Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#236 von Ylva

Passend zum letzten Eintrag: Eine Veganerin schenkt einem weinenden Kind ein (unveganes) Eis und wird deswegen von militanten Veganern angegriffen, weil sie ja damit den Veganismus verrät :hm: Bzw. jemand ruft zu einem Shitstorm gegen sie auf.

Link: [https://www.dailywire.com/news/30031/insane-world-vegan-twitter-militant-vegan-bullies-amanda-prestigiacomo?utm_source=facebook&utm_medium=s]
6 Punkt(e) bei 6 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Leviathan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich finde, eine Hinrichtung ist hier angebracht.

Es ist echt krass, wie hart die Leute abgehen wegen ein bisschen Eis. "Sie hat die 'Dairy Industry' unterstützt, dieses Monster!"

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Eine Bewegung, die lieber Kinder weinen lässt, als Ihnen mal ein Eis zu spendieren, schafft einfach keine Sympathiepunkte. Auch (und erst recht) nicht, wenn es aus Prinzip passiert.

In welcher Welt leben diese Menschen eigentlich, dass sie den Schuß nicht gehört haben?

1
Geschrieben am
Leviathan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab nun noch bisschen den Twitter-Feed von der Person durchstöbert, von welcher sie angeschrieben wurde und er denkt, er habe recht. Er spricht diversen Verganern ab, Veganer zu sein, da sie ihm nicht recht geben. Er echauffiert sich darüber, dass alle ihn angreifen, ignoriert aber grundsätzlich, wenn vorgebracht wird, dass er ja andere aufgefordert hat, das Mädel zu belästigen.

What a lovely person.

3
Geschrieben am
(Geändert am 1. Mai 2018 um 12:45 Uhr)
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jaja, ein typischer Fall von no true scotsman... ich finde, daran kann man Extremisten immer gut erkennen, nur sie haben die Wahrheit und fast alle anderen sind gar keine echten Veganer/Vegetarier/Christen/Moslems/was-auch-immer

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

First World Problems

Schon krass wie bescheuert manche Menschen sind.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie liebend gern ich solche Deppen mal auf unsere Alm entführen würde um denen zu zeigen, wie verdammt gut es unseren Kühen geht. Und dass die Milch geben müssen, weil es ihnen ansonsten eben nicht gut geht. Und schließlich würde ich dann ein richtig blutiges Kalbssteak genüsslich vor ihren Augen verspeisen.

Ich hab nix gegen einen vegetarischen oder veganen Lebensstil, wohlgemerkt. Mir gehen nur diese militanten Exemplare von denen am Arsch.

1
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie liebend gern ich solche Deppen mal auf unsere Alm entführen würde um denen zu zeigen, wie verdammt gut es unseren Kühen geht. Und dass die Milch geben müssen, weil es ihnen ansonsten eben nicht gut geht. Und schließlich würde ich dann ein richtig blutiges Kalbssteak genüsslich vor ihren Augen verspeisen.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Stone: Die haben auch dagegen Argumente. Einerseits sind die Kühe ja so gezüchtet, dass sie viel Milch geben, und Kälbchen wegnehmen und Glocke tragen etc. finden sie vielleicht auch nicht so super. Ich persönlich finde die Haltung da noch relativ vorbildlich, wohne aber in Niedersachsen, wo doch reichlich Massentierhaltung stattfindet. Problematisch finde ich es, wenn man mit dem einen für das andere wirbt. 99% des weltweit konsumierten Fleisches soll aus Massentierhaltung stammen (hab die Zahl nicht selbst geprüft, aber viel wird's sein), und jeder kommt mit seiner lokalen, tierfreundlicheren Alternative um die Ecke? Mein Bruder hält selbst (ziemlich vorbildlich) Tiere, schlachtet auch, kauft aber oft Billigfleisch dazu. Denkst du, seine Kinder verstehen den Unterschied? Ich nicht.

1
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Natürlich kauf ich nicht jedes Stück Fleisch bei unserem örtlichen Fleischer (äh Metzger heißt das ja bei euch). Aber auch bei unserem Greißler (äh mehr als ein Tante-Emma-Laden, aber auch keine Supermarktkette...) gibt es auch Fleisch aus unserer Region. Ich bin aber nicht so naiv, dass ich denke, dass dieses Fleisch auch bei uns auf der Alm war. Oft werden die Tiere nach Österreich gefahren und hier geschlachtet, damit dann das AMA Siegel draufkommt.
Dabei möchte ich auch noch anmerken, dass der oft gescholtene McDonalds der größte Abnehmer von Fleisch aus unserer Region ist.
Auf unseren Almen laufen die Tiere frei herum, haben einen Unterstand, werden laufend medizinisch untersucht und werden nur gestresst, wenn Wanderer ihre Hunde nicht an der Leine führen. Bin dann immer ein kleines bisschen schadenfroh, wenn so jemand von einer Kuh umgerannt wird (sofern es glimpflich ausgeht).

2
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Leute umrennende Kühe, irgendwie klingt das sympathisch. Solange es glimpflich ausgeht, klar.
Ich wollte übrigens keineswegs deine privaten Entscheidungen zur Ernährung anfeinden. Für mich persönlich ist es aber in diesem Dschungel von Schmu (als was ich beispielsweise Tiere nach Österreich karren, um ihnen ein gutes Schlachtungssiegel zu holen, empfinde) viel einfacher, die Finger ganz davon zu lassen.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Keine Sorge, ich fühle mich nicht angefeindet ;)

Ich esse sehr gern Fleisch, aber ich halte nichts davon sich einen Webergrill anzuschaffen und dann das Billigfleisch vom Penny raufzuschmeißen. Da fahr ich eben lieber zu meinem Fleischer, der auch selbst schlachtet bzw. nur bei Schlachtern schlachten lässt, wo sie wissen, wo die Stierkälber her sind. Meine Schwiegereltern kaufen auch noch jedes Jahr einen halben Butsch (Schwein) bei einem Bauer, den wir sehr gut kennen. Und dann wird der im Keller von uns aufgearbeitet.

Aber für den alltäglichen Bedarf kauf ich schon mal Würstchen, Schnitzelfleisch etc. wo zwar das AMA-Siegel drauf ist, ich mir aber nicht zu hundert Prozent sicher bin, dass das Vieh länger als 2 Tage Almluft geschnuppert hat.

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie