen gestellt, davon sind 31 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#38066
Muss man das verstehen?
Was verstehst du denn nicht? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Lieber Klopfer, ich bin doof.
Gibt es dagegen eine Medizin? Oder hilft nur nachträgliche Abtreibung?
Ich hab gerade den zweiten termin für Möbellieferung verpennt. Die Lagergebühren werden bald so viel kosten wie meien Möbel. Und ich bin kein Kroesus...
Gegen Doofheit helfen keine Pillen. ^^;
Sieht so aus, als wenn du einfach einen großen Kalender an der Wand und einen lauten Wecker brauchst.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38081
Wir sind mit Kali&Salz in der Branche aber auch nicht unterrepräsentiert. Monsanto ist nur besser in Korruption und reißerischer Werbung. Leider sind die meisten ihrer Produkte absolut nicht ausgereift und haben nicht die ausreichende Forschung genossen.
Seit wann macht K+S denn Genforschung? Die verkaufen doch Salz und Dünger, kein Saatgut. O_o (Auf ihrer Website steht auch nichts davon.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38071 Wofür? o____o
Für die kleine Schwester.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38066 huh.gif Warum nehmen sie nicht dort drüben Platz...
Doch nich so, du Ferkel! motz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du eigentlich Sabaton?

PS: War mein HTML so okay? Lang her, dass ich HTML das letze Mal geraucht habe ...
Ich kenn nicht viel von Sabaton. Sind okay, aber nicht das, was ich regelmäßig hören würde. Am besten find ich da noch "The Final Solution".

Zum HTML: Das _blank würde ich auch in Anführungszeichen einschließen, wirkt einfach sauberer.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38021

Wenn ich irgendwann im laufe meines Lebens mal single gibts ein Foto von mir in Kinderreizwäsche (O.o klingt das nur für mich so krank?) auf Klopfers-web versprochen XD
Es klingt wirklich krank, aber ich hoff dann mal auf ein Beziehungsende. wink.gif (Nicht wirklich, aber ich mag Fotos. biggrin.gif )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38043
Ich mag auch beides, wobei es wirklich auf den Typen ankommt. Also bei meinem Ex mochte ich es nicht so. Es war nicht schlecht, aber jetzt ist es einfach immer wieder aufs neue aufregend.

Klopfer, Du hast doch immer den Rundumblick. Hast Du eine Ahnung, wie viele Mädchen sich tatsächlich selbst befriedigen können und es auch machen? Oder gibt es auch viele, die mit sich selbst nix anfangen können? Bei Kerlen ist es immer normal, dass es alle können und machen. Bei Mädchen schaue ich manchmal in die Runde und kann nur vermuten, dass ich vielleicht doch nicht die einzige auf der Welt bin, die auf Männer angewiesen ist... Aber irgendwie spricht man nicht darüber
Es ist sicherlich nicht so verbreitet wie bei Jungs, aber ich denk schon, dass sich mehr als die Hälfte der Mädels mehr oder weniger regelmäßig selbstbefriedigt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38060
Ich bin auch 1.85. Und männlich. biggrin.gif
Aha. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38046
Gute Frage, weiß ich gar nicht. Wir waren 1,5 Jahre zusammen und haben das trotzdem nie wirklich benannt. Wie gesagt, ich hab mal "pussy" dazu gesagt, das fand sie aber irgendwie nicht so toll ...
Hm, schade. Hätte mich interessiert, ob sie auf "Wurmloch" enthusiastischer reagiert hätte. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wusstest du, dass die Lichtgeschwindigkeit 56250 Rocky Mountains pro Viertelstunde beträgt? biggrin.gif
Jetzt weiß ich's und kann das bestimmt gewinnbringend in meinem Leben einsetzen. zufrieden.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Deine Meinung zu Moussaka und zum Sinn von Kochen auf Youtube allgemein?
Hab Moussaka noch nie probiert, aber die Aufzählung der Zutaten hat mich jetzt auch nicht wirklich scharf drauf gemacht.
Ansonsten find ich Kochanleitungen auf Youtube nicht schlecht, aber gewisse Kleinigkeiten stören mich oft, z.B. dass das Rezept oder wenigstens die Zutaten nicht noch mal im Anmerkungstext stehen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was ist deine Meinung dazu (vor 25 Jahren passiert)?
War enorme Schlamperei. Aber das Beispiel zeigt auch ganz gut, dass die INES-Einstufung nicht unbedingt etwas über die gesundheitlichen Auswirkungen von solchen Unfällen aussagt. (Das war 5 und brachte vier Menschen um, 28 weitere hatten Strahlungsverbrennungen. Man vergleiche das mal mit Fukushima, was ne 7 gekriegt hat.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38060

Aber die meisten sind doch größer als ihre Eltern. Ich bin größer als mein Vater und der als der Opa. Und eine solche Statistik schließt ja alle ein.
Ja und? Die Eltern sind aber oft auch deutlich kleiner als 1,70m. biggrin.gif
Ich lieg in der Größe zwischen 1,76 und 1,78m, meine Brüder sind auch nicht größer. Auch sonst sind in meinem Bekanntenkreis kleinere und größere Männer recht ausgeglichen verteilt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38044 Ja. Ich weiß auch nicht genau, wie das kam, aber ich fragte dich ja mal nach dem Musikvideo "Alles nur geklaut" von den Prinzen, das ich vor Jahren mal gesehen hab und eklig fand. Dann sah ich diese Szene mit den Füßen wieder in dem Video zum Song "Ganz Oben" (da ist das wohl auf nem Konzert von denen aufgenommen) und fand es irgendwie interessant. Seitdem hab ich das glaub ich. Ich hab auch keinen Ekel mehr vor Füßen und hätte auch keine Probleme einer Frau die Füße zu küssen oder mich von ihr mit den Füßen stimulieren zu lassen. (Ich hoff das darf man hier so schreiben xD).
Ich frag mich auch ob es sozusagen auch weibliche Fußfetischisten gibt?
Bestimmt. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich bin da ganz deiner Meinung, Klopfer.
Das freut mich. ^^ Jetzt generell oder was einen bestimmten Punkt angeht? fragehasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich habe gerade ein paar deiner ganz alten Blogeinträge gelesen... schon erbärmlich, wie du um Kommis bettelst und dann dcoh keine bekommst. biggrin.gif
Nö. Ich hab fast immer Kommentare bekommen. Es ist nur so, dass viele der älteren Einträge ursprünglich in anderen Blogs (bei Freenet und Myblog) geschrieben wurden. Ich hab die Einträge dann hierher kopiert, aber die Kommentare konnte ich natürlich nicht übernehmen. Die Blogeinträge erkennt man z.B. an ihren IDs, die sind nämlich höher, als sie eigentlich nach der chronologischen Ordnung sein sollten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wie stehst du zur Stammzellenforschung? Würdest du sie legalisieren?
Ja, aus zwei Gründen.
1. Ich glaube, wir können da ganz schön viel Nutzen daraus ziehen, z.B. für die Heilung von Querschnittslähmungen und so.
2. Wenn wir das in Deutschland weiter einschränken, forschen andere daran, auch private Konzerne. Und bei denen landen dann auch die Patente, was den Würgegriff der Konzerne festigt. (Wir haben das ja schon bei der Gentechnik gesehen. Dass Monsanto heute so mächtig ist, verdankt der Konzern auch den Grünen (weltweit), weil die die öffentliche Genforschung nahezu unmöglich gemacht haben.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Achja, Mensch … Klopfer, du kannst manchmal echt gute Ratschläge geben. Vielleicht kannst du ja einfach mal sagen, was du von meiner Idee hältst, ja?

Mir kam nämlich die Idee, einen eigenen Youtube-Channel zu erstellen, über den ich dann Videos zu meinem Leben als Erstsemester-Student und natürlich auch zu anderen Dingen posten möchte. Mir gefällt es einfach, was andere Youtuber dort machen (jetzt nicht unbedingt Herr Tutorial oder Juliens Blog) und ich bin davon überzeugt, dass es zumindest ein paar Leute interessieren könnte, was ich da erzähle.
Meine Idee war allerdings auch, das Ganze in englischer Sprache zu machen, weil es für mich einfach interessanter ist und natürlich auch ein größeres Publikum bringt.

In den letzten Tagen bin ich wirklich immer entschlossener geworden und habe schon den entsprechenden Channel erstellt, einen Twitter-Account angelegt, etc.

Was mich ein bisschen verunsichert, ist, dass es natürlich so sein kann, dass sich kein Schwein für meinen Senf interessiert. Wobei mir dann wieder der Gedanke kommt, dass man eigentlich nicht so recht auf die Fresse fallen kann … Nicht, dass man nichts zu verlieren hätte, aber ich glaube nicht, dass es schaden könnte.


Wäre nett, wenn du vielleicht sagen könntest, wie du dieses Vorhaben einschätzt. Manchmal hilft einem die Meinung eines anderen ja doch weiter. wink.gif
Es könnte die Leute aus dem Ausland ansprechen, die sich für Deutschland interessieren und evtl. hier studieren wollen (entweder ganz oder als Austauschstudenten). Wenn du das darauf auslegst (und z.B. Videos machst, in denen du das deutsche Bildungssystem ein bisschen erklärst), kannst du sicher so einige Zuschauer heranziehen. Es gibt ja schon einige Videos, in denen manches über Austauschstudium in Deutschland erklärt wird, wenn du einige deiner Filme als Videoantworten auf diese Videos hochlädst, findest du bestimmt darüber auch ein Publikum.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38042
Also bei uns ist ja eher "Muschi" verbreitet und eigentlich ziemlich sozial akzeptiert.
Da gäbs dann noch "Fut" als niveaulosere Variante für die "weibliche Scham" wink.gif

Von daher kann ich damit am besten leben, alles andere klingt eher komisch. Ist wohl ein regionales Ühänomen auch welche Bezeichnung sich wo natürlicher anhört.
"Muschi" ist für mich quasi Kindersprache. So haben wir die halt genannt, als wir klein waren.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#37966 Hallo, Minister sind keine Fachpolitiker! Sondern die Vorstandsvorsitzenden ihres jeweiligen Amtes, da gehts nur darum, dass sie gut und im BT möglichst frei die vorgefertigten Reden ihre Beamten nachreden können und gut schauspielern können (nicht umsonst war Ronald Reagan mal Präsident der USA). Minister soll man absetzen können, ohne dass es Probleme gibt, darum nimmt man eben keine aus dem Amt selbst, weil wie willst du die ausm Amt dann rausschmeißen, die haben ja dank Beamtenrechts Kündigungsschutz usw smile.gif

Das Problem ist doch eher, dass viele der Beamten mit der Wirtschaft rumklüngeln und viele der Minister, aber auch OBs aus Duisburg oben keine Bodenhaftung mehr haben und somit glauben, sie wären Gott und dürften alles.
Die Minister haben die Aufgabe, die Richtung vorzugeben, in die das ihnen unterstellte Ministerium arbeiten soll. Ein Minister, der sich von seinen Untergebenen treiben lässt, ist ein beschissener Minister. Und deswegen ist Fachkompetenz auch wichtig. Als Verteidigungsminister sollte man jemanden haben, der mal in der Armee war. Als Bildungsminister wäre einer gut, der den Lehrbetrieb auch aus eigener Erfahrung kennt. Justizminister sollte jemand sein, der Jura studiert hat (gut, das ist fast immer so) etc. Rösler ist auch Arzt und war Gesundheitsminister. Es ist also gar nicht so unbedingt gemeint, dass die Leute aus den Ministerien kommen sollen, sie sollen einfach Ahnung vom Fach haben.
Aber auch dein Einwand gegen das Personal aus dem Ministerium ist nicht zu halten: Klaus Kinkel war z.B. beamteter Staatssekretär im Justizministerium und wurde später Bundesjustizminister. Es gibt nämlich die Möglichkeit der einstweiligen Beurlaubung für Beamte, und die wird auch regelmäßig nach einem Regierungswechsel angewendet, um etwa das Spitzenpersonal in den Ministerien auszutauschen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#37972 Den Raum kenn ich, der ist von so einem "Projekt", wo angeblich Jobbewerbungen gemacht werden und am Ende gibts immer Fellatio... gott was ich für Müll kenn
Nicht nur Fellatio. unsure.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Mir ist die ladder theory zum Verhängnis geworden...denkst du man kann es schaffen die Freundschaft zu einem Mädchen wieder hinzubekommen und wenn ja, wie würdest du es anstellen?
Na ja, da muss man erst mal etwas Ruhe einkehren lassen und den Kontakt vorerst reduzieren. Später kann man dann wieder versuchen, den Kontakt neu zu knüpfen. Aber das klappt halt auch nicht so oft.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopfer! Hast Du inzwischen was von PickUp gehört und Dir eine Meinung gebildet?
Nein. Ist für mich immer noch ein Keks. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38040 Ich mag knutschen, kuscheln und Sex, wobei kuscheln...dafür muss ich jemanden schon echt verdammt lieb haben. Und ja, ich weiß wie merkwürdig das klingt, aber ich bin einfach kein Kuschelmensch. Laut meiner Mutter wollte ich schon mit 1 oder 2 Jahren nicht mehr auf den Arm genommen und geknuddelt werden ^^ Und ja, ich bin ebenfalls weiblich (das Mädel mit dem neuen Arbeitskollegen und den Hormonen und so, falls du dich entsinnst xD). Ich denk übrigens das meine Chancen bei ihm gar nicht so schlecht stehen, aber wenns nicht klappt dann bleib ich eben in der Friendzone. Denn abgesehen davon das ich mich in ihn verguckt hab ist er auch einfach ein klasse Kerl, den nicht als Kumpel haben zu wollen wäre echt doof ^^

PS: KUH! kuh.gif
KUH! kuh.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
hei klopfer^^ ich weiß dass du grad viel zu tun hast, aber hast du dir mal überlegt, ob diese vox serie "shopping queen" nicht was für ne lästerei wäre? noch weniger inhalt als das hab ich echt noch nirgends gesehen (berlin tag und nacht und jersey shore hab ich bisher allerdings auch umgangen, das wäre aber das einzige was mir einfällt^^)
liebe grüße, dantilla
Diese Inhaltsleere ist aber auch das dicke Problem der Sendung. Es gibt kaum etwas, was man darüber sagen kann. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#37832
mein kerlchen hat es aus der friendzone geschafft... mann (frau natürlich auch^^) muss nur zum richtigen zeitpunkt, am richtigen ort das richtige sagen... äh oder tun biggrin.gif
Das setzt voraus, dass es diese Zeitpunkte, Orte, Sätze und Handlungen auch gibt, die es ermöglichen. Ich denke, bei vielen freundschaftlichen Beziehungen ist das einfach nicht da. (Und wer ist schuld? Die Frauen. Meistens. biggrin.gif )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38042 so sehr ich den übermäßigen "englischen" Sprachgebrauch auch verachte und versuche aktiv aus meinem Wortschatz zu verdrängen, so ist doch 'Pussy' meine liebste, wenn auch nicht uneingeschränkte, Lösung für das weibliche Untenrum. Die meisten Bezeichnungen klingen abstoßend oder maximal verklemmt, Fotze ist da vielleicht noch ein Grenzfall, der im Dirtytalk gut untergebracht werden kann und Möse... da muss es schon gut passen. Frauen sind halt kompliziert, fängt schon bei der Bezeichnung des Powerpoints an. smile.gif
Powerpoint ist definitiv eine der unerotischsten Bezeichnungen dafür biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38042
Das ist eines der größten Probleme, die ich bei dem Thema habe. (Na gut, es ergeben sich selten Gespräche darüber... Aber es nervt mich trotzdem. biggrin.gif)
Ich sehe für das weibliche Geschlechtsorgan keine "neutrale" Bezeichnung, die ich verwenden könnte. Beim Mann ist es einfach - "Penis".
"Vagina" und "Scheide" klingen, wie Du schon anmerktest, zu klinisch, aber bei "Fotze", "Muschi" und "Möse" überkommt mir das kalte Grausen. Ich nutze, wenn es verlangt wird, am ehesten noch "Scheide", aber ich fühle mich immer komisch dabei...
Klopfer, Du als zukünftiger Weltherrscher könntest Dich dem Problem doch annehmen und einen einheitlichen Begriff einführen, mit dem man zufrieden ist. Sprich: Mit dem ich zufrieden bin. biggrin.gif

Alibifrage: Wird es noch einen Kolumnensammelband geben (ich hoffe doch!) und hast Du schon einen Titel? Falls Du noch suchst, nimmst Du Vorschläge an? Mir ist neulich spontan "Pfote. Eine Satire - Dritter Teil" (in Anlehnung an Faust) eingefallen. Nicht unbedingt ein Knaller, aber ich fand es selber recht amüsant (und Du hättest wie auch den zweiten Teil schon auch den dritten entsprechend nummeriert).

Mit freundlichen Grüßen,
Codric
Hm, "Penis" geht für mich auch schon wieder etwas in die klinische Ecke. Aber das ist ja von Person zu Person verschieden. ^^

Ein neuer Kolumnensammelband ist in nächster Zeit nicht geplant. "Mein Weg zur Weltherrschaft - Phase 2" hat sich bisher nicht so wahnsinnig überragend verkauft (v.a. im regulären Buchhandel), also hab ich es mit einem dritten Band nicht so eilig. Aber dein Titelvorschlag hat was. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Da du ja doctor who und sherlock schaust: hast du von dem sexismus-vorwurf gegenüber moffat gehört? Deine meunung dazu?
Also ich dind ja, die leute lesen da zu viel rein...
Denk ich auch. Zudem sollte man sich auch mal überlegen, wie viele Probleme die meisten Autorinnen dabei haben, männliche Charaktere ordentlich zu schreiben. Da jagt ja auch ein Klischee das andere.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38013
hast du schon mal mit einer frau sex gehabt die schon kinder hatte?
glaubst du dass es da einen unterschied unten gibt?!
bei pronos sieht man auch echt selten größere innere schamlippen. anscheinend hassen das viele... hmm.
findest du narben schlimm??
Nein, eine MILF hatte ich noch nicht. Ich weiß daher nicht, ob es da einen Unterschied gibt. Bravo und Mädchen sagen zwar immer, es gäbe keinen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass bei Michelle Duggar, die inzwischen 19 Kinder zur Welt gebracht hat, nicht mehr die Enge vorhanden ist, die andere Frauen in ihrem Alter haben. biggrin.gif

Hm, es kommt drauf an, wie die Narben aussehen, wie groß und wo sie sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38003
Ich schreibe selbst Erotikgeschichten und es bringt nicht soviel Geld wie man vielleicht glaubt. Der Markt ist hart umkämpft.
Persönlich kann ich nur sagen, dass erotische Storys zu schreiben in den seltensten Fällen auch für einen selbst erotisch ist.
Na ja, ich guck halt gelegentlich auf die Bestsellerlisten bei BoD, und da haben manche auf der Erotikliste ja ein Dauerabo auf die oberen Plätze. (Und als der Erotikkram noch auf der Belletristik-Liste stand, waren die auch immer ganz vorne.) Wenn du da regelmäßig so viel verkaufst, dass du da immer vorne bist, kommt da schon ganz gut was zusammen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38030
Boah , die sieht mit den kurzen Haaren ja hammermäßig gut aus. Wusste gar nicht, dass aus dem kleinen, nervigen Mädchen aus den Potterfilmen so eine schöne Frau geworden ist. Aber irgendwie ist das ja oft so, oder?
Joah. Ist ja oft so, dass die schönsten Kinder im Erwachsenenalter irgendwie merkwürdig aussehen (siehe Haley Joel Osment), während sich die anderen ganz gut entwickeln.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38027
Sind andere Tiere denn in Ordnung oder wie? biggrin.gif

#38028
Ich finde die Worte nicht widerlich, würde sie selbst aber nie benutzen. Ich sage meistens einfach "Scheide" oder "Fotze".

Liebe Grüße von der Kitschautorin^^
Na ja, eigentlich nicht. Ich kann durchaus die erotische Ausstrahlung verstehen, die Hasen auf Menschen haben, aber die Menschen sollten trotzdem nicht danach handeln, wenn sie nicht gerade auf mich stehen. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer,
seit ich von zuhause ausgezogen bin, hab' ich totale Probleme damit, rauszugehen und mich mit Leuten zu treffen :/ (Wirklich nur, wenn's um's Treffen geht - nicht allgemein mit dem Rausgehen, ich komm' ja auch zur Uni und so.) Das geht so weit, dass mir inzwischen schon Tage vorher richtig schlecht ist, fast wie bei 'ner Panikattacke, aber es ist dann auch verbunden mit Bauchschmerzen, ich krieg' kaum was runter... inzwischen sogar, wenn meine beste Freundin vorbeikommt bzw. ich sie besuche. Dazu muss man sagen, dass ich allgemein nicht allzu viele soziale Kontakte hier habe (höchstens Arbeitskollegen usw.), hatte ich aber auch noch nie, nur als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, hatte ich die Probleme nie.
Jetzt bin ich seit ca. 8 Monaten ausgezogen und eigentlich seitdem hab' ich eben diese Probleme, teilweise echt so schlimm, dass ich bei der besagten Freundin schon zweimal mehr oder minder zusammengebrochen bin... das ist doch nicht mehr normal, oder? :/
Oje, das klingt ja echt schlimm. ohmy.gif Hast du eine Ahnung, woran das liegen könnte? Hattest du solche Probleme auch früher schon? Hat das Vertrauen zu deiner besten Freundin denn durch irgendwas gelitten?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer,
du warst ja auch auf der Connichi, ne? Hast du was von der anschließenden Eier-Affäre auf Animexx mitbekommen? biggrin.gif
O_o Eier-Affäre? Nein, was ist da passiert? (Link?)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38035
Klar darf Sex im Free-TV gezeigt werden ôo Schau mal Freitags so gegen 22 Uhr auf Pro7 Spartacus...
Jein. Ich nehme an, bei Spartacus sieht man keine steifen Pimmel, die da in feuchte Mösen oder in Hintern eintauchen. Gerade bildfüllende Darstellungen von erregten Geschlechtsteilen sind im Unterhaltungsprogramm ziemlich heikel, wenn die Filme nicht in erster Linie künstlerisch angelegt sind. Ein Beispiel ist etwa der japanische Film "Im Reich der Sinne", der häufiger auf Arte (und vor ein paar Tagen auf Tele5) lief. Da sieht man einen Blowjob von Anfang bis Ende (die Frau macht ihren Mund am Ende auf, und man sieht sein Sperma). Könnte man in einem Action- oder Liebesfilm so nicht zeigen, der Sex da kann auch nur simuliert oder angedeutet sein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38026
In case of interest: Ich finde zwar den ersten Satz auch äußerst verwirrend, aber ich bin selbst 1.60 groß und meine Freunde waren bisher nie kleiner als 1.85, der letzte war 1.97. Dass DAS als "überdurchschnittlich groß" gilt, kann ich schon verstehen, aber 1.85? Was ist denn überhaupt der deutsche Durchschnitt bei Männergrößen?
Laut Daten des statistischen Bundesamts von 2009 liegt die durchschnittliche Körpergröße bei Männern bei 1,78m. 1,85 ist also wirklich überdurchschnittlich groß.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38031
Also, ich hab das in meinen 3 Jahren als Rettungsassistent schon des öfteren gehabt...
Ja, das passiert durchaus nicht so selten, allerdings habe ich im Fernsehen noch nie eine realistische Reaktion darauf gesehen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38042
ich bin zwar nicht gefragt, aber in deinem Blog standen irgendwo mal ein paar gute Begriffe. Kann aber auch bei LmD gewesen sein... Ich bin auf jeden Fall für "kleine Schwester", allein schon wegen Klopfers Antwort auf diesen Schweizer Begriff^^
War gar kein Schweizer Begriff, den hatte Gabi von der "Mädchen" empfohlen. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38023
DEKO! Frauen sind Deko, keine Möbel! Also Klopfer.... Und eigentlich bezog sich das Umsetzen eher auf praktische Anwendungen, zB unter die kalte Dusche wenn sie zickig sind oder so. biggrin.gif
Frauen sind doch keine Deko! Sie haben schließlich einen Nutzen, der über das Aussehen hinausgeht, sie sind also doch eher Möbel. zunge.gif
Aso, du meinst, wenn Schläge mit der Zeitung und lautes "Aus!"-Rufen nicht mehr helfen? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38025
Faszinierend.
Allerdings fand ich ja, das grade die Augen (also eben der Bereich von dem du abgelenkt wurdest) bei dieser bemerkenswert sind. Sowas durchdringendes, irgendwie herausforderndes. Rawrr. biggrin.gif
Tja, jedem das Seine. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38026
Ja hat sie mich auch, anscheinend so sehr das ichs nicht verbessert hab, ohjeohje. Sorry.

Alibifrage: Hat sich schonmal jemand für seine Scheissformulierungen entschuldigt zuvor?^^
Kann sein, aber oft kommt es nicht vor. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Oh allmächtiger Klopfer, ich habe ein Problem und bitte dich daher mich mit deiner Weisheit zu berieseln biggrin.gif

Eine gute Freundin von mir ist seit Jahren in ihren besten Freund verliebt, er aber nicht in sie und er weiss es auch nicht. Nun ist es so, dass ich eigentlich auch schon was für ihn übrig hab, und er mir in letzter Zeit auch immer wieder subtile Avancen macht, auf die ich aber gezwungenermaßen nicht eingehe, weil ich sie nicht verletzen will... Und als wäre es so nicht schon shlimm genug, hat sie mir letztens noch explizit gesagt, dass sie schon eifersüchtig ist, wenn ich nur in ihrem Beisein mit ihm rumalbere... Und dass ich die Finger von ihm lassen soll. Sie hat zwar auch gemeint, wenn ich unsterblich in ihn verliebt wäre würde sie's halt akzeptieren und tolerieren, aber da hab ich naturlich gesagt das wär absolut nicht der Fall...
Was mach ich denn jetzt? Wenn er noch lange so weiter macht muss ich wohl mit ihr darüber reden, denn ich will auch nicht unbedingt gezwungen sein ihn konkret abzuweisen obwohl ich das nicht wirklich will, und ihm am Ende womöglich den Grund zu nennen...
Natürlich musst du mit ihr darüber reden und vielleicht auch Rahmenbedingungen ausmachen, um es für sie erträglicher zu machen, ohne dass du auf die Beziehung mit ihm verzichten müsstest, z.B. keine Treffen zu dritt oder so. Sie muss halt auch verstehen, dass sie immer noch nicht näher an einer Beziehung mit ihm dran ist, wenn du verzichten solltest.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38038
Da kann ich nur zustimmen, wobei ich lackierte Nägel generell nicht schön finde, egal ob verschieden oder uniform...
Aber ich mag sowieso keine Frauen, die irgendwie künstlich wirken. Etwas Schminke zum Akzente setzen ist ja ok, aber sechs Tonnen Spachtelmasse und Fingernägel wie Strubbelpeter finde ich total unschön. smile.gif
Bei manchen Frauen ist das okay, aber meistens ist es wirklich eine Katastrophe.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38026
Ich bin selber sehr klein, knapp 1.60, und ich finde es eigentlich praktisch, wenn der Mann nicht viel grösser ist als ich. Ist einfach handlicher^^ Aber wenn ich einen tollen Mann sehe / kenne, der sehr gross ist, schreckt mich das natürlich nicht ab. Die Grösse ist ja nicht das Wichtigste biggrin.gif
Ich habe den leisen Verdacht, dass du im letzten Satz das Thema gewechselt hast. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich hasse es Leute mit ihren Namen anzusprechen. Warum?
Solltest du das nicht viel besser wissen als ich? huh.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38041 Besser Muschmusch? ^^
Muschmusch? Das klingt eher so, als wenn man eine Katze anlocken will. o_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38026 also ich bin 1.52 und gucke eigentlich immer nach kleineren kerlen (also so um die 1,70 rum). finde es sähe sonst sehr komisch aus wenn der kerl 50 cm größer wäre als ich ^^
Ja, und er würde dicke Rückenschmerzen kriegen, wenn er sich dauernd sooo weit herunterbeugen müsste, um dich zu umarmen. nick.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#38042

Und irgendwie erinnert mich "Möse" immer an "Mörser" und wer will seine Genusswurzel schon in einen Mörser stecken.
Da gibt's bestimmt welche. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren