Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#583 von DavidB

"Mädchen" fragt vier Jungs (zwei davon volljährig, sind das dann wirklich noch Jungs?) nach ihrer Meinung zur weiblichen Oberweite, "(auch wenn uns das wirklich total egal sein kann, was Jungs über uns denken)". Neben den typischen Antworten ("ist mir egal", "Brüste sind doch super schön!") sagt Fabian (17): "Nur weil sie ihren Körper gern zur schau trägt, heißt das für mich noch lange nicht, dass sie dadurch eine Schlampe ist oder weniger wert."
Bis zu dem Zeitpunkt war weder im Artikel noch in der Fragestellung die Rede davon, dass auch nur irgendwer "weniger wert" oder gar "eine Schlampe" wäre. Aber macht ja nichts, Fabian leugnet ja diese aus dem Nichts kommenden Anschuldigungen, also kann er ja gar nicht Frauen ächten statt achten, was?
Der volljährige Philip hat nicht nur auf den Kalender geguckt ("Wir haben 2019"), sondern scheint auch hal

Link: [https://www.maedchen.de/love/jungs-ueber-nippelzeigen]
Bild 8294
0 Punkt(e) bei 4 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

DavidB (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Mist, der Text war wohl zu lang.
Hier der Rest:

Der volljährige Philip hat nicht nur auf den Kalender geguckt ("Wir haben 2019"), sondern scheint auch halbnackt in die Schule und zur Kirche zu gehen: "Ich laufe im Sommer ja auch oben ohne rum und keinen störts, dass man meine Nippel sieht." Und auch seine anderen Argumente, Frauen die Oberteile auszuziehen, klingen etwas unglaubwürdig: "Schonmal was von Gleichberechtigung gehört?"

1
Geschrieben am
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ehrlich, wenn mir ein 17jähriger erzählen will, dass er im Zuge der Gleichberechtigung es ok findet, wenn Mädels oben ohne rumlaufen, dann gibt es nur drei Möglichkeiten:
1. er ist das Opfer ein Überfeministinnenmama und daher leider total fehlgeleitet
2. er ist schwul und daher sind im weibliche Brüste eh wurscht
3. er lügt und würd sich einfach n Keks freuen auf der Straße laufend neue Wichsvorlagen angucken zu können

Ich tippe ja auf Nummer 3 - und das ist nicht mal böse gemeint, immerhin sind Möpse dazu da die Männerwelt in Wallung zu bringen, u.a. zumindest.

Ist ja schön, dass man vertritt, dass Mädels nicht gleich Schlampen sind, weil man MAL n Nippel sieht oder stillt etc.
Ich finds aber schon schlampig, wenn Frau im Alltag, öfter bis laufend durchsichtige, zu knappe, zu enge etc. Klamotten trägt. Der Unterschied ist nur, ich lass sie halt. Ist ihr Ding. Anfassen darf man sie deswegen lange nicht, aber mit Blicken und dummen Sprüchen muss sie dann nunmal leben.

2
Geschrieben am
Asgar (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich bin auch der Meinung es soll jede machen was sie will, aber zumindst mit Blicken muss man dann leben können.

Ich habe aber das Gefühl, dass es mittlerweile schon als Belästigung gilt nur zu gucken.

Letztens habe ich einen kurzen Videoausschnitt von der Schauspielerin Olivia Munn gesehen, Link: https://www.youtube.com/watch?v=YF9Q2e5ulXo

Die steht mit einem ziemlich üppigen und offenen Dekollete auf einem roten Teppich und gibt ein Interview und als der Kameramann kurz auf ihr Dekollete fokussiert, nimmt sie die Hände vor die Brüste und meckert.

Da habe ich kein Verständnis für. Wenn sie nicht will das man da hinguckt, soll sie doch was anderes anziehen.
Die Kommentare unter dem Video gehen in die gleiche Richtung.
Mein Liebling: "Oh my god so rude for you to look at the stuff I'm showing."

"Nur Gucken nicht anfassen" scheint heute auch schon zu viel zu sein.

1
Geschrieben am
(Geändert am 20. Dezember 2019 um 11:02 Uhr)
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Klar gibt es gucken und gucken, aber wenn ich Ausschnitt trage, dann muss ich nunmal damit leben und wenn ich das nicht will, dann zieh ich mich nicht so an.
Klar, jede soll tragen, worin sie sich wohl fühlt...blabla...ich fühl mich am wohlsten in Jogginghose und Gammelshirt, sieht aber scheiße aus, also zieh ich es draußen nicht an.

Ich möchte ja auch, dass Typen bitte zumindest so lange / feste Klamotten tragen, dass ihr Gemächt nirgends rausbaumelt.

1
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bild 8295

0
Geschrieben am
Daje (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hmm das sehe ich etwas enger. In einer optimalen Welt sollte jeder das tragen oder nicht tragen was er möchte. Und es sollte einfach egal sein und niemanden stören. Normal gucken ist dann sicherlich okay aber Dinge Sprüche finde ich nicht okay. Selbst wenn man nackt beim Laufen will.

Stell dir doch Mal vor der Kameramann hätte bei einem Mann auf den Schritt gefilmt. Da hätte es dann bei enger Hose mit Sicherheit keinen gewundert, wenn der gemeckert hätte.

Entspannt euch doch Mal und lasst die Leute tragen was sie wollen

0
Geschrieben am
Asgar (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wir sind doch entspannt und lassen die Leute tragen was sie wollen.
Ich beschwere mich nur darüber, dass manche dann nichtmal irgendwelche Blicke ertragen.

Sprüche sind wieder ein ganz anderes Thema und fände ich auch nicht ok.

Und wenn einem Mann, der absichtlich eine enge Hose trägt, auf den Schritt gefilmt wird, sollte dieser sich dann genauso wenig beschweren.
Wobei ich denke der Mann würde sich auch gar nicht beschweren, sondern eher das Gemächt stolz hervorrecken. :kicher:

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Geht es bei weiblichen Nippeln nicht eher um die Milchbehälter?
Stellen wir uns doch mal 2 Outfits vor. Bei dem einen kommen 2 Löcher ins Oberteil so das man die Nippel sieht.
Bei dem anderen werden nur die Nippel bedeckt. Mehr nicht
Was findet ihr geiler?

0
Geschrieben am
Asgar (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simcity

Meine Stimme kriegt das 1. Outfit wo man nur die Nippel sieht.
Finde ich erotischer als andersherum. Keine Ahnung warum, is einfach so.

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ey Sorry, hab den Artikel gar nicht durchgelesen, sondern ich ... meine besessene Maus, hat gleich auf diesen Artikel geklickt. :)
Doggy-Style: die beliebte "Hündchenstellung"

Das sprach mich irgendwie mehr/ eher an.

Zum Thema:
Leben und Leben lassen.

0
Geschrieben am
(Geändert am 20. Dezember 2019 um 18:29 Uhr)
Daje (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@simciy
Was eine merkwürdige auswahl... Ich stellte mir ein Outfit mit cutouts an den nippeln Komisch vor. Daher plädiere ich für die bedeckten nippel als mehr sexy

0
Geschrieben am
Veria (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Brüste sind nur erotisch, wenn man das so lernt. In Zivilisationen, die oben ohne umgehen, ist die Oberweite nur für den Nachwuchs interessant. Und geübte FKKler oder Saunagänger werden, sofern männlich, ja auch nicht gleich geil davon.

Eine eher merkwürdige These hab ich mal gelesen, weiss nicht recht, was ich davon halten soll: Erwachsene finden Brüste umso interessanter, je kürzer sie als Kinder gestillt worden sind. Stimmt ja, Naturvölker stillen im Durchschnitt einiges länger als "der Westen", und die ultra-tittenfixierten Amis kriegen eher so nur drei Monate lang Muttermilch. Aber trotzdem ... schräge Idee.

0
Geschrieben am
Asgar (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wenn man eher altmodisch-verklemmt und fern von FKK oder Sauna aufgewachsen ist (die Mädels an unserem Gymnasium in Niedersachsen haben 2002 z. B. Bikinis im Schwimmbad oder Strand abgelehnt, weil das ja nur Fleischbeschau sei. Bei nem Kumpel in Berlin haben die Mädels zur Abifeier Bikinihöschen und bauchfreie Shirts getragen, das hätte es bei uns nicht gegeben) sind Brüste aber tatsächlich umso erotischer.

Darum meide ich auch bis heute die Sauna um keine peinliche Situation zu riskieren :tjanun:

1
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Asgar: Es gibt tatsächlich Studien, die zeigen, dass je öfter man Brüsten sieht, desto mehr verlieren sie ihren Reiz. Das gilt für alle weiblichen (wahrscheinlich auch s anders rum, also für Frauen männlichen) Attribute. Ich kenne einen Syrer, der erzählt hat, dass Jugendliche dort, Bilder von Bauchfreien Mädels als Wichsvorlage nutzen, das macht hier niemand, weil wir mit diesen Bildern überflutet werden. Ich habe auch mal gelesen, dass Paare den Sex mehr genießen, wenn sie angaben, sich nur beim Sex nackt zu sehen. Diese These war aber auf wissenschaftlich wackeligen Füßen (was sie Autoren auch selbst zugaben), weil bei der Methodik gespart wurde.

0
Geschrieben am
Stone (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es ist wieder einmal Zeit, die EAV zu zitieren:

https://www.youtube.com/watch?v=ew-pjHuyOBk

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Eigentlich isses doch relativ einfach:
Männer schauen gerne (für sie attraktive) Frauen an, die sich sexy kleiden - oder eben ohne Kleider.
Frauen schauen gerne (für sie attraktive) Männer an, die sich sexy kleiden - oder eben ohne Kleider.

Ich denke das trifft auf den größten Teil der Menschen zu (ich lasse mal die Bi, Homosexuellen ect raus)

Ab wann ist jemand ne Schlampe? Das ist ne andere Frage. Weil sie viel zeigt? Wenn sie mit vielen verschiedenen schläft? Soll doch jeder für sich entscheiden.

Ich finde, wer sich zeigen will, bitte. Muss ja jeder für sich entscheiden. Nur: wer viel Bein, Oberweite oder was auch immer zeigt, der soll sich doch nicht beschweren wenn hingeschaut wird. Ist ja auch der Sinn oder?
Viele verschiedenen Partner finde ich auch nicht zwangsweise schlimm. Solang beide Bescheid wissen ist das auch vollkommen ok.

Ich glaub Schlampe würde bei mir dann auftreten, wenn jemand untreu ist und rumschläft. Dann? Ja.

0
Geschrieben am
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schlampen sind für mich Menschen (egal welchen Geschlechts), die ohne geldwerten Vorteil mit jemandem schlafen, bei dem sie es eigentlich nicht selbst möchten.
Also aus Mitleid, weil sie glauben sie müssten eine Erwartung erfüllen, weil sie Sex als Druckmittel einsetzen o.ä. Gründe.

Menschen, die mit wem aus solchen Gründen schlafen, aber daraus einen geldwerten Vorteil haben sind widerum keine Schlampen, sondern Prostituierte.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Prostituierte sind ja ein ganz anderes Thema. Die bieten ja eine Dienstleistung an, gegen Geld. Das hat nichts mit Schlampe zu tun, denke ich.
Ausser sie verarschen jemanden oder nutzen ihn/sie aus. Sowas ist schwieriger.

Mitleidssex ist finde ich sogar was sehr schlechtes. Das hilft am Ende doch niemandem. Das als Druckmittel zu nutzen ist irgendwie...

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie