Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41609 Fragen gestellt, davon sind 15 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


Am 12. November soll ja ein sogenannter "Bundesweiter Schülerstreik" stattfinden. Ich persönlich finde die Aktion aus mehreren Gründen (teilweise lächerliche Forderungen wie die Wahl des Schulleiters von Schülern und Abschaffung der Noten, aber auch weil die Idee die Schule für bessere Bildung zu schwänzen etwas grenzwertig ist) kindisch und demagogisch. Ich denke das Bildungssystem ist durchaus reformbedürftig, aber ich finde ein "Schülerstreik" setzt da falsche Signale. Was hälst du von der Aktion?
Danke für die Information, bisher habe ich nichts von dieser Aktion gehört. Ein Schülerstreik gerade für solche Dinge ist wirklich extrem albern und kindisch, und wer so etwas macht, hat definitiv nicht die Reife, um z.B. den Schulleiter wählen zu können. Ich glaube, eine Schulreform sollte wirklich anders aussehen als eine Abschaffung der Noten (was soll das bringen?) und die Wahl von Schulleitern.
Zu meiner Zeit haben wir Schüler (gemeinsam mit den angestellten Lehrern) mal vor dem Landtag in Potsdam für mehr Geld für die Bildung demonstriert, aber das war wirklich eine politische Demo.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren