Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41178 Fragen gestellt, davon ist 1 Frage noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.


#43008
Ist das nicht eher die Mentalität der Deutschen? :-)
Deswegen hab ich ja geschrieben, dass ich annehme, es geht um das deutsche Wesen. (Schließlich wird heutzutage, wenn davon geredet wird, dass Fremde die deutsche Kultur annehmen und akzeptieren sollen, nicht gemeint, dass sie Faust lesen oder eine Oper im Wagner-Stil komponieren sollten.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43015
Das heißt also, du würdest nicht einschreiten, wenn deine Kinder miteinander Sex hätten?
Mal angenommen, das Gesetz wird abgeschafft, dann würdest du nichts dagegen unternehmen, wenn der kleine Klopfer jeden Abend zu seiner Schwester ins Zimmer geht und sie vögelt?
Ich würde natürlich mit ihnen reden über die Risiken und Verhütung und sie auch daran erinnern, dass sie als Geschwister dazu verdammt sind, miteinander umzugehen, und das also besondere Schwierigkeiten geben könnte, wenn die "Liebesbeziehung" zwischen ihnen endet (weil man sich anders als beim normalen Ex-Partner schlechter aus dem Weg gehen kann).
Aber verbieten würde ich es ihnen nicht; ich könnte es ja sowieso nicht kontrollieren. Wenn sie nicht zu Hause pimpern, pimpern sie dann eben woanders, sie würden sich (wie die meisten anderen Teenager auch) doch nicht von einem elterlichen Verbot abhalten lassen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43011
Das ist ein spannendes Sondervotum udn fasst alle Dinge gut zusammen, die mir als Laie sofort eingefallen sind, was ist mit zwei Brüdern/Schwester, die es miteinander treiben? Völlig straflos. Oder wenn die Geschwister alles machen nur keinen Penis-in-Scheide-Sex? Straffrei. Was macht man, wenn ein Geschwisterchen das andere vergewaltigt hat, werden dann auch beide bestraft? Weil die Freiwilligkeit wird ja nicht erwähnt im gesetzestext. Also natürlöich hat der Vergewaltiger sich neben dem Inzest auch der Vergewaltigung schuldig gemacht, aber so wie ich das lese hat auch der Vergewaltigte sich des Inzests schuldig gemacht. Ein seltsames Gesetz, dass viele Fragen offen lässt und wie in der Präambel der Gerichts erwähnt, stark historisch motiviert ist.

Trotz alledem, wenn Du Klopfer, hypothetisch zwei Kinder hättest, einen Jungen und ein Mädchen und die treiben es fröhlich miteinander, würdest Du das nicht trotzdem irgendwie komisch finden? Etwas unbehaglich?
Natürlich würde ich das komisch finden und vermutlich auch unbehaglich. Aber das kann man ja nicht als Grundlage für ein gesetzliches Verbot nehmen. Ich würde es vermutlich auch unbehaglich finden, wenn eines meiner Kinder mit einem anderen Menschen vor meinen Augen innigste, schlabbrigste Zungenküsse austauschen würde.
Ich finde auch Butterstullen in der Öffentlichkeit unbehaglich, und so ein richtig gutes Gefühl hab ich bei dem Gedanken, dass gewisse Leute Internetzugang haben, auch nicht. Wir hatten vor einer Weile auch die Diskussion über Kartoffelscheiben im Döner. Mit Unbehagen müssen wir halt alle lernen umzugehen, deswegen bin ich ja auch so gegen die Sprachpolizei, die gerne einschreiten würde, nur weil sich jemand von Worten angegriffen fühlen könnte. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.zeit.de/karriere/2016-09/gender-frauen-maenner-gleichberechtigung/komplettansicht

Was 1 Typ (um in der Sprache unserer Zeit zu bleiben)! rolleyes.gif

Hast du dir schon einen Termin beim Psychotherapeuten gemacht, um die empfohlene Therapie in Anspruch zu nehmen und deine - qua Geschlecht inhärenten - Probleme mit Frauen aufzuarbeiten? lehrer.gif
Ich hatte den Artikel schon gelesen und dachte mir spontan, dass der Mann Prügel verdient. Zwangsweise Umerziehung von Männern, Frauen müssen zu ihrem Glück gezwungen werden und ihre eigenen Vorlieben gefälligst ändern, ein abgebrochener Theaterwissenschaftler hat den Durchblick über die ganze Welt, weil ein paar Frauen sich mal bei ihm ausgeheult haben... rumms.gif Woher kommen die 2000 Jahre und was ist das für ein verfickt verdrehtes Weltbild, welches offenbar den einzigen bisherigen Lebenszweck der Männer darin sieht, Frauen zu unterdrücken? X_x

Zeit Online bringt ja oft so einen Scheiß, und hier ist es auch noch kaum verdeckte Werbung für ein Schundbuch. Eigentlich müssten alle ZON-Mitarbeiter kollektiv in der Ecke stehen und sich schämen, wenn sie nicht dagegen protestiert haben, dass so ein Schmutz unter dem Namen ihrer Publikation veröffentlicht wird.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du auch so ein Riesenfan von Margarete Stokowski? pervplz.gif
Es greift doch niemand so schön Belanglosigkeiten auf und liefert dazu so herrlich feministische Kommentare wie sie. Und das alles ganz ohne roten Faden. adorableplz.gif
Sibylle Berg schafft das auch. X_x Die beiden schreiben zusammen im Jahr mehr Scheiße, als in einem Elefantenzoo zusammenkommt. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43006
Außerdem stellt der Paragraph §173 StgB im Absatz 3 klar, dass "Abkömmlinge und Geschwister" nicht bestraft werden wenn sie zur Zeit der Tat noch nicht 18 Jahre alt waren. Da die Geschlechtsreife und damit die Zeugung von Nachkommen vor dem 18 Lebensjahr eintritt, ist im Hinblick auf den Paragraphen das Argument mit dem geschädigten Nachwuchs hinfällig, plus dass ja auch die Strafmündigkeit mit 14 beginnt und der Paragraph ja explizit den Beischlaf* pönalisiert und nicht das Ergebnis (Nachwuchs).
*= aber auch nur diesen...sämtliche anderen sexuellen Spielarten wären dann nach §173 nicht strafbar....

Bj68
Hm, wären Inzestpornos dann eigentlich erlaubt, wenn die Geschwister sich auf Oral- und Analverkehr beschränken? 014.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43006

Ich denke, du liegst auf einer Linie mit mir und dem (inzwischen leider verstorbenen) ehemaligen Verfassungsrichter Winfried Hassemer.
Wie wir Juristen sagen "statt aller" mal, lies mal das Sondervotum von Hassemer unten:

http://www.bundesverfassungsgericht.de/SharedDocs/Entscheidungen/DE/2008/02/rs20080226_2bvr039207.html;jsessionid=2B3CAF24972E7059A6F01FFB90813854.2_cid392

Diese Norm lässt sich nicht begründen.

Alibifrage: Was ist der Unterschied zwischen einem Wollschwanzhasen und einem Streifenkaninchen?
Ich hatte von diesem Sondervotum gehört, es aber bisher nicht gelesen, danke für den Link. smile.gif

Wollschwanzhasen sind braun/rotbraun und leben in Afrika, Streifenkaninchen leben in Südostasien und sind grau/weiß mit schwarzen/braunen Streifen. lehrer.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist es legit, wenn eine Person, die versprochen hat, dich nie anzulügen, es doch tut, um dich vor Schmerz zu schützen?
Kommt wohl drauf an, ob der Schmerz so nicht nur nach hinten verschoben und somit das Leiden eigentlich nur verlängert wird, wenn dann evtl. noch die Gewissheit dazukommt, dass eine Person, der man vertraut hat, einen hintergangen hat.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Pläsanterie des Tages

Kurt hat gerade aus seinem Hotel ausgecheckt, als er einen heftigen Druck in seinem Magen

[..]

kostenlose Übernachtungen in unserer Premium-Suite an, ebenso ein Abendessen frei Haus in unserem 3-Sterne-Restaurant. Bitte sagen Sie uns nur eins: WO IST ES?"


---------------


Ich habe das so verstanden, dass die den Käse (in der Lüftung) noch suchen?
Ja, die suchen den Haufen noch.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was ist für dich die deutsche Kultur?
Ich nehme an, es geht nicht um konkrete Werke der deutschen Kultur, sondern im Sinne von Wesen/Leitkultur?
So, wie die Frage gestellt ist, ist sie eigentlich fast unmöglich zu beantworten, weil sich die Kultur eines Volkes durch den Kontrast mit anderen Kulturen äußert (man denke an den "Kulturschock", der viele überfällt, wenn sie ins Ausland kommen). In dem Zusammenhang sollte man meine Antwort sehen: Die Deutschen sind analytisch, haben ein großes Bedürfnis nach Ordnung, Planbarkeit und Zuverlässigkeit, aber auch ein großes Vertrauen darin, oft gepaart mit einem Vertrauen in Obrigkeiten, sie nehmen Dinge wörtlicher und sehen Versprechen als verbindlich an, bevorzugen feste Strukturen und identifizieren sich und andere eher über Gruppenzugehörigkeiten. Das heißt allerdings auch, dass sie relativ unflexibel sind und irritiert reagieren, wenn etwas nicht ihren Erwartungen entspricht. Deutsche sind direkt, tendieren geradezu zur schonungslosen Ehrlichkeit, aber das heißt auch, dass der Status zwischenmenschlicher Beziehungen allgemein klar ist: Wenn Deutsche jemanden als Freund bezeichnen, kann man davon ausgehen, dass er auch wirklich einer ist und sich im Gegenzug auf die Unterstützung seiner Freunde verlassen kann. (Anders als z.B. in den USA, wo jemand oft schon Freund genannt wird, wenn man sich mal einen Nachmittag unterhalten hat, und bei denen eine locker ausgesprochene Einladung auch mal nicht ernstgemeint ist.) Fremden gegenüber sind Deutsche relativ distanziert. (Damit meine ich nicht, dass sie unfreundlich sind, sondern dass sie ihr Privatleben eher für sich behalten, bis man sich größeres Vertrauen verdient hat.)
Natürlich sind die individuellen Ausprägungen von Mensch zu Mensch unterschiedlich, aber ich denke, die meisten dürften bei Auslandsaufenthalten schon einen Teil ihres "Deutschseins" dadurch gespürt haben, dass all die anderen so verdammt unorganisiert, unpünktlich, oberflächlich oder ungenau sind. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43004 Hi - leider ist es tatsächlich nicht so leicht herauszufinden wie das mit dem Altersnachweis geht. Es wäre evtl. klug diese Frage auch unter dem "?" abzulegen.
Insbesondere was ich mache wenn Accountname nicht mit meinem PErsonalausweis in Korrelation zu bringen ist.
Wenn du ein Foto von deinem Perso/Führerschein/Ernennungsurkunde zum Bundespräsidenten machst, leg einen Zettel mit deinem Usernamen daneben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42987
Ich bin nicht der Ersteller der ursprünglichen Frage und habe auch keine Ahnung von Animes, interessiere mich aber für einen Teil deiner Antwort.
Habe ich es richtig verstanden, dass du ein Inzestverbot (bei Geschwistern) für Quastsch hälst? Würdest du deine Meinung etwas näher erklären? Ich bin ein grundsätzlich in sexueller Hinsicht offener und toleranter Mensch, halte aber sexuelle Handlung bei nahen Verwandten für schwierig. Meines Wissens gibt es doch z.b. bei Geschwistern eine erhöhte Gefahr für Gendefekte, sollte beim Akt der Liebe ein Sprössling entstehen. Ist das überholt?
Die Gefahr gibt es. Aber die Gefahr für Gendefekte ist auch erhöht bei Schwangerschaften ab 40 Jahren, und da verbieten wir den Sex auch nicht. Wir verbieten auch Behinderten mit Genkrankheiten nicht, sich fortzupflanzen, ebensowenig Paaren, die zufällig genetisch eine extrem große Chance auf behinderte Kinder haben, selbst wenn die Chance noch größer ist als bei Geschwistern. (Das sind dann die, bei denen RTL2 "Zuhause im Glück" dreht, da geht ohne behinderte Kinder gaaar nix.) Das müssten wir aber gerechterweise tun, wenn wir dieses Gendefekt-Argument als hinreichend betrachten, um Geschlechtsverkehr zwischen zwei Menschen zu verbieten.

Zudem leben wir heute in einer Welt, in der man recht zuverlässig verhindern kann, dass Sex eine Schwangerschaft nach sich zieht. Dennoch ist Sex zwischen Geschwistern selbst dann verboten, wenn einer von ihnen unfruchtbar ist.
Schließlich kann man sich fragen: Wenn zwei Geschwister ineinander verknallt sind und sich von der Sache mit den etwaigen Gendefekten bei Nachkommen nicht abhalten lassen, würden sie sich tatsächlich rein vom Gesetz abhalten lassen, Sex zu haben? Vermutlich nicht, wahrscheinlich würden sie heimlich bumsen. Aber dabei wird niemand geschädigt (wenn kein Kind entsteht). Es gibt dannn kein Opfer. Und trotzdem sollte man die beiden kriminalisieren? Das find ich unsinnig.
In Frankreich, den Beneluxländern, Portugal und anderen Staaten ist der einvernehmliche Inzest zwischen Erwachsenen auch nicht verboten (in einigen Ländern ist dann aber zumindest die Ehe verboten), und es wäre mir neu, dass behinderte Inzestkinder da so ein gigantisches Problem wären.
Wir haben nach meinem Eindruck hier einfach ein Gesetz, welches eher auf moralischem Igittigitt-Gefühl basiert als auf Gerechtigkeit und welches unnötige Ressourcen in den Strafverfolgungsbehörden bindet.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42992
Vorweg erstmal und möge mich bitte einer korrigieren wenn ich falsch liege:
Ist das Assad-Regime trotz all Ihrer schlechten Seiten nicht immer noch eine legitime Regierung gewesen?
Ist deren handeln gegen Aufständische nicht der logische Schritt?
Ich habe mal jetzt nicht im Netz geblättert und nachgelesen wieso/weshalb/warum, aber mein Guten Morgen Verstand sagt mir das man es sich ein wenig einfach macht zu sagen Assad ist der böse...kratz.gif
Insgesamt denke ich schon das die Deutsche Ausrüstung technisch gut ist und damit ein Krieg gegen den IS gewinnen kann, aber das Bedienpersonal ist wohl zu sehr eingerostet und nicht wirklich kampferprobt.
Und auch finde ich es gut das die deutsche Regierung eher defensiv eingestellt ist und auf Verhandlungen setzt, denn auf Waffengewalt.
Aber ich denke auch das es manchmal schon ein wenig blauäugig ist zu denken man kann alles mit Diplomatie lösen.
Manche Leute/Gesellschaften sind leider Gottes nur mit roher Gewalt beizukommen.
Aber will man wirklich das deutsche Soldaten Leib und Leben riskieren, in einem Land welches Ihr eigenes nicht direkt bedroht?
Wo man (also der Soldat) sich auch immer wieder fragen muss evtl. nicht verknackt zu werden von der eigenen Regierung weil die bequem vom Sessel aus eine Situation im Kampfgeschehen bewerten und der Meinung sind, "Nee, da hätte man nicht schießen müssen"
Es gab mal einen Fall wo ein deutscher General einen Luftangriff auf einen gestohlenen Tanklaster befahl und wo dann leider auch Zivilisten starben, 2009 war das.
Das ging wochenlang durch die Presse und der General wurde echt an den Pranger gestellt.
Kann man überhaupt einen Krieg gewinnen wenn ein demokratisches Land, welches Regeln unterliegt gegen eine Terrororganisation kämpft, die sich ein Scheiß um solche kümmern?
Ich habe mal gelesen das wohl der vietnamnesische Botschafte zum US-Botschafter während des Vietnamkrieges sagte, die Zeit arbeite für ihn (ich kriege das nicht mehr ganz zusammen).
Insgesamt alles sehr schwierig und da spielen wohl auch noch wesentlich mehr Faktoren eine Rolle.
Frage: Würdest du es gut finden wenn die Deutschen mit Waffen in den Krieg einsteigen?
Ich hab in meiner Antwort bewusst nichts über Assad gesagt, weil ich finde, dass Assad das geringste Übel ist. Assad ist ein Diktator, er wendet auch Gewalt gegen politische Gegner an etc. - aber er ist eine bekannte Größe, sowohl im Land als auch international. Man kann ihn einschätzen. Und die Bevölkerung in Syrien weiß auch ungefähr, wie sie sich verhalten muss, um nicht ins Fadenkreuz des Regimes zu geraten. Wie wir im Irak sehen, ist das mehr wert als eine "Freiheit", bei der man sich komplett korrekt verhalten und trotzdem mit einer ungewohnt hohen Wahrscheinlichkeit an der nächsten Straßenecke von einer Autobombe zerfetzt werden kann. Daher sollte man froh sein, wenn dort wieder Ruhe einkehrt, und wenn es unter einem Diktator ist.

Der Westen nimmt sich in der Anerkennung von Regierungen immer wieder heraus, sie je nach Gusto zu akzeptieren oder sich auf die Seite von Rebellen zu schlagen. In der Ukraine oder in Syrien ist man gegen die Regierung (selbst wenn sie wie in der Ukraine frei gewählt wurde) und unterstützt(e) die Rebellen, in der Türkei beeilte man sich zu sagen, dass man nur die legitimierte Regierung anerkennen würde. Die Erwartung ist immer, dass die Rebellen am Ende lupenreine Demokraten wären, die gerne eine Demokratie nach westlichem Vorbild aufbauen wollen. Und das ist Quatsch, gerade in Syrien sind auch die Rebellen (auch abseits von IS und Al-Nusra) krumme Hunde, gewalttätige Banditen und zum großen Teil auch Islamisten mit wechselnder Loyalität. Ich find's auch kritisch, wie sich die deutschen Medien von Videos aus Aleppo einlullen lassen, die direkt von den Rebellen stammen, die u.a. die Zivilbevölkerung mit Gewalt daran hindern, die Stadt zu verlassen, und sie somit als Geiseln nehmen.
Und auch die Kurden in Syrien sind nicht astrein, was man spätestens daran merkte, dass Waffenlieferungen an die Kurden einfach mal auf Märkten verkauft wurden, als wären es Äpfel.

Die Ausrüstung der Bundeswehr ist meiner Meinung nach nicht gut genug. Sie mag technisch ausgefeilt sein, aber wir haben zu wenig davon und leider auch nicht immer in einsatzbereitem Zustand. Dass die deutsche Regierung eher auf Diplomatie setzen würde, halte ich für einen Trugschluss; diplomatisch klammert man sich an inakzeptable Forderungen, während man zaghafte militärische Unterstützung leistet. Find ich doof: Wenn wir schon mitmachen an Militäraktionen, dann sollten wir das auch richtig tun und nicht dieses feige "Wir schicken halt mal ein paar Aufklärungsflüge über das Gelände und überlassen die Drecksarbeit unseren Partnern." Da muss man eben auch klar sagen, was man will: Entweder man macht mit oder man macht nicht mit.
Die Sache mit den Tanklastern in Afghanistan war eine typische Falle, um die Medien zu instrumentalisieren, und all die Schmierblätter von Nord bis Süd sind darauf reingefallen. Kurz vorher sind nämlich tatsächlich Tanklaster als Bomben missbraucht worden, der Oberst hatte unter den Umständen kaum eine andere Wahl, als anzunehmen, dass das hier ähnlich laufen würde. Der Luftangriff war daher absolut nachvollziehbar.

Meine Meinung: Deutschland sollte sich zumindest aktiv an Luftschlägen gegen den IS beteiligen, aber davon absehen, gegen Assad oder die Russen vorzugehen. Gleichzeitig muss man aber bei uns auch die Überwachung von IS-Verdächtigen verstärken, denn je mehr der IS militärisch verliert, desto eher versucht er, mit Anschlägen in westlichen Ländern Eindruck zu machen. In jedem Fall muss aber auch klar sein, dass dort nun mal ein Krieg ist und es daher unvermeidlich ist, dass es da auch Tote gibt. Man sollte auch endlich mal diese bescheuerte Selbstgeißelung aufgeben und so tun, als wenn der Westen die Hauptschuld an dem Schlamassel tragen würde; da entlädt sich ein seit über 1000 Jahren brodelnder inner-islamischer Konflikt, gerade deswegen sind ja die meisten Opfer des IS auch Moslems.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi, ich bin grade bissl unfähig herauszufinden, wie man den ein "Erwachsenes KW-Mitglied" wird. :O Vielen Dank schonmal!
Du wirst erst mal Mitglied, und dann schickst du mir einen Altersnachweis, bei dem auch dein Username zu sehen ist. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#43002 Ist die Hemmung gegenüber dem Patriotismus in Deutschland eigentlich historisch bedingt oder einfach linke Hysterie wie in anderen Ländern auch? Nicht falsch verstehen, ich stehe in den meisten Fragen sehr weit links, aber in diesem Thema haben "wir Linken" wirklich ein Problem, auch bei mir in der Schweiz. Denkst du, irgendwann wird uns allen klar sein, dass man wenigstens zu einigen Gelegenheiten patriotisch sein kann, ohne ein böser Nationalist zu sein? Weniger aus Nationalstolz als einfach aus einem "ich bin ganz froh, bin ich hier"-Gefühl?
Die linke Hysterie geht Hand in Hand mit der deutschen Geschichte, weil so viele Linke glauben, Patriotismus und Nationalismus wären quasi dasselbe (oder dass Patriotismus zwingend zum Nationalismus führen würde) und wären ein Grund für den Zweiten Weltkrieg, obwohl es viele patriotische Nationen gibt, die keinen riesigen Vernichtungskrieg angefangen haben. Natürlich hatten Patriotismus und Nationalismus ihren Anteil am Aufstieg des Nationalsozialismus, aber dass Patriotismus zwingend in die Katastrophe führen muss, ist ja vollkommener Unsinn.
(Dass viele verehrte Kommunisten und Sozialisten der Vergangenheit eindeutig patriotisch geäußert haben, wird gerne mit ein bisschen Geschwurbel gerechtfertigt, bei dem man sich vom "bürgerlichen Nationalismus" abgrenzt, so als wenn der Patriotismus der anderen grundsätzlich nationalistisch und somit böse wäre.)
Die Länder im Ostblock waren ja auch alle ziemlich patriotisch, auch wenn das in der DDR auch sehr oft diesen Unterton von "Wir sind patriotisch, weil wir so anders sind als das Nazideutschland ... ach und übrigens, die BRD da drüben ist immer noch total faschistisch!" hatte, was wohl bei vielen ostdeutschen Linken auch noch nachwirkt, die vermutlich weniger Probleme mit einer DDR-Fahne als mit einer BRD-Fahne hätten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was für eine hübsche Designidee anlässlich des Tages der Germanischen Zusammenführung!
Und jetzt geh dich bitte ganz doll schämen, ja? Denn etwas zu feiern, was deutsch ist oder mit Deutschland zu tun hat, ist voll nazi - du wählst bestimmt auch die AfD. Schlimmer als Hitler, pfui! :3

... ja, was kann man eigentlich den zahlreichen Leuten erzählen, die tatsächlich so einen Bullshit ablassen und sich dabei auch noch gut und moralisch ganz oben fühlen? kratz.gif
Man muss ihnen dann fest in die Augen schauen, anklagend mit dem Finger auf sie zeigen und laut rufen: "Sie sind ja ein schäbiger Lump!" biggrin.gif Das hilft zwar nichts, aber sorgt vielleicht bei denen für Schnappatmung, die es verstehen.

(Ich musste beim Coden übrigens an die Merkel denken, wie die am Tag der letzten Bundestagswahl dem Gröhe das Deutschlandfähnchen weggenommen hat. facepalm.gif Das war ein richtig beknacktes Signal.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Ist der Verkauf von Produkten die Erbrochenes gitzern lassen an minderjährige Bullimiekranke ethisch vertretbar?
Kommt drauf an: Mit wie vielen Prozent beteiligst du mich, wenn ich dir die Absolution erteile? 014.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von NEETs?
Hm, kann ich nicht so pauschal sagen, kommt immer drauf an, weswegen jemand ein NEET ist. Wenn jemand aber keinerlei Ambitionen hat und deswegen nur rumgammelt und quasi parasitär lebt, macht das aber schon einen sehr negativen Eindruck auf mich. Wenn es psychische/medizinische Gründe hat, bin ich da schon sanfter.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Moin,
Scheinbar wurde die Frage noch nicht gestellt (oder meine Suchbegriffe waren falsch...); Da ich die nächste Woche in Berlin sein werde, und viel Zeit habe, wollte ich mich mal bei dir erkundigen, ob du Mangaläden empfehlen kannst (die auch ansatzweise bezahlbare Preise haben)? Mangas finde ich auch hier in der Umgebung, mir geht es mehr so um den Merch und andere Spezialitäten wink.gif Das Internet flüstert da diverse Möglichkeiten, aber jeden einzelnen davon will ich jetzt auch nicht abklappern...
Danke für deine Auskunft animaatjes-onion-09769.gif
Hm, beim Preisniveau kann ich jetzt nix sagen, aber auf Anhieb fallen mir da Neotokyo, Otaku Store und der J-Store ein. kratz.gif Modern Graphics und Grober Unfug sind zwar gute Comicläden, haben aber (zumindest als ich zuletzt da war) kein/kaum Japan-Merchandise.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast Du eine Meinung zu Elon Musks "Konzept", den Mars innerhalb der nächsten 10+ Jahre mit einer Million Menschen zu besiedeln?

(https://www.youtube.com/watch?v=A1YxNYiyALg)
Elon Musk ist ein Schwätzer. Er redet immer groß daher und hat ganz megageile Visionen, und jeder nimmt ihm das ab, aber wirklich umsetzen kann er das nicht. Bei Tesla schafft er die versprochenen Stückzahlen nicht, bei SpaceX kriegt er oft keinen hoch (und schafft auch da weder die versprochene Starthäufigkeit noch eine wirtschaftliche Wiederverwendung), sein Hyperloop ist ökonomischer Unsinn (und für die Insassen lebensgefährlich)... Und dieses Marsdingens wird auch stumm verrecken, weil er es weder in der Zeit noch mit den zur Verfügung stehenden Mitteln hinkriegen wird. Und er fängt anders als die Firmen, die bereits seit Ewigkeiten Raketen und Raumkapseln für die NASA gebaut haben, quasi bei null an.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.tagesschau.de/ausland/drei-eltern-baby-101.html

Werden Dreier jetzt gesellschaftsfähig?
Na ja, der "Dreier", den die zur Befruchtung hatten, erscheint mir jetzt weder besonders erotisch noch erstrebenswert. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
http://www.campusreform.org/?ID=8173

patsch.gif Erst Pepe und jetzt Harambe. Was haben diese Kleingartenfaschisten eigentlich an Universitäten zu suchen?
Es hört nie auf. Die SJWs brauchen immer neue Ziele, um sich selbst legitimieren zu können. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Bist du noch regelmäßig auf Kadse?
Nur jeden Tag.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wenn ich als Premiummitglied mein Postfach vollhaue und dann nach Ablauf der Zeit wieder zurückfalle, was passiert dann mit den weiteren Nachrichten? Als Premiummitglied hat man ja mehr Speicher. ohmy.gif
Ich zitiere aus dem Hilfetext:
Nach Ende der Premium-Mitgliedschaft ist man wieder normales Mitglied. Sollte das Postfach für die Privaten Nachrichten dann überbelegt sein (weil man nun wieder „nur“ 100 Botschaften gespeichert haben darf), kann man keine weiteren Nachrichten empfangen, bis man wieder Platz freigeräumt hat (oder eine neue Premium-Mitgliedschaft abgeschlossen hat). Automatisch gelöscht wird aber keine Nachricht.

Ich glaube, das ist die sanfteste Lösung. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Das hier interessiert dich bestimmt!
Sehr interessant, danke! ^^ Offenbar war man sich über die eigenen Ziele und Motivationen auch nicht immer einig.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Glaubst du, dass die Bundeswehr theoretisch in der Lage wär, im Alleingang den IS in Syrien und das Assad-Regime komplett wegzubomben und so die 2 Hauptfluchtursachen zu eliminieren? Jetzt mal vom politischen Willen abgesehen, nur in Bezug auf die technischen Möglichkeiten, Flugzeuge, Truppen, Logistik etc. "Kampffähigkeit" sozusagen.

Ok, Krieg gegen die Regierung wäre das Gleiche wie eine Kriegserklärung an Russland, also fällt das raus. Aber den IS komplett zu eliminieren dürfte doch im Interesse aller Beteiligten sein? Da frage ich mich, warum in Deutschland immer alle von "Bekämpfung der Fluchtursachen" reden, aber dann keine Schritte in dieser Richtung unter- und Verantwortung übernehmen wollen? Ja, auch die Linken, denn mit nem Verkaufsstopp für Panzer und Waffen an Saudi-Arabien und Qatar (was ich 100% unterstützen würde) alleine ist es nicht getan. hm.gif
Glaube ich nicht, weil die Bundeswehr sowohl vom Material als auch personell nicht gut genug ausgestattet ist, außerdem dürfte es am Training hapern. Ich würd mich jetzt auch nicht drum reißen, deutsche Bodentruppen in den Krieg zu schicken, aber ohne Bodenoffensiven wird man den IS nicht besiegen können.

Es ist aber eben auch das Problem, dass der politische Wille gar nicht da ist, mit angemessener Gewalt vorzugehen, selbst wenn jeder sehen kann, dass ein Sieg über den IS auch nur mit militärischen Mitteln möglich ist. Da überlässt man lieber die Drecksarbeit den anderen, damit man sich moralisch so schön überheblich über die Kriegsparteien zu äußern und jedes Mal bittere Krokodilstränen zu weinen, wenn mal wieder einige Leute totgegangen sind, die bei näherer Betrachtung gar nicht hätten sterben müssen, wenn man schon vorher mal richtig durchgegriffen hätte.
Ein Verkaufsstopp für Panzer und Waffen an Saudi-Arabien und Katar würde überhaupt keinen Einfluss auf den IS haben, der kriegt die nämlich gar nicht von denen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hab mir gerade einen Premium-Code gekauft und als der dann angezeigt wurde, habe ich gesehen, dass der Link "Zurück zur Buchübersicht" heißt und halt auch dahin führt.

Ist das gewollt?

Leviathan
Hab's geändert. ^^ Lag daran, dass das dieselbe Seite ist, die einem nach einem Buchkauf und Zahlung per Paypal angezeigt wird.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wäre es möglich auf der "Du hast dich angemeldet" Seite nach dem Login auch einen Link zu "Was gibt´s Neues" zu platzieren. Ich gehe da eigentlich immer als erstes hin.
Erledigt. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Woher kommt die Unart vieler Fernsehsender Teile von Doppelfolgen getrennt zu senden? Jetzt wo ich zuhause bin, schaue ich zum ersten mal seit einer ganzen Weile wieder fern und es fällt mir auf wie nie zuvor. Obwohl zwei Folgen hintereinander gesendet werden, kommt erst eine neuere mit Cliffhanger, dann eine beliebige Alte.
Und wieso haben weder du noch der Staat was daran geändert?! fluch.gif
Sind das Cliffhanger zum Staffelende?
Man hat halt oft den Eindruck, dass es den Programmverantwortlichen scheißegal ist. Ich denk da auch an RTL, welches bei der Erstausstrahlung der späteren Staffeln von Dr. House auch gerne eine Woche mal ne neue Folge, dann die nächsten zwei Wochen alte Folgen zeigte, dann nach dem Ende der Staffel einfach mal mit einer zufällig ausgewählten alten Staffel wieder anfing... Kein Wunder, dass da die Quoten litten.
Ich bin machtlos, solange ich so arm bin. 064.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was sagst du hierzu?
Absoluter Schwachsinn. Der deutsche Hang zur Bürokratie selbst hat genug getan, um den Holocaust zu dokumentieren, als er passierte. Wir haben Zeugenaussagen von den Leuten, die dabei waren und tw. mitgemacht haben. Wir haben die Filme aus den Lagern und genug Nachweise für die Logistik.
Dann noch zu behaupten, dass es keinen Plan zur Judenvernichtung gegeben habe, ist schon nicht mehr doof, das ist dreiste Boshaftigkeit.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Derzeit lässt sich ja eine interessante Entwicklung in der Anime-Lizensierung in Deutschland feststellen - To Love-Ru, Shimoneta, Yosuga no Sora... - meinst du, es gibt Grund zur Sorge? Was zur Hölle geht da vor sich? Will Deutschland endgültig Inzest enttabuisieren?
gaaah.gif07baa27a.gif
kratz.gif Kommt bei To-Love-ru und Shimoneta Inzest vor?
Ich kann diese Hinwendung zu freizügigeren Titeln aber nur begrüßen. biggrin.gif Die Bevölkerung muss wieder geiler werden. lehrer.gif
(Das Inzestverbot zwischen Geschwistern find ich ja eh albern, also würde mich das Enttabuisieren auch nicht stören. ^^)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42976
Schon klar, aber glaubst Du wirklich, dass alle Frauen, die in einer Studie Aussage, Opfer sexueller halte gewesen zu sein, tatsächlich Opfer sind?

Mir persönlich wurde mal eine Vergewaltigung vorgeworfen, und dass nicht bei der Polizei, sondern im Bekanntenkreis, als Rache dafür, dass ich die blöde Kuh eben nicht ficken wollte, bzw. nicht mit ihr zusammen sein wollte. Daran sieht kann, dass auch ein Teil der Falschbeschuldigungen in der Dunkelziffer enthalten sind, auch wenn es nicht zur Polizei geht. Das hatte sie sich wohl nicht getraut, da sie Angst vor polizeilichem Ärger hatte. Das gute ab der Sache: An besagtem Abend war ich auf einer Party, um genauer zu sein, der Gastgeber, und hatte knapp 50 Zeugen, dass ich gefeiert habe. Moral von der Geschichte: Kaufe dir ein großes Haus und mach regelmäßig Partys, sonst biste im Arsch. 07baa27a.gif
Nein, glaub ich nicht, aber es geht halt bei der Grafik um diejenigen, die in den Augen der Justiz falsch beschuldigt wurden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hi Klopferchen! smile.gif

Ich hab mit der Suche nix gefunden, also frag ich dich mal: Was weißt/hältst du von der Identitären Bewegung?

Ich glaube, die sind bei uns in Österreich verbreiteter als bei euch in Deutschland (wohl auch weil die Afd einiges ihrer Positionen abzudecken scheint)

Kriegt man bei euch überhaupt von denen was mit oder gehen sie eher unter wegen der Afd?
Die sind Ende August aufs Brandenburger Tor in Berlin geklettert und haben da Transparente entrollt, ich glaube, das war für die meisten Leute hier die erste wesentliche Berührung mit denen. kratz.gif

Auf mich wirkt's so, als wenn da eine rechte Gruppe die Demonstrationsformen übernimmt, die bislang oft nur von anderen (Linken, Autonomen, radikalen Tierschützern etc.) auf der anderen Seite verwendet wurden. Dass die Gruppe offenbar starke Verbindungen in die rechtsextreme/Neonazi-Szene hat, find ich besorgniserregend. Auf der anderen Seite find ich den Islam aber auch Scheiße, insofern kann ich jetzt nicht behaupten, die grundlegende Sorge um die Lebensweise in Europa nicht auch irgendwie verstehen zu können. Mit welchen Mitteln sie aber dagegen ankämpfen (oder glauben, sie würden dagegen ankämpfen), find ich bescheuert.
Insgesamt weiß ich aber zu wenig über die, um irgendwelche Gefühlswallungen in die eine oder andere Richtung zu kriegen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42925
Als Fragesteller gebe ich zu das meine Frage etwas unglücklich gewählt und formuliert war, dennoch wüsste ich gerne inwiefern das pieätlos los war?
Generell, es geht nicht um das liebe Geld in der ganzen Sache, sondern um den körperlichen Zustand den man dann so hat.
Natürlich haben meine Eltern das Leben auch genossen mit uns und viel mit uns unternommen, und wirklich verzichten mussten wir im Teenageralter auch nicht.
Als meine Schwestern (Zwillinge) und ich (13 Monate auseinander) Babies waren, war meine Mutter Burgerbauerin bei McDonalds und mein Vater Student.
der Punkt worauf ich hinaus wollte ist das sie froh darüber sind in einem Alter zu sein wo einem noch viele Dinge offen stehen als meine Schwestern und ich angefangen haben auf eigenen Beinen zu stehen und das Elternhaus verlassen haben.

Hinzu natürlich die Möglichkeit auch mit den Enkeln was zu unternehmen ohne persönliche Gebrechlichkeiten die einem daran hindern könnten.
Wenn manche Leute mit Anfang 40 anfangen Kinder zu kriegen kann es eben durchaus sein das es Oma und Opa gar nicht mehr gibt.
Was ist mit Leuten die sich viel aufbauen und dann nicht mehr bereit sind Kinder zu bekommen, weil das einen Einschnitt bedeuten würde? Gibt es auch und nicht mal wenig.

Also, es gibt viele für und wider für die entsprechenden Altersklassen, wobei ich eher pro Jung eingestellt bin. :-)
Zusätzlich glaube ich auch das sich die Menschen zu viele Gedanken machen wo es gar nicht Not tut.
Klar, bei Klopfer kann ich es natürlich nachvollziehen wenn man jobbedingt nicht genau weiß wie es in ein paar Monaten aussieht (war mir übrigens nicht bekannt), aber soll das denn jetzt gleichzeitig bedeuten das man lieber keins hat? :-)

Also nochmal: Entschuldigung wenn meine Aussage falsch rüber kam, ich wollte hier niemanden aufn Schlips treten :-)

Alibifrage: Was ist besser: Junge Eltern oder "alte" Eltern? :-)
Zu alt sollte man nicht sein, aber man sollte sich halt nicht der Illusion hingeben, dass man auf nichts verzichten müsse, wenn man jung ein Kind kriegt, sondern alles nur auf später verschieben könnte. Das geht schon deswegen nicht, weil einem tatsächlich mit fortschreitendem Alter immer mehr Türen zugeschlagen werden. (Simples Beispiel: Einfach mal für einen Arbeitsurlaub nach Australien geht nicht, weil diese Visa nur bis zu einem bestimmten Alter gewährt werden.)
Meine Mutter hat ihr erstes Kind gekriegt, als sie noch ein Teenager war, und das war auch vollkommen okay. Aber es war halt auch wirklich eine andere Zeit, und man wurde wirklich gefördert, wenn man eine Familie gründen wollte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42924 - früher war das noch erlaubt, eben wenn es das Tier verletzt, quält, ... - inzwischen ist es aber allgemein verboten, weil sich die Politik schon immer erdreiste, ihre Moral auf alle ummünzen zu wollen.
Statt "eben" müsste es "außer" heißen.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42973
Ein Alzheimerpatient im fortgeschrittenen Stadium halte ich generell nicht mehr für vertragswürdig, weshalb diese Person einen gesetzlichen Leumund besitzen sollte, der solche Dinge entscheiden kann. Ob das dann eine ethisch korrekte Entscheidung ist, darüber kann man immer noch diskutieren, aber jemanden aufklären zu wollen, der die Sachen danach eh wieder vergessen hat, ist natürlich Unsinn.

Klar will man die Nebeneffekte minimieren, aber wie Dr. House so schön sagt: "Jeder Mensch lügt."
Auch die "Normalos" werden ihre Wehwehchen haben und ab und zu andere Pillen schlucken oder sich doch mal ein Glas Alkohol genehmigen o.ä.
Man minimiert damit die Nebenerscheinungen, aber bei den komplexen Vorgängen im Körper kann man selbst bei braven Probanden noch immer alle möglichen Ausreißer haben. Dafür sollten genügend Leute mitmachen, um die einzelnen Ausreißer statistisch einschätzen zu können. Wie schon gesagt: Es ist sinnvoll eine "saubere" Gruppe von Probanden für die Statistik zu haben, aber auch innerhalb der Studie könnte man die Leute nach Risikofaktor sortieren und entsprechend in der Statistik gewichten.
Das mit der "unsauberen" Gruppe wäre meiner Meinung nach erst sinnvoll, wenn man in einer vorhergehenden Studie mit "sauberen" Probanden tatsächlich die Wirksamkeit belegt hat.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42971

Sehr einfach... einfach ein bisschen die IT-News zu dem Thema lesen, die Aufgrund des Datenschutzes meist sehr ausführlich dazu berichten:
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Tisa-Leaks-Datenschutz-Open-Source-und-Netzneutralitaet-unter-Beschuss-3328239.html
http://www.heise.de/tp/artikel/48/48146/1.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Bundestag-aussen-vor-Aufruhr-ueber-Junckers-Plan-fuer-Ceta-3251871.html
https://www.computerbase.de/2012-08/mit-ceta-kommt-acta-durch-die-hintertuer/
https://www.lobbycontrol.de/wp-content/uploads/Studie-Verkaufte-Demokratie.pdf

ich habe jetzt durchaus die negativsten Berichte zusammengetragen, aber auch dich sollte es extrem stutzig machen, wie die Handelsabkommen verhandelt werden. Nämlich unter Ausschluss jeglicher Öffentlichkeit und ohne die Möglichkeit die am Ende im Text stehenden Vereinbarungen prüfen zu können.

Wäre der Widerstand nicht so groß, würde das in wenigen Monaten nach den Vorgaben der USA fertiggestellt und anschließend nach Parteivorgabe durch die EU-Abstimmung gepeitscht. Selbst vorsichtige Parteimitglieder hätten für mehrere hundert Seiten Vertragstext nur wenige Tage, um sich einzulesen und könnten sich ohne Fachleute von den meisten Themen nicht einmal ein vernünftiges Bild machen.
Es gäbe also keine fundierten und überlegten Wahlstimmen, was jeglichem demokratischen Gedanken zuwider läuft.

Wenn du generell etwas über die Auswirkungen der Freihandelsabkommen erfahren möchtest, solltest du dich über NAFTA und das USA-Mexiko Äquivalent informieren.
Ich habe nichts gegen vernünftige Handelsabkommen, aber was da zusammengezimmert wird, ist alles mögliche, aber weder demokratisch, noch im Sinne der normalen Bevölkerung.
Danke für diese Sammlung. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du jemals ein Pen & Paper-RPG gespielt? Wenn nein, hättest du Interesse daran?
Hab ich nicht und ich glaub auch nicht, dass es was für mich wäre. Näheres in #38511 und #38526 happy.gif
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42968
Denk ich auch so.
Mal abgesehen davon, dass Flechtfrisuren und auch verfilzte Haare bei europäischen Menschen früher nicht unmöglich waren, ist es einfach "Rassentrennung" und somit Rassismus.
Bekomm ich tatsächlich aber eher nur in Amerika (ja, auch Kanads) mit, hier bekomme ich grundsätzlich Komplimente und werde freundlich gegrüßt.

Alibifrage: gibt es Anime-/Manga-Merch, den du gerne hättest?
Hm, ich hab eine Schwäche für Figuren, insbesondere süße oder knackige Mädels, gern auch im Hasenkostüm. 4e5dd44a.gif
Ich halt da auch öfters mal die Augen offen nach Figuren aus den Manga-Serien, für die ich verantwortlich bin, z.B. "Testament of Sister New Devil". Bei der Connichi jetzt hab ich aber keine Figur gefunden, die in mein Budget gepasst hätte.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hey, mach jetzt nicht schlapp, du hast alle bis auf 11 Fragen beantwortet!

Alibi-Frage: Siehst du, wer genau die Frage stellt, wenn derjenige eingeloggt ist?
Nein, seh ich nicht. Ich seh nur die IP-Adresse.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42960
Weil es in der Dunkelziffer keine Fehler gibt, und dort niemand zu unrecht beschuldigt wird, gaaaaanz bestimmt. amen.gif
Die Dunkelziffer heißt so, weil die eben nicht beschuldigt werden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42920
"weil wir uns z.B. keine Klassenfahrt leisten können."

Dir ist aber schon klar, dass das JobCenter das bezahlt, und zwar auch dann, wenn die Eltern nicht vom JobCenter leben (nennt sich Bildung und Teilhabe oder kurz BuT).
Auch nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Und wenn ich mich an einen Artikel aus der Zeitung im letzten Jahr erinnere, wo fast die Hälfte der Schüler einer Berliner Klasse nicht an der Klassenfahrt teilnehmen konnte, weil sie einfach zu teuer war, aber bei denen eben auch nicht das Jobcenter die Kosten übernahm, da die Eltern die Voraussetzungen nicht dafür erfüllten, ist das wohl nicht nur ein theoretisches Problem.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42929
Ich bin verwirrt... inwiefern ist das irgendein Argument? Es wird doch bereits in den Studien gemacht, die es bis zum Menschen geschafft haben.

Die Ethik ist da in meinen Augen kein Problem, weil die Menschen im Vorfeld darüber aufgeklärt werden, dass sie an einer Feldstudie teilnehmen, bei der Blindtests gemacht werden und nicht einmal die behandelnden wissen wer das richtige Zeug bekommt.
Schlimmer finde ich, dass Menschen aufgrund von Statistik abgewiesen werden:
- 1-2 Jahre zu alt -> abgelehnt
- Anderer Risikofaktor -> abgelehnt
etc.

Ich verstehe ja, dass man die Ergebnisse beschönigen will und immerhin soll das Medikament auch auf den Markt kommen, wenn es wirkt, aber man kann dafür an sich auch 2 Gruppen bilden:
Risikogruppe und optimale Gruppe

Am Ende hat man dann sogar eine realistische Statistik für Menschen die bereits im Endstadium sind oder anderweitig noch Probleme haben.
Das wird gemacht, aber ich sehe schon ein, dass man das Risiko für sinnlose Menschenversuche durch vorherige Tierversuche minimieren kann.

Du willst also, wenn ich dich richtig verstehe, Alzheimer-Patienten im Endstadium wirklich darüber aufklären, was mit ihnen gemacht wird, und erwartest dann, dass sie eine informierte Entscheidung treffen können, ob sie da mitmachen wollen? kratz.gif

Das Auswählen der Patienten, die bei so einer Studie mitmachen können, passiert ja aus einem bestimmten Grund, weil eben keine "falschen" Nebenwirkungen verzeichnet werden sollen, die gar nicht auf das Medikament zurückzuführen sind, sondern auf einen anderen Risikofaktor. Solche Sachen wie Kopfschmerzen als Nebenwirkungen stehen heute in fast jedem Beipackzettel, und das nicht unbedingt, weil das Medikament wirklich Kopfschmerzen verursachen kann, sondern weil ein paar Probanden während der Tests halt mal aus irgendwelchen Gründen Kopfschmerzen hatten.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Falls du dich mal von deinem toxischen Weißsein freimachen willst, hast du jetzt die Gelegenheit!
Uh, ich halt's nicht die komplette Laufzeit durch, das hab ich schon festgestellt, als Shoe0nHead das gepostet hatte. ko.gif Diese Leute haben keine Ahnung von Geschichte oder Psychologie, aber "muh feelings!" ... Schwachfug. ^^
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Wo würdest du ansetzen, wenn du dir eine eigene Meinung zu TTIP/CETA bilden willst, aber so wie ich keine Ahnung hast? Ich hab das Gefühl, dass die ganzen Demos dagegen eher unüberlegter Aktionismus sind und die meisten Leute eigentlich auch keine Ahnung haben. Ansonsten sind die, die am lautesten "dagegen!" schreien ja hauptsächlich Gewerkschaften ("Konzerne werden gegen alle möglichen Gesetze klagen, die ihnen nicht passen!!") und Nervensägen wie Attac ("nur die großen Konzerne profitieren!!"), Campact/Greenpeace ("Umwelt- und Gesundheitsstandards und das europäische Vorsorgeprinzip werden ausgehebelt!!"), Foodwatch ("kein wirtschaftlicher Nutzen!!) und Brot für die Welt ("schadet den Entwicklungsländern!!"). Die Aussagen in Klammern sind nachweislich Quatsch, aber das heißt ja nicht, dass es keine begründeten und begründbaren Nachteile gibt, ggf. auch welche, die von solchen Organisationen und Linksgrünen mitgegröhlt werden unsure.gif Es ist ja nicht alles per se schlecht, wenn die das sagen. Es fällt nur unglaublich schwer, fundierte und neutrale Infos dazu zu finden. Politikern vertraue ich da auch nicht, schon gar nicht dem Wirtschaftsminister und seiner Umfallerpartei, obwohl die ja Ahnung davon haben sollten. Was tun? fragehasi.gif
Als erste Anlaufstelle kann man Wikipedia nehmen, außerdem kann man versuchen, bei diversen Websites (wie Spiegel Online oder so) mal danach zu suchen, gelegentlich haben sie eigene Übersichten und Erklärungen zu solchen Sachen wie TTIP oder CETA.
Was die Sache mit den Schiedsgerichten angeht, ist die Befürchtung, dass Konzerne da einfach mal Gesetze wegklagen, gar nicht so weit hergeholt. Es gibt ja bereits Schiedsgerichte für Handelskonflikte, und was da schon so gemacht wurde bzw. von Anwälten angedacht wird, ist ziemlich beunruhigend.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Muß der "erste Mensch auf dem Mars" unbedingt am Leben sein? Ein Kilogramm Asche transportiert sich schließlich bedeutend leichter.
Wäre aber nicht wirklich eine Leistung, gell?
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
#42892
Erinnert mich an einen Blogeintrag, den ich heute gelesen hab. Passenderweise wollte ich dich auch mal dazu befragen.
Ich bin ja nun mal weiß wie Toastbrot und habe Dreadlocks. Ich kenne weiße Leute mit Dreadlocks und auch in den sozialen Medien bekomm ich ab und zu was von solchen Leuten mit.
Da gibt es dann so nette Menschen, wie bspw die Verfasserin des Blogeintrages, welche den bösen weißen Menschen (egal woher sie nun kommen mögen) böse Intentionen und Diebstahl der eigenen kulturellen Identität unterstellen.
Ich hab da zwar schon meine eigene Meinung zu, aber wäre mal neugierig auf deine Sichtweise.
Warum muss ich grad an das hier denken? biggrin.gif
Ich denke, die meisten Menschen sind geschmeichelt, wenn andere Interesse an ihrer Kultur haben, und im Endeffekt ist es ja auch eine Art kulturelle Annäherung, wenn man Inspirationen aus einer fremden Kultur annimmt und sie anpasst. Wenn man so etwas immer streng getrennt hält, dann wird eine Spaltung aufrechterhalten, und das befördert Parallelgesellschaften.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du von diesem Video?
Beachtet meiner Meinung nach nicht genug das Prinzip: "Erkläre nicht durch Bosheit, was durch Dummheit erklärt werden kann." Ich würde behaupten, nahezu jeder Globalist hat rein wirtschaftliche oder rein ideelle Gründe, und keiner davon ist "Wir wollen das Volk marginalisieren und unterdrücken - ALS DIKTATOREN, MUHAHAHA!"
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Was hältst du davon? klick
Wird in diesem Interview ein realistisches Bild von Berlin aufgezeigt?
Über ein paar Formulierungen könnte man sicherlich streiten. Die Berliner Unis stehen nicht so schlecht da, wie er behauptet. Das mit den Kriminalitätsschwerpunkten ist korrekt.
Wieso er denkt, dass niemand mehr über den BER sprechen würde, erschließt sich mir nicht; da steht jede Woche wieder irgendwas in der Zeitung. Dass die Presse in Berlin besonders regierungsfreundlich wäre... na ja, also zumindest die Landesregierung wurde in der Berliner Presse eigentlich immer heftig wegen vielerlei Sachen kritisiert, das war nie sehr kuschelig für Bürgermeister und Senat.
Insgesamt fehlt mir bei dem Herrn aber auch jede Idee, was er wie verbessern will.

Trotz allem sollte man an das denken, was am Anfang gesagt wird: Berlin ist eine schöne Stadt, und man kann hier doch recht angenehm leben.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren
Hast du je die Serie "Californication" gesehen?
Du als Author kannst dich doch sicher mit der Hauptfigur und seine Polonaise an Muschis identifizieren. biggrin.gif
Ich hab meistens weggezappt, wenn ich das Intro (mit dem scheußlichen Geschrammel) gehört hab. Bei dem, was ich gesehen hab, wirkte Duchovny immer so depri, das wollte ich dann nicht sehen. ^^

Eine Muschipolonaise würd ich aber durchaus begrüßen. XD Nur hab ich erst letztens mal wieder eine Umfrage gesehen, wonach "Autor" auf der Wunschliste der Frauen für ihren Typen ganz weit unten ist, irgendwo zwischen Toilettentieftaucher und Kinderschänder, glaub ich.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren