Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie



Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#1301 von ObsidJan

Facebook will demnächst Bilder von nackten Brüsten für trans- und "nicht-binäre" Menschen erlauben, aber nicht für Frauen (Männer dürfen ja ohnehin oben-ohne). :despair:

Link: [https://www.foxnews.com/media/facebook-allow-pictures-naked-breasts-trans-non-binary-people-not-cis-gender-women]
Bild 10341
0 Punkt(e) bei 0 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

Man darf wohl nur sehen, was keiner sehen will!

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Als ob Titten von non-binäre, oder Gummititten von Trans ein schöner Anblick wären:facepalm:

Wollen sie die Leute verjagen, oder wie?

0
Geschrieben am
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also nichtbinäre Transmänner (biologische Frauen) dürfen ihre Möpse zeigen, aber Cis-Frauen nicht? Sehr logisch.
Woher wollen die überhaupt wissen, als was sich der Mensch, der da sein Gesäuge ins Bild hält, identifiziert?

0
Geschrieben am
(Geändert am 19. Januar 2023 um 13:43 Uhr)
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer

Dafür kennt das Fratzenbuch doch 60 verschiedene Geschlechter. Wahrscheinlich muss man nur eines auswählen, das nicht männlich oder weiblich heißt und schon darf man alles oberhalb der Gürtellinie zeigen.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist das nicht irgendwie diskriminierend?

Wobei mich an der Story stört, dass die Quelle Fox News ist. Dieser Sender ist nicht gerade für Seriosität bekannt.

1
Geschrieben am
Rakshiir
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es ist tatsächlich diskriminierend, und auch sexistisch, da es Einschränkungen sind die absolut auf sexualität beruhen.
Aber alles was gegen normale Menschen geht, ist in der heutigen Zeit ja ok.
Vor allem wenn es noch weisse hetero-Männer sind. Die sind sowieso Freiwild für alles und jeden.

Macht sich keiner Gedanken was passiert wenn diese Gruppe an Menschen irgendwann mal tatsächlich genug hat und dagegen schlägt. Ist ne ziemlich große Gruppe an Menschen.

0
Geschrieben am
Balthasar
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Rakshiir Genau von der Gruppe kommt doch das Brust-Verbot. Die prüden / fundamentalen Christen aus den Staaten, die glauben, die unverpixelte Brust würde ihre Kinder für immer unweigerlich verderben.

0
Geschrieben am
Karteileiche
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Rakshiir Jede Minderheit hat das Recht diskriminiert zu werden. ;-)

Oh Moment, hier wird ja die Mehrheit diskriminiert, das geht ja sowas von gar nicht *Aufstand anzettel*

Wobei, wenn ich mir das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lasse, geht mir FB eh am A... vorbei

0
Geschrieben am
Rakshiir
Kommentar melden Link zum Kommentar

FB ansich geht mir absolut am A... vorbei.
Was mich aber interessiert ist die aktuelle Kultur die komischerweise Diskriminierung gegen bestimmte Gruppen als ok empfindet, und gegen andere wird man dafür gevierteilt - geschweige denn dass man sofort seinen Job verliert.

Aber sobald man gewisse Voraussetzungen erfüllt ist alles komischerweise ok oder wird maximal mit nem kleinen Klaps auf die Hand geregelt. Das ist definitiv ein Problem, weil früher oder später die Gruppe die als Zielgruppe "ok" definiert wurde das nicht mehr stillschweigend hinnehmen wird. Was danach passiert ist dann vermutlich unschön, und das will man eigentlich nicht.

Vor Allem weil viele dafür nichtmal was können, sondern eben laute Minderheiten grade Ideen haben die irgendwie angeblich ok sind. Ist relativ unverständlich sowas

0
Geschrieben am
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

Diskriminiert das in diesem Fall nicht ausschließlich Frauen (auch vorher schon), wenn alle anderen dürfen und nur sie nicht?

0
Geschrieben am
Parias
Kommentar melden Link zum Kommentar

Macht sich keiner Gedanken was passiert wenn diese Gruppe an Menschen irgendwann mal tatsächlich genug hat und dagegen schlägt. Ist ne ziemlich große Gruppe an Menschen.


Mein Applaus kriegen die dann.

Vor Allem weil viele dafür nichtmal was können, sondern eben laute Minderheiten grade Ideen haben die irgendwie angeblich ok sind. Ist relativ unverständlich sowas


Das Problem liegt meiner Meinung nach nicht nur darin, dass diese laut sind (Brüllaffen und Schreier gab und gibt es immer), sondern dass man ihre Hirnfürze durchgehen lässt, anstatt diese mit Nackenschlägen rauszudrücken wie man es mit einen Pickel macht.

Zuckerberg ist auch ein Speichellecker und ich bin froh, dass ich kein Facebook habe (manchmal kann Faulheit doch was Gutes sein).

Was ich mich verwirrt; ich hab ja eindeutig ein Geschlecht, sehe mich aber eher non-binär, also divers.

Darf ich das so angeben? Weil ich das so verstanden, wenn man sich nicht typisch männlich/weiblich fühlt man sich selbst als divers bezeichnen kann. Aber wenn ich das Debatte um Diversität so ansehe, dann scheint man eher damit Trans und Intersexuelle zu meinen:kratz:

0
Geschrieben am
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Habe eben gesehen, dass Heise auch etwas darüber berichtet hat. Der Report des "Meta Oversight Boards" liest sich aber anders als von Fox News berichtet, z.B.:

Meta should see to develop and implement policies that help ameliorate all these concerns. These could include more uniform policies with respect to nudity that apply without discrimination on the basis of sex or gender identity. They might also include more contextualized determinations of what content is sexual, as long as such determinations avoid reliance on discriminatory criteria in making such determinations.

Das Gremium empfiehlt also Standards, bei denen das Geschlecht keine Rolle spielt, und nicht etwa, dass nur Cis-Frauen das Posten von nackten Brüsten verboten werden sollte.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: Ich darf mich selbst zitieren:

Wobei mich an der Story stört, dass die Quelle Fox News ist. Dieser Sender ist nicht gerade für Seriosität bekannt.
Man darf FoxNews nicht ernst machen, das ist ebenso ein Propagander-Sender wie das russische Staatsfernsehen.

0
Geschrieben am
pretium
Kommentar melden Link zum Kommentar

FoxNews mit russichem Staatsfernsehen gleichzusetzen ist so ein Unsinn, da weiß man gar nicht, wo man mit dem Erklären anfangen soll.

1
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn jemand nicht weiß, wo er anfangen soll, kann es auch daran liegen, dass der Anfang schwer zu finden ist.

Erkläre mir doch mal einen fundamentalen qualitativen Unterschied zwischen Fox News und dem Первый канал, dem russischen Staatssender Nummer 1.

0
Geschrieben am
ZRUF
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka

Der fundamentale Unterschied ist auf jeden Fall, dass das eine eben ein Staatssender ist und damit also im Sinne des Staates aussendet, während der andere in Privatbesitz ist und damit das Weltbild des Eigentümers propagiert.

2
Geschrieben am
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ein weiterer ist, dass eigentlich jeder weiß bzw. wissen kann (inklusive der Amerikaner), dass Fox News Schrott sendet.
Das kommt mir in Russland aktuell anders vor.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@ZRUF: Da hast du Recht! Das ist in der Tag ein qualitativer Unterschied der definitiv besteht.

Wobei das für den Fall eine republikanischen Regierung kaum einen Unterschied macht. Egal, welchen Scheiß The Donald so baut, Fox News stand stets hinter ihm. Die verteidigen sogar solche nicht verteidigbaren Positionen wie den Angriff auf das Kapitol! Insofern dürfte es für den einfachen Ami auf's gleiche hinauslaufen!

@the_verTigO:
Und genau hier liegst du falsch! Natürlich wissen die Amerikaner (oder könnten es wissen), dass Fox New Schrott sendet. Das hintert sie aber nicht daran, das zu konsumieren, und auch wenn sie die Positionen nicht zu 100% übernehmen, so bewegen Sie sich dennoch in die Richtung dieser Extremposition.

In Russland ist es ähnlich. Der Первый канал hat schon so viel gelogen, dass sogar den dümmsten Russen klar sein dürfte, dass Ehrlichkeit in der Programmgestaltung keine Priorität hat. Wenn man mit ihnen spricht, geben sie das auch genau so zu. Nichtsdestotrotz führt der ständige Konsum diesen Bullshits dazu, dass viele zwar nicht die Extrempositionen des Senders annehmen, sich aber deutlich in die Richtung bewegen. Ich habe in eine russische Familie eingeheiratet, und kürzlich habe ich dort noch die Meinung gehört, dass die Ukrainer ja jeden Völkermord verdienen, und jede Vergewaltigung und alle anderen Kriegsverbrechen berechtigt wären, weil sie den Russen innerhalb der letzten 8 Jahre das gleiche angetan hätten. Das schlimme ist: Die Person weiß genau, wie verlogen der Первый канал ist, aber weil es keine Alternativen auf russisch gibt, wird Первый канал konsumiert. Dieser Konsum färbt die Meinung immer mehr.

Hier sehe ich keinerlei substanziellen Unterschied zwischen Fox News und Первый канал.

Und hier komme ich wieder zu ZRUF und kann dann doch einen substantiellen Unterschied ausmachen: In Russland gibt es keine Alternative zur Propaganda. Entweder du schaust dort Schrott, oder du liest ein Buch, weil im TV nur Schrott kommt. In den USA gibt es durchaus Propaganda-Sender auf beiden Seiten des politischen Sprektrums, aber man kann auch mehr oder weniger neutrale Medien konsumieren. Man hat die Wahl. In Russland hat man die nicht, da es keine regierungskritischen Medien gibt. Aber dieser Unterschied ist nicht im Sender selbst, sondern er ergibt sich aus dem Regierungssystem, insofern kann man diesen (durchaus positiven) Unterschied weder dem Первый канал zu Last legen, noch Fox News positiv auslegen.

1
Geschrieben am
(Geändert am 23. Januar 2023 um 12:25 Uhr)
Klopfer
Kommentar melden Link zum Kommentar

Egal, welchen Scheiß The Donald so baut, Fox News stand stets hinter ihm.

Na ja, bei diesen Wahlfälschungsvorwürfen war Fox News nicht so ganz auf Trump-Linie, was ihn so erbost hat, dass er fortan lieber OAN statt Fox schaute.

Natürlich wissen die Amerikaner (oder könnten es wissen), dass Fox New Schrott sendet. Das hintert sie aber nicht daran, das zu konsumieren, und auch wenn sie die Positionen nicht zu 100% übernehmen, so bewegen Sie sich dennoch in die Richtung dieser Extremposition.

Die wenigsten Amerikaner informieren sich nur aus einer Quelle, und gerade bei den Republikanern ist es so, dass viele mit dem Trump-Kurs fremdeln und sich eher davon entfernen. Tatsächlich sind sich Wähler der Republikaner und der Demokraten in vielen Fragen gar nicht sooo extrem unähnlich. Natürlich gibt es Radikalisierungstendenzen an den Rändern, aber das trifft auch auf die Demokraten zu.

1
Geschrieben am
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

[...] kann dann doch einen substantiellen Unterschied ausmachen: In Russland gibt es keine Alternative zur Propaganda. Entweder du schaust dort Schrott, oder du liest ein Buch, weil im TV nur Schrott kommt. In den USA gibt es durchaus Propaganda-Sender auf beiden Seiten des politischen Sprektrums, aber man kann auch mehr oder weniger neutrale Medien konsumieren. Man hat die Wahl. In Russland hat man die nicht, da es keine regierungskritischen Medien gibt.

@mischka
Aber genau das meinte ich doch...

0
Geschrieben am
(Geändert am 23. Januar 2023 um 15:34 Uhr)
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer: So weit ich das mitbekommen habe, war Fox News zumindest zu den Zeiten der Präsidentschaft immer hinter Donald Trump. Nach dem Ende von Gorbatschov bzw. Yelzin wurden die auch teilweise kritisiert, insofern ist das eher eine Gemeinsamkeit. Ex-Regierungen darf man kritisieren, amtierende nicht.

@the_verTigO: Dann ist der Unterschied aber nicht im Sender, sondern im ihm umgebenden System!
Aus dem Umgebenden System lässt sich kein Unterschied des Senders herleiten, oder?

Beispiel: Man nehme zwei identische Eisenkugeln. Beide haben die gleiche Dichte. Wenn ich eine Kugel in ein Aquarium mit Wasser werfe, so sinkt das Ding sofort zu Boden.
Die andere Kugel werde ich in ein Quecksilberbad und siehe da, sie schwimmt. Die beiden Kugeln verhalten sich also unterschiedlich, aber das geschieht nicht aufgrund irgendwelcher Eigenschaften der Kugeln, sondern nur und ausschließlich aufgrund der Umgebung und der Tatsache, dass Quecksilber ein kleines bisschen dichter als Wasser ist.

Ebenso verhält es sich mit den beiden Sendern. Beide haben sehr viel gemein und die Unterschiede erklären sich meiner Meinung nach durch andere äußere Umstände. Aber eigentlich sind sie gleich. Beide lügen, wenn sie es für sinnvoll halten. Beide sollen Menschen aufhetzen und anstacheln. Beide agieren als Propagandamedium. Was an meiner These war nun falsch?

0
Geschrieben am
(Geändert am 24. Januar 2023 um 14:15 Uhr)
Sajoma
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Zu dem Inhalt hab ich keine differenzierte persönliche Meinung, aber ich würde dein Argument einmal umdrehen wollen (mit einem weniger physikalischen Beispiel):

Eine Person schlägt ihren Partner. (Geschlechter dürft ihr euch aussuchen.) In der einen Szene ist es nicht konsensuell, sondern dient allein der Strafe, Herabwürdigung, dem Beibehalten einer Hierarchie, vielleicht auch der solitären eigenen Belustigung oder Erregung.
In der anderen ist es konsensuell und hinter den Kulissen begegnen sich beide Partner auf Augenhöhe, achten auf ihre gegenseitigen Bedürfnisse und alles ist Friede, Freude, Eierkuchen.
Wenn wir jetzt die (es wird doch physikalisch) reinen Schläge betrachten, mag die Situation sich sehr ähnlich sein. Aber die Umgebung, also der Kontext, macht viel aus: das eine ist ethisch vertretbar, das andere nicht.

Bei Fox News würde ich jetzt nicht dafür plädieren, dass die Amerikaner sich konsensuell verarschen lassen wollen und das den Sender entlastet, schlechten Journalismus zu betreiben. Von mir aus stellen wir inhaltlich sogar beide Sender gleich, obwohl ich bezweifeln würde, dass Fox News tatsächlich bis ins letzte Detail dasselbe Maß an Desinformation verbreitet wie das russische Staatsfernsehen.
Viel interessanter ist aber doch der Kontext: in den USA kann und muss ich davon ausgehen, dass die Menschen sich auch anders informieren KÖNNEN und ein gewisses Maß an Meinungspluralität wohl auch den fanatischsten Fox-News-Anhänger wenigstens theoretisch erreichen kann. Das heißt klar ausgedrückt: Fox News hat nicht die alleinige Meinungshoheit. Das ändert nichts an der Verantwortung für den Inhalt selbst, wohl aber an der Verantwortung für das gesamtgesellschaftliche Geschehen, weil jedem Zuschauer ein viel höheres Maß an Eigenverantwortung unterstellt werden kann und auch andere Sender (bzw. Medien allgemein) die Verantwortung unter sich aufteilen. Man kann also Fox News nur schwerlich die gesamte Verantwortung allein anlasten, wohl aber könnte man es einem (quasi) zu 100% regierungsgesteuerten reinen Propagandasender anlasten, dessen Hintermänner zugleich jeglichen Meinungspluralismus zunehmend erfolgreich unterbinden.

Deine These ist also nicht falsch, die Frage ist nur: ist sie eine pragmatische Betrachtung der tatsächlichen Realität. Wenn irgendwann Fernsehsender am Tag des jüngsten Gerichts sich vor ihrem Schöpfer verantworten müssen, bietet es sich sicherlich an, sie nach ihrem Inhalt zu vergleichen, und nach der Art ihrer Berichterstattung. Wenn es aber darum geht, welchen Effekt sie auf ihre Konsumenten haben, liegt ein himmelweiter Unterschied zwischen beiden.

3
Geschrieben am
the_verTigO
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Sajoma
Danke! So gut hätte ich es vermutlich nicht ausführen können, aber das ist im Prinzip genau, was ich meinte.

0
Geschrieben am
mischka
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Sajoma:
Die Diskussion hat mit folgendem Statement von mir begonnen:

Man darf FoxNews nicht ernst machen nehmen, das ist ebenso ein Propagander-Sender wie das russische Staatsfernsehen.
(Fehler kurz korrigiert)

Insofern war meine Ähnlichkeitsbehauptung erst mal auf die Seriösität und Glaubwürdigkeit bezogen. Und in diesem Kontext macht es dann eher keinen Unterschied. Um in deinem Beispiel zu bleiben:
Wenn ich die beiden von dir genannten Paare besuche und der eine mir auf die Fresse schlägt, weil er Dominanz zeigen will und der andere, weil er fälschlicherweise davon ausgeht, ich steh drauf, so macht es keinerlei Unterschied für mich. Mein Gesicht tut dannach weh.

Davon ab, krankt dein Beispiel an einem anderen Punkt:
Die Hetze beider Sender haben negative Auswirkungen auf die Zuschauer. Menschen werden gewalttätiger und meinen dabei, dass sie im Recht sind. Also lass uns dein Beispiel noch etwas weiter spinnen.

Paar A: Partner A_1 schlägt A_2 um Dominanz zu zeigen, als Bestrafung oder warum auch immer. Die Schläge sind dabei so hart, dass A_2 ständig Hämatome hat, Knochen brechen hin und wieder, A_2 fehlt häufig verletzungsbedingt auf der Arbeit.

Paar B: Partner B_1 schlägt B_2 konsensuell. Die Schläge sind dabei so hart, dass B_2 ständig Hämatome hat, Knochen brechen hin und wieder, B_2 fehlt häufig verletzungsbedingt auf der Arbeit.

Ich denke, wir sind uns einig, dass nun beide verwerflich handeln. A_1 handelt zwar schlimmer als B_1, aber beide handeln verwerflich und beide könnten dafür vor Gericht Ärger bekommen und das zu Recht.

0
Geschrieben am
Sajoma
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Puh, das ist ein weites Feld, das du da aufmachst. Darf ich bei einem Suizid assistieren, wenn das dem vernunftbasierten, freien Willen des Suizidenten entspricht? Darf ich jemandem (als plastischer Chirurg) diverse Organe entfernen oder grob verändern, weil das dem Willen der Person entspricht? (Wir erinnern uns an den Alienmann).
In dieselbe Kategorie fällt auch dein etwas überspitztes Beispiel.

Alle möglichen Dinge haben negative Auswirkungen auf die Konsumenten. Ich widerspreche dir ja nicht, dass Fox News negative Auswirkungen auf die Leserschaft haben mag, noch, dass die Auswirkungen ggf. mehr Gewalttätigkeit beinhalten können. Alles doof, da sind wir einer Meinung.
Ich widerspreche dir nur darin, ob der Vergleich mit einem staatsgeführten Propagandanetzwerk, das dich im Zweifelsfall aus dem Land treibt, von deiner Familie trennt, misshandelt und tötet, nicht vielleicht doch etwas hinkt.
Aber wahrscheinlich müssten wir jetzt doch anfangen, Inhalte zu vergleichen, um den 'Schlimmigkeitsgrad' (jetzt wollte ich hier einen Link zu einem Youtubevideo von Kwink hinterlassen und stelle fest, dass es das Video nicht mehr zu geben scheint - nach nur etwa 14 Jahren! Erschreckend!) der beiden Sender miteinander vergleichen zu können. Das klingt nach Arbeit, sowas delegiere ich.

0
Geschrieben am
Gast
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also mischka, hören wir doch mal was ChatGPT zu Deiner Frage sagt:

Ein fundamentaler qualitativer Unterschied zwischen Fox News und dem Первый канал, dem russischen Staatssender Nummer 1, ist die Art und Weise, wie sie ihre Nachrichten präsentieren und ihre politischen Perspektiven vertreten. Fox News gilt als konservativ und neigt dazu, eine pro-republikanische Agenda zu verfolgen, während Первый канал als staatliches Propagandainstrument fungiert und eine pro-kremlische Agenda verfolgt. Ein weiterer Unterschied ist die Unabhängigkeit der Berichterstattung: Fox News ist ein privates Unternehmen, während Первый канал direkt dem russischen Staat untersteht. Ein weiterer fundamentaler qualitativer Unterschied zwischen Fox News und dem Первый канал ist die Art und Weise, wie sie ihre Nachrichten auswählen und präsentieren. Fox News wird oft beschuldigt, einseitig zu berichten und eine bestimmte politische Agenda zu verfolgen, während Первый канал oft beschuldigt wird, Nachrichten zu manipulieren und zu unterdrücken, um die Agenda des Kremls zu unterstützen. In Bezug auf die journalistische Integrität, Fox News ist ein privates Unternehmen und das Unternehmen hat eine politische Agenda und Ideologie, aber es gibt auch eine unabhängige journalistische Arbeit und die Berichterstattung ist nicht direkt von der Regierung abhängig. Währenddessen ist Первый канал direkt dem russischen Staat unterstellt und seine Berichterstattung wird oft als staatlich gelenkt und manipuliert beschrieben.


Klingt ganz ordentlich, Danke für die Frage, ich suche immer noch nach Dingen, mit denen ich ChatGPT aufs Glatteis führen kann, einige habe ich schon, da sind so Anregungen immer willkommen, die mir selbst nicht einfallen würden.

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie