Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41610 Fragen gestellt, davon sind 16 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Ich denke, das kann man so wirklich nicht sagen.
Das Problem liegt einfach darin, das die ganzen Schulen finanziell dafür nicht ausgelastet sind- Und, wie schon erwähnt, wie soll man ein Jahr auf die anderen Jahre verteilen?
Dementsprechend musste entschieden werden zwischen der Wiedereinführung des Samstagsunterrichtes (wovon wir auch betroffen wären - ich bin in der 13. Klasse, stehe also kurz vor dem Abitur- aus Fairnessgründen, wie die Schulleitung es nennt) oder eben Nachmittagsunterricht.
Für den Nachmittagsunterricht wiederum müssen Kantinen gebaut werden, was an sich ja schon wahnsinnig teuer ist- ich wohne in einer mittleren Kleinstadt, mit dementsprechend vielen Schulen, eigentlich war es geplant, das die Schulen die Kosten tragen, was aber gerade an meiner Schule ein echtes Problem darstellt, da das Etat wahnsinnig knapp bemessen ist. Die Stadt ist spätestens verschuldet seit für Millionen von Euro Brandschutztüren in jedes (!) öffentliche Gebäude eingesetzt werden mussten.
Nun wurden schließlich auch unsere Schulen gezwungen sich anzupassen und schlussendlich Kantinen zu bauen, wobei die Schulen zwar von der Stadt unterstützt werden, aber die nächsten 20 Jahre (!) keine Schönheitsreparaturen mehr durchgeführt werden können. Das heißt, keine Renovierung mehr, keine Reparaturen, die nicht wirklich notwendig sind und keine Aufstockung der Technik (Uraltfernseher, die gerne mal zu heiß werden und den Geist aufgeben oder nur noch schwarzweiß zeigen, Batterien für die Fernbedienungen müssen entweder von den Schülern oder von den Lehrern mitgebracht werden, außerdem werden bei uns gerne mal Nachts Beamer und Monitore geklaut, wobei wir dann wochenlang gar nicht die Möglichkeit haben, unterricht wie Informatik wahrzunehmen).

Mal ganz ehrlich, ich bezweifle wirklich, ob das so der richtige Weg ist. Man sollte nunmal kein Geld ausgeben, welches man nicht hat; so langsam sollte auch Frau Sommer, unsere allseits geschätzte Schulministerin (Achtung, Ironie!) einsehen.
Jungejunge, du stellst das echt so kompliziert da, dass man sich fragen muss, wie die anderen Schulen in Ostdeutschland das problemlos geschafft haben... Die schwimmen nämlich auch nicht im Geld.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren