Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#249 von Klopfer

Ein Angebot, das ich gestern bekommen habe - und woran tatsächlich nur nigerianische Prinzen und Virenversender Interesse haben könnten.

Aber was es zeigt: Wer Schiss hat, sich auf kleinen Seiten anzumelden, weil die Mailadressen verkauft werden könnten, darf sich beruhigt fühlen. Wie sich herausstellt, sind eine Handvoll Mailadressen so gut wie nichts wert.

Bild 6100
5 Punkt(e) bei 5 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und trotzdem muss er sich das unhöfliche Gehabe ja leisten können...

0
Geschrieben am
KainAutor (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Ich belästige Sie mal ungefragt. Aber wenn Sie keine Bitcoins haben, belästigen Sie mich nicht!"

Ich gehe mal davon aus, dass sich da ein zukünftiger Manager der Automobilbranche sein Bafög aufpoliert. :geruehrt:

Hab beim überfliegen des Spam-Reports auch immer ein paar "EMails zu verkaufen" im Betreff und denk mir immer: "Wieso soll ich Mails kaufen? Bekomme doch jeden Tag genug in Form von Spam."

0
Geschrieben am
(Geändert am 25. Mai 2018 um 7:32 Uhr)
KainAutor (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Im Übrigen zeugt die Mail von extrem (!) schlechten Targeting. Wie Klopfer schon ausgeführt hat, dürften die einzigen ernsthaften Interessenten eines solchen Angebotes Leute sein, die sehr wohl Bitcoins haben.

Die korrekte Formulierung eines prozessoptimierten Datenhändlers müsste also lauten:
"Wenn Sie keine Bitcoins haben, gehören Sie nicht zu meiner Zielgruppe. In diesem Fall muss ich Sie bitten, sich unter diesem Link von meinem Newsletter abzumelden."

Auf die Weise kann man ohne Mehraufwand wenigstens noch ein paar Trojaner unters Volk bringen.

Ich muss schon sagen, ich bin sehr verärgert, über die sinkende Güte des Spams. Da fehlt einfach jegliche Qualitätskontrolle. Ich hab das Gefühl, die Spammer von heute geben sich gar keine Mühe mehr. Früher hätte es das nicht gegeben. :fluch:

4
Geschrieben am
(Geändert am 25. Mai 2018 um 7:30 Uhr)
Kitschautorin (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kennt hier irgendjemand James Veitch?

0
Geschrieben am
Balthasar (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@KainAutor: Eigentlich eine brillante Idee: Hat man einen echten Unsubscribe-Link, kann man dadurch ja die Emailadressen verifizieren, da jemand geklickt hat. Damit sollte der Wert der Adressen doch steigen.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Balthasar: Aus genau dem Grund wurde (zumindest früher) immer gesagt, man solle bei solchen Spam-Mails nicht auf den "Abbestellen"-Link klicken, weil dadurch nur bestätigt wird, dass diese Mailadressen tatsächlich benutzt werden und sie somit wertvoller werden.

0
Geschrieben am
Ricksi (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Kitschautorin, jap kenne ich. :D
Denkst du, Klopfer sollte auch mal spaßeshalber antworten und daraus einen Beitrag machen? :D
An alle, die sich fragen, wer James Veitch ist: gebt seinen Namen ruhig mal bei YouTube ein, er hat unter anderem Ted Talks dazu gehalten, wie er auf Spam Mails antwortet und das ist sehr lustig. ^^

0
Geschrieben am
Kitschautorin (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ricksi: aber sicher!

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mir werden per E-Mail wenigstens Drogen verkauft. :ha:

0
Geschrieben am
(Geändert am 26. Mai 2018 um 19:31 Uhr)
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nicht einfach nur angeboten? :huh:

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wo liegt da der Unterschied?
Angeboten zum Verkauf, und verkauft jemand beschreibt doch dasselbe, oder?

Ach jetzt, es ließt sich so als würde ich die wirklich kaufen. :awesome:

Nein nein, trotz hohen Angebot, und günstigen kleinen Preisen, so der Betreff der E-Mail, reichen mir Alkohol, Kaffee, Zigaretten, und animalisch ungezügelten Sex als Drogen. :wackel:

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie