Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie


Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#828 von BJ68

Gilt ab 01.02.21

Dort den §13 mal lesen.....die Liste mit den Konzentrationen gibt es hier: https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32019R1148&from=EN#d1e32-16-1 wobei für Deutschland der Punkt 2. Grenzwerte gilt, weil ein Genehmigungsverfahren nicht vorgesehen ist.

Da nun auch der Besitz im §13 pönalisiert* wird, ist es wichtig eventuelle Altlasten zeitnah zu entsorgen....z.B. ist Batteriesäure nichts anderes als Schwefelsäure 30 bis 38% vgl. https://www.gischem.de/download/01_0-007664-93-9-000500_7_1_3252.PDF und ist damit für die Privatperson ab dem 01. Februar tabu....

*= Die Strafandrohung für den reinen Besitz ohne böse bzw. illegale Absichten liegt bei "Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe" und damit auf dem gleichen Niveau wie ein Verstoß gegen den §184b Abs. 3 StgB, was ich persönlich schon ziemlich heftig finde....

Fortsetzung folgt.....

Link: [https://www.buzer.de/AusgStG.htm]
1 Punkt(e) bei 3 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nette Übersicht über den Gesetzesverlauf: http://dipbt.bundestag.de/extrakt/ba/WP19/2663/266354.html
und daraus mal das Plenarprotokoll mit den Aussprachen (aber Vorsicht...hat bei mir den Blutdruck etwas hochgetrieben): http://dipbt.bundestag.de/dip21/btp/19/19192.pdf#P.24292

Ein Grund für den hohen Blutdruck dürfte sein, dass ich persönlich von dem Scheiß direkt betroffen bin, weil ich als Privatpersonen die diese Chemikalien für legale Zwecke einsetze. Ich ätze z.B. Kupfer vgl. als Beispiel http://www.sciencemadness.org/talk/files.php?pid=652237&aid=85683 was zuvor mit einem Photoresist beschichtet wurde, patiniere Metalle und mache Photographie und Edeldrucke https://de.wikipedia.org/wiki/Edeldruckverfahren u.a. Cyanotypie, Platin- und Palladiumdruck, Gummidruck usw. für all das sind zum Teil Chemikalien nötig die nun Dank der lieben EU und Ihrer Arbeit für Privatpersonen verboten sind.

Es gibt z.B. ein Buch mit dem Titel "Colouring Bronzing and Patination of Metals A Manual For Fine Metalworkers, Sculptors And Designers" was sich in meinem Besitz befindet, schlägt man dieses auf so finden sich Rezepte die Salpetersäure, Schwefelsäure, Wasserstoffperoxid, Ammoniumnitrat oder Kaliumchlorat als Bestandteil nutzen. Zum ätzen von Kupfer braucht man eine höhere Konzentration der Salpetersäure als die erlaubten 3% und ebenfalls zur Herstellung von Silbernitrat, was ich für die Herstellung von Photoemulsionen nutze, werden höhere Konzentrationen benötigt.
All das ist in meinen Augen eine rechtmäßige Verwendung dieser Chemikalien durch Mitglieder der Allgemeinheit und wenn dem so ist, dann ist die Aussage der EU-Komission "Für einige beschränkte Ausgangsstoffe für Explosivstoffe, deren Konzentration oberhalb der in der vorliegenden Verordnung festgelegten Grenzwerte liegt, gibt es keine rechtmäßige Verwendung durch Mitglieder der Allgemeinheit." vgl. https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32019R1148&from=EN#d1e293-1-1 nicht stimmig und greift intensivst in die persönlichen Freiheiten der Bürger ein und da die deutsche Umsetzung ja ganz bewusst auf die Möglichkeit Genehmigungen zu bekommen verzichtet hat ist da der Eingriff noch tiefer, mal ganz abgesehen, dass mir 10% Salpetersäure und 40% Schwefelsäure für meine Zwecke auch wenig bringt.
Ach ja...es gibt auch noch Personen die mit Big Brother und Co. (die TV-Sendung oder eher TV-Trash) nichts anfangen können, sich aber dafür auch privat naturwissenschaftlich interessieren. Meine Wenigkeit macht neben vielen anderen Experimenten, Synthesen, Formulierungen (z.B. Entwickler) z.B. die Peroxyoxalat-Chemilumineszenz https://de.wikipedia.org/wiki/Peroxyoxalat-Chemilumineszenz zum Teil als Demonstrationsversuch für Kinder und zum anderen Teil auch privates R&D um neue Anwendungen zu Entwickeln und oh Wunder es wird da auch Wasserstoffperoxid benötigt, was so gut wie wasserfrei sein sollte, weil es ansonsten die Reaktion quencht.

Was dann die Frage aufwirft ob private Forschung und Entwicklung (R&D) und das Vorführen von Experimenten und selber experimentieren eine rechtmäßige Verwendung dieser Chemikalien durch Mitglieder der Allgemeinheit ist?

Das frage ich jetzt ganz bewusst, mit dem Hintergrundwissen, dass die STEM/MINT-Fächer allgemein auf dem absteigenden Ast sind und wir als auch die EU gegenüber China/USA und Co. nur mit Innovation, Wissen und Erfindergeist punkten können und ob man es glaubt oder nicht, die Grundlagen dazu werden in der Kindheit gelegt, denn wenn in der Schule Chemie/Physik gelehrt werden, dann sind die Schüler da meist schon in der Pubertät und haben ganz andere Sorgen und das naturwissenschaftliche Interesse ist da ziemlich gering, plus der Fakt, das heutzutage auch den Lehrern immer mehr Restriktionen in Bezug auf Experimente auferlegt werden.

Es gibt da ein Buch eines Herrn Dr. Benecke mit dem Titel "Das knallt dem Frosch die Locken weg: Experimente für kleine und große Forscher" auf den letzten Seiten gibt es eine "Erklärung für Apotheker" in der folgendes zu finden ist: "Sie erkennen, dass es hier nicht um Bombenbau geht, sondern darum der nächsten Generation von Tüftlern die Chance zu geben, systematisches Variieren, Prüfen, Falsifizieren und Verifizieren zu lernen. [...] Wir brauchen nichts mehr als junge Menschen, die unterscheiden lernen zwischen objektiv Wahrem und Beweisbarem auf der einen und Geglaubtem auf der anderen Seite." und dieses Statement gilt nicht nur für junge Menschen, sondern für jeden der sich sein naturwissenschaftliches Interesse bewahrt hat und dies auch im Sinne des Art. 5 Abs. 3 GG zu verwirklichen."


Bj68

0
Geschrieben am
ObsidJan (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber meine Vorräte an Lysergsäurediethylamid sind ok, oder? :angsthasi: Sind ja keine "Ausgangsstoffe".

0
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

*grins*

BtmG fürs Diethylamid und GÜG für die Lysergsäure....

Mal ernster......schaut mal Eure Altlasten durch....Unkraut-Ex (falls noch vorhanden), die oben erwähnte Batteriesäure, Wasserstoffperoxid-Flaschen, wo es noch das 30 bis 35% gab usw. und entsorgt/verstaut diese.....ansonsten gibt es u.U. böse Überraschungen....

bj68

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hab meine letzten Vorräte Wasserstoffperoxid Anfang 2020 schon aufgebraucht. Musste Zwecks Reinigung Organisches wegätzen. Wir haben mit dem Zeug früher die Kuhhörner gereinigt, oder Knochen (meistens Rind, was der Metzger um die Ecke übrig hatte) gesäubert und gebleicht, bevor wir auf dem Lager was damit gebastelt haben (Trinkhörner, Halstuchknoten usw.)

Die Gesetzesdiskussion liest sich ja lustig, die AfD, nix zum Thema an sich, aber erstmal froh, ass man wieder was gegen den Islam sagen kann... die FDP, geht zu weit, aber wir stimmen trotzdem dafür...

0
Geschrieben am
ProxyVoter (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wobei ja keinerlei Notwendigkeit besteht, alte Vorräte durchzusehen. Abgesehen von der interessanten Frage, ob auch bereits bestehender Besitz unter Strafe gestellt werden soll, wäre in jedem Fall Vorsatz erforderlich, an dem es bei alten, in Vergessenheit geratenen Vorräten fehlen dürfte. Andernfalls geht das jedenfalls in Richtung unvermeidbarer Verbotsirrtum.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Aber sacht mal, Natronlauge fällt da doch nicht drunter, oder? Ich mache mir mein Laugengebäck nämlich regelmäßig selbst...

0
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Nö...NaOH ist nicht reguliert...

bj68

0
Geschrieben am
IdefixWindhund (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was ist eigentlich mit ...
98% Schwefelsäure
33% Natronlauge (OK, schon geklärt)
86% Phosphorsäure
?

Ich frag für ein Freund :trollface:

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Erinnert mich daran, dass ich vor über 10 Jahren auch mal als Mathelehrer an eienr kleinen Schule tätig war für kurze Zeit und dann mit dem ebenfalls neuen Chemielehrer mal den Vorbereitungsraum geholfen hab aufzuräumen. Und dann habe ich etwas in einer Plastikflasche gefunden, kommte das aber nicht richtig lesen udn der Kollege schaute drauf und bekam Schnappatmung. Da waren wohl gut 2~3 Liter Flusssäure gelagert und er wusste nicht wie zur Hölle das Zeug an eine Schule kommen konnte und einfach so im Regal stand. Also ich hätte das auch theoretisch raustragen können.

Und ich gehe nicht davon aus, dass die Schüler da früher im Experiment ihre eigenen Teflonpfannen hergestellt haben.

2
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schwefelsäure ab 15% ab Feb. Besitz für Privatpersonen verboten

Phosphorsäure nicht reguliert...

@Gast....

*grins* War hier in CH in einer Glasätzerei und da haben wir rund 190 L 35% HF aus 75% HF hergestellt....hatte da Vollschutz an....und das Ganze wurde in einer Art "Regentonne" von der Form her gemischt....und das auch nur zu zweit....und jeder Schritt vorher überlegt....

Edit: Ist, wenn man aufpasst nicht so wild.....und mit NH4F habe ich schon mal etwas rumgeätzt: https://illumina-chemie.de/viewtopic.php?f=62&t=4577

bj68

0
Geschrieben am
(Geändert am 9. Januar 2021 um 18:44 Uhr)
Mandarine (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Wie sieht es eigentlich mit Urotropin aus? Ich habe bestimmt noch einen nicht gerade kleinen Karton mit Esbittabletten im Keller liegen...

0
Geschrieben am
BJ68 (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Kein Problem ist unter https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/HTML/?uri=CELEX:32019R1148&from=EN#d1e32-17-1 zu finden mit "MELDEPFLICHTIGE AUSGANGSSTOFFE FÜR EXPLOSIVSTOFFE
Liste der Stoffe, die als solche oder in Gemischen oder in Stoffen der Pflicht zur Meldung verdächtiger Transaktionen und des Abhandenkommens und des Diebstahls erheblicher Mengen binnen 24 Stunden unterliegen:"

Frag mich aber nicht was eine erhebliche Menge ist.....

Edit: Urotropin = Hexamin = Hexamethylentetramin

bj68

0
Geschrieben am
(Geändert am 9. Januar 2021 um 21:06 Uhr)

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie