Zurück zur Übersicht


Geschrieben am 20.6.2010 um 2:07 Uhr von Klopfer in der Kategorie Tipps

Virtuelle Hosts mit dem WampServer

Bei mehreren voneinander unabhängigen Website-Projekten reicht ein Projektverzeichnis im WampServer nicht aus. Zum Glück kann man virtuelle Hosts einrichten, um dieses Problem zu lösen.


Zunächst sollte man sich die Verzeichnisstruktur überlegen, mit der man seine Projekte organisieren will. Meine Projekte sind in einem Unterordner "projects" des Wampserver-Installationsverzeichnis. Im Grunde genommen sieht die Struktur bei mir so aus:

Im www-Verzeichnis landen die eigentlichen Projektdateien, die Zugriffs- und Fehlerberichte sollen im logs-Verzeichnis gespeichert werden.

Jetzt, wo man die Struktur festgelegt hat, kann man sich um die eigentliche Konfiguration kümmern. Zunächst sorgen wir dafür, dass man die Projekte mit einer leicht zu merkenden Adresse in der Adressleiste des Browsers aufrufen kann. Hierfür editieren wir die hosts-Datei von Windows, zu finden unter C:\{Windows-Verzeichnis}\system32\drivers\etc\hosts. Es dürfte schon ein Eintrag für den localhost drin stehen, wir fügen dahinter ähnliche Codes an.

    127.0.0.1      lc.projekt1
127.0.0.1 lc.projekt2

Ich habe mir angewöhnt, Adressen wie lc.projektname zu verwenden, aber das ist Geschmackssache. Unsere Einträge in der Datei sagen Windows, dass es bei diesen Adressen die entsprechenden Anfragen an die IP-Adresse 127.0.0.1 senden soll - also an den eigenen Rechner.

Jetzt suchen wir das conf-Verzeichnis des von uns verwendeten Apache-Servers. Wenn der Wampserver unter C:\wamp\ installiert ist und wir Apache Version 2.2.14 benutzen, ist das conf-Verzeichnis unter C:\wamp\bin\apache\Apache2.2.14\conf zu finden. Dort erstellen wir eine Datei virtual-hosts.conf mit folgendem Inhalt.

# Use name-based virtual hosting.
NameVirtualHost *:80

<VirtualHost *:80>

ServerName localhost
DocumentRoot "C:/wamp/www"

CustomLog logs/localhost.log combined
ErrorLog logs/localhost.error.log

</VirtualHost>

Wir sind noch nicht fertig damit, aber zur Erklärung: Jeder virtuelle Host muss in dieser Datei verzeichnet werden - und dazu gehört auch der standardmäßige localhost im normalen www-Verzeichnis des WampServers, den wir ja nicht verlieren wollen. Für jedes weitere Projekt müssen wir aber einen weiteren Block in der folgenden Form eintragen:

<VirtualHost *:80>

ServerName lc.projekt1
DocumentRoot "C:/wamp/projects/projekt1/www"

<Directory "c:/wamp/projects/projekt1/www">
Options Indexes FollowSymLinks
AllowOverride all
# onlineoffline tag - don't remove
Order Allow,Deny
Allow from all
</Directory>

CustomLog "c:/wamp/projects/projekt1/logs/access.log" combined
ErrorLog "c:/wamp/projects/projekt1/logs/error.log"

</VirtualHost>

So weiß der Apache-Server, welche Verzeichnisse er für Anfragen an lc.projekt1 verwenden soll. Die Verzeichnisnamen müssen natürlich entsprechend eurer Installation angepasst werden, falls euer WampServer woanders installiert wurde oder ihr kreativere Namen als "projekt1" benutzt. ;) Achtet auch darauf, in der Datei normale / zu verwenden, nicht die sonst unter Windows üblichen Backslashes.

Damit der Apache diese Datei aber auch einliest, muss man in der httpd.conf am Ende folgendes einfügen:

Include conf/virtual-hosts.conf

WampServer neu starten - und schon sollten eure virtuellen Hosts erreichbar sein.

0 Kommentar(e)


Bisher keine Kommentare


Eigenen Kommentar schreiben

Kommentar:
Smilies und Codes
Name: (darf nicht leer sein)
E-Mail: (nicht öffentlich sichtbar)
Website:
Spamschutzfrage: Wie heißt die Hauptstadt Frankreichs?
Username: Passwort: