Klopfers Link- und Lichtbild-Deponie



Hier gibt's kurze Kommentare, Links und Bilder - nicht nur von Klopfer selbst.

Hier steht, wie du selbst etwas posten kannst. Bitte beachte dabei die Regeln.

Zurück zur Hauptseite der Deponie


#964 von Nova

Ich denke, zum Schutze der deutschen Sprache sollten wir eine Initiative Bürgerbewegung ins Leben rufen, welche dieses Wort in all seiner Schönheit und seinem Charisma Liebreiz tiefer in den Köpfen der Population Bevölkerung verankert, jawohl!

... hast du eigentlich je ein altdeutsches Wort für Festplattenrekorder gefunden, Klopfer? :fragehasi:

Link: [https://de.wikipedia.org/wiki/Zerknalltreibling]
2 Punkt(e) bei 2 Reaktion(en)
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schönes Wort. Ich hätte jetzt keine Ahnung gehabt, was damit gemeint ist :-D

Tolles Fundstück! :daumenhoch:

0
Geschrieben am
Malte (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Hätte das Wort im ersten Moment als Böller verstanden. Aber das ist ja schon teutsch...

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Schönes Wort. :adorable:

Ein Wort für Festplattenrekorder habe ich nicht gefunden, aber die Situation hat sich wohl dadurch erledigt, dass es keine echten Festplattenrekorder mehr gibt. :ach:

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Treibling treibt uns um... schönes Wort.

0
Geschrieben am
Gauss (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Die Firma Panasonic stellt immer noch echte Festplattenrekorder her.
(z.B. DMR-BCT760EG/DMR-BST760EG)

P.S. Einer meiner besten Anschaffungen für entspanntes Fernsehen.

0
Geschrieben am
Veria (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Was wären dann unechte Festplattenrekorder? (Technisat macht auch noch Festplattenrekorder. Ich verwende meinen zwar nicht mehr, weil auch kein Fernseher mehr, aber der Rekorder war ein Tausendsassa.)

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Gauss: Okay, bin erstaunt. Allerdings sind die Preise auch ganz schön gesalzen. :tjanun:

@Veria: Unechte Festplattenrekorder wären für mich Receiver mit Festplatte, bei denen die Aufnahmemöglichkeit Bonus ist statt die eigentliche Grundfunktion.
Da aber heute alles immer verschlüsselt ist und man für den Rekorder dann eine eigene Schlüsselkarte (mit Extrakosten) braucht, gibt's echte FP-Rekorder ja kaum noch.

0
Geschrieben am
(Geändert am 2. September 2021 um 22:58 Uhr)
Veria (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ah, du meinst so ein Teil, wie bei meinen Eltern rumsteht, wo eine USB-Festplatte drangestöpselt werden musste, damit aufgenommen werden kann.

Mein verstaubender Rekorder ist zwar durchaus auch zugleich Kabelreceiver (und es gibt ihn auch für Satellit), aber die Festplatte ist eingebaut und er hat z.b. auch Videoschnitt-Funktionen. Und das beste: Videoexport auf den Computer via LAN, ohne würde ich einen Rekorder nie nehmen, der wird mir ja voll!

0
Geschrieben am
Klopfer (Profil) (Website)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Der Kabelreceiver meiner Mama hat auch eine eingebaute Festplatte, aber da gibt's auch keine Möglichkeit, die Videos zu exportieren. (Und natürlich: Wenn man was von Sendern der RTL-Gruppe aufnimmt, darf man nicht vorspulen und so z.B. die Werbung überspringen. :facepalm: )

0
Geschrieben am
ZRUF (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Deswegen schaue ich eigentlich nur noch sowas wie Netflix oder Amazon Prime oder halt die Filme, die mir gehören. Außer ab und an bei Sportgroßveranstaltungen laufen die normalen Sender bei mir eigentlich nicht mehr. (Ok, wenn ich Zeit habe und zufällig an einem Samstag ein Drittligaspiel meines Herzensvereins übertragen wird, dann schaue ich mir vielleicht auch noch mal eines der dritten Programme an).

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ich hatte auch früher einen TechniSat Receiver, die LAN-Exportfunktion war sehr praktisch. Leider bekam der nach 10 Jahren ne Macke und hat ständig "AutoInstall" angezeigt und alle Voreinstellungen waren futsch. Das nervte dann doch irgendwann. Wo soll das hinführen? Alle 10 Jahre ein Gerät austauschen? Keine Qualität mehr heutzutage...

0
Geschrieben am
bigbrother (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Also ich gab an einem Xoro-Receiver eine USB-HD, und kann das dann exportieren, umwandeln, schneiden etc.

0
Geschrieben am
Veria (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Bei Technisat ist es immer einen Versuch wert, aufzumachen und den SATA-Stecker richtig festzustecken. Wenn man das Gerät viel bewegt, lockert sich der mit der Zeit und dann gibt's Macken.

0
Geschrieben am
Gast (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

Ja, einen Versuch ist das Wert. Ich probiere das mal aus udn schließe die Kiste mal wieder an, mal schauen was sich tut.

0
Geschrieben am
Gauss (Profil)
Kommentar melden Link zum Kommentar

@Klopfer
Ja, die Preise sind nicht ohne, dafür ist der Luxus, das Fernsehprogramm asyncron sehen zu können, unübertroffen.
(inkl. Timeshift für das angezeigte Programm)
Mein Panasonic hat eine Videoschnittfunktion, so dass ich die Werbepausen entfernen kann.
Allerdings muss ich aufgenommene Filme auf Disc (Blue-Ray/DVD) brennen, um diese ins Netzwerk zu übertragen.

0
Geschrieben am

Nur registrierte Mitglieder können hier Einträge kommentieren.

Zurück zur Hauptseite der Deponie