Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41809 Fragen gestellt, davon sind 19 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes

Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#40158
Natürlich, aber es lässt sich eben nicht beweisen, dass Zimmerman der Aggressor war. Genausowenig lässt sich beweisen, dass Martin der Aggressor war, schließlich ist der einzige glaubhafte Zeuge erst nach Beginn der Keilerei hinzugekommen.
Außerdem wird Zimmerman für "2nd degree murder" angeklagt wofür man "ill-will, spite or hatred" nachweisen muss, was für sich allein schon schwer genug ist.
Tut mir Leid falls ich dir damit jetzt auf die Nerven gehe, ich neige dazu mich in gewisse Sachen zu verrennen.

Alibifrage: Was sagst du dazu, dass ausgerechnet Fox am wenigsten voreingenommen in der ganzen Sache wirkt(zumindest bis jetzt noch)?
Zimmerman war der, der Martin für verdächtig hielt. Zimmerman war der, der die Polizei rief, die ihm ausdrücklich riet, Martin nicht zu konfrontieren. Und ganz offensichtlich hielt sich Zimmerman nicht daran. Insofern spricht einiges dafür, dass der Konflikt, der zum tödlichen Schuss führte, allein durch Zimmerman hätte vermieden werden können, wenn der den Jungen in Ruhe gelassen hätte. Klar, wasserdicht ist es nicht, aber die Umstände legen nahe, dass die Schuld für die Schlägerei eher bei Zimmerman als bei Martin zu suchen ist.

Fox? Unvoreingenommen? Ich schätze, sie hängen sich da einfach nicht so sehr rein, weil schließlich nur ein Schwarzer gestorben ist und kein Weißer auf der Anklagebank sitzt. (Ich find das Argument von einigen blöd, dass Zimmerman ja kein Rassist sein könnte, weil er selbst Latino ist. Auch Latinos können Rassisten sein.)