Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie



tu[ks]. (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie kann ein Veganer ins Internet schreiben?

0
Geschrieben am
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

...mit der Tastatur?

0
Geschrieben am
tu[ks]. (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar
1
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

muhahahahaha ... nein ernsthaft ... muhahahahaha

0
Geschrieben am
bANDIT2k1 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der arme Durchschnittsveganer*™ !!!!!!!!111111


(*M/W/D)

0
Geschrieben am
(Geändert am 3. Februar 2020 um 12:38 Uhr)
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Endlich hat da mal jemand Emotionen und will sich dafür einsetzen, dass auch endlich die Tiere lernen wie doof eine fleischvolle Ernährung ist!

Ich möchte ja auch, dass da nur jemand trollt....aber sicher bin ich mir da nicht.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm, ja, eigentlich würde man sich wünschen dass das nur ein Troll ist.
Aber so wie momentan einige drauf sind, bin ich mir nicht sicher ob das nicht ein ziemlich hirntoter Mensch ist...

1
Geschrieben am
tu[ks]. (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Natürlich, sonst wäre er ja kein Christ.

0
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ist ein Fake.
Googelt Mal die Adresse

0
Geschrieben am
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Irgendwie beruhigend...auch wenn ich nicht weiß, ob man da unbedingt eine korrekte Adresse angeben muss. Ein echter Christ hätte ja sicher nicht gelogen.

0
Geschrieben am
Fleyschor Metzgorsson (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Joa, klingt eher nach Fake. Hoffe ich zumindest. Sonst muss ich meinem Kater erklären, dass Gott will, daß er Veganer wird. Kratzer die ich mir sparen wollen würde.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Es gibt definitiv Menschen die versucht haben das Haustier auch zumindest vegetarisch zu ernähren.
Ich persönlich bin da etwas radikaler als andere vielleicht, denn ich denke solche Menschen sollte man wegen Tierquälerei verklagen. Es ist definitiv keine artgerechte Haltung.

Wenn ich als Mensch mich entscheide mich nicht so zu ernähren wie die Natur uns gemacht hat ist das ja eine andere Geschichte als es einem Tier aufzuzwingen, dass von einem irgendwo abhängig ist.

3
Geschrieben am
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ganz deiner Meinung!

Vor allem sind wir Omnivore, aber viele Tiere sind eben doch eher reine Carnivore.
Umgekehrt kämen wohl auch nur sehr wenige auf die Idee einem Pflanzenfresser Fleisch aufzwingen zu wollen, nur weil man es über hat und nicht wegwerfen will.

0
Geschrieben am
Rakshiir (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Richtig. Das erinnert mich an den, der mir erzählen wollte wir wären als Menschen ja eigentlich Pfalzenfresser, weil ja Fleisch ungewürzt nach nix schmecken würde und Gemüse schon.

Ich weiss nicht was mit ihm falsch läuft. Selbst ungewürzt kann man Schwein von Huhn oder Rind unterscheiden, und viele Gemüse ohne Salz oder Gewürze schmecken auch nicht so toll.

Aber rein technisch gesehen sollte man ja wissen dass wir zB Zähne für beides haben.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Natürlich hoffe ich auch, dass es ein Fake ist, aber @simcity: Wie kommst du von der Adresse darauf, dass es ein Fake ist? Die existiert doch...

Davon ab: Er Argumentiert ernsthaft mit dem alten Testament? Eine vegane Ernährung verstößt gegen das Gesetz Mose! Mindestens ein mal im Jahr MUSSTE mann ein Passahlamm futtern. Insofern ist die Argumentation blödsinnig!

0
Geschrieben am
Elena (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@mischka: Nene, das gilt nur für Juden...du weißt doch, immer so, wie es einem gerade besser passt.

0
Geschrieben am
mischka (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schüler: Herr Lehrer wie war ich heute?
Lehrer: Gut.
Schüler: Gut heißt zwei, ich kriege eine 2 auf dem Zeugnis.
Lehrer: :ehwas: Du hast 2 sechsen und eine fünf geschrieben.
Schüler: Danke, das ich trotzdem eine 2 bekomme.
Schüler verlässt vergnügt den Raum, Lehrer bleibt fassungslos im Raum.

Man hört nur das, was man hören will, und interpretiert es genau so, wie man will.

3
Geschrieben am
simcity (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Gehen wir das ganze mal durch.

Er wurde als Mensch geboren
-ein irrer Zufall. Das würde ich auch.

Er ist katholisch, christlich und glaubt an Gott. Ein katholischer , gläubiger Christ. Ja, christliche Werte sind ihm wichtig.
-und später wegen der Zeichenbegrenzung heulen. :motz:

In der Bibelstelle steht nur: Da sind Pflanzen , kannste mampfen. Das die Tiere nicht zum Verzehr zugelassen sind habe ich nicht gelesen.
-Wobei, wenn er wegen Gott vegan lebt, habe ich eine Frage wegen einem von Jesus letzten Zaubertricks. Ihr wisst schon. Wo er plötzlich ganz viele Fische verteilt hat. Und wie sieht's mit dem "Ich mach Wasser zu Wein-Trick aus"?

Er braucht keine Bedienungsanleitung
-Ist das hier keine?

Er ist also Veganer. Aber mal vegetarisch ist auch Ok?
- Kumpel, dann bist du Vegetarier

Hin und wieder "klaut" er veganes Futter
-Später sollen sich aber alle an die 10 Gebote halten. Das "Nichts klauen-Gebot" ist wohl die berühmte Ausnahme von der Regel

Geld soll dauerhaft abgeschafft werden.
- Also ich nehme dein Geld gerne, wenn du's loswerden willst. :herdamit:

Um sich auszudrücken, braucht er etwa 5 Millionen Zeichen (wollen wir mal hoffen, das er sich nicht um ein oder 2 Millionen verzählt hat.
- https://lachettainfo.wordpress.com
Auf deiner Seite bist du aber ziemlich still.

Die Adresse zeigt übrigens einen Lohnsteuerhilfeverein an. Daher gehe ich von Fake aus.

Allerdings habe ich ein Problem. Er kann genauso gut ein Verrückter sein. Und einen solchen Eintrag, in dem jemand mit diesem Namen in die Psychiatrie gesteckt wird habe ich gefunden.

0
Geschrieben am
(Geändert am 3. Februar 2020 um 19:11 Uhr)
qwzt (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

schön finde ich ja, dass er das geklaut in Anführungszeichen gesetzt hat... da er das mit seiner Ernährung Gott zuliebe macht ist es offenbar nicht wirklich stehlen.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich votiere für Fake... absichtlich übertrieben.

Tatsächlich lebte der Mensch laut biblischem Verständnis vor der Sintflut (und niht vor dem Südenfall wie dort angegeben) von Pflanzen. Eine theologische Ausdeutung der ganzen Arche Noah Geschichte ist ja, dass es hier im die Domestizierung der Tiere geht und nach der Sintflut steht da ja auch, dass Gott es ab dann den Menschen erlaubt Tiere zu essen, allerdings muss man sie ausbluten lassen (koscher schlachten halt), weil im Blut die Seele des Tieres wohnt. Einer der Gründe, warum die Zeugen Jehovas Bluttransfusionen ablehnen. Aber das führt uns hier zu weit...

Das Tiere essen erlaubt ist, sieht man ja auch an den Speisevorschriften des alten Testaments, man soll nur solche Tiere essen, die gespaltene Hufe haben und wiederkäuen. Deswegen kein Schwein, hat Hufe, käut aber nicht wieder; und keine Hasen, käuen wieder, haben aber keine Hufe. Einfache Aussagenlogik.

Unabhängig davon, ein erwachsener Mensch muss kein Fleisch essen, wir brauche Proteine, aber wenn wir davon genug aufnehmen, kann unser Körper daraus alle wichtigen Stoffe synthetisieren, die wir sonst über Fleisch bekommen. Hunde können das auch. Katzen nicht. Deren Körper kann zwar Vitamin C selbstständig erzeugen, so dass sie das nicht über die Nahrung zuführen müssen, aber ihnen fehlt Taurin, das nur in Fleisch enthalten ist. Katzen vegan zu ernähren ist Tierquälerei, bei Hunden wäre das nicht der Fall.

Übriegsn gibt es auch mindestens zwei Beispiele aus dem Tierreich, dass sich Fleisch- zu Pflanzenfressern entwickelt haen: der große und der kleine Panda. Beide haben eindeutig ein Raubtiergebiss und sind auch nur mit Fleischfressern verwand, haben sich aber auf Bambus spezialisiert und kommen auch damit zurecht. Geht alles, jedem Tierchen sein Pläsierchen...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Na ja, so ein tolles Beispiel sind Pandas nicht, die müssen unheimlich viel Bambus pro Tag fressen, um ihren Kalorienbedarf zu decken, kacken häufig und sind im Prinzip Sackgassen der Evolution (zumal sie sich so wenig vermehren, gerade die großen Pandas). In Freiheit essen Pandas übrigens gelegentlich doch mal kleine Vögel oder Säugetiere.

1
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Geht so als Beispiel, haben die halt gemacht, muss ja evolutionär in deren Vorgeschichte irgendwann mal Sinn ergeben haben, sich so zu spezialisieren. Aber ja, ausgerechnet Bambus für seinen Umstieg auf pflanzliche Nahrung zu wählen, war semi-geschickt, zumindest was die Nährstoffbilanz so hergibt. Der kleine Panda ist noch halbwegs gut verbreitet, der große Panda ist schon ein Nieschentier, dass es vermutlich gar nicht mehr geben würde, wenn die nicht so knuffig aussehen würden und ein Interesse an denen entstanden ist.

Trotzdem, rein Zoologisch spannend, dass die sich von überwiegend Fleischfresser zu fast ausschließlich Pflanzenfresser entwickelt haben.

1
Geschrieben am
Aglaija (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gast interessantes Thema - gibt es da noch mehr Beispiele?

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hm... so viele mehr fallen mir dann auch nicht ein, die sich von Fleisch- zu Pflanzenfressern entwickelt haben, bin kein Biologe. Auch interessant, die fünf größten Landtiere:
- Elefant
- Nilpferd
- Nashorn
- Büffel
- Giraffe
sind allesamt Pflanzenfresser.

Andererseits braucht die Natur auch Fleischfresser, die kranke, alte udn schwache Tiere holen. Über den Räuber-Beute-Zyklus regulieren sich ja die Anzahl der Räuber- und der Beutetiere quasi von alleine, so dass es auch nie zu viele Pflanzenfresser gibt, die sonst zu viel Pflanzen fressen. Man sieht das Leid ja im Wald, wo sich Dank fehlender Räuber die Wildschäden häufen, weshalb es auch die Jagd braucht, um die Bestände zu regulieren. Andererseits wollen auch die wenigstens beim Spaziergang im Wald mit nem Rudel Wölfe oder nem hungrigen Bären zusammenstoßen...

1
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie