Klopfers Blog


Nach Kategorie filtern:


Geschrieben am
Kategorie: Persönliches

Nuff! Ich grüße das Volk.

Das hier wird nur wieder ein kleiner persönlicher Eintrag. Wozu hab ich eine Website, wenn ich mich nicht ab und zu hier auskotzen kann, ne? biggrin.gif
Wie auf Twitter erwähnt, habe ich mal meine beruflichen Jahreseinnahmen und -ausgaben (inklusive Klopfers Web) für 2015 ausgerechnet. Und ich hab 500 Euro weniger als 2014 verdient. Pro Monat. 5c745924.gif Kein Wunder, dass ich mir so arm vorkam. tropf.gif

20160117230420_0.jpg
Leb wohl, Idee vom Urlaub in absehbarer Zeit. peinlich.gif

Aus diesem Grund (und wegen des Zusatzbeitrags) werde ich jetzt meine Krankenkasse wechseln. Ich war schon immer dort versichert (zumindest, seit ich in einer Krankenkasse bin), aber da diese Kasse nun den höchsten Zusatzbeitrag von allen erhebt, will sie mich wohl auch gar nicht mehr haben. Einen neuen Stromanbieter suche ich bei der Gelegenheit auch, den hab ich auch noch nie gewechselt (außer beim Umzug). Und dabei habe ich drüber nachgedacht: Seid ihr fleißiger dabei, ständig Preise zu vergleichen und zum jeweils günstigsten Anbieter zu wechseln, ob jetzt bei Krankenversicherung, Strom, Telefon oder Flatrate-Puff? Würde mich mal interessieren, wie groß eigentlich die Trägheit ist in der Bevölkerung. An sich müssten ja viele schon deswegen dauernd wechseln, weil die ganzen Vergleichsportale im Internet sonst nicht überleben würden, oder? Andererseits kenn ich halt persönlich kaum jemanden, der wirklich schon mal KK oder Stromanbieter gewechselt hat, während fast jeder schon mal seinen Mobilfunkanbieter neu wählte. doofguck.gif

Nebenbei hab ich den Webhosting-Tarif (für meine andere Website) gewechselt, wodurch ich nur noch ein Drittel des alten Preises zahle, aber auch die Gelegenheit nutzen will, die Seite technisch zu überarbeiten. Ist wieder stressig, das jetzt noch schnell vor Ende des Monats einigermaßen hinzukriegen, bevor zum neuen Webspace gewechselt wird, aber ich kann ja ein bisschen Code von Klopfers Web wiederverwenden. Am meisten mach ich mir wegen des Designs Gedanken. kratz.gif

20160117223626_0.jpg
Natürlich könnte ich mir da auch Hilfe holen...

Apropos Website: Auf Klopfers Web kam es ja in letzter Zeit immer wieder zu Datenbank-Problemen, weil eine der Datenbanken immer "zu viele Verbindungen" bemängelte. Ich hab die Software noch mal umgeschrieben, die Skripte optimiert und so weiter, und das scheint ein bisschen geholfen zu haben, aber es passiert immer noch etwa 100 Mal am Tag, zum Glück meistens nur den Suchmaschinen, die oft alle auf einmal versuchen, die Seite zu indizieren. Laut den Eintragungen im Fehlerprotokoll muss es aber irgendeinen Mac-User geben, der offenbar ein paar dicke Finger hat und gerne auf die "Melden"-Buttons bei den Blogkommentaren klickt, ohne dann aber eine Meldung abzuschicken. kratz.gif

Bei den kommentierten Pornokommentaren haben ja viele gefragt, ob das jetzt häufiger kommt und irgendwann links in die Navigationsleiste wandern wird. Kleiner Zwischenstand: Momentan sieht es nicht danach aus. Der zweite Eintrag wurde deutlich seltener angeklickt (und auch kommentiert), also scheint das Interesse daran doch nicht so gigantisch zu sein. ^^

Wer sich übrigens fragt, wann ich den Sailor-Moon-Eyeliner verlose, das wird so Ende Januar herum sein, wenn Sailor Moon Crystal seine deutsche Erstausstrahlung hat. (Man muss ja auf einen Hype aufspringen. biggrin.gif)

20160117224727_0.jpg
Den flauschigen Präsentator gibt es nicht dazu.

Okay, das reguläre Programm beginnt demnächst wieder. animaatjes-onion-09769.gif


Geschrieben am

So, jetzt wird’s mal wieder Zeit für einen „normalen“ Eintrag. Ich kann ja nicht immer nur Clickbait machen, aber die vielen Reaktionen zeigen recht deutlich, wie gut Clickbait funktioniert. huh.gif

Der Schlüssel zum Erfolg sind Ambition, Erfindungsreichtum und Fleiß. Allerdings kann man Schlüssel bekanntermaßen auch stehlen, deswegen muss es nicht unbedingt der eigene Erfolg sein, für den man arbeitet. (Ein Seitenblick geht an all diejenigen, die meine LmD-Antworten geklaut haben und so ihre Follower-Zahlen aufplustern konnten.)

Dass dies kein neues Phänomen ist, zeigt sich mit einem Blick in die Geschichte. Hier sind sechs Beispiele für Erfindungen, die andere Menschen reich machten, aber nicht die Erfinder.

Die Thermoskanne

An der Universität von Cambridge arbeitete gegen Ende des 19. Jahrhunderts ein schottischer Naturwissenschaftler mit dem äußerst britischen Namen Sir James Dewar. Er war Chemiker und Physiker und interessierte sich besonders für die Verflüssigung von Gasen bei niedrigen Temperaturen. So entwarf und baute er unter anderem eine Maschine, die Sauerstoff in industriellem Maßstab verflüssigen konnte.


Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen

Geschrieben am

Puh, eigentlich hab ich das Thema ja schon wieder ein bisschen satt, aber diesen Tweet fand ich so blöd, dazu muss ich einfach etwas sagen.

20160113192822_0.png
  1. Ja, das ist genau dasselbe, wie wenn einem Leute direkt gegenüberstehen und einem das Höschen runterreißen. facepalm.gif Schaut nur dieses arme Opfer an. tozey.gif
  2. Woher weiß die Frau, dass die Leute in den Foren ausnahmslos Nicht-Moslems waren? (Ich weiß, die wollte nur den blöden Hashtag hypen, aber wenn dadurch die Aussage noch blöder wird...)
  3. Womit man in Foren beschimpft wird, hat in den allermeisten Fällen mehr damit zu tun, womit die Gegenseite glaubt, einen am meisten beleidigen zu können. Wenn sich Frauen am ehesten vom Vorwurf beleidigt fühlen würden, Apfelmus zu sein, würden sie in Foren eben kaum als Schlampen, Huren oder Fotzen beleidigt werden, sondern als Apfelmus. Die Beschimpfung hat ziemlich wenig damit zu tun, ob derjenige tatsächlich glaubt, dass die Frau leicht rumzukriegen oder käuflich wäre. (Das kann so ein Eigenleben entwickeln, dass die Grundbedeutung überhaupt keine Rolle mehr spielt, sondern man das Wort einfach so sagt, weil's aufs Geschlecht passt. Dafür werden "Wichser" und "Weichei" nahezu ausschließlich für Männer verwendet.)
    Genauso haben die ganzen Leute, die letztes Jahr auf die Gamer eingeprügelt haben, sich eigentlich einen Scheißdreck dafür interessiert, ob Gamer wirklich frustrierte Jungfrauen sind. Die haben das gesagt, weil es für Männer gesellschaftlich immer noch als riesiger Makel gesehen wird, nicht mit einer Frau geschlafen zu haben und auch keine Frau ins Bett zu kriegen. (Sexismus, yay! biggrin.gif ) Und deswegen haben sie angenommen, dass die Gamer sich dadurch am schwersten beleidigt fühlen würden, zumal die sich gegen so einen Pauschalvorwurf nicht wehren können.
    Es geht bei solchen Beleidigungen eben oft nicht darum, die eigene Überzeugung zu vertreten, sondern einen wunden Punkt beim anderen zu treffen, auch wenn der diese Beleidigung direkt gar nicht mitkriegt.

Fazit: Wegen dieses Tweets halte ich Anja Reschke (kannte ich vorher gar nicht) jetzt für Apfelmus.

Nachtrag: Okay, ich sage noch mal deutlicher, was ich mit Punkt 3 meine. Eine Frau fühlt sich üblicherweise nicht deswegen vom Wort "Nutte" beleidigt, weil sie Angst hätte, dass andere sie ernsthaft für käuflich halten könnten, sondern weil es gesellschaftlich so verpönt ist, Prostituierte zu sein. Wenn dieser Beruf total normal und akzeptiert wäre, würde quasi nirgendwo mehr "Nutte" oder "Hure" als Beleidigung auftauchen, weil es keine Abweichung von der gesellschaftlichen Norm mehr wäre, obwohl sich inhaltlich nichts ändert. Es ist derzeit einfach eine schwere Beleidigung für Frauen. Und wenn Apfelmus eine schwere Beleidigung für Frauen wäre, dann würde man das halt nehmen. Das heißt nicht, dass man die Beleidigung deswegen kriegt, weil man eine Frau ist, sondern erklärt nur die Wahl gerade dieser Beleidigung.
Wenn wir jetzt anfangen, gewisse Schimpfworte zu ächten (weil sie zum Beispiel geschlechtsspezifisch sind), würde man sich (wenn es funktionieren würde, was unwahrscheinlich ist) irgendeine neue Beleidigung suchen, die auf eine gesellschaftliche Ablehnung zurückzuführen ist, oder sich Umschreibungen suchen, die dasselbe sagen, aber noch nicht verboten. Man würde also ständig den Schimpfwörtern hinterherlaufen und immer mehr verbieten, ächten, problematisieren. Und am Ende laufen wir alle auf Eierschalen, weil irgendwer sich durch irgendwas beleidigt fühlen könnte, selbst wenn es mal gar nicht so gemeint war.
Auch wenn's also hart klingt, es ist der beste Tipp, den es dafür gibt: Nimm's nicht so schwer, lege es unter "sind halt Arschlöcher" ab und verschwende keine Gedanken darauf, weil es dir dein Leben versaut, zu viel über das nachzudenken, was eigentlich keinen konkreten Einfluss auf dein Leben hat (abgesehen davon, dass du obskure Internetforen nicht betreten kannst, ohne ein paar schlimme Wörter zu lesen).

Die Verbindung zu Köln kommt übrigens nicht von mir, darauf weist die Erwähnung von Muslimen im Tweet und der Ausnahmslos-Hashtag hin, der als Reaktion darauf initiiert wurde, dass man sich nach der Nacht von Köln auf die Herkunft der Täter einschoss, und anhand von Beispielen für Alltagssexismus in Deutschland zeigen soll, dass wir einheimischen Männer ja gar nicht so anders wären.


Geschrieben am

Nein, die Überschrift ist bewusst irreführend. Ich werde mich hier nicht darüber auslassen, unter welchen Umständen Kloppe als Erziehungsmaßnahme für ein Weibchen geeignet ist. tozey.gif

Allerdings muss ich mir doch auf die Schulter klopfen, weil ich heute den Tag verbracht habe, ohne eine Frau zu verdreschen, zu vergewaltigen, ihr an die Möpse zu fassen oder "Ich werde dich totficken" zu sagen. Wenn man diversen Journalisten glauben darf, ist dies nämlich in Europa eher der Normalfall.

Zitiert wird in dem Zusammenhang gelegentlich eine EU-Studie, wonach ein Drittel aller Frauen in den Ländern der Europäischen Union Opfer von physischer und sexueller Gewalt wären. Ich war skeptisch und habe sie mir angeguckt. Und dann habe ich hier darüber geschrieben.


Geschrieben am

In der aktuellen Bravo ist wieder ein Bodycheck, in dem sich ein Weib und ein Kerl nackig zeigen. Das hier ist ein Ausschnitt aus dem Bild von der Frau:

20160108051840_0.jpg

facepalm.gif Okay, zwei Dinge...

  1. Lass deinen Kerl in Ruhe, wenn er sich einen gemütlichen Abend mit etwas Lotion und seinen Pornos machen will! 4d6161fd.gif Er stört ja auch nicht, wenn du kochst oder bügelst oder was Frauen halt so machen, um sich gut zu fühlen. onioncleanplz.gif
  2. Was für ein bescheuertes Tattoo ist denn das?! 3c68bb64.gif Kein Kerl will beim Vögeln einer Frau auf ihrem Leib "Family First" lesen müssen! schuettel.gif Das ist doch wie ein Hinweis, welche Reihenfolge beim dörflichen Gangbang eingehalten werden sollte. Kein Wunder, wenn sich ihr Freund lieber ein paar Pornos widmen möchte.

Ansonsten hat mich bei der Lektüre eigentlich nur noch erschüttert, dass der In-And-Out-Zyklus bei Bands, für die Teeniemädchen schwärmen, anscheinend immer schneller läuft. In der aktuellen Ausgabe wird eine Band namens 5SOS gehypt, die angeblich eine der erfolgreichsten der Welt sein soll. (Nie gehört. 3eb4e7b3.gif )
In der Ausgabe davor wird die nicht mit einer Silbe erwähnt. Dafür steht in der neuen Bravo nix über die, die in der letzten drinstanden. Und wer in den Oktober-Bravos vorkam, existiert wohl inzwischen überhaupt nicht mal mehr im kollektiven Gedächtnis der Leser. Wie tragisch. 7f5341cc.gif


Geschrieben am

Nuff! Ich grüße das Volk.

Das neue Jahr ist nun schon eine Woche alt, und immer noch nicht hat sich derjenige bei mir gemeldet, der die 48 Millionen Euro im Lotto gewonnen hat und nun quasi die moralische Pflicht erfüllen müsste, mir was davon abzugeben. Unerhört. schmoll.gif

Ihr habt sicher gemerkt, dass ich wieder einen nervigen "Diese Website benutzt Cookies"-Hinweis eingebaut habe. Das hatte ich beim Redesign schlicht vergessen, weil ich das für absoluten Quatsch halte und verdrängt habe, dass die EU so einen Mumpitz verlangt.
Aber dass Politiker das Internet nicht verstehen, merkt man ja auch gerade wieder an der CSU, die tatsächlich von Facebook fordern will, jeden einzelnen Beitrag der Facebook-Nutzer vor der Veröffentlichung zu überprüfen. facepalm.gif

Der große Troll-Preis geht übrigens meiner Meinung nach ziemlich sicher an die Türkei. Erdogan erzählt fröhlich rum, dass er sich gerne das politische System des Dritten Reichs zum Vorbild für sein Land nehmen würde, und er möchte gerne kurdische Politiker in den Knast werfen, obwohl die gar nicht so blöde sind wie die von der CSU, der Kampf gegen den IS läuft eher so mit angezogener Handbremse, weil man lieber auf die Kurden losgeht, die oberste türkische Religionsbehörde veröffentlicht eine Fatwa, die Verliebten das Händchenhalten verbietet, und was macht die EU? Beitrittsverhandlungen, weil sie gehofft hat, dass die Türkei uns dann jede Menge Flüchtlinge vom Hals hält. Aber auch das macht sie nicht.
Wenn das keinen Pokal wert ist? ^^ Kein Wunder, dass sich Nordkorea jetzt notdürftig mit einer Wasserstoffbombe wieder ins Rennen bringen will.

Kommen wir nun aber endlich zu einer ernsten Sache: Lesbenpornos. 044.gif

20160107044009_0.jpg

Warum zur Hölle sind die Frauen in vielen Lesbenpornos unfähig, richtig miteinander zu knutschen, mit Zunge und so? Gerade wenn die Mädels nicht allzu verbraucht aussehen, gibt's oft nur Kindergartenküsschen, selbst wenn die sich sonst die Titten, Mösen und Ärsche lecken. motz.gif Es kostet sie offenbar größte Überwindung, auch nur die Zungenspitzen berühren zu lassen. 9bbc76d5.gif Ich verlange mehr Hingabe an die Kunst von den Darstellerinnen! Wenn Amateure auf Youtube überzeugender knutschen als professionelle Beischlaf-Aktricen, dann ist das beschämend, jawoll! ha!.gif

Und wo wir gerade dabei sind: Kann das Entwicklungshilfe-Ministerium für die Entsendung von Helfern nach Japan sorgen, die denen dort beibringen, wie man richtig küsst? Wenn die Rammelfilme aus dem Land der aufgehenden Sonne ein Indiz sind, so leidet die Bevölkerung unter akuter Missknutschung! lehrer.gif

20160107044009_1.jpg
Ihr könnt froh sein, dass es nur ein Bild ist und kein Video-Ausschnitt. Es ist erschütternd. 1b38f9e2.gif

Ich bin sehr gespannt über eure Ansichten zu diesem immens wichtigen, aber dennoch oft ignorierten Thema. 233cd70a.gif

So, jetzt hab ich mich aber genug von der Arbeit abgelenkt. Bis später! animaatjes-onion-09769.gif


Geschrieben am
Kategorie: Persönliches

Es folgt die Neujahrsansprache von Klopfer zur Lage der Nation. Es wird darum gebeten, das Masturbieren für die Zeit der Rede zu unterbrechen.

20151231143232_0.jpg

Nuff! Ich grüße das Volk.

Das Jahr 2015 ist so gut wie beendet, obwohl es nicht das vollbracht hat, was wir alle von ihm erwartet und gehofft hatten. Das Land ist tief gespalten, die Bevölkerung ist tief gespalten, mein Hintern ist tief gespalten. Nur eines dieser Dinge ist vollkommen in Ordnung.

Dahinter steht ein weiteres, viel umfangreicheres Problem: Die Leute lieben es zu spalten. Jede Differenz wird zu einem unüberwindlichen Graben hochstilisiert, der Kommunikation unmöglich macht, und der Gedanke an eventuelle Gemeinsamkeiten ist für die Menschen so unerträglich, dass all die Zwischentöne ausgeblendet werden: Du bist entweder A oder B, schwarz oder weiß, Team Edward oder Team Habichvergessenwiedertypohnehemdhieß, Engel oder Teufel. Der einzige Punkt, wo oft nicht mehr rein binär eingeteilt wird, ist das Geschlecht, und da kann man sich auch nicht so sicher sein, ob uns das wirklich gesellschaftlich voranbringt oder eigentlich nur noch mehr Schubladen erschafft, in die man gesteckt werden kann, um sich dann gegenseitig anzupampen.

Dabei will eigentlich jeder dasselbe: Er will in Ruhe essen, trinken, schlafen, kacken und einen Internetzugang. Und er wünscht sich die Sicherheit, auch in Zukunft noch in Ruhe essen, trinken, schlafen, kacken und im Internet surfen zu können, auch wenn jede Menge neuer Leute herkommen, die ebenfalls in Ruhe essen, trinken, schlafen, kacken und im Internet surfen wollen. Die Differenzen liegen dann eher in den Detailfragen, wie man das bewerkstelligen kann. Langsam kommt man auch auf die Idee, dass man mal miteinander darüber reden könnte, aber da man den Hauptteil des Jahres damit verbracht hat, sich anzuschreien und sich gegenseitig die Abwesenheit von Menschlichkeit und/oder Intelligenz zu bescheinigen, verlangt es gehörigen Optimismus, wenn man dort eine zeitnahe Verständigung erwarten möchte.

Dennoch gab es auch Lichtblicke. In erster Linie fällt mir da eigentlich nur die Erneuerung von Klopfers Web ein, die besser über die Runden ging, als ich in meiner pessimistischen Grundhaltung erwartet hatte. Da derzeit ein Drittel der Besucher mit Smartphone oder Tablet auf die Seite kommt, war dieser Kraftakt offenbar höchste Zeit. Im nächsten Jahr geht’s dann in die Vollen, was die inhaltliche Ausgestaltung angeht, gerade bei den Lästereien muss wieder mehr Nachschub her. Leider muss ich auch wieder ein bisschen mehr Geld mit Klopfers Web verdienen, da meine Haupteinnahmequelle (trotz gleichem Aufwand) etwas schwächer sprudelt. Deswegen hab ich in der Navigationsleiste als Unterpunkte bei „Guter Sex“ auch Direktlinks zu Amazon und GetDigital gesetzt, damit ihr – falls ihr so lieb sein wollt – mich schneller und bequemer unterstützen könnt. Ihr könnt mir aber auch helfen, ohne Geld auszugeben, indem ihr die Beiträge auf Klopfers Web, die euch gefallen, fleißig an eure Freunde weiterleitet oder je nach Möglichkeit über Twitter, Facebook, Google+ oder euren eigenen Fernsehsender verbreitet. Genauso könnt ihr mir gerne auch Ideen zukommen lassen für Kolumnen, Lästereien, Texte oder gar ganz neue Inhalte, die zu Klopfers Web passen würden. Und Nacktfotos von Damen, die könnt ihr mir auch zukommen lassen. Nicht nur für Klopfers Web, ich mag halt einfach Fotos von süßen, nackten Frauen. pervplz.gif

Klopfers Web wäre keine 16 Jahre alt geworden, wenn ihr, die Leser, nicht auch immer wieder dazu beigetragen hättet. Von eurem bloßen Besuch über Kommentare und Fundsachen bis hin zu Sachspenden, ihr tragt dazu bei, dass Klopfers Web nicht nur existieren, sondern eben auch Spaß machen kann. Dafür möchte ich euch aus vollem Herzen danken. Außerdem möchte ich euch für eure Treue danken – Klopfers Web hat so einige Besucher verloren in den letzten Jahren, aber ich hoffe für die, die immer noch da sind, dass sich eure Geduld immer wieder ausgezahlt hat, wenn euch hier wieder etwas zum Lachen gebracht hat. Ich bekomme gelegentlich Mails, in denen mir dafür gedankt wird, dass ich in schweren Zeiten für ein bisschen Freude gesorgt habe, dass ich Mut gemacht habe und dass ich es geschafft habe, neue Sichtweisen zu eröffnen. Ich glaube, diesen Dank sollte ich ebenfalls an euch weitergeben, denn ihr habt mir im Gegenzug ja auch Freude und Mut gemacht und mir Perspektiven eröffnet, die ich ohne euch vielleicht nie beachtet hätte.

Im nächsten Jahr wird es auf Klopfers Web ein paar Funktionen geben, mit denen sich User auch untereinander etwas kennenlernen können. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich dabei auch einige von euch besser kennenlernen kann. Ihr müsst dazu nicht mal unbedingt große Möpse haben.

Viele von euch werden sich sicherlich nachher für die Silvesternacht nach draußen begeben und mit Freunden Feuerwerk abbrennen. Viele werden eine Party feiern, andere haben sich sicher mit ihren Liebsten (oder Anwärtern auf den Posten) verabredet und können einigermaßen zuversichtlich sein, dass später noch geknallt wird. Vermutlich gibt’s aber auch viele, die den Jahreswechsel allein daheim verbringen, vor dem Fernseher oder Computer, vielleicht mit einer kleinen Flasche Sekt. (Ich werde wohl auch dazu gehören.) Aber egal, wo und wie ihr ins neue Jahr rutscht, ich wünsche euch für 2016 viel Gesundheit, Freude, Liebe, Glück – und natürlich viel Spaß (und dass ihr alle Finger behalten werdet, was ja in einer Silvesternacht nicht unbedingt garantiert ist). Und ihr könnt euch sicher sein, dass ich mein Glas auch auf euch erheben und an euch denken werde.

Wir sehen uns auf der anderen Seite.

Euer Klopfer


Geschrieben am

Nuff! Das Jahr ist erst vorbei, wenn ich es sage! 70bff581.gif

Nun ja, jedenfalls fehlte dieses Jahr noch etwas ganz Wichtiges: ein Update für Leute mit Durchblick!
Deswegen habe ich jetzt ein Mega-Update hochgeladen: 75 "neue" Durchblickfragen gibt es, mehr als bei jedem anderen Update*! Die Fragen stammen wieder aus uralten BRAVO-Heften (genauer: aus den Jahrgängen 1975-79).

*wenn man den Anfang nicht als Update betrachtet, weil das ja nur eine Zusammenführung der Fragen aus meinem Forum war...

Ich hoffe, es gefällt euch. Und da ich den Link dahin auch noch mehrfach bei Facebook, Twitter und Google+ spammen muss, damit auch genug Leute das sehen, habe ich mehrere der originalen Dr-Sommer-Fragen genommen, die es nicht ins Update geschafft haben, damit die Leute auch noch so was zum Gucken und Teilen haben. Die poste ich jetzt hier drunter, sobald ich sie auf den anderen Kanälen veröffentlicht habe. Da ich schon einige dieser Boni als Vorschau rausgehauen hab, kommen schon jetzt einige zusammen:

20151229004226_1.jpg

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen


Geschrieben am
Kategorie: Pornokommentare

Es ist Heiligabend, ein Tag der Besinnlichkeit und familienfreundlicher Unterhaltung. 016.gif
Es versteht sich von selbst, dass ich allen Lesern von Klopfers Web ein friedliches und freudiges Weihnachtsfest wünsche - und falls wir uns die nächsten Tage nicht mehr sehen, auch schöne Feiertage und einen unfallfreien Rutsch ins neue Jahr. (Ja, ich erzähl einen Teil davon auch im letzten Comiceintrag, der später kommt. Aber da einige ja über Facebook hierherkommen und dort nicht alle Fans die Comic-Einträge in ihrer Timeline angezeigt kriegen - Schande über dich, Facebook-Algorithmus - werde ich die ganzen Wünsche hier auch schon los.)

Als Geschenk von mir für euch möchte ich euch (ganz im Sinne dieses Familienfests) eine ganz frische XL-Ladung kommentierter Porno-Kommentare präsentieren. Über 50 sind es diesmal, und ich hoffe, dass sie euch mindestens ein herzhaftes Lachen entlocken, die Oma auf euch aufmerksam machen und euch in die Verlegenheit bringen, ihr erzählen zu müssen, worüber ihr euch da eigentlich so amüsiert. 07baa27a.gif

Nach dem super-erotischen Aufmacherbild geht's los!

20151224162426_0.jpg
*rrrr* Sexy.

Der Text geht noch weiter! Hier klicken, um den ganzen Eintrag zu lesen