Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41682 Fragen gestellt, davon sind 57 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Die Partei die Linke ist nicht so toll oder ? Also deiner Meinung nach ^.^
"Nein, zu wenig Realisten, zu viele Träumer, zu viele Leute, die keine Verantwortung übernehmen wollen und zu viele, die einfach nur Blödsinn reden."
Das mein eigener Bruder mich als Träumer bezeichnet. Andere reden noch mehr Blödsinn und Verantwortung übernehmen muß schon zu den eigenen Konditionen erfolgen,nicht zu denen des Herrn Ackermann oder die andere hinterlassen wollen. Hätte man auf Die Linke gehört, wäre Dt. von der Finanzkrise weniger betroffen. Aber Steuergeschenke und Deregulierung waren ja Zauberwörter der Schmalspurdenker.
Träumer an sich sind ja nicht schlimm, aber man muss schon sehen, womit man arbeiten muss und welche Dinge man nicht mit einem Fingerschnippen ändern kann.
Nur weil andere noch mehr Blödsinn reden, kann man doch nicht verschweigen, wenn jemand Blödsinn redet (wie z.B. diese alberne "Fahnenschwenker sind Nationalisten"-Zicke aus Sachsen oder woher die war). Oder die Dame, die alles mögliche aus dem Rüstungsetat bezahlen möchte (als wenn die deutsche Rüstungsindustrie nicht zur deutschen Wirtschaft gehören würde).

Ich sprach von "Verantwortung übernehmen wollen", nicht von "Verantwortung übernehmen". Wenn jemand damit zufrieden ist, in der Opposition zu sitzen und schon vor der Wahl zu verkünden, ums Verrecken keine Koalitionen einzugehen, weil es ja so bequem ist zu meckern, dann empfiehlt er sich nicht grad für meine Wählerstimme. Ich wähle ja keinen, weil ich will, dass er in der Opposition sitzt.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren