Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#517 von bANDIT2k1

Ist mir gerade wieder in den Sinn gekommen, nachdem in der "Camping-Whatsappgruppe" alles eskaliert.
Aus "Zelten am See" ist jetzt mehr oder weniger "7 Sterne all-in" geworden; Die Eiswürfelmaschine muss unbedingt mit -> wegen der Cocktails, 3 (!!!!) Kühlschränke sind nun eine angemessene Anzahl, den sonstigem LED- und Soundschnickschnack mal ganz dezent aussen vor gelassen. Hach war das schön als man sein Bier noch im Fluß gekühlt hat, Essen gabs nur vom Grill :D

Link: [https://www.sueddeutsche.de/leben/strand-urlaub-platz-1.4460674]
0 Punkt(e) bei 0 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Veria (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich gehöre offenbar zur falschen Generation, was das angeht, und meine Eltern auch. Meine Eltern packen das Auto bis zum Dach voll, wenn sie vier Tage all-inclusive Wellness fahren - ein guter Teil des Gepäcks ist Proviant für die dreistündige Fahrt.
Und mein Mann und ich?
Eine Tasche, ein Rucksack und ein kleines Iglu-Zelt für eine Woche Camping. Naja, jetzt mit Baby wäre es sicher etwas mehr, aber da sind wir noch nicht campen gefahren.
Mein Schwiegervater war schon vor Jahrzehnten einer, der alles mitnimmt. Er fährt mit Wohnmobil und Bootsanhänger gen Süden - und im Wohnmobil wird auch ein Moped transportiert, zu Fuss zu gehen am Urlaubsort wäre ja kein Urlaub.

Den Unterschied zwischen mir und anderen Müttern von Kleinkindern merke ich im Schwimmbad (Frei- UND auch Hallenbad). Da kommen viele auch schon mit dem halben Hausrat an, und ich hab meinen kleinen Rucksack. Klar, die kommen natürlich mit dem SUV und ich komm mit dem Bus und möchte nicht unter meinem Gepäck zusammenbrechen (trage ja das Kind auch noch).

3
Geschrieben am
KainAutor (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hab ne Dachbox auf dem Auto für zusätzliches Gepäck. Das sind aber sport- oder kindbedingte Sachen. Kinderwagen, Hochstuhl, Reisebett für Familienurlaub. Crashpads fürs Bouldern (die sind extreme Platzfresser). Bogenausrüstung und Pfeile fürs Schießen. (Okay, das ginge auch kompakter. Da bin ich einfach bequem und froh, wenn ich die Bögen nicht zerlegen muss.)
Für den anstehenden Urlaub brauchen wir bis auf den Kinderwagen fast nix davon. Dafür haben unsere Mitreisenden schon zahlreiche Ideen, wie sie den Stauraum ausreizen. Ich glaube die wollen ihren halben Hausstand mitnehmen. :ko2: )

Am Strand, Schwimmbad oder Badesee gibts neben ner Liegedecke und dem Rücksackinhalt * nur eine Sache, die ich unbedingt brauche: Eine Strandmuschel. Schattenplätze sind rar und in der knallen Sonne bekomm ich nen Rappel. Vom Kind ganz zu schweigen.

*Neben Badesachen halt auch Verpflegung. Ich sehe es nicht ein den überteuerten Fettfraß vor Ort zu kaufen.

2
Geschrieben am
(Geändert am 24. Juli 2019 um 10:36 Uhr)
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Normalerweise sieht das bei uns so aus: Luftmatratze, Decken, Schlafsäcke, Kulturbeutel, Wechselklamotten, Bier und Grillzeugs en Masse. Kühlbox für den Transport, meist nutzen wir aber den Gemeinschaftskühlschrank am Campingplatz. Klappstühle, Tisch, Beleuchtung, "Spielzeug" (Bälle, Bouleset etc.). Das Fahrzeug dient auch direkt als Zelt.

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin jetzt nicht wirklich der Campingfreund, aber den halben Hausrat mit an den See, ans Meer zu nehmen... ne das ist auch nicht.
In den Urlaub werden Klamotten, Strandtuch, ein kleiner billiger Laptop, Kamera, Bücher / ebook und ggf. noch Schnorchelausrüstung mitgenommen. Sonst nix... Ok Sonnencreme, weil die in Deutschland viel günstiger ist als in vielen Urlaubsgebieten.

An den See wird, Strandtuch, Badehose und Getränk mitgenommen. Zum Grillen noch ein kleiner Koffergrill und Grillgut + Beilagen. Also alles mit dem Rad zu transportieren.

0
Geschrieben am
KainAutor (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Elektronik im Urlaub hatten wir ja schonmal. Handy als Kamera, Navi und Übersetzer seh ich irgendwo noch ein, wobei ich dennoch versuche möglichst oft die Finger davon zu lassen. Ein eBook hat, um Platz zu sparen, gerade im Urlaub Existenzberechtigung. (Wobei ich festgestellt habe, dass ich eigentlich kaum noch lese. :angsthasi: ) Laptop, Spielekonsolen, etc. kämen mir nicht (mehr!) in den Sinn.

Sonnencreme ist so ne Sache wo ich extrem zwiegespalten bin. Ich habe mich immer viel eingecremt und gerade bei Babys muss man ja nochmal besonders Vorsichtig sein mit der Sonne. Ich präferiere aber mittlerweile eher Schatten und/oder Hautbedeckung sowie das Meiden der Mittagssonne. Klar, wenn man Schwimmen gehen will, wirds schwierig mit bedecken, aber wenn ich daran denke, dass das Zeug was man sich da auf die Haut kleistert, eben immer auch ins Wasser übergeht, versuche ich schon, das auf ein notwendiges Minimum einzudampfen. Sonnenbrand hatte ich seit meiner Kindheit nicht mehr. (Anders als die gewisse Sonnenanbeter, die sich zum Brutzeln in die knallste Hitze legen - ob mit oder ohne Creme macht da imo nicht mehr viel Unterschied.)

0
Geschrieben am
(Geändert am 24. Juli 2019 um 11:22 Uhr)
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Tja meine Frau hat extrem empfindliche Haut, weshalb es auch bei Schatten gefährlich für sie wird.
Laptop ist eigentlich nur dabei, damit man sich die Fotos, die man geschossen hat nochmal anschauen kann. Für etwas anderes wird der gar nicht verwendet.
Im Urlaub muss ich nicht den ganzen Tag vor dem Bildschirm kleben.

0
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

nun ja, da ich Badeseen und Freibäder meide wie der Teufel das Weihwasser bin ich da relaxt.

Mir reicht schon das ganze Geraffel, welches ich zu den Klettertouren mitschleppen muss.

Das absolut zwingend Notwendige, was ich wirklich ÜBERALL mit nehme, ist mein Kindle. Ohne ginge echt nicht.

0
Geschrieben am
Veria (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bezüglich Proviant zum Schwimmen. Ja, gut, ein bisschen was zum Snacken, irgendein Obst, vielleicht ein Eis vom Supermarkt nebenan, aber ich finde auch erstaunlich, welche Unmengen manche Leute da auspacken. Ich esse vorher was und kriege nachher auch was zum essen, da brauch ich mich nicht im Schwimmbad vollstopfen.
Und die drei Tafeln Schokolade nehmen die diversen Mütter auch ganz sicher nicht fürs Kind mit ...

... hoffe ich mal ...

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wer nimmt denn Schokolade mit ins Schwimmbad?
Aber ich bekomme beim Schwimmen eigentlich auch immer Hunger. Kommt also darauf an wie lange man vor Ort bleibt, ob man da jetzt größere Mengen Nahrung benötigt oder nicht.

1
Geschrieben am
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Waaaas? Verschmäht ihr etwa die beste aller Fritten, die Freibadpommes?

1
Geschrieben am
(Geändert am 24. Juli 2019 um 11:57 Uhr)
KainAutor (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Veria
Kommt drauf an, wieviel Zeit du da verbringst. Für ein paar Stunden im Freibad nehme ich auch nur nen Apfel mit. Wenn ich den halben Tag am See bin, schmier ich aber schon noch ein paar Brote und nehm vllt. noch ein paar trockene Kekse mit. Noch wichtiger ist mir, ausreichend Wasser dabei zu haben.

1
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie, und was ist mit kostenlosen WLAN, und SAT Flachbild TV? Ist doch kein Urlaub nicht!

4
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Aglaija
Haste Angst vor dem Weihwasser? :D

1
Geschrieben am
Smash Tiger (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Fürs Camping insbesondere auf nem Festival reichen:
- Zelt
- Pavillon
- Klappstuhl
- 7 € Grill
- Bier + Würste
- Kühlbox mit Trockeneis
- Panzertape (!)
Alles weitere kann man sich notfalls aus Letzterem zusammenbauen.

3
Geschrieben am
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

oder gegen Bier tauschen :D

1
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nein, das Bier ist mein! :bauchreib:

1
Geschrieben am
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

:patpat: :sabber2: ^_^

1
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm....

a) ab Samstag 2 Wochen Pfadfindersommerlager (50 bis 60 Personen) in Südtirol...dabei ein Cyanotypie-Workshop https://www.sciencecompany.com/The-Cyanotype-Process.aspx mit der nötigen Chemie, plus Papier DIN A4 und DIN A3. Dazu Fotoschlalen, ein Dunkelkammerzelt FATFISH 9416 von Eskimo und diversen Zubehör (Glasscheiben, Klemmen, Pinsel usw.) Dann noch einige andere Sachen wie eine Schleimrutsche siehe die Bilder mit der orangen Plane auf https://www.blackcastle.de/cms/index.php/aktionen/fotosammlung/category/46-bc-2018-20-jahre-black-castle und vor allem 12.5 L fl. Stickstoff für Eis.
Lager ist ohne Strom und keine richtigen Toiletten.....allerdings haben wir Trinkwasserversogung.

b) Ende August bin ich dann mit zwei Kids beim Chaos Communication Camp Ziegeleipark Mildenberg und mach da ebenfalls u.a. Cyanotypie als Workshop. Mal sehen wie das wird.....

bj68

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klingt spannend!
Und solange niemand mein Bier klaut oder tauscht ist auch alles gut. :ha:

1
Geschrieben am
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

gegen ein anderes Bier (Marke) ...?

1
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gegen irgendwas anderes... ok außer geiles Grillgut. Da würde ich auch was von meinem Bier tauschen. ^^

1
Geschrieben am
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ein wahrer Gourmet ^^

1
Geschrieben am
Smash Tiger (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mit uns will nie jemand Bier tauschen, weil wir immer das pfandfreie aus Frankreich dabei haben :schulterzuck:

2
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wieso muss ich da jetzt wieder an J.B.O. denken?
"Wollt ihr auch mal nach Paris?"
"NEIN, da ist das Bier so mies!"

2
Geschrieben am
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Smash Tiger: hab pfandfreies belgisches im Angebot :)
:ha: und für 8 ct schleppe ich keine Glasflaschen durch die Gegend

@ZRUF auf Hawaii soll's angeblich gar keins geben ^^

2
Geschrieben am
Sajoma (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Veria: Das sagst du was Wahres. Wenn man zu Fuß/mit ÖPNV oder Fahrrad unterwegs ist und sein Gepäck selbst tragen muss, begrenzt man sich deutlich sinnvoller. Und es ist ein nicht zu unterschätzendes Training. Wer rastet, der rostet, oder so.

1
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@BJ68, oh, noch ein Pfadfinder ^_^
Fürs Lager packe ich auch immer sehr sparsam. Waschbütt dabei ersetzt unnötig viele Klamotten. Und die Zelte kommen vom Stamm, mit Kothen und Jurten ist man dann auch sehr schön eingerichtet, schlägt jedes Plastikzelt um Längen.

0
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

"Und die Zelte kommen vom Stamm, mit Kothen und Jurten ist man dann auch sehr schön eingerichtet"

Yep hat was...z.B. ein Cafe mit Jurten und das Ganze nur durch Kerzen beleuchtet....und auch so richtig schöne Momente nach einer kalten Nacht im Tal....aus der Restglut vom Lagerfeuer ein kleines Feuerchen gemacht, Kaffee zubereitet und dann die ersten Sonnenstrahlen gesucht und bei zugesehen wie der Nebel langsam aber sicher den Kampf gegen die Sonne verliert und alles ist still.....bis auf Geräusche aus der Natur.
Sind Momente die sich einprägen von denen sehr lange gezerrt werden kann und ich will sie selbst als alter Bock mit über 50 Jahren nicht missen.

bj68

2
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Einmal Pfadfinder, immer Pfadfinder ^_^
Wünsche Dir ein schönes Sommerlager, muss wegen einer Dienstreise unseres dieses Jahr leider ausfallen lassen.

0
Geschrieben am
Der Böse Watz (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@BJ68 @Gast Heyyyy, noch andere Wurzelfresser <3
Ich wünsche mal allen Beteiligten ein Lager ohne Waldbrandgefahr, bei uns rückte letztes Jahr am ersten Abend die Polizei an wegen dem Lagerfeuer :bintot:

0
Geschrieben am
(Geändert am 6. August 2019 um 1:59 Uhr)
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Toll sind auch ahnungslose Wanderer, die auf einmal in die Jurte gestürmt kommen "Bei Euch brennts im Zelt!" "Ja, das ist das Lagerfeuer, das soll so." Zum Glück ist das nicht so häufig. Häufiger sind Eltern bei Herbst- oder Osterlagern: "Ist das nicht vieeeeel zu kalt, um draußen zu schlafen?" T^T

1
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Sommerlager gut überstanden...mit einem kleinen Hagelzwischenfall...Zelte alle heil geblieben....

War später auch noch beim Chaos Communication Camp 2019 in Mildenberg und dort immer in Kluft unterwegs. Waren auch eine Menge Pfadis unter den Teilnehmern und viele sprachen uns (ein Wölfling mit angehenden 11 Jahren und mich) nur wegen der Kluft an....war eines meiner schönsten Camps, auch wenn es nicht Pfadfinder spezifisch war.

bj68

1
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kluft tragen lohnt sich immer. War auf Dienstreise im Ausland mit Kluft unterwegs, wurde mehrfach von anderen Pfadfindern angesprochen (hat man gleich ein bisschen Kontakt), auch die Stewardes im Flugzeug beim Einsteigen hat mich korrekt mit Pfadfindergruß begrüßt. Hab ein par Tage an die Reise privat drangehangen, habe in einem katholischen Kloster umsonst übernachten dürfen. Okay, unschwer zu erraten, welcher Verband meiner ist... die DPSG.

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie