Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41123 Fragen gestellt, davon ist 1 Frage noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#36773
Dass die Bundeswehr einen so schlechten Ruf hat, kann ich nicht nachvollziehen. Ok, es gab den ein oder anderen Kontraproduktiven Zwischenfall in Afghanistan (Schädel-Fotos, Angriff auf Tanklaster) und Zwischenfälle in Deutschland (Misshandlungen in Coesfelder Kaserne, "Rekrutenprüfung [Nacktklettern, rohe Schweineleber essen] bei den Gebirgsjägern), aber dass man deshalb von der Bundeswehr ein so schlechtes Bild hat? Ich möchte nicht wissen, was die Bevölkerung von unseren Soldaten halten würde, wenn sich die Jungs so Schnitzer leisten wie z.B. die Marines, die auf Leichen pinkeln, oder wahllos Zivilisten erschießen würden wie die Söldner von Blackwater...
Worüber ich im übrigen immer wieder schmunzeln muss, sind die Rufe in der Bevölkerung, dass man bloß nicht am bevorstehenden Krieg in (hier bitte Namen eines beliebigen Schurkenstaates einfügen) teilnehmen soll. Hier merkt man, dass Teile der Bevölkerung keine Ahnung von der Bundeswehr haben: De facto ist die Bundeswehr nur zur Verteidigung der BRD im VERTEIDIGUNGSFALL und zur Hilfeleistung bei Humanitären Katastrophen eingerichtet. (Anders gesagt: Die Grenzen halten, bis eine Richtige Armee uns zur Hilfe kommt bzw. Aufbauen, was die Amerikaner plattschießen). Dass in der Bevölkerung so wenig Sympathien für unsere Bundeswehr existieren, liegt warscheinlich auch daran, dass man nicht als Neonazi abgestempelt werden möchte. Was meinst du Klopfer, woran das mit den geringen Sympathin liegt?
Ja, ich denk mal, das liegt halt am 2. Weltkrieg. Die Wehrmacht hat sich da ja auch unendlich vieler Kriegsverbrechen schuldig gemacht, und das dürfte (zusammen mit dem verlorenen Krieg und dem aus dem Krieg entstehenden Leid) dafür gesorgt haben, dass eine generelle Ablehnung gegen alles Militärische in der Bevölkerung herangezüchtet wurde.
Find ich übrigens sehr interessant, wenn ich so daran denke, welches Bild in der DDR von der Armee gezeichnet wurde. Es wurde immer betont, dass Frieden das Allerwichtigste ist (und niemand wird ernsthaft behaupten können, dass man in der DDR Kriegstreiberei betrieben hätte) - und es gab keinen Widerspruch zu einer positiven Darstellung der NVA, weil diese schließlich zur Sicherung des Friedens diente.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hallo Klopfer! Muss ich mich vor Scham heulend verkriechen, wenn dieser Typ in meiner Stadt wohnt? LG, Lena
Nein, musst du nicht, aber ich bin sehr erstaunt, wie liberal die Ordnungskräfte in deiner Stadt sind, wenn die den Hampelmann noch nicht dauerhaft gemaßregelt haben. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kloooopder *liebguck*
wenn du mir schon keine Titanic Lästerei schreibst, wie wäre es mit diesem Meisterwerk? Der Film hält, was der Trailer verspricht! biggrin.gif
Klingt ja so, als wäre der Film selbst schon ne Parodie. O_o Weiß nicht, ob sich das dann eignet.
(Hey, ich hab die Titanic-Idee noch nicht völlig ausgeschlossen. biggrin.gif )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36685 andere meinungen einfach mal als produkt einer gehirnwaesche zu bezeichnen, finde ich unreif. ich llese ziemlich viel (von unterschiedlichen autoren mit verschiedenen meinungen) und bilde mir meine eigene sicht. am ende ist politik aber halt oft eine frage der einstellung. ich denke, dass in vielen fragen zwei unabhaengig denkende menschen zu unterschiedlichen antworten kommen koennen. "amok laufen" war demzufolge auch eher eine uebertriebene aussage.
Tja, bei emotional aufgeladenen Themen spricht man der Gegenseite ja häufiger mal die eigene Meinung ab. ^^ Aber es gibt halt ganz selten mal die absolute Wahrheit.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36756
"Megapussi" ist finnisch und bedeutet so viel wie "große Tüte". Hat mit Chips per se erstmal nix zu tun - was erklärt, warum man sie nicht kennen muss
Da bin ich ja beruhigt. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du der Auserwählte?
Bestimmt! zufrieden.gif
(Von wem auserwählt? fragehasi.gif )
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36781
Ja! Genau das Video! Hervorragend, ich würde dir Geld spenden, wenn ich welches hätte... Aber deine Bücher hab ich^^
Schon mal ein guter Anfang. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer, hast du das mit dem Lehrer und der 14 jährigen mitbekommen? Ich find das ja sowas von lächerlich und am allermeisten regen mich dann die letzten sätze unter den artikeln auf wovon 40% davon vermutlich eh erfunden ist (das mädel hat nen seelischen schaden davongetragen... schon klar! bumsen kann se aber drüber nachdenken nich oder wie?)

von wegen der KINDERschutzbund findet das ist eine katastrophe und heul und plärr. Die heutigen Mädels sind mit 14 GARANTIERT keine Kinder mehr. Es war freiwillig von beiden Seiten also warum bitte soll das eine Katastrophe sein?

Mich regt das gerade so sehr auf...

weißt du an wen ich schreiben muss wenn ich den vollpfostenverein von selbsternannten kinderschützern mal die meinung geigen will?

Achso und danke für das Quartett, hab mich megamäßig gefreut smile.gif
Hat der Vollpfostenverein keine Kontaktadresse? biggrin.gif

Ich hab das mitbekommen und bin auch einigermaßen amüsiert darüber, wie wenig manche Menschen sich offenbar daran erinnern, dass man auch mit 14 ganz schön rattig sein kann. Dass ich es eh für ein Gerücht halte, dass man für Sex eine besondere Reife bräuchte, hatte ich ja schon häufiger mal dargelegt. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopfer,

http://www.explosm.net/comics/783/
Die Puschen hätten deinen Zeh vielleicht ausreichend gepolstert. ^^
Du bist fies. angsthasi.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36751
Das klingt nach Cory Doctorow "For The Win"
Sehr interessantes Buch übrigens.
Danke! ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36762
Wohl eher Realist, wer braucht mit etwa mindestens 165 Jahren noch Geld? biggrin.gif
Das sagst du nur so lange, bis du selbst 165 bist und kein Geld für deine Hautstraffungen hast.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36779
Ja das auch.. und bei uns (Luxemburg) ist der Test als einziges Land nicht in unsrer Muttersprache beantwortbar. Eigentlich sagt er garnichts aus, so extrem, wie da die Unterschiede sind...

Und glaub blos nicht, ich hätte nicht gemerkt, dass du das mit dem Marzipan-Witz einfach ignoriert hast biggrin.gif
Wie ist das eigentlich in Luxemburg mit dem Deutschen? Ihr sprecht ja nahezu alle deutsch, richtig? Ist das für euch tatsächlich eine Fremdsprache, oder lernt ihr die so früh, dass ihr da durchaus ein muttersprachliches Sprachgefühl dafür habt?

Für Marzipanwitze ist die Zeit doch eh vorbei. Pro7 würde mir sowieso nie ne Show geben. wink.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, ich bin furchtbar eifersüchtig auf den Freund meiner besten Freundin. Dabei verbringen wir nichtmal weniger Zeit miteinander oder so, seit die beiden zusammen sind, ich vermute, ich denke einfach nur selbst viel zu viel darüber nach, dass ich irgendwann wegen ihm abgeschrieben bin, sozusagen. (Nicht dass ich es nicht verstehen kann - mir ist völlig klar, dass meine Befürchtung ziemlich unsinnig ist und alles, nur... unterbewusst eben nicht.) Ich komm mir deshalb selbst schon völlig mies vor, denn sie ist eindeutig glücklich mit ihm, aber bei mir geht's inzwischen so weit, dass mir wortwörtlich schlecht wird und ich Bauchkrämpfe bekomme, wenn ich nur ihre gemeinsame Wohnung (sind kürzlich zusammengezogen) betrete :/ Ich komm mir deshalb vor wie das letzte Arschloch, denn eigentlich hab ich ja nichtmal einen Grund, eifersüchtig zu sein, aber ich kann leider nichts dagegen tun... hast du einen Rat für mich? :'(
Einfach mal abwarten. Meistens hängen Pärchen nicht ewig aufeinander herum, sondern nur ein paar Monate, und dann werden die jeweiligen Freunde wieder automatisch wichtiger. Bis dahin kannst du ja schauen, ob du mit anderen was unternehmen kannst, oder ein schönes Hobby pflegen. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Schaue mir gerade die Show "Unser Star für Baku"an.
Was hälst du von dieser Show und das jetzt so viele Gesangs-Show im Fernsehn zu sehen ist (DSDS?
Ich hab sie ehrlich gesagt noch nie wirklich geguckt, ich find das auch eher unspannend. DSDS ist ja zumeist auch bloß lustig, weil sie dort auch Leute zeigen, die absolut scheiße sind.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36780
Ist sie deine Freundin Daisy?
Ja.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Könntest du mich mal über diese Sache mit dem DNS-CHanger aufklären? ^^
DNS-Server sorgen dafür, dass Domain-Namen wie klopfers-web.de in die entsprechenden IP-Adressen aufgelöst werden, sind also dafür zuständig, dass der eigene Computer die Server findet, auf denen die gewünschten Seiten sind.
Nun haben diverse Übelkrähen es geschafft, bei vielen Internetnutzern die DNS-Einstellungen so zu verändern, dass sie manipulierte DNS-Server benutzen, also die Leute, wenn sie Internetadressen eingeben, auf Seiten umgeleitet werden, die Schadsoftware, Werbung o.ä. beinhalteten.
Die amerikanischen Behörden haben es geschafft, diese manipulierten DNS-Server zu übernehmen und normal funktionieren zu lassen, sodass die infizierten PCs vorerst nichts mehr zu befürchten haben, aber sie wollen die Server im März endgültig abschalten, und bis dahin müssen die infizierten PCs entsprechend gesäubert sein, dass sie die normalen DNS-Server (typischerweise die ihrer Internetprovider) benutzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36697 Womit konntest Du denn noch nirgendwo protzen? ;P
Kann ich ja nicht sagen. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36757
Januar 2013 Wäre doch der ideale Termin für eine Lästerei über "2012"! biggrin.gif
(Eigentlich schon ab dem 22.12.2012^^)
Mal schauen, ob ich dann noch daran denke. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36765
Hm, Argument.
Aber wäres es nicht ein wunderbares Gefühl, wenn du es tun würdest, tatsächlich zu SEHEN das der durchschnittliche KW Leser weit über dem sonstigen "Durchschnittstrottel" steht? biggrin.gif

Das ist absolut kein Manipulationsversuch! Das kommt dir nur so vor! biggrin.gif
Dafür ist das Gefühl aber verdammt stark. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36766
Star Wars - The Old Republic (OK, das mit der Zeit, mal sehen wie und was da noch kommt^^)
Star Trek Online
City of Heroes/Villains
Champions Online
DC Universe Online

Hm, Need for Speed World wäre auch noch. Aber das ist doch eher mau.^^

Ok, wenn mans streng nimmt, wären das auch Fantasysettings, aber ich nehm mal an du hast von "Elfen, Orcs und Drachen" geredet?^^
Na ja, SW ist auch quasi Fantasy, nur mit Raumschiffen, die man reingepresst hat. trollface.png
STO soll scheiße sein, Superhelden-MMORPGs reizen mich noch weniger als Orcs und Elfen. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36767
Das bezweifelt auch keiner. Das stimmt auch vollkommen. ABER es ist eben längst nicht so schlimm wie die lieben Medien es gern dargestellt haben.
Verbessern kann man locker noch, das sieht glaube ich jeder auch ohne PISA und mehr Bildung in Quantität und Qualität ist generell immer gut!
An sich schon. Man streitet nur gerne darüber, wie Qualität aussieht. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36768
Ok, war wohl zu undeutlich. Es ging eigentlich um die Kommentare des OP, dass man da ja sehr gut leben kann man muss eben nur die Klappe halten.
Und das ist einfach nur ein widerliches Totschlagargument für unmenschliche Diktaturen und ein lächerlicher und schäbiger Rechtfertigungsversuch der sonst nur von Gesellen aus entsprechenden Lagern kommt.
Der OP trieft vor Ignoranz.
Ich denke, da müssen beide Seiten das etwas differenzierter sehen. Den meisten Leuten, die in solchen Diktaturen leben, geht ja nicht die Diktatur selbst gegen den Strich, sondern vielmehr die kleinen Unannehmlichkeiten des Alltags, z.B. Warenmangel und so weiter. Wie man sich dann verhalten muss, um Ärger zu vermeiden, ist bei den meisten eher unbewusst im Gedächtnis vorhanden, zumal ja oft keine tatsächliche Opposition gegen das Regime besteht. Die Nordkoreaner werden fast alle überzeugte Sozialisten sein, trotz der Mängel. So zu tun, als würden die sich alle nach der Abschaffung des Regimes sehnen und man würde ihnen damit ausschließlich Gutes tun, ist auch irgendwo ignorant, weil das ihre Lebensrealität gar nicht berücksichtigt. Schon der Untergang der DDR hat viele Leute entwurzelt und desillusioniert, weil einfach alles, woran sie bisher geglaubt haben und worauf sie sich verlassen konnten, plötzlich verschwunden war, und sie nie gelernt hatten, in der neuen Gesellschaft zurechtzukommen. In Nordkorea wäre die Lage noch verschärft.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36778
Nya, ich weiß aus Erfahrung, dass es ziemlich viel Kraft erfordert, durch eine Brustplatte zu kommen, was enorme Zeit kostet...
Und da so eine Klinge, die kräftig genug ist, das Herz zu durchstoßen, bei jedem Treffer enormen Schaden anrichtet, dürfte mMn bereits der erste ernstgemeinte Stoß ausreichen, um den anderen Jungen zumindest schonmal von weiteren Schlägen abzuhalten, auch wenn er nicht sofort zu Boden gegangen ist...
Der Rest dürfte daher wohl schon eher Gegenangriff gewesen sein und damit strafbar...

ABER:
Es fehlen in dem Text einfach alle nötigen und extrem wichtigen Informationen:
Erstmal finden sich keine Zeugenaussagen. Obwohl die Wahrscheinlichkeit sehr, sehr, sehr gering ist, besteht immer noch die Chance, dass der Angreifer bis zuletzt stehen geblieben ist.
Vielleicht ist er auch einfach auf den anderen Jungen gefallen und dieser dachte das er immer noch angegriffen wird, in der Panik fällt da gar nicht auf, ob sich der Gegner noch bewegt oder nicht.

Außerdem fehlt auch jede Information zu Art der Verletzungen. Es kann schließlich auch durchaus sein, dass von den 12 Stichen 8 Stück nur oberflächlich waren, daher nur zur Wut des Gegners geführt haben. Das dann die vier richtigen Treffer tötlich waren ist - auch wenns doof klingen mag - Pech für den Angreifer...

Und wenn man sich überlegt was die Amis sonst so für dämliche Urteile fällen finde ich dieses schon durchaus in Ordnung. Ich denke, der Junge wird schon mehr als genug Ärger kriegen/gekriegt haben für das Messer, außerdem muss er mit seinen Handlungen den Rest seines Lebens klarkommen...
Ich denke, Gerichte machen es sich auch nicht so leicht, dass sie davon ausgehen, dass ein Angegriffener in einer Stresssituation unbedingt feststellen kann, wann sein Angreifer wirklich außer Gefecht ist und wann nicht. Wenn jemand am Boden liegt - klar. Aber wenn er noch steht, da dürfte jeder Richter mehrmals überlegen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36770

*theatralisch* NEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNN
*/theatralisch*
^^ Das Leben ist hart.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36759
ah, voll fail von mir...
Aber ergibt natürlich Sinn was du schreibst, ich war dann wohl durch die interessante Art der Berichterstattung verwirrt...
Da wurde immer wieder von aktuellen Klamotten der Preis in DM umgerechnet um zu zeigen wie doof der Euro doch wär, weil ja vor 10 Jahren die Sachen so viel Mark gekostet haben wie heute Euro...
Wahrscheinlich hab ich da dann einfach im Reflex auch die Inflation mit umgerechnet und war dann verwirrt xD


Aber wie empfindest du denn den Euro? eher als Teuro oder doch als Verbesserung für Deutschland/Europa?
Ich hab trotz allem eine positive Einstellung zum Euro. Die Leute vergessen ja leicht, dass es auch zu D-Mark-Zeiten eine Inflation gab und man im Jahr 2000 andere Preise hatte als 1990, ganz ohne Euro. Zwischendurch war Deutschland ja auch mal ein wirtschaftliches Sorgenkind in Europa, da bezweifle ich, ob die D-Mark das besser überlebt hätte als der Euro.
Außerdem weiß ich auch, dass manche nötigen Preiserhöhungen nach hinten verschoben wurden auf die Euro-Umstellung, um die Preise nicht mehrfach ändern zu müssen.
Darüber hinaus ist es einfach geil, dass man mit deutschem Geld in Frankreich bezahlen kann. biggrin.gif
Und nicht zuletzt kann ich relativ problemlos meine Bücher direkt nach Österreich verkaufen, ohne große Umrechnung. ^^

Dennoch bin ich der Meinung, dass manche Länder nie in die Eurozone hätten aufgenommen werden dürfen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36762
Eher Realist, ich persönlich befürchte nämlich auch das wir bis dahin alle tot sind, also zumindest die die jetzt gerade leben ... ^^
Außer natürlich die Lebenserwartung liegt da schon bei 200 Jahren dank diversem Medizinischem Fortschritt^^
Siehst du, und das ist purer Pessimismus. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36763
*bahahahaha* Sry, ich las diese Frage und dachte an meine Schwester die im Krankenhaus arbeitet und 14 Tage am Stück 10 Stunden-Schichten ohne Pause schiebt. xD Wärst du wohl so lieb eine tolle Theorie ihrem Arbeitgeber mitzuteilen? Der findet nämlich, dass die Ärzte dort ohnehin zuviel Freizeit haben. *tränchen aus den Augen wisch* xD

Frage an Klopfer. Wenn ein Arzt einen Fehler, weil er übermüdet gewesen ist und ihn sein Arbeitgeber dazu gezwungen hat ständig Überstunden zu schieben und die Ruhezeiten nicht einzuhalten (da er ihn sonst feuert), wer hat dann am Schaden des Patienten schuld?
Ich würde sagen, zu 80 Prozent hat der Arbeitgeber Schuld, aber ganz ohne Schuld ist halt auch der Arzt nicht, trotz der ganzen Umstände.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey Klopfer, ich bin grad am verzweifeln.
Ich bin der festen Überzeugung, dass du mal ein Video auf Klopfers-Web hattes, welches die USA in der Zukunft zeigt. Das Video selber war etwa aus den 60igern und im Comicstil gezeichnet. Erinnerst du dich, ob es dieses Video mal auf deiner Seite gab?
Besten Dank schon mal im voraus.

Grüße
Jonny
Das klingt nach "Magic Highway USA" von Disney. Das hatte ich in diesem Blogeintrag eingebettet. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wart mal ... Daisy?
Daisy: https://www.klopfers-web.de/webmate.php ? :O
Jau.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36736
Naja in einigen Ländern gehts das auch so. Da nehmen dann aaaalle Schüler von teuren Eliteschulen Teil, beispielsweise^^

Alibifrage: Wann kommt der Marzipanwitz? Hatte mich schon so auf den Brüller gefreut sad.gif
In einigen Ländern wird auch genau auf den Test hintrainiert, ist auch nicht wirklich fair. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36748
Findest du das Urteil etwa wirklich in Ordnung? Wenn ja, dann bin ich echt schockiert und hab dich wohl falsch eingeschätzt...

Ausgehend von den Fakten:
er wird angegriffen und wehrt sich - is ok.
er ist weit unterlegen und bedient sich einer Waffe - auch ok.
der Einsatz der Waffe endet tödlich - kann in der Panik wirklich passieren - "ok"

Jetzt bringt die Waffe aber gleich zwei Probleme:
Das Erste: die Waffe wurde von ihm (wahrscheinlich) extra dafür mitgebracht, um den anderen Niederzustechen - da gibt es deutlich bessere Möglichkeiten, die einfachste ist die Polizei zu benachrichtigen bzw. generell rechtliche Schritte...
Sich bewusst mit einer (tödlichen) Waffe auszustatten um diese dann bewusst einzusetzen, wissend (zumindest sollte man in dem Alter davon ausgehen) das sie tödlich ist, fällt meines erachtens nach nicht mehr unter Selbstverteidigung, sondern bereits unter fahrlässige Körperverletzung oder ggf mehr, da die Reaktion auf die "Gefahr" nichht angemessen war.
Dies zu entscheiden ist jedoch extrem kritisch, daher mache ich hierbei keinem einen Vorwurf der sagt, das Messer mitzubringen war in Ordnung.

Der zweite und wesentlich problematischere Punkt für mich ist jedoch:
Der Junge hat 12 - ZWÖLF mal in Brust und Magen des anderen eingestochen. Um einen Menschen zu stoppen, zumal dann, wenn dieser von der Gegenwehr überrascht ist (wovon ich in diesem Fall wirklich ausgehen würde), benötigt man nun wirklich keine 10 Stiche in die Brust. Jeder noch so stämmige Ochse von Mann geht zu Boden, wenn man ihm das Messer zwei oder drei Mal in die Brust rammt...
Das dabei der Angreifer tödliche Verletzungen davon trägt fällt in jedem fall noch unter Notwehr, schließlich kann keiner in einer Notwehrsituation garantieren, das der Stich nicht Lunge/Herz/Leber etc. durchbohrt.

Um aber zwölf mal auf jemanden einzustechen, noch dazu auf einer so großen Fläche, bedarf es aber schon einiger Zeit und auch Aggression. Das geschieht nicht mal eben so in Notwehr. Und bei der Statur von dem toten Jungen (Das Bild war ja mit auf der Seite) würde ich sagen, dass mindestens 8 der Stiche eindeutig überzogene Gewalt waren - und dies fällt definitiv nicht unter Notwehr...

Als "gerechtes" Urteil wäre daher wohl schwere Körperverletzung, evtl mit Todesfolge, angemessen.
Ich denke, das hier einfach eine sentimentale Richterin ein Urteil der Art Gnade vor Recht hat ergehen lassen, weil sie sich von dem armen Mobbing-Opfer hat erweichen lassen...

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie ganz anders entschieden hätte, wenn der Besitzer eines Ladens den Dieb erst niederschießt und ihm danach noch drei weitere Kugeln in die Brust verpasst...
Ich weiß nicht, wie es dir geht, wenn dich jemand verprügelt, aber mir würde es da weder leicht fallen, die Polizei zu rufen, noch wäre es für mich ein Trost, dass der evtl. Milzriss oder die Knochenbrüche ja weniger schlimm sind, weil ich den Übeltäter ja verklagen könnte.

Natürlich nimmt man sich, wenn man körperlich unterlegen ist, eine Waffe mit, die möglichst viel Schaden anrichtet. Man will den Angreifer schließlich möglichst sicher davon abhalten, dass er seinen Angriff fortsetzt. Wenn ich ne einfache Reitgerte nehmen würde, würde ich davon ausgehen, dass der Angreifer einfach nur noch wütender wird, mir die Gerte aus der Hand reißt und mich noch übler zurichtet.

Dass er vorhatte, ihn niederzustechen, widerspricht meiner Meinung nach den Aussagen, dass er noch versucht hatte, ihm aus dem Weg zu gehen und zu entkommen. Und ich sag dir aus eigener Erfahrung: Wenn du in so einer Extremsituation bist, du eine panische Angst hast und das Adrenalin in deinem Körper kocht, dann wehrst du dich einfach mit allem, was du kannst, und du wartest nicht nach jedem Schlag/Stoß, ob es jetzt genug ist. In dieser Situation 12 Mal auf jemanden einzustechen, das kann innerhalb von 10-20 Sekunden passieren. In der Zeit muss der Getroffene nicht mal gleich umfallen.
Ich weiß nicht, ob du mal in so einer Situation warst, aber als Angegriffener (gerade wenn du nicht häufiger so etwas tust) ist es in dieser Lage enorm schwer einzuschätzen, wie viel Zeit vergeht, wie viel Gegenwehr nötig ist und wie viel Schaden du bei deinem Gegner angerichtet hast.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopfer!

Kennst du den Film Wargames? Wenn ja, wie findest du ihn? Wenn nein, unbedingt anschauen, ist zwar schon älter aber lohnt sich!
Der Film ist ganz okay, aber ich muss immer wieder über die Prämisse schmunzeln.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36748
"Saavedra attempted to get away once, witnesses said. He then stabbed Dylan Nuno 12 times in the chest and abdomen. Two of the blows caused fatal wounds, including one that nicked his heart."

Musste nur ich da unweigerlich an Llamas with Hats (Lamas mit Hüten) denken?
Keine Ahnung, ich musste es nicht. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36749
Du findest es lächerlich, wenn es Aufregung darüber gibt, dass der Träger des pro forma höchsten demokratischen(!!!) Staatsamtes seine Position ausnutzt, um die Pressefreiheit und damit ein demokratisches Grundrecht zu seinen Gunsten zu umgehen weil sein armes kleines Ego angekratzt ist?
Wenn er nicht in der Lage ist, von der Presse (insbesondere von der BILD) hin und wieder einen Schlag auf die Finger zu bekommen ohne gleich sein Amt zu missbrauchen hätte er niemals Politiker werden sollen. (Mir fällt gerade erst auf wie naiv und idealistisch das klingt)
Wie Klopfer schon sagte, wer derart unbedacht und unreif handelt und damit tatsächlich auch dem Ansehen seines Amtes schadet ist für den Posten des Bundespräsidenten definitiv nicht geeignet, und wenn er sich noch so oft entschuldigt.
@Klopfer, haben die Einbrecher denn nun auch tatsächlich etwas gestohlen oder sind sie nur kurz reingeschneit um sich 7 Jahre Unglück zu bescheren?
Ich vermisse nur eine Rolle breites Klebeband, aber ich nehme an, dass ich das irgendwo verlegt habe und die das nicht geklaut haben.
Alles, was sie in der Hand hatten, haben sie fallengelassen, als ich sie überrascht hab. Bin echt froh, dass mein Laptop das überlebt hat. *grmpf*
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36677

Wenn du ein Smartphone hast, hast du doch bestimmt auch eine Datenflatrate oder ähnliches.
Was hast du da? Kannst du einen Anbieter/Vertrag/etc empfehlen?
Ja, ich bin bei Alice und hab da ne mobile Surf-Flatrate fürs Handy für 6,90 Euro im Monat zusätzlich. Es funktioniert gut, aber mangels Vergleichsmöglichkeiten kann ich nicht sagen, ob es empfehlenswerter ist als Konkurrenzangebote.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36673
Wieso ungerechtfertigt?
Die Bundeswehr hat in weiten Teilen der Bevölkerung einen Ruf wie die Waffen-SS, und das ist einfach nicht fair. Die Armee ist ein großer Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor in vielen Gegenden, sie hilft bei Katastrophen (wie Überschwemmungen und Waldbränden), und - auch wenn man das nicht gerne zugeben möchte - sie hat in den Gebieten, in denen sie eingesetzt wird, schon zumindest ein wenig eine stabilisierende Wirkung. Sicher geht bei der Bundeswehr nicht alles glatt, aber diese große Abneigung gegen unsere Armee ist etwas, was ich nicht so recht nachvollziehen kann.

Wie man an anderen Ländern sieht, ist es übrigens auch ganz gut möglich, gegen Krieg zu sein, ohne die Armee zu hassen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36686

Jap der typ ist die ganze zeit am möhren futtern. DIE GANZE ZEIT. ist selten das er mal was anderes als ein Kind, ne Möhre oder ne Waffe in der hand hat.
O_o Der muss ja gute Augen haben. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36712
Und aus Absicht? teufel.gif
Ich wusste, dass die Frage kommt. biggrin.gif
Nein, auch nicht. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36720

Das bringt mich dann zu einer weiteren Frage oder zwei Oo.

Wo stehen die Gewinner und wieso war ich nicht dabei ?

Grüße Chris
Ich hab die Gewinner noch nirgendwo aufgeschrieben. ^^; (Weiß auch nicht, inwieweit ich das darf wg. Datenschutz.) Verschickt hab ich die Kartenspiele gestern.
Und wieso du nicht dabei warst: Pech?
(Es gab auch viele Einsendungen mit falschen Antworten, aber wenn ich so durchgucke, hattest du wohl einfach Pech.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36689
Und auf jedem 'normalen' Gymnasium, also keine Elite-Schulen und dergleichen, ist das Abitur auch mit etwas Aufwand locker zu bewältigen (Problmelehrer sind da manchmal die größere Sorge). Solange man regelmäßig aufpasst und es will sind schon die wichtigsten Bausteine gelegt, mehr als ein paar Wiederholungen braucht man da dann oft nicht.

Ich habe nie mehr gemacht als das Minimum, weil ich eine faule Sau bin (z. B. für's schriftliche Abi ne Woche gelernt und 7, 12 und 13 Punkte geschrieben - und ich bin kein Genie, in jedem Fachbereich hatte ich meine Schwächen und Stärken), ABER hatte immer die richtige Einstellung und habe im Unterricht immer aufgepasst. So hatte ich einen befreiten Geist, keine größeren Sorgen, genug Freizeit UND eine tolle, stressfreie Oberstufenzeit.


Man soll es nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber bei vielen, die ich kenne, lief es eher deshalb schief, weil sie sich viel zu sehr gestresst haben. Ein befreiter, klarer Geist, die richtige Einstellung und Aufmerksamkeit im Unterricht sind oft die wichtigste Grundlage.

Das, was man macht, sollte man gewissenhaft machen, aber du solltest dich davon nicht zu sehr vereinnahmen lassen. Du musst, meine Erfahrung, einfach mal versucht, bewusst Entscheidungen GEGEN anstehende Pflichten zu treffen. Wenn du ständig nur ''Ich muss noch xy machen!''-Gedanken hast, einfach mal versuchen, irgendwas davon nicht zu tun. Viele lernen so erst das Gefühl kennen, freie Entscheidungen treffen zu können.
Es erfordert halt eine gewisse charakterliche Reife, die Waage zu halten zwischen den Pflichten und den eigenen Bedürfnissen, aber, das ist jetzt einfach mal meine Meinung, weil ich an meiner Freundin leider seit über einem Jahr sehe, wie man sich (in dem Fall) am Studium zu Grunde richten kann: Du bist IMMER wichtiger als irgendein Abschluss.
Ich kenne auch ganz wenige Leute, die tatsächlich nach dem Abi gesagt haben: "Mensch, das war so schwer, wie ich gedacht habe." Die meisten sagen nur: "Da hätte ich mich gar nicht so verrückt machen müssen."
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36722
- oder: "Die Antwort auf die Frage warum in den 30ern keiner was gegen die Nazis tat"! biggrin.gif

OP, ernsthaft? Auweia....
Na ja, gut, Nordkorea ist eher mit dem eigenen Überleben beschäftigt, denen geht es eher weniger darum, Lebensraum im Norden, Süden, Westen oder Osten zu erobern. Die Vereinigung mit Südkorea steht zwar auch auf der Wunschliste, aber das ist wohl nichts, was sie realistisch gesehen mit einem Krieg erreichen wollen würden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36736
So schlecht sind wir garnicht. Ich hab mal (in einem englischsprachigen Artikel) über PISA gelesen, dass die deutschen Ergebnisse Mittelwerte aller 3 Laufbahnen sind. Gymnasien sind zB Weltspitze, aber wohl auf, Zitat, Kosten der Hauptschulen....

Aber generell versteh ich das Ganze nicht wirklich, Deutschland ist in den meisten Fächern Durchschnitt für Industrienationen, in wenigen UNWESENTLICH unter dem Schnitt aber in einigen auch überdurchschnittlich.
Nichts womit man hausieren geht, aber ist jetzt nicht so wie gern getan wird das unsere Jugend schlechter ausgebildet wird als iwelche Drittweltbewohner....
Na ja, wir sollten uns schon an den besseren orientieren und nicht damit zufrieden sein, im Durchschnitt zu liegen. Immerhin sind wir eine dicke Wirtschaftsmacht ohne nennenswerte natürliche Ressourcen, da ist das nicht nur eine Frage der Ehre, sondern auch der zukünftigen Wettbewerbsfähigkeit, dass die Bildung bei uns besonders gut ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36738
Also mir fallen spontan 5 MMOs ohne Fantasy-Setting ein die sich eigentlich auch gut mit normaler Zeitinvestition spielen lassen.^^
Die da wären?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36744
Schade. Keine Besprechung oder ein Kommentar?
Und wetten da käme dir jugendschutz.net nicht in die Quere? Ich glaub irgendwie nicht, dass diese Genies sind dem Englischen mächtig sind! biggrin.gif
Woher weiß ich, dass das Englisch meiner Leser besser ist als das von Jugendschutz.net? biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36685
In jedem Land ist der öffentliche Sektor der größte Einzel-Auftraggeber und damit Investor der Wirtschaft.
Okay, stimmt, daran hatte ich nicht gedacht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36698
Nicht die Stunde Fahrzeit ist das Problem (das haben andere auch, bei mir wären es mit ÖPNV 1 1/2 jede Richtung, wenn ich täglich ins Büro fahren würde), sondern dieses von 7:00 bis 19:00 Uhr arbeiten.
Es gibt in Dt. übrigens gesetzliche Wochenhöchstarbeitszeiten von 48 h (im 6-Monatsschnitt max 8 h täglich außer sonntags), weiß dein AG das? Oder liegt es an dir, daß du das akzeptierst?

Mit 12 Stunden täglich kannst du am Freitag frei machen und einkaufen.
Da würde ich gern den AG hören, wie der auf diesen Vorschlag reagiert, dass man Freitag frei macht. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#36742
Also ich bin mir ziemlich sicher, 2150 auf Geld verzichten zu können.
Jetzt weiß ich nicht, ob du eher Optimist oder Pessimist bist. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
sag mal, wenn der umrechenfaktor von eure in dm ca.2 ist, müsste dann nicht die inflation des euros mindestens um den faktor 2 kleiner sein wie die inflation der dm, um auf effektiv den selben wert zu kommen?

Wenn also zu dm-zeiten die inflation im jahr 2,2% betrug, ist das dann nicht besser wie die euro-inflation von 1,3% ??
oder überseh ich da was wie die inflation berechnet wird/was man damit wirklich aussagen will?
Nein, weil Prozente ja ein Verhältnis angeben.
Nehmen wir der Einfachheit halber mal an, dass etwas vorher 2 Euro kostete und jetzt 2,20 Euro (und wir rechnen mit 1 Euro = 2 Mark). Das heißt, es ist um 10 Prozent teurer geworden.
Rechnen wir die Euros in Mark um, kommen wir auf 4 Mark bzw. 4,40 Mark. Wenn wir da rechnen, kommen wir auch auf 10 Prozent Unterschied.

Vielleicht ist es leichter zu verstehen, wenn wir mal von der Währung wegkommen.
Nimm mal an, du hast ein Kabel, was 1482 Meter lang ist, also eine römische Meile. Jetzt wird es warm, und das Kabel dehnt sich deswegen aus und wird um 5 Prozent länger.
Dann ist es 1,05 Meilen lang. Oder eben 1556,1 Meter. Das Kabel interessiert es nicht, in welcher Einheit es gemessen wird, es wird eben 5 Prozent länger.
Und so ähnlich ist es bei der Messung der Inflation in Euro und Mark. Da besteht ein fester Wechselkurs, und wenn etwas im Jahresvergleich um 2 Prozent teurer wird, dann ist es unerheblich, ob man da in Euro oder Mark rechnet.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ich hoffe es geht dir nach diesem schrecklichen ereignis besser klopfer.
Geht schon einigermaßen. Manchmal hab ich noch Albträume, und ich schrecke immer noch hoch, wenn ich Geräusche höre, die ich nicht einordnen kann.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Falls du für das nächste Update noch keine Idee für eine Lästerei haben solltest (sofern eine geplant ist) - als ich heute 2012 im TV sah, hielt ich ihn nach nur wenigen Minuten für den idealen Kandidaten. Immerhin hat er es sogar geschafft, dass die NASA ihn als den "absurdesten Sci-Fi-Film" bezeichnete. Zuvor wurde diese Ehre nur The Core (zu Recht!) teil. Wär das was?
Ich hatte durchaus mal dran gedacht ("The Core" hab ich auch noch auf meiner Liste), allerdings hatte ich ja erst mit "Earthstorm" einen Katastrophenfilm, ich denke, da sollte (neben dem nächsten Twilight-Film) erst einmal noch ein Film aus einem anderen Genre dran glauben müssen. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren