Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41542 Fragen gestellt, davon sind 4 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


1. Tut mir Leid Klopfer, dass ich das Thema noch mal aufrolle, aber ich komme mit dem Lesen nicht nach.
2. Du findest Homöopathie is Mist, aber den Placebo-Effekt (?Selbstheilungskräfte? klingt für mich noch bescheuerter als Wünschelruten =_=v) gestehst du ein. Bis zu einem gewissen Punkt musst du also ?einsehen?, dass Homöopathie ?gut? ist. (Ich setze einfach alles in ??, damit du dich nicht an den Worten aufhängst) Oder?
3. Falls jetzt also der VAH (Verein aller Homöopathen) ne Rundmail verschickt: ?Wir haben euch alle verarscht. Im Anhang findet ihr Beweise. Hahaha. Wir nennen uns jetzt der Verein des Placebo-Effekts und nehmen weniger Geld? würdest du das unterstützen?
4. Meinst du das wäre gut und eine Lösung? Würde die Geschäftsfrau, die immer wegen ihrer Kopfschmerzen zur H. geht auch den Placebo-Arzt aufsuchen? Den ?Wir-aktivieren-deine-Selbsheilungskräfte-Arzt?? *lol* *sich über sich selbst amüsier*
Sorry. Vergiss die letzte Frage. Klar geht jemand der Feng Shui macht auch zur Selbstheilungstherapie. Im Grunde müsste man alle Ärzte besser machen, damit sie Milchallergien erkennen, die Menschen zu stressfreiem Leben zwingen und fordern, dass alle wissen wie viel Geld ihre Leistung wert ist ... Wie schön utopisch. wink.gif
5. Findest du Akupunktur nu gut oder schlecht?
6. Und bist du jetzt immer nur gegen solchen Schabernack, weil die uninformierten Leute darauf reinfallen oder würdest du als Weltenherrscher alles in dieser Richtung verbieten? Selbst wenn sich die Person trotz aller Beweise und Gehirnwäschen Horoskope lesen will.
*aufatm* Fertig.
Ich denke, Homöopathen sollten bei ihrer Ausbildung mehr über Psychologie lernen als über irgendein Stoffgedächtnis, was es nicht gibt (ein Wassermolekül merkt sich nicht, neben welchen Molekülen es gelegen hat, und übernimmt auch nicht deren Wirkung auf den Körper). Die sollten wissen, welche Wirkung ihre Mittelchen haben (gewisse homöopathische Mittelchen haben eine Wirkung, weil pflanzliche Stoffe enthalten sind, die z.B. entzündungshemmend wirken, andere, die extrem weit verdünnt wurden, bestehen nur noch aus Alkohol und Wasser), aber der Rest ist reine Psychologie. Natürlich sollen sie nicht überall rausbrüllen, dass ihre Erfolge zumeist auf dem Placebo-Effekt beruhen. (In der Schulmedizin werden ja auch mal gerne Placebos gegeben, das ist ja nun nichts Ehrenrühriges. Aber die Mediziner wissen, dass sie die Patienten zu ihrem Wohl belügen.) Meine große Sorge ist der Nocebo-Effekt: Wenn die Leute dank Homöopathen und Akupunkteuren das Vertrauen in die Schulmedizin verlieren, dann wirken auch schulmedizinische Mittel nicht (so wie Leute krank werden, wenn sie glauben, in der Nähe gäbe es einen Handymast). Und dummerweise gibt's nun mal viele Krankheiten, da ist die Schulmedizin die einzige Chance.

Akupunktur ist auch nur ein Placebo. Es gibt unzählige Studien, wo die gleiche Wirkung erzielt wurde, wenn ein Laie mit falschen Nadeln irgendwo auf den Körper des Patienten piekte. Es gibt kein Chi, was man mit Nadeln steuern könnte.

Verbieten würde ich es nicht, aber ich würde schärfer gegen Leute vorgehen, die vorgeben, mit ihren Mittelchen Krebs heilen zu können.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren