Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#307 von mischka

Geil, Pornos auf Staatskosten. Fragt sich wirklich noch jemand, warum die SPD jetzt nur noch dritt stärkste Kraft ist? Ich bin ja der Meinung, dass die Politik sich nicht um die Erstellung von Pornos kümmern sollte.

Davon ab finde ich die Logik bzgl. der Zugangskontrolle geil. Pornos Jugendlichen unter 18 zugänglich zu machen ist in Deutschland eine Straftat, aber die SPD sagt: Weil böse Webseiten aus dem Ausland nach unserem Rechtsverständnis kriminell sind, müssen wir uns anpassen und auch kriminell werden.
Fuck our laws!

Link: [https://m.tagesspiegel.de/berlin/landesparteitag-der-spd-berliner-spd-will-feministische-pornos-foerdern/22642192.html]
2 Punkt(e) bei 4 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Ylva (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Abgesehen davon, dass ich den Vorschlag generell nicht toll finde, sollte man doch mindestens FSK 12 machen... oder aus Jugendschutz nur zu bestimmten Uhrzeiten. Und man sollte darauf achten, dass niemand ungewollt damit konfrontiert wird. Die werden ja fast schon als Aufklärungsfilme von denen beschrieben.

1
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Ylva: Kannst du bitte mal beschreiben, was zur Hölle ein Porno mit FSK 12 sein soll? Mann & Frau gehen ins Zimmer, machen die Tür zu und die Kamera bleibt draußen oder was???

Das niemand ungewollt konfrontiert wird, ist sicher gestellt, weil eine Warnung voran gestellt werden soll.

0
Geschrieben am
Ylva (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nein, ich meine, dass die Filme nicht ohne Altersbeschränkung zugänglich sein sollen. Meiner Meinung nach ist 18 auch komplett angemessen und ich möchte nicht durch die Rundfunkgebühr Pornos mitfinanzieren :( aber sie wollen ja, dass Jugendliche die schauen statt herkömmliche, und sie deswegen ohne Beschränkung online stellen, aber das fände ich nicht richtig. Selbst wenn Jugendliche die gucken sollen, müssen jüngere Kinder davor geschützt werden.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin nur dafür, wenn aus Gleichberechtigungsgründen auch nicht-feministische Pornos gefördert werden! xD

3
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich will auch keine Pornos über die GEZ finanzieren! Und wenn man bei FSK12 bleibt, kann es kein Porno sein. Wenn dann der Sex nur ein bisschen angedeutet wird, ist das nun mal keine Konkurrenz zu den herkömmlichen Pornos. Die Jugendlichen werden dann weiter auf herkömmliche Seiten gehen.

Aber das tolle: Wie oben beschrieben, würde die Sache gegen geltendes Recht verstoßen. Ich glaube nicht, dass ein Politiker es sich je traut, die Zugänglichmachung von Pornos für Jugendliche zu erlauben, der Shitstorm wäre gewaltig!

2
Geschrieben am
Klopfer (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber wenn man es umdefiniert und es dann keine Pornos mehr sind, sondern Kunst... :D
(Einige künstlerische Filme mit recht expliziten Szenen laufen gelegentlich auf Arte. Der Sender muss sich, da er in Frankreich sitzt, allerdings auch nicht um den deutschen Jugendschutz kümmern. :kicher: )

Ich glaub, das größte Problem ist, dass dabei bloß verkopfter, hässlicher Stuss rauskommen wird, der keinen interessiert. Wer will schon Pornos, bei denen die Leute nicht gut aussehen?
Zudem: Gerade die Pornos, in denen Frauen erniedrigt und vergewaltigt werden, sind bei Frauen beliebter als bei Männern. Männer stehen offenbar eher auf die Fantasie, dass sich Frauen um sie reißen und mehr als willig sind. Welch Überraschung.
Was sollen dann also Pornos für Frauen, die an den Interessen der Frauen vorbeigehen?

1
Geschrieben am
(Geändert am 21. September 2018 um 13:55 Uhr)
Asgar (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich zweifle noch stark daran, dass echte Hardcore Pornos tatsächlich irgendwann in den Mediatheken auftauchen.
Nur weil die SPD das vorschlägt wird das ja noch nicht umgesetzt.
Und zum Thema Beschränkung ab 18 und so:
Ich denke mal das wird mindestens so wie momentan auch geregelt, also über die Zeit. Einen Tatort kann ich in den Mediatheken ja momentan auch erst ab 20 Uhr gucken und Sachen ab 16 Jahren erst ab 22 Uhr.

Und zum Thema feministische Pornos generell: Die prominentesten Pornos der Sorte sind ja wohl die Filmchen von Erika Lust.
Ich finde die sind auch nicht sonderlich anders als Sachen von X-Art und Konsorten.
Am Ende eben Pornos. Und wirklich hässlich ist von den Darstellern da auch keiner.

1
Geschrieben am
(Geändert am 21. September 2018 um 15:41 Uhr)
Klopfer (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Asgar: In dem oben verlinkten Text steht's nicht, aber woanders habe ich gelesen, dass mit diesen geförderten Pornos explizit ein Zeichen gesetzt werden soll gegen das Körperbild in bisherigen Pornos (also schlank und schön), zudem wurde bemängelt, dass in den herkömmlichen Pornos wenig Wert auf klar kommuniziertes Einverständnis für Sex gelegt wird.

(Die Filmchen von Erika Lust finde ich übrigens auch nicht sehr gelungen, werden mMn sehr überschätzt.)

0
Geschrieben am
(Geändert am 21. September 2018 um 16:59 Uhr)
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Läuft bei denen! :paff:

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich meine mal ganz ehrlich, ich würde am liebsten gar nichts über die GEZ finanzieren abgesehen von der Sendung mit der Maus. Also wenn die jetzt ein Angebot vorlegen, Pornos statt Musikantenstadl, dann würde ich da schon zugreifen, aber nur, wenn die Leute aus dem Musikantenstadl garantiert _nicht_ in den Pornos auftauchen!

Und was das Körperbild angeht, also wer sich mal auf den einschlägigen Seiten umschaut, wo Nutzer selbst Zeug hochladen, es gibt so viele Fetische... wer glaubt, bei Youporn sind alle jung und schlank, hat noch nie über die Startseite hinweggeklickt... Die Nutzer stimmen mit den Füßen ab, da braucht es keine von oben verordnete Zwangsvielfalt. Ich erinnere nur Regel 34 des Internets... und ja, ich habe sogar schon Schlümpfe-Porn gesehen... das war mehr als ich jemals sehen wollte...

0
Geschrieben am
Mandarine (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

(Einige künstlerische Filme mit recht expliziten Szenen laufen gelegentlich auf Arte. Der Sender muss sich, da er in Frankreich sitzt, allerdings auch nicht um den deutschen Jugendschutz kümmern. :kicher: )


Der Sender hat aber eine deutsche Rundfunklizenz und gehört der ARD an (bzw. dem SWR), insofern wären Verstöße gegen den deutschen Jugendschutz sehr einfach zu ahnden. Weil der Begriff der Kunstfreiheit in Deutschland aber recht weit gefasst ist, dürfen also durchaus auch Filme gezeigt werden, die ohne entsprechenden Kontext sogar als Kinderpornographie gelten würden - allerdings (wie bei allen jugendgefährdenden Rundfunkangeboten) erst ab entsprechenden Uhrzeiten.

BTT: Gut, berliner SPD halt. Außer "feministisch" und "gleichberechtigt" geht da gar nichts mehr, also sollte so eine Schlagzeile nun wirklich niemanden überraschen. Diese Stadt versinkt in der Unfähigkeit ihrer Administration, die dennoch von den Bürgern in fast schon zombie-hafter Manier stets wiedergewählt wird. Nichts funktioniert, außer die Meldungen über Gender, Straßenumbenennungen, Gleichstellung. Aber es wählt sich eben jedes Volk die Vertreter, die es verdient. Sobald ich hier nicht mehr arbeiten muss, bin ich hier auch raus, diesen kondensierten Wahnsinn, wie ihn nur Berlin produzieren kann hält ja wirklich kein normaler Mensch aus - geschweige denn ist auch noch stolz darauf, dass nichts funktioniert.

1
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Mandarine: Rundfunklizenzen werden nur an privatwirtschaftliche Sender vergeben. Öffentlich-rechtliche brauchen keine Lizenz.
(Und Arte gehört auch nicht der ARD an, das ist ja ein Joint-Venture, die deutschen Partner sind zwar ARD und ZDF, aber Arte ist nicht Teil der ARD.)

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wir sollten Pornos einfach komplett verbieten und stattdessen unsere Vorherrschaft im Rotlichtmilieu ausbauen, mja.

Ich stelle mir solche Pornos ein wenig vor wie dieses eine feministische Kinderbuch, das Klopfer mal verrissen hat. Bin gerade zu faul, es zu suchen, aber ich denke da an schlecht geschauspielerte, stark überzeichnete Extreme.

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich musste da auch an Filme wie "Schnick Schnack Schnuck" denken (findet man auf einschlägigen Seiten). Einfach nur furchtbar, und das meine ich nicht mal (nur) auf die Sexszenen bezogen.

1
Geschrieben am
ObsidJan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich find die Idee gut. Endlich mal eine vernünftige Idee von der ehemaligen sogenannten Volkspartei*. :wackel: Ich finanziere mit meiner GEZ jedenfalls lieber Ferkelkram als Tatort, Musikantenstadl und den ganzen Siff - mir völlig egal, ob der dann das Label "feministisch" oder sonstwas aufgedrückt bekommt.

* Es spricht dennoch Bände über jene Partei, dass sie der Pornografie ein politisch korrektes Label aufdrücken wollen - was für eine naive, weltfremde Vorstellung. Wie Klopfer schon angedeutet hat, sind die Filmchen in der Kategorie "Beliebt bei Frauen/Women's choice" auf den einschlägigen Seiten regelmäßig alles andere als feministisch und politisch korrekt. :D

@Sajoma: Schneekinder! :klarerfall:

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Solange wir nicht real-Verflimung von Schneekinder finanzieren ist alles gut... wartet, wenn wir da jetzt ein Crowdfunding draus machen, vorher die Rechte vom Autor einholen, dann können wir ganz viel Geld sammeln... damit durchbrennen und es für Koks (Schnee) und Nutten (Kinder?) auf den Tisch hauen! Jawohl!

1
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gast: Wir wollen doch alle wissen, wie es zu den Kindern aus Schneekindern genommen ist. Klopfer hat da ja so seine Theorien aufgestellt, aber das wäre die Möglichkeit, die Wahrheit raus zu finden. Ist der Waschlappen im Haus tatsächlich der Vater, oder eher ein Typ von den Hells Angles?

2
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka, hast Du gerade angefangen eine pornöse Fanfiction zu Schneekinder zu schreiben??? Ich weiß nicht ob ich das jetzt abartig oder genial finden soll...

1
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gast: Eigentlich habe ich damit noch nicht angefangen, aber wenn du mich so nett darum bittest:

Nach einem langem Arbeitstag macht sich die Frau zu Fuß auf den Heimweg.
"Diese scheiß Polizisten" denkt sie, weil man ihr den Führerschein weggenommen hat, und das nur, weil sie gerade mal 7 Unfälle in 2 Wochen gebaut hat. Alles frauenfeindliche Anhänger des Patriarchats. Die setzen hier saudische Verhältnisse durch. Dem Ärger über die verlorene Fahrerlaubnis kommt noch die harte Arbeit und Erschöpfung hinzu. Als Schlosserin hat sie heute viel gearbeitet und ist verschwitzt. Ihre Gedanken kreisen noch immer um die Arbeit. Was ist, wenn der Chef merkt, dass sie, obwohl sie so taff aussieht, kaum etwas fehlerfrei hin bekommt. In ihrem Gesicht bilden sich Falten der Sorge, wenn sie daran denkt, dass sie heute mit dem Gabelstapler die neuen Metallteile für die Produktion gerammt und demoliert hat.
Doch auf ein mal, fängt sie an zu lächeln. Schließlich ist sie die einzige Frau, und wenn man sie feuert, wird sie den Chef wegen Sexismus öffentlich fertig machen.
Endlich zu Hause angekommen hat der Hausmann schon Essen gemacht. Die Kinder sind heute bei den Großeltern.

"Och, das ist aber eine Überraschung, sogar Kerzen hast du aufgestellt. Haben wir was zu feiern?"
"Nur deine Großartigkeit, meine Schöne"

*Der Erzähler muss kurz kotzen, wartet, geht gleich weiter*

Schnell springt sie unter die Dusche, um nicht so verschwitzt essen zu müssen. Im Anschluss genießt sie das Essen mit ihrem Mann. Sie kommt dabei kaum zu Wort. Er redet die ganze Zeit darüber wie anstrengend es sei, den Haushalt zu führen, aber wie erfüllend es sei. Er erzählt auch, dass er einen alten Schulfreund beim Einkaufen getroffen habe. Dieser habe ihn ausgelacht, und ihn als Hausfrau bezeichnet.

"Das ist doch Blödsinn, wir sind eine normale, moderne, feministische Familie!" unterbricht sie ihn wütend!
"Dein Freund ist nur ein CIS-Arschloch, der im Patriarchat lebt. Ich hoffe, er hat keine Frau, die täte mir sonst leid."
"Er hat vor 3 Wochen ein Unterwäsche-Modell geheiratet."
"Siehst du? Nur gut aussehen, aber nichts in der Birne haben. So eine Schlampe!"
Sie ist wütend, dass Frauen sich an solche Arschlöcher ranwanzen und denkt darüber nach, wie man die Unterdrückung der Frauen beenden kann, während er alleine den Tisch abräumt und nach dem Essen alles sauber macht.
Schließlich sagt er zu ihr:
"Weißt du meine Liebe, die Kinder sind nicht da, wir sind zu zweit, lass uns nicht weiter an negatives denken, sondern uns mit uns beschäftigen, na was denkst du?"
"Ich weiß nicht. Männer haben sowieso schon mehr Orgasmen als Frauen. Den sogenannten 'orgasm gap' will ich nicht noch vergrößern. Hast du heute masturbiert?"
"Aber warum fängst du jetzt damit an?"
"Weil ich Feministin bin! Also, hast du?"
"Ja :("
"Wie oft?"
"Das versaut die Stimmung!"
"Wie oft, habe ich gefragt!"
"3 Mal."
Die Dame des Hauses verschwindet kurz in der Garage und kommt mit Sicherungsseilen wieder. Sie fesselt ihn damit auf einem Stuhl und sagt:
"So, damit der 'ogasm gap' zumindest in unserer Beziehung auf 0 gebracht wird, musst du mir jetzt zusehen, wie ich mich befriedige, ohne dass du zum Höhepunkt kommst."
"Aber ich wollte doch ganz romantisch ..."
"Ich bin Feministin, durch und durch, und jetzt Klappe halten, oder ich knebel dich."
Er gibt auf, und sieht ihr zu. Sie trinkt wein, und spielt an sich herum. Nach dem zweiten Mal hat sie eigentlich keine Lust mehr, aber der "orgasm gap" muss gefüllt werden. Weil sie im Kopf wieder auf der Arbeit ist, dauert es quälend lange, für beide. Nach einer Stunde ist sie fertig. Sex wird aber auf morgen oder irgendwann verschoben, jetzt ist sie müde.
Er nimmt sich fest vor, morgen nicht zu masturbieren. Immerhin ist es schon 5 Wochen her, dass sie zuletzt intim wurden, er vermisst dieses Gefühl schon sehr. Vielleicht klappt es ja morgen.



Will jmd. wissen, wie es weiter geht?

5
Geschrieben am
(Geändert am 26. September 2018 um 8:14 Uhr)
Ylva (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich will wissen, wann der Hells Angel zum
Einsatz kommt :)

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Bin sehr beruhigt, dass die Kinder nicht drin vorkommen.
Ansonsten nette Geschichte, sehr erotisch, konnte kaum an mich halten... oo (Darum ging's dabei doch?)

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Ylva: Das ist aber Klopfers Story mit dem Hells Angel, bei mir wird geklärt, ob es stimmt ;-)


Das nächste Kapitel (ich muss gestehen, das ist nicht von mir alleine, ich sitze hier in einer illustren Runde mit Kommilitonen und wir haben in Zusammenarbeit das nächste Kapitel geschrieben, jede Wette, Sajoma hält es nicht aus, und fällt vor Geilheit sofort in Begattungsstarre ;-)

Peter wartet am nächsten Tag auf seine Frau. Als sie endlich heim kommt, ist er schon im Schlafzimmer. Eine Spur von Rosenblättern geht von der Garage bis ins Schlafzimmer. Sie ist gerührt. Sie wird etwas feucht. Doch dann geht ihr der folgende Gedanke durch den Kopf:
"Wenn er genau dann Sex bekommt, wenn er das will, dann bin ich seine Sex-Puppe. Das kann ich als Feministin nicht zulassen!"
Sie überlegt, wie sie den bevorstehenden Koitus verhindern kann, ohne dabei gemein zu wirken. Da sie selbst irgendwie geil war, war das gar nicht so einfach.

Auf der Suche nach einem Grund, nimmt sie sich eine dreckige Socke von ihm aus dem Wäschekorb, und legt ihn hinters Sofa. Wutentbrannt rennt sie ins Schlafzimmer.

"Du unordentliches Schwein!!! Was machen deine Socken hinterm Sofa?!?"
"Was?"
"Die Socke hinterm Sofa!"
"Was?"
"Aus welchem Land kommst du?"
"Was?"
"Ich kenne aber kein Land, das 'Was' heißt. Versteht man da nicht unsere Sprache?"
"Was?"
"Unsere Sprache, du Wixer, sprichst du sie nicht?"
"Doch."
"Dann verstehst du also auch, was ich sage."
"Ja, ja"
"Beschreibe, wie deine dreckige, stinkige Socke hinters Sofa gekommen ist!"
"Was ich"
"Sag noch mal ein mal was, sag noch ein mal was! Ich warn dich, ich warn dich doppelt, du kleiner Schwanzlutscher, wage es auch nur noch ein einziges Mal was zu sagen."
"Ich hab die Socke wohl dort verloren."
"Und weiter?"
"Als ich die Wäsche in den Keller zur Waschmaschine bringen wollte, muss er runter gefallen sein."
"Sehe ich aus wie eine Idiotin?"
"Was?"
*sie knallt ihm eine*
"Sehe ich aus, wie eine Idiotin?"
"Neiiin"
"Warum versuchst du dann, mir das Märchen aufzutischen?"
"Das habe ich nicht getan."
"Doch, das hast du. Ja das hast du, Peter, du hast versucht mich anzulügen. Und ich lasse mich nicht gerne anlügen!"
Peter schweigt. Er liegt noch immer nackt im Bett, auch wenn seine Erektion durch das Gespräch nicht mehr vorhanden ist.

Rosa ist durch aber jetzt voll geil. Es macht sie an, die Herrin im Haus zu sein.
"So geht Feminismus." denkt sie, holt sich einen Vibrator und geht damit "duschen", während Peter leise weinend die Socke weg räumt und das Haus saugt. "Schon wieder kein Sex, ich werde mich wohl dran gewöhnen müssen." denkt er resignierend.

6
Geschrieben am
(Geändert am 28. September 2018 um 12:47 Uhr)
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Schön, da kennt jemand Pulp Fiction. :3 Das überfordert mich, noch nie hat mich jemand sowohl psychologisch als auch erotisch als auch kinematisch so gut verstanden!

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Sajoma: Ich bitte dich, die Ähnlichkeiten mit Pulp Fiction sind nun wirklich marginal!

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Die Geschichte ist lustig, denn Sie ist wahr. Fragt meinen Nachbarn. :-D

Sie hat die Hosen an, und er kassiert die Schläge, und schmeißt den Haushalt. :daumenhoch:

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@IdefixWindhund: Das ist nur gerecht, weil nämlich zweimal Unrecht Recht ergibt und sowas früher auch mit Frauen gemacht wurde!

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Sajoma
Kann ich nicht mitreden, bin seit Jahren Single. Und mit Anfang 30 kommt man so laaangsaaam in ein Alter, wo Autos interessanter sind. :awesome:

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich dachte, Autos seien immer interessanter. oô Du hältst mich wohl für weltfremd und naiv.

0
Geschrieben am
(Geändert am 30. September 2018 um 9:26 Uhr)
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na als direkter Baden Württemberger hat man da eben den direkten Draht zu 2 bestimmten Automarken. Das wird einem als Schwabe quasi in die Wiege gelegt.

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Eben! Und seit wann hätte man als Baden-Württemberger (ist das nicht schon der erste Fehler und man ist entweder Badener oder Württemberger? ^^ ) irgendwas mit Frauen in die Wiege gelegt bekommen?!

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Eben, dass regelt die Natur eigentlich von alleine. :D

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ihr pflanzt euch durch Teilung fort, was? Hab's immer geahnt.

0
Geschrieben am
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Du musst an dieser Stelle zugeben, dass Zellteilung viel eleganter ist.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie, ich denk die Babys bringt DHL per Express. Schau dir mal die Karren an. Die sind groß, warm, mit Fensterchen im Dachhimmel, ... alles was man so für den Babytransport brauch.

Und so wie mancher DHL Bote stöhnt, könnte man glatt meinen die Gebären vor der Haustüre gleich das nächste.

Das Business läuft also bei denen. :daumenhoch:

0
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sie sind auch etwa so zuverlässig wie Moses' Mutter, was die Sicherstellung angeht, dass das Kind auch da ankommt, wo es hingehört. Passt. Biblisches Unternehmen; das C in DHL steht ja auch, wie allgemein bekannt ist, für christlich.

Zellteilung trägt keine Strapse. Wie kannst du da von Eleganz reden?

1
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab ja schon häufiger gehört, dass der Post- oder Paketbote mal die Zeugung übernimmt, aber auch gleich die Zustellung des Ergebnisses? :kratz:

(Erinnert mich an diesen Witz, wo zwei Typen in einer Bar sind und der eine meint:
"Ich glaub, meine Frau hat was mit dem Postboten."
"Wieso das?"
"Wir sind in den letzten sechs Jahren dreimal quer durchs Land umgezogen, aber unser Postbote ist immer derselbe...")

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sex und Christlich, ... ja ne. Wenn man die Medien etwas verfolgt hat, nehmen es die katholische Angestellten es zu genau mit der Nächstenliebe.

Früher war es einfach, alles was Auto fährt ist >=18, also frei für alles. Heute kannst mit 16 anfangen, damit man mit 17 den Führerschein hat.

Ach, da gab es doch den einen Witz:
Sie: "Hallo, ich habe voll Bock auf dich, wollen wir zu mir gehen?"
Er: "Weißt du was eine Floppy Disc ist?"
Sie: "Eine Floppy was???"
Er: "Danke reicht schon, kein Interesse, ade!"

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Jaja, diese Tests, ob jemand in Deine Altersgruppe passt, mal ein Telefon mit Wählscheibe aushändigen, oder eine Kasette und einen Sechskantbleistift und ums Vorspulen bitten... das mit der Floppy ist aber auch gut.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gast
Hast du so was immer bei dir? Oder nimmst du generell erst mal alles mit nach Hause, und testest vor Ort? :D

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Je nach Optik fände ich erstmal mit nach hause nehmen nicht die schlechteste Option, was man hat, hat man. Andererseits fände das meien Frau wohl weniger lustig... obwohl, naja, je nachdem wie sich das Mitbringsel auf der Wählscheibe und mit dem Bleistift so anstellt, könnte es ja für alle Seiten noch amüsierend sein. Bis die Frage kommt: "und warum ist die jetzt hier?" ... "ich wollte ihr mal meine Sammlung an Retrosachen zeigen..."

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der menschliche Mann, ein Jäger und Sammler, was man immerhin hat, hat man, und kein anderer. :daumenhoch:

Ich kann mich noch an eine junge Dame erinnern, die meinen DJ Pult mit Schallplattenspielern gesehen hat, und gefragt hat wie man damit CDs abspielt. :lach:

1
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Und dann hast Du ihr erläutert, wie man die CD in den Cd Spieler einlegt udn die Töne dann direkt auf einen frischen Vinyl-Rohling gekratzt werden, um sie dann abspielen zu können?

1
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich kenne zwar die Teile, aber ich kaufe die Platten fertig gepresst.

Das was ich so höre, geht allerdings selbst über die Spielzeit von CDs hinaus.

1
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie