Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Lange Seitenliste?

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41079 Fragen gestellt, davon sind 81 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


#42835
Ich glaube das den meisten Leuten hier auch generelles Hintergrundwissen fehlt, warum
etwas verboten wird, sekptisch gesehen wird und bei Leuten in den betroffenen Branchen auf Ablehnung stößt.
Wie schon vom Fragehersteller und Klopfer erkannt, sind Grundbedingungen vorhanden die erfüllt werden müssen. Bei einem Taxifahrer sind das neben dem P-schein und der Ortskenntnis auch ein funktionstüchtiges UND gewartetes Auto (Laut TÜV fahren millionen Autos rum die dringends bearbeitet werden müssen). Gleichzeitig muss eine generelle Fahrtauglichkeit festgestellt werden.
ALkohol darf nicht getrunken werden (is ja auch vernünftig), geraucht werden sollte im Taxi auch nicht und es muss sauber sein....
Eine Versicherung ist dann natürlich auch vorhanden und das ist mit der wichtigste Teil, denke ich zumindest
Viele Kleinigkeiten die nicht unbedingt bei nicht geprüften Personen erfüllt werden.

In der Übernachtungsbranche wird das ganze noch erhbelich aufwendiger...
DIe ganzen Auflagen die ein Hotel erfüllen muss um gewerblich Gäste einquartieren zu dürfen, sprengen schon so manche Vorstellungskraft und Geldbeutel. Alleine die Brandschutzbestimmungen sind happig und teuer...Fluchtwege, Notbeleuchtung, elektrische Absicherungen, Hygiene und und und....
Es ist zum Besipsiel auch ziemlich klar was passiert wenn z. B. ein Teller kaputt geht.
Das hat schon seine Gründe warum manches Hotel schnell 70€+ pro Nacht will und viele Hoteliers nicht auf einen grünen Zweig kommen...

Letztens Ende bekomme ich eh das Gefühl das dies Grundideen die hinter Uber und AirBnB stecken, nämlich kostengünstige Lösungen anzubieten auch - oder besser gesagt gerade - für Leute mit kleinem Geldbeutel, dazu missbraucht werden um sich ein (lukratives?) Nebengeschäft aufzumachen...
Oder wie sonst erklärt es sich das eine Übernachtung in einer Privatwohnung 70€ kostet, auch wenn die in Hamburg-Pöseldorf (nobles Innenstadtviertel) liegt.??

Einwände? biggrin.gif
Nein. ^^
(Ich muss allerdings zugeben: Sollte ich irgendwann doch wieder zu einem bisschen Geld kommen und nach Japan fliegen, überleg ich auch, ob ich mir über AirBnB eine Unterkunft suche...)
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren