Klopfers Web » Texte » Lästereien » Star Crash

Star Crash

Star Crash Oh...
Star Crash ... wie...
Star Crash ... schlecht.

Aber halt – die Amazonen sind zwar modetechnisch nicht über Xena hinausgekommen, und auch technisch scheinen sie nicht wirklich viel auf der Pfanne zu haben, wenn man sich die unbeholfene Metallfrau anguckt, aber sie haben Raumgleiter, die sie den Fliehenden auf den Hals schicken. Die folgende Kampfsequenz, bei der man es geschafft hat, die beiden Kontrahenten fast nie gleichzeitig in einer Einstellung zu zeigen (da stieß die italienische Tricktechnik wohl wie so oft in diesem Film an ihre Grenzen), geht aber natürlich siegreich für unsere Helden aus, wohl auch weil Akton so schön infantil "Feuerfeuerfeuer" brüllen kann.

Star Crash Ein Modell, was schon im Dunkeln nach Plastik aussieht, sieht im Hellen erst recht kackbillig aus.
Star Crash Stellas Kleidung lässt darauf schließen, dass die Dame überhaupt keinen Selbsterhaltungstrieb hat.
Star Crash Die modernste Frisur im Film, und die gehört einem Schneemann.

Der nächste Himmelskörper, der untersucht werden muss, ist ein Eisplanet, dessen Temperaturen laut Akton um tausende Grad absinken, sobald die Sonne untergeht. Offenbar ist es selbst der Physik dort zu kalt. Stella und Elle gehen also wieder mal auf Erkundungstour und finden die gefrorenen Leichen des Erkundungsschiffs, was nach der Explosion am Anfang auf dem Planeten geplumpst war. Eigentlich finden sie die nicht, der Regisseur war offenbar der Meinung, er könnte sich Komparsen sparen, indem er die Uniformen einfach mit Schnee auspolstert. Und weil Akton das Raumschiff mal wieder einige Kilometer von der Absturzstelle geparkt hat, müssen Stella und Elle wieder ewig weit latschen, um zum Schiff zurückzukehren.

Star Crash Der hat damit mehr Spaß als mit einer Playstation.
Star Crash Langsam glaube ich, Aktons Beziehung zur Technik ist ungesund.
Star Crash Laut Wettervorhersage war mit Niederschlägen zu rechnen.
Star Crash Klarer Fall: Frisurneid.

Im Schiff selbst spielt Akton mit einem Spezialeffekt rum und plaudert ein wenig mit dem Schiffscomputer, der in der großen gepellten Klöte auf der Kommandobrücke steckt. Allerdings dauert das Gespräch nicht lange, denn Thor schlägt ihm den Schädel ein.

Star Crash Und irgendwann singt er in einer Band namens Knorkator.
Star Crash Je cooler das Aussehen, desto höher ist der Charakter in diesem Bild.

Dann nimmt er Kontakt zum bösen Count auf, prahlt mit seiner Schlagtechnik und dem Gefrierbrand, dem Stella und Elle auf dem Planeten bald zum Opfer fallen dürften, und verspricht, er würde bald beim Count eintreffen, und zwar als "Prinz der Finsternis". Wenn der Film selbst schon solche Schoten ablässt, ist es echt schwer, Witze darüber zu machen.

Star Crash Die Wolken schimmern rechts durch den Berg. Wie schlecht.
Star Crash Warum parkt Akton eigentlich immer so weit weg?
Star Crash Warum sind die Stühle im Raumschiff rund, aber die Werkzeuge so eckig wie nur möglich?
Star Crash "Du bist ja sooo gemein!" Stella war sichtlich empört.

Thor muss aber bald feststellen, dass sein Abflug so bald nicht stattfinden kann, denn die Computerklöte stellt eine Panne im Antrieb fest, für die sie nicht programmiert ist. Während Thor verzweifelt versucht, den Fehler zu finden, klopfen außen Stella und Elle an und begehren Einlass. Der Prinz der Finsternis klärt die beiden über den Tod Aktons und seine Pläne auf, und ich wundere mich über die relative Kälte, mit der die Hinterbliebenen die Neuigkeit aufnehmen.

Star Crash ICH würde mich ja drauflegen.
Star Crash "Wir symbolisieren das Einfrieren, indem wir sie weiß anmalen und Schnee in den Schritt schmeißen!" "Okay, Herr Regisseur!"

Elle überredet Stella, sich in den Schnee zu legen und mit ihm Händchen zu halten, damit sie einfriert und nur ihr Herz von Elles Energie mollig warm gehalten wird. Ich dachte zuerst, dass es vielleicht auch wichtig wäre, das Hirn auf Temperatur zu halten, aber dann wurde mir klar, dass das bei Stella nur verschwendete Energie wäre. Elle richtet sich jedenfalls schon mal auf längeres Warten bis zur Rettung ein, was ich immer noch für reichlich optimistisch halte bei einem Eisplaneten, auf dem niemand landen wollen würde.

Star Crash Akton hat sich "tot" mehr bewegt als der lebendige Emperor.
Star Crash Sinnlos. Die Frisur kann nicht zerquetscht werden.
Star Crash Kung Fu Master Akton.
Star Crash "Niemand überlebt diese tödlichen Strahlen!"
Star Crash "Diese Strahlen wirst du nicht überleben!"

Der Prinz der Finsternis bekommt zur gleichen Zeit einen dicken Anschiss vom Count, weil er seinen faulen Hintern immer noch nicht zu seiner Heiligkeit bemüht hat. Bevor das Gespräch beendet werden kann, wacht Akton plötzlich wieder auf und prügelt sich mit Thor. Die Keilerei verläuft für Akton zunächst nicht wirklich gut, doch da blitzt es in seinen Augen und er bekommt Superkräfte. Thor schießt noch ein wenig mit einer Strahlenpistole auf Akton, aber der reflektiert sie mit seiner Hand und tötet so schließlich Thor. Meine Damen und Herren, wenn Sie nicht wissen, was man unter Deus Ex Machina versteht: Das ist ein Musterbeispiel. Aber keine Angst, falls es noch nicht ganz klar wurde. Von der Sorte kommen noch ein paar.

Star Crash Okay, Elle, du verpisst dich jetzt mal für fünf Minuten und lässt mich mit Schneewittchen alleine...
Star Crash Fünf Minuten bei 750 Watt, nach drei Minuten durchrühren.
Star Crash Wenn sie einen Freund hätte, würde sie bestimmt reflexartig ihre kalten Füße unter seine Bettdecke stecken.
Star Crash Das wäre mal die Gelegenheit gewesen, ihre Wimperntusche loszuwerden, aber nein...

Akton holt schließlich Elle und Stella wieder an Bord, wobei er Stella erst einmal mit seinen neuen Kräften auftauen muss. Ihr Make-Up ist übrigens offenbar frostfest. Nachdem Stella wieder knusprig ist, überlegen sie und Elle, wie man die Panne des Raumschiffs wieder beheben könnte, während Akton grinsend wie ein Honigkuchenpferd im Hintergrund steht und schließlich verkündet, dass er in die Zukunft sehen kann, daher von Thors Verrat gewusst hätte und das Schiff selbst sabotierte, um seine Pläne zu durchkreuzen. Stella merkt an, dass er sie dann in den letzten Jahren vor vielen Schwierigkeiten hätte bewahren können, was Akton altklug mit der Erklärung abkanzelt, dass sie damit die Zukunft geändert hätte, was gegen das Gesetz verstoßen würde. Das wäre eine stichhaltige Erklärung, wenn die beiden keine Schmuggler wären und dauernd gegen Gesetze verstoßen hätten.

Star Crash Soll das rote Dreieck auf Stellas Höschen ein Hinweis sein?
Star Crash
Star Crash 70er Jahre. Da waren Lavalampen groovy.
Star Crash Elle fühlt sich funky.
Star Crash Stella hat nen dicken Kopp.

Nach einer weiteren langweiligen Reise durch das bunteste Universum, was man sich vorstellen kann, treffen sie beim Planeten Dimondia ein, nach Aktons Auskunft ein wüster, vollkommen verödeter Planet, auf dem die dritte Rettungsfähre sein soll. Bevor sie aber landen können, trifft der rote Energiestrahl das Raumschiff, und wieder halten sich alle den Kopp, werden irre und wälzen sich auf dem Boden. Auch Elle, der auf Wahnsinn nicht programmiert ist. Der fing sogar als erstes an. Nur Akton bleibt relativ gelassen und schnauzt den Computer an, er möge doch etwas tun. Nach kurzer Zeit hört der Angriff aber von allein auf.

Star Crash Haha, der Roboter hält nix aus.

Akton lacht blöde, hilft Stella auf die Beine und erklärt ihr triumphierend, dass sie gerade eine Attacke der schlimmsten Waffe, die es gibt, überlebt hätten. Also besteht die Waffe nur darin, dass sie die Leute ein paar Minuten wahnsinnig macht. Warum dann am Anfang des Films ein Raumschiff explodiert ist, erklärt das nicht, ebenso wenig, warum Roboter Elle mit verschmorten Drähten am Boden liegt.

Star Crash Stella schleppt immer eine Pistole mit, aber die feuert sie nie ab.
Star Crash Na wer wird das wohl sein?
Star Crash Selbst im Maßstab 1:1 sehen die Raumschiffe nach Billigscheiß aus. Hatten die Leute nicht mehr als Obi-Wandfarbe, um die Raumschiffe etwas interessanter zu gestalten?
Star Crash Springer auf Elle 1.
Star Crash Elle, der Revolverheld.
Star Crash Elle, der kaputte Revolverheld.
Star Crash Der Junge sieht aus, als wenn er Dutzende von Hautärzten für Jahrzehnte beschäftigen könnte.
Star Crash Hoffentlich muss der erste Träger nicht pupsen.

Um ihren Gefrierbrand zu schützen, zieht sich Stella wieder ihre Frischhaltefolie mit dem eingebauten Keuschheitsgürtel über den Bikini und geht mit Elle wieder auf Erkundungstour. Sie latschen ein wenig am Vesuv herum und finden schließlich die dritte Rettungskapsel. Als Elle näher herangeht, wird Stella plötzlich angegriffen von... Himmel, kann mich jemand erschießen? Hier wird echt kein billiges SF-Klischee ausgelassen. Stella wird von Höhlenmenschen mit Keulen angegriffen, und als Elle helfen will, wird er zu Klump gehauen. Stella wird gefangen genommen, an einem Stahlträger gefesselt und in Fred Feuersteins Lager gebracht, wobei sie ununterbrochen um Hilfe schreit.

Star Crash Hilfe, ich bin zu schön zum sterben!

Schnitt ins Lager, welches viele kleine Lagerfeuer und viele mittelgroße Höhlenmenschen beherbergt. Stella hat nicht aufgehört, um Hilfe zu schreien. Ja, Baby, ruf noch mal um Hilfe. Dieses Mal hört's bestimmt einer, der die vorherigen tausend Hilferufe nicht mitbekommen hat.

Star Crash
Star Crash
Star Crash Hey Baby, gib mir einen Kuss.
Star Crash Komm, spielen wir Hoppe Hoppe Reiter.

Oh, es hört tatsächlich einer. Eine Gestalt mit einer hässlichen Maske taucht auf einem Hügel auf und verjagt die Urmenschen mit Laserstrahlen, die aus den Augen der Maske blitzen. Die pure Eleganz des Auftritts und die coole Lässigkeit, mit der die Person Stella befreit, in ein Höhlensystem bringt und nach einigen Schritten fix und fertig auf einem Stein niedersinkt, lassen nur einen Schluss zu.

Star Crash "Seh ich besser aus ohne Maske?" - "Nein."

Richtig, es ist David Hasselhoff, der nach dem Dreh des Films als Knight Rider die Schwachen schützen, mit einem Lied die Berliner Mauer im Alleingang niederreißen und als Bademeister Playboyluder zu Serienstars machen wird. So antwortet er aber nicht auf Stellas Frage, wer er sei. Nein, er nimmt seine Maske ab und erzählt, dass die kaum mehr Energie hätte und daher wenig geeignet ist, die Steinzeitfreaks noch einmal abzuwehren. Erst später erzählt er, dass er Simon heißt. Außerdem schiebt er ziemlichen Frust, weil er der einzige Überlebende des Absturzes auf dem Planeten ist und sie außerdem die geheime Basis des Counts nicht gefunden haben. Stella verkündet aber froh, dass sie ihn, Simon, schon überall gesucht hätten, und das Treffen jetzt schon ziemlich knorke wäre. Woher sie weiß, dass sie irgendeinen Simon finden sollten, ist mir schleierhaft, das wurde nämlich nie gesagt.

Star Crash Hier sagt er tatsächlich zu ihr: "Bleib dicht hinter mir!"...
Star Crash ... und schiebt sie dann vor sich her. Was für ein Held.
Star Crash Gewalt gegen Eingeborene.
Star Crash Ich würde mich auch so festklammern.
Star Crash Luke?
Star Crash Na gut, Akton züngelt wenigstens nicht mit seiner Schwester rum.
Star Crash Simon überlegt angestrengt, ob Aktons Afro prächtiger ist als seiner.

Stella und Simon laufen nun mehrere Male durch die immer gleichen Höhlenkulissen, bis sie wieder von den Höhlenmenschen angegriffen werden. Der Kampf verläuft trotz Simons heldenhafter Bemühungen nicht so gut, bis Akton auftaucht, und zwar mit einem *schluck* Laserschwert. Ich frage noch mal: Kann mich jemand erschießen? Wie dreist kann ein Film sein? Akton schlitzt einige Höhlenmenschen mit seinem Schwert auf und verjagt so den Rest. Simon kommt auf die tolle Idee, dass man mit Aktons Hilfe doch noch den geheimen Planeten des Counts finden könnte. Akton hält das aber nicht für nötig, und bevor Simon und Stella ganz empört reagieren können, stellt Akton klar, dass sie sich schon auf dem Planeten des Counts befinden. Die "schlimmste Waffe, die es gibt" und die Höhlenmenschen wären die zwei Wächter, von der die Amazonenkönigin gesprochen hat. Na dann ist ja alles klar.

Star Crash Man hat sich nicht mal Mühe gegeben, den Eingang zur Basis auch nur ein wenig überzeugend aussehen zu lassen.
Star Crash Sieht aus, als wenn täglich eine Putzfrau vorbeikommt.

Sie laufen nunmehr zu dritt durch die Höhlen und erreichen schließlich die Basis. Akton macht einen auf Fremdenführer und erklärt, wo sie sich gerade befinden, wo der Aufzug hinführt, den sie betreten, und was die ganzen Apparate im Kontrollzentrum machen, in welches sie gelangen. Alles sei vom Schicksal vorherbestimmt, deswegen würden sie sowieso bald auf alles eine Antwort erhalten. Ich mochte ihn lieber, als er noch enthusiastisch, aber nutzlos war. Der rote Energiestrahl, der Monster in die Hirne der Leute projiziert und sie so irre macht, wird also von den Computern des Kontrollzentrums gesteuert, und zwar per Zeitschaltuhr. Scheint ein ziemlich doofes System zu sein, wenn es sich darauf verlässt, dass die Gegner keine Ausdauer haben. Stella, die olle Informatikerin, stellt fachkundig fest, dass die sich selbst programmierenden Computer vermutlich ewig laufen könnten. Wenn der Count selbst programmierende Computer herstellen kann, könnte er eigentlich so viel Geld machen, dass er in der Lage wäre, die Galaxie vom Emperor zu kaufen. Allerdings sind die hier ja alle nicht so helle.

Star Crash Man kam mit der Kamera vermutlich nicht näher heran, weil das Stromkabel zu kurz war.
Star Crash Komm, Schnucki, wer ist der Schönste von uns dreien?

Sie lassen an der Kontrollkonsole noch ein wenig dussligen Dialog ab (Akton: "Nun, Schicksal, nimm deinen Lauf." – Stella: "Nein, das dürfen wir nicht zulassen!" – Simon: "Wir müssen sie zerstören. Sofort."), als plötzlich der Count mit seinen Schergen (und seinen beiden Metallrobotern) eintritt. Stolz erklärt er, wie er erkannt habe, dass der Erfolg von Stella, Akton und Simon sein Triumph sein würde. Nach der Auskunft seines Lakaien, dass sie noch einen halben Quadranten Zeit hätten, übersetzt der Count, dass in weniger als einer Stunde der Planet in die Luft (oder muss ich "Normalatmosphäre" schreiben?) fliegen würde. Öh... Meister? Ich will ja nicht deine Genialität in Frage stellen, aber sprengst du damit nicht deine tolle Superwaffe?

Star Crash Ich bin von hoher Gesinnung, Schlampe.
Star Crash Ich bin verraten worden, wurde eingefroren, von Höhlenmenschen gefesselt und vermöbelt und werde bald sterben. Aber wirklich verletzt hat mich, dass du mir nicht gesagt hast, dass du der Sohn des Emperors bist.
Star Crash Der hat noch mehr Spaß als der Zuschauer.

Der Count verkündet, dass die drei Helden dieses Spektakel hautnah erleben würden, und als Simon mit dem Zorn des Emperors droht, fügt der Count hinzu, dass der Emperor schon auf dem Weg sei und sich ebenfalls auf dem Planeten befinden würde, wenn das Feuerwerk losgeht. Nebenbei spricht er Simon auch noch als "Hoheit" an und lässt damit die Bombe platzen, dass Simon die Lendenfrucht des Emperors ist. Überrascht das noch wen? Ja, Stella. Aber die ist auch die einzige. Simon wusste es eh, Jedi-Ritter Akton sowieso, und als Zuschauer ist man auch nicht total bekloppt. Der Dialog ist aber auch wieder eine Perle der Dichtkunst. Stella: "Hoheit?" – Simon: "Verzeih mir, Stella, aber am Anfang wusste ich nicht, auf welcher Seite du stehst. Und später wusste ich nicht, wie ich es dir sagen sollte." – Stella guck verletzt, schnief. – Akton: "Ja, es ist Simon. [Mensch, das weiß sie! Sie hat Simon doch selbst gesagt, dass sie nach ihm, Simon, gesucht haben.] Sohn des Emperors und Thronerbe." – Count: "Muhahaha!" Hilfe, eine Erbmonarchie. Und The Hoff als Thronerbe. Kein Wunder, dass Thor zum Count übergelaufen ist.

1
Dir hat's gefallen? Dann erzähl deinen Freunden davon!

Nach oben