Klopfers Web » Texte » Lästereien » Dragonball Z Movie - Super-Saiyajin Son Goku

Dragonball Z Movie - Super-Saiyajin Son Goku

Dragonball Z Uff, die Perspektiven der Ampel und des Hintergrunds passen ja nun gar nicht zueinander. (Merkt man, dass ich mich gelangweilt hab?)
Dragonball Z Langsam wird das zur Gewohnheit.
Dragonball Z Seine körperlichen Schmerzen sind nichts gegen die Enttäuschung, die ich wegen seiner erbärmlichen Leistung verspüre.
Dragonball Z Uh... Der sollte mal Clerasil probieren, seine Pickel sind mörderisch.
Dragonball Z Komm knuddeln!
Dragonball Z Das wird hart.
Dragonball Z Do you feel lucky?
Dragonball Z Well, do ya, Punk?

Piccolo und der geflügelte Orc kloppen sich jedenfalls in den Ruinen rund um das Raumschiff, bis Piccolo seinem Kontrahenten die Birne wegpustet, als dieser ihn zum Überlaufen überreden möchte. Son Gohan wird inzwischen mit lauter rosafarbenen Energiekugeln beharkt und muss feststellen, dass er gegen den grünen Wicht, der vermutlich schwer sauer ist, weil er nicht als Monster in der Serie „Die Gummibärenbande“ gecastet wurde, nichts ausrichten kann. Um die Schmach noch zu vergrößern, entschlüpfen dem Leib des Wichts einige Mini-Wichte, die sich wie die Blutegel an Son Gohan festsaugen und ihm die Energie klauen.
Bei der Gelegenheit: Dauernd wird in solchen Geschichten (ob nun Dragonball, Sailor Moon oder Matrix) so getan, als wären Menschen Batterien, denen man einfach so „Energie absaugen“ könnte. Dabei ist „menschliche Energie“ etwas höchst Unpräzises. Ich hätte gerade nicht die Energie, einen Topf Spaghetti zu kochen, aber für die oben erwähnten Damen wäre jede Menge Energie da. Also zumindest ausreichend für die mittelprächtigsten 52 Sekunden, die die Mädels je im Bett erleben würden. Sie könnten mir so quasi auch „Energie absaugen“, aber danach wäre sicher immer noch genug in mir vorhanden, um vor allen meinen Bekannten damit zu protzen. Yeah.

Dragonball Z
Dragonball Z Das würde ich vielleicht bei Bulma machen, wenn sie ihr kleines Schwarzes trägt, aber doch nicht bei nem Kerl...
Dragonball Z Rumms.
Dragonball Z Ich habe nie kapiert, wie sie diese Krater hinkriegen...
Dragonball Z Noch ein bisschen kuscheln...
Dragonball Z Du bist!
Dragonball Z Die Müllmänner sind da!
Dragonball Z Sohn, falls du stirbst, möchte ich dir vorher sagen... du warst ein Unfall.
Dragonball Z Lach doch mal, du alte Schmollbacke!

Son Gohan ist also mal wieder kurz vor dem Abnippeln, und Piccolo kann sich gerade noch von dem schwulen Elf befreien, der ihm an den Hufen hängt, um sich vor Gohan aufzubauen und die Photonentorpedos abzufangen, die auf den Knaben abgefeuert wurden. Was für ein Held, schnüff. Dummerweise hängt er deswegen so in den Seilen, dass er anschließend mit einem herzhaften Tritt aus dem Weg befördert werden kann. Bevor der Goblin aber Son Gohan endgültig das Licht auspustet, landen Gohans Papa und Krillin… Und wow, Son Goku zieht eine richtig angepisste Fratze. Er erinnert mich an Private Paula aus „Full Metal Jacket“, kurz bevor der seinen Ausbilder umnietet.

Dragonball Z Langsam glaub ich, der hat einen Knöchelfetisch.
Dragonball Z Hurra, Gesichtsficken!
Dragonball Z Er kam.
Dragonball Z Einer auf diesem Bild ist überflüssig.
Dragonball Z Aber hier befördert er sich gerade selbst aus dem Rennen.

Son Goku mischt die Bande also erst einmal so richtig auf, und Krillin bemerkt in einem Anfall plötzlicher Selbsterkenntnis: „Sieht so aus, als wäre ich hier überflüssig.“ Der Kandidat hat zehn Punkte, Einstein. Um die Sache nicht noch deprimierender für Krillin zu machen, bewegt Lord Slug seinen Hintern selbst vor das Raumschiff und stellt fachmännisch die außerirdische Herkunft von Son Goku fest, die dieser aber verleugnet, weil er seine Wurzeln irgendwie gar nicht so dufte findet. Also bezeichnet er sich als „Erdling“. Irgendwie wird in Science-Fiction-Geschichten immer gerne das Wort „Erdling“ verwendet, wenn „Mensch“ gemeint ist. Dabei sind Bäume, Hamster und Schabrackentapire ebenfalls Erdlinge.

Dragonball Z Ich glaub, eigentlich lieben sie sich.
Dragonball Z Seht ihr? Son Goku ist Hals über Kopf... äh... verliebt? Überwältigt? Blutig?
Dragonball Z Das gibt die schönen rosigen Bäckchen.
Dragonball Z Und hier ist er schon halbnackt.

Nach diesem kurzen Geplänkel gibt’s natürlich wieder Bambule, bei der sich Son Goku wie immer fast vollständig auf seine Fäuste verlässt und natürlich ordentlich die Hucke voll kriegt. Und das wirklich gründlich: Einige Minuten lang ist Goku für Slug nur ein Boxsack und steckt einen Schlag nach dem anderen ein – und für die Mädels zerreißt dabei sogar sein Anzug, damit die holde Weiblichkeit seine hormongeschwängerte Verliererbrust bewundern kann.

Dragonball Z Son Goku ist Feuer und Flamme.
Dragonball Z Er legt Lord Slug flach.
Dragonball Z Und Slug holt seinen Knüppel raus.

Kurz bevor Slug Goku aber endgültig ins Nirvana kloppen kann, reißt er sich zusammen und wird zu einem Super-Saiyajin. (Saiyajin ist die Bezeichnung für die außerirdische Rasse, zu der er gehört, und die können sich unter bestimmten Umständen in Super-Saiyajins verwandeln, die noch viel schneller und kräftiger sind. Ja, ich weiß. Ich find’s auch albern. Aber immerhin erklärt sich so der Titel des Films.) Zur Abwechslung wird also mal Slug vermöbelt und zusammengestaucht. Hier muss dem Regisseur aber eingefallen sein, dass der Film über fünfzig Minuten dauern sollte und es daher etwas zu früh wäre, den Endgegner zu besiegen. Also kündigt Slug an, auch mal den Knüppel rauszuholen. Und ja, er meint seinen Penis.

Dragonball Z Die grüne Farbe verrät es: Es ist Kermit!

Oh, nein, sorry, doch nicht. Er zieht zwar einen Teil seiner Klamotten aus, aber nur um zu zeigen, dass er ein Namekianer ist. Piccolo ist übrigens auch einer. (Und Gott auch.) Son Goku ist davon nun total verblüfft und schwer beeindruckt, obwohl er in der Serie schon häufiger Namekianer verdroschen hat und das eigentlich inzwischen nicht mehr viel zu bedeuten haben müsste. Allerdings ist Slug kein gewöhnlicher Namekianer, sondern weil er als Kind in einen Topf mit Zaubertrank fiel (oder so…), ist er ein Super-Namekianer. Ihr erkennt das Schema, oder? Die Kreativität sprudelte bei den Autoren nur so.

Dragonball Z Super-Erdling (Symbolfoto)
1
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Nach oben