Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41682 Fragen gestellt, davon sind 57 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


In der Schule haben wir gestern ein wenig darüber diskutiert, dass Türken fordern, dass an deutschen staatlichen Schulen Türkisch unterrichtet werden soll - Findest du das berechtigt? Ich muss ehrlich sagen in meinen Augen ist es geradezu eine Frechheit, in ein fremdes Land auszuwandern und dort dann, nur weil man mit so vielen Landsleuten zusammen ausgewandert ist, Forderungen stellt. Ich denke, wenn sie ihr eigenes Land verlassen, dann haben sie sich an das neue Land anzupassen und haben nicht das Recht, zu fordern, dass sich das Land an sie anpasst. Oder wie siehst du das? O.o
Find ich albern. Ich meine, Englisch, Französisch, Russisch und Latein werden ja an unseren Schulen auch nicht unterrichtet, weil wir so viele Engländer, Franzosen, Russen oder alte Römer hier hätten, sondern weil das Vorteile für die Zukunft haben soll, sei es im wirtschaftlichen oder im philologischen Bereich. Und wenn's danach geht, wäre Unterricht in Chinesisch oder Japanisch wesentlich angesagter als Türkischunterricht. Wenn sie in der Schule Kurse dafür haben wollen, dann höchstens als Zusatzangebote (in AGs), die von den Eltern der Schüler bezahlt werden.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren