Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41057 Fragen gestellt, davon sind 59 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


Was sagst du zum Mord an Elin Krantz? Tragisches Schicksal einer naiven, weltfremden Person? Die Ironie ist, dass sie von jemanden vergewaltigt und getötet wurde, für den sie sich in ihrer Naivität einsetzte.
Ich musste erst einmal googeln, wer das ist. Und ich war etwas entsetzt von den Seiten, die ich da fand. Eine junge Frau, die sich für Toleranz und Offenheit gegenüber Ausländern einsetzt, wird von einem Ausländer vergewaltigt und umgebracht. Das ist tragisch, aber der Mann war ja nun nicht deswegen ein Vergewaltiger und Mörder geworden, weil er eine andere Hautfarbe hat oder woanders herkommt. Es gibt auch viele weiße Vergewaltiger und Mörder. Diese Tat nun als Vorwand zu nehmen, um Rassismus zu rechtfertigen, finde ich ehrlich gesagt verdammt schäbig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35666 Stimmt nur leider angeblich nicht.
Na gut. Aber als Geschichte war es ganz nett. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35614 Ansonsten: Ein Script, dass bei jedem Aufruf nur eben 10.000 Einträge (oder so) bearbeitet und immer speichert (Cookie / Textdatei), wie oft es bereits aufgerufen wurde. Beim ersten Aufruf sind dann die ersten Zehntausend dran, beim zweiten dann die nächsten und so weiter. Dauert zwar länger, funktioniert aber und umgeht die maximale Ausführungszeit von Scripten.
So hab ich die Umwandlung in UTF-8 hier auf der Seite gemacht. Aber wirklich gefallen tut es mir nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35623
Hm, mich störenh auch die Sachen etwas, die da bei den ganz kleinen Skalen aufgeführt sind, die Größen einzelner Quarks, Elektronen und der Kram darunter. Wir haben keine Ahnung, wie groß Elektronen sind bzw ob sie überhaupt ne feste Ausdehnung besitzen. Quarks existieren noch nichtmal isoliert (sondern nur in Paaren oder Tripeln). Zu sagen, der "Kern eines Elektrons" (was auch immer das sein soll) sei n paar Yottameter groß (oder was auch immer da angegeben war), macht keinen Sinn.
Vielleicht ist es Science-Fiction-Physik. fragehasi.gif Wenn man die Polarität umdreht und einen phasierenden Tachyonenimpuls durch die Baryonenmatrix jagt, hat vielleicht auch ein Elektron einen Kern. wink.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35596
Ganz widersprechen will ich da nun nicht. Bei ihr lief es ab dem 2. Jahr Studium halt richtig übel und kam mit der Menge an Stoff einfach nicht klar, zumal sämtliche Prüfungen und Praktika in ihrer vorlesungsfreien Zeit liegen und sie so seit 2 Jahren keine wirkliche Auszeit hatte. Sie muss halt schon für das Minimum wirklich viel ackern und, na ja... ich hab's halt irgendwie akzeptiert, dass es jetzt länger nicht ging. :/
Im ersten Jahr lief's sogar noch ganz gut. Sie kam vor Weihnachten ne Woche, ein halbes Jahr später für über ein Wochenende extra zu meinem Abiball und dann 2 Monate später noch mal eine Woche, als sie plötzlich ungeplant mal Zeit hatte. Ist also nicht so, dass sie mich nicht sehen will, auch, wenn manche das schon mal fragen, weil ihnen das etwas seltsam vorkommt.
Das räume ich aber auch von mir aus ein: Diese Beziehung ist sicher vieles, aber nicht normal. xD

Aber gut, sie will nun erstmal ein Urlaubssemester beantragen, sich eine Pause gönnen und dann hat sie auch mal Zeit.
Da wünsche ich euch mal, dass ihr das auch ordentlich genießen könnt. smile.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ein Freund von mir will jetzt an der Uni einen japanisch-kurs machen und dannschon in einem halben jahr ein auslandssemester mit seinen japanisch kenntnissen bestreiten. Hälst du das für realistisch?
Nein. Ich hab zwei Semester richtig Japanisch an der Uni gemacht, also jede Woche fünf Tage für jeweils mindestens 5 Stunden reine Lehrveranstaltungen. Und ich hätte mir nicht zugetraut, dann ein Auslandssemester dort durchzustehen, wenn ich dann in den Veranstaltungen noch etwas hätte mitkriegen wollen. Selbst Japanologiestudenten gehen zumeist frühestens nach dem 4. Semester für einen längeren Studienaufenthalt nach Japan.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35670
bestimmt hatts mittlerweile schon jemand angeboten, aber wenn ichs durchgelsen habe, könnte sie evtl. meins haben gegen das Foto^^

Ob das erste Buch von mir oder "Böses Hasi" kann sie sich aussuchen!
Hey, nicht beim Feilschen stören! ohmy.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35668

Nö, hat es nicht - schon 2009, nur wusste er nicht, dass er ihn abholen konnte. Sieht man am Ausstellungsdatum und hier in Sekunde 50. Ka, wie bei euch die Behörden sind - aber hierzulande muss man immer 100 mal nachfragen, wenn man was braucht, die schenken einem nichts^^
Hm, aus dem Ausstellungsdatum selbst kann man ja oft nicht so viel ablesen. Das ist ja oft schon vorbei, wenn das Ausweisdokument in den Druck geht. Aber euren Behörden sollte man da schon mal ein wenig in den Popo treten, damit sie einem auch Bescheid sagen. O_o
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35630 Ich hab das mal versucht, aber die bewegen sich da nicht- die sind nur klein, verpixelt und tot :'(
O_o Komisch. Weiß da auch keine Lösung.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Spielst du eig. mit der Idee, die LmD-Seite mal ins Englische zu übersetzen bzw. zu lassen? Wäre bestimmt auch für die Amis interessant zu lesen biggrin.gif
Eigentlich nicht. Ein Teil des Charmes liegt ja auch in den Fehlern, und die mit zu übersetzen... Uff. Dazu die ganzen lokalen sprachlichen Eigenheiten...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35629 Dann ist sie keine ArschlochIN?
Phönix
Nein. Aber nur, weil Arschloch ein Neutrum ist. biggrin.gif Ist natürlich total daneben, was sie schreibt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35670
Ein Video? =O
Zum Beispiel. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Sind es nicht die religiösen, die sagen, dass es Götter definitiv nicht gibt ... außer ihren/m?
Atheisten sagen meist doch nur so etwas wie: "Ich weiß, dass ich nicht weiß." Im Sinne von, die Beweise dafür sind keine.
Na ja, es gibt sowohl bei den Religiösen als auch bei den Atheisten starke Unterschiede innerhalb der Gruppen, wie man mit dem Glauben anderer umgeht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35634
Die fabelhafte Welt der Amélie. *Klugscheiß-Modus aus*

#35662
Das klingt auch irgendwie so, als würde ich morgens in der Schule sagen "Ich bin zu spät, weil ich zu spät bin." Quasi doppelt gemoppelt.

Alibifrage: Was tust du, wenn du in der Familie Menschen hast, die dich wie ein Kind behandeln und dich nicht akzeptieren?

Liebe Grüße von der Kitschautorin
Oder so. ^^

Ich würde versuchen, den Kontakt so weit wie möglich zu begrenzen. Familie kann man sich nicht aussuchen, aber man muss sich ja nicht mehr fertig machen lassen als nötig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35613
Immer mehr bringen ihr Kind aus Angst vor Schmerzen per Kaiserschnitt zur Welt wink.gif Eine normale Geburt dauert für Erstgebärende durchschnittlich 13 Stunden und oft mehr - und die Zeit ist ALLES ANDERE als schmerzlos^^ (Ich will aber nicht für einen Kaiserschnitt plädieren, wollte ich nur vorbringen)
Ich weiß, dass der Gebärschmerz auf der Schmerzskala am höchsten steht. Aber ich hab mir den Spruch ja auch nicht ausgedacht. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35597
Achso, ja sorry, mich haben die Bilder etwas abgelenkt angsthasi.gif
Solange sie dir gefallen haben. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35615
Schau dir mal die Anwtort bei Frage 4 von Durchblick 9 an. Das nenn ich Fail
Die ganze Seite ist Fail, denk ich. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du immer noch wach?
Nein. Wie kommst du denn darauf? huh.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35613
sorry klopfer, aber der spruch ist echt scheisse dry.gif
ich hab die frage zwar nicht gestellt, aber früher mal eine andere über analverkehr. ich habs schon mehrmals (!) versucht, einmal hats auch kurz, also eine minute oder so, geklappt ohne schmerzen, alles gut. aber die anderen male (und das waren echt viele) hats jedes mal wieder saumässig weh getan.

und das argument, dass du am schluss gebracht hast, ist auch nicht stichfest. bem sex muss der penis ja auch rein, und das ist das schmerzhafte.
Hast du etwa immer Schmerzen, wenn ein Penis in dich eindringt? huh.gif Entweder bist du verdammt eng gebaut, oder es mangelt euch an Vorspiel und/oder Gleitcreme.

Und du hast selbst gesagt, dass du schon mal Analsex ohne Schmerzen hattest. Ist also nicht so, dass du körperlich nicht in der Lage wärst, Analsex ohne Schmerzen zu haben. Wer weiß, was die anderen Male nicht gestimmt hat. Vielleicht warst du einfach nicht entspannt genug (was durchaus verständlich ist, wenn du Angst hast, dass es wieder wehtut). Und wenn man keinen Analsex will, weil man Angst vor Schmerzen hat, ist das ja auch okay. Aber man muss nicht so tun, als wenn Analsex unbedingt wehtun müsste - das Poloch kann sich nämlich recht problemlos auf die 4 Zentimeter Breite des Durchschnittslümmels dehnen, ohne dass es schmerzen muss.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35592

Klingt alles schwer nach Eugenik, nicht wahr?
Jupp.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35608
Ich behaupte schon, aber das müsstest du dann ja entscheiden. =)
Ich glaube, ein Buch ist dann doch mehr als ein Bild wert. XD
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Liebst du Rainhald Grebe auch so wie ich?
Vermutlich nicht.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Übrigens: Österreich ist nicht nur gegenüber Homosexuellen und süßen Popcorn recht liberal - auch gegen ausgefallene Religionen gibt es kaum Vorurteile
Deswegen hat es auch Jahre gedauert, ne? wink.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35549 Sorry, aber das habe ich auch nicht behauptet. Nur du sagst du bist Atheist... Nur bedeutet Atheismus das konsequente Ablehnen von allem Glauben, also die Behauptung es gäbe definitiv keinen Gott.
Deine Argumentation könnte auch von mir sein, ich finde, dass man glauben kann was man will, man kann ja weder Existenz noch Nichtexistenz beweisen... Nur als Atheist lehnst du nur die eine Seite ab, genau das, wogegen du argumentierst... Also die Frage war eher, bist du nicht eher Agnostiker als Athist?
Atheismus ist erst einmal die Abwesenheit von Glauben. "Das konsequente Ablehnen von Glauben" mag eine Definition sein, die manche Leute benutzen, aber ich halte sie für unzutreffend.

Was soll "Ablehnen von Glauben" überhaupt sein? Den Glauben von anderen lehne ich nicht ab. Ist mir doch egal, ob mein Nachbar an Gott glaubt oder nicht. Und selbst Glauben ablehnen oder akzeptieren geht schlicht und einfach nicht. Entweder man glaubt oder man glaubt nicht. Es kann schließlich niemand sagen: "Ich weigere mich, an Gott zu glauben", denn das würde ja heißen, dass man eigentlich glauben würde, aber sich bewusst dagegen entscheidet. Und das wäre kein Atheismus, das wäre einfach nur eine Verleugnung.

Ich bin Atheist, weil ich nicht an einen Gott glaube. Ich habe nirgendwo einen Hinweis oder Beweis auf Gott gesehen oder vernommen. Es gibt für mich schlicht keine Anhaltspunkte, um die Existenz eines Gottes realistisch in Erwägung zu ziehen, nichts, woraus ich einen Glauben schöpfen könnte. Und aus diesem Grund ist Gott für mich genauso nichtexistent wie eine Figur aus einer Fabel.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was sagst du zu dieser Aktion? xD
Find ich nett. biggrin.gif Das ist halt die Crux mit Ausnahmen für Religionen, da muss man dann alles durchlassen, was sich darauf beruft. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Also ich würde meine Schwester poppen.
Willst du auch?
Ich kenn deine Schwester doch gar nicht. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35561 willst du eine?
Nein danke. ^^ Bin schon versorgt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35566
Schon - aber die DB ist doch ein Dienstleister. Firmen in diesem Gebiet müssen sich doch mit ihren Kunden besonders Mühe geben, damit sie existieren können. fragehasi.gif Dazu gehört Kundenpflege, was meines Erachtens die zeitnahe Zusendung von Bestellungen und die unaufgeforderte (!) Benachrichtigung von Verzögerungen diesbezüglich mit einschließt. Es klingt immer wieder nach Hohn, wenn man auf dem Bahnsteig steht und die Ansage ertönt "Aufgrund von ... hat der IC/ICE/RE/etc. xy Minuten Verspätung". Einmal war ich sogar auf dem Bahnsteig, als ein Langsterecken-Zug über 500 Minuten (nicht 50) Verspätung hatte.... dry.gif

Bisher kann sich nur die DB leisten, zu ihren Kunden unfreundlich und nachlässig zu sein... Alle anderen Firmen wären schnell bankrott. Das müsste doch geändert werden, oder?
Wenn du etwas bestellst und es nicht innerhalb der angegebenen Frist da ist, würdest du doch auch kaum wieder was bestellen - oder?

Ich finde es nur völlig unfair, dass die Bahn scheinbar macht, was ihr grad gefällt und ale anderen Firmen sich den Hintern aufreißen müssen, damit sie existent bleiben. frust.gif
Ich find jetzt nicht so wirklich, dass ein zu spät verschickter Gratis-Regenschirm ähnlich schlimm für die DB ist wie eine stundenlange Verspätung. kratz.gif Ist sicherlich ärgerlich, aber es ist halt nur ein Bonus. (Ich hab mal ein Probe-Studenten-Abo der Berliner Zeitung abgeschlossen und sollte dafür einen Büchergutschein geschenkt kriegen. Hab ich nie bekommen. Fand ich auch doof, aber es ist auch nicht das, womit die Berliner Zeitung Geld verdient.)

Was ich mir von der Bahn im Hinblick auf ihre Züge wünschen würde, ist erst mal, dass sie die in Schuss halten, nicht den billigsten Klimaanlagenhersteller nehmen, nicht die Berliner S-Bahn aushungern und - was von allem noch am billigsten sein würde - ehrlich sagen, WARUM etwas verspätet ist. "Verzögerungen im Betriebsablauf" klingen nach "wir sind zu blöd, ordentlich zu arbeiten, wollen es aber nicht zugeben". Stattdessen einfach mal klar sagen, was los ist: "Ein paar Asis haben uns auf der Strecke die Oberleitung geklaut." "Die Lok ist kaputt." "Der Lokführer musste dringend scheißen." "Es gab einen medizinischen Notfall an Bord des Zuges." Das sind Sachen, da kann man als Bahnkunde wenigstens nachvollziehen, dass die Züge nicht aus purer Gemeinheit zu spät kommen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#30647

Auf Youtube gibt es eine X- Diaries Episode in der 4 Online- Rollenspieler
gemeinsam in den Urlaub fahren und dort erschrocken feststellen, dass Ihr Leader eine (nicht unattraktive) Frau ist - zum Happy End versenken sie Ihre Avatare mittels abspeichern auf USB- Stick (ja ich weiß, irgendwie mussten die das wohl verbildlichen biggrin.gif) im Meer.

Anschauen ist zwar schwer auszuhalten, aber alleine die "Story" spricht doch schon für eine Lästerei ;-)
Hm, da ist die Bildqualität zu schlecht für Screenshots. Für Video geht es, aber Standbilder sehen einfach zu klotzig aus.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Link

Was sagst du dazu?
Hm, ich verstehe, was er erreichen will, aber manche Sachen klingen doch sehr bemüht. Ich glaube nicht, dass irgendwer tatsächlich durch WoW etwas über Geologie gelernt hat. Und ich bezweifle, dass sonderlich viele Spieler die ganze Fähigkeit zur Vorausplanung, die sie im Spiel anzuwenden gelernt haben, auch im realen Leben einsetzen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35561
Möchtest du eine haben?
Nein danke. (Man braucht übrigens keine Gmail-Adresse.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Mal nur aus reiner Neugierde: Was hälst du von "The Rocky Horror Picture Show"? biggrin.gif
Furchtbar. X_x Ich kann gar nicht nachvollziehen, warum das so ein Kult geworden ist.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35559
Wie kann man darauf stolz sein, bzw. sich als Sieger fühlen? o.O
Galgenhumor?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35561
Soll ich dich einladen, Klopfer?
Bin schon drin, aber danke. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bereitet dir das auch höllisches Vergnügen? http://z0r.de/775
Nein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, ich bin gerade dabei mich bei der Polizei hier in NRW zu bewerben. Da ist die Bewerbung nur online möglich und man wird halt ziemlich strikt durch die Bewerbungsformulare geführt, in denen man größtenteils nur Ja/Nein-Ankreuzfelder, Drop-down-Listen oder Zeilen für persönliche Daten hat. Jetzt hat man unter der Registerkarte "Kontakt" allerlei Daten anzugeben, unter Anderem auch seinen Landkreis, in dem man lebt. Den soll man aus einer Drop-down-Liste auswählen, in der im Idealfall natürlich jeder Landkreis von NRW aufgelistet sein sollte. Ist aber nicht so. Mein Landkreis ist nicht drin. Was soll ich tun? Das ist ein Pflichtfeld.
Gibt es da keine Kontaktadresse, wo man mal nachfragen kann? Die werden doch auch dankbar sein, wenn man ihnen Fehler mitteilt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35589
Vielleicht als Poltergeister oder Zombies?
Kennt hier vielleicht jemand einen Nekromanten aus der Szene?
Immer noch bäh. X_x
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Kennst du schon den neuen Hasenretter?
Phönix
Ja, ich mag die Werbung. biggrin.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.orf.at/stories/2067487/2067482/

stimmst du dem zu?
Hm, zumindest sehe ich darin jetzt nichts, wo ich sagen könnte: Das stimmt aber so nicht.
Ich glaube nicht, dass Google+ wirklich gut beschrieben ist mit dem Artikel, aber es ist durchaus ein Ansatz, mit dem man das neue Angebot sehen kann.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35588 Es gibt übrigens keinen genetischen Grund, warum die Kinder geistig behindert wurden. Inzesteffekte dürften sich auf keinen Fall bereits in der ersten Generation zeigen. Ich denke mal, da sind eher Rauchen und Trinken in der Schwangerschaft mit im Spiel.
Kann sein.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Klopfer, ich brauch Rat :/ In meinem Bekanntenkreis gibt es jemanden, den ich sehr mag (und ich weiß aus sicherer Quelle, nämlich von ihm selbst, dass er mich auch mag). Charakterlich passen wir beide auch einfach perfekt zusammen, oder, anders ausgedrückt, ich hab' noch nie jemanden getroffen, der charakterlich so zu mir gepasst hat (und ich bin nicht unbedingt ein einfacher Mensch XD). Das Problem ist aber, dass ich ihn äußerlich einfach völlig unattraktiv finde (nichtmal vom Gesicht her oder so, es ist nur einfach so, dass er in den letzten Jahren zB einfach ziemlich zugelegt hat, nicht auf sich achtet, usw...) Wäre das nicht, könnte ich mir eine Beziehung mit ihm durchaus vorstellen, und wie gesagt, er wäre dem ja auch nicht abgeneigt; wir haben uns auch bereits geküsst und so weiter. Und jetzt weiß ich einfach nicht, wie es da weitergehen soll :/ Sollte ich es einfach drauf ankommen lassen, sollte ich versuchen, ihn irgendwie dazu zu kriegen, dass er mehr auf sich achtet, oder sollte ich es ganz bleiben lassen? (Wobei ich mir dann ziemlich oberflächlich vorkäme, aber... das Äußere spielt doch auch irgendwo eine Rolle, oder? Ich verlang' ja nicht Brad Pitt oder so, ich sollte denjenigen doch wenigstens ein bisschen auch äußerlich attraktiv finden, oder?)
Hm... ist halt die Frage, ob du damit leben könntest oder ob du dir vorstellen kannst, ihn so motivieren zu können, dass er etwas mehr auf sich achtet, vielleicht etwas Sport macht oder so? (Am besten, wenn du dann mitmachst.) Du kannst dich nicht zwingen, mit ihm eine Beziehung einzugehen, wenn du dich am Ende dann doch nicht wohl damit fühlst. Das wäre euch beiden unfair gegenüber und sowieso zum Scheitern verurteilt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Duhuu Klopfer, ich habe eine Frage, wie es rechtlich bei der Abfallentsorgung aussieht. Und zwar folgender Fall:
Person A und B wohnen in Mietwohnungen der selben Gesellschaft, aber nicht im selben Block. Person A möchte seinen Müll in einem Container entsorgen, der nicht an seiner Haustür steht, weil dieser voll sei. Du weißt nicht zufällig, wer recht hat, oder?
Nein, keine Ahnung. doofguck.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35549

es gibt Kobolde!
Pittiplatsch und die Abrafaxe. Danach wird es eng. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35546

Und vor allem... Wie viele Spitzel gibts wohl bei den Rechten?!
Jedenfalls genug, um Verbotsverfahren zu torpedieren. ^^;
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
ist es nicht ein Problem wieder "in fahrt", wenn man so lange single war wie du und dann plötzlich wieder sex hat? ich meine, rostet man da nich wieder so stark ein, dass man genau wieder die anfängerprobleme hat wie beim ersten mal?
Ich hatte da schon starke Bedenken, aber erstaunlicherweise hatte ich dann fast gar keine Probleme gehabt. kratz.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35540 Ja aber nicht so billig.^^ Honkong ist eine riesige miese Touristenfalle in der man für normales Geld Sachen auf internatinalem Niveau bekommen kann und für kleines Geld häufig den letzten Müll angedreht bekommt. Wenn man wirklich was sparen will würd ich von daher Shanghai empfehlen, weil man da weniger übers Ohr gehauen wird.^^
Hm, kann ich nicht beurteilen. War noch nie in China.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35589
Ich nehme an, bei den Älteren dürfte im Osten der innerdeutsche Widerstand gegen den Faschismus am ehesten mit Harnack und Schultze-Boysen in Verbindung bringen, während Scholl und insbesondere Stauffenberg etwas weniger im Mittelpunkt stehen.

Die Nachkriegssysteme haben ihr bestes getan, ihre Helden jeweils aus dem passenden Milieu zu suchen.
Jo.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was bedeutet es hinter einen Link ein nofollow zu setzen?
Das heißt, dass die Suchmaschinen wie Google diesen Links nicht folgen und die Verlinkungen auch nicht in ihrer Bewertung der Seitenränge einfließen lassen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Könntest du mir ein paar Textstellen schicken oder einen Link geben, wo ich mir das selber mal anschauen kann? Ich halte von denen auch nicht allzu viel, aber ich will mal eine fundierte Basis haben und bisher habe ich nur ein Flugblatt finden können...reicht mir aber auch wenn du mir nur Textstellen nennst smile.gif
http://www.bpb.de/files/VYP7TF.pdf
Da stehen die Texte aller Flugblätter
Bah, die ganze Zeit diese schwülstigen Zitate, die strapazierten Metaphern...
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#35589
wer streut denn bitte die mär von der verehrung des monarchisten stauffenberg auf dem staatsgebiet der ehemaligen DDR? der tauchte nicht ein einziges mal im heimatkunde- geschweige denn im geschichtsunterricht auf. warum? weil er eine naziratte war, die auf einmal ein "gewissen" entdeckte, als klar war, daß das dritte reich vernichtet werden würde. stauffenberg wird doch nur als held verehrt bei den westdeutschen, weil sie die wahren kämpfer gegen den faschismus verachten, da diese samt und sonders kommunisten waren.
Das stimmt so nicht. Stauffenberg war Nationalist, aber keine Naziratte, und die Sicht auf Stauffenberg und den militärischen Widerstand änderte sich im Laufe der DDR-Geschichte auch. Schließlich fing man Ende der 70er, Anfang der 80er Jahre auch langsam an, Preußen als Traditionsquelle für die DDR zu sehen und nicht mehr als Hort des Militarismus. 1979 schrieb Karl-Eduard von Schnitzler auch einen Text, in dem er dafür plädierte, Stauffenberg als Widerständler wahrzunehmen. (Es half dabei wohl auch, das Stauffenberg zwar vieles war, aber kein Antikommunist.)
Es gab Ende der 80er auch Planungen, in der NVA einen Stauffenberg-Orden einzuführen, aber über ein paar Probeprägungen kam man meines Wissens nicht hinaus.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren