Frag den Hasen

In Fragen suchen


Alte Frage anzeigen
#

Hier beantworte ich Fragen, die mir die Besucher gestellt haben, die aber nicht häufig genug sind, um im FAQ aufzutauchen. Insgesamt wurden bisher 41551 Fragen gestellt, davon sind 13 Fragen noch unbeantwortet.
Wichtig: Es gibt keine Belohnungen für die zigtausendste Frage oder sonst irgendein Jubiläum, Fragen wie "Wie geht's?" werden nicht beantwortet, und die Fragen-IDs unterscheiden sich von der Zahl der gestellten Fragen, weil die Nummern gelöschter Fragen nicht neu vergeben werden. Und welche Musik ich höre, kann man mit der Suchfunktion rechts herausfinden (oder geht direkt zu Frage 127).


Smilies + Codes
Auf vorhandene Fragen kannst du mit #Fragennummer (z.B. #1234) oder mit [frage=Fragennummer]Text[/frage] verlinken.

Hinweis: Es muss Javascript im Browser aktiviert sein.

Zurück zu allen Fragen


In der Frage mit der id 3198 hast du gemeint, die von jugendschutz.net müssten nicht beweisen, dass z.B. Analkommando jugendgefährdend sei.

Meine Frage dazu: Wie sollen die das beweisen? Sollen die Vergleichsstudien machen, mit ca 200 Jugendlichen, der einen Hälfte zeigen sie dein Material, der anderen nicht und nach 20 Jahren vergleichen sie, wie sich die beiden Gruppen entwickelt haben?

Ich glaube, das wäre fast ein bisschen aufwändig, auch wenn die Qualität deiner Seite dies durchaus rechtfertigen würde. (So, jetzt auch noch ein bisschen Schleimerei reingebracht :-D)
Wäre doch eine Möglichkeit. Oder sie zeigen wenigstens zwei Jugendliche, die von meiner Rezension negativ beeinflusst wurden.
Dass die nämlich einfach behaupten können, irgendwas wäre schädlich, ohne es beweisen zu müssen, und aufgrund dieser Behauptung irgendwas verboten wird, finde ich nämlich ganz falsch.
Gefragt: Beantwortet: - Auf diese Frage reagieren