Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41079 Fragen gestellt, davon sind 81 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


Hast du schon die neuesten Szenenews der Leipziger Linken gelesen?

Erstaunlich, dass man in den Kreisen mittlerweile tatsächlich auch mal die eigene Denkweise hinterfragt. Wenngleich die sich dabei ja schon arg verrenken müssen, um bloooß nicht doch noch irgendwas Böses zu sagen. rolleyes.gif Irgendein Kommentar hat die ganze Schreibweise als "politisch korrekten Eiertanz" bezeichnet, was mir hier durchaus angemessen erscheint. crazy.gif
Kommt schon hin. Ich musste schmunzeln, als ich das gelesen hab, weil die sich ja wirklich ganz schön winden.
Uns zur Problemlage so explizit zu äußern, fällt uns schwer, da wir nicht in die rassistische Kerbe von AfD und CDU/CSU schlagen wollen. [...] Wir halten eine Thematisierung der Problematik innerhalb der Linken für längst überfällig und wollen dem Rechtspopulismus nicht die Deutungshoheit in dieser Debatte überlassen.

Das fand ich schon fast zum Lachen, da oft die Einordnung einer Äußerung zum Rechtspopulismus nur auf der Basis stattfindet, dass jemand das anspricht, was dieser Club auch tut. War ja bei dem Theater um die Wagenknecht nicht anders, als sie nur ganz selbstverständliche Sachen über Flüchtlinge gesagt hat und ihr dann von vielen Linken Rechtspopulismus und AfD-Nähe vorgeworfen wurde.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
https://wikileaks.org/podesta-emails/emailid/295

Gedanken dazu?
Den Teil um die unterschiedliche Wahrnehmung von Multikulturalismus in den verschiedenen sozialen Klassen habe ich mir auch schon öfters gedacht. (ZB sind Unis oft ja schon Horte von sehr erfolgreicher Diversität und eben auch von bessonders massiver P.C. Vergessen wird dann aber oft der sozial schwächere Teil der Gesellschaft wo es anders läuft)
Und glaubst du dass ein Umdenken, eine Realisation das hier etwas "falsch" läuft in naher Zukunft geben kann? Das mehr Stärke nötig und wichtig, aber eben nicht rassistisch, ist?
Ui, dasselbe wie in #43028 ^^
Ich glaube halt nicht, dass Multikulti wirklich funktioniert, gerade nicht in Gesellschaften, die auf großen sozialen Zusammenhalt ausgelegt sind. Wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht, kann man nicht erwarten, dass sich alle miteinander verbunden fühlen. Und wenn dann noch Religion mit dem Credo dazukommt, die alleinige Wahrheit zu vertreten und sowohl geistlich als auch weltlich die Führung zu beanspruchen, dann kann das nicht klappen. Etwas muss aufgegeben werden, und es steht für mich außer Frage, dass die Neuankömmlinge eher in der Pflicht stehen, sich anzupassen und ggf. das aufzugeben, was der Eingliederung im Weg steht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Sagst du bei Zeitangaben "Viertel vor 10" oder "dreiviertel 10"?
Kommt drauf an, mit wem ich rede. Wenn ich davon ausgehen kann, dass mein Gegenüber es versteht, sag ich "dreiviertel 10".
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von der UNO?
Den Grundgedanken, dass die Länder versuchen, diplomatisch gemeinsam Lösungen für Probleme zu finden, finde ich positiv, aber ganz offensichtlich funktioniert es so, wie es derzeit ist, nicht wirklich gut. Bei den Militäreinsätzen kriegen die Blauhelme unklare Mandate, wie sie Gewalt einsetzen dürfen, um ihren Auftrag durchzusetzen, und sind daher meistens auf Selbstschutz beschränkt, wobei sie dann zusehen müssen, wie die, die sie eigentlich verteidigen sollen, weiter leiden.
Der Menschenrechtsrat ist ein Witz, in dem die ganzen Schmuddelkinder (wie bald Saudi-Arabien und Co.) sitzen und sich gegenseitig vor Sanktionen schützen. Und das passiert in anderen Komitees auch, dann kann man den Quatsch auch lassen.
Organisatorisch passiert alles viel zu langwierig, weswegen z.B. die Feindstaatenklausel immer noch in der UN-Charta steht. Japan und Deutschland als die größten Beitragszahler nach den USA sollten ständige Sitze im Sicherheitsrat haben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist dir https://twitter.com/ichthy0stega bekannt? Persönlicher Favorit: http://imgur.com/gallery/OqXrT
Kannte ich bisher nicht, vielen Dank für den Tipp! ^^ *folg* Wirklich niedlich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Weiser Klopfer,

Wie stehst du zum Thema Überbevölkerung?

Sollte man Kinderlosigkeit, oder zumindest Kleinfamilien, in Zukunft fördern? Ja, in Deutschland gibt es ohnehin vergleichsweise niedrige Geburtenraten, aber so ein erste-Welt-Kind fällt ökologisch auch stärker ins Gewicht. Deshalb wird mir immer leicht wütend, wenn in den Nachrichten wieder irgendeine Maßnahme, um die Deutschen fortpflanzungsfreudiger zu stimmen, fällt. Wenn wir langsam weniger werden, ist das für mich nur positiv. Unser Rentenproblem müssen wir anders lösen.
Ich glaube, jede Lösung für das Rentenproblem setzt trotzdem einen gewissen Grundnachschub an jungen Leuten voraus, und rein aus politischer Sicht ist es auch besser, wenn es viele junge Leute gibt, die sich engagieren können, weil ansonsten (so wie jetzt) mehr Politik für die Alten gemacht wird, ohne die Bedürfnisse der Jungen angemessen zu berücksichtigen. Und ich sehe Lösungen für die globalen ökologischen Probleme auch eher in der Domäne der Industrieländer. Ein Kind in einem Dritte-Welt-Land mag insgesamt weniger Ressourcen verbrauchen als eines in der Ersten Welt, aber die lokalen Ressourcen sind auch viel weniger, und somit ist für die lokale Ökologie eine Familie mit fünf Kindern in Äthiopien evtl. eine größere Belastung als zwei Kinder in Deutschland, gerade wenn die Infrastruktur in Deutschland sowieso auf mehr Leute ausgelegt ist und der ökologische Fußabdruck zum großen Teil von Fixkosten bestimmt wird, die nicht sinken, wenn da ein paar Leute weniger sind.
Ich sag jetzt nicht, dass die Bevölkerung Deutschlands unbedingt wachsen soll, aber ich finde nicht, dass sie deutlich geringer werden sollte. Hier in Deutschland bei deutlich negativem Bevölkerungswachstum den Leuten vorschreiben zu wollen, ob sie mehr als ein Kind haben dürfen, ist dann doch eher absurd.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wozu hast du überhaupt ein Nachrichten-Limit bei Premium-Mitgliedern? Ich meine das bisschen Text hat kaum eine Größe, da kann es nicht viel kosten, den Premium-Mitgliedern die Grenze ganz zu streichen, oder?
Selbst ich hab ein Limit. ^^; (Bei mir sind's 1000.)
Ich werde es sicherlich bei Bedarf auch höher setzen, jetzt wo Platz und Geschwindigkeit nicht mehr so ein dringender Faktor sind wie damals, als ich noch bei 1&1 war. Aber ein gewisses Limit finde ich schon korrekt, damit die Leute mal gezwungen sind aufzuräumen. Und wenn Konten einschlafen, weil Leute sich nicht mehr anmelden, aber ihr Benutzerkonto auch nicht löschen, dann wär's ja auch blöd, wenn da 10000 Nachrichten sinnlos Platz belegen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Oh großer Klopfer, ich bin gespannt auf Deine Meinung.
Seit einiger Zeit geistert so ein hübsches Bild durchs Netz, welches nur aus Text besteht.
Dieser sagt:
"Bundespräsident Gauck lehnt Volksabstimmungen (wahre Demokratie) ab.

Er meint, dass das Volk nicht in der Lage sein, komplexe Entscheidungen so kompetent zu beurteilen wie die Parteien.

Ich finde diese Äußerung zutiefst herabwürdigend und beschämend, und ich lehne diesen Präsidenten ab!"

Ich persönlich denke das der Mann aber sowas von Recht hat und hier mal wieder einer (der, der das Bild erstellt hat) lieber die Fakten ignoriert und wohl auch nicht wirklich verstanden wie Demokratie funktioniert.
Davon ab wähle ich schließlich, damit ich Menschen habe die über die komplexen Themen nachdenken, diese von allen Seiten betrachten und dann eine Entscheidung treffen die alle Faktoren berücksichtigt.
DIese Entscheidung muss mir nicht unbedingt gefallen, aber so ist das nun mal in einer Demokratie. Auch mit den kleineren Übeln zurecht kommen und diese akzeptieren.
Davon ab, halte ich Volksentscheide eh nicht für repräsentativ.
Es geht sowieso immer nur ein Bruchteil hin und die die hingehen sind meist die, die dagegen sind.
So gesehen sagt es für mich überhaupt nichts wenn es heißt "x% sind dafür/dagegen".
Realsitischer wäre es zu sagen "x Millionen sind dafür".

Sehe ich das falsch?
Der Brexit ist doch ein gutes Beispiel dafür warum Volksentscheid nicht gut sind.
Damit meine ich weniger das Ergebnis, sondern viel mehr die Tatsache das hinterher viele (junge) Leute auf die Straße gingen, da erst dort viele Menschen aufgewacht sind.
Einfach zu sagen, das die die nicht wählen dem Ergebnis schweigend zustimmen scheint ja so nicht zu stimmen.
^^ Das Thema hatten wir vor einiger Zeit schon in #42381, #42382, #42406 und #42725 biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43024 Bevor ich loslege, gleich vorweg; Ich war bei dem Skandal eher der stille Beobachter (und anscheinend nicht der Einzige), aber was im besagten Forum abging - ohne Worte:
Es gab eine Fanart Challenge zu den Hörspielen. Soweit zu gut. Dumm nur dass die offizielle Challenge... vergessen wurde. Ja, Du liest richtig; Die Challenge wurde einfach vergessen; Als nämlich eine Userin (ich gehe mal von ihren Nick aus, dass sie weiblich ist) nach über einen Jahr nachgefragt hat, wer nun gewonnen hat, kam von dem Autor TSR , frei zitiert, folgene Antwort: "Ups, vergessen."
Zwar wurde das noch nachgeholt und die Siegerbilder wurden auf die letzte Hörspiel CD zugefügt und man merkt auch, dass es ein eher hastiges Draufklatschen als ein sorgfältiges Sortieren war: Keine Namen unter den Bildern (ein Bild findet man sogar auf einen der SRatSS DVD in der Fanart Galerie.
Und die üblichen Verdächtigen waren auch unter den Siegern: Die Admin aus einen Saber Rider Fan Forum und zwei aus ihrer Clique. Jetzt könnte man sagen das es Zufall ist wenn eine Admin samt Freunde zu den glücklichen Gewinnern gehören. Der Harken ist; Die Admin und zwei ihrer Freunde haben im Forum offen zugegeben, dass sie den lieben Timo (der Drehbuch Autor) bei seinen Drehbuch beraten haben.
War das eigentlich nicht so, dass Mitarbeiter bezw. Freunde des Autors nicht beim Wettbewerb mitmachen dürfen?
Noch dazu dass die Admin samt Anhang anscheinend bei Anime House ein und aus gegangen sind, das haben sie im Forum nicht hinter dem Berg gehalten. Bei der Admin kam ja noch sagen es hat was "geschäftliches" zu tun, immerhin ist die Admin des Forums und die Leute von Anime House sind ja fanfreundlich (oder sie waren es, aber dazu gleich*), aber warum ihre besten Freundinnen dabei sein müssen bleibt unbeantwortet.
Es gab noch oder soll unschöne Sachen (Zitat: "Es muss doch was bringen in der Nähe von Anime House zu wohnen.") ob das stimmt kann ich nicht sagen, da ich wegen einer Sache von der Admin angeekelt war** und deswegen das Forum nicht mehr aufgesucht habe.
Tja und da die Ladies all ihre Eskarpaden öffentlich gepostet haben und jeder sie lesen konnte kam irgendwann eine Retourkutsche und zwar in Form eines Briefes/E-mails an den Boss von Anime House mit all den Links zu den Eskarpaden den die die Damen und Herren gemacht haben. Das kam wohl nicht gut an und anscheinend hat wohl der Hammer gekreist, im Forum war die Stimmung nämlich wie beim Gewitter.

*Soweit so gut, aber nun zu dem wo ich involviert bin und zwar geht es um die Fanart Challenge.
Bei Challenge habe ich drei Bilder beigesteuert und dummerweise habe ich einen Fehler gemacht; Ich habe sie per Post geschickt. Der Grund war das Einscannen wollte nicht funktionieren und dazu war noch der Tag des Einsendeschlusses.
Darum habe ich kurzerhand meinen Namen und Adresse auf die Rückseite der Bilder geschrieben und diese samt mit einen frankierten Briefumschlag fürs Rücksenden per Post verschickt.
Das war eine schlechte Idee.

Ich hab nach der Challenge bei Anime House nach dem Verleib meiner Bilder nachgefragt und zwar dreimal; Bei ersten zwei E-mails bekam ich eine Antwort, bei der dritten keine.
Bevor jemand jetzt sagt, ich hätte geduldiger sein müssen; Zwischen den E-Mails waren Monate, und wenn es in den zweiten Post heißt, man schickt sie los dann gehe ich mal davon aus, dass die Leute von Anime House auch anschließend mir meine Bilder zurück schicken, oder?
Und beim Dritten gab es keine Antwort mehr.
Dank eines Tips hab ich bei Anime House angerufen und wohl den Geschäftsführer drangehabt: Eine Woche später kamen meine Bilder an.
Trotz der guten Geste im Form eines SRatSS Hörspiels war mein Vertrauen in Anime House ziemlilch angeknackst. Wenn ich schon hinter meinen Bilder hinterher rennen muss, muss ich damit rechnen auch hinter den bestellten DVDs her zu rennen?
Das Schlimme ist ja bisher hab ich mit Anime House gute Erfahrungen gemacht.
Aber soweit ich anhand des Willhelms aka Unterschrift beurteilen kann, scheinen Steffie und Lars nicht bei den BildernFiasko nicht involivert zu sein. In den Punkt sollte man fair sein.

**Warum ich von der Admin angeekelt bin? Weil sie zugelassen hat wie eine Userin von einer ihrer Freundin gemobbt wurde, es sogar unterstützt. Darum habe ich mich entgültig vom Forum abgewandt.

So, jetzt weißt Du was da abgegangen ist.
Achja, wegen den Link; Ich hoffe, Du bist nicht so dauerarschig wie Angel in den Video. Er ist zwar ein egoistischer kleiner Rammler, aber sieht auch, dass ihn das Fluttershys Wohl doch am Herzen liegt und er mit seiner Art versucht ihr zu helfen.
Vielen Dank für die ausführliche Info! ^^
(Die Chefs von Anime House heißen ja auch Holzer, weiß irgendwer, ob die mit der Steffi Holzer verwandt sind?)

Und nein, ich bin nicht dauerarschig. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was sagst du zu Tuifly? Ich muss sagen, ich fände es schon arg seltsam, würden jetzt wirklich Schadensersatzforderungen auf die zukommen, mit der Begründung, dass "Krankheit" normales Betriebsrisiko darstelle. Hätten mal jeden einzelnen zum Betriebsarzt vorladen sollen. Andererseits, wie will man nachweisen, dass psychische Beschweren NICHT da sind?

Noch ein Vorschlag für die Homepage der mir spontan in den Sinn gekommen ist: Gehe ich auf die "Was gibt's Neues?"-Seite und von dort weiter auf die neuen Dinge, könnten die dann nicht automatisch als gelesen markiert werden, oder spricht da was gegen? Oder klappt das bei mir nur nicht, weil ich das neue immer innem neuem Tab öffne?
Ich kann durchaus nachvollziehen, dass die Beschäftigten sauer sind. Aber ich find's auch nicht in Ordnung, eine soziale Übereinkunft, dass Kranke nicht für ihre Krankheit gefeuert werden dürfen und dass sie für eine gewisse Zeit weiter ihren Lohn erhalten, auch wenn sie nicht arbeiten, für so einen Arbeitskampf missbraucht wird. Das bringt auf längere Sicht nichts und gibt nur denen Munition, die das gerne einschränken wollen.

Ich überlege, wie ich das machen kann... Ich wollte halt eigentlich nicht mehr Daten sammeln, als unbedingt nötig ist, aber das würde nicht ausbleiben, wenn ich jedes Mal irgendwo abspeichern müsste, wer wann welchen Beitrag angeklickt hat. Selbst wenn ich das nur über Cookies mache und das nicht auf dem Server abspeichere, ist mir nicht so ganz wohl bei der Sache, dass ich quasi verdeckt so ein detailliertes Usertracking einbaue.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kommentar hierzu?
Nun ja, die Zahlen und Fakten sind - so weit ich das beim Überfliegen feststelle - durchaus korrekt. Ich bin jetzt kein großer Fan von dieser aufpeitschenden Sprache, und es wäre sicherlich korrekt anzumerken, dass jegliche Prognosen für die Zukunft einen gehörigen Anteil an subjektiver Spekulation enthalten.
Man muss auch sagen, dass viele Probleme, die muslimische Migranten verursachen, nicht direkte Konsequenzen des Islams sind, sondern gewisser kultureller Prägungen, die mit unserer Lebensweise nicht vereinbar sind, die allerdings durch den Islam gestützt werden (z.B. das stark patriarchale Denken und der Fokus auf Aggression und Zurschaustellung von Stärke), weil der Islam Änderungen ablehnt, die nicht von Allah und seinen Vertretern auf Erden kommen.
Auch in anderen Migrantengruppen gibt es das Phänomen, dass die stärker an Kriminalität beteiligt sind, als es nach ihrem Bevölkerungsanteil sein dürfte, das läuft aber meistens versteckter ab und Gewalt bleibt dann eher innerhalb dieser Gruppen (etwa bei der vietnamesischen Mafia) und richtet sich nicht gegen Deutsche.

Das ist alles schon ein ziemlich heftiger Problemkreis, und die Politik zirkelte (und zirkelt bis heute) noch sehr um den offensichtlichen Fakt herum, dass unter denen, die negativ auffallen, besonders viele muslimische Jungen und Männer sind, und dass deren Auffälligkeit nicht einfach dadurch erklärt werden kann, dass die Deutschen sie so ablehnen würden. Da hat man aber immer noch zu viel unangebrachten Respekt vor fremden Kulturen, um das offen zu kritisieren.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Deine Meinung zu Kinderehen?
Na ja, die Hochzeit ist sicher lustiger, wenn die Hochzeitsgeschenke Spielzeug sind und es statt Polterabend eine Matschparty mit bunten Ballons und einer Hüpfburg gibt.
Aber dennoch: Kinder sollten nicht verheiratet werden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Okay Klopfer. Ich habe nach "Lieblingsmanga" gesucht und nichts gefunden. Die 206 Suchergebnisse zu "Manga" bin ich zum größten Teil durchgegangen, aber es hat dich bisher wirklich noch niemand gefragt, was eigentlich dein Lieblingsmanga ist. Und um eine ehrliche Antwort zu bekommen: Welcher ist dein Lieblingsmanga, an dem du bisher noch nicht gearbeitet hast?

Zweite Frage: Ich lese gerne Mangas. Ich lese viele Mangas. Nur lese ich sie auf diversen Internetseiten. Bin ich jetzt ein schlechter Mensch? Und bin ich ein ein weniger schlechter Mensch, wenn ich schon 2000€ an Mangas in meiner Wohnung rumstehen habe?

Zuletzt: Ich möchte dich fragen, ob du weißt, was für einen guten Geschmack du hast, wenn du Jiro Taniguchi empfiehlst? biggrin.gif Und ein bisschen ernsthafter: Ich war ein bisschen überrascht wie fleißig Verlage Jiro fast vollständig ins deutsche übertragen haben. Fleißiger sogar als diverse böse Seiten. Hast du sie alle?
Ich sollte empört sein, weil du mir unterstellst, es wäre nicht meine ehrliche Meinung, wenn ich einen Manga nenne, an dem ich mitgearbeitet hab. ^^;;
Aber gut: Vermutlich wäre es "What's Michael?". Von Carlsen wäre es wohl wirklich "Vertraute Fremde" von Taniguchi, von Panini "Planetes", von Tokyopop "Azumanga Daioh" (obwohl ich da die US-Ausgabe hab und nicht die von TP). (Wenn das Ende nicht so bescheuert wäre, wäre es bei Tokyopop "All you need is kill".)

Zweite Frage: Ich kann nachvollziehen, wenn man nicht für jeden Manga Geld hat. Ich finde aber, man sollte schon versuchen, dann zumindest die Mangas zu kaufen, die man mag. Ist ja nicht so, als würde sich bei den Verlegern oder Urhebern irgendwer eine goldene Nase verdienen.

Dritte Frage: Ich hab einen vorzüglichen Geschmack, ich weiß. biggrin.gif
Taniguchi spricht gerade auch älteres (und etwas zahlungskräftigeres) Publikum an, wirkt sich positiv aufs Image aus und macht keine langen Serien, die man bei einem Misserfolg ewig durchschleifen müsste, das macht ihn natürlich sehr attraktiv für die Verlage. ^^
Ich hab nicht alle (ich bin ja derzeit ziemlich arm und kauf deswegen relativ selten Mangas, deswegen les ich grad auch wenig Mangas, an denen ich nicht mitarbeite), ich hab glaub ich fünf von seinen Werken und zwei weitere Bände noch gelesen (dank der Mangabibliothek auf der Connichi).
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43015
Zu der Frage, ob sich bei einer Vergewaltigung zwischen Geschwistern auch der/die Vergewaltigte des Inzests strafbar macht: Nein, tut er/sie nicht. Strafbar sind grundsätzlich nur Vorsatztaten. Wenn du gezwungen wirst, hast du keinen Vorsatz. Übrigens wäre es auch nicht strafbar, wenn sich beide nicht bewusst waren, dass sie Geschwister sind.
Irgendwie musste ich grad daran denken, dass vor zehn Jahren oder so in irgendeinem Örtchen (nicht in Deutschland) unzählige Mütter plötzlich Panik kriegten, weil sie alle durch Samenspenden eines einzigen Mannes schwanger wurden (irgendeine illegale Befruchtungsklinik) und die Kinder langsam ins Alter kamen, in dem sie sexuelles Interesse am anderen Geschlecht entwickeln... kicher.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi allwissender Hase,
Was hälst Du von den Saber Rider Hörspielen von Anime House?
Hast Du auch von den Vetterwirtschaftsskandal mitbekommen, die rund um das Hörspiel und den Anime House geschehen sind?
Haben die Leute von Anime House nicht immer in ihren Zeitschriften (die alte AniminiA und Mangaszene) behauptet, sie würden keine Vetterwirtschaft betreiben?
Es war auch eine Fortsetzung zu den SRatSS Hörspielen geplant, wurden aber gecannelt?
Weißt Du warum?
Andere Frage: Bist Du vielleicht mit Fluttershys Hasen Angel verwandt? Ihr ähnelt euch charakterlich ein wenig.
Uh, erzähl! (Oder gib einen Link. biggrin.gif)
Ich hab nach der Insolvenzsache und dem abgesagten Sachbuch nicht mehr drauf geachtet, was LE und SH (und AnimeHouse) so machen. Dass sie jetzt bei der Connichi einen Preis fürs Lebenswerk gekriegt haben, war die erste Sache seit Jahren, die ich mitbekommen habe. (Wer mir mit Klagen droht und versucht, mich bei meinem Auftraggeber anzuschwärzen und rausschmeißen zu lassen, der hat meine ungeteilte Aufmerksamkeit nicht verdient.) Dennoch bin ich sehr gespannt, was da jetzt nun wieder gelaufen ist. 07baa27a.gif
Dass die Erzählungen der Mangaszene-Leute über die AnimaniA-Zeit nicht unbedingt was mit der Wahrheit zu tun haben, wird sich vll. mal nach und nach herumsprechen. ^^

Ich ähnele Angel?! animaatjes-onion-31737.gif ... angsthasi.gif ... Na ja, könnte sein... XD.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wann hättest du zum letzten Mal Sex?
Ich hoffe, der Tag liegt in fernster Zukunft. 154218d4.gif
Falls du meintest, wann ich zuletzt Sex hatte... kratz.gif ... da war gerade die Fußball-EM in Polen und der Ukraine, also 2012...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wenn du einen beliebigen funktionierenden nichtorganischen Gegenstand besitzen könntest, welcher wäre es?
Eine Zeitmaschine. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Gluabst das es gut wäre und sich was ändern würde wenn die AFD großes politisches Mitspracherecht hätte?
Ich glaube, der größte Nutzen, den die AfD hat, ist der, die anderen Parteien aufzuschrecken. Der AfD selbst würde ich kein größeres Mitspracherecht wünschen, weil ich nicht daran glaube, dass sie wirklich zielführende, praktikable und legale Lösungsvorschläge machen würde. Die AfD ist - so hab ich den Eindruck - voll von kleinen Stammtischkanzlern, die von den politischen, rechtlichen und gesellschaftlichen Voraussetzungen, unter denen Regierungen und Parlamente in Deutschland arbeiten müssen, keinen blassen Dunst haben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43012

Meine letzte Antwort muss noch klargestellt werden. Ja, Inzestpornos wäre legal bei allem, was nicht vaginaler Verkehr ist, aber meines Erachtens sogar wohl bei diesem.
Inzest selbst ist nicht strafbar, bei nicht vaginalem Verkehr. Deswegen meint das Urteil (im Gegensatz zum Sondervotum) in dem Link von mir auch, die möglkichen Geschlechtsinteraktionen würden nur "punktuell verkürzt".

Übrigens kommen Inzestbeziehungen in funktionalen Familien bei denen die Kinder gemeinsam aufwachsen schlicht praktisch nicht vor - wobei angesichts der DB-Fragen Schweizer scheinbar recht häufig vertreten zu sein scheinen. Die Gefahr, die der andere Fragesteller hypothetisch über deine Kinder in den Raum stellt, scheint mir daher eher gering.

Alibi: Kannst du alle Codes für fragehasi.gif etc. eigentlich (ggf. zwischenzeitlich) auswendig?
Ich muss gerade dran denken, dass z.B. viele Webcam-Seiten (wie MFC und so) Models sperren, wenn sie Verdacht auf Inzest haben und da zu deftige Sachen gemacht werden, also wenn sich da zwei Schwestern lecken oder so. XD

Ich kann die, die ich am meisten benutze, zum größten Teil auswendig. Allerdings muss ich oft immer noch mal nachgucken, damit ich nichts verwechsele, etwa bei pervplz.gif, 4e5dd44a.gif und 0fbbf481.gif.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Alibifrage, weil ich sie eben vergessen hab.

Meinst du es stimmt, dass die Animeproduzenten weniger Probleme mit den Urheberrechtsverstößen (nicht dass weniger vorkommen, sondern das die Industrie weniger Grund sieht einzuschreiten), weil der überwiegende Teil der Animes eher eine Art Mangapromotion ist und bisweilen eher für die Ausstrahlung bezahlt wird?

Alibifrage zu dieser Frage: Hast du die Frage #1234 selbst gestellt, um darauf hinzuweisen, wie man dich finanziell versorgen kann? Ich mein 1234, das ist doch auffällig! Aber ich urteile nicht. Mir kannst Du's sagen. ;-)
Ich glaub nicht, dass die da wirklich relaxter sind. Die Anime-Branche in Japan ist seit Jahren in der Krise, es herrscht Geldmangel und man ist mehr denn je auf Kooperationspartner aus dem Ausland angewiesen, um neue Animes finanzieren zu können. (Dass sich Mangaverlage auch noch finanziell beteiligen würden, anstatt Lizenzgebühren von der Produktionsfirma des Animes zu kassieren, ist meines Wissens eher unüblich.)
Das Problem dürfte eher ein Problem der Durchsetzung sein; man hat nicht diese weltweite juristische Schlagkraft, die Hollywood-Studios wie Universal, Disney etc. haben, weil man weder so international präsent ist noch genug Geld für Anwälte in allen Gebieten hat.
Dazu kommt, dass z.B. die deutschen Publisher selbst nur rechtlich gegen Raubkopien vorgehen können, wenn dabei tatsächlich Inhalte verwendet werden, für die sie das Urheberrecht/Verwertungsrecht haben, also die deutsche Übersetzung und die deutsche Synchro. Bei anderen illegalen Kopien, die sie im Netz finden, können sie gar nichts unternehmen, das wäre Aufgabe des Lizenzgebers in Japan. Und der hat oft nicht die Erfahrung oder die Möglichkeiten.

Nein, hab ich nicht. ^^ Das war wirklich eine fremde Frage.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43012

Hm, vom Strafgesetzbuch aus schon, denke ich. Also nach gängiger Rechtslage ist weder der Besitz, noch die Produktion von Pornos mit zwei (einverständlichen und einverständnisfähigen) Erwachsenen strafbar. Wenn ich mich jetzt gerade nicht irre.
Das führt zu der ironischen Situation, dass zwei 14jährige Geschwister, die sich beim Sex filmen, und das nicht nur zum persönlichen Gebrauch, nicht wegen des Sex strafbar sind (konkret nicht bestraft werden = juristisch was anderes als nicht rechtswidrig), wohl aber wegen des Filmens (184c Abs. 1 Nr. 3 StGB, Jugendpornografie), während zwei 18jährige Geschwister wegen des Sex strafbar sind, aber nicht wegen des Filmens. Hm. Ich muss das mal juristisch prüfen. Das wäre ja nur noch ein Argument gegen die Norm.
greatjobplz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43008
Ist das nicht eher die Mentalität der Deutschen? :-)
Deswegen hab ich ja geschrieben, dass ich annehme, es geht um das deutsche Wesen. (Schließlich wird heutzutage, wenn davon geredet wird, dass Fremde die deutsche Kultur annehmen und akzeptieren sollen, nicht gemeint, dass sie Faust lesen oder eine Oper im Wagner-Stil komponieren sollten.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43015
Das heißt also, du würdest nicht einschreiten, wenn deine Kinder miteinander Sex hätten?
Mal angenommen, das Gesetz wird abgeschafft, dann würdest du nichts dagegen unternehmen, wenn der kleine Klopfer jeden Abend zu seiner Schwester ins Zimmer geht und sie vögelt?
Ich würde natürlich mit ihnen reden über die Risiken und Verhütung und sie auch daran erinnern, dass sie als Geschwister dazu verdammt sind, miteinander umzugehen, und das also besondere Schwierigkeiten geben könnte, wenn die "Liebesbeziehung" zwischen ihnen endet (weil man sich anders als beim normalen Ex-Partner schlechter aus dem Weg gehen kann).
Aber verbieten würde ich es ihnen nicht; ich könnte es ja sowieso nicht kontrollieren. Wenn sie nicht zu Hause pimpern, pimpern sie dann eben woanders, sie würden sich (wie die meisten anderen Teenager auch) doch nicht von einem elterlichen Verbot abhalten lassen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43011
Das ist ein spannendes Sondervotum udn fasst alle Dinge gut zusammen, die mir als Laie sofort eingefallen sind, was ist mit zwei Brüdern/Schwester, die es miteinander treiben? Völlig straflos. Oder wenn die Geschwister alles machen nur keinen Penis-in-Scheide-Sex? Straffrei. Was macht man, wenn ein Geschwisterchen das andere vergewaltigt hat, werden dann auch beide bestraft? Weil die Freiwilligkeit wird ja nicht erwähnt im gesetzestext. Also natürlöich hat der Vergewaltiger sich neben dem Inzest auch der Vergewaltigung schuldig gemacht, aber so wie ich das lese hat auch der Vergewaltigte sich des Inzests schuldig gemacht. Ein seltsames Gesetz, dass viele Fragen offen lässt und wie in der Präambel der Gerichts erwähnt, stark historisch motiviert ist.

Trotz alledem, wenn Du Klopfer, hypothetisch zwei Kinder hättest, einen Jungen und ein Mädchen und die treiben es fröhlich miteinander, würdest Du das nicht trotzdem irgendwie komisch finden? Etwas unbehaglich?
Natürlich würde ich das komisch finden und vermutlich auch unbehaglich. Aber das kann man ja nicht als Grundlage für ein gesetzliches Verbot nehmen. Ich würde es vermutlich auch unbehaglich finden, wenn eines meiner Kinder mit einem anderen Menschen vor meinen Augen innigste, schlabbrigste Zungenküsse austauschen würde.
Ich finde auch Butterstullen in der Öffentlichkeit unbehaglich, und so ein richtig gutes Gefühl hab ich bei dem Gedanken, dass gewisse Leute Internetzugang haben, auch nicht. Wir hatten vor einer Weile auch die Diskussion über Kartoffelscheiben im Döner. Mit Unbehagen müssen wir halt alle lernen umzugehen, deswegen bin ich ja auch so gegen die Sprachpolizei, die gerne einschreiten würde, nur weil sich jemand von Worten angegriffen fühlen könnte. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.zeit.de/karriere/2016-09/gender-frauen-maenner-gleichberechtigung/komplettansicht

Was 1 Typ (um in der Sprache unserer Zeit zu bleiben)! rolleyes.gif

Hast du dir schon einen Termin beim Psychotherapeuten gemacht, um die empfohlene Therapie in Anspruch zu nehmen und deine - qua Geschlecht inhärenten - Probleme mit Frauen aufzuarbeiten? lehrer.gif
Ich hatte den Artikel schon gelesen und dachte mir spontan, dass der Mann Prügel verdient. Zwangsweise Umerziehung von Männern, Frauen müssen zu ihrem Glück gezwungen werden und ihre eigenen Vorlieben gefälligst ändern, ein abgebrochener Theaterwissenschaftler hat den Durchblick über die ganze Welt, weil ein paar Frauen sich mal bei ihm ausgeheult haben... rumms.gif Woher kommen die 2000 Jahre und was ist das für ein verfickt verdrehtes Weltbild, welches offenbar den einzigen bisherigen Lebenszweck der Männer darin sieht, Frauen zu unterdrücken? X_x

Zeit Online bringt ja oft so einen Scheiß, und hier ist es auch noch kaum verdeckte Werbung für ein Schundbuch. Eigentlich müssten alle ZON-Mitarbeiter kollektiv in der Ecke stehen und sich schämen, wenn sie nicht dagegen protestiert haben, dass so ein Schmutz unter dem Namen ihrer Publikation veröffentlicht wird.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du auch so ein Riesenfan von Margarete Stokowski? pervplz.gif
Es greift doch niemand so schön Belanglosigkeiten auf und liefert dazu so herrlich feministische Kommentare wie sie. Und das alles ganz ohne roten Faden. adorableplz.gif
Sibylle Berg schafft das auch. X_x Die beiden schreiben zusammen im Jahr mehr Scheiße, als in einem Elefantenzoo zusammenkommt. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43006
Außerdem stellt der Paragraph §173 StgB im Absatz 3 klar, dass "Abkömmlinge und Geschwister" nicht bestraft werden wenn sie zur Zeit der Tat noch nicht 18 Jahre alt waren. Da die Geschlechtsreife und damit die Zeugung von Nachkommen vor dem 18 Lebensjahr eintritt, ist im Hinblick auf den Paragraphen das Argument mit dem geschädigten Nachwuchs hinfällig, plus dass ja auch die Strafmündigkeit mit 14 beginnt und der Paragraph ja explizit den Beischlaf* pönalisiert und nicht das Ergebnis (Nachwuchs).
*= aber auch nur diesen...sämtliche anderen sexuellen Spielarten wären dann nach §173 nicht strafbar....

Bj68
Hm, wären Inzestpornos dann eigentlich erlaubt, wenn die Geschwister sich auf Oral- und Analverkehr beschränken? 014.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43006

Ich denke, du liegst auf einer Linie mit mir und dem (inzwischen leider verstorbenen) ehemaligen Verfassungsrichter Winfried Hassemer.
Wie wir Juristen sagen "statt aller" mal, lies mal das Sondervotum von Hassemer unten:

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2008/02/rs20080226_2bvr039207.html;jsessionid=2B3CAF24972E7059A6F01FFB90813854.2_cid392

Diese Norm lässt sich nicht begründen.

Alibifrage: Was ist der Unterschied zwischen einem Wollschwanzhasen und einem Streifenkaninchen?
Ich hatte von diesem Sondervotum gehört, es aber bisher nicht gelesen, danke für den Link. smile.gif

Wollschwanzhasen sind braun/rotbraun und leben in Afrika, Streifenkaninchen leben in Südostasien und sind grau/weiß mit schwarzen/braunen Streifen. lehrer.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist es legit, wenn eine Person, die versprochen hat, dich nie anzulügen, es doch tut, um dich vor Schmerz zu schützen?
Kommt wohl drauf an, ob der Schmerz so nicht nur nach hinten verschoben und somit das Leiden eigentlich nur verlängert wird, wenn dann evtl. noch die Gewissheit dazukommt, dass eine Person, der man vertraut hat, einen hintergangen hat.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Pläsanterie des Tages

Kurt hat gerade aus seinem Hotel ausgecheckt, als er einen heftigen Druck in seinem Magen

[..]

kostenlose Übernachtungen in unserer Premium-Suite an, ebenso ein Abendessen frei Haus in unserem 3-Sterne-Restaurant. Bitte sagen Sie uns nur eins: WO IST ES?"


---------------


Ich habe das so verstanden, dass die den Käse (in der Lüftung) noch suchen?
Ja, die suchen den Haufen noch.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was ist für dich die deutsche Kultur?
Ich nehme an, es geht nicht um konkrete Werke der deutschen Kultur, sondern im Sinne von Wesen/Leitkultur?
So, wie die Frage gestellt ist, ist sie eigentlich fast unmöglich zu beantworten, weil sich die Kultur eines Volkes durch den Kontrast mit anderen Kulturen äußert (man denke an den "Kulturschock", der viele überfällt, wenn sie ins Ausland kommen). In dem Zusammenhang sollte man meine Antwort sehen: Die Deutschen sind analytisch, haben ein großes Bedürfnis nach Ordnung, Planbarkeit und Zuverlässigkeit, aber auch ein großes Vertrauen darin, oft gepaart mit einem Vertrauen in Obrigkeiten, sie nehmen Dinge wörtlicher und sehen Versprechen als verbindlich an, bevorzugen feste Strukturen und identifizieren sich und andere eher über Gruppenzugehörigkeiten. Das heißt allerdings auch, dass sie relativ unflexibel sind und irritiert reagieren, wenn etwas nicht ihren Erwartungen entspricht. Deutsche sind direkt, tendieren geradezu zur schonungslosen Ehrlichkeit, aber das heißt auch, dass der Status zwischenmenschlicher Beziehungen allgemein klar ist: Wenn Deutsche jemanden als Freund bezeichnen, kann man davon ausgehen, dass er auch wirklich einer ist und sich im Gegenzug auf die Unterstützung seiner Freunde verlassen kann. (Anders als z.B. in den USA, wo jemand oft schon Freund genannt wird, wenn man sich mal einen Nachmittag unterhalten hat, und bei denen eine locker ausgesprochene Einladung auch mal nicht ernstgemeint ist.) Fremden gegenüber sind Deutsche relativ distanziert. (Damit meine ich nicht, dass sie unfreundlich sind, sondern dass sie ihr Privatleben eher für sich behalten, bis man sich größeres Vertrauen verdient hat.)
Natürlich sind die individuellen Ausprägungen von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber ich denke, die meisten dürften bei Auslandsaufenthalten schon einen Teil ihres "Deutschseins" dadurch gespürt haben, dass all die anderen so verdammt unorganisiert, unpünktlich, oberflächlich oder ungenau sind. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43004 Hi - leider ist es tatsächlich nicht so leicht herauszufinden wie das mit dem Altersnachweis geht. Es wäre evtl. klug diese Frage auch unter dem "?" abzulegen.
Insbesondere was ich mache wenn Accountname nicht mit meinem PErsonalausweis in Korrelation zu bringen ist.
Wenn du ein Foto von deinem Perso/Führerschein/Ernennungsurkunde zum Bundespräsidenten machst, leg einen Zettel mit deinem Usernamen daneben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42987
Ich bin nicht der Ersteller der ursprünglichen Frage und habe auch keine Ahnung von Animes, interessiere mich aber für einen Teil deiner Antwort.
Habe ich es richtig verstanden, dass du ein Inzestverbot (bei Geschwistern) für Quastsch hälst? Würdest du deine Meinung etwas näher erklären? Ich bin ein grundsätzlich in sexueller Hinsicht offener und toleranter Mensch, halte aber sexuelle Handlung bei nahen Verwandten für schwierig. Meines Wissens gibt es doch z.b. bei Geschwistern eine erhöhte Gefahr für Gendefekte, sollte beim Akt der Liebe ein Sprössling entstehen. Ist das überholt?
Die Gefahr gibt es. Aber die Gefahr für Gendefekte ist auch erhöht bei Schwangerschaften ab 40 Jahren, und da verbieten wir den Sex auch nicht. Wir verbieten auch Behinderten mit Genkrankheiten nicht, sich fortzupflanzen, ebensowenig Paaren, die zufällig genetisch eine extrem große Chance auf behinderte Kinder haben, selbst wenn die Chance noch größer ist als bei Geschwistern. (Das sind dann die, bei denen RTL2 "Zuhause im Glück" dreht, da geht ohne behinderte Kinder gaaar nix.) Das müssten wir aber gerechterweise tun, wenn wir dieses Gendefekt-Argument als hinreichend betrachten, um Geschlechtsverkehr zwischen zwei Menschen zu verbieten.

Zudem leben wir heute in einer Welt, in der man recht zuverlässig verhindern kann, dass Sex eine Schwangerschaft nach sich zieht. Dennoch ist Sex zwischen Geschwistern selbst dann verboten, wenn einer von ihnen unfruchtbar ist.
Schließlich kann man sich fragen: Wenn zwei Geschwister ineinander verknallt sind und sich von der Sache mit den etwaigen Gendefekten bei Nachkommen nicht abhalten lassen, würden sie sich tatsächlich rein vom Gesetz abhalten lassen, Sex zu haben? Vermutlich nicht, wahrscheinlich würden sie heimlich bumsen. Aber dabei wird niemand geschädigt (wenn kein Kind entsteht). Es gibt dannn kein Opfer. Und trotzdem sollte man die beiden kriminalisieren? Das find ich unsinnig.
In Frankreich, den Beneluxländern, Portugal und anderen Staaten ist der einvernehmliche Inzest zwischen Erwachsenen auch nicht verboten (in einigen Ländern ist dann aber zumindest die Ehe verboten), und es wäre mir neu, dass behinderte Inzestkinder da so ein gigantisches Problem wären.
Wir haben nach meinem Eindruck hier einfach ein Gesetz, welches eher auf moralischem Igittigitt-Gefühl basiert als auf Gerechtigkeit und welches unnötige Ressourcen in den Strafverfolgungsbehörden bindet.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42992
Vorweg erstmal und möge mich bitte einer korrigieren wenn ich falsch liege:
Ist das Assad-Regime trotz all Ihrer schlechten Seiten nicht immer noch eine legitime Regierung gewesen?
Ist deren handeln gegen Aufständische nicht der logische Schritt?
Ich habe mal jetzt nicht im Netz geblättert und nachgelesen wieso/weshalb/warum, aber mein Guten Morgen Verstand sagt mir das man es sich ein wenig einfach macht zu sagen Assad ist der böse...kratz.gif
Insgesamt denke ich schon das die Deutsche Ausrüstung technisch gut ist und damit ein Krieg gegen den IS gewinnen kann, aber das Bedienpersonal ist wohl zu sehr eingerostet und nicht wirklich kampferprobt.
Und auch finde ich es gut das die deutsche Regierung eher defensiv eingestellt ist und auf Verhandlungen setzt, denn auf Waffengewalt.
Aber ich denke auch das es manchmal schon ein wenig blauäugig ist zu denken man kann alles mit Diplomatie lösen.
Manche Leute/Gesellschaften sind leider Gottes nur mit roher Gewalt beizukommen.
Aber will man wirklich das deutsche Soldaten Leib und Leben riskieren, in einem Land welches Ihr eigenes nicht direkt bedroht?
Wo man (also der Soldat) sich auch immer wieder fragen muss evtl. nicht verknackt zu werden von der eigenen Regierung weil die bequem vom Sessel aus eine Situation im Kampfgeschehen bewerten und der Meinung sind, "Nee, da hätte man nicht schießen müssen"
Es gab mal einen Fall wo ein deutscher General einen Luftangriff auf einen gestohlenen Tanklaster befahl und wo dann leider auch Zivilisten starben, 2009 war das.
Das ging wochenlang durch die Presse und der General wurde echt an den Pranger gestellt.
Kann man überhaupt einen Krieg gewinnen wenn ein demokratisches Land, welches Regeln unterliegt gegen eine Terrororganisation kämpft, die sich ein Scheiß um solche kümmern?
Ich habe mal gelesen das wohl der vietnamnesische Botschafte zum US-Botschafter während des Vietnamkrieges sagte, die Zeit arbeite für ihn (ich kriege das nicht mehr ganz zusammen).
Insgesamt alles sehr schwierig und da spielen wohl auch noch wesentlich mehr Faktoren eine Rolle.
Frage: Würdest du es gut finden wenn die Deutschen mit Waffen in den Krieg einsteigen?
Ich hab in meiner Antwort bewusst nichts über Assad gesagt, weil ich finde, dass Assad das geringste Übel ist. Assad ist ein Diktator, er wendet auch Gewalt gegen politische Gegner an etc. - aber er ist eine bekannte Größe, sowohl im Land als auch international. Man kann ihn einschätzen. Und die Bevölkerung in Syrien weiß auch ungefähr, wie sie sich verhalten muss, um nicht ins Fadenkreuz des Regimes zu geraten. Wie wir im Irak sehen, ist das mehr wert als eine "Freiheit", bei der man sich komplett korrekt verhalten und trotzdem mit einer ungewohnt hohen Wahrscheinlichkeit an der nächsten Straßenecke von einer Autobombe zerfetzt werden kann. Daher sollte man froh sein, wenn dort wieder Ruhe einkehrt, und wenn es unter einem Diktator ist.

Der Westen nimmt sich in der Anerkennung von Regierungen immer wieder heraus, sie je nach Gusto zu akzeptieren oder sich auf die Seite von Rebellen zu schlagen. In der Ukraine oder in Syrien ist man gegen die Regierung (selbst wenn sie wie in der Ukraine frei gewählt wurde) und unterstützt(e) die Rebellen, in der Türkei beeilte man sich zu sagen, dass man nur die legitimierte Regierung anerkennen würde. Die Erwartung ist immer, dass die Rebellen am Ende lupenreine Demokraten wären, die gerne eine Demokratie nach westlichem Vorbild aufbauen wollen. Und das ist Quatsch, gerade in Syrien sind auch die Rebellen (auch abseits von IS und Al-Nusra) krumme Hunde, gewalttätige Banditen und zum großen Teil auch Islamisten mit wechselnder Loyalität. Ich find's auch kritisch, wie sich die deutschen Medien von Videos aus Aleppo einlullen lassen, die direkt von den Rebellen stammen, die u.a. die Zivilbevölkerung mit Gewalt daran hindern, die Stadt zu verlassen, und sie somit als Geiseln nehmen.
Und auch die Kurden in Syrien sind nicht astrein, was man spätestens daran merkte, dass Waffenlieferungen an die Kurden einfach mal auf Märkten verkauft wurden, als wären es Äpfel.

Die Ausrüstung der Bundeswehr ist meiner Meinung nach nicht gut genug. Sie mag technisch ausgefeilt sein, aber wir haben zu wenig davon und leider auch nicht immer in einsatzbereitem Zustand. Dass die deutsche Regierung eher auf Diplomatie setzen würde, halte ich für einen Trugschluss; diplomatisch klammert man sich an inakzeptable Forderungen, während man zaghafte militärische Unterstützung leistet. Find ich doof: Wenn wir schon mitmachen an Militäraktionen, dann sollten wir das auch richtig tun und nicht dieses feige "Wir schicken halt mal ein paar Aufklärungsflüge über das Gelände und überlassen die Drecksarbeit unseren Partnern." Da muss man eben auch klar sagen, was man will: Entweder man macht mit oder man macht nicht mit.
Die Sache mit den Tanklastern in Afghanistan war eine typische Falle, um die Medien zu instrumentalisieren, und all die Schmierblätter von Nord bis Süd sind darauf reingefallen. Kurz vorher sind nämlich tatsächlich Tanklaster als Bomben missbraucht worden, der Oberst hatte unter den Umständen kaum eine andere Wahl, als anzunehmen, dass das hier ähnlich laufen würde. Der Luftangriff war daher absolut nachvollziehbar.

Meine Meinung: Deutschland sollte sich zumindest aktiv an Luftschlägen gegen den IS beteiligen, aber davon absehen, gegen Assad oder die Russen vorzugehen. Gleichzeitig muss man aber bei uns auch die Überwachung von IS-Verdächtigen verstärken, denn je mehr der IS militärisch verliert, desto eher versucht er, mit Anschlägen in westlichen Ländern Eindruck zu machen. In jedem Fall muss aber auch klar sein, dass dort nun mal ein Krieg ist und es daher unvermeidlich ist, dass es da auch Tote gibt. Man sollte auch endlich mal diese bescheuerte Selbstgeißelung aufgeben und so tun, als wenn der Westen die Hauptschuld an dem Schlamassel tragen würde; da entlädt sich ein seit über 1000 Jahren brodelnder inner-islamischer Konflikt, gerade deswegen sind ja die meisten Opfer des IS auch Moslems.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi, ich bin grade bissl unfähig herauszufinden, wie man den ein "Erwachsenes KW-Mitglied" wird. :O Vielen Dank schonmal!
Du wirst erst mal Mitglied, und dann schickst du mir einen Altersnachweis, bei dem auch dein Username zu sehen ist. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43002 Ist die Hemmung gegenüber dem Patriotismus in Deutschland eigentlich historisch bedingt oder einfach linke Hysterie wie in anderen Ländern auch? Nicht falsch verstehen, ich stehe in den meisten Fragen sehr weit links, aber in diesem Thema haben "wir Linken" wirklich ein Problem, auch bei mir in der Schweiz. Denkst du, irgendwann wird uns allen klar sein, dass man wenigstens zu einigen Gelegenheiten patriotisch sein kann, ohne ein böser Nationalist zu sein? Weniger aus Nationalstolz als einfach aus einem "ich bin ganz froh, bin ich hier"-Gefühl?
Die linke Hysterie geht Hand in Hand mit der deutschen Geschichte, weil so viele Linke glauben, Patriotismus und Nationalismus wären quasi dasselbe (oder dass Patriotismus zwingend zum Nationalismus führen würde) und wären ein Grund für den Zweiten Weltkrieg, obwohl es viele patriotische Nationen gibt, die keinen riesigen Vernichtungskrieg angefangen haben. Natürlich hatten Patriotismus und Nationalismus ihren Anteil am Aufstieg des Nationalsozialismus, aber dass Patriotismus zwingend in die Katastrophe führen muss, ist ja vollkommener Unsinn.
(Dass viele verehrte Kommunisten und Sozialisten der Vergangenheit eindeutig patriotisch geäußert haben, wird gerne mit ein bisschen Geschwurbel gerechtfertigt, bei dem man sich vom "bürgerlichen Nationalismus" abgrenzt, so als wenn der Patriotismus der anderen grundsätzlich nationalistisch und somit böse wäre.)
Die Länder im Ostblock waren ja auch alle ziemlich patriotisch, auch wenn das in der DDR auch sehr oft diesen Unterton von "Wir sind patriotisch, weil wir so anders sind als das Nazideutschland ... ach und übrigens, die BRD da drüben ist immer noch total faschistisch!" hatte, was wohl bei vielen ostdeutschen Linken auch noch nachwirkt, die vermutlich weniger Probleme mit einer DDR-Fahne als mit einer BRD-Fahne hätten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was für eine hübsche Designidee anlässlich des Tages der Germanischen Zusammenführung!
Und jetzt geh dich bitte ganz doll schämen, ja? Denn etwas zu feiern, was deutsch ist oder mit Deutschland zu tun hat, ist voll nazi - du wählst bestimmt auch die AfD. Schlimmer als Hitler, pfui! :3

... ja, was kann man eigentlich den zahlreichen Leuten erzählen, die tatsächlich so einen Bullshit ablassen und sich dabei auch noch gut und moralisch ganz oben fühlen? kratz.gif
Man muss ihnen dann fest in die Augen schauen, anklagend mit dem Finger auf sie zeigen und laut rufen: "Sie sind ja ein schäbiger Lump!" biggrin.gif Das hilft zwar nichts, aber sorgt vielleicht bei denen für Schnappatmung, die es verstehen.

(Ich musste beim Coden übrigens an die Merkel denken, wie die am Tag der letzten Bundestagswahl dem Gröhe das Deutschlandfähnchen weggenommen hat. facepalm.gif Das war ein richtig beknacktes Signal.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist der Verkauf von Produkten die Erbrochenes gitzern lassen an minderjährige Bullimiekranke ethisch vertretbar?
Kommt drauf an: Mit wie vielen Prozent beteiligst du mich, wenn ich dir die Absolution erteile? 014.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von NEETs?
Hm, kann ich nicht so pauschal sagen, kommt immer drauf an, weswegen jemand ein NEET ist. Wenn jemand aber keinerlei Ambitionen hat und deswegen nur rumgammelt und quasi parasitär lebt, macht das aber schon einen sehr negativen Eindruck auf mich. Wenn es psychische/medizinische Gründe hat, bin ich da schon sanfter.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Moin,
Scheinbar wurde die Frage noch nicht gestellt (oder meine Suchbegriffe waren falsch...); Da ich die nächste Woche in Berlin sein werde, und viel Zeit habe, wollte ich mich mal bei dir erkundigen, ob du Mangaläden empfehlen kannst (die auch ansatzweise bezahlbare Preise haben)? Mangas finde ich auch hier in der Umgebung, mir geht es mehr so um den Merch und andere Spezialitäten wink.gif Das Internet flüstert da diverse Möglichkeiten, aber jeden einzelnen davon will ich jetzt auch nicht abklappern...
Danke für deine Auskunft animaatjes-onion-09769.gif
Hm, beim Preisniveau kann ich jetzt nix sagen, aber auf Anhieb fallen mir da Neotokyo, Otaku Store und der J-Store ein. kratz.gif Modern Graphics und Grober Unfug sind zwar gute Comicläden, haben aber (zumindest als ich zuletzt da war) kein/kaum Japan-Merchandise.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast Du eine Meinung zu Elon Musks "Konzept", den Mars innerhalb der nächsten 10+ Jahre mit einer Million Menschen zu besiedeln?

(https://www.youtube.com/watch?v=A1YxNYiyALg)
Elon Musk ist ein Schwätzer. Er redet immer groß daher und hat ganz megageile Visionen, und jeder nimmt ihm das ab, aber wirklich umsetzen kann er das nicht. Bei Tesla schafft er die versprochenen Stückzahlen nicht, bei SpaceX kriegt er oft keinen hoch (und schafft auch da weder die versprochene Starthäufigkeit noch eine wirtschaftliche Wiederverwendung), sein Hyperloop ist ökonomischer Unsinn (und für die Insassen lebensgefährlich)... Und dieses Marsdingens wird auch stumm verrecken, weil er es weder in der Zeit noch mit den zur Verfügung stehenden Mitteln hinkriegen wird. Und er fängt anders als die Firmen, die bereits seit Ewigkeiten Raketen und Raumkapseln für die NASA gebaut haben, quasi bei null an.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.tagesschau.de/ausland/drei-eltern-baby-101.html

Werden Dreier jetzt gesellschaftsfähig?
Na ja, der "Dreier", den die zur Befruchtung hatten, erscheint mir jetzt weder besonders erotisch noch erstrebenswert. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.campusreform.org/?ID=8173

patsch.gif Erst Pepe und jetzt Harambe. Was haben diese Kleingartenfaschisten eigentlich an Universitäten zu suchen?
Es hört nie auf. Die SJWs brauchen immer neue Ziele, um sich selbst legitimieren zu können. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du noch regelmäßig auf Kadse?
Nur jeden Tag.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wenn ich als Premiummitglied mein Postfach vollhaue und dann nach Ablauf der Zeit wieder zurückfalle, was passiert dann mit den weiteren Nachrichten? Als Premiummitglied hat man ja mehr Speicher. ohmy.gif
Ich zitiere aus dem Hilfetext:
Nach Ende der Premium-Mitgliedschaft ist man wieder normales Mitglied. Sollte das Postfach für die Privaten Nachrichten dann überbelegt sein (weil man nun wieder „nur“ 100 Botschaften gespeichert haben darf), kann man keine weiteren Nachrichten empfangen, bis man wieder Platz freigeräumt hat (oder eine neue Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen hat). Automatisch gelöscht wird aber keine Nachricht.

Ich glaube, das ist die sanfteste Lösung. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Das hier interessiert dich bestimmt!
Sehr interessant, danke! ^^ Offenbar war man sich über die eigenen Ziele und Motivationen auch nicht immer einig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Glaubst du, dass die Bundeswehr theoretisch in der Lage wär, im Alleingang den IS in Syrien und das Assad-Regime komplett wegzubomben und so die 2 Hauptfluchtursachen zu eliminieren? Jetzt mal vom politischen Willen abgesehen, nur in Bezug auf die technischen Möglichkeiten, Flugzeuge, Truppen, Logistik etc. "Kampffähigkeit" sozusagen.

Ok, Krieg gegen die Regierung wäre das Gleiche wie eine Kriegserklärung an Russland, also fällt das raus. Aber den IS komplett zu eliminieren dürfte doch im Interesse aller Beteiligten sein? Da frage ich mich, warum in Deutschland immer alle von "Bekämpfung der Fluchtursachen" reden, aber dann keine Schritte in dieser Richtung unter- und Verantwortung übernehmen wollen? Ja, auch die Linken, denn mit nem Verkaufsstopp für Panzer und Waffen an Saudi-Arabien und Qatar (was ich 100% unterstützen würde) alleine ist es nicht getan. hm.gif
Glaube ich nicht, weil die Bundeswehr sowohl vom Material als auch personell nicht gut genug ausgestattet ist, außerdem dürfte es am Training hapern. Ich würd mich jetzt auch nicht drum reißen, deutsche Bodentruppen in den Krieg zu schicken, aber ohne Bodenoffensiven wird man den IS nicht besiegen können.

Es ist aber eben auch das Problem, dass der politische Wille gar nicht da ist, mit angemessener Gewalt vorzugehen, selbst wenn jeder sehen kann, dass ein Sieg über den IS auch nur mit militärischen Mitteln möglich ist. Da überlässt man lieber die Drecksarbeit den anderen, damit man sich moralisch so schön überheblich über die Kriegsparteien zu äußern und jedes Mal bittere Krokodilstränen zu weinen, wenn mal wieder einige Leute totgegangen sind, die bei näherer Betrachtung gar nicht hätten sterben müssen, wenn man schon vorher mal richtig durchgegriffen hätte.
Ein Verkaufsstopp für Panzer und Waffen an Saudi-Arabien und Katar würde überhaupt keinen Einfluss auf den IS haben, der kriegt die nämlich gar nicht von denen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hab mir gerade einen Premium-Code gekauft und als der dann angezeigt wurde, habe ich gesehen, dass der Link "Zurück zur Buchübersicht" heißt und halt auch dahin führt.

Ist das gewollt?

Leviathan
Hab's geändert. ^^ Lag daran, dass das dieselbe Seite ist, die einem nach einem Buchkauf und Zahlung per Paypal angezeigt wird.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wäre es möglich auf der "Du hast dich angemeldet" Seite nach dem Login auch einen Link zu "Was gibt´s Neues" zu platzieren. Ich gehe da eigentlich immer als erstes hin.
Erledigt. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Woher kommt die Unart vieler Fernsehsender Teile von Doppelfolgen getrennt zu senden? Jetzt wo ich zuhause bin, schaue ich zum ersten mal seit einer ganzen Weile wieder fern und es fällt mir auf wie nie zuvor. Obwohl zwei Folgen hintereinander gesendet werden, kommt erst eine neuere mit Cliffhanger, dann eine beliebige Alte.
Und wieso haben weder du noch der Staat was daran geändert?! fluch.gif
Sind das Cliffhanger zum Staffelende?
Man hat halt oft den Eindruck, dass es den Programmverantwortlichen scheißegal ist. Ich denk da auch an RTL, welches bei der Erstausstrahlung der späteren Staffeln von Dr. House auch gerne eine Woche mal ne neue Folge, dann die nächsten zwei Wochen alte Folgen zeigte, dann nach dem Ende der Staffel einfach mal mit einer zufällig ausgewählten alten Staffel wieder anfing... Kein Wunder, dass da die Quoten litten.
Ich bin machtlos, solange ich so arm bin. 064.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren