Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41725 Fragen gestellt, davon sind 100 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Soll man heute noch heiraten oder ist dieses Modell veraltet?
Das muss jeder selbst für sich wissen. Steuerlich hat es sicher Vorteile. biggrin.gif
Einerseits find ich die Idee der Ehe an sich lobenswert. Es hat einfach was, sich mit jemandem so zu verbinden und so auch nach außen zu zeigen, wie sehr man zusammengehört.
Auf der anderen Seite fürchte ich, dass es immer schwerer wird, diesen Gedanken auch über die Zeit der Ehe lebendig zu halten. Viele Paare leben irgendwann nur noch nebeneinander her oder streiten sich. Dazu kommt, dass es heutzutage als Schwäche angesehen wird, Kompromisse zu schließen, und dementsprechend jeder versucht, seinen Kopf durchzusetzen. Das macht Beziehungen kaputt, weil sehr schnell gesagt wird: "Es läuft nicht ideal bei uns, das ist ein Zeichen, dass es keinen Sinn mehr hat, die Beziehung fortzuführen." (Das wird noch durch die Darstellung von Liebespaaren in romantischen Filmen verstärkt: Ein Streit zwischen einem Paar am Anfang ist immer ein Zeichen dafür, dass sie nicht zusammengehören, und folgerichtig trennt sich das Paar, damit die Hauptcharaktere am Ende zusammenkommen können. Dass es bei denen später auch nicht rund laufen könnte, wird gar nicht angedeutet. Kurt Tucholsky hat darüber vor über 80 Jahren ein Gedicht geschrieben, und es ist so aktuell wie früher.)
Im Endeffekt wird heute wohl weniger an Beziehungen gearbeitet, auch in Ehen. Wer heute heiraten will, sollte sich dessen bewusst sein, dass die Ehe entweder nicht halten wird oder man Kompromisse schließen muss für eine sehr sehr lange Zeit.
(Ich muss zugeben, ich bin da auch etwas desillusioniert durch die Trennung meiner Eltern und Lenkas Scheidung.)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren