Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie



Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#1217 von Klopfer

Techmoan stellt ein älteres Stück deutscher Technik für den Audioliebhaber vor: Angeblich soll es die Klangqualität von CDs verbessern, wenn man den Außenrand in einem 36-Grad-Winkel abschrägt und dann diese Kante mit einem schwarzen Marker einfärbt. Matt testet das höchst wissenschaftlich und kommt zu einem (überhaupt nicht) erstaunlichen Ergebnis.

Link: [https://youtu.be/f-QxLAxwxkM]

0 Punkt(e) bei 0 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Warum fällt auch niemandem auf, dass dasDing von Dr. Erich SCHROTT entwickelt wurde? Man bekommt halt was draufsteht....

Selbst der Spiegel hat mal über dne ganzen Unsinn (und mehr) berichtet:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/seidige-mitten-straehniger-klang-a-dd370776-0002-0001-0000-000043960848?context=issue

1
Geschrieben am
(Geändert am 3. September 2022 um 19:44 Uhr)
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der jüngste Streich in diesem Kampf ist ein Gerät des schwäbischen Erfinders Reiner Gläss. Sein »CD Sound Improver« (460 Euro) schneidet ringsum die Kante der Scheibe schräg an - eine Maßnahme, die das spukhafte Streulicht zuverlässig exorziere.

Hat der Doktor Schrott da etwa abgekupfert?! :wtfomg:

0
Geschrieben am
(Geändert am 3. September 2022 um 19:44 Uhr)
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nee, in dem Video, dass Du oben eingestellt hast, wird doch am Anfang die Website gezeigt, die von der Firma Gläss und bezieht sich auf Dr. Schrott (den ich für eine Erfindung halte, aber es war eben die Zeit des Dr. Best, da brauchte man noch Doktortitel in der Werbung).

Aber ein bisschen ist es wie mit der Homöpatie. Auch wenn man nachweist, dass da kein Unterschied ist, glauben de Anhänger trotzdem, es würde wirken.

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie